E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werksttten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XK120-150, D Type, E-Type, MK, 420(G), S-Type  >>  Lima - Erregerstrom sitzt am Anschluss F minus?
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
jens2007
Sponsor 2020
Niddatal



BeitragVerfasst am: Sa 19 Sep, 2020 20:17    Titel: Lima - Erregerstrom sitzt am Anschluss F minus?  

Moinsens zusammen,

brauche mal wieder Rat, bin gerade etwas aufgeschmissen. Meine Ladekontrollleuchte leuchtet dauerhaft, die Lima (Drehlima von Lucas mit F- und F+Anschlüssen) wird sehr warm. Messgerät an Batterie zeigt, dass nicht geladen wird. Beim Ausbau habe ich jetzt folgendes festgestellt:

Die Stromversorgung der Lima ist an F minus angeschlossen! Das Kabel von F Plus geht stattdessen zum Regler und dort an F.

Was ist denn da los? Ich weiß, dass es einer Drehstrom-Lima egal ist, wie rum sie dreht. Aber falsch herum anschließen und das geht?

Wenn ich jetzt eine neue Lima, kann ich eine mit integriertem Regler nehmen und so anschließen wie ja zigfach empfohlen - also ohne Regler und Relais?

Noch zur Info: Habe einen 2+2 mit Klima, die Lima sitzt also oben vor dem Rahmen und dreht dadurch in eine andere Richtung als bei Wagen ohne Klima.

Freue mich über Input, wie das so laufen konnte, ist mir ein Rätsel.

Jens
Wer liefert was?
      
jens2007
Sponsor 2020
Niddatal



BeitragVerfasst am: So 20 Sep, 2020 9:40    Titel: Kleines Update  

Moin zusammen,

gerade noch mal alles, was mit Lima zu tun hat, zerlegt, Kontakte gereinigt, alles wieder zusammengebaut. Gestartet. Bei 2000 RPM wird die Batterie geladen wie es soll, mit Plus an F minus. Also Lima ist soweit okay.

Nur die blöde Ignition-Leuchte geht nicht aus. Öldruck ist aber voll da, daran kann es also nicht liegen. Das 3AW Relais unter dem Heizungskasten, an dem die Warnleuchte angeschlossen ist, sieht ziemlich vergammelt aus. Habe das in Verdacht.

Aber bin immer noch irritiert, dass die Lima mit verkehrt herum angeschlossenem Feld funktioniert...

Genießt die Sonne.

Jens
Wer liefert was?
      
Nichtschwimmer
Sponsor 2020
Mannheim



BeitragVerfasst am: So 20 Sep, 2020 13:30    Titel:  

Moin,

das es unterschiedliche Verschaltungen bei den E-types der Serien 1 bis 2 müsste man wissen was original und tatsächlich verbaut ist. Wenn ein ungekannter kreativer Vorgänger am Auto gebastelt hat, kann man sich auch nicht auf Kabelfarben etc. verlassen. Also würde ich erst mal prüfen ob die Anschlüsse tatsächlich falsch sind. Grundsätzlich sollte die Lima korrekt angeschlossen sein.

Das 3AW kannst du prüfen, indem du die Spannung am AL-Post der Lucas AC11 Lima (sofern die drin ist) misst. Wenn sie 6 bis 8 V beträgt und Kabel/Kontakte o.K. sind ist, das 3AW wahrscheinlich defekt. Ob die falschen Anschlüsse sich auf die Spannung am AL auswirken, weiß ich nicht.

Wenn auf moderne Lima mit integriertem Regler umgebaut wird, werden 3AW und Limarelais nicht mehr benötigt. Der externe Regler wird durch den internen ersetzt. Bei einer modernen Lima kommt der Erregerstrom über die Zündwarnlampe. Bei nicht ladender Lima leuchtet die Zündkontrollampe aufgrund des Potentialunterschiedes zwischen Lima und Plus, wenn die Zündung an ist. Gleichzeitig liegt die Erregerspannung an. Ist der Motor gestartet, liefert die Lima ausreichend Spannung, so dass der Potentialuntschied nicht mehr besteht und die Lampe geht aus geht.

Beim E-Type sieht es anders aus. Das 3 AW wird durch die Wechselspannung des AL-Posts der ladenden Lima geschaltet und unterbricht den Stromkreis der Zündkontrolleuchte, die dann erlischt. Im 3AW ist ein Bimetall, dass auf die Erwärmung durch die Spannung reagiert. Der Erregerstrom wird bei der Lucas AC11 (zumindest bei der Serie 2) über das Limarelais geschaltet.

Grüsse Udo


Zuletzt bearbeitet von Nichtschwimmer am So 20 Sep, 2020 13:49, insgesamt einmal bearbeitet
Wer liefert was?
      
jens2007
Sponsor 2020
Niddatal



BeitragVerfasst am: So 20 Sep, 2020 13:42    Titel: Lima  

Danke Dir Udo,

habe mittlerweile auch noch einige Messungen gemacht. Bei der Lima liegen 7V bei AL an, also so, wie es sein soll. Leitung zum 3AW hat Durchgang, wieviel dort ankommt, messe ich später noch mal.

Mittlerweile habe ich den Verdacht, dass das Lämpchen aus einer anderen Quelle Dauerstrom bekommt, das Limasetup damit gar nichts zu tun hat. Bei mir ist das schon so geschaltet, dass die Lampe auch vor zu niedrigem Öldruck warnt. Es sind zwei Kabel am Lämpchen. Aber woher das "Öl-Signal" kommt, habe ich noch nicht geschnallt. Der Schaltplan sieht so aus, als käme das Signal von der Öldruck-Uhr. Mache nachher noch mal ein paar Messungen.

Dass ich jetzt bei der Fehlersuche so auf Lima etc. schaue, hat damit zu tun, dass ich die Lima ausgebaut hatte, um eine neue Wapu zu installieren. Habe natürlich vor der Montage alle Flächen am Steuerkettendeckel intensiv gereinigt. Dachte, ich hätte dabei vielleicht was abgerissen oder so. Aber die Leitungen haben alle Durchgang.

Na ja, werde noch mal weiter messen und prüfen.

Gruß nach Mannheim, wo ich acht Jahre gelebt und gearbeitet habe und wo mein Sohn geboren wurde:-)

Jens
Wer liefert was?
      
Nichtschwimmer
Sponsor 2020
Mannheim



BeitragVerfasst am: So 20 Sep, 2020 13:52    Titel:  

Moin,

wenn die 7V anliegen sollte das 3AW zwischen Masse und Anschluss zur Zündkontrollampe kein Durchgang bestehen. Nur dann geht die Lampe aus. Wenn keine Spannung anliegt sollte Durchgang bestehen, damit das Lämpchen leuchten kann. Es kann natürlich sein, dass das Kabel zwischen Zündkontrolllampe und 3AW irgendwo blank ist und einen Masseschluss hat. Dann leuchtet es auch. (Ich habe beim meinem Serie 1 den Kabelbaum saniert und dabei nicht schlecht gestaunt, bei wieviel Kabeln sich die Isolierung aufgelöst hatte.)

Grüße Udo
Wer liefert was?
      
jens2007
Sponsor 2020
Niddatal



BeitragVerfasst am: So 20 Sep, 2020 15:34    Titel: Update  

Nochmals besten Dank,

habe das getan, was man bei diesem Wetter macht - ich bin gefahren. Schei.... auf die blöde Lampe, er lädt ja und ich habe das Voltmeter ständig im Blick. Und was soll ich sagen.... Nach ein paar Minuten Fahrt ging die Lampe aus und nicht wieder an. Vielleicht müssen auch "Analogsysteme" hochfahren wie wie IT-System :-). Keine Ahnung, aber es läuft wieder alles.

Gruß und noch ein paar schöne Tage!

Jens
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2019
Hamburg



BeitragVerfasst am: So 20 Sep, 2020 20:54    Titel:  

Jens, alles richtig gemacht. Ich bzw. wir fahren auch so oft wir Lust haben mit den alten Oldis. Manchmal fahre ich jeden Tag, wenn’s nur ne Stunde. Das Wetter ist ja seit Wochen herrlich. Heute fuhr ich mit dem 911 Carrera 3.2 Cabrio vor und mein Töchterchen mit dem Bike hinterher.

VG
Rainer
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: