E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werksttten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XK120-150, D Type, E-Type, MK, 420(G), S-Type  >>  Einstellung von Kegel-und Tellerrad einer 3,07 :1 Hinterachse
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
Lennartz
registrierter Benutzer
Aachen



BeitragVerfasst am: Fr 31 Jul, 2020 14:49    Titel: Einstellung von Kegel-und Tellerrad einer 3,07 :1 Hinterachse  

Hallo liebe Schraubergemeine,

Ich restauriere einen Jaguar E Type Coupe Serie 1 4.2 (aus USA). Bei Zeiten habe ich mir eine komplette Hinterachse aus einem XJ 6 oder 12 mit einer Übersetzung von 3,07:1 gekauft. Ich würde gerne die 3,54 :1 Übersetzeung ausbauen, und die 3,07 :1 Übersetzung aus dem XJ in das Differentialgehäuse des E Typ's einbauen.

Frage 1 ist das möglich!
Frage 2 wenn ja hat jemad deutsche Literatur um eine Hinterachse richtig einzustellen. Messgeräte wie Torsiometer, Messuhr und
Toschierpaste für das Tragbild sind vorhanden.

Bin für jeden Tipp dankbar

Grüße aus Aachen

Peter Lennartz
Wer liefert was?
      
khfb
registrierter Benutzer
Kreuzau



BeitragVerfasst am: So 02 Aug, 2020 14:58    Titel:  

Lieber Peter,

zu Punkt 1 habe ich eine Antwort: Ja :-)
Ich hab das allerdings in England von Alan Slawson machen lassen, hab eine Kiste mit 2 Diffs hingeschickt und eins zurückbekommen.
Der Wert des XJ-Diffs ist sogar angerechnet worden, ich hab 732€ plus 355 Fracht (hin und zurück) gezahlt.

LG Karl
Wer liefert was?
      
robin99
registrierter Benutzer
Weistrach



BeitragVerfasst am: Mo 03 Aug, 2020 8:21    Titel:  

Hallo Peter!

Ich hab vor einiger Zeit exakt den gleichen Umbau vorgenommen. Funktionierte problemlos. Wenn ich mich richtig erinnere musste ich einen Distanzring für das Pinion anfertigen, anstelle der Crashhülse der späteren Differentiale. Einstellung hab ich nach WHB vorgenommen und zur Kontrolle touchiert. (Hab ich leider nur in Englisch) Einzige kleine Stolperfalle: Die Bezugsfläche des XJ6 Ritzels hatte einen dermaßen großen Planlauffehler, dass die Einbaumaße nur in einer bestimmten Stellung passten. Ich empfehle dir die Teile vorher vollständig durchzumessen, scheinbar hat die Fertigungsqualität in den 70ern ziemlich nachgelassen... Der Originalsatz war top genau gefertigt.

LG

Robert
Wer liefert was?
      
fiska-etyp
Sponsor 2019
95643 Tirschenreuth



BeitragVerfasst am: Mo 03 Aug, 2020 11:58    Titel:  

Hallo Peter
in meinem E SI der aus dem USA ist, habe ich ein Differential mit 3,07.
Das war vom Vorbesitzer 1993 gewechselt worden, ich habe das Auto seit 1998.
Außerdem habe ich als Reserve ein Differential mit 3.07 aus einem XJ 12
Baujahr 1985. Ich kann keinerlei Unterschiede feststellen.
Warum also umbauen. Einfach direkt das Differential wechseln.
Unter Hinterachse verstehe ich den kompletten Kasten mit Diff. und Antriebswellen
Das ist bei der XJ 6 Limousine breiter als beim E und passt so nicht.
Falls meine Meinung nicht richtig ist, lasse ich mich gerne berichtigen.
MfG Karl
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2019
Hamburg



BeitragVerfasst am: Mo 03 Aug, 2020 17:11    Titel:  

die Unterschiede liegen in den Baujahren. Die frühen E-Type S1 hatten die Diffs mit den Chims und Lucas Bremssättel, die danach von Girling hatten die Stauchhülse. Umbau nur mit der Flex. Crown & Pinien sind gleich.

Und dann hab’s ab den 80iger die normal guten Diffs von Salesbury/ GKN (5 Bolzen am Antrieb) und die schlechteren für den US Markt von Dana (3 Bolzen). Die Innereien waren kleine Lager usw..

VG
Rainer
Wer liefert was?
      
Lennartz
registrierter Benutzer
Aachen



BeitragVerfasst am: Di 04 Aug, 2020 19:06    Titel:  

An 2x Karl, Robert und Rainer,

konnte auf Grund eurer Antworten eine Entscheidung treffen. Werde das Differenial mit der 3,07 :1 Übersetzung mit neuen Lagern bestücken und zur Konrolle ein Tragbild erstellen. Sollte es nicht klappen, werde ich es nach Alan Slawon zur Überholung schicken.

die besten Schraubergrüße

Peter Lennartz
Wer liefert was?
      
Woolfi
registrierter Benutzer
Dreieich / Frankfurt



BeitragVerfasst am: Di 04 Aug, 2020 21:41    Titel:  

Ds Problem dabei ist doch, dass man nachdem man alles zusammengebaut hat, das Tragbild mit Touchierpaste kontrolliert. Wenn das Tragbild nicht stimmt, muss man Lager wieder abziehen. Mit welchem Abzieher wollen Sie das machen, OHNE die Lager zu beschädigen ? Von Jaguar gibt es dazu Spezialabzieher.
Mit freundlichen Grüßen Wolfgang Gatza
Wer liefert was?
      
Lennartz
registrierter Benutzer
Aachen



BeitragVerfasst am: Mi 05 Aug, 2020 9:06    Titel:  

Hi Wolfgang,
danke für die info! Ich habe einen Messerabzieher, einen Zwei und Dreipunktabzieher. Ob es damit so funktioniert ohne die Lager zu beschädigen weiß ich aus heutiger Sicht bei einem Jaguar Diff nicht. Hast du ein Foto von so einem Abzieher? Nachdem ich einige Videos auf Youtube (leider nur in Englisch) gesehen habe, habe ich ein Morris Minor Differential überholt.(Alle Lager getauscht) Ich musste jedoch feststellen das die Interpretation des Tragbildes nicht einfach ist und viel Erfahrung vorraussetzt. Da ich lieber schraube und mich mit der Technik vertraut machen möchte, werde ich einen Versuch starten. Sollte der Versuch scheitern, und ich Zweifel an meiner Arbeit haben, muss ich eine Holzkiste zimmern und das ganze Diff nach England schicken. Zur Zeit überhole ich die Karosserie sodas die Technik nächstes Jahr in Angriff genommen wird.

Die besten Schraubergrüße aus Aachen

Peter Lennartz
Wer liefert was?
      
robin99
registrierter Benutzer
Weistrach



BeitragVerfasst am: Mi 05 Aug, 2020 9:24    Titel:  

Hallo!

Die Trennmesser haben bei meinem Differential gut funktioniert, ich hab alle Lager beschädigungsfrei demontieren können. Die Herausforderung ist der Außenring vom ritzelseitigen Lager, dafür hab ich mir ein Flacheisen zurecht geschliffen und eine Gewindebohrung angebracht, damit man den Ring fassen und ziehen kann. Wenn der Sitz nicht zu fest ist geht´s auch mit vorsichtigen Schlägen mit einem Kupferdorn.

LG und viel Erfolg

Robert
Wer liefert was?
      
Woolfi
registrierter Benutzer
Dreieich / Frankfurt



BeitragVerfasst am: Mi 05 Aug, 2020 10:41    Titel:  

Ich hatte mich auch tagelang daran versucht, habe aber aufgegeben, nachdem ich gesehen hatte, dass man stundenlang umgeschliffenes Trennmesser die Lager nicht ganz unten am Ring packte, sondern an den Rollen. Man bekommt die Lager auch so ab, aber mir wurde gesagt, dass man das so nicht machen darf, weil die Rollen und eventuell die Lagerringe dabei mikromale "Beschädigungen" abbekommen, die man mit den Augen nicht sehen kann, aber die Lebensdauer neagtiv beeinflussen.
Allerdings verstehe ich davon viel zu wenig, um das beurteilen zu können.
Der Jaguar-Spezialabzieher ist im Werkstatthandbuch hinten abgebildet.
Handpresse SL 14 plus die "Greifkeile" SL14-1
Mit freundlichen Grüßen Wolfgang Gatza
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2019
Hamburg



BeitragVerfasst am: Mi 05 Aug, 2020 16:24    Titel:  

Ja, man baut sich am besten die Werkzeuge selber. Mit etwas Erfahrung klappt es beim späten LSD mit der Stauchbuchse perfekt.

VG
Rainer
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: