E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werksttten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XJ Serie 1 bis 3  >>  XJ12 S3 mit oder ohne Kat?
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
catsan
registrierter Benutzer
Rastede



BeitragVerfasst am: Do 09 Jul, 2020 7:22    Titel: XJ12 S3 mit oder ohne Kat?  

Guten Tag,
auf der Suche nach einem XJ12 der Serie 3 stehe ich vor der Frage, ob es ein Fahrzeug mit oder ohne Kat sein soll. Ich tendiere zu "ohne Kat", wegen der (zumindest auf dem Papier) deutlichen Mehrleistung, dem Fehlen einer potentiell feheranfälligen Baugruppe "Abgasreinigung" und die Modelle ohne Kat sind wohl alle schon H-Kennzeichen fähig, die mit Kat noch nicht. Spricht auch was für ein Kat-Modell? Wie sind eure Erfahrungen?
VG, Björn
Wer liefert was?
      
pfljag
Sponsor 2020
München



BeitragVerfasst am: Fr 10 Jul, 2020 12:03    Titel:  

Hallo Björn,

ich habe mich für ein 92-er Kat Modell entschieden, weil ich das ABS haben wollte. Und H-tauglich ist es ja in 2 Jahren ebenfalls.

Wenn das nicht für Dich zählt würde ich ein möglichst spätes Modell ohne Kat nehmen - Nach meinem Gefühl ist das deutlich spritziger - wenn sich meine Erinnerung an einen Vorgänger nicht mit der Zeit "verklärt" hat.

Technisch ist der Kat simpel, da sollten keine allzugroßen Probleme auftauchen. Möglichst spät deshalb weil die Verarbeitung in den letzten Jahren einfach besser war als bei den "Frühchen".

Ach ja: wenn ohne kat dann aber definitiv HE- der alte vor HE ist zwar potentiell noch leistungsfähiger, säuft aber dann wirklich.

Grüße
Peter
Wer liefert was?
      
catsan
registrierter Benutzer
Rastede



BeitragVerfasst am: Sa 11 Jul, 2020 17:49    Titel:  

Hallo Peter,
danke für Deine Einschätzung! Über ABS habe ich noch gar nicht nachgedacht. Das wäre für mich aber verzichtbar. Also werde ich mal nach einem späten ohne Kat Ausschau halten...
VG, Björn
Wer liefert was?
      
Nichtschwimmer
Sponsor 2020
Mannheim



BeitragVerfasst am: Sa 11 Jul, 2020 18:13    Titel:  

Spricht auch was für ein Kat-Modell?

Der geringere Schadstoffausstoß. So wie unsere Oldis bewegt werden, ist die Leistung überbewertet.

Grüße Udo
Wer liefert was?
      
catsan
registrierter Benutzer
Rastede



BeitragVerfasst am: Sa 11 Jul, 2020 21:17    Titel:  

Aber 30 PS weniger und einiges an Drehmoment dürfte man schon merken, oder? Bin bisher nur die Version ohne Kat gefahren.
Der Schadstoffausstoß ist für mich kein relevantes Kriterium.
Wer liefert was?
      
pfljag
Sponsor 2020
München



BeitragVerfasst am: Mo 13 Jul, 2020 9:22    Titel:  

ist merkbar :-(
Sind immerhin 10% weniger Leistung, dann auch noch geringere Verdichtung ....

Auch wenn man zur Cruisen die Leistung natürlich nicht braucht - Spritzinger ist er schoin

Grüße
Peter
Wer liefert was?
      
Celine
registrierter Benutzer
Hannover



BeitragVerfasst am: Mo 13 Jul, 2020 15:57    Titel:  

Catsan, auch ich kann den ohne Kat befürworten.
Es ist und bleibt eine potentielle Fehlerquelle weniger im Gesamtsystem und du spürst, der Wagen marschiert besser vorwärts.
Ob Leistung generell überbewertet wird, muss jeder für sich entscheiden.
Udo sieht es so, du, pfljag und ich sehen es anders und für mich wiederum wird der Schadstoffausstoß überbewertet.

Viel Erfolg bei der Suche
Wer liefert was?
      
Nichtschwimmer
Sponsor 2020
Mannheim



BeitragVerfasst am: Mo 13 Jul, 2020 18:00    Titel:  

Moin,

das Schadstoffe in Autoabgasen schädlich sind, ist unbestritten und nicht wegzureden. Wem das egal ist, hat was nicht verstanden. Ein anderer Aspekt kommt hinzu. Oldtimer mit dem H-Kennzeichen genießen eine Reihe von Privilegien, u.a. auch finanzielle - weil sie ein erhaltenswertes Kulturgut sind. Ob diese Privilegien künftig weiter bestehen oder die Nutzung von Oldtimern sogar eingeschränkt wird, ist ein politisches Thema. In der Diskussion um die Reduzierung von Schadstoffen in Autoabgasen ist es abträglich, wenn Olditmerbesitzer öffentlich verbreiten, dass ihnen die Emissionen egal sind und sie für etwas mehr Leistung mehr Abgase in Kauf nehmen. Den politischen Kräften, denen der Schadstoffausstoß von Oldtimern jetzt schon ein Dorn im Auge ist, werden Argumente geliefert um die ganzen Oldtimer endlich aus dem Verkehr zu ziehen. Schaut mal über den Tellerrand hinaus.

Grüße Udo
Wer liefert was?
      
Celine
registrierter Benutzer
Hannover



BeitragVerfasst am: Mo 13 Jul, 2020 19:01    Titel:  

Jemand der die Meinung anderer nicht ohne Seitenhieb akzeptieren kann, der hat tatsächlich etwas nicht verstanden Udo.
Außerdem reden wir beim Thema Abgasen von welchen Dimensionen und Werten?
In welcher Einheit werfen Abgase doch gleich gemessen?

Eines Tages sind ohnehin nur noch eklektische Kisten unterwegs also genießt den Ist-Zustand solange es geht.
Und wenn man euch fragt warum ihr ein Auto ohne Kat fahrt, sagt bloß nicht weil euch die Emissionen egal sind.
Nachher hört das noch ein Politiker und zack, das war’s.
Lass die Kirche im Dorf Udo und reiss keine Nebenkriegsschauplätze auf.
Die Frage ist doch glasklar formuliert.
Wer liefert was?
      
Nichtschwimmer
Sponsor 2020
Mannheim



BeitragVerfasst am: Mo 13 Jul, 2020 20:00    Titel:  

Meinungen und Einstellungen zu kommentieren und Dinge aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu betrachten sollte schon erlaubt sein. Akzeptieren im Wortsinne von billigen oder einverstanden sein muss ich sie nicht.

Ich erwarte auch nicht dass meine Meinung geteilt wird: Das Thema entbehrt nicht einer gewissen Brisanz. Wir fahren alle früher als uns lieb nur noch elektrisch, wenn damit unsensibel umgegangen wird. Willst du das?

Grüsse Udo
Wer liefert was?
      
Celine
registrierter Benutzer
Hannover



BeitragVerfasst am: Mo 13 Jul, 2020 20:47    Titel:  

Was ich will spielt keine Rolle.
Weder für den Fragesteller noch für die Politik.

Niemand sagt, dass du andere Meinungen akzeptieren musst aber respektieren, also ohne Sidekick, solltest du sie.

Was ich nicht verstehe:
Warum müssen Themen brisant sein?
Es geht hier nicht um Rechthaberei oder um das Ego sondern um Meinungen.
Ich habe es schon oft erlebt, dass es hier ausartete aber muss das sein?

Der TE kann nun entscheiden ob ihm ein Auto mit
- einer potentiellen Fehlerquelle weniger
- mehr Power
- einer größeren Chance auf H- Zulassung inkl. aller daraus resultierenden Vorteile haben will oder eins, dass die Politik besser findet weil es bessere Emissionen hat.

Ich bin an dieser Stelle raus aus diesem Thema.
Ich habe meine Meinung geäußert und alles Andere ist Zeitverschwendung.

Ich fände es aber ganz cool, wenn am Ende gepostet wird ob und welches Auto es geworden ist.
Dann waren unsere Hilfestellungen nicht umsonst ;)
Wer liefert was?
      
catsan
registrierter Benutzer
Rastede



BeitragVerfasst am: Mo 13 Jul, 2020 21:14    Titel: ohne Kat  

Vielen Dank für eure Meinungen! Ich werde mich dann auf Modelle ohne Kat konzentrieren, habe es aber nicht eilig und werde mir erstmal weiter "Wissen" anlesen. Bei meinem x300 kenne ich jede Schraube, bei der Serie 3 noch nicht. Und wenn es sich ergibt, werde ich mir Autos ansehen und fahren.
VG, Björn
Wer liefert was?
      
OldAndi
registrierter Benutzer
Im Lande



BeitragVerfasst am: Mo 13 Jul, 2020 21:53    Titel:  

In der Diskussion um die Reduzierung von Schadstoffen in Autoabgasen ist es abträglich, wenn Olditmerbesitzer öffentlich verbreiten, dass ihnen die Emissionen egal sind und sie für etwas mehr Leistung mehr Abgase in Kauf nehmen. Den politischen Kräften, denen der Schadstoffausstoß von Oldtimern jetzt schon ein Dorn im Auge ist, werden Argumente geliefert um die ganzen Oldtimer endlich aus dem Verkehr zu ziehen. Schaut mal über den Tellerrand hinaus.


Ich kann dieser Meinung durchaus etwas abgewinnen ! So weit hergeholt ist das nicht . Mal nicht zu reden , von den grünen Schlümpfen , die in diesen Zeiten auf sowas abfahren . Verschwörungstheorien ? Finde ich nicht. Man schaue nur mal , was heute alles breitgetreten wird und die zwanghaft damit verbundenen Folgen . Aber dies nur abweichend vom Thema, als meine Meinung.
Wer liefert was?
      
XJ12_Fahrer
registrierter Benutzer
Bad Homburg



BeitragVerfasst am: Di 14 Jul, 2020 14:19    Titel:  

Hallo Björn,

ich fahre beide Motoren allerdings in unterschiedlichen Modellen. Beim Fahren spüre ich keinen signifikanten Unterschied, 31 PS Differenz hin oder her. Es gibt Menschen die behaupten der V12 läuft ohne KATs (bis zu vier) und deren Wärmerückstau besser, dies ist bei meinen Fahrzeugen genau anders herum. Trotzdem sagt der Bauch ohne KATs, wenn etwas defekt ist, wird es eben einfach teurer (Stichwort AU).
Ein großer Teil der Leistung wird nach meiner Meinung von der trägen Automatik und deren Wandler in Abwärme umgewandelt. Die Automatik wechselt, bei geruhsamer Beschleunigung bereits ab Tempo 60 in den dritten und letzten Gang, ein Kickdown ist, sagen wir mal vorhanden.
Die Faszination geht für mich allein vom Drehmoment aus, welches der V12 ab Standgas bereitstellt und die charakteristische Gelassenheit, den diese Fahrzeuge auf den Fahrer übertragen und hier ist der Spaß bei beiden Ausführungen sehr hoch.

Fazit: Am Ende entscheidet der Gesamtzustand des Fahrzeuges und nicht ob ein Abgasreinigungssystem verbaut ist.
Wenn dies maßgeblich wäre, würde vermutlich das Sammeln von Abgasreinigungssystemen per Verordnung gefördert, daran hätte ich aber trotz aller Technikliebe keinen Spaß.

Beste Grüße

Andreas
Wer liefert was?
      
OldAndi
registrierter Benutzer
Im Lande



BeitragVerfasst am: Di 14 Jul, 2020 18:22    Titel:  

Am Ende entscheidet der Gesamtzustand des Fahrzeuges und nicht ob ein Abgasreinigungssystem verbaut ist.

So würde ich auch entscheiden und vorgehen.
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: