E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XK120-150, D Type, E-Type, MK, 420(G), S-Type  >>  rapider Bremsflüssigkeitsverlust EV12
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
Woolfi
registrierter Benutzer
Dreieich / Frankfurt



BeitragVerfasst am: Mi 04 Sep, 2019 12:38    Titel: rapider Bremsflüssigkeitsverlust EV12  

An meinem EV12 tritt sich das Bremspedal plötzlich relativ leicht ganz durch. Man hat im Fuß das Gefühl als würde die Flüssigkeit fast widerstandlos durch das System fließen und irgengendwo austreten. Mittlerweile ist der obere Bremsflüssigkeitsbehälter leer und aus dem unteren läuft es über.
Woran kann das liegen ? Ist der große Bremszylinder, der vorne wie eine große Scheibe mit ca. 10 cm Durchmesser hat, defekt ? Hat in ihm eine Membran ein Loch oder funktioniert ein innenliegendes Ventil nicht korrekt ?
Mit freundlichen Grüßen Wolfgang Gatza
Wer liefert was?
      
uaw2001
Sponsor 2019
Wershofen



BeitragVerfasst am: Mi 04 Sep, 2019 18:16    Titel:  

Hallo Wolfgang Gatza,
ich hatte bei meinem S-Type vor Jahren einen ähnlichen Fall. Bremsflüssigkeit verschwand einfach, ohne äußerlich auszutreten. Ursache: Ein Leck in der Membran des Bremskraftverstärkers. Die Flüssigkeit sammelte sich darin. Schlimm war, dass sie angesaugt wurde und in den Zylindern den Ölfilm zerstörte. Folge davon war kapitaler Lagerschaden und Kolbenfresser. Also Vorsicht, vielleicht handelt es sich um einen ähnlich gelagerten Fall.
Viel Glück beim Finden der Ursache wünscht
Udo
Wer liefert was?
      
Gerhard Meyer
registrierter Benutzer
Wedemark



BeitragVerfasst am: Mi 04 Sep, 2019 19:12    Titel:  

Hallo,

was Udo schreibt ist richtig. Ich denke, daß der Nehmerzylinder undicht ist und die
Bremsflüssigkeit jetzt im Bremsservogerät ist. Daß die Bremsflüssigkeit bereits in
den Zylindern ist, glaube ich allerdings nicht. Beim E ist ja noch der Vakuumbehälter
dazwischen. Es gibt für das Servogerät und Nehmerzylinder einen Reparatursatz
und damit kann man das recht einfach selbst reparieren. Nur beim Nehmerzylinder
muß man etwas aufpassen.

Gruß, Gerd
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2018
Hamburg



BeitragVerfasst am: Mi 04 Sep, 2019 19:25    Titel:  

Moin Wolfgang,

ich denke es liegt am Bremsdruckausfallschalter. Der kontrolliert den Druck der vorderen zu den hinteren Bremsen. Wenn dort das Ventil defekt ist drückt die Brühe von hinten nach vorne oder umgekehrt. Kenne mich leider nicht damit aus. Einzelteile sind schwer zu beschaffen. Vor ca. einem Jahr hatte schon mal hier ein User das Problem.

Zur Anschauung siehe hier:

https://www.limora.com/de/englische-marken/jaguar/jaguar-e-type-v12-serie-3-1971-1974/bremssystem/bremsleitungen-lhd-modelle.html#24

Gruß
Rainer
Wer liefert was?
      
Woolfi
registrierter Benutzer
Dreieich / Frankfurt



BeitragVerfasst am: Mi 04 Sep, 2019 22:53    Titel:  

Ich habe mal ein bischen probiert:
Wenn der obere Bremsflüssigkeitsbehälter voll und der untere leer ist und ich das Bremspedal Pedal immer wieder voll durchtrete, wird die Bremsflüssigkeit vom oberen Bremsflüssigkeitsbehälter in den unteren gepumpt. Irgendwo ist etwas undicht, was normalerweise dicht ist.
Leider konnte ich bisher noch nicht erkennen, an welches Bauteil der untere Bremsflüssigkeitsbehälter mit eine schwarzen Schlauch angeschlossen ist. Ich werde morgen versuchen zu erkennen, wo der Schlauch endet.
Ich vermute momentan, dass er zum Bremswarnschalter führt.

ich hatte die letzten Jahre beim Erststart im Frühjahr immer folgendes Phänomen. Der obere Bremsflüssigkeitsschalter war fast leer, es waren keine Tropfen unter dem Wagen zu finden und es rauchte aus einem Auspuffrohr für 5 bis 15 Minuten stark. Ich glaubte eigentlich immer, dass ein Schwimmer hing oder das Schwimmerventil sich in Stellung "offen" durch die lange Standzeit "verklebt" hatte und das Gemisch dadurch sehr fett wurde. Nach einigen Minuten Fahrt ließt das Rauchen dann nach.
Mittlerweile vermute ich, dass die Ursache des Rauchens auch das Ansaugen von Bremsflüssigkeit in Brennräume gewesen sein könnte.
Eventuell habe ich im Moment zwei Mängel am Bremssystem: ein Loch in einer Membran UND ein undichte Stelle zum unteren Bremsdruckausfallschalter.

Mit freundlichen Grüßen Wolfgang Gatza

Mit freundlichen Grüßen Wolfgang Gatza
Wer liefert was?
      
Woolfi
registrierter Benutzer
Dreieich / Frankfurt



BeitragVerfasst am: Do 05 Sep, 2019 11:11    Titel:  

Hallo
ich habe mich drangemacht. Auszubauen sind: untere Blechverkleidungen,
Reservoir , Hauptbremszylinder , schläuche , Verteiler für hintere und vordere Bremsen. Mit vielGefummel ging er dann raus.
Für den, der noch nicht beim Bremsen ins Leere trat ( saublödes Gefühl , wer die Wirkung der Handbremse kennt ) Den Servo hab ich vor 2 Jahren neu eingebaut.

Durch irgendeine innere Undichtigkeit pumpt der Servo die Bremsflüssigkeit vom oberen Behälter in den unteren , die Bremse zieht dann irgendwann Luft und das wars.

Das habe ich im jaguar-forum von 2004 gefunden.

Ein kompetenter Inhaber einer Jaguar-Werksttat gab mir den Rat, den Bremsservo komplett zu ersetzen und nicht zu versuchen, ihn zu überholen. Das ginge manchmal schief. Man spart ca. 240 Euro, wenn man nur den Zylinder und einen Überholsatz kauft und verbraucht dafür Zeit mit ungewissem Ausgang.
Ich habe einen neuen kompletten Bremsservo mit Zylinder bestellt und werde ihn nächste Woche montieren. Dazu müssen leider das Pedalgehäuse, der Hauptbremszylinder, der Unterdruckspeicher und das Heizgebläse demontiert werden.
MfG Wolfgang Gatza


Zuletzt bearbeitet von Woolfi am Do 05 Sep, 2019 18:43, insgesamt einmal bearbeitet
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2018
Hamburg



BeitragVerfasst am: Do 05 Sep, 2019 18:34    Titel:  

https://www.jaguar-forum.de/forum/viewtopic.php?t=62600&highlight=bremsdruckausfallschalter

Gruß
Rainer
Wer liefert was?
      
Woolfi
registrierter Benutzer
Dreieich / Frankfurt



BeitragVerfasst am: Di 10 Sep, 2019 22:45    Titel:  

Nach dem Ausbau des schwarzen brotlaibähnlichen Unterdruckbehälters, konnte ich eine kleine Menge Bremsflüßigkeit aus diesem auskippen.
Ich vermute, dass eine Dichtung innerhalb des Bremsservo-Zylinders defekt ist und vom Druckraum vor dem Kolben statt in die Bremsleitungen zu den Radbremszylindern ziwschen Dichtung und Zylinderwand zurück in den Raum des Zylinders gedrückt wurde, an den das untere Bremsflüßigkeitsreservoir angschlossen ist. In dieses Reservoir wurde dadurch die Bremsflüßigkeit bei jedem Tritt aus das Bremspedal gefördert.
Der Verlust der Dichtigkeit setzte innerhalb eines Tages ein.
Mit freundlichen Grüßen Wolfgang Gatza
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2018
Hamburg



BeitragVerfasst am: Mi 11 Sep, 2019 20:53    Titel:  

Moin Wolfgang,

irgendwann geht alles kaputt, dazu kommt noch, wie in Deinem Fall, Standschäden. Bist ja ein paar Jahre wegen der defekten IRS auch nicht gefahren. So etwas mögen die Bremsen nie nicht. Aber nun geht's ja mit allem voran, auch wenn die Saison so langsam zu Ende geht. Bei den jetzigen 20 Grad kann man offen ja noch schön ein paar Runden drehen...

VG
Rainer
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: