E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werksttten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XK120-150, D Type, E-Type, MK, 420(G), S-Type  >>  Öldruck E-Type Serie 2 später Motor
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
Nichtschwimmer
Sponsor 2020
Mannheim



BeitragVerfasst am: So 02 Aug, 2020 16:19    Titel: Öldruck E-Type Serie 2 später Motor  

Hallo,

der Öldruck heiß (d.h. nach über einer halben Stunde Fahrt) liegt bei 2500 U/min bei ca. 45 psi. Im Leerlauf (500 U/min) bei unter 10 psi. Wenn ich den Leerlauf auf 700 U/min erhöhe geht der Öldruck auf über 10 psi. Ist das bedenklich?

Ich habe den Leerlauf nach WHB auf 500 U/min eingestellt, da der Motor da rund läuft. Laut Betriebsanleitung sollte der Öldruck bei 3000 U/min nicht unter 40 psi liegen. Das tut er selbst bei 2500 nicht. Das mögliche Problem betrifft m.E. nur den Leerlauf im heißen Zustand.

Zum Motor: komplett überholt einschl. neuer Ölpumpe. Ein neues Oilpressure Reliev Valve wurde mir vom Motorbauer nicht in Rechnung gestellt. Ich vermute es ist noch das alte drin. Bislang bin ich 500 km gefahren (Deshalb auch nur 2500 U/min). Eine Messung des Öldrucks mit einem mechanischen Meßgerät steht noch aus.

Wenn ein Problem besteht, was könnte es sein (ungenaues Instrument, Oil Pressure Reflief Valve)? Wenn ich das Relief Valve ausbaue, muss ich Öl ablassen? Was ist von dem uprated oder einstellbarem Relief Valve von Rob Beere zu halten? Was würdet ihre empfehlen?

Danke für Antworten Udo
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2019
Hamburg



BeitragVerfasst am: So 02 Aug, 2020 18:15    Titel:  

Moin Udo,

solche Werte erwarte ich bei einem Motor mit 100TKm runter.

Leerlauf 40 und 3.000U 60lbs wären bei einem neuen warmen Motor ok. Meiner hat bei 40TKm 30/55lbs.

Der Motorbauer baut eine neue Ölpumpe usw. ein und kein Oilpressure Reliev Valve für einen Fuffi? Neuer Kolben und Feder sind Pflicht. Sollte der oval sein oder etwas Dichtung eingeklemmt sein, könnte solche Werte entstehen. Ansonsten sind die Unterschiede zwischen kalt/ warm nicht so groß. Vielleicht hat Deiner statt 20er Hauptlagerschalen nur 10er verbaut, dann kommen solche miserablen Öldruckwerte warm im Leerlauf zu stande. ;-)

VG
Rainer
Wer liefert was?
      
Nichtschwimmer
Sponsor 2020
Mannheim



BeitragVerfasst am: Mo 03 Aug, 2020 8:22    Titel:  

Moin Rainer,

was Hauptlagerschalen sind, weiss ich. Was bedeutet 10er bzw. 20er? (Es ist ein 6 Zylinder)

Grüße Udo
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2019
Hamburg



BeitragVerfasst am: Mo 03 Aug, 2020 15:40    Titel:  

wenn man auf 0,2Zoll bzw. 20er Übermaß gebohrt hat und versehentlich die Lagerschalen des ersten Übermaßes verbaut hat, ist der Spalt zu groß und der Öldruck ist weg. Beim Anlassen hört man nichts und Öldruck war auch gleich da, aber eben nur 10 und 35lbs. Hatte ich persönlich mal bei einem MGA Motor von einem Motorbauer!

VG
Rainer
Wer liefert was?
      
jphdittmar
registrierter Benutzer
hannover



BeitragVerfasst am: Mo 10 Aug, 2020 11:41    Titel:  

Ein paar Anmerkungen dazu:
1. falscher Öldruck ist oft falsch angezeigt weil das Original Instrument mit Geber einfach schlecht konzipiert ist. Bevor ich was auseinandernehme wurde ich den Öldruck nachmessen.
2. das öldruckventil gehört zum ölfilterblock und ist von außen zugänglich.
Einen soll-wert für 500 u/min gibt es meine ich nicht sondern einen für 1000 im Whb.
500 u/min war die leerlaufdrehzahl für das Moss Getriebe, für das Jaguar Getriebe 700u/min aber daran muss man sich sicher nicht halten.
Und die öldruckvorgaben beziehen sich auf die damals empfohlenen Öle,.
Wie ich bei meiner letzten Revision feststellen musste gibt es auch nicht für alle Motoren alle Teile des Relief Valve.

Mit freundlichen Grüßen Jens
Wer liefert was?
      
Nichtschwimmer
Sponsor 2020
Mannheim



BeitragVerfasst am: Mo 10 Aug, 2020 12:16    Titel:  

Hallo Rainer + Jens,

danke für die Antworten. Wenn die Hitze etwas abgeklungen ist, gehe das an: Öl mit mechanischer Uhr messen, LL erhöhen. Die Beschaffung eine neuen Oil Pressure Relief Valve scheint in der Tat problematisch. Für die älteren 6-Zylinder und späten XJ6 gibt´s die Dinger.

Derweil versuche ich die total verbastelte Elektrik des Serie 1 in einen funktionierenden, an das Orignal angelehnten Zustand zu versetzen.

Grüße Udo
Wer liefert was?
      
Nichtschwimmer
Sponsor 2020
Mannheim



BeitragVerfasst am: Fr 28 Aug, 2020 11:53    Titel: Problem gelöst  

Moin,

mit einem neuem Öldruckventil ist der Öldruck jetzt o.k. Im Leerlauf heiß ca. 30, während der Fahrt drehzahlabhängig 50 bis 60. Wobei ich z.Z. nicht höher als 2500 U/min drehe. Das Ganze hat etwas länger gedauert, weil erst ein defektes Öldruckventil geliefert wurde, dann der Öldrucksensor den Geist aufgegeben hat und ich auf einen mechanischen Öldruckmesser umgerüstete habe. Dem alten Öldruckventil hat man den Verschleiß schon an. Im Vergleich zum neuen hat sich die Feder deutlich "gesetzt" und der Kolben hat wesentlich mehr Luft in der Hülse. Es stellt sich die Frage, warum der Motorinstandsetzer das Gehäuse für den Ölfilter einschl. Öldruckventil nur gereinigt nicht aber instandgesetzt hat.

Grüße Udo
Wer liefert was?
      
Gerhard Meyer
registrierter Benutzer
Wedemark



BeitragVerfasst am: Fr 28 Aug, 2020 15:50    Titel:  

Hallo,

als ich vor 28 Jahren meinen E Serie II gekauft habe, war bei der Probefahrt der Öldruck sehr niedrig,
Ich habe den Öldrucksensor gewechselt und der Druck war kurze Zeit besser. Dann war die Uhr
defekt. Daraufhin habe ich alles auf mechanisch umgebaut. 2 Uhren habe ich für den Triumph TR 4
auf der Veterama gekauft. Vom TR 6 habe ich die Zuleitung genommen und für den Anschluß am
Ölfilterblock Teile aus dem Sanitärhandel. Seither ist alles in Ordnung, es gibt keine Probleme mehr.

Gruß, Gerd
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: