E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werksttten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XJS + XJ-S  >>  XJS cabrio
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
Astaire
Sponsor 2020
Astaire



BeitragVerfasst am: Mo 31 Aug, 2020 8:23    Titel: XJS cabrio  

Moin in die Runde,

Habe mich in den XJS verliebt und möchte mir einen zulegen. Ist nicht zeitkritisch, vorher muss mein XKR gehen um Platz zu schaffen. Aber ich möchte dieses Mal besser informiert in den Kauf gehen. Klar ist mir bislang nur, dass er als Cabrio außen blau oder grün und innen beige oder braun sein muss. Dazu möchte ich wenig Probleme haben, der Wagen soll laufen, wenn man denn mal cruisen möchte... Könnt ihr mit dabei ein wenig helfen?

1) Eine zusammengefasste Kaufberatung gibt es nicht, oder? Ich meine damit eine Zusammenstellung der bekannten Probleme und vielleicht auch eine Checkliste? Ich habe danach gesucht, aber nichts gefunden.

2) Mir erscheint nach meiner Beschreibung nur die jüngste Generation infrage zu kommen. Dabei scheint der Sechszylinder besonders zuverlässig zu sein. Zwölfzylinder wäre aber auch mal was... wie seht ihr das? Was sind die großen Unterschiede und vor – und Nachteile der beiden Motoren?

3) ich habe den Markt schon ein wenig gecheckt und bin auf die folgenden Angebote gestoßen. Vielleicht hat jemand Lust einen kurzen Kommentar abzugeben:
a)
https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=306147600&utm_source=com.apple.UIKit.activity.CopyToPasteboard&utm_medium=ios

Jaguar XJS 4.0 Convertible Autom. CELEBRATION *1996
Erstzulassung: 06/1996
Kilometer: 113.260 km
Kraftstoffart: Benzin, E10-geeignet

Preis: 22.950 €

b) Dieses Angebot habe ich bei mobile.de gefunden:

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=300332753&utm_source=com.apple.UIKit.activity.CopyToPasteboard&utm_medium=ios

Jaguar XJS V12 Cabriolet
Erstzulassung: 01/1996
Kilometer: 54.592 km

Preis: 29.000 €

c)
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/jaguar-xjs-4-0-top-zustand-orig-66-500-meilen-/1487232034-216-9655?utm_source=copyToPasteboard&utm_campaign=socialbuttons&utm_medium=social&utm_content=app_ios
Wer liefert was?
      
Peter-XJS
registrierter Benutzer
EU/D



BeitragVerfasst am: Mo 31 Aug, 2020 9:28    Titel:  

Moin,

ich hatte 9 Jahre einen 96er Celebration mit 4.0 L AJ16. Es sind die gefragtesten Modelle und somit etwas teurer. Ich wollte aber lieber einen frühen 94er 4.0L AJ6, die sind m.E. qualitativ am besten. Die Suche hat etwas gedauert, habe aber das Auto in Amerika gefunden und jetzt steht es in meiner Garage. Passt perfekt zu meinem 94er 4.0L Coupé.

Gruss

Peter
Wer liefert was?
      
Astaire
Sponsor 2020
Astaire



BeitragVerfasst am: Mo 31 Aug, 2020 11:01    Titel:  

Danke Peter! Das klingt schon einmal interessant. Warum denkst Du, dass die 94er besser sind also die späteren Modelle? Wegen Ford-isierung? Und wie hast Du in den USA gekauft? Ich liebäugele auch immer ein wenig damit. Auf https://bringatrailer.com/ gibt es regelmäßig super Karren.... Haben sogar ne XJS Abteilung: https://bringatrailer.com/jaguar/xjs/

Danke!

Astaire
Wer liefert was?
      
Peter-XJS
registrierter Benutzer
EU/D



BeitragVerfasst am: Mo 31 Aug, 2020 11:45    Titel:  

Die 94er Modelle sind qualitativ besser, insbesondere die frühen ab VIN 188xxx, bei 95+96er wurde überall deutlich am Material gespart: Sitze, Teppiche, Dämmung, BC fehlt, und viele andere Details. War hier aber schon mal Thema.

Ford hat 1989 Jaguar übernommen und das war auch gut so. Ab 1991 gab es dann das geänderte Heck. Die interessantesten Autos gab es ab Mai 1993, andere Bumper, 60% der Karosse verzinkt, Bremsen aussen.

In den USA kaufen birgt immer ein Risiko. Die Amis legen Wert auf Opitk, fahren somit oft in Waschanlagen (was man am Lack sieht) und machen ständig Ölwechsel. Ansonsten ist die Technik meistens vernachlässigt.
Der Vorteil ist, dass die Autos nie über 75 mls/h gefahren und somit nie gequält wurden. Die Motoren sind somit schonend gefahren worden und die Getriebe (ZF) schalten meist butterweich.
Ausserdem haben die Amis keine Leuchtweitenregulierung, was in EU ab 90 vorgeschrieben war. Erhält man eine Ausnahmegenehmigung in EU gibts nie wieder Probleme mit LWR. Das ist bei EU-Autos anders. Ist die LWR defekt wirds nervig und teuer.
Ich habe insegesamt 4 XJS in USA gekauft, Überraschungseier sind es fast immer. Bereut habe ich es nicht. Mein jetziges Cabrio/Convertible war 20 Jahre im Palm Beach/Fl. und mein Coupé kommt aus Miami Beach. Was sich wie ein Vorteil anhört kann auch von Nachteil sein, wegen der hohen Luftfeuchtigkeit in Florida. Autos aus Kalifornien sind aber auch nicht umgedingt gut, dort ist es heiss und trocken, was Autos auch nicht immer gut tut. Also, man kann auch ein Auto von der Ostküste kaufen, der individuelle Geschmack und der Zustand entscheidet, Restrisiko bleibt. Schnäppchen gibts dort auch nur sehr begrenzt, die Amis schlafen nicht auffem Baum.

Ich kaufe aus vorgenannten Gründen gern in Amerika und weil die Auswahl dort grösser ist/war und weil ich eine eigene Werkstatt habe. Ich kann zwar nicht selbst schrauben, aber ein Freund von mir.

Gruss

Peter
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: