E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werksttten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XJS + XJ-S  >>  Standschaden-Rütteln ???
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
werneranja
registrierter Benutzer
Bremen



BeitragVerfasst am: So 16 Feb, 2020 18:15    Titel: Standschaden-Rütteln ???  

Moin liebe Katzenfreunde,

mein XJ-S hat für längere Zeit (geschätzt 2-3 Monate) auf seinen Tatzen gestanden; gestern war das Wetter schön, und das wollte ich für einen kurzen Auslauf nutzen.

Bei Erreichen von etwa 60 kmh hatte ich den starken Eindruck, als würde das Auto rütteln, gerade so als wenn die Reifen eckig sind, oder einer einen Platten hat. Ich habe angehalten, hab unter das Auto gepeilt, von allen Seiten, aber nix gefunden. Bin dann vorsichtig weiter gefahren, auch schon mal 70-80 kmh und von da an hat sich das Schütteln / Rütteln "verloren ", und ist bis jetzt auch nicht wieder aufgetreten.

Seltsam, das oder nicht? Hat das schon mal jemand so oder so ähnlich erlebt? Die Reifen sind noch nicht alt, und haben bisher auch nur ganz wenig gelaufen. Reifendruck hab ich nicht geprüft, weil die nächste Tankstelle recht weit weg ist, und ich nicht mehr dorthin fahren wollte.

gruß Werner+++ und - ja - Danke im voraus für freundliche Hinweise +++
Wer liefert was?
      
Willi
Sponsor 2020
Stuttgart



BeitragVerfasst am: So 16 Feb, 2020 19:43    Titel:  

Hallo Werner,
den Reifendruck sollte man nicht nur prüfen, sondern vor dem " einmotten" den Luftdruck auf 3 bar erhöhen und nach der Standzeit zur Tankstelle fahren und den Druck wieder anpassen. Dann vermeidet man Standplatten. Ist aber alles nicht so schlimm. Einfach ein paar Kilometer fahren, dann laufen die Reifen wieder rund. Das hat nichts mir dem Alter oder Verschleiß zu tun, sondern mit dem Aufbau des Reifens. Ein Reifen will bewegt werden.

Grüße, Willi
Wer liefert was?
      
werneranja
registrierter Benutzer
Bremen



BeitragVerfasst am: Mo 17 Feb, 2020 8:49    Titel:  

Danke sehr, lieber Willi; genau so werde ich es machen. Ich habe den Luftdruck der Reifen im Herbst auf 3 bar erhöht, werde ihn jetzt wieder absenken.

Ich hab´s glaub ich schon mal gesagt: auf unseren Willi ist immer Verlass ! Was würden wir ohne ihn machen?

Grüße an alle, besonders an Wiili

Werner+++
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: