E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werksttten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XK120-150, D Type, E-Type, MK, 420(G), S-Type  >>  Differential Farbe
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
Jagnut
Sponsor 2020
Oberägeri / Schweiz



BeitragVerfasst am: Di 10 Nov, 2020 8:59    Titel: Differential Farbe  

Hallo liebe Schrauber

im Zuge einer Restaurierung soll auch das Differential eines E Type S1 überarbeitet werden. Selbstverständlich werden die Dichtungen erneuert, das restliche Innenleben sieht immer noch perfekt aus.
Die Farbe außen muss erneuert werden - und hier meine erste Frage: was ist die original Farbe am Diff? Im Buch von Philip Porter finde ich nur schwarz, glaube aber schon einige rote gesehen zu haben?
Meine zweite Frage: wie wird das Gehäuse am besten gereinigt und frisch lackiert, muss das ganze Innenleben demontiert werden?

Vielen Dank im Voraus für Eure Tipps.

Uli
Wer liefert was?
      
20m/sek.
registrierter Benutzer
Hamburg + Österreich



BeitragVerfasst am: Di 10 Nov, 2020 10:00    Titel: Zweite Frage!  

Natürlich kann man alles demontieren, reinigen und pflegen, am besten mit einer Zahnbürste und danach mit Zahnseide! Gibt einen wunderbaren Glanz!!!

Zuletzt bearbeitet von 20m/sek. am Di 10 Nov, 2020 15:16, insgesamt einmal bearbeitet
Wer liefert was?
      
kejaguar
registrierter Benutzer
Paderborn



BeitragVerfasst am: Di 10 Nov, 2020 12:49    Titel:  

Hallo Uli,
ROTE Differentiale hat es original bei keiner E- Type- Serie gegeben.
Lediglich bei der Serie 2 sind mir "rostbraun"- lackierte bekannt, aber auch schwarze.
Auf Wunsch könnte ich ein Foto eines originalen "rostbraunen" 69er E- Type- Diffs machen.
Nur um ein Differential zu lackieren, würde ich es niemals zerlegen!!!

Schöne Grüße von

Klaus
Wer liefert was?
      
brooklands
registrierter Benutzer
Westmünsterland



BeitragVerfasst am: Di 10 Nov, 2020 14:44    Titel:  

Hallo in die Runde,

meine Serie 1, 4,2 l, 1965, hatte werksseitig ein rostrotes Differenzgehäuse, dass im Zuge der Überholung auch wieder den originalen Farbton erhalten hat. Auf dem Bild sieht es durch den Blitz zu hell aus.

Grüße
Manfred




1F31423F-CB56-45F4-B966-48E496E39478.jpeg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Lennartz
registrierter Benutzer
Aachen



BeitragVerfasst am: Di 10 Nov, 2020 17:19    Titel: Farbe Difff  

so viel ich weiß wurden die Gehäuse von Differential, Motoblock und Getriebe von innen mit Glyptal 1201 Red Enamel getrichen. Da Guss mit der Zeit porös wird, wurde ein durchdiffundieren von Öl somit verhindert. Diese Farbe ist nach meinem Wissen nicht mehr lieferbar. Als Ersatz kommt für mich Brantho KIorrux 2-Kompo RAL 9005 in Frage. Diese Farbe ist gut gegen chemiche Einflüsse, ausserdem liegt sie in einem Temperaturbereich von gut 150 Grad Celsius.

https://www.korrosionsschutz-depot.de/rostschutz-und-lacke/weitere-spezialitaeten/brantho-korrux-2-kompo/brantho-korrux-2-kompo-ral-9005-schwarz-800-g

Das Diff auseinanderbauen und von innen streichen würde ich nicht machen.( Don't touch running system) Mit der Drahtbürste den alten Lack von aussen entfernen und neu streichen

Lieben Gruß aus Aachen

Peter Lennartz
Wer liefert was?
      
20m/sek.
registrierter Benutzer
Hamburg + Österreich



BeitragVerfasst am: Di 10 Nov, 2020 18:45    Titel: Gibt's noch!  

https://www.google.at/search?sxsrf=ALeKk01etQpoqGngsD7Z7ziZDrTSMme8zQ%3A1605030219926&source=hp&ei=S9GqX-HiNMiYa8CKvrgC&q=Glyptal+1201+Red+Enamel&oq=Glyptal+1201+Red+Enamel&gs_lcp=CgZwc3ktYWIQDDIECAAQEzIECAAQEzIECAAQEzIECAAQEzIICAAQFhAeEBMyCAgAEBYQHhATMggIABAWEB4QEzIICAAQFhAeEBNQ6ydY6ydgnD5oAHAAeACAAVeIAVeSAQExmAEAoAECoAEBqgEHZ3dzLXdpeg&sclient=psy-ab&ved=0ahUKEwihtO_Aw_jsAhVIzBoKHUCFDycQ4dUDCAc

Oder:

https://www.korrosionsschutz-depot.de/rostschutz-und-lacke/motorlacke-bis-2500c/motor-innenlack/glyptal-motorlack-rot-946-ml
Wer liefert was?
      
Jagnut
Sponsor 2020
Oberägeri / Schweiz



BeitragVerfasst am: Mi 11 Nov, 2020 13:48    Titel: Verschiedene Farben  

Vielen Dank für die konstruktiven Antworten.
Schwarz oder Rot? Wie so oft bei Jaguar, lassen sich solche Fragen wohl nie ganz genau klären. Bei meinem Diff scheint's sogar "Schwarz über Rot" - könnte das rot auch einfach eine Grundierung sein, die noch schwarz übermalt wurde?
Und könnte es bei diesen S2 so sein, dass nur noch grundiert wurde und der schwarze Lack weggespart???

Und Nein, ich werde das Diff nicht zerlegen, das Tragbild ist perfekt. Muss nur noch schauen wie ich den Simmerring am Eingang wegkriege - Tipps?
Wer liefert was?
      
Nichtschwimmer
Sponsor 2020
Mannheim



BeitragVerfasst am: Mi 11 Nov, 2020 14:22    Titel:  

Moin,

Mutter lösen, Unterlegscheibe rausnehmen, Flansch rausziehen, Simmering rauspulen. Dahinter ist noch eine Filzdichtung.

Grüße Udo
Wer liefert was?
      
Lennartz
registrierter Benutzer
Aachen



BeitragVerfasst am: Mi 11 Nov, 2020 15:44    Titel:  

die Vorgehensweise ist soweit richtig: Den Sitz vom Simmering nicht beschädigen. Ich würde mit einem Körnerpunkt die Position der Mutter zur Welle vom Kegelrad eindeutig positionieren.Ich glaube mit der Mutter wird die Vorspannung der Kegelrollenlager eingestellt. Bei gleicher Position gleiche Vorspannung wie vorher.

Grüße

Peter
Wer liefert was?
      
Nichtschwimmer
Sponsor 2020
Mannheim



BeitragVerfasst am: Mi 11 Nov, 2020 16:48    Titel:  

Moin,

beim Serie 1 Diff. wird der Preload über Shims eingestellt. Die Mutter wird dann mit 120 bis 130 lb.ft angezogen.

Erst ab der späteren Serie 2 wird die Vorspannung über einen Collapsible Spacer eingestellt. Hier könnte man mit einer Markierung arbeiten in der Hoffnung, dass das Spiel des Lagers und das Anzugsmoment der Mutter wieder passen. Ich würde die 6 EUR in einen neuen Spacer investieren und die Vorspannung richtig einstellen. Ist hier aber nicht relevant.

Grüße Udo

P.S. Bei meinem Serie 1 und 2 waren die Diffs. rostrot.
Wer liefert was?
      
Lennartz
registrierter Benutzer
Aachen



BeitragVerfasst am: Mi 11 Nov, 2020 17:56    Titel:  

Hallo Udo,

danke für deine Info, wieder was dazugelernt.

Grüße

Peter
Wer liefert was?
      
Jagnut
Sponsor 2020
Oberägeri / Schweiz



BeitragVerfasst am: Do 12 Nov, 2020 13:49    Titel: Simmerring ausbauen  

@ Udo:

mit dem "rauspulen" hab ich im Moment etwas Mühe, ist ja nicht gerade viel Platz bei eingebauter Eingangswelle.




Eingang.JPG

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Nichtschwimmer
Sponsor 2020
Mannheim



BeitragVerfasst am: Do 12 Nov, 2020 14:03    Titel:  

Moin,

es ist schon etwas länger her. Aber ich glaube ich habe eine Blechschraube in den Simmering geschraubt und daran gezogen, gehebelt oder eine Zughammer angesetzt.

Grüße Udo
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2019
Hamburg



BeitragVerfasst am: Do 12 Nov, 2020 21:00    Titel:  

Ich habe den WDR bei meinem vorherigen LSD auch mit der Blechschraube rausgeholt. Den neuen habe ich nur mit der Papierdichtung eingesetzt, großer Fehler. Es drückte außen etwas Öl raus. Mein Rat: Papier und Hylomar oder ähnlich.

VG
Rainer
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: