E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werksttten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XK120-150, D Type, E-Type, MK, 420(G), S-Type  >>  Mitlenkende Hinterachse E-Type
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
Mark_S
registrierter Benutzer
Egling an der Paar, Germany



BeitragVerfasst am: Di 11 Aug, 2020 7:37    Titel: Mitlenkende Hinterachse E-Type  

Hallo,

trotz komplett neuer Silentblöcke und PU Buchsen lenkt meine Hinterachse in schnelleren Kurven mit.
Ist rechts und links gleich. Nach dem Einlenken merkt man, dass der Lenkeinschlag zu groß erscheint, sobald etwas mehr Querkräfte aufgebaut werden.

Hat jemand eine Idee wo ich mal hinschauen sollte.

Gruß

Mark
Wer liefert was?
      
kejaguar
registrierter Benutzer
Paderborn



BeitragVerfasst am: Di 11 Aug, 2020 8:10    Titel:  

Hallo,
wenn ich das richtig verstehe, dann würde das ja bedeuten, daß die Hinterachse auch gegenlenken könnte.
Vielleicht sperrt das Differential zu stark?
Wurden auch die oberen 4 Silentlager vom Hinterachskäfig erneuert?

Schöne Grüße von

Klaus
Wer liefert was?
      
Mark_S
registrierter Benutzer
Egling an der Paar, Germany



BeitragVerfasst am: Di 11 Aug, 2020 16:30    Titel:  

Hallo Klaus,

Ja, die sind auch neu.

Die Theorie mit dem Differential ist gut. Wenn ich aber dieselbe Kurve mit normaler und dann leicht sportlicher Geschwindigkeit (im Rahmen der StVO) durchfahre tritt das Phänomen nur bei der höheren Querbeschleunigung auf.

Das könnte aber durchaus an den 4 Lagern liegen. Gibt es da verstärkte Ausführungen? Muss ich mal schauen.

Ansonsten läuft er sauber auch bei 180km/h.

Gruß
Mark
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2019
Hamburg



BeitragVerfasst am: Di 11 Aug, 2020 17:58    Titel:  

Das 30% LSD hat neu ca. 350Nm und wirkt sich nur beim Langsamfahren und Kurven mit leichten Knarren aus. Hätte der Jag 600PS würde man es auch ab 50Km/h spüren. Daher zieht er beim Ampelstart auch in der Kurve schön gerade aus, ohne groß an der Richtung und Lenkung zu zerren.

Bei Nässe ist das natürlich was anderes. Gibt man beim Abbiegen zu viel Gas, geht er sofort quer.

Eine lenkende Hinterachse hatte ich bei meinem EV12 auch. Merkte ich, wenn ich bei Vollgas auf welligen Straßen ein anderes Fahrzeug überholte. Gerade bei Spurrillen und Teerflicken und auch Lastwechsel, lenkte die Hinterachse immer anders als man möchte. Meistens liegt es an vielen Dingen. Die 4 x Silents für den Käfig, da nahm ich die etwas härteren aus PU. Gleiches bei den großen und kleinen Gummilagern der Schubstreben. Beides macht etwas aus. Als Nächstes darf auch das Rad weder im Lager noch in den Kreuzgelenken großes Spiel haben, sonst knickt das Rad bei Lastwechsel nebst Spur und Sturz hin und her. Da beim Einstellen an das Minimum des Lagerspiels und von allem HD Kreuzgelenke von GKN. Bock ihn hinten zentral mit dem Rangierwagenheber mal hoch und wackle am Rad. Mehr als 1mm sollte es nicht wackeln. Danach 2 Schraubenzieher ins Kreuzgelenk und ein zweiter wackelt. Meistens sieht man schon optisch beim Wackeln das Spiel in den billigen Kreuzgelenken. Tut es das haben wir schon das Problem.

VG
Rainer
Wer liefert was?
      
Mark_S
registrierter Benutzer
Egling an der Paar, Germany



BeitragVerfasst am: Di 11 Aug, 2020 19:43    Titel:  

Werde ich mal schauen. Melde mich wieder.
Wer liefert was?
      
Mark_S
registrierter Benutzer
Egling an der Paar, Germany



BeitragVerfasst am: Di 06 Okt, 2020 16:17    Titel:  

Hallo,

auch wenn es peinlich ist, möchte ich es doch teilen.

Ich hatte ein zu zähes Fett beim letzten Hinterachsausbau in das Lagergehäuse getan. Dadurch kam es zu höheren Temperaturen und einem höheren Moment auf den inneren Lagerring, der sich dadurch löste. Das Spiel enstand dann dadurch, dass sich der innere Ring in die Welle gearbeitet hatte. Deshalb hatte ich auch keine Lagergeräusche, aber ein großes Lagerspiel.

Jetzt bin ich etwas klüger, etwas ärmer, etwas älter, nicht schöner. Nicht zu Nachmachen geeignet.
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: