E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstaetten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XK8, XK-R, ab 2006   >>  Fehler P0193 und gelegentlich Startschwierigkeiten Jaguar XK 4.2 lt Modell 2009
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
nik_slater
Sponsor 2019
Eschborn



BeitragVerfasst am: Mo 09 Sep, 2019 13:01    Titel: Fehler P0193 und gelegentlich Startschwierigkeiten Jaguar XK 4.2 lt Modell 2009  

Hallo zusammen, bin hier neu und freue mich auf Eure Tipps.
Der Fehler P0193 - Kraftstoff Schiene Drucksensor Stromkreis "Eingangsspannung Hoch" tritt bei meinem Jaggy XK 4.2 lt BJ 2009 sporadisch auf.
Bei gefühlt 1 aus 8 Startvorgängen orgelt der Wagen ca. 4-5 Sekunden, bis er letztendlich anspringt. Wenn er kalt ist meine ich, springt er meist unproblematisch an. Wenn er dann läuft, dann ist alles in Ordnung, keine weiteren Probleme.
Der Benzindruckregler wurde erneuert, ebenfalls der Temperatursensor (Benzin). Benzinfilter ist auch schon neu.
Nun möchte ich noch eine weitere "einfache" Fehlerquelle ausschließen - das Benzinpumpenrelais.
Wo finde ich dieses (Motorraum, Rückbank, Fahrerseite?) und welches ist es genau ? Habt ihr eine Artikelnummer für mich und eine Quelle für den Bezug ?

Gibt es weitere Erfahrungen von Eurer Seite was es sein kann ? Konnte leider keine eindeutigen Beiträge finden.

Herzlichen Dank vorab für Eure Unterstützung.
Gruß
Nik
Wer liefert was?
      
nik_slater
Sponsor 2019
Eschborn



BeitragVerfasst am: Mi 11 Sep, 2019 8:04    Titel:  

Ergänzung.
Bisher konnte ich rausfinden, dass das Relais der Benzinpumpe hinter der Rücksitzbank sitzt. Im Handbuch werden nur die Sicherungen aufgeführt, nicht die Relais. Beim Jaguar Händler nachgefragt, bat man mich um die Relaisnummer-Typ, die ich ja nicht habe.
JDer Jaguar Händler fragte daraufhin bei Jaguar UK an, die konnten aber auch nicht klar sagen, welches es genau ist!
Es befinden sich zwei schwarze baugleiche, ein graues und ein kleineres Schwarzes auf der Hinterbank. Bevor ich jetzt alle kaufe....
jemand ne Idee?

Danke vorab!
Grüße Nik
Wer liefert was?
      
nik_slater
Sponsor 2019
Eschborn



BeitragVerfasst am: Mi 11 Sep, 2019 16:28    Titel: Relais Benzinpumpe - Ort lokalisiert  

Nachdem selbst Jaguar UK keine Angabe zur Nummer und Ort des Relais machen konnte (oder wollte) habe ich etwas intensiver recherchiert und bin fündig geworden.
Es ist das Relais R4 (dazugehörige Sicherung F33) der Rücksitzbank.
Heute bestellt. Dann bin ich mal gespannt ob das die Lösung ist.
Kostenpunkt ca. 15€.
Wer liefert was?
      
Wieseldiesel
registrierter Benutzer
EUDSSR



BeitragVerfasst am: Do 12 Sep, 2019 5:38    Titel:  

glaube nicht , daß das was bringt- woher weiß das Relais,
ob der Motor kalt oder warm ist? Wenn es dort zwei gibt , hätte man ja auch
ersteinmal tauschen können.
Ich möchte mal den Berg an Teilen sehen, die weltweit
sinnlos getauscht wurden...
Wer liefert was?
      
nik_slater
Sponsor 2019
Eschborn



BeitragVerfasst am: Sa 14 Sep, 2019 15:25    Titel: Problem immer noch ungelöst  

Hi wieseldiesel,
muss dir leider recht geben. Das Relais war es auch nicht. Aber ich wollte es zumindest ausschließen.
Nun wird es langsam kniffelig. Benzinpumpenrelais getauscht, Benzintemperaturfühler, sowie Benzinfilter und FPS (Benzindruckregler). Der Benzindruckregler musste eh neu, der war am Stutzen gebrochen. Benzinfilter bei einem US Import und 100K KM sicherlich auch keine schlechte Investition. Der Fünfziger für das Relais und Fühler waren es mir wert.
Aber jetzt? Hat jemand ne Idee für mich? Werde auf jeden Fall den Benzindruck messen (Druckuhr).
Kann mir jemand sagen wohin der 4. Anschluss des Unterdruckschlauchs hinführt? Der Benzindruckregler ist zum Einen mit der Drosselklappe verbunden, dann führt eine Leitung zu einem Unterdruckbehälter (hängt vorn in der Nähe des Lüfters, so gross wie ein Straussenei). Wohin geht der 4. Anschluss ? Wie hängt das alles zusammen?
FPS und Drosselklappe und Unterdruckbehälter/Ausgleich/Reserve und deren Funktion verstehe ich, aber die 4. Leitung, wohin und wozu?
Kann es auch mit Luftblasenbildung/Gase zu tun haben ? Gibt es da eine Entlüftung und wenn ja wo und wohin?

Danke vorab!
Nik
Wer liefert was?
      
Wieseldiesel
registrierter Benutzer
EUDSSR



BeitragVerfasst am: So 15 Sep, 2019 11:07    Titel:  

Ja, das könnte auch Dampfblasenbildung in der Kraftstoffleitung sein,
Tanke mal einen anderen höherwertigen Kraftstoff zum Testen.
Allerdings springt der Motor bei Dampfblasen in der Regel
etwas stotternd an, weil anfangs nur einige Zylinder bereits
Kraftstoff bekommen- wenn bei Dir kein Stottern/humpeln auftritt,
ist das was anderes.
Wer liefert was?
      
nik_slater
Sponsor 2019
Eschborn



BeitragVerfasst am: So 15 Sep, 2019 11:42    Titel: 100 Oktan V100 oder super 98  

Ein Humpeln/Stottern kommt manchmal vor. Nicht immer. Gestern hat er so lange georgelt, dass ich schon vom Startknopf runter bin, er aber weiter gestartet hat.... zum Glück ist er dann auch angesprungen. Ich war so überrascht und wüsste gar nicht was zu tun wäre, wenn er nicht angesprungen wäre. Orgelt er dann weiter bis die Batterie leer ist?
Nach wie vor kein Fehler im Speicher.
Die letzten beiden Male habe ich super plus, oder V100 von Shell getankt.
Ich berichte sobald ich das Manometer habe. Wie hoch muss denn der Benzindruck sein?
Wer liefert was?
      
Wieseldiesel
registrierter Benutzer
EUDSSR



BeitragVerfasst am: So 15 Sep, 2019 12:45    Titel:  

Benzindruck? keine ahnung, schaätze so um 3bar sollte er haben.
Der von dir verwendete Kraftstoff ist ja schon die Topqualität,
vielleicht mal was anderes als Shell versuchen , z.B. Total
Excellium super plus wg. ethanolfrei
Wer liefert was?
      
nik_slater
Sponsor 2019
Eschborn



BeitragVerfasst am: Mo 04 Mai, 2020 8:10    Titel: Benzindruck gemessen  

Hallo noch mal in die Runde. Kann mir jemand sagen wie hoch der Benzindruck sein muss und welchen Wert er definitiv nicht unterschreiten darf ? Ich konnte den Benzindruck beim Startvorgang messen- fällt auf ca. 2.79 Bar ab, ansonsten im Leerlauf zwischen 3 und 3.2 Bar. Als die Symptomatik auftauchte (Startschwierigkeiten) ist der Benzindruck auf 2.37 Bar kurzzeitig abgerutscht. Ich hatte seinerzeit den Benzindruckregler als Aftermarket Teil gekauft. Weiss jemand ob es Unterschiede bzw. unterschiedliche Varianten gibt (US Markt und EU) ?
Gruß
Nik
Wer liefert was?
      
fabs84
registrierter Benutzer
Schney



BeitragVerfasst am: Di 05 Mai, 2020 6:03    Titel:  

Ein Kumpel von mir hatte bei seinem Audi auch das Problem, dass der Afermarkt - Benzindruckregler nicht zu 100% funktionierte. Er hat ihn dann kurzerhand gegen ein Originalteil getauscht und die Aussetzter bzw. Ruckeln war weg.
Das muss natürlich nicht die Lösung in deinem Fall sein.
Es ist übrigens normal. Du musst nur kurz auf Start drücken (1sec.), dann kannst du loslassen und der Anlasser dreht weiter bis der Wagen anspringt. Von der Bremse zu gehen, sollte den Vorgang beenden.
Eins noch: 2,3 Bar Benzindruck ist schon recht wenig.
Gruß
Fabian
Wer liefert was?
      
nik_slater
Sponsor 2019
Eschborn



BeitragVerfasst am: Di 05 Mai, 2020 10:16    Titel: Benzindruck gemessen  

Hallo Fabian, danke für Dein Feedback. Ich habe in einem Werkstatthandbuch die Info gefunden, dass der Benzindruck bei Zündung an, aber auch im Leerlauf auf jeden Fall 55 Psi haben muss. Also 3.8 Bar. Bei mir pendelt das zwischen 3.1-3.5 . Wenn er dann sehr schlecht anspringt (Start nachdem er warmgelaufen war), dann rutscht er kurzzeitig auf die 2.37 ab. Ansonsten läuft er einwandfrei. Das Originalteil kostet 122,- € , die werde ich gerne investieren, wenn es denn dann erledigt ist. Hoffe nicht, dass die Benzinpumpe nen Hau hat.
Wer liefert was?
      
fabs84
registrierter Benutzer
Schney



BeitragVerfasst am: Di 05 Mai, 2020 19:25    Titel:  

Es kann sein, dass sich durch Wärme im Inneren des Benzindruckreglers etwas verändert.
Eventuell hält er den Druck dann nicht mehr und dementsprechend dauert es wieder eine gewisse Zeit bis ausreichend Benzin an den Düsen anliegt um den Motor zu starten.
Wenn der Motor erst einmal läuft, merkt man kleine Druckschwankungen nicht mehr so extrem.
Dass die Benzinpumpe an "Leistung" verliert, ist ehr unwahrscheinlich.
Wer liefert was?
      
suparudi
registrierter Benutzer
Marbach a.N.



BeitragVerfasst am: Sa 09 Mai, 2020 7:20    Titel: Benzindruckregler???  

Hallo,

sorry Jungs, muss mich da mal einklinken:
Ich habe zwar keinen XK, aber den S-Type mit dem 4,2er Sauger, aber ist ja weitgehend identisch.
Mein Wissensstand:
Der Wagen hat gar keinen Benzindruckregler sondern eine Benzinpumpe die drehzahlgesteuert ist und so immer für den richtigen Benzindruck (3,8bar ist hier korrekt) sorgt. Meine Vermutung geht in die Richtung Benzindrucksensor oder Benzinpumpe selbst, wobei ich eher den Sensor im Verdacht habe und was der sagt macht die Pumpe dann.
Vielleicht mal paralell zum Sensor althergebracht mechanisch messen und die Werte auf dem Manometer mit dem Wert vom OBD vergleichen.

Viel Erfolg
Suparudi
Wer liefert was?
      
nik_slater
Sponsor 2019
Eschborn



BeitragVerfasst am: Mo 11 Mai, 2020 15:34    Titel:  

Hallo Suparudi,
danke für Deine Nachricht. Ja, den Sensor habe ich jetzt direkt von Jaguar als Original gekauft. Werde ich demnächst tauschen und berichte erneut.

Hoffe das der ganze Spass nicht dann doch mit dem EGR oder der Benzinpumpe oder oder oder ... zusammenhängt.

We will see.

Gruß

Niko
Wer liefert was?
      
nik_slater
Sponsor 2019
Eschborn



BeitragVerfasst am: Sa 01 Aug, 2020 16:20    Titel:  

Neuer Zwischenstand. Der Benzindrucksensor (FPS) war es nicht. Auch als Originalteil von Jaguar hat keine Besserung gebracht. Weiterhin das Problem: wenn der Motor warm abgestellt wird, ca. 10 Minuten warten, dann springt er sehr schlecht an. Im Kaltzustand kein Problem. In den kommenden Tagen werde ich mit einer Benzindruckuhr den Druck messen und auch die Einspritzdüsen checken. Hatte jetzt auch wieder gelegentlich Fehlzündung auf Zylinder 8 und Leistungsbeschränkung. Letzterer Fehler war nach Austausch der Kats verschwunden ... . Never ending story ...
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: