E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstaetten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XK120-150, D Type, E-Type, MK, 420(G), S-Type  >>  E-Type Serie 3 springt nicht mehr an (Zündproblem? Ampifier? Pertronix? ReOpus?)
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
orsini7
Sponsor 2019
München



BeitragVerfasst am: Sa 18 Apr, 2020 19:20    Titel: E-Type Serie 3 springt nicht mehr an (Zündproblem? Ampifier? Pertronix? ReOpus?)  

Hallo,
ich kenne Engländer mit ihren Zicken. Mein E-Type (Serie 3) ist wohl ein besonderes Exemplar.

Vielleicht mag mein Problem aus technischer Sicht banal klingen, mich bringt es zur Weißglut:
Heute bin ich kurz gefahren, der Motor war warm aber noch nicht einmal auf Betriebstemperatur. Ich habe ihn abgestellt und kurz danach sprang er nicht mehr an - selbst nach 1 Minute lang starten. Es lag nicht an der Batterie, die Zündung kam einfach nicht.

Ich musste ihn abschleppen lassen und klar - kaum dass wir zuhause waren (ca. 40 Minuten später) sprang er tadellos an!
Das kann es doch nicht sein! Kam nicht zum ersten Mal vor.

Gibt es Tipps? Hochleistungsanlasser?
Übrigens: Zündkerzen, Zündkabel und Verteilerdeckel neu.
Besten Dank!
Christian.
Wer liefert was?
      
Woolfi
registrierter Benutzer
Dreieich / Frankfurt



BeitragVerfasst am: Sa 18 Apr, 2020 19:44    Titel:  

Der originale OPUS-Zündamplifier fängt irgendwann an zu versagen. Geht - geht nicht.
Das ist eine Möglichkeit. Mit dem Anlasser hat das nichts zu tun.
Mit freundlichen Grüßen Wolfgang Gatza
Wer liefert was?
      
Llucalcari
registrierter Benutzer
Bönen



BeitragVerfasst am: Sa 18 Apr, 2020 20:52    Titel:  

Hallo Christian,
ich weiß nicht genau, wie es beim E-Type S3 ist, aber ich hatte das Problem schon einmal mit einem Austin Healey. Es sollte sich heraus, dass es die Zündspule war. Einfach getauscht und schon war das Problem gelöst.
Ich hatte vorher auch alles neu gemacht, nur die Zündspule nicht.
Einfach mal versuchen, viel Glück
Viel Spaß beim Schrauben
Christian
Wer liefert was?
      
orsini7
Sponsor 2019
München



BeitragVerfasst am: Sa 18 Apr, 2020 21:31    Titel:  

Vielen Dank!
Die Zündspule wurde erneuert vom Vorbesitzer (steht Bosch drauf).

Es muss etwas mit der Temperatur zu tun haben. Kalt springt er immer an. Wenn er warm ist und sich einmal verschluckt (dh erster Startversuch klappt nicht), dann ist er abgesoffen und kommt auch nicht mehr.
Nach einer Abkühlung von >40 Minuten geht’s wieder. Seltsam.

Und unpraktisch! Kann ja nicht jedesmal 40 Minuten Pause machen nur weil ich den Motor abstelle!
Interessanterweise habe ich den Zündverstärker nicht gefunden. Er soll sich im „V“ des Motors befinden - da ist aber nichts.
Irgendjemand eine Idee, bitte?
Wer liefert was?
      
kejaguar
registrierter Benutzer
Paderborn



BeitragVerfasst am: Sa 18 Apr, 2020 21:43    Titel:  

Hallo,
ich tippe auf Dampfblasenbildung.
Wenn er im warmen Zustand nicht starten will, einfach mal 3/4 Gas geben und orgeln, dann sollte er allmählich kommen.

Wie lange ist das Fahrzeug denn schon in deinem Besitz?
Hat das Fahrzeug vor dem Wieder-Anlassen in der Sonne gestanden?
Schöne Grüße von
Klaus
Wer liefert was?
      
orsini7
Sponsor 2019
München



BeitragVerfasst am: Sa 18 Apr, 2020 21:49    Titel:  

Das Auto habe ich seit 10 Monaten, aber es war einiges zu tun, so dass wir uns noch nicht richtig kennengelernt haben.
Nun, so viel Sonne war heute um 17:00h in München nicht mehr. Kurz danach hat es geregnet.

Das mit den Dampfblasen kenne ich vom MGA, den ich lange hatte. Aber dann war der Motor heiß.
Heute war er noch gar nicht auf Temperatur!

Und, wie oben gesagt, habe ich keinen Zündverstärker, dafür eine neuere Zündspule. Wenn das eine neue Hochleistungsspule ist, braucht man da überhaupt noch den Verstärker?
Beste Grüße!
Wer liefert was?
      
hummeltier
registrierter Benutzer
Wettenberg



BeitragVerfasst am: So 19 Apr, 2020 7:16    Titel:  

Hallo Christian,

Dampfblasen eher nicht. Einfach mal Ballastwiderstand und die elektronischen Zündkomponenten nacheinander mit Kältespray abkühlen.
Die Zündkomponenten sollten doch zu finden sein: rückwärts von den Kerzen immer an den Kabeln lang :-)

Gruß, Frank
Wer liefert was?
      
kejaguar
registrierter Benutzer
Paderborn



BeitragVerfasst am: So 19 Apr, 2020 8:04    Titel:  

Hallo,
einen Zündverstärker hat der EV12 auf alle Fälle. Verfolg mal die Leitungen, die vom Verteiler weggehen.
Der "Ignition Amplifier" kann auch neben dem Motor sitzen.Kannst ja mal Bilder vom Motorraum hier einstellen.
Schöne Grüße von
Klaus
Wer liefert was?
      
brooklands
registrierter Benutzer
Westmünsterland



BeitragVerfasst am: So 19 Apr, 2020 9:00    Titel:  

Bei meinem Healey war es die goldene Hochleistungszündspule, erst einige Monate alt.

Grüße
Manfred
Wer liefert was?
      
Willi
Sponsor 2020
Stuttgart



BeitragVerfasst am: So 19 Apr, 2020 10:36    Titel:  

Wenn er warm ist und sich einmal verschluckt (dh erster Startversuch klappt nicht), dann ist er abgesoffen und kommt auch nicht mehr.

Ich kenne die Kaltstartautomatik beim V12 nicht. Kann aber laut deinem Satz oben genau diese sein, dass sie im "warmen " Zustand aktiv ist. Kann man die zum Test abklemmen? Oder kommt wirklich kein Zündfunken mehr ? Dann liegt es an der Zündseite.

Grüße, Willi
Wer liefert was?
      
burli3d
registrierter Benutzer
Starnberg



BeitragVerfasst am: So 19 Apr, 2020 11:53    Titel:  

Hallo,

ist es sicher, dass es Probleme nur beim Start gibt? Sicher das Funken entstehen?
Sind auch "Aussetzer" sporadisch während des Motorlaufs spürbar?, Möglicherweise nur ganz kurz?

Ich hatte einmal so ein Phänomen, was auf einen Fehler im Ballastwiederstand zurückzuführen war. Beim Start- und beim normalen Lauf sind unterschiedliche Pfade, z.T. in Reihe geschaltet. Ein temperaturbedingter Fehler hat mich damals fast um den Verstand gebracht, weil er so schwer einzugrenzen war.

Gruß
Michael
Wer liefert was?
      
Richard Meyer
Sponsor 2019
92334 Berching



BeitragVerfasst am: So 19 Apr, 2020 13:00    Titel: E-Type springt nicht mehr an  

Hallo,
ich hatte bei meinem E-Type S3 die selben Probleme, Der Anlasser ließ sich im kalten Zustand starten.
Neuer Hochleistungsanlasser eingebaut - seither ist Ruhe. Einen neuen Hochleistungsanlasser zum ausprobieren habe ich in der Garage.
Gruß Richard
Wer liefert was?
      
Woolfi
registrierter Benutzer
Dreieich / Frankfurt



BeitragVerfasst am: So 19 Apr, 2020 14:25    Titel:  

Hier wird wieder munter in Worten und potentiellen Ursachen "gekramt". Das erinnert mich an die 300-Beiträge Diskussion über Duttons Probleme.
Der Anlasser hat zu 99% nichts mit den beschriebenen Warmstartproblemen zu tun.
Der Amplifier der OPUS-Zündanlage neigt dazu in höherem Alter solche Probleme zu machen. Man sollte das Vorhandenein eines Zündfunkens während es Anlassvorgangs kontrollieren.
Wenn nicht da, Zündung SYSTEMATISCH untersuchen.
Wenn da, besteht meiner Meinung nach eine geringe Wahrscheinlichkeit, dass es an der "Kraftstoffseite" liegt.
Totalsaufall der Motorfunktion deutet logisch auf einen Fehler im Zündsystem VOR Zündfunkenverteilung hin. Zündprobleme sind oft digital: geht oder geht nicht. Also Impulsgeber, Leitungen zum Amplifier, Amplifier, Balastwiderstand, Zündspule, Zündschloss, alle Leistungen innerhalb des Zündsystems.
Probleme auf der "Krafststoffseite" sind eher nicht "digital". Läuft, läuft schlecht, stolpert, hat keine Leistung, spotzt. Also eher: geht oder geht schlecht.
Mit freundlichen Grüßen Wolfgang Gatza


Zuletzt bearbeitet von Woolfi am So 19 Apr, 2020 20:38, insgesamt einmal bearbeitet
Wer liefert was?
      
orsini7
Sponsor 2019
München



BeitragVerfasst am: So 19 Apr, 2020 18:35    Titel:  

Lieben Dank für die vielen Ratschläge und Gedanken.

Heute bin ich 200 km gefahren und nicht nur glücklich über den tollen Trip, sondern nach zwei ungewollten Stops auch einiges schlauer:

1) Der Moror ist mir an der Ampel ausgegangen und das wars. Nach 45 Minuten konnte ich weiterfahren.
2) Die Zündung ist es nicht! Zündfunken liegen vor.

Somit kann es nur ein Fehler in den vier Vergasern sein (alle gleichzeitig?) oder es kommt nicht genug Sprit an. Da er ordentlich unter Volllast zieht, denke ich nicht, dass es die Benzinpumpe ist, zumal die tickt, wenn ich die Zündung einschalte.

Es muss irgendwie damit zusammen hängen, dass der Motor zwei Startversuche nicht mag.

Übrigens einen Zündverstärker habe ich nicht: die Zündspule führt direkt zum Verteiler. Erledigt das nicht meine Hochleistungs-Zündspule?

Zweites „übrigens“: Im Motorraum und speziell im „V“ befindet sich ein Film über allem. Ich habe eine mieserable Nase, daher kann ich nicht sagen ob Benzin oder Öl. Auch riecht das ganze Auto inkl. Insassen nach jeder Fahrt (um nicht stinken zu sagen) - das rieche sogar ich. Der Abgasstrang kann es nicht sein, der ist komplett neu! Vielleicht hängt das damit zusammen.

Freue mich auf eure Expertise.
LG, Christian.
Wer liefert was?
      
Rainer Lindner
registrierter Benutzer
südl. München



BeitragVerfasst am: So 19 Apr, 2020 19:44    Titel:  

Servus Christian,
ein dejavu ?
Ich hab nun keinen E-Type, aber ich nehme an, in den diesbzgl. wesentlichen Positionen hat sich das Haus Jaguar nix anderes einfallen lassen. Auch bei mir hat die Spritpumpe ein bisserl getickt, aber offenbar nicht genug gefördert und dann wieder gar nichts. Wenn es noch eine originale SU ist, raus damit, egal wie alt. Besorg Dir eine passende Hardi und es könnte/sollte gut sein. Ich hab wieweissichoft unseren Mk2 am Haken gehabt, bis ich dem Dings auf die Spur gekommen bin. Danach wars gut. Just a try.
Beste Grüsse
Rainer
Wer liefert was?
      
Nichtschwimmer
Sponsor 2019
Mannheim



BeitragVerfasst am: So 19 Apr, 2020 20:09    Titel:  

Ich habe eine miserable Nase, daher kann ich nicht sagen ob Benzin oder Öl.
Moin,
bevor ich irgendwas tauschen würde, würde ich erst mal die Ursache suchen. Nach jeder Fahrt sollten die Insassen nicht stinken. Frage mal jemanden, der noch eine halbwegs gute Nase hat nach was es stinkt. Wenn´s nach Benzin stinkt, hast du vielleicht einen Ansatz. Wie sehen die Zündkerzen aus, wenn er warm nicht startet?
Grüße Udo
Wer liefert was?
      
orsini7
Sponsor 2019
München



BeitragVerfasst am: So 19 Apr, 2020 20:29    Titel:  

Die Zündkerzen schauen top aus!
Hmmm, Benzinpumpe.
Kann mir jemand das nochmal erklären? Wieso macht die Benzinpumpe nur bei warmen/heißen Motor ein Problem?
Wer liefert was?
      
Woolfi
registrierter Benutzer
Dreieich / Frankfurt



BeitragVerfasst am: So 19 Apr, 2020 20:57    Titel:  

Einen V12 fahren bei Abwensenheit von logischem Denkvermögen und Beziehung zu einer GUTEN Werkstatt wird immer etwas abenteurlich sein.
Wer kommt den auf den Nonsens mit der Kraftstoffpumpe . Die kann es nie und nimmer sein, wenn die geschilderte Symptomatik des Versagens stimmt.
Der Motor lief einwandfrei. Dann wird der Motor warm gestoppt. Danach springt er nicht mehr an. Richtig ?

Wenn der Motor lief, MUSS (!!!!) Kraftstoff in den Schwimmerkammern sein. Wenn er dananch wieder gestartet werden soll, ist UNABHÄNGIG von der korrekten Funktion der Krafstoffpumpe immer noch genügend Kraftstopff in den Schwimmerkammern, um den Motor zu starten. Ich habe einen Unterbrecherschalter für die Kraftstoffpumpe. Wenn ich den aus Versehen nach längeren Parken vergesse wieder anzuschalten, dann springt der Motor NATÜRLICH an und der Wagen führt noch mehrere hundert Meter mit dem Restkraftstoff, der in den Schwimmerkammern ist, OBWOHL keine Kraftstoff aus dem Tank in die Schwimmerkammern gefördert wird.

Die vier Vergaser sind es natürlich. Ist doch logisch ! ! ! Die Schweinepriester verabreden sich auf eins-zwei-drei schlagartig die Funktion alle gleichzeitig einzustellen, um den Besitzer so richtig dolle zu ärgend. Logisch ? Oder sehe ich das etwa falsch ?

Mit freundlichen Grüßen von einen EV12 Fahrer, der damit in den letzten 19 Jahren mindenstens 120000 km gefahren ist, und den ollen OPUS-MIst schon laaange entsorgt hat. Die Nachfolgezündung des HE-Motors ist in ca. 50 - 100 Mio US-Fahrzeugen ausgiebig erprobt und für sehr zuverlässig befunden worden.
Wer liefert was?
      
Jagman
Administrator
Köln



BeitragVerfasst am: So 19 Apr, 2020 21:05    Titel: OPUD Zündverstärker im E-Type 12 Zylinder mit Problemem  

Lieber Christian,
einzig Woolfi ist auf der richtigen Spur, alles andere sind Mutmaßungen: Anlasser, Benzinpumpe, Kerzen, Verteiler.....

Es ist mit 99% Sicherheit der uralte OPUS Ignition Amplifier, ein Aluminumkkästchen mit Kühlrippen an der Oberseiten, etwa so groß wie eine Zigarettenschachtel. Platzierung normalerweise auf dem Motorblock zwischen dem Klimakompressor und Verteiler.
Wenn der Amplifier dort schon alleine wegen der Nähe zum Motor zu heiß ist , dann setzt er aus. Wenn er nach Pause wieder kalt ist, dann arbeitet er wieder.
Deshalb versuchen viele S3 Fahrer den irgendwie in den Luftstrom um zu platzieren, das hilft - teilweise, falls es sich um einen bereits einmal ausgetauschten Amplifier handelt. Ist es noch der Originale, dann wird das Problem immer wiederkehren
(Ich weiß es, denn ich besitze 4 St, dieser E-V12 Wagen...)
Man kann Amplifier als Laie auch nicht öffnen und innen einen Fehler suchen oder ein Bauteil ersetzen, alles innen vergossen
Geht nur mit einem neuen.
Es gibt übrigens mehrere Versionen. Du solltest die gleiche Nummer bestellen, aber:
Es gibt aber auch komplette völlig neue Systeme, umgebaut mit aktueller Elektronic innen, in dem alten Aluminium Kasten eingearbeitet, wg Originalität (von ReOpus) Das ist die dauerhaft bessere Lösung.
Helfen kann Dir in München Fredy Schuller 089-424577 https://www.schuller-muenchen.de/
LG Jagman




ignition-ampifier.jpg



die-loesung.gif



Zuletzt bearbeitet von Jagman am Mo 20 Apr, 2020 18:45, insgesamt einmal bearbeitet
Wer liefert was?
      
orsini7
Sponsor 2019
München



BeitragVerfasst am: So 19 Apr, 2020 21:26    Titel:  

Besten Dank nochmal.
Mein E-Type ist bei Fredy Schuller in der Werkstatt gewesen - habe dort schon ein kleines Vermögen gelassen. Auch wegen den Startschwierigkeiten.

Fredy hat sich übrigens verabschiedet und den Betrieb verkauft.
Ich werde mich erneut auf die Suche nach dem Zündverstärker machen - wie gesagt Zündspule und Verteiler sind direkt miteinander verbunden (Stromleitung sowie Zündkabel).
Schicke morgen ein Bild.

Gibt es ReOpus überhaupt noch? Beim googeln nichts gefunden.
Schönen Abend!
Wer liefert was?
      
Durango2k
registrierter Benutzer
Göttingen



BeitragVerfasst am: So 19 Apr, 2020 21:48    Titel: Reopus  

Reopus hier:
http://www.derek-watson.co.uk/newproducts.php
Wer liefert was?
      
Jagman
Administrator
Köln



BeitragVerfasst am: So 19 Apr, 2020 23:05    Titel: Zündsystem beim E-V12 verbessern  

Ein Kenner, der das verbesserte Zündsystemes beim E-Type V12 Serie 3 umbaut, ist auch Wolfgang Peters (und Sohn) in Rödermark. Es lohnt sich, ihm mal anzurufen!
https://www.jag-peters.com/ Gruss an beide vom Jaguar-Forum
Jagman
Wer liefert was?
      
orsini7
Sponsor 2019
München



BeitragVerfasst am: Mo 20 Apr, 2020 17:18    Titel:  

Es mag seltsam klingen, aber ich finde ums Verrecken keinen Zündverstärker.
Anbei ein paar "Beweisbilder".

Von der Zündspüle geht Plus (rot) und Minus (richtig: schwarz!) direkt zum Verteiler. Die beiden weißen Kabel verschwinden im Kabelbaum.

Wer kann mir helfen?...auch wenn ich Gefahr laufe, dass mir logischer Verstand abgesprochen wird :-)




IMG_1439_kl.jpg



IMG_1436_kl.jpg

Wer liefert was?
      
orsini7
Sponsor 2019
München



BeitragVerfasst am: Mo 20 Apr, 2020 17:19    Titel:  

Und noch zwei Bilder von "schräg vorne"



IMG_1438_kl.jpg



IMG_1437_kl.jpg

Wer liefert was?
      
Jaguar_Serie_3
Sponsor 2019
Dreieich



BeitragVerfasst am: Mo 20 Apr, 2020 18:19    Titel:  

Hallo Christian,
da ist eh schon etliches rumgefrickelt worden (ich liebe blaue gepresste Kabelschuhe und Plastikisolierband, dies spricht von Fachkompetenz, von wem auch immer).
Wahrscheinlich ist eine andere Zündanlage verbaut. Ich würde einmal die Verteilerkappe abnehmen und ein Bild der Innereien des Verteilers hier einstellen.
Viel Erfolg, Manfred
Wer liefert was?
      
orsini7
Sponsor 2019
München



BeitragVerfasst am: Mo 20 Apr, 2020 18:21    Titel: Pertronix Zündsysteme für Jaguar-E Type 12 Zyl. Serie 3  

Habe eine Rechnung vom Vorbesitzer gefunden wonach durch einen Fachbetrieb eine Pertronix Zündanlage eingebaut wurde!
Daher auch kein Zündverstärker!
Nun, kann man da etwas einstellen, damit er im warmen/heißen Zustand zuverlässig wieder anspringt?


Zuletzt bearbeitet von orsini7 am Fr 01 Mai, 2020 13:53, insgesamt einmal bearbeitet
Wer liefert was?
      
Jagman
Administrator
Köln



BeitragVerfasst am: Mo 20 Apr, 2020 18:31    Titel: Pertronix Zündungen (Lieferant Deutschland)  

Dann kontaktiere doch mal:
Wolf Harold Will von Pertronix.de 02175-1699561 und -62
und frage, ob es inzwischen Veränderungen des Zündsystemes gibt, oder mögliche bekannte Probleme -> https://www.pertronix.de/, bzw - Onlineshop https://www.pertronix.de/pertronixonlineshop.htm
Jagman
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2019
Hamburg



BeitragVerfasst am: Mo 20 Apr, 2020 20:38    Titel: Amplifier mit neuem elektronischen Inhalt - von derek-watson UK  

Moin,
ich hatte zwischenzeitlich mal gehört, dass die REOPUS-Hall, ich habe sie ja vor ca. 6 Jahren eingebaut, nicht mehr in Neuseeland produziert wird. Sie ist genial und zuverlässig. Es gab 5 Jahre Garantie. Und die HP von Derek Watson, dort hatte ich meine gekauft, funktioniert ja auch wieder.
-> http://www.derek-watson.co.uk/newproducts.php (Admin)

Jepp, ohne die AB3 Box, die mit den Kühlrippen, auch keine OPUS, REOPUS-H oder auch XJ12 Upgrade ;-)
VG Rainer
Wer liefert was?
      
orsini7
Sponsor 2019
München



BeitragVerfasst am: Fr 01 Mai, 2020 14:00    Titel: E-Type Serie III V12 springt nicht mehr an (Pertronix Zündanlage)  

So, ich hatte viel um die Ohren, daher erst jetzt die versprochen in Bilder vom Verteiler mit der Pertronix Zündanlage.

Ist es normal, dass im Zentrum des Fingers das Metall verfärbt oder gar abgeblättert ist (2. Bild)?




AB6CEF65-FE74-4D5C-B19D-E36F418C21AA.jpeg



568404E5-6191-4ABB-95CD-C7294322115A.jpeg

Wer liefert was?
      
xjs-racer
registrierter Benutzer
Süddeutschland/ Schwaben



BeitragVerfasst am: Fr 01 Mai, 2020 14:41    Titel: Jaguar  

Hallo
Wie sieht den der Deckel innen in der Mitte aus.
Sieht aus wir als ob der Kohlestift abgebrannt ist.

MfG
Britain-classic
Wer liefert was?
      
orsini7
Sponsor 2019
München



BeitragVerfasst am: Fr 01 Mai, 2020 15:24    Titel:  

Der Ventildeckel ist ziemlich neu (ca. 500 km).
Es ist mehr wie Öl oder Schmiere.

Auf dem Bild schlecht zu sehen: während die 12 Kontakte außen silber sind, ist der in der Mitte schwarz.




A04C9237-0CAE-4E80-B539-FA550AC3B7C5.jpeg

Wer liefert was?
      
xjs-racer
registrierter Benutzer
Süddeutschland/ Schwaben



BeitragVerfasst am: Fr 01 Mai, 2020 16:38    Titel:  

Hallo
Ich würde, wenn vorhanden, den Alten nochmals montieren.
Der Kontakt sowie die Fläche am Finger schauen nicht gut aus.
Ist das ein Zubehör Deckel gewesen .
Was haben sie den für eine Spule drin .
Bekanntlich ist bei der Zündanlage eine entsprechende spule zu verbauen.
Wenigstens hatte das Herr Will mir gegenüber erwähnt.

Mfg
Wer liefert was?
      
Jaguar_Serie_3
Sponsor 2019
Dreieich



BeitragVerfasst am: Fr 01 Mai, 2020 18:45    Titel:  

Hallo,

der Unterschied machts.
Ist es Schmiere oder verbrannt? Hat beides nichts in einer Verteilerkappe zu suchen.

Gruß Manfred
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2019
Hamburg



BeitragVerfasst am: Fr 01 Mai, 2020 21:04    Titel:  

ja, da hat wohl jemand etwas Fett auf den Kohlestifft der Billignachbau Lucas Verteilerkappe geschmiert. Da hat die Feder zu viel Spannung oder ist fest. Auch der Finger ist letzter Müll. Von genau 3 dieser Verteilerkappen habe ich mal 3 nagelneue wegen feinster Risse wegschmeißen müssen. Einmal Raufdrücken des Zündkerzensteckers reicht da schon. Schau mit der Lupe am besten bei Sonnenschein oder mit sehr viel Licht nach feinsten Haarrissen in der Kappe. Bei Hitze dehnen sich diese aus und mit Ölnebel kommen die Zündaussetzer bis der Motor nicht mehr läuft. Nach dem Abkühlen geht's dann wieder 30min.

Solltest Du feine Haarisse sehen, kauf eine ordentliche Verteilerkappe und Finger und dann läuft er auch wieder. Ich kaufe nur von Zulieferern, denn die auf denen Lucas steht, sind oft gefälschter Schrott aus China.

In dem Päckchen mit schwarzem Klebeband ist wohl der Vorwiderstand für den Drehzahlmesser drin. Auspacken, ggf. ordentlich den neuen Zementwiderstand verlöten und schick Nähe der Zündspule anbringen.

VG
Rainer
Wer liefert was?
      
orsini7
Sponsor 2019
München



BeitragVerfasst am: So 24 Mai, 2020 12:55    Titel:  

So, Zeit für ein Update:
• Neue Zündspule bestellt: passende Flame Thrower über Pertronix
• Längeres Zündkabel, da ich die Zündspule mehr „in den Wind“ vor die Ventilatioren verlegen werde.
• durch Rainer‘s Tipp habe ich 2x 74° Thermostate bestellt - danke nochmal.

Bis alles ankommt und eingebaut ist, vergehen noch 2 Wochen.

Ich habe heute alle zwölf Zündkerzen ausgeschraubt und dabei entdeckt, dass die Zündkerzen bei drei von vier Zylinderbänken total verrust sind (siehe erstes Foto). Die Zündkerzen der vierten Zylinder Bank sehen für mich perfekt aus (zweites Foto).

Es sind die Zündkerzen NGK BP7ES verbaut, NGK empfiehlt aber BP5ES. Das bedeutet, dass kältere Zündkerzen verbaut worden sind, was zu verrusten Zündkerzen führen kann. Da aber drei Zündkerzen wunderbar sind, vermute ich, dass es doch eine fehlerhafte Vergasereinstellung ist: der Motor ist zu fett eingestellt. Das erklärt auch den erhöhten Benzinverbrauch sowie die schwarzen Flecken am Garagenboden hinter dem Fahrzeug, was beim Start des kalten Motors nach hinten ausgestoßen wird.

Nun zu meinen Fragen:
1) Sind diese Schlussfolgerung richtig oder könnte es noch einen anderen Grund haben?
2) Wenn die 74° Thermostate eingebaut werden, muss der Vergaser noch mal angepasst werden?
3) Kann das den sehr starken Abgasgestank erklären? Vor allem, wenn man ein Fenster offen hat? Meine Frau mag nicht mehr mitfahren! Und das obwohl vom Krümmer bis zum Endrohr alles neu ist.

Besten Dank und Grüße, Christian.




E34ADEDF-6C08-40CF-AECD-EA250B0B77E4.jpeg



1A0AEAFB-421A-45C7-95D0-DCE25882F09B.jpeg

Wer liefert was?
      
Nichtschwimmer
Sponsor 2019
Mannheim



BeitragVerfasst am: So 24 Mai, 2020 13:28    Titel:  

Moin,

Abgas testen, am besten mit 4-Gastester um nicht nur CO sondern auch HC zu messen (Abgasgeruch). Ich denke es liegt an der Einstellung der Vergaser. Überprüfe ob die Abgasanlage dicht ist oder ob es irgenwo schwarz rausbläst. Vielleicht wurden bei der Montage die Übergänge nicht richtig abgedichtet. Die Thermostate haben m.E. keinen Einfluss auf die Vergasereinstellung.

Grüsse Udo
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2019
Hamburg



BeitragVerfasst am: So 24 Mai, 2020 14:57    Titel:  

Hallo Christian,

Du hast 4 Zylinderbänke? Wir wissen ja was Du meinst. :-) 1 Vergaser versorgt 3 Zylinder und 2 Vergaser eine der beiden Bänke.

Udo hat es schon richtig gesagt. Zusätzlich unbedingt die richtigen Zündkerzen verbauen. Champion oder NGK und eine perfekte Grundeinstellung.

VG
Rainer
Wer liefert was?
      
orsini7
Sponsor 2019
München



BeitragVerfasst am: So 24 Mai, 2020 18:21    Titel:  

Was ist von Iridium Zündkerzen zu halten?

Sie sollen ein besseres Fahrverhalten bewirken weil die Zündung breiter streut.

Erfahrungen?
Besten Dank!
Wer liefert was?
      
Jaguar_Serie_3
Sponsor 2019
Dreieich



BeitragVerfasst am: So 24 Mai, 2020 18:39    Titel:  

Die besten Erfahrungen! NGK BPR6EIX

Gruß Manfred
Wer liefert was?
      
Jaguar_Serie_3
Sponsor 2019
Dreieich



BeitragVerfasst am: So 24 Mai, 2020 18:40    Titel:  

PS. Aber auch diese Kerzen funktionieren nur mit intakten und eingestellten Vergasern.
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2019
Hamburg



BeitragVerfasst am: Mo 25 Mai, 2020 17:48    Titel:  

Ja, die Iridium Zündkerzen sind sehr gut. Habe die als BR8EIX in meinem Porsche 911 Carrera 3.2. In meinem EV12 und 2 anderen Oldis habe ich seit um 10 Jahren immer noch die gleichen Beru Ultra-X UX79/UXT2 mit 4 x Elektroden verbaut. Aufgrund des viel breiteren Temperaturarbeitsbereich einfach nur perfekt in der kalten Freibrennung und bei hohen Abgastemperaturen.

VG
Rainer
Wer liefert was?
      
Woolfi
registrierter Benutzer
Dreieich / Frankfurt



BeitragVerfasst am: Mi 27 Mai, 2020 22:17    Titel:  

Hallo Manfred,
Du hast anscheinend sehr gute Erfahrungen mit der Iridiumzündkerze NGK BPR6EIX gemacht. Kann es sein, dass die Elektrode weiter in den Brennraum ragt, als die original verbaute Champion im EV12 Motor ? Kann es deswegen zu einer Überhitzung der Elektrode und bei hoher Last sogar zu Glühzündungen kommen ?
Mit freundlichen Grüßen Wolfgang Gatza
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2019
Hamburg



BeitragVerfasst am: Mi 27 Mai, 2020 23:16    Titel:  

Moin Wolfgang,

einfach mal googeln und die Daten nebst Fotos der Zündkerzen vergleichen. Ob sie vom Wärmewert passen und für den EV12 Motor geeignet sind, habe ich jetzt auf die Schnelle nicht geprüft. Die haben aber die gleichen Abmessungen.

Zu Glühzündung kann es nur in Verbindung mit Verkokung aus Motoröl, Benzin und Verbrennungstemperatur kommen. Warum soll eine Iridium 2450 °C Elektrode zu einer Verschmelzung führen. So heiß wird es auch nicht im Brennraum. Bereits um 650 Grad verabschieden sich die Kolbenböden im flüssigen Zustand.

Wenn man Zündkerzen mit vorverlegter Elektoden verwenden würde, die nicht der Spezifikation des Motors entsprechen, kann es zu unkontrollierter Zündung und sogar zum Kolbenbodenkontakt und somit Motorschaden führen. Experimente lediglicher Art sollte man unterlassen. Da wird sich sicher jemand Gedanken vor der Produktion gemacht haben.

ZÜNDKERZE BPR6EIX:

Schlüsselweite: 20,8 mm
Aussengewinde : 14,0
Gewindelänge : 19,0
abschraubbarer SAE-Anschluss
Funkenlage : 3,5
Zündkerze: Iridiuml-Mittelelektrode
Zündkerze: 1-Masseelektrode
Zündkerze: entstört
Zündkerze: 5 kOhm
Zündkerze: mit Flachdichtsitz

Iridium-Zündkerzen von NGK stellen derzeit die technisch hochwertigste Lösung dar. Sie verfügen über eine Iridiumlegierung-Spitze an der Mittelelektrode. Diese wird in einem speziellen Verfahren mit Hilfe eines Lasers angeschweißt.
Das Edelmetall Iridium ist eines der härtesten Metalle der Welt. Es schmilzt erst ab 2450 °C und ist sehr resistent gegen Funkenerosion. Durch seine Verwendung wird die Lebensdauer gegenüber Standardzündkerzen im Schnitt verdoppelt.
Zudem erlaubt das Edelmetall, die Mittelelektrode mit 0,6 mm Stärke wesentlich dünner auszuführen. Diese Maßnahme reduziert den Zündspannungsbedarf erheblich und trägt dazu bei, die Ausbreitung der Flammenfront im Brennraum zu verbessern.

VG
Rainer
Wer liefert was?
      
Woolfi
registrierter Benutzer
Dreieich / Frankfurt



BeitragVerfasst am: Do 28 Mai, 2020 8:37    Titel:  

Wenn ich mir das Bild der von Manfred vorgeschlagnen Iridiumkerze anschaue, erscheint es mir, als würden beide Elektroden 2 - 4 mm weiter vorne sitzen und somit weiter in den Brennnraum ragen. Ich kann mir vorstellen, dass 3 mm weiter im Brennraum deutlich höhere Temperaturen herrschen, als in "Wandnähe". Deswegen kann ich mir vorstellen, dass die Elektrode im Fahrbetrieb deutlich heißer ist, und es an dieser heißen Elektrode zu "Glühentzündungen" des Gemisch bei hoher Last vor dem Zündzeitpunkt durch den Zündfunken kommen kann.
Mit freundlichen Grüßen Wolfgang Gatza


Zuletzt bearbeitet von Woolfi am Do 28 Mai, 2020 10:07, insgesamt einmal bearbeitet
Wer liefert was?
      
Jaguar_Serie_3
Sponsor 2019
Dreieich



BeitragVerfasst am: Do 28 Mai, 2020 9:21    Titel:  

Ich habe eben mal gemessen, die Maße der Iridiumkerze zu den 4Elektrodenkerzen sind auf das Zehntel identisch.
Manfred
Wer liefert was?
      
Woolfi
registrierter Benutzer
Dreieich / Frankfurt



BeitragVerfasst am: Do 28 Mai, 2020 10:10    Titel:  

Danke für die Info. Es macht also für jeden EV12 Fahrer Sinn, vor allem für die Besitzer der 12-Zylinder Limousinen mit schlechter Zugänglichkeit einiger Kerzen unter dem Klimakompressor, beim nächsten turnusmäßigem Wechsel auf Iridiumkerzen umzurüsten, weil man dann ca. 60 - 100000 km keine Kerzen mehr wechseln braucht.
Für den HE-Motor des XJ12 braucht man allerdings Kerzen mit Kegelsitz.
Mit freundlichen Grüßen Wolfgang Gatza
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2019
Hamburg



BeitragVerfasst am: Do 28 Mai, 2020 18:00    Titel:  

Wolfgang, so pauschal würde ich das nicht sagen, ohne einen Motorschaden für 15T€ zu riskieren! Die Frage ist, ob die NGK BPR6EIX, für den EV12 vom Wärmewert geeignet ist, also bei NGK in der Vergleichsliste der frühe 5.3 für Vergasermodelle des E-Types und XJ12 aufgeführt ist. Fraglich ist auch, inwieweit der Motor von Manfred aufgebaut oder einfach nur original ist. Aber das kann uns Manfred sicher schnell beantworten. Stück um 17€ ist bei einem V12 schon eine Hausnummer.

Ich fahre nun seit um 8 Jahren die Beru Ultra-X UX79/ UXT2 mit 4 Elektroden in Titan, online für den frühen EX12 5.3 mit Vergaser und Flathead freigegeben. Gut für 60.000Km und Stück um 6€. Seit dem aber auch in meinem 3.8 MKII und MGA, ebenfalls freigegeben. U.a. aber auch als UXT6 ebenfalls mit 4 Elektroden, aber in Platin gut für 100.000Km für um 9€. Vorteil, sie passt mit einem extrem breiten Wärmewert und dem 6-fach Zündweg bei 1.000 und mehr Motoren. Beide Sorten sind nun aber nicht mehr mit 4-Elektroden erhältlich und etwas fragwürdig in der Werbung mit gleicher Bezeichnung, aber nur mit einer Elektrode beschrieben.

VG
Rainer
Wer liefert was?
      
Jaguar_Serie_3
Sponsor 2019
Dreieich



BeitragVerfasst am: Do 28 Mai, 2020 19:40    Titel:  

Guten Abend Wolfgang, Rainer und natürlich alle anderen Mitleser,

eine Diskussion über Zündkerzen ist genau so kurzweilig wie eine Diskussion über Motoröl.

Nur soviel, ich habe die Iridium Zündkerzen in mehreren Autos von mir, Bekannten und Freunden eingebaut, bis heute zufriedenstellend und ohne Probleme.
Weitergehende Betrachtungen überlasse ich den Spezialisten.

Morgen werden wir 6 Iridium-Zündkerzen mit einem daran hängenden MK2 auf kleinen Sträßchen nach und durch Thüringen bewegen. Und wenn die Kerzen dies aushalten, am Montag zurück sein.

Sonnige und erholsame Pfingsten. Manfred
Wer liefert was?
      
Woolfi
registrierter Benutzer
Dreieich / Frankfurt



BeitragVerfasst am: Do 28 Mai, 2020 21:07    Titel:  

"Eine Diskussion über Zündkerzen ist genau so kurzweilig wie eine Diskussion über Motoröl."
Die feine Ironie, der ich mich anschließe, ist nicht zu überhören.
Mit freundlichen Grüßen Wolfgang Gatza
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: