E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstaetten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XE   >>  Dieselpartikelfilter (DPF) Probleme
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
Saad2014
registrierter Benutzer
Neuwied



BeitragVerfasst am: Fr 12 Jun, 2020 6:56    Titel: Dieselpartikelfilter (DPF) Probleme  

Hallo zusammen,

ich fahre seit knapp 9 Monaten einen Jaguar XE, Bj. 2016. Momentan hab ich 68tkm auf dem Tacho.

Seit knapp einer Woche wird mir angezeigt, dass ich den Dieselpartikelfilter selbstreinigen soll. Es leuchtet die gelbe Leuchte, wo laut Jaguar deutlich folgende Anweisung steht:

"GELB

Leuchtet die gelbe Warnleuchte, ist eine Regeneration nötig. Fahren Sie 20 Minuten lang zwischen 60 km/h und unter 112 km/h. So kann der Filter gereinigt werden. Ist es nach dem Anzeigen einer Warnung nicht möglich, die Selbstreinigung zu aktivieren, kann sich dies negativ auf die Fahrzeugleistung auswirken."

Dies habe ich jetzt mehrmals ausprobiert. Ich bin easy 130km und 2 Stunden lang auf der Autobahn rumgefahren.
Was ich auch schon probiert habe:

- auf 100kmh gefahren und das im 4. Gang um die Drehzahl bei nicht mehr als 2000U (so 20-25 minuten lang)
- auf 125kmh gefahren und das im 3. Gang um die Drehzahl zwischen 3500 und 4000U (so 20-25 minuten lang)

Wenn mir jemand hilfen kann wäre ich absolut dankbar. Ich komme nicht weiter.

Danke für jeden der einen Tipp hat.
Wer liefert was?
      
rubbeldiekatz
Sponsor 2020
Oberbayern



BeitragVerfasst am: Fr 12 Jun, 2020 16:13    Titel:  

Servus,

ziemlich sicher wurden viele Kurzsterecken oder viel Stadtverkehr gefahren.
da reicht die "Automatische Reinigung" nicht mehr aus.

ich zitiere nochmal das XE Handbuch:

Wenn eine DPF-Meldung zusammen mit einer orangen Warnleuchte angezeigt wird, benötigt der Filter einen Regenerierungszyklus zur Selbstreinigung. Dazu muss der Motor die normale Betriebstemperatur erreicht haben. Die Regenerierung erfolgt, je nach Fahrbedingungen, automatisch ungefähr alle 300–900 km (190–560 Meilen).

Die Regenerierung dauert normalerweise 10 bis 20 Minuten und wird automatisch vom Motorsteuergerät angefordert, wenn das Fahrzeug gleichmäßig mit einer Geschwindigkeit zwischen 60 km/h und 112 km/h (40 mph und 70 mph) gefahren wird.

Die Regenerierung kann auch bei niedrigeren Fahrgeschwindigkeiten durchgeführt werden, doch kann dies bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 50 km/h (30 mph) etwas länger dauern.

Wenn man es genauso macht, sollte die orange Leuchte auch wieder ausgehen, und alles ist gut.

Wurde die Regenerierung nicht erfolgreich durchgeführt, leuchtet anstelle der orangen Warnleuchte schließlich eine rote Warnleuchte auf.

Ist die gelbe /orange Warnleuchte jetzt weg oder nicht? Wenn alle Versuche scheitern, hilft leider nur
eine Werkstatt weiter. (Am besten Jag wegen Fehlerauslesen.)

Gruß
Rubbeldiekatz
Wer liefert was?
      
jaegerxe
registrierter Benutzer
Oberhausen



BeitragVerfasst am: So 14 Jun, 2020 19:06    Titel: .  

Bei meinem Diesel hatte ich nie Probleme mit dem Dpf. Kann nur sagen das der Motor mal auf Temperatur kommen sollte.
Mal auf Ab und Vollgas fahren, damit meine ich ruhig mal 50km Vollgas damit der dpf auf seine Temperatur kommt und das russ verbrannt wird.
Wer liefert was?
      
Saad2014
registrierter Benutzer
Neuwied



BeitragVerfasst am: So 14 Jun, 2020 22:00    Titel:  

Danke für eure Antworten!

Das Auto ist tatsächlich seit Januar 2020 nur im Stadtverkehr bewegt worden. Auf die Arbeit und zurück nachhause.

Ich hatte, wie beschrieben, die gelbe Leuchte und hab genau das gemacht was im Handbuch steht.
Ich bin das Auto 130km so gefahren wie es da stand aber es ist einfach nichts passiert. Das Auto stand jetzt seit Freitag und bin es heute mal wieder auf die Autobahn gefahren und siehe da.. nach nur 30 Minuten habe ich die grüne Leuchte bekommen. Mir ist in dem Moment wirklich ein Stein vom Herzen gefallen :D

Danke nochmals für eure Hilfe!
Wer liefert was?
      
Knobi
registrierter Benutzer
Ostfildern und FFB



BeitragVerfasst am: Do 25 Jun, 2020 19:18    Titel:  

Hallo Saad2014,

ich habe meine Katze auch in der Stadt bewegt und das gleiche Problem mehrfach gehabt.

Ich habe dann mal

LiquiMoly DPF Reiniger 5148

ausprobiert. Alle 3 Monate 1 Dose.
Seitdem keine Probleme mehr. Und braucht auch weniger Sprit, zieht besser.

Gruß Knobi

ACHTUNG: Mein alter XF hat KEINE AdBlue Reinigung. Vorher prüfen, ob das mit AdBlue kompatibel ist, falls Deiner schon diese Filtertechnik eingebaut hat.
Wer liefert was?
      
Saad2014
registrierter Benutzer
Neuwied



BeitragVerfasst am: Do 25 Jun, 2020 22:27    Titel:  

@Knobi: das habe ich auch schon probiert. Naja ich schildere es dir mal...

ich bin so dermassen frustriert das ich fast bereue einen Jaguar gekauft zu haben.

Nachdem ich hier geschrieben hatte das die Meldung weg ist durch die Selbstreinigung bin ich übers Wochenende eine strecke von 800km gefahren. Einen Tag später als ich wieder zuhause war von meinem kleinen Urlaub kommt die Dieselpartikelfilter Meldung wieder und das direkt in ROT! Ich konnte es nicht glauben. Wie kann das sein, wenn 4 Tage zuvor erst das gelbe Symbol kam für die Selbstreinigung das durch das grüne Symbol erfolgreich auch gereinigt wurde...

Ich bin kein Experte was Autos angeht aber ich habe schwierigkeiten, dass das am DPF liegt. Da muss irgendein Sensor sein der defekt ist. Ich habe darauf hin von der Werkstatt meines Vertrauens den Fehler aus dem Steuergerät löschen lassen damit das Ruhe gibt... das war vor 8 Tagen und siehe da.. seitdem kam gar nichts mehr...

Soweit ich es verstanden habe, ist es nämlich so, dass wenn man einen Fehler aus dem Steuergerät löscht und es wirklich noch existiert dann kommt der gleiche Fehler sofort nochmal.

Ich bin so planlos momentan. Das Auto fährt sich sowas von perfekt. Verbraucht ganz normal. Das Auto macht einfach keine ungewohnten Mukken mehr.

Mich würde es mal brennend interessieren, ob hier jemand sowas gleiches durchgemacht hat bei einem XE, bj. 2016, 68tkm auf dem Tacho.

Das kann es doch echt nicht sein.

Das einzige was ich jetzt noch machen kann, ist zu Jaguar gehen und die werden einfach den DPF tauschen für +2000 EURO !!
Wer liefert was?
      
Knobi
registrierter Benutzer
Ostfildern und FFB



BeitragVerfasst am: Fr 26 Jun, 2020 6:16    Titel:  

Hallo SAAD,

exakt so lief das auch bei meinem XF. Mehrfach GELB, dann auch mal mitten auf der Strecke ROT, bis zum Tanken im Notfallmodus. Dann war das Lämplein aus. Das war vor 3 Jahren
Dann wieder 2x gelb. Dann Versuch mit LiquiMoly, seither ist Ruhe.

Du schreibst, dass die Katze nach dem Fehlerlöschen wieder einwandfrei läuft. Warum willst Du dann den Filter tauschen?
Für 2000 Euro!
Offensichtlich ist er ja nicht voll.
Fahre einfach ein paar Wochen weiter, evtl. war die Aktion, den Fehlerspeicher zu löschen, die Richtige.
Und dann kannst Du ja immer noch austauschen.
Oder zum Regenerieren. Kostet ein Bruchteil. z.B hier.
www.russfilterreinigung.de
Es gibt ja viele Anbieter auf dem Markt. Einfach mal googeln.

Gruß Knobi. Und Geduld mit der Katze. Ist auch nur ein Mensch.
Wer liefert was?
      
Saad2014
registrierter Benutzer
Neuwied



BeitragVerfasst am: Di 30 Jun, 2020 21:02    Titel:  

Hallo Knobi,

Seitdem ist folgendes passiert...

Ich war über das Wochenende bis gestern Abend in Dresden. Das ist eine insgesamte Fahrt von 1100km. Das Auto lief wie geschmiert. Heute morgen dann direkt erstmal ROT.. DPF voll. Bitte Händler aufsuchen.

UND ich habe vor der Fahrt einen DPF Reiniger reingemacht. Den absolut gleichen, den du benutzt hast.

Fehler lasse ich zum 4x morgen löschen.

Was bleiben mir noch für Optionen? Gar keine oder? Außer zu Jaguar selbstfahren. Diese "Spezialisten" werden nichts anderes machen als das komplette Teil tauschen und ich will das ehrlich gesagt auf keinen Fall! Ich glaube gar nicht daran, dass es ein DPF Problem ist. Bin natürlich kein Experte aber dieses Muster bis zum Fehler ist mir so dubios. Vielleicht ein Sensor?

Am besten verkaufe ich das Auto, denn so drehe ich mich die ganze Zeit im Kreis.
Wer liefert was?
      
Boernie
registrierter Benutzer
Homberg/Efze



BeitragVerfasst am: Mo 06 Jul, 2020 18:00    Titel:  

Hallo Saad2014,

ich hatte vor einigen Jahren schon ganz ähnliche Probleme damals mit meinem X-Type. Frustriert habe ich den an sich sehr schönen Wagen dann frühzeitig zurückgegeben und mir einen XE-Benziner geholt. Selbst Jaguar hatte das Problem nämlich nicht lösen können.
Jetzt habe ich aber in einer Youtube-Folge der Auto-Doktoren gesehen, dass bei einem Ford Transit (gleicher Motor wie damals mein X-Type) irgend ein Schlauch verstopft war, der zum DPF führt. Schlauch ersetzt - Problem gelöst. Möglicher Weise verwendet Jaguar immer noch Teile der alten Ford-Technik. Dann wäre der Fehler günstig zu beheben.

Gruß Börnie
Wer liefert was?
      
jaegerxe
registrierter Benutzer
Oberhausen



BeitragVerfasst am: Mi 08 Jul, 2020 21:27    Titel: .  

Nicht das evtl etwas am Differenzdrucksensor ist oder an deren Schläuche. Denn dieser Sensor ist Maßgeblich für das Freibrennen des dpf.
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: