E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werksttten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XK120-150, D Type, E-Type, MK, 420(G), S-Type  >>  Vorgehen beim Oldieverkauf
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
Gustav Gans
registrierter Benutzer
Buxtehude



BeitragVerfasst am: Fr 28 Feb, 2020 9:08    Titel: Vorgehen beim Oldieverkauf  

Hallo liebe Forumskollegen,

ich denke darüber nach, mich langsam von meinem heißgeliebten E-Type zu trennen.
Ich habe Erfahrung im Verkauf von gebrauchten Fahrzeugen. Allerdings nicht vom Verkauf solch hochpreisiger Wagen.

Wie geht ihr bei soetwas vor?

Behebt ihr vorher ALLE Mängel oder lasst ihr noch ein wenig unfertig? Ich schreibe von optischen Kleinigkeiten im Bereich Unterboden, Buchsen etc.
Oder gebt ihr solche Fahrzeuge lieber gleich zum Händler?

Schönes Wochenende wünscht
DER GUSTAV
Wer liefert was?
      
kejaguar
registrierter Benutzer
Paderborn



BeitragVerfasst am: Fr 28 Feb, 2020 9:33    Titel:  

Hallo,
nie und nimmer würde ich ein "heißgeliebtes" Kfz verkaufen!!
ICH würde mich nach dem Verkauf mit absoluter Sicherheit grenzenlos darüber ärgern.

Gruß

Klaus
Wer liefert was?
      
Franz_vm
registrierter Benutzer
Höfen, Tirol



BeitragVerfasst am: Fr 28 Feb, 2020 10:50    Titel:  

@Hallo Gustav
auf die Frage wirst du zig Meinungen hören von 10 Antwortern....
Meiner Meinung nach kommt es auf den derzeitigen Gesamtzustand an. Wenn es ein Fahrzeug der ehrlichen Kat. 2- und abwärts ist auf keinen Fall vorher was machen. Bei Kat. 2 kann man darüber nachdenken und ab 2+ sollte es gemacht sein oder ein seriöser Kostenvoranschlag vorliegen. Um diesen Preis reduzierst du dann den Verkaufspreis als VHS alternativ bietest du an diese Arebiten noch machen zu lassen oder halt selbst zu erledigen.
In den nächsten Tagen kommt das neue Preisübersichstheft der Zeitschrift Oldtimer Markt heraus da kannst du alle Info´s zu Kathegorien und Preise finden.

@Hallo Klaus
sicher kann man das so sehen, aber der E ist nunmal ein durchaus oft gehandelter Oldtimer der meist überschätzt wird. Noch schlimmer ist es bei 911ern oder Pagoden, die stehen alle auf der Retroklassik im Dutzend rum. Meine Meinung ist alles was man wieder beschaffen kann kann man auch verkaufen und notfalls wieder beschaffen. Das ist die emotionslose Sicht der Sache, wenn du allerdings ein besonderes Abenteuer verbindest dann sieht die Sache anders aus. Warum wohl richtet sich jemand einen Karman Ghia mit dem gleichen Aufwand wie bei einem 356er wenn es darin nicht zum Äußersten mal gekommen wäre?????

Franz
Wer liefert was?
      
kejaguar
registrierter Benutzer
Paderborn



BeitragVerfasst am: Fr 28 Feb, 2020 11:41    Titel:  

Hallo Franz,
bezogen auf deine letzte Äußerung fällt mir spontan der englische Film "Ein Ehemann dreht durch" ein.
Meiner Meinung nach sollte den jeder E-Type- Fan mal gesehen haben!!

Schöne Grüße von

Klaus
Wer liefert was?
      
Franz_vm
registrierter Benutzer
Höfen, Tirol



BeitragVerfasst am: Fr 28 Feb, 2020 12:18    Titel:  

Hallo Klaus
genau, du hast es auf den Punkt gebracht,
selbst die abgemilderte Form des "Außersten" genügt manchen schon einen Karman Ghia zu restaurieren!!!

in diesem Sinne :

a bisserl was geht immer.....

Gruß
Franz
Wer liefert was?
      
Nichtschwimmer
Sponsor 2019
Mannheim



BeitragVerfasst am: Fr 28 Feb, 2020 13:42    Titel:  

Moin Gustav,

mit den aktuellen Marktwerten von Classic Data Stand 02/2020 für den S 1,5 2+2 kann ich dienen:
Zustand 1 Zustand 2 Zustand 3 Zustand 4 Zustand 5
98'000.- € 75'300.- € 52'700.- € 24'000.- € 11'600.- €

Meine Erfahrung beim Verkauf von Oldtimern: Je teurer das Auto und je besser die Zustandsnote, umso mehr stören sich Käufer an kleinen Mängeln bzw. nutzen diese um den Kaufpreis zu drücken. Es gibt viel Schrott auf dem Markt, die meisten wollen oder können nicht schrauben und wollen ein Auto das keine Probleme bereitet und möglichst wenig Folgekosten nach sich zieht. Bei Rost entsteht oft Panik, auch bei Schraubern. Für einen erfolgreichen Verkauf muss zuerst der "haben-will-Reflex" ausgelöst werden. Wenn das Auto emotional nicht sofort anspricht, wird man sich erst gar nicht näher mit der Sache befassen.

Ich würde alles was leicht und kostengünstig zu beheben ist, in Ordnung bringen und das Auto innen, außen, unten und im Motoraum aufbereiten. Die Probefahrt muss die Katze anstandslos überstehen, es sollten auch alle Knöpfe und Uhren funktionieren. Wenn das nicht möglich oder zu teuer ist, sind die Nichtschrauber meist draußen und es wird schwer einen guten Preis zu erzielen - zumal es auch ein 2+2 (Automatik?) ist.

Wahrscheinlich wird ein Händler einen geringeren Preis bezahlen. Ich würde den E-Type trotzdem dort mal anbieten. Man bekommt zumindest ein Feed back.

Ich schätze den Markt momentan für schwierig ein und glaube nicht, dass die o.g. Classic-Data-Werte von privat zu erzielen sind.

Grüße Udo
Wer liefert was?
      
Franz_vm
registrierter Benutzer
Höfen, Tirol



BeitragVerfasst am: Sa 29 Feb, 2020 10:52    Titel:  

.... in Karlsruhe stehen in einem Showroom ein E SIII und ein MK II 3,8 seit Monaten rum ohne daß sich was bewegt obwohl beides sehr gute Autos sind.
Wer liefert was?
      
Gustav Gans
registrierter Benutzer
Buxtehude



BeitragVerfasst am: Di 10 März, 2020 9:48    Titel:  

Hallo,

vielen Dank für die vielen Antworten.

@Nichtschwimmer:
Die Preise für die 2+2-Fahrzeuge sollten doch eig. den Mittelwert abbilden.
Dabei sind:
-Rechtslenker
-Automatikfahrzeuge
-Leistungsreduzierte US-Varianten
-sehr "polarisierende" unpopuläre Farbgebungen

Alle diese preisredzuzierenden Merkmale treffen für mein Fahrzeug nicht zu. Mein E ist ein für große Fahrer optimierter ehem. 2+2-Automatik mit 5-Gang, 3SU, Servolenkung, div. kleineren Optimierungen und steht äußerlich in (für mich) perfektem Signalred (kein carmenred) dar. Nur die etwas breiteren Speichenfelgen und die Grünkeilfrontscheibe weichen äußerlich vom Original ab.

Das Fahrzeug ist also schon etwas speziell. Aber im positiven Sinne. Ich beobachte den Markt bei mobile seit Jahren. Ein vergleichbares Fahrzeug taucht nur alle paar Jahre dort auf.

@Franz_vm:
Der Oldiemarkt erwacht doch immer erst im Frühling zum Leben.... So habe ich es bisher immer beobachtet.

Ich wünsche allen Mitlesern eine schöne Arbeitswoche

Gustav
Wer liefert was?
      
Nichtschwimmer
Sponsor 2019
Mannheim



BeitragVerfasst am: Di 10 März, 2020 10:38    Titel:  

Moin Gustav,

wie Classic Data ihre Zahlen herauswürfel weiss ich nicht. Meine persönlichen Erfahrungen mit dem Odtimerverkauf unterschiedlicher Marken: vor einigen Jahren war es möglich, höhere Preise zu erzielen als die Marktpreise, seit dem letzten Jahr leider niedrigere. Bei speziellen und hochpreisigen Fahrzeugen wie diesen, ist der Markt klein, es gibt nur relativ wenige Käufer. Vielleicht ist einer dabei, der genau dein Auto sucht, z.B. weil er groß ist, die Serie 2 häßlich findet, lieber schaltet etc. Biete ihn zu deinem Wunschpreis bei mobile an, dann siehst du was passiert. Ein Käufer ist ja ausreichend.

Grüße Udo
Wer liefert was?
      
Kickstarter
registrierter Benutzer
Ludwigsburg



BeitragVerfasst am: Sa 21 März, 2020 18:01    Titel:  

Im Laufe der letzten 20 Jahre ist mir als Organisator einer Oldtimerveranstaltung schon so der eine und andere Händler über den Weg gelaufen. Was mir so aus den Gesprächen in Erinnerung geblieben ist neben dem Haltungswechsel zur Lackierung, ist das Argument "Original" und "Matching Nummbers". Da wird jeder Händler für jede Änderung (egal wie gut gedacht und gemacht) einen heftigen Abzug in die Diskussion werfen (und beim Weiterverkauf eventuell als Pluspunkt) .
Wer liefert was?
      
Gustav Gans
registrierter Benutzer
Buxtehude



BeitragVerfasst am: Di 24 März, 2020 16:20    Titel:  

Hallo Kickstarter,

ich bin auch bis letztes Jahr als Organisator für eine Veranstaltung tätig gewesen.

Durch die blöden Vieren ist das mit dem Verkauf aber auch wohl sehr schwierig. Oder vielleicht gerade jetzt .... wo die Leute auch mal Zeit haben??

Die Orginalität ist das Totschlagsargument für viele Leute... weil sie mal gehört haben, dass sich das besser verkauft.
Aber mein Auto im Originalzustand? Mit Automatik, 2-Vergaseranlage, Abgasrückführung, ohne Servo und in einer baujahrstypischen gedeckten Lackfarbe... das wäre wohl ein eher unverkäuflicher Jag. Sowas sind bei der S1,5 meist die günstigsten Offerten.

Und bei bestimmten anderen Oldtimern überwiegt auch ein unverkäufliches Überangebot von Originalfahrzeugen...

Schöne Woche noch
Gustav
Wer liefert was?
      
Nichtschwimmer
Sponsor 2019
Mannheim



BeitragVerfasst am: Di 24 März, 2020 17:06    Titel:  

Moin,

Originalität punktet auf jeden Fall. Ob ein E-Type mit einer nicht-originalen aber attraktiven Ausstattung mehr bringt als ein originaler mit einer unattraktiven, weiss ich nicht. Beides führt zu einem geringeren Preis im Vergleich zu einer originalen, attraktiven Ausstattung. Ist aber banal.

Ich glaube dass der Verkauf z.Z. extrem schwierig ist. Wir stürzen in einen Rezession ungeahnten Ausmaßes. Nicht nur kleine Unternehmen haben zu, sondern auch die Großen fahren die Produktion runter, Umsatz = Null.

Schon jetzt ist der Wert der Wertpapierdepots drastisch gefallen. Zur Angst um die Gesundheit kommen Existenzängste oder bei den Betuchteren die Angst vor Vermögensverlusten dazu. Wer außer Schnäppchenjäger will sich da einen teuren Oldimer kaufen? Wer hat Lust sich so was anzusehen und mit fremden Menschen in Kontakt zu kommen?

Grüße Udo

P.S. Lichtblick: der Virus wird sich nicht lange halten, ist ja made in China.
Wer liefert was?
      
Franz_vm
registrierter Benutzer
Höfen, Tirol



BeitragVerfasst am: Di 24 März, 2020 18:18    Titel:  

es ist offensichtlich, daß zur Zeit kein Markt besteht. Vielleicht kommen ein paar Notverkäufe vor aber dies wird die Ausnahme sein. Klar ist auf jeden Fall, daß jeder sein Pulver trocken hält und vor Herbst mit einer Klärung der Lage nicht zu rechnen ist.
Man muß nicht unbedingt der absolute Schwarzmaler sein aber der Markt stand doch schon 2019 unter Druck. Ich persönlich glaube die Hochzeit der Oldtimerei ist vorbei, die Leute werden in den nächsten Jahren anderes zu tun haben und dann werden sich die Personen, die sich für Oldtimer interessieren, in ihrer Gesellschaftsstruktur geändert haben. Man interessiert sich zum großen Teil an Fahrzeugen seiner Jugend und da sind unsere alten Vehikel ohne Zielgruppe da die Interessenten aus dem aktiven Leben verschwunden sind.....

Dieses ganze verkommerzialisieren unseres Hobbys geht doch am wesentlichen vorbei - freut euch eueres E-Type, Mk II, oder XK´s sollen sich die Erben darum kümmern. Meine Erben sind eher gestraft wenn sie das alles wegräumen müssen!
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: