E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

          

Kleinanzeigen von / für User

Meine Kleinanzeigen


Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
E-Pace, Kompakt SUV  >>  Kurzes Hallo nach langer Abstinenz und ein kleiner Bericht...
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
DonMiguel
registrierter Benutzer
Frankfurt am Main



Verfasst am: Do 07 Jan, 2021 14:25    Titel: Kurzes Hallo nach langer Abstinenz und ein kleiner Bericht...  

Hallo Gemeinde,

Ich bin eben mal seit langer Zeit wieder über diese Forum gestolpert. Früher war ich hier aktiver.
Seit 18 (oder 19 Jahren) bin ich Jaguar Fahrer.
Hatte bisher 2 X-Type, einen S-Type, einen XF einen F-Type und nun bin vor etwas weniger als zwei Jahren beim E-Pace gelandet.

Der E-Pace musste nach dem F-Type unbedingt sein, da ich wieder was leiseres, gemütlicheres haben wollte und ich gemerkt habe, wenn ich PS unter der Haube habe, fahre ich auch schneller und dann nicht so entspannt wie jetzt. ;-)

Aber diese wird sicherlich mein letzter Jaguar sein.

Das liegt weniger am Auto als mehr am Service. Ich bin damals von Audi zu Jaguar gewechselt, weil der Service und die Freundlichkeit des Personals einfach umwerfend war. Daher bin ich auch sehr lange bei Jaguar geblieben.
Seit kurz vor E-Pace wurde der Service schlechter und das hat sich seit dem durchgezogen wie ein roter Faden.

Früher war es so, ich kam ins Autohaus mit einem Anliegen, erwähnte es kurz und es wurde geholfen. Egal was es war. Man wusste immer sofort was Sache ist und konnte perfekt helfen.

Mittlerweile ist es so: Ich kam damals zur ersten Inspektion des E-Pace in die Werkstatt und erwähnte, dass etwas klapperte. Man nahm sich dessen und hörte das Klappern auch und wollte mal schauen. Am Abholtag sagte man mir, es wurden Vergleichsfahrten mit andern E-Pace gemacht und auch dort klappert es. Es sei also völlig normal. Nach ein wenig Diskussion habe ich dann resigniert und es hingenommen.
Einige Zeit später fuhr ich noch einmal hin, weil ich feststellte, dass die Motorhaube spiel hat und nicht fest aufliegt. Ich hatte es dann erwähnt in der Hoffnung, dass dies das Klappern vielleicht beseitigen könne. Man schaute mich an, ging an einen danebenstehenden E-Pace, drückte auf die Haube und sagte, das hier hier auch so. Also normal.

Ich habe es aufgegeben ein Premiumauto zu fahren. Ich muss mich damit abfinden, dass hier was klappert, da was quietscht, Dinge nicht richtig schließen... es ist wohl mittlerweile normal bei Jaguar.

Mein Versuch eine E-Pace zu kaufen, zog sich damals im Übrigen weit über ein Jahr. Es war schwer ein Angebot zu bekommen.
Nun dachte ich mir, ich tausche den E-Pace gegen den neuen E-Pace. Mir gefällt er von innen einfach besser und die PHEV Variante macht auch Neugierig. Auch hier war es nicht so einfach ein Angebot zu bekommen, aber ein Wertverlust meines aktuellen E-Pace von fast 50% nach weniger als zwei Jahren ist mir dann doch zu viel.

Ich werde den E-Pace nun einfach weiter fahren (er ist in meinen Augen immer noch ein sehr gelungenes und schönes Auto) aber mein nächstes Auto kommt dann nicht mehr von Jaguar.

Aber ich hatte 18 schöne Jahre und werde gerne an die gute Zeit zurückdenken, als Jaguar noch kleiner, familiärer und bemühter war. Ich habe oft über Dinge hinweggesehen wie altbackene Navis oder ähnliches, weil der Service für mich immer noch eine große Rolle gespielt hat. Da dieser nun auch nicht mehr gut ist, kann ich mich auch nach anderen Autos umschauen :)

Wie ist denn Eure Erfahrung mit den Autohäusern? Seit sie damals zu Tata gewandert sind ging, es meiner Meinung nach langsam bergab - so mein Empfinden. Die Modelle wurden moderner, der Marktanteil größer, die Kundenzahl dadurch höher, also klar, dass es so kommen musste. Aber traurig ist es schon irgendwie...

LG
Miguel
Wer liefert was?
      
WF
registrierter Benutzer
Hofstetten



Verfasst am: Fr 08 Jan, 2021 22:52    Titel:  

Hallo Miguel,
deinen Eindruck kann ich bestätigen, leider. Ich fahre seit 27 Jahren Jaguar und hatte bis ca. 2015 immer kompetente und gute Jaguarwerkstätten gefunden. War zwar manchmal schwierig, da ich aber immer zwischen München und Wien fahrten hatte, fand sich immer eine gute Werkstatt.
Seit 2018 fahre ich einen XE und musste folgendes erleben:
meine Lenkung knarzte beim Einlenken. Also wurde ein neues Lenkgetriebe eingebaut. Das funktionierte ganz gut, allerdings wurde beim Zusammenbau das Seil für die Lenkradverstellung eingeklemmt. Das Lenkrad war ganz unten und ich kam nur unter Schwierigkeiten hinters Lenkrad. Das hatte kein Mechaniker beim rausfahren bemerkt. Also beim Freundlichen sofort reklamiert und es wurde gerichtet. Als ich dann das Fahrzeug startete, ging die Airbagleuchte nicht aus. Sie hatten beim Einbau oder beim Richten des Seilzuges den Kontakt im Lenkrad auseinander gezogen. Wurde dann sofort gerichtet. Und, hatte auch keiner bemerkt.

Das Grundproblem dieser Werkstatt: sie haben alle erfahrenen und wohl zu teuren Monteure durch billige neue Mitarbeiter ersetzt und die Werkstattmeister durch einen ersetzt, der jetzt alle Marken des Autohauses betreuen soll. Der ist aber permanent in Sitzungen mit der Geschäftsführung. So findet keine Kontrolle der Arbeitsergebnisse mehr statt.

Nun fahre ich anstatt 15 km ca. 80 km in die nächste Werkstatt, die einen kompetenten Eindruck hinterlässt.

So kann eine inkompetente Werkstatt ihr Geschäft zugrunde richten. Ich vermute, sie werden nicht lange überleben.

VG Wolfgang.
Wer liefert was?
      
DonMiguel
registrierter Benutzer
Frankfurt am Main



Verfasst am: Mo 11 Jan, 2021 9:55    Titel:  

Moin Wolfgang,

Ich bin nicht alleine, das ist schonmal gut zu wissen. Auch wenn es an der Misere nichts ändert :)

Da fällt mir noch eine Geschichte ein:

Radwechsel (Winter auf Sommer oder umgekehrt).
In der Regel war es früher so, dass in der Rechnung stand, dass ich nach 50 km wieder vorbeikommen muss, um die Muttern nachziehen zu lassen.

Wie jedes Jahr also den Wechsel vollziehen lassen (Auto blieb länger dort, weil ich es nicht eilig hatte). Als ich die Rechnung in Empfang nahm, stand da nix mehr von 50 km. Also hab ich gefragt. Dann meinte der Händler: Das muss man nun nicht mehr, sie machen wohl im Anschluss immer eine ausgiebige Testfahrt und ziehen dann nach. War für mich ok. Also Rechnung bezahlt und ab ins Auto, Motor an und der Warnton für die Reifenluftdruckkontrolle ging sofort an. Also schaute ich nach. Ich hatte auf allen 4 Reifen ca. 1,5 Bar. Ich also wieder rein und bemängelt. Wurde dann aufgepumpt. Ich fragte dann den Händler, ob ich nun nach 50 km doch vorbei kommen muss, da ja vermutlich keine Fahrt stattgefunden hat. Da meinte er, nein, die Fahrt wurde durchgeführt und ich muss nicht mehr vorbei kommen. ?!?!?!?!? Ohne Worte...

Ich hab es im laufe der Jahre aufgegeben mich aufzuregen. Die Antworten sind für mich immer nur leere Worte.

LG
Miguel
Wer liefert was?
      
jagucar
registrierter Benutzer
Thüringen



Verfasst am: Sa 27 März, 2021 10:55    Titel:  

Ihr Lieben, auch ich sehe da eine klare Kurve nach unten. Unser E- Pace ist der dritte Jaguar in 17 Jahren und Manches ist in der Zeit einfach komplizierter geworden und erklärungsbedürftig. Aber die Hilfestellung vom Service, auf die Du zunehmend angewiesen bist, lässt einfach merkbar nach. Wenn Du mit der Gestensteuerung der Heckklappe nicht klar kommst, kriegst Du keinen kompetenten Tipp, sondern der Mitarbeiter geht lustlos mit auf den Parkplatz, hält seinen Fuß ein paar Mal unter die Stoßstange, um dann festzustellen, dass alles normal sei. Dass man nach dem "Fußtritt“ einen Schritt zurückgehen muss, weiß er offensichtlich auch nicht. Wenn Du versuchst, Deinen Vorbesitzer aus dem Incontrol-System entfernen zu lassen, dann klappt das über die Werkstatt auch nach monatelangen Versuchen nicht, währenddessen Jaguar Deutschland dann (in der letzten Not) dafür nicht mal zwei Tage braucht. Wenn auf Reisen Dein Navi schlapp macht, meldet sich noch lange niemand bei Dir zurück. Ein bisschen schade. Die Zeiten mit einem schicken Ersatzwagen während des Service sind auch vorbei. Dennoch hatte ich noch nie so ein geiles Fahrzeug und ein Abschied würde mir unendlich schwer fallen. Darum werde ich vorerst tapfer bleiben.
Viele Grüße aus Thüringen
Andreas.
Wer liefert was?
      
Architekt
Sponsor 2021
Baunatal



Verfasst am: Sa 10 Apr, 2021 20:58    Titel: Teile das Leid  

Hallo,
auch wir haben vermutlich den letzten Jaguar gekauft.
Auch einen E-Pace aber zum Glück noch Modell 2020.
Ich fand es immer klasse, dass eigentlich schon fast alles in der Serienausstattung dabei war.
Jetzt habe ich mit erschrecken gesehen, dass beim E-Pace 2021 auch auf diese
Strategie 4 Räder und ein Motor und alles weitere sind Extras umgestiegen wurde.

Ich fahre einen XF BJ 2012. Der ist innen noch richtig edel.
Der jetzige XF sieht dagegen innen echt traurig aus.

Schade, aber schauen wir mal.
Gruß Uwe
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: