E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XJ - ab 2010 (V8, V6, Diesel)  >>  Gibt es einen Tiefenspeicher im Steuergerät, der nicht gelöscht werden kann?
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
TribunM
registrierter Benutzer
Essen



BeitragVerfasst am: Do 13 Feb, 2020 13:24    Titel: Gibt es einen Tiefenspeicher im Steuergerät, der nicht gelöscht werden kann?  

Hallo Jaguar Freunde,

ich bin nicht der Autospezialist, daher frage ich hier einmal nach, wo sicher einige Profis auf dem gefragten Gebiet sind.

Ich habe vor knapp drei Wochen einen Jaguar XJ von 2016 gekauft.

Ich bin den auf Grund von Krankheit nur knapp 200 Km gefahren. Alles war soweit in Ordnung.

Jetzt bin ich kürzlich eine längere Strecke von Hannover Richtung Berlin und zurück gefahren. Ich gehöre zu den Tempomat Fahrern und fahre entsprechend selten über 130 Km/h. Abgesehen davon war es eh voll und man konnte gar nicht schneller.

Auf dem Heimweg gingen dann auf einmal alle Lampen an und es ging nix mehr - Probleme mit dem Getriebe. Ich musste den gelben Engel holen und das Auto abschleppen lassen. Ich hatte echt Schwein, dass es nur 20Km noch bis nach Hause waren.

Naja es stellte sich raus, dass ich einen ordentlich Getriebeschaden habe und dass obwohl ich das Auto wirklich nie getreten habe und sehr behutsam gefahren bin. Es gab keine Geräusche ooder sonstige Anhaltspunkte. Ich kann mir das einfach nicht erklären. Meine Vermutung ist daher, dass der Wagen bereits vorher irgendwie einen Weg hatte und mir das wohlmöglich sogar mutwillig verschwiegen wurde.

Ein Kumpel von mir hat eine freie Werkstatt und hat sich das Fahrzeug angesehen und natürlich auch den Fehlerspeicher ausgelesen. Im letzteren war nichts zu finden bzw. der Fehlerspeicher war bis kurz vor dem Vorfall sauber. Außer Kleinigkeiten. Somit gab es von Steuergerätseite keine Vorzeichen oder dergleichen.

Aber mittlerweile kann man bereits für wenige Euro Geräte kaufen, welche den Speicher auslesen und selbst Getriebe oder Motor Codes komplett löschen können. Das wird also kein Problem sein, dahingehend etwas zu löschen.

Allerdings meinte mein Kumpel - ohne es genau zu wissen - dass eine Jaguar Werkststatt vielleicht noch einen tieferen Einblick in das Steuergerät haben könnte, als er. Aber stimmt das?

Ich meine mich zu erinnern, dass die in der Jaguar Werkstatt auch "normale" Bosch Geräte verwenden so wie in fast jeder Werkstatt auch. Mein Kumpel hat auch ein Bosch Gerät.

Meine Hauptfrage ist daher:
Gibt es so eine Art Tiefenspeicher, der nicht gelöscht aber eben auch nicht so einfach ausgelesen werden kann?

Das wäre natürlich grandios. Vielleicht könnte man dann auch feststellen, ob nicht bereits vor dem Kauf Probleme aufgetreten sind und das dann als Anhaltspunkt für weitere Schritte verwenden.

Nach mehreren Monaten Fahren oder einer rasanten Fahrt und bei vielen Kilometer kann so etwas vielleicht aufkommen, aber in diesem Fall so plötzlich? Inspektion, Motorölwechsel wurden gemacht usw. Das kommt mir alles echt spanisch vor, zumal der Jaguar knapp 60.000 Km gelaufen ist. Das ist ja nichts.

Danke schonmal.
Wer liefert was?
      
Timmi_1
Moderator
Schweinfurt



BeitragVerfasst am: Do 13 Feb, 2020 19:54    Titel:  

Hallo

Jaguar Fahrzeuge sollten (müssen) immer mit einem "Jaguardiagnosesystem" ausgelesen werden, nur so kann eine anständige Diagnose erstellt werden.
Einen "ordentlichen Getriebeschaden" bei dieser Laufleistung, sofern diese korrekt ist, kann ich mir nicht vorstellen.
Meine Empfehlung: Schaffe das Auto, auch wenn Du einen KFZ-Kumpel hast, in eine richtige Jaguarwerkstatt und lasse diese eine fahrzeugspezifische Diagnose stellen. Das Ergebiss kanst Du dann hier einstellen.
"Alle Lampen an und nichts geht mehr" kann gerade bei Jaguar unterschiedlichste Ursachen haben.

Grüße von Timmi
Wer liefert was?
      
TribunM
registrierter Benutzer
Essen



BeitragVerfasst am: Do 13 Feb, 2020 20:36    Titel:  

Danke, ja das werde ich wohl auch machen. Das ist natürlich nicht so einfach, da ich die Karre dann extra dorthin schleppen lassen muss. Die Katze macht ja fast keinen Muchs mehr.

Ich war heute nachmittag auch kurz bei dem Freundlichen und habe gesehen, dass die dort fast die gleichen Bosch Diagnosegeräte verwenden, wie in der freien Werkstatt. Ich kann mir daher eigentlich keinen Unterschied vorstellen.

Ich frage mich, was die anders machen/auslesen können, wenn das Gerät nahezu identisch ist es logischerweise an die gleiche Buchse stecken. Im Plausch meinte ein Mechaniker, dass ein Tiefenspeicher, wenn dann nur von Jaguar selbst, sprich wo die Dinger programmiert werden, ausgelesen werden kann. Also gar nicht über so ein Diagnosesystem.

Mit KFZ Kumpel kann man auch falsch verstehen. Das ist schon eine recht große Werkstatt mit sechs Hebebühnen usw. Mehr als bei unserem Jaguar Händler ^^. Die machen sehr viel dort und haben u.a. auch diese Bosch Geräte.

Ich hatte gehofft, dass mir hier Jemand sicher sagen kann, dass die dort andere Möglichkeiten haben. Denn das Abschleppen ist nicht wenig aufwändig.

Aber vielleicht lesen hier auch Jaguar Mitarbeiter und können mir das mit Gewissheit sagen. Mal schauen, wer sich noch erbarmt :D
Wer liefert was?
      
Timmi_1
Moderator
Schweinfurt



BeitragVerfasst am: Do 13 Feb, 2020 21:24    Titel:  

Hallo

Auf keinen Fall werde ich mich bemühen Dich aus Deiner Ungläubigkeit zu holen. Wenn da überall Bosch draufsteht, ich habs noch nie gelesen, ist sicher auch die gleiche Software drinn. So ähnlich wie bei meinem Handmixer auch. ;-)

Ich bin raus.

Grüße von Timmi
Wer liefert was?
      
skylark2001
registrierter Benutzer
Unner Frangn



BeitragVerfasst am: Fr 14 Feb, 2020 10:48    Titel: Getriebe  

Moin,

einen Getriebeschaden bei einem ZF 8HP kann ich mir nicht wirklich vorstellen. Einer der 6Gang Vertreter von ZF hat bei uns bisher 486000 km gehalten. Und den 2016er XJ dürfte man mit einer hinreichend neuen Version des Jaguar SDD (oder auch die neue Pathfinder SW) auslesen können. Da gibt es einige im Forum, die die Software zur Verfügung haben.

Wie hat sich der Fehler geäußert? "Getriebe gestört" kommt ja gerne auch mal bei leerer Batterie - hatten wir gestern bei unserem XJ aus 2010 und auch gerne mal bei unserem S-Type. Nebenbei gesagt kommt es bei der OBD Buchse auf die PIN Belegung an - ein Original Jaguar Gerät liefert da ganz anderes als der 100€ Tester vom großen Fluss. Zu allem Überfluss laufen derzeit Bestrebungen, den Zugang zur OBD Schnittstelle komplett zu verschlüsseln.

Gruß
Dirk
Wer liefert was?
      
TribunM
registrierter Benutzer
Essen



BeitragVerfasst am: Fr 14 Feb, 2020 13:18    Titel:  

Hallo,

@Timmi_1

ist es nicht verständlich, dass man sich den Aufwand sparen möchte, wenn man sich nicht 100%ig sicher ist? Aber anscheinend bist du das ja.

Ich habe wohl einen Fehler gemacht, weil ich "Kumpel" geschrieben habe. Da denken alle verständlicherweise an eine Hinterhof Schrauberbude.

Ich war einfach in einer freien Werkstatt, die alle möglichen Autos reparieren und die haben mit Ihrem Gerät, was sicher kein 100€ Tester aus China sondern ein professioneller Messturm von Bosch ist, den Speicher ausgelesen.

Es geht mir in erster Linie eher darum, dass ich das Getriebe (was mechanisch defekt ist) sowieso nicht bei Jaguar machen lassen würde. Die sind einfach in allem (unverhältnismäßig) teurer und kochen auch nur mit Wasser. Das Getriebe ist defekt und muss ausgetauscht werden. Das hat man mir heute Morgen gezeigt und auch erklärt. Da haut mich auch keiner übers Ohr.

Also müsste ich den Wagen abschleppen zum Auslesen und wieder zurück zum Reparieren. Die Frage ist auch, wenn ich vorab Repariere, ob man dann im nachhinein noch etwas im Speicher finden kann. Dann könnte ich mir den hin- und her Transport sparen, sind immerhin nochmal gut 400 Euro.

Aber gut, wenn das einen Unterschied macht, wie Timmi_1 es sagt, werde ich wohl in den sauren Apfel beißen müssen.
Wer liefert was?
      
dj1974
registrierter Benutzer
Frankenland



BeitragVerfasst am: Fr 14 Feb, 2020 14:53    Titel:  

Hast du den Wagen vor drei Wochen von privat oder von einem Händler gekauft?

Falls vom Händler, dann solltest du ja Gewährleistung haben und der Schaden ist (vermutlich) nicht dein Problem.

Falls von einem privaten Verkäufer, dann ist die Frage, ob dieser die Gewährleistung wirksam ausgeschlossen hat.
Falls er das nicht hat, ist der Schaden ebenso (vermutlich) nicht dein Problem.

Sollten beide obigen Konstellationen nicht zutreffen, könntest du nur noch auf arglistige Täuschung pochen, aber das wird dann halt schwierig mit der Beweisführung. Falls es dann zum Rechtsstreit kommen solle, wirst du ohne Gutachter keine Chance haben.
Und wenn der Wagen erst mal repariert ist, wird ein Gutachter wohl auch nichts mehr feststellen können.

Gruß
Jan
Wer liefert was?
      
TribunM
registrierter Benutzer
Essen



BeitragVerfasst am: Fr 14 Feb, 2020 15:08    Titel:  

Hallo Jan,

Ich weiß jetzt nicht, ob es einen Unterschied zwischen mutwillig und arglistig gibt, aber genau das nehme ich an und daher die Überlegung. Es geht hier ja nicht um wenig Geld. Aber wie ich schon geschrieben habe, den Wagen hin und her schleppen für nichts, ist auch unsinnig.

Ich habe mal einen bekannten, der zwar nicht bei Jaguar, sondern bei Audi arbeitet gesprochen und der meinte, ihm wäre es neu, dass die mit ihren Auslesegeräten andere Ergebnisse erhalten, als freie Werkstätten, die ebenfalls ein professionelles Diagnose Gerät nutzen.

Toll, ich hätte es mir fast gewünscht, er hätte es anders herum gesagt...
Wer liefert was?
      
ManniBochum
registrierter Benutzer
Artern / Unstrut Thüringen *nicht mehr aktiv*



BeitragVerfasst am: Fr 14 Feb, 2020 15:17    Titel: Info SDD am X351-XJ  

Hi,

eigentlich wollte ich mich Timmi anschließen und hier nichts schreiben,
( unter anderem weil ich auch gerne einen ansprechbaren Vor-Namen hätte / bin halt alt )
aber bei so viel Fehlinformation zu Jaguar sollte vielleicht das Forum doch fachlich qualifiziert aufklären.

TribunM hat folgendes geschrieben:
Aber vielleicht lesen hier auch Jaguar Mitarbeiter und können mir das mit Gewissheit sagen. Mal schauen, wer sich noch erbarmt :D
Auch wenn wir hier nur 2 haben, (ein aktiver Mechaniker und mich / Rentner / ehemals Werkstattleiter und Ausbilder ),
melde ich mich dazu mal.
TribunM hat folgendes geschrieben:
Ich war heute nachmittag auch kurz bei dem Freundlichen und habe gesehen, dass die dort fast die gleichen Bosch Diagnosegeräte verwenden, wie in der freien Werkstatt.
Ich weiß nicht was Du bei Jaguar für Diagnosegeräte gesehen hast,
aber bei Jaguar werden ausschließlich die auf den folgendem Bild gezeigten SDD Diagnosestationen verwendet
( Variablen gibt es aber in den Unterschränken, ich mag aber nicht alle abbilden )


Die linke Station ist noch von SPX mit der älteren IDS Software (bis ca. 2012 aktuell),
die beiden rechten Stationen sind von TOPIx mit SDD & SDD II

Aus der Nähe sieht das dann so aus



Das rote ( VCM ) auf dem rechten Auszug und das schwarze ( VMM ) sind die Interfaces die je nach Bedarf Dein Fahrzeug mit dem Panasonic CF-18 / CF-19 Laptop der Diagnosestation verbinden.

Boschgeräte kommen nicht so weit in die Steuerrechner
( ja, das sind Computer / lediglich der Monitor fehlt bzw. ist an der Diagnosestation auf dem Laptopmonitor angezeigt )
OBD / EOBD oder OBD II welches an dem selben Anschluß ausgelesen wird, hat nichts mit einer originalen Hersteller-Diagnose zu tun, die auf geschützte herstellerinterne Daten zugreifen. Jeder Herstelle kocht oberhalb von P0999 (es gibt auch noch U, B, & C Fehlercodes) sein eigenes Süppchen und hält auch die "Rezepte" soweit wie möglich geheim.

Sollte Dich die Diagnose generell mal interessieren, dann schau mal in diesen Link hier im Forum rein.
Ich habe das Diagnosethema zwar im S-Tpe veröffentlicht, aber das gilt für alle Jaguar ab 1995 bis Aktuell.
https://www.jaguar-forum.de/forum/viewtopic.php?t=57359&postdays=0&postorder=asc&&start=0

TribunM hat folgendes geschrieben:
Das ist schon eine recht große Werkstatt mit sechs Hebebühnen usw. Mehr als bei unserem Jaguar Händler
Quantität hat nichts mit Qualität zu tun, das sieht man sehr gut an den Glaspalästen wo die zugehörigen Werkstätten nichts weiter können wie raten und blind tauschen.

TribunM hat folgendes geschrieben:
Ich frage mich, was die anders machen/auslesen können, wenn das Gerät nahezu identisch ist es logischerweise an die gleiche Buchse stecken. Im Plausch meinte ein Mechaniker, dass ein Tiefenspeicher, wenn dann nur von Jaguar selbst, sprich wo die Dinger programmiert werden, ausgelesen werden kann. Also gar nicht über so ein Diagnosesystem.
Das war garantiert KEIN Jaguar-Mechaniker, denn einen Tiefenspeicher gibt es nicht, aber es gibt Bereiche in die NUR ein originales Jaguar-Werkstatt-Diagnosegerät (wie oben gezeigt) rein kommt. Programmiert werden die Steuergeräte und Steuercomputer auch ausschließlich mit diesen Geräten.

Wie Du wohl auf dem näheren Bild sehen kannst, läuft die SDD-Jaguar-Geräte-Software fast Ausschließlich auf speziellen Laptops von Panasonic (hier das Tablett-Laptop CF-18), es kann also auch sein, daß mal jemand das Laptop mit Interfache aus der Dockingstation entnimmt und damit am Fahrzeug arbeitet auf dem Laptop steht dann IDS oder SDD
(ist aber immer noch nicht von Bosch auch wenn Bosch mittlerweile den Interfacehersteller Rotunda aufgekauft hat und das DOIP-Interface unter Bosch für Phatfinder an bietet)

Auch um auf das zurück zu kommen was sklark2001 schrieb, hier mal die Belegung dieser "Buchse"

Links die 9 Ford-Belegungen, Mitte die 13 JLR / Jaguar-Belegungen- und rechts die 8 von üblichen OBD-Scannern
Die (an allen Fahrzeugen gleiche) Buchse hat insges. 16 Pins die ja auch, (mit anderen Computerprotokollen,) von anderen Herstellern genutzt werden.
Also nicht wie bei der Stromsteckdose ist alles was da rein passt dem selben Zweck zu zu ordnen. (siehe Timmi_1)

Wie skylark2001 schon schrieb, ist die Meldung "Getriebefehler" mehr als oft auch mit Kabelübertragungsproblemen, Softwareproblemen oder Sensorproblemen verbunden. Bei dieser Lufleistung (wenn sie denn Echt ist / im Computer kann man alles ein programmieren ) dürfte das 8HP grade erst warm gelaufen sein, oder es hat Produktionsfehler.
Gut wäre auch gewesen mal zu beschreiben was genau passiert ist.
Die "Beschreibung" ZITAT "gingen dann auf einmal alle Lampen an und es ging nix mehr - Probleme mit dem Getriebe"
ist für eine aussagefähige Diagnose sehr vage. Was passiert z.B. eigentlich bei neuerlichem starten ? Gibt es Geräusche die das Getriebe macht / machte usw.!
Wer gute Informationen möchte muß auch ausführliche Informationen liefern.
Versprich Dir nicht zu viel von einer Diagnose bei Jaguar, die verkaufen Dir erst mal ein neues Getriebesteuergerät und dann vielleicht noch ein neues Getriebe,
ein sehr schönes Beispiel findest Du hier im Thread,
wo von Jaguar auch erst ein neues Getriebe verbaut werden soll und mit hilfe des Forums ging es dann mit 50,- € incl. Bonus für die Kaffeekasse aus.
Der Wagen läuft heute noch einwandfrei.
Siehe = https://www.jaguar-forum.de/forum/viewtopic.php?t=59660

Um nun ab zu schließen und um bei Timmis Aussage "Ich bin raus." zu bleiben,
ob Du diese Infos nur verarbeitest, oder nicht,
ist mir eigentlich egal, denn
diese Infos sind schließlich auch für die mitlesenden, oder späteren Leser dieses Threads gedacht.

Weitere Antworten kommen von mir eh erst nach einer vernünftigen Vorstellung mit ansprechbaren Vor-Namen (bitte keinen Lebenslauf schreiben, einige Grunddaten zum Fahrzeug wären auch nett z.B. Motor Zweitakter, Diesel oder ......), denn das bricht niemandem einen Zacken aus der Krone, besonders wenn man kostenlose Hilfe möchte.

@ skylark2001
um Deinen Post zu erweitern
"Pathfinder" geht nur bei autorisierten Jaguar-Vertretungen die einen Onlinezugang direkt zu TOPIx-Jaguar haben
(und der ist sauteuer, bietet aber nicht viel mehr wie SDD, ist also nur eine Erweiterung für die Modelle ab 2017 / 2018 ),
ansonsten "arbeiten" alle User ( außer mir ) mit maximal SDD131 (bis 2015er Jag-Modelle) und Offline, da, falls sich das Gerät mit TOPIx verbindet, dann ein kostenpflichtiger Code abgefragt wird und wenn dieser nicht aktell ist, sich das Gerät sperrt.


Viele Grüße, Manfred B. von: jaguar.de.to
Wer liefert was?
      
dj1974
registrierter Benutzer
Frankenland



BeitragVerfasst am: Fr 14 Feb, 2020 15:23    Titel:  

Ich bin kein Jurist und daher stellt meine Aussage eine Laienmeinung dar und ich bin mir nicht sicher, ob die Wortwahl mutwillig/bewusst/vorsätzlich/arglistig einen Unterschied macht.

Da (mir) bislang nicht klar ist, von wem der Wagen nun gekauft wurde (Händler/Privat(ohne /mitGewährelistungsausschluss)), wollte ich nur darauf hinweisen, dass dir in den zwei erstgenannten Fällen die eigentliche Ursache prinzipiell egal sein kann, denn du bist nicht in der Pflicht, die Ursache des Schadens zu ermitteln sondern der Verkäufer hat die Beweislast.

Wenn du vermutest, dass der Verkäufer vorsätzlich handelt und das auch schon mehrfach getan haben sollte, dann kennt er vermutlich auch einige juristische Kniffe und windet sich bei einer nicht 100% sauber geführten Beweissicherung irgendwie aus der Affäre.
Falls der Verkäufer also einen Vorschaden bewusst verschwiegen hat oder sogar am Fahrzeug manipuliert hat, nehme ich an, dass eine simple Aussage eines Autohauses im Zweifelsfall vor Gericht nicht belastbar genug ist und daher ein Gutachter den Schaden beweissicher diagnostizieren müsste. Recht haben und Recht bekommen sind vor Gericht leider zwei unterschiedliche Paar Schuhe. :-(

Gruß‚
Jan
Wer liefert was?
      
TribunM
registrierter Benutzer
Essen



BeitragVerfasst am: Fr 14 Feb, 2020 15:55    Titel:  

Hallo ManniBochum,

danke sehr für die Ausführung. Ich hatte mich eh schon damit abgefunden, dass ich den Wagen nach Jaguar schleppe, dank Timmis Ausführung. Aber deine Nachricht ist ja mehr als ausfürhlich gewesen. Vielleicht ergibt sich dann eine Chance und man findet doch noch etwas.

Aber bei den Jaguar Händler, wo ich war hatten die grüne Bosch Türme. Aber ist jetzt eh egal, ich mache das jetzt so und dann wird man sehen.

Ich bin gespannt und werde berichten.
Wer liefert was?
      
ManniBochum
registrierter Benutzer
Artern / Unstrut Thüringen *nicht mehr aktiv*



BeitragVerfasst am: Fr 14 Feb, 2020 17:01    Titel:  

Hi ??????,
nochmal kurz,
ich war jetzt auf der Jaguar-Seite für ihre Werkstattausrüstungen und dort gibt es aktuell nur den im Bild gezeigten Werkzeugwagen,
der nun nicht mehr das Panasonic CF-18 oder CF-19 beherbergt, sondern das Panasonic CF-54 oder Panasonic FZ-G1.
Natürlich kann der Werkzeugwagen auch grün sein, aber andere Geräte sind von JLR (schon aus Garantiegründen) nicht zugelassen, werden also auch von autorisierten Werkstätten nicht verwendet.



und hier bei Jaguar Landrover Classic (nicht grün) in Essen im Einsatz




Viele Grüße, Manfred B. von: jaguar.de.to
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: