E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XJ40 - XJ81 - X300  >>  Neues Problem - Fail/ Fuel 26...
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
tjm-hamburg
registrierter Benutzer
Hamburg



BeitragVerfasst am: Mo 09 Sep, 2019 18:46    Titel: Neues Problem - Fail/ Fuel 26...  

So, nachdem die Getriebenummer überstanden scheint, kommt nun die nächste Nummer:

- Bei Start läuft er nach ca. 2 Sekunden sehr schlecht und ist nur nur konsequentes Gasgeben am Laufen zu halten. Ca. 2-3 Minuten muss man ihn so bei ca. 1500 RPM halten, danach hält er sich allein - wenn auch gefühlt noch unrund.

- Fahren ist danach möglich, aber nicht schön.

- Engine Check kam bei der ersten längeren Fahrt, im VPM-Speicher kommt der Fehlercode 26 (Fail/Fuel) - dies soll auf verkehrtes Gemisch hindeuten/ Nebenluft anzeigen?

- Alle (erreichbaren) Schläuche, Leitungen und Dichtungen ausgiebig mit Bremsenreiniger untersucht - leider ohne Erfolg.

Was kann es nun noch sein?

- Lambdasonden?
- Airflow Meter?

Was macht Sinn, nun zu Prüfen - oder bin ich auf der ganz verkehrten Fährte?

Verzweifelt aus Hamburg,

tjm
Wer liefert was?
      
newyankee
registrierter Benutzer
HH



BeitragVerfasst am: Di 10 Sep, 2019 7:28    Titel: Fuel Fail 26=Mageres Gemisch  

Moin,

(ich habe etwas präzisiert - Danke Wieseldiesel - mein eigentlicher erster Verdacht ist das elektrisch gesteuerte LL-Regelventil).

Lambdasondensignal messen, um diese als Fehlerquelle auszuschließen. Und zwar im Leerlauf und später auch bei warmem Motor. Muss um ca 0,5 V schwanken. Bitte auch die Heizung bzw deren Widerstand messen. Wenn der offen ist, ist evtl die Lambdasondenheizung defekt. Lamdasonden können generisch von Bosch oder No-Name verwendet werden (3-polig). Nur der Stecker ist zu tauschen. Mögliche Fehlerquellen sind die Lambdasonde selbst, natürlich die Verbindungen.

Aber auch die Leerlauf-Regelung. Wenn diese klemmt, je nachdem in welcher Stellung, könnte das dazu führen, dass im LL bei Kaltstart nicht die korrekte Menge Luft zugeführt wird. (Ich kenne den Aufbau beim 3.2 Liter nicht genau, vermute aber, dass das Standard LL-Regelventil verbaut ist wie beim 4.0). Du müsstest bei kaltem und warmem Motor prüfen, ob das LL-Regelventil Luft durchlässt (kalt) und schließt (warm). Das Teil sitzt in der Mitte des Ansaugkrümmers. Das gibt es als Renault-Teil für kleines Geld.

Natürlich müssen auch vorher alle Vakuum-Schläuche geprüft werden, ob dran und dicht.

In zweiter Linie kommt der Luftmassenmesser in Betracht.

Gruß
Guido


Zuletzt bearbeitet von newyankee am Do 12 Sep, 2019 7:09, insgesamt 3-mal bearbeitet
Wer liefert was?
      
Wieseldiesel
registrierter Benutzer
EUDSSR



BeitragVerfasst am: Do 12 Sep, 2019 5:01    Titel:  

Hallo, das ist zwar eine schöne Theorie mit der
Lambdasonde- aber gleich nach dem Kaltstart
ist die Sondenregelung ja noch garnicht aktiv.
Leerlaufsteller wäre wohl eher möglich.
Kann es sein, daß er viel zu fett läuft?
Vielleicht ein Temperaturgeber oder
defekte Kaltstartanhebung?
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen:

Jaguar Ersatzteile für XJ40, X300, XJ8