E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werksttten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XK120-150, D Type, E-Type, MK, 420(G), S-Type  >>  Schwungscheibe planen EV12 (oder lieber abdrehen?)
Drucklayout  |  Dieses Thema ist gesperrt, Sie können keine Beiträge editieren oder beantworten. Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
jagmi72
registrierter Benutzer
Solingen



BeitragVerfasst am: So 28 Jun, 2020 11:59    Titel: Schwungscheibe planen EV12 (oder lieber abdrehen?)  

Liebe Forumsmitglieder,
ich habe ein Problem mit meiner Schwungscheibe bei dem ich alleine nicht weiter komme.
Beim Kupplungswechsel ist mir aufgefallen, dass die Reibfläche auf der Schwungscheibe nicht mehr ganz plan ist. Keine Riefen sondern punktuelle ovale ausgeformte Erhebungen oder Vertiefungen. Es sah aus als ob die Scheibe mal zu heiß wurde, Verfärbungen waren aber nicht erkennbar. Darauf hin habe ich sie zu einem Motorenbauer gebracht der sie planen sollte.
Er hat sie nach eigenen Angaben ca 0,5 mm abgedreht. Plan ist sie aber dadurch nicht geworden. Vom Mittelpunkt der Scheibe nach aussen gehend hat sie eine S-Form mit Tälern und von bis zu 0,15 mm. Für mich stellt sich nun die Frage was zu tun ist. Kann man sie so einbauen und nutzen (Vorschlag des Werkstattmeisters) oder muss ich sie in einem andere Betrieb nochmal bearbeiten lassen. Kann es sein, dass sie bei diesem Schaden (ausgeglüht) mind. 5 mm abgedreht werden muss um ein ordentliches Ergebnis zu erzielen (Aussage des Meisters)? Ist abdrehen überhaupt ein geeignetes Verfahren für dieses Problem. Ist es vielleicht die beste Lösung gleich eine neue zu kaufen?
Für kompetenten Rat wäre ich dankbar.
Liebe Grüße,
Michael
Wer liefert was?
      
Nichtschwimmer
Sponsor 2020
Mannheim



BeitragVerfasst am: So 28 Jun, 2020 14:29    Titel:  

Moin,
ich kann zum Planen einer ausgeglühten (was ist das überhaupt?) Schwungscheibe nicht wirklich viel beitragen. Aber der Motorbauer hatte den Auftrag die Scheibe zu planen, was er offensichtlich unzureichend machte. Beanstande die mangelhafte Planung, du hast ein Recht auf Nachbesserung. Es erschließt sich mir nicht, warum mind. 0,5 mm abgedreht werden müssen, wenn die Unebenheiten max 0,15 mm betragen. Plausibel würden mir max. 0,2 mm erscheinen.
Grüße Udo
Wer liefert was?
      
S-TYP34
registrierter Benutzer
65510 Wörsdorf



BeitragVerfasst am: So 28 Jun, 2020 16:54    Titel:  

Hallo Michael+Udo
Eine Schwungscheibe wird immer wieder mal an einigen Stellen heiß und wird u. bleibt an diesen Stellen hart.
Dass es nur vereinzelte Stellen sind liegt an der Struktur des Matterials,so etwas passiert auch bei LKW/Bus Bremstrommeln,
soweit zur Info.
Wenn so eine Schwungscheibe plan gedreht wird und der Drehstahl über die harte Stelle kommt wird er vom Matterial weg gedrückt und die harte Stelle bleibt immer erhaben über der Fläche!.

Deswegen ist ein Abdrehen der Schwungscheibe.....Arbeit für die Katz!!
Das aber ein Motorbauer wissen MUSS !!

@Michael; da darf Dein Motorbauer mal in seine Tasche tief reingreifen
und den Schaden den er angerichtet wieder richten.
Wenn es richtig gemacht werden soll::::
muss man die Schwungscheibe planschleifen, denn nur durch das Planschleifen werden die erhöhtenu.harten Stellen
auf die selbe Höhe gebracht wie der Rest der Fläche, so ist die Fläche wieder linear eben und die Kupplung
ruckelt nicht beim Anfahren.
Noch weitere Fragen, Udo hat meine NR.
Harald
Wer liefert was?
      
jagmi72
registrierter Benutzer
Solingen



BeitragVerfasst am: Mo 29 Jun, 2020 10:52    Titel:  

Hallo Harald + Udo,
vielen Dank für die Antworten, die Erklärung für den Zustand der Scheibe ist plausibel und nachvollziehbar. Ich weiß nun was der Meister hätte machen müssen und worauf ich in Zukunft achten muss.
Dass die Werkstat tief in die Tasche greift, halte ich für unwahrscheinlich, da ich schon bei Abholung, auch ohne alles ausmessen zu können, den Zustand der Scheibe bemängelt habe. Mir schien der Meister sehr wenig kritikfähig. Ich hatte sogar bei Autragerteilung gefragt ob ein Planschleifen nicht besser sei, mich dann aber auf das Urteil des Fachmanns verlassen.
Nur noch zwei abschließende Fragen. Wieviel Material kann eigentlich abgetragen werden ohne die Scheibe unbrauchbar zu machen?
Ist ein Wuchten der Scheibe unbedingt erforderlich? Auch hier meinte der Meister das wäre ohne Kurbelwelle gar nicht möglich, obwohl er es selbst in seinem Leistungskatalog aufführt.
Liebe Grüße,
Michael
Wer liefert was?
      
S-TYP34
registrierter Benutzer
65510 Wörsdorf



BeitragVerfasst am: Mo 29 Jun, 2020 13:59    Titel: Ich gebs auf  

mich mit 72 Jahren Euren Problemen mit den "Fachmännern" in die richtige Richtung zurück bringen.
In meiner kleinen Werkstatt und ich mit Erfahrung seit 1971 mit Jaguar/TR/AH.etc. wird immer gefragt:geht da noch was mit dem Preis
und von einem sogenannten Fachmann lasst Ihr Euch übern Tisch ziehen.

Wenn der ein Fachmann ist, muss er auch wissen wieviel Maerial.man an einer Schwungscheibe abgeschliffen werden kann
und wie es richtig gemacht wird!!
Warum soll ich mein Wissen hier weiter kostenlos preisgeben. Habe keine Lust mehr und ziehe mich zurück.
Harald
Wer liefert was?
      
martini
registrierter Benutzer
Berlin



BeitragVerfasst am: Mo 29 Jun, 2020 19:40    Titel:  

Mensch Harald,
du hast dich doch selbst in die Diskussion eingebracht.
Nun mach hier nicht wieder die Diva wenn es noch weitere Fragen gibt.

Grüße Martin
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2019
Hamburg



BeitragVerfasst am: Mo 29 Jun, 2020 21:46    Titel:  

Ganz genau Martin, Harald bringt sich erst ein und dann kommt nichts rüber. Schade eigentlich diese Art. Er betrachtet meistens diese Rubrik der alten Jags nur dazu, um seine Ersatzteile kommerziell zu verkaufen, dann gibt es auch Ratschläge, am liebsten möchte er aber auch noch dafür Geld. Wir hingegeben sehen unser Forum um Hilfe zu suchen und gerne kostenlos zu geben. Und daher wird es immer auch Fachleute geben, die ihr Wissen mit ins Grab nehmen. Aber jeder wie er mag.

Für Ersatzteile von privat oder geschäftlich gibt es eine andere tolle Rubriken. Schaut auch dort mal ab und zu rein. Ab und zu muss ich Threads dort hin verschieben, so sind die Regeln.

Und zur Schwungscheibe, die hätte ich aus den bekannten Gründen ebenfalls nur um die paar notwendige Zehntel planschleifen lassen. Such Dir besser eine andere Werkstatt.
VG Rainer
Wer liefert was?
      
Thomas_Schmid
Administrator
Dülken



BeitragVerfasst am: Di 30 Jun, 2020 8:07    Titel:  

Man muss die Schwungscheibe nicht zwangsläufig mit der Kurbelwelle zusammen wuchten, man kann es aber tun.
In der Regel ist die Schwungscheibe einzeln gewuchtet, sonst könnte man die auch im Falle eines Defektes nicht alleine tauschen.
Eigentlich ist davon auszugehen, dass die Kurbelwelle als solche gewuchtet ist, entsprechend der Baujahre zwar nicht in heute möglicher Präzision, aber da ja nun noch etliche Motoren gut laufen, wohl präzise genug.

Am Schwungrad, kann man schon einiges runter nehmen, muss allerdings die Schwungmasse für einen sauberen Rundlauf beachten. Wie viel der V12 da verträgt, wissen hier vielleicht einige der alten Hasen mit den Motoren besser.

Ich kenne z.B. einen 1,6 4Zyl-Motor von Opel wo nach Überholung des Motors mit feinwuchten der Welle, auswiegen der Pleuel und Kolben und Auslitern der Brennräume, sogar 2kg am Schwungrad entfernt wurden.
Die anderen Maßnahmen entfernen jegliche Ungleichmäßigkeiten die ab Werk da sind um einen sauberen Lauf zu gewährleisten und somit ein leichteres Schwungrad zu erlauben.
Somit dreht nun der Motor durch die leichtere Schwungmasse erheblich schneller hoch und ist folglich sehr aggressiv am Gas.
Letzten Endes ist dies jedoch ein Herantasten was machbar ist.

Da es sich um einen 12Zyl handelt, der ohnehin einen sehr kultivierten Rundlauf hat und auch im Vergleich zu anderen Motoren einen niedrigen Leerlauf geht da sicherlich schon einiges.

Zum Thema Planschleifen...
Bei allen Bauteilen, die zum einen durch unterschiedliche Härten im Material, zum anderen bauartbedingt in Schwingung geraten bei der Bearbeitung ist drehen nicht angeraten.
Dies gilt auch für Bremsscheiben. Zwar gibt es dafür auch die Drehantriebe um diese in montiertem Zustand "abzudrehen" letztlich ist dies aber nur ein leichtes abziehen zur Korrektur, bei geringer Drehzahl. Eine ordentliche Bearbeitung von Bremsscheiben wird immer das Schleifen sein.
Ist auch unschwer zu erkennen am Neuteil, denn Drehen bedeutet immer ein mehr oder weniger grobes sichtbares Drehbild, schaut man sich eine Bremsscheibe neu an, wird man sehen, dass die Oberfläche viel zu fein ist.
Besonders deutlich wird dies bei dünnen Bremsscheiben wie z.B. an Motorrädern die nicht drehbar sind, da sie sich aufschwingen würden.
Wer liefert was?
      
jagmi72
registrierter Benutzer
Solingen



BeitragVerfasst am: Di 30 Jun, 2020 8:34    Titel:  

Liebes Forum,
vielen Dank für die hilfreichen Kommentare. Auch die Erläuterungen zu Haralds Kommentar, der mich vollkommen verblüft hat, haben mir geholfen das einzuordnen. Wirklich niveauvolles Forum.
Zur Schwungscheibe.
Haralds Empfehlung die Scheibe zu schleifen und nicht zu drehen wird ja von euch bestätigt und leuchtet mir auch ein. Daher habe ich mit 2 weiteren Motorenbauern aus meiner Umgebung, wahllos aus dem Internet gezogen, Kontakt aufgenommen. In beiden Fällen wollte man die Scheibe wieder nur abdrehen, da man die Maschinen fürs Schleifen nicht mehr habe. D.h. der erste Motorenbauer, der das schlechte Ergebnis hinterlassen hat, fällt gar nicht so sehr aus der Reihe. Mangels eigener Kompetenz und ohne die Unterstützung des Forums hätte ich mich vermutlich erneut auf das Drehen eingelassen.
Ich gehe dann weiter auf die Suche, irgend wann werde ich ja wohl jemanden finden, der Schleifen kann.
Es hilft mir auch zu wissen, wie ihr das mit der Schwungmasse seht (danke Thomas). Wenn es nur um die Masse geht, gehe ich mal davon aus, dass 2-3 zehntel zusätzlich keinen spürbaren Effekt haben werden.
Das Wuchten der Scheibe scheint mir recht wichtig zu sein insbesondere nachdem die Scheibe im ersten Betrieb misshandelt wurde. Wenn bei 5-6 Zehntel Materialabnahme auf einer Seite nur 1 zehntel mehr abgenommen wird als auf der anderen Seite, ergibt sich rechnerisch eine ziemliche Unwucht.
Ich werde also versuchen einen kompetenten Betrieb zu finden. Sollte jemand eine entsprechende Werkstatt in Solingen/Essen/Düsseldorf kennen, würde ich mich über den Tipp freuen.
Liebe Grüße,
Michael
Wer liefert was?
      
kejaguar
registrierter Benutzer
Paderborn



BeitragVerfasst am: Di 30 Jun, 2020 8:34    Titel:  

Hallo Thomas,
welche Schleifmaschine nimmt man dann für eine Schwungscheibe?
Flachschleifmaschine oder Rundschleifmaschine?
Ich habe einen guten Draht zu einer Firma, die beide Maschinen in entsprechender Größe hat, auf denen das meiner Meinung nach prinzipiell machbar sein könnte, möchte aber vorher schon etwas mehr Input haben. Und ich denke die anderen Mitleser hier auch.
Danke und viele Grüße von
Klaus
Wer liefert was?
      
Jaguar_Serie_3
Sponsor 2020
Dreieich



BeitragVerfasst am: Di 30 Jun, 2020 9:03    Titel:  

Guten Morgen,

wie sieht es denn mit dem Anpressdruck der Kupplungsscheibe und/oder Abstand Ausrücklager/Kupplung nach mehrmaligem Abdrehen/Abschleifen aus?
Rentiert sich dieser Aufwand, Planen und Auswuchten?

Neue Schwungscheiben in Stahl und Aluminium sind m.E. zu einem akzeptablen Preis erhältlich.

Gruß Manfred
Wer liefert was?
      
jphdittmar
registrierter Benutzer
hannover



BeitragVerfasst am: Di 30 Jun, 2020 10:44    Titel:  

Unter Umständen kann ein neuteil die günstigere Alternative sein. Insbesondere die aluschwungscheiben werden in Europa zu einem stolzen Preis angeboten in USA kosten Sie beim Hersteller etwa 1/3, war zumindest bei mir so.
Schwungscheibe und KW Und druckplatte gehören erst einzeln dann gemeinsam gewuchtet. Wenn das so gemacht wurde ( keine Ahnung ob Jaguar sich die Mühe gemacht hat) kann die Laufkultur sich durch den kupplungswechsel oder den Austausch Kupplung und schwungscheibe verschlechtern. Aber das wird eher bei modernen hervorragend gewuchteten Motoren auffallen.

Bei den von mir zerlegten Motoren waren die wuchttoleranzen immer an einigen Stellen dtl. Über den von Jaguar selbst aufgestellten Vorgaben.
Und keiner zerlegt einen Motor um die schwungscheibe dann mit der Welle zu wuchten.
Prinzipiell ist wenn die schwungscheibe korrekt bearbeitet wird auch nicht von einer großen Unwucht durch die Nachbearbeitung auszugehen weil ja im Bereich der Reibfläche nur homogen masse entfernt wird und im Idealfall das isolierte nachwuchten der Schwungscheibe sogar zu einer Verschlechterung führt.
Jens
Wer liefert was?
      
Woolfi
registrierter Benutzer
Dreieich / Frankfurt



BeitragVerfasst am: Di 30 Jun, 2020 10:57    Titel:  

Ich würde zuerst mal den ersten "Plandreher" schriftlich per Einschreiben auffordern, die Schwungscheibe zu planen. Wie er das macht ist sein Problem. Das geht aber nur, wenn eine Rechnng da ist, in der die Arbeitsleistung aufgeführt ist. Wurde das "unter der Hand gemacht", besteht seitens des Kunden ein ergelbliches Erpressungspotential. Nur ein Dummkopf wird sich dem Ansinnen des Kunden verweigern. Es gilt die Formel: mit Rechnung hat man 2 Jahre Gewährleistung, ohne Rechnung hat man 10 Jahre Gewährleistung. Ein kleiner Wink bei der Steuerfahndung und der Betrieb wird "umgepflügt" mit HOHEN Folgekosten. Die finden IMMER etwas.
Ich würde es mit einem eindringlichen Gerspräch versuchen. Dazu kann man ja die fachlichen Ausführungen hier aus dem Forum schriftlich vorlegen. Vilelleicht kommt der Werkstattmann doch noch zur Vernunft oder ersttatet das Geld für die mangelhafte Leistung, was für ihn VIEL billiger wäre als nachbesser zu lassen, wenn er keine Schleifmaschine hat.

Ich kann Harald auch verstehen. Er ist kompetent und die Beiträge kosten ihn Zeit. Für ihn ist es Arbeit, für uns Hobby. Wenn er die Beratung hier im Forum als Investition in zukünftige Verkäufe oder Werkstattaufträge sieht, kann es für beide Seiten 'passen'.

Ich würde mir überlegen, wie manfred weiter oben schon schrieb, eine deutlich leichtere Aluminiumschwungscheibe für den EV12 zu kaufen. Die alte kann man in ebay sicher noch ganz gut verkaufen. Meine Stahlscheibe habe ich abdrehen lassen. Der Motor wirkt beim Hochdrehen ohne Last leicht spritziger. Der Unterschied im Fahrbetrieb dürfte gering sein. Wer den Wagen nicht hin und wieder sportlich bewegt, braucht es nicht.

Mit freundlichen Grüßen Wolfgang Gatza
Wer liefert was?
      
20m/sek.
registrierter Benutzer
Hamburg + Österreich



BeitragVerfasst am: Di 30 Jun, 2020 11:03    Titel:  

Manfred (Jaguar_Serie_3) hat es auf den Punkt gebracht! Mehr braucht es nicht, der Rest ist nur noch Unterhaltung!
Gruß, Günther

Betreff Woolfi !!!
Noch ein Nachtrag! Dass es der normale Weg ist, eine Schwungscheibe abzudrehen, wird jeder Fachmann bestätigen, siehe auch die Auskunft anderer Motorbauer hier, abgesehen dass eine gewisse Rauheit für die Reibung notwendig ist, sagt ja Einiges!
Aber mit solchen Brachialvorschlägen wie Anzeigen bei der Steuer und Umpflügen des Ladens und noch so einiges mehr, zeigt mit welchen Typen man es manchmal zu tun bekommt, einfach verzichtbar und unterste Schublade! Solchen FREUNDEN würde ich nicht mal Luft für den Reifen verkaufen!


Zuletzt bearbeitet von 20m/sek. am Di 30 Jun, 2020 11:55, insgesamt 3-mal bearbeitet
Wer liefert was?
      
Woolfi
registrierter Benutzer
Dreieich / Frankfurt



BeitragVerfasst am: Di 30 Jun, 2020 11:18    Titel:  

Es ist auch eine Kostenfrage. Nicht jeder will oder kann so hopplahopp 400 - 500 Euro für ein neue Schwungscheibe hinlegen.
MfG Wolfgang Gatza
Wer liefert was?
      
Woolfi
registrierter Benutzer
Dreieich / Frankfurt



BeitragVerfasst am: Di 30 Jun, 2020 11:26    Titel: Aluminium Schwungscheibe gut / schlecht ?  

Es gibt vielleicht doch noch etwas zu reden. Das habe ich dazu im Jag-lovers-org gefunden.

"The biggest problem is it will be more difficult to get off the line without stalling with an aluminum flywheel.
I see NO worthwhile advantage to aluminum on a street car. I’ve driven with both, and would NEVER put one in my car."


Regards, Ray Livingston
Wer liefert was?
      
S-TYP34
registrierter Benutzer
65510 Wörsdorf



BeitragVerfasst am: Di 30 Jun, 2020 15:38    Titel:  

Da ich mich über den Bericht des unfachmännischen Schwungscheiben-Plandrehens erschrocken habe
habe ich mit meiner Klarstellung auf die anfangs gestellte Frage mit der richtigen Arbeitsvorgehensweise als Fachmann geantwortet.

Da ich hier aus diesem Forum keine Kunden erwarte und auch keine weiteren Kunden haben möchte,
tut es einem 72 jähr. Fachmann verdammt weh wenn man liest wie andere Kfz-Betriebe mit dem Kundenmaterial und den Kunden umgeht.
Nur verlangt nicht, dass ich mich zu jedem Sch..ß den andere machen, vepflichtet fühlen muss und noch auf folgende zusätzliche Fragen antworten soll. So sollen doch mal diejenigen, die über mich herziehen, mit Ihrem Halbwissen antworten!
So wie es hier so hingestellt ist.
Werde ab jetzt nur noch mitlesen und, der Rest kann mir egal sein, meine engl. Autos fahren.
M au B u. R aus HH
Ihr solltet Euch mal überlegen wie man über jemand in diesem Forum, den man noch nie gesehen, gesprochen hat, schreibt und urteilt!
tschüss
Wer liefert was?
      
jagmi72
registrierter Benutzer
Solingen



BeitragVerfasst am: Di 30 Jun, 2020 16:13    Titel:  

Liebe Forumsmitglieder,
zur technischen Diskussion kann ich ja nicht viel beitragen, sonst hätte ich ja nicht fragen müssen. Aber zum Punkt der Regressforderung bei der ersten Werkstatt habe ich schon eine Meinung. Ich verstehe natürlich wenn jemand durch drastische Maßnahmen versucht sein Recht zu bekommen, insbesondere da es den Mark von schwarzen Schafen bereinigt.
Aber ob man Recht hat oder nicht kann man u.U. gar nicht immer so leicht selbst beurteilen. Wie ich jetzt lernen musste ist es offensichtlich üblich eine Schwungscheibe abzudrehen.
Um meine Zeit und Nerven zu schonen verzichte ich auf das Nacharbeiten der Scheibe im gleichen Betrieb. Allein die 60 min Fahrt zur Werkstatt (nochmal 60min fürs Abholen) und die langwierigen Diskussionen kosten mich mehr als die ganze Sache wert ist. Und mit welcher Qualität der Arbeit kann ich dann rechnen wenn der Betrieb gar nicht die geeigneten Maschinen hat und lustlos am Werkstück herumschleift. Der Jaguar ist ein Hobby und den Spaß daran möchte ich mir nicht durch solche Aktionen verderben lassen. Aber das kann jeder halten wie er will. Würden das alle so machen hätten wir vermutlich mehr schwarze Schafe.
Ich habe jetzt einen Betrieb gefunden, der die Scheibe schleifen und wuchten kann.
Werde sie morgen hinbringen und mich freuen, wenn ich anschließend ein (hoffentlich) schön bearbeitetes Teil in den Händen halte. Ich berichte wenn sie fertig ist. Über eine Aluscheibe habe ich nachgedacht, sie ist bei SNG durchaus bezahlbar. Ist nicht meine erste Präferenz, da ich versuche, alles was repariert werden kann, zu reparieren und sportliche Ambitionen habe ich auch nicht. Aber wenn ich den Jag nur so am Laufen halten könnte würde ich sie auch nehmen.
Danke für die rege Diskussion.
Gruß, Michael
Wer liefert was?
      
20m/sek.
registrierter Benutzer
Hamburg + Österreich



BeitragVerfasst am: Di 30 Jun, 2020 16:42    Titel:  

Vom Prinzip bin ich der gleichen Meinung, nur würde ich nie und nimmer die alte verglaste Schwungscheibe weiterverwenden,
Die Alte ist verglast, --siehe auch Google-- und dadurch bleiben auch weiter die Stellen verschiedener Härte vorhanden.
So nebenbei, ich habe in jungen Jahren in einer Vertrags-Werkstatt für MG gearbeitet, bei uns waren Jaguar, MG, Triumpf, Healey, bis 3000 und auch Italiener tägliches Brot und niemand hätte je eine Schwungscheibe schleifen lassen, da hätten wir auch gleich zusperren können, Bei verglasten Scheiben, oder welche mit Oberflächensprüngen, gab es nur eines, weg damit und eine neue oder gute gebrauchte, Alles billiger als sehr bald wieder zu tauschen.
Wer liefert was?
      
Nichtschwimmer
Sponsor 2020
Mannheim



BeitragVerfasst am: Di 30 Jun, 2020 16:53    Titel:  

Hallo Harald,

ich würde es sehr schade finden, wenn du hier im Forum nicht mehr schreiben würdest. Fachleute wie dich gibt´s leider nur noch wenige - auch wenn ich mir die sog. Fachwerkstätten ansehe. Du hast mir auf jeden Fall schon sehr weiter geholfen. Ich war auch froh von dir ein gebrauchtes Teil zu einem fairen Preis zu bekommen, das es bei den Händlern nicht mehr gab.

Grüße Udo
Wer liefert was?
      
rixer1
registrierter Benutzer
dort



BeitragVerfasst am: Di 30 Jun, 2020 17:05    Titel:  

Guten Tag,
die Unterstellungen, die der Moderator entgegen seiner Funktion gegen Harald vorgebracht hat, sind unpassend und
haltlos: reine Meinungsäußerung ohne Grundlage.
Schade.
Gruß Rüdiger
Wer liefert was?
      
martini
registrierter Benutzer
Berlin



BeitragVerfasst am: Di 30 Jun, 2020 20:17    Titel:  

Hallo Rüdiger,
nicht so ganz richtig. Harald ist in jedem Forum für englische Oldtimer angemeldet und äussert sich leider jedesmal in gleicher Weise.
Er möchte beweihräuchert werden und seine Teile verkaufen. Zigmal nachzulesen - wer mag.
Ich für meinen Teil antworte nie auf S-type und möchte auch nicht, dass er sich in meine Diskussionen
einbringt. Aber jeder wie er mag, für mich ist dieses Thema durch.
Grüße Martin
Wer liefert was?
      
Thomas_Schmid
Administrator
Dülken



BeitragVerfasst am: Mi 01 Jul, 2020 9:12    Titel:  

Hmmmmm

Muss sowas sein?
Lasst uns doch im fachlichen Bereich bleiben ohne irgendwelche Anfeindungen.
Denn die führen letztlich nur dazu, dass Leute nichts mehr schreiben, obwohl sie in einer fachlichen Diskussion noch etwas beitragen könnten.

Leichteres Schwungrad?
Ja, wird im Tuning oft gemacht, aber setzt auch vorraus, dass man den Rundlauf des Motors durch optimierung der Fertigungstolleranzen verbessert, denn der leidet natürlich.
Würde selber auch keine leichtere Schwungscheibe haben wollen im Strassenfahrzeug.
Letztlich, braucht es beim Anfahren etwas mehr Gas, da der Motor eben weniger Masse in Schwung hat, dies führt unterm Strich auch zu höherem Verschleiss der Kupplung, zu höherer Lärmbelastung beim Anfahren, zu höherem Verbrauch.
Vielleicht sind diese Größen letztlich sehr gering verändert, was einem nichts ausmachen mag, aber ein Gefühlvolles Anrollen lassen, durch langsam einkuppeln im Standgas, z.B. in Stop 'n Go wird erschwert. Somit ist das in meinen Augen nicht für den Strassenverkehr.
Jeder Motorradfahrer weiss dass, denn durch geringe Baugröße der Motoren (insbesondere Reihenvierzylinder) leiden die unter geringer Schwungmasse und brauchen im Vergleich zum Auto erheblich mehr Drehzahl beim Anfahren.
Meine kleine Firmenkarre, ein Agila 3-Zylinder braucht auch viel Gas, sonst würgt man den kleinen Kaffemühlenmotor schlicht ab.
Ich gehe davon aus, dass sich obige Aussagen bezüglich eines Aluschwungrades auch auf diesen Zusammenhang beziehen.

Was die Frage zur Bearbeitung an mich angeht:
Ob liegend, oder im Drehen (teilweise beidseitig wegen Gegendruck und Schwingungen) geschliffen wird, hängt von vielen Faktoren der Form und der Stabilität eines Teiles ab.
Das übersteigt meine Fachkenntnis, ich bin kein Metaller, habe wohl schon etliche Teile von jener Zunft bearbeiten lassen.
Ich handhabe es so, dass ich je nachdem was ich habe, Fachleute in meinem Umfeld frage, wie es optimalerweise gemacht würde und wer für mich der richtige Ansprechpartner ist.

Mein leider mittlerweile verstorbener Bruder hatte eine kleine Firma für CNC-Fertigung, mit Fachgebiet Hochpräzisionsfertigung von Kleinserien und Prototypen. Also stand immer die beste machbare Fertigungsmethode im Vordergrund. Von ihm habe ich einige Grundsatzüberlegungen gelernt, um den richtigen Ansprechpartner zu finden.
Planschleifen liegend konnte er selber, Schleifen drehend mit und ohne Gegendruck, hat er in einem Kooperationsbetrieb mit entsprechender Ausstattung machen lassen.
Mittlerweile muss ich mir auch für jeden Mist jemanden suchen der es kann.

Thema Rauhigkeit einer gedrehten Schwungscheibe:
Ja es macht Sinn eine gewisse Rauhigkeit auf einer kraftübertragenden Fläche zu haben. Jedoch sind Drehspuren ja nicht entgegen der auftretenden Kraft, in sondern selber Richtung, so dass sich durch eine rauhe gedrehte Oberfläche nur die Auflagefläche verkleinert.
Man kann auch schon sehr sehr glatt drehen, wenn man will, wie man am Beispiel einiger Motorenbauer sieht, scheint das auch in der Regel zu reichen.
Wenn man sich aber mal Schwungscheiben in neu ansieht und auch hochwertige Bremsscheiben, wird man feststellen, dass die Bearbeitungsspuren auf der Oberfläche nicht einer möglichen Drehung entsprechen, sondern mehr ein oszillierendes Muster erkenne lassen, was durch ein drehendes Schleifwerkzeug kommt, welches auf einem in Drehung befindlichen Werkstück arbeitet.
Wird nicht ohne Grund so sein.
Wobei die meisten Bremsscheiben, zumindest in günstiger Ausführung definitiv simple Drehteile sind.

PS: Zu beachten ist aber natürlich auch, dass ein Neuteil immer eine Bearbeitung einer homogenen Materialstruktur hat. Im Falle einer evtl ungleichmässigen Verhärtung der Oberflache, welche zu bearbeiten ist, gerät auch eine Drehbank, die noch so stabil ist in Schwingung. Diese kann wie schon erwähnt zu einem Eiereffekt führen. Daher werden teilweise auch bei Schleifen, beidseitig in einem Arbeitsschritt geschliffen.
Betrifft am Auto aber glaube kaum ein Teil, Autos sind gerade in der Großserienproduktion doch eher ziemlich grobmotorisch konstruiert. Bei Motorrädern sieht das teilweise anders aus, denn bei Serienfahrzeugen, die erst bei 12700 den Begrenzer haben, wie meine alte Kiste, muss es eben schon etwas präziser sein, damit einem so ein Ding nicht um die Ohren fliegt. Selbst dort, wird ein Metaller aber sagen, sind die Tolleranzen im Vergleich zum Maschinenbau gewaltig groß und die Bauweise unpräzise. Ein Satz, der bei meinem Bruder oft fiel und mir sehr präsent in Erinnerung ist.
Wer liefert was?
      
Woolfi
registrierter Benutzer
Dreieich / Frankfurt



BeitragVerfasst am: Mi 01 Jul, 2020 11:17    Titel:  

"Aber mit solchen Brachialvorschlägen wie Anzeigen bei der Steuer und Umpflügen des Ladens und noch so einiges mehr zeigt mit welchen Typen man es manchmal zu tun bekommt, einfach verzichtbar und unterste Schublade! Solchen FREUNDEN würde ich nicht mal Luft für den Reifen verkaufen!"


Ich schrieb:
"Es gilt die Formel: mit Rechnung hat man 2 Jahre Gewährleistung, ohne Rechnung hat man 10 Jahre Gewährleistung. Ein kleiner Wink bei der Steuerfahndung und der Betrieb wird "umgepflügt" mit HOHEN Folgekosten. Die finden IMMER etwas.

Ich würde es mit einem eindringlichen Gerspräch versuchen. Dazu kann man ja die fachlichen Ausführungen hier aus dem Forum schriftlich vorlegen. Vilelleicht kommt der Werkstattmann doch noch zur Vernunft oder erstattet das Geld für die mangelhafte Leistung, was für ihn VIEL billiger wäre als nachbesser zu lassen, wenn er keine Schleifmaschine hat."

Was ist bitte daran falsch, wenn ich von einen inkompetenten Pfuscher, der Geld für den Pfusch kassiert hat, einwandfreie Arbeit verlange ? Ich hatte geschrieben, dass man es mit einem eindringlichen Gespräch versuchen soll. Was ist daran falsch ?
Soll ich mich von einem Dummkopf abwimmeln lassen ? ? ? Ich bin Kaufman und nicht Blödmann.

Der Pfuscher ist doch gut bedient, wenn er nur das Geld erstatten muss. Muss er nachbessern, wird es für Ihn deutlich teurer.

Mit freundlichen Grüßen "Typ aus der untersten Schublade"
Wer liefert was?
      
20m/sek.
registrierter Benutzer
Hamburg + Österreich



BeitragVerfasst am: Mi 01 Jul, 2020 15:20    Titel:  

Ach du bist Kaufmann, bist sicher? Ich bin sicher dass solche "Kaufmänner" in der Minderheit sind und sehr froh darüber! Vor allem wenn diese auf Grund ihrer angelesenen Inkompetenz meinen zu wissen was alles falsch ist, was man dagegen tun muss und dann auch noch die allgemeine Meinung, bzw. Wissen, von den Leuten ignorieren die eine gesunde Berufserfahrung haben, Siehe auch google Schwungscheibe abdrehen Dieses Forum als fachliche Ausführung zu bezeichnen liegt daneben, es sind Vermutungen und Meinungen und keine Befunden von Sachverständigen.
Im übrigen, wenn man meint mit wenig Geld einen Exoten als Oldtimer fahren zu müssen und auch das ist in Ordnung, dann sollte man sich nicht an Kosten für einen 1 Golf orientieren und jammern dass einem das Geld aus der Tasche gezogen wird.

In dem Fall, unwissend der Umstände gleich von Pfusch und damit verbunden von Steuerfahndung zu schwafeln zeigt einiges! Und so nebenbei, meine Meinung hat sich sogar noch verstärkt, so einem würde ich nicht mal Luft für den Reifen verkaufen!!!

So hoffe ich dass so tolle "Kaufmänner" selbst in den Genuss ihrer Wünsche kommen, den irgendwas finden die Immer!

In diesem Sinn, Vorsicht wer eure Werkstatt besucht. G.
Wer liefert was?
      
Woolfi
registrierter Benutzer
Dreieich / Frankfurt



BeitragVerfasst am: Mi 01 Jul, 2020 18:11    Titel:  

Muss ich Ihnen erklären was ein Werksvertrag ist ? Der Werkstattinhaber hat, WENN (???) ich die fachlichen Ausführungen dazu, dass man eine solche Schwungscheibe nur abschleifen und nicht abdrehen kann, richtig verstanden habe, schlechte Arbeit geleistet. Der Kunde hat die Möglichkeit, zwei Mal Nachbesserung zu verlangen. Ist das richtig , ist das angemessen, ist das vernünftig, ist das FAIR ?
Der "Schlechtleister" hat den Kunden abgewimmelt. Was soll der Kunde machen, dass er für sein Geld eine fachlich einwandfreie Arbeit bekommt ? Auf diese Antwort bin ich gespannt. Hat der Kunde ein Anrecht auf eine fachlich korrekt ausgeführte Dienstelitung oder etwa nicht ? 20m/sec ist da anscheinend anderer Ansicht. Oder habe ich das auch wieder falsch verstanden. Wie würden Sie vorgehen, um zu ihrem Recht zu kommen, wenn Sie betroffen wären ? Bitte um KONKRETE Antwort auf genau diese Frage und kein Golf I blah-blah.
Mit freundlichen Grüßen Wolfgang Gatza
Wer liefert was?
      
S-TYP34
registrierter Benutzer
65510 Wörsdorf



BeitragVerfasst am: Mi 01 Jul, 2020 18:38    Titel: zu Umgangsformen im Forum  

@ Wolfgang Gatza;
Der Kunde ist doch selbst dran schuld, einen Auftrag an einen Nichtskönner zu geben, hätte er den Auftrag nicht erteilt wäre die Schwungscheibe vermurkst. Wenn man sich fachlich u. sachlich mit fundiertem Wissen bis zu einem gewissen Punkt einbringt und nicht weiter, wird man von Forums-Teilnehmern u. Moderator runter geputzt.
Stelle deren IQ zu Umgangston in Frage!!! Also warum hier noch schreiben?
Mit Deiner Erklärung zu Handwerk-Werksvertrag hast Du richtig Recht.!!
Wer liefert was?
      
20m/sek.
registrierter Benutzer
Hamburg + Österreich



BeitragVerfasst am: Mi 01 Jul, 2020 19:13    Titel:  

Wo steht dass der Auftraggeber den Auftrag zum Schleifen gab? Er bestellte nur das Planen und nach den Regeln der Kunst ist dies nun mal abdrehen, und wenn's nichts bringt ab in den Schrott! Es gibt den Beruf des Motoreninstand Setzer bzw. Schleifers, mit den dazu nötigen Maschinen, den hätte er aufsuchen sollen, allerdings mit dem gleichen Ergebnis nur etwa später und mit nochmaligen Austausch und halt teurer! Eine Schwungscheibe ist ein Verschleißteil und wird bei Bedarf ersetzt. Ende!

Welche KFZ Werkstätte aus diesen Jahrhundert hat noch eine Drehbank stehen und wer kann noch damit umgehen? Das nur am Rande! Bei wem war der Auftraggeber? KFZ Mechaniker, Mechatroniker, Motoreninstand-Setzer, oder Dorfschmied?
Nichts zu wissen, aber das gründlich, das ist keine Basis für gute Ratschläge und Hetzparolen
Für mich ist das Thema erledigt, meine Meinung steht,
Günther
Wer liefert was?
      
S-TYP34
registrierter Benutzer
65510 Wörsdorf



BeitragVerfasst am: Mi 01 Jul, 2020 20:37    Titel:  

@Günter
Mach es Dir nicht zu leicht!!!

bin einer der zur Zunft der Maschinenbauer gehört und noch zusätzlich auch noch zu den Kfz-Meister Motoreninstand-Setzer gehört. Bei den Motoreninstandsetzern gibt es eine Vereinigung die die Motoreninstandsetzer-Betriebe auf dem Laufendem hält mit allen dazu gehörenden Infos.
Es ist schon seit langer Zeit bekannt, noch vor unserem östreicher-Gastarbeiter, dass Schwungscheiben und auch Bremstrommeln in ihrer Struktur harte Stellen bilden,deswegen lernt man im Maschinenbau und in der Motoreninstandsetzerei diese Stellen plan zu schleifen und ist überall bekannt!!
Wenn der Motoreninstandsetzer keine Möglichkeit hat, diese Arbeit auszuführen, MUSS ER DIESEM KUNDEN DEN AUFTRAG ABLEHNEN. Macht er das nicht, handelt er vorsätzlich, betrügerisch in seine Tasche, so wie hier geschehen.
Leider gibt es in unserer Zunft zu viele schwarze Schafe die Du auch noch halbwegs in Schutz nimmst.
Wünsche mir mal dass Du so einem an die Angel zu gehst!!
Eine Schwungscheibe mit harten Stellen ist noch lange kein Schrott, über fremdes Geld zu entscheiden ist ja für Dich hier sehr leicht,aber, es gibt Rep.-Anleitungen wo dieses Planschleifen als Reparaturstufe angeraten wird.
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2019
Hamburg



BeitragVerfasst am: Mi 01 Jul, 2020 22:30    Titel:  

Hallo Jaguar Freunde,
zu meiner Verteidigung als Moderator, aber auch Forumsmitglied, muss ich mich trotzdem äussern, zumal Rüdiger scheinbar die Unmenge an Post von Harald hier und in anderen Jaguar, MG, etc. Foren seit Jahrzehnten nicht kennt.
Martin aus Berlin hat es auf den Punkt gebracht. Diese Art von Harald, seit mir bekannten 20 Jahren, hier seine Teile in Threads unaufgefordert anzubieten, obwohl der Themenstarter danach nicht gefragt hat, der nur nach Lösungen und Reparaturen fragt, und wenn der Themenstarter dann freundlich schreibt, dass er woanders gekauft hat oder er nicht auf 30 Jahre NOS harte Gummiteile steht, wird Harald zickig und pampig und beschwert sich, dass er die Teile raussuchen und Fotos machen musste.
Es ist immer das gleiche.
Für Harald sind die Foren kein HOBBY, sondern es geht ihm vorwiegend ums Geldverdienen, was er elegant mit etwas Hilfe verknüpft. Aber der private und gewerbliche Teilemarkt ist nicht hier, sondern bekanntlich in einer anderen Rubrik. So ist es nun mal und daher muss ich das hier im Forum alle Jahre wieder als Hilfe für die Newbees schreiben.

Dass Harald hier nicht mehr schreiben will, hält nur kurz an. Es würde mich sehr freuen, wenn er mehr uneigennützig helfen würde und sein enormes Wissen kostenlos mit anderen teilt, dass macht doch auch Freude ( Anm. und bringt ihm letzlich auch Kunden, Admin). Vielleicht schafft er das noch auf seine alten Tage.
Fakt ist und das würde ich Harald auch nie absprechen, er ist ein Fachmann!

Ob und wie stark die Schwungscheibe verglast oder völlig ausgehärtet ist, kann nur ein Fachmann feststellen, wenn er das Teil in der Hand hat und prüfen kann. Und dann muss man sich eben auf den Fachmann in der Werkstatt auf sein Fachwissen verlassen können, ob man sie durch Plandrehen- oder Schleifen retten kann oder der Neukauf besser ist. Ist der Fachmann eigennützig, weil er nur das eine gut kann, ist man schon verloren. Ärgerlich wird es, wenn die Kupplung wieder rupft, bloß weil man 200-300€ an der falschen Stelle gespart hat. Bei doppelten Preis würde ich neu kaufen.
VG Rainer
Wer liefert was?
      
20m/sek.
registrierter Benutzer
Hamburg + Österreich



BeitragVerfasst am: Mi 01 Jul, 2020 22:52    Titel: S-Type  

Genau Herr Professor Siebengescheit!
Alle KFZ Mechaniker Betriebe die keine Schleifmaschinen haben sind unfähig, total daneben und für solche Reparaturen zu blöd und außerdem noch vorsätzliche Betrüger! Geht's noch etwas tiefer oder wars das schon? Ach ja, hätte gerne gesehen wie die Bremstrommeln plangeschliffen werden ;-)

Du bist wohl noch in der Zeit der Kutschen stehen geblieben und wenn dir kein besseres Argument als ein Österreich-Bezug zu mir einfällt dann passt zu dir wenigsten den Begriff einfältig.
Eine Bitte habe ich noch, bitte ignoriere mich, bzw. meine Beiträge und komme mit deinen Aufmerksamkeit Defizit alleine klar.
Wer liefert was?
      
Franz_vm
registrierter Benutzer
Höfen, Tirol



BeitragVerfasst am: Do 02 Jul, 2020 8:37    Titel:  

Hey Leute, lieber Herr 72KM/h
warum wird hier in eine ganz normale Frage bzgl. Instandsetzung einer Schwungscheibe diese Verschärfung des Tones eingebracht? Das ist doch vollkommen unnötig. Jetzt im Nachhinein mit allen möglichen Vorwürfen bezüglich des Abdrehens zu kommen bringt doch nichts.
Natürlich hätte der Dreher eine 3kant Feile nehmen können und über die verdächtigen Stellen feilen können, wahrscheinlich hat er es sogar gemacht, seinem Chef Bescheid gesagt, aber der meinte wohl "stell dich nicht so an" wir haben HM-Meisel!
Ein Politiker sagte mal <hätte, hätte Fahrradkette> für diese Logik
.
Ein Laie kann nicht wissen, welche Maschinen man zwingend für welche Aufgabe braucht, er ist halt falsch beraten worden und für diese Fälle gibt es in jeder Stadt Rund/ und Planschleifer mit entspr. Maschinenpark, die auch Bremstrommeln rundschleifen könnten, wenn sie dies wollten. Nur will sich halt keiner seine Schleif/- Kühlemulsion mit dem Rost versauen und Privatkunden sind ihnen eher lästig.
Dies alles kann man in normalen Ton schreiben dazu ist diese sportliche Schreibweise vollkommen unnötig und in A sagt man sowas eh mit ein bisserl an Schmäh!
Franz
Wer liefert was?
      
Thomas_Schmid
Administrator
Dülken



BeitragVerfasst am: Do 02 Jul, 2020 9:32    Titel:  

Am liebsten würde ich jetzt als Admin einfach alles aus diesem Thread löschen was nicht zu 100% fachbezogen ist.
Ist aber nicht Sinn und Zweck der Sache, Dinge zu löschen.

Von daher möchte ich noch mal ausdrücklich alle ermahnen, bitte völlig unvoreingenommen sich rein aufs Fachliche zu beziehen und künftig jede Art von Beleidigung und Provokation zu unterlassen.
Mir ist bekannt, dass sehr häufig Menschen mit hohem Sachverstand dazu neigen in der Kommunikation einen eher undiplomatischen Ton anzuschlagen. Dies hilft aber einem Ratsuchenden nicht weiter und vergiftet nur die Atmosphäre.
Wir haben kein Interesse daran, wegen solch unnötiger Dinge Mitglieder mit Sachverstand zu verlieren.
Also bitte Konzentration aufs Fachliche ohne persönliche Dinge.




obs-funktioniert.gif

Wer liefert was?
      
S-TYP34
registrierter Benutzer
65510 Wörsdorf



BeitragVerfasst am: Do 02 Jul, 2020 9:53    Titel: An alle  

Mitlesenden;

Hiermit bitte ich die Verantwortlichen. Forumsbetreiber und Admin. den USER-namen S-TYP34 hier aus diesem Forum
umgehend und zeitnah zu löschen.H.Klein
Es kann nicht angehen dass ein selbstverherrlichenter Moderator mich erst verprügelt und dann danach verlangt
das ich selbstlos und kostenlos hier mei Wissen kund tue.
Mir außerdem vorwirft ich wolle hier nur Teile für Geld loswerden,stimmt nicht!! Manche wollen ja noch nicht einmal das Porto bezahlen!
Auf der XJ Seite wird ein Teflonring u. Aluabstandsteile für Vergaser gesucht. habe mich nicht mehr getraut die Teile anzubieten, und wandern jetzt in den Müll. Einer für Alle und Alle für einen geht hier nicht mehr. Also schnellsten hier weg und raus.

Anm. vom Admin: bitte nicht so heftig reagieren, wenn mal "scharf geschossen" wird Herr Klein.
Für aussenstehende Mitleser kommt das nicht so krass rüber, wie Sie es möglicherweise persönlich empfinden. Im Übrigen gibt es Leute, die genau Ihren Sachverstand einfach dadurch erkennen, dass es solche Diskussionen gibt. - Und dass diese User daraus den Schluss ziehen, gerade Ihnen den Auftrag als einem Sachverständigen zu erteilen ...
Also gaaaanz ruhig. Nächte Woche ist alles wieder im Lot.

Im Übrigen: zum "Löschen" ...Wenn ein User darum bittet "gelöscht löscht" zu werden, wird der Zugang für ihn gelöscht.
Er kann dann gar nicht mehr in einem Beitrag etwas mitteilen.
Die einzelnen geschriebenen Beiträge bleiben ja erhalten - schon um den Fluss der Diskussion zu erhalten, was ja wichtig ist um das Thema verständlich zu machen. Selbstverständlich kann jeder User -und nur er- seine eigenen Beiträge korrigieren, überschreiben oder "leer räumen" . Diese muss er aber einzeln und für sich heraussuchen. Eine solche Suche durch den Admin ist nicht möglich. Ist ja auch besser so. So kann der User selber bestimmen.

Noch was allgemein
Selbst dann wenn der user alle seine Beiträge selber "leergeräumt" haben sollte, ist nicht gewährleistet, dass Google oder andere Browser, diese nicht weiterhin in alter geschriebener Form in ihren Servern erhalten...
Und, falls der User auf eigenen Wunsch vorher "gelöscht" wurde , so wird sein Zugang gelöscht und seine Mailadresse... Dann könnte er gar nichts mehr in seinen Beiträgen ändern. Ob er das wirklich will?

Der bessere - überzeugendere Weg- ist immer der, mit Argumenten zu antworten

Der Engländer sagt nicht umsonst "Any promotion is good promotion"
Wer liefert was?
      
Woolfi
registrierter Benutzer
Dreieich / Frankfurt



BeitragVerfasst am: Do 02 Jul, 2020 11:17    Titel:  

Als nüchtern kalkulierender Zahlenknecht und Kaufmann würde ich die Frage sehr eindeutig mit "ja" beantworten, ob Harald sich für das Forum 'rechnet'.
1. Er bietet immer wieder fachlich fundierten Rat und es kostet IHN Zeit, seine zahlreichen Beiträge zu schreiben.
2. Selbst wenn das Anbieten von Ersatzteilen durch Harry in diesem Hobby-Forum ein 'Geschmäckle' hätte, wäre ein erfolgter Verkauf eines gesuchten Ersatzteiles an ein Forumsmitglied auch ein positiver Beitrag, weil laut ökonomischer Theorie der Käufer denn Kauf nur dann tätigt, wenn er sich einen 'Nutzen' (das ist in diesem Fall ein ökonomischer Fachbegriff aus der Mikrotheorie) = Vorteil verspricht. Er kauft deswegen bei Harry, weil der Käufer vom zweitbesten Angebot einen niedrigeren Nutzen erwartet. Verhält sich der Käufer rational und wird die Erwartung über den Nutzen nicht getäuscht, bietet der Kauf bei Harrys einen Nutzenvorteil gegenüber dem zweitbesten Anbieter.

Von daher wäre es für die Gesamtheit der Forumsmitglieder von Nachteil, wenn Harry das Forum 'verlassen' würde.

Allerdings bleibt es den 'Betreibern' des Forums überlassen, Regeln für die kommerzielle Nutzung aufzustellen und auf die Einhaltung dieser Regeln zu achten. Macht man das nicht, würden solche Foren mit Werbemüll geflutet.

Mit freundlichen Grüßen Wolfgang Gatza
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  Dieses Thema ist gesperrt, Sie können keine Beiträge editieren oder beantworten. Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: