E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

          

Kleinanzeigen von / für User

Meine Kleinanzeigen


Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XK120-150, D Type, E-Type, MK, 420(G), S-Type  >>  Schraubertip: Vergaserdemontage EV12
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
Woolfi
registrierter Benutzer
Dreieich / Frankfurt



Verfasst am: Mi 27 Apr, 2005 8:07    Titel: Schraubertip: Vergaserdemontage EV12  

Mit diesem zurechtgeschliffenem (Kopf schmäler und Hebel kürzer) 13er Gabelschlüssel ist die Demontage und Montage der Vergaserhaltemuttern am EV12 deutlich leichter zu machen. Eventuell kann man den Kopf auch noch etwas schmäler schleifen. Man kann dann eventuell mehr Winkelgrade drehen. Die erste achtel Umdrehung der Muttern mache ich bei der Demontage auf Grund des benötigten Drehmoments mit einem normal langen Schlüssel, den Rest mit dem Kurzen. Vor allem bei der Montage hilft dieser kurze Schlüssel, weil man die letzten 2 Umdrehungen nicht mehr mit den Fingern "fummel" kann, sondern auf Grund der notwendigen Kraft einen Schlüssel verwenden muß.
Eventuell macht es Sinn, am Hebelende ein kleines Loch zu bohren und eine dünne ca. 50 cm lange Schnur durch zu ziehen. Man kann damit verhindern, dass der Schlüssel in die Tiefen des Motorraums herabfällt. Besser ist es jedoch, den Raum unterhalb der Vergaser mit einem großen Tuch abzudecken, weil dann auch herabfallende Muttern nicht verschwinden können.
Mit freundlichen Grüßen Wolfgang Gatza


edit by MoD: ...und wieder mal ein genialer Schraubertip... DANKE WOOLFI!




JagVergaserschlüssel.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
micha1957
registrierter Benutzer
Berlin



Verfasst am: Mi 27 Apr, 2005 8:32    Titel:  

Hallo Herr Gatza

Haben Sie denn schon umgerüstet ? Bin sehr interessiert ob Sie positiv berichten werden.
Meine vergaser sind gerade in Hamburg bei Herrn Adam zur generalüberholung.
gruss
Michael schnepf
Wer liefert was?
      
Gast





Verfasst am: Mi 27 Apr, 2005 8:44    Titel: Vergaserschlüssel  

Hallo Woolfi,
seit wann sind denn am EV 12 Vergaser 13er Muttern?
Fragt verwundert
Alfred
Wer liefert was?
      
Woolfi
registrierter Benutzer
Dreieich / Frankfurt



Verfasst am: Mi 27 Apr, 2005 11:44    Titel:  

1. Da meine Stromberg gut laufen und keine Probleme machen, gedenke ich sie nicht auszutauschen. Ich hatte vor einiger Zeit überlegt, auf SU 2-Zoll Vergaser umzurüsten. Da die zu erwartende Mehrleistung aber gering ausfallen soll, werde ich es wohl lassen. Aufwand und Ertrag stehen anscheinend in einem ungünstigen Verhältnis.
2. Hallo Alfred: diese Mutter und die anderen drei mache ich mit diesem Schlüssel unproblematisch auf und zu. Ich weiß nicht , welche technische Größe sie haben. Wenn Sie 0,5 Zoll haben, so sind das 12,7 mm. Geht anscheinend auch.
Mit freundlichen Grüßen Wolfgang Gatza




Vergasermutter.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Gast





Verfasst am: Mi 27 Apr, 2005 12:49    Titel:  

Aber ein 1/2 Zoll geschlossener,abgebogener Ringschlüssel erfüllt noch mehr das Lösen oder Befestigen dieser Muttern. Leider kostet dieses Werkzeug ( von Hazet ) etwas mehr als ein herkömmlicher 13 Maulschlüssel. Aber - vielleicht denken Sie einmal darüber nach, Hr. Gatza. Liebe Grüße aus dem Preussenland ,DER alte MOSES
Wer liefert was?
      
Woolfi
registrierter Benutzer
Dreieich / Frankfurt



Verfasst am: Mi 27 Apr, 2005 14:29    Titel:  

Danke für den Tip.
Ist so ein gebogener Ringschlüssel das Werkzeug, welches an diesen Muttern normalerweise / klugerweise verwendet wird ?
Mit freundlichen grüßen Wolfgang G.
Wer liefert was?
      
Gast





Verfasst am: Mi 27 Apr, 2005 14:39    Titel:  

Natürlich Hr. Gatza, glauben Sie , daß ich Ihnen sonst diesen Hinweis gegeben hätte ! Gelungenes Schrauben wünscht DER alte MOSES und das schon seit 1960
Wer liefert was?
      
Gast





Verfasst am: Mi 27 Apr, 2005 17:06    Titel: Passendes Werkzeug  

Hallo Moses, kennst du nicht das Sprichwort: ,,ein falscher Schlüssel passt solange bis die Mutter/Schraube rund ist!"
Grüße von dem Käskopf!
Alfred
Wer liefert was?
      
Woolfi
registrierter Benutzer
Dreieich / Frankfurt



Verfasst am: Mi 27 Apr, 2005 17:56    Titel:  

Warum sollte die Mutter rund werden ? Mit diesem kurzen Hebel, kann man nur ein sehr bescheidenes Drehmoment bewirken. Die letzte halbe Umdrehung kann man dann mit einem normalen 1/2 Zollschlüssel oder dem gebogenen Ringschlüssel machen.
Man kann sich aber auch einfach einen 1/2 Zoll Schlüssel kürzen und schmäler schleifen. Dann hat man ein besseres Gefühl. Die Mutter wird den Unterschied eher nicht bemerken.
Freundliche Grüße vom "Mutternquäler"

p. s. nochntip: der Profi nimmt eh' Gripzangen !
1. Sie passen nämlich für zöllische- und metrische Muttern.
2. Man kommt mit einer Kleinen und einer Großen prima aus und kann sich den ganzen Schlüsselsalat sparen. Schon meine Großmutter hat immer gesagt: Besitz ist nur Balast.
Wer liefert was?
      
kejaguar
registrierter Benutzer
Paderborn



Verfasst am: Do 28 Apr, 2005 6:51    Titel:  

Hallo,
Gutes und vor allen Dingen passendes Werkzeug sollte eine Minimalvoraussetzung für jeden Schrauber sein.

viele Grüße von

Klaus


Zuletzt bearbeitet von kejaguar am Di 11 Mai, 2021 13:54, insgesamt 2-mal bearbeitet
Wer liefert was?
      
Gast





Verfasst am: Do 28 Apr, 2005 7:15    Titel:  

Dank an Klaus Ermel , daß war doch ein wohlwollender und mitfühlender Beitrag zu Ihrem Statment, Hr. Gatza oder etwa nicht ?
fragt DER alte MOSES
Wer liefert was?
      
Woolfi
registrierter Benutzer
Dreieich / Frankfurt



Verfasst am: Do 28 Apr, 2005 7:28    Titel:  

"Geänderte Werkzeuge entsprechen nicht den Sicherheitsbestimmungen, egal wofür sie eingesetzt werden."
Was soll bitte mit diesem Kurz-Schlüssel passieren ?
1. Wer demnächst solche Vergaser demontiert, soll sich meinetwegen mit einem normalen Gabel- oder Ringschlüssel die Finger abbrechen. Man hat als "Nicht-Werkstatt" leider oft nicht das passende Spezialwerkzeug im Besitz.
2. Wer klug ist, bastelt sich so einen kleinen Gabelschlüssel. Damit geht es (aufgrund meiner ganz persönlichen Erfahrung) wesentlich (!) leichter.
Wem die Verwendung abgeänderter Werkzeuge zu gefährlich ist und Angst hat, damit gegen bestehende Gesetze zu verstoßen, der setzt sich einfach einen Motorradhelm auf und zieht Sicherheitsschuhe mit Stahlkappen an. Beides bitte nur mit Prüfkennzeichen ! ! ! Wem das immer noch zu gefährlich ist, der sollte im Bett liegen bleiben.
MfG Wolfgang Gatza
Wer liefert was?
      
Gast





Verfasst am: Do 28 Apr, 2005 7:40    Titel: In Bett liegen bleiben...  

Guten Morgen Woolfi,
das Bett ist statistisch gesehen ein sehr gefährlicher Ort, es sterben jedes Jahr viel mehr Menschen in Bett als im Strassenverkehr, Werkstatt, Flugunfälle etc zusammen!! Insoweit kann ich dein Ratschlag nicht gutheissen, nacher kommt noch ein unwissender möchtegern Jaguar-Schrauber auf die Idee dein Vorschlag zu folgen! Wenn er denn dabei stirbt, kannst Du das mit deinem Gewissen verantworten??????? Hier sollte unbedingt ein neuer EU-weit gültiges Gesetz geschaffen werden welches die Herstellern und Benutzern von Betten zwingend verpflichtet entsprechende Warnhinweise, selbstverständlich in meheren Sprachen, deutlich sichtbar anzubringen!!!
Grüße
Alfred
Wer liefert was?
      
kejaguar
registrierter Benutzer
Paderborn



Verfasst am: Do 28 Apr, 2005 7:46    Titel:  

Hallo,
Wer die oben beschriebenen Arbeiten ausführt, sollte schon eine gewisse Kompetenz besitzen (damit spreche ich nicht Sie an, Herr Gatza!), alles andere ist in meinen Augen nur "Rumfummelei".

Viele Grüße von

Klaus


Zuletzt bearbeitet von kejaguar am Di 11 Mai, 2021 13:56, insgesamt 2-mal bearbeitet
Wer liefert was?
      
Woolfi
registrierter Benutzer
Dreieich / Frankfurt



Verfasst am: Do 28 Apr, 2005 8:46    Titel:  

Der klügste Satz wurde schon im ersten posting geschrieben. Damit und mit Moses' Ergänzung hatte sich das (kleine) Thema doch eigentlich schon erledigt.
"edit by MoD: ...und wieder mal ein genialer Schraubertip... DANKE WOOLFI! "

Eine meiner Meinung nach sinnvolle Ergänzung dazu wäre der Bericht eines anderen Forumsmitgliedes gewesen, ob Ihm so ein abgeänderter Schlüssel bei einer Demontage der Vergaser am EV12 geholfen hat. Ich wollte helfen und sonst nichts.
Mit freundlichen Grüßen Wolfgang Gatza

p.s. Das Bild zeigt "Gripzangen-Wolfi" und sein Team bei ihrer fachmännischen Arbeit. Oje, wenn das die Polizei sieht !




Auspuffwork.jpg

Wer liefert was?
      
kejaguar
registrierter Benutzer
Paderborn



Verfasst am: Do 28 Apr, 2005 9:10    Titel:  

Hallo Herr Gatza,
das sieht doch alles sehr professionell aus.

Mit freundlichen Grüßen und nichts für ungut

Klaus


Zuletzt bearbeitet von kejaguar am Di 11 Mai, 2021 13:58, insgesamt 2-mal bearbeitet
Wer liefert was?
      
Scheika
registrierter Benutzer
Oberfranken



Verfasst am: Do 28 Apr, 2005 9:15    Titel:  

Bitte, bitte, Herr Gatza,

Nehmen Sie kejaguar ernst!
Begeben Sie sich zu Ihrem Rechtsanwalt. Lassen Sie sich, wenn Sie unbedingt Tips geben wollen, ein mindestens siebenseitiges Warnhinweis-und Haftungsausschlussformular erstellen. Und vergessen Sie nicht, den Text mit großflächigen, farbig abgesetzten und leicht verständlichen Symbolden zu versehen, es gibt auch Analphabeten. Denken Sie immer daran, so mancher setzt seinen Pudel nach dem Bade zum Trocknen in die Mikrowelle und beklagt sich dann, niemand hätte ihn gewarnt.

Denn schließlich geht es hier um das Lösen einer Schraubenmutter, eine komplexe Aufgabe, die mit gesundem Menschenverstand allein niemals bewältigt werden kann und eine mindestens 3-jährige Ausbildung voraussetzt.
GNADE!!
Gruß Axel
Wer liefert was?
      
JagTime
registrierter Benutzer
MIL



Verfasst am: Do 28 Apr, 2005 10:08    Titel:  

Danke Herr Meixner für dieses kernige Statement!
Ich persönlich kann mir auch gerade beim besten Willen nicht vorstellen, was der eine- oder andere für ein "Problem" hat... Ich bin gerade dabei, das Forum nach guten "Schraubertips" zu durchforsten und wollte diese an zentraler Stelle zusammentragen. Und es sind SEHR viele von "woolfi" dabei, welche wirklich "Hand & Fuß" haben! Dem Computerzeitalter & der Zwischenablage sei Dank, dass man Beiträge auf das Wesentliche kompimiert erstellen kann...
Andererseits sind es m.E. gerade die kleinen "postpubertären verbalen Schlagabtäusche", welche einem doch eher technischen Forum, in dem sich fast ausschließlich erwachsene (...) Menschen treffen, manchmal das "wahre Leben" einhauchen! Und so lese ich immer wieder mit wachsender Begeisterung, was hier so" tagein/tagaus" geschrieben steht - und kann mich nicht in jeder Situation beherrschen, meinen "Senf" zurückzuhalten... :)
Allen einen schönen Tag noch wünscht Walter - B.
Wer liefert was?
      
Woolfi
registrierter Benutzer
Dreieich / Frankfurt



Verfasst am: Do 28 Apr, 2005 10:48    Titel:  

1. Jetzt wird's lustig.
2. Thomas wird aus verständlichen Gründen bald wegen sinnlos verplemperten Serverplatzes jammern.
3. "Das sind ja nun gerade kein qualifizierten Aussagen von Ihnen zum Thema, Herr Gatza, und gehören auch nicht hierhin, aber ich hatte ähnliches erwartet." Vor allem bezüglich des letzten Satzteils würde ich doch um Erläuterung bitten.
4. Wir versuchen gerade dem Kätzchen das Schnurren abzugewöhnen und einen der äußeren Erscheinung mehr entsprechenden "Gesang" zu bewirken. So "Ruf der Wildnis" etwa; Transformation zum Tigerkätzchen. Dazu mußte ein recht widerstandsfähiges Blech im Schalldämpfer "gelocht" werden. Nachdem ein Mauerbohrer abgebrochen war (40 cm lange Metallbohrer hatten wir leider nicht), ein schmaler Meißel in Kombination mit einem Kilohammer auch nicht so recht weiterkam, haben wir das Problem mit zwei mittelfesten Schlägen eines Vorschlaghammers auf ein angespitztes Brecheisen gelöst. Das sieht zwar unfachmänisch aus, funktionierte aber sehr gut. Das Klangergebnis ist (subjektiv) gut, nicht laut und wurde preiswert realisiert. Was will man mehr ?
5. Die Bedenken von Klaus Ermel wegen meines "Gripzangentips" sind objektiv richtig und ehrenwert. Ich habe halt ganz spontan unterstellt, dass ein Mensch der so klug ist, sich einen Jaguar zu kaufen, auch so intelligent ist, zu wissen, dass man Muttern nicht mit der Gripzange öffnet. Insofern war der Beitrag von K.E. eigentlich eine despektierliche Unterstellung gegenüber einem (hoffentlich kleinen) Teil der Mitglieder dieses Zirkels.
Mit freundlichen Grüßen Wolfgang Gatza
Wer liefert was?
      
Jagman
Administrator
Köln



Verfasst am: Do 28 Apr, 2005 11:39    Titel: Ein bischen Spass muss sein !  

Ich bin froh, dass Woolfi diese Werkzeug-Diskussion angestoßen hat. Wenn ich meinen bescheidenen Input dazu geben darf: Auch ich sah mich immer wieder mit meiner Gripzange am "Herumfuhrwerkeln" ohne befriedigendes Ergebnis - besonders wenn es an die Vergaser ging.
Beim Lesen eines einschlägigen zeitgenössichen Magazines -s.unten - bin ich zum Glück nun auf ein Werkzeug aufmerksam geworden, das ich der geneigten Leserschaft nicht vorenthalten möchte. Wie man in der Abbbildung erkennt, lässt das demonstative Hantieren mit diesem Multifunktions-Werkzeug sofort den erfahrenen Fachmann erkennen. Ein Muss also für jede Jaguar-Werkzeugtasche.
Jagman




fachmann-sm.jpg

Wer liefert was?
      
Gast





Verfasst am: Do 28 Apr, 2005 13:13    Titel:  

Also ,dieses von Thomas-alias Jagman-angesprochene Werkzeug hat jeder Benutzer eines XJ 40 3,6, hoffentlich immer noch im ORIGINAL Jaguar Werkzeugsatz im Kofferraum. Siehe, selbst die NEUZEIT kommt nicht um althergebrachtes herum. Noch ein Wort an Woolfi : Meine Aussage bezog sich auf das jahrzehntelange Benutzen dieses speziellen Werkzeuges, zumal ich einer der wenigen Menschen in Deutschland sein werde , der bereits ab 1971 an diesen Zwölfendern Erfahrungen sammeln durfte.
So Schluss jetzt und ein neues technisches Thema muss her, meint DER alte MOSES.
Wer liefert was?
      
Jagman
Administrator
Köln



Verfasst am: Do 28 Apr, 2005 13:25    Titel:  

später:



fertig-sm.jpg

Wer liefert was?
      
Gast





Verfasst am: Do 28 Apr, 2005 13:29    Titel: Jagman hat recht!  

Hallo Thomas,
das von dir abgebildete Spezialwerkzeug gehörte von 1946 bis in die 50er Jahren tatsächlich zum Jaguar Bordwerkzeug. Ein verstellbarer Maulschlüssel, Fabrikat King Dick! Dieses Teil war u.a. im Werkzeigsatz MK4 und MK5 und MK7 sowie XK120 etc. enthalten, Jaguar Part Number C4651.
Nur zur Information!
Grüße
Alfred

Allerdings kriegt man damit wohl die Vergasermuttern nicht fest!
Wer liefert was?
      
Woolfi
registrierter Benutzer
Dreieich / Frankfurt



Verfasst am: Di 11 Mai, 2021 12:33    Titel:  

Es wird momentan in ebay ein Satz zöllischer Maulschlüssel angeboten, in dem sich auch ein 1/2 Zoll-Maulschlüssel mit 82,5 Grad geschwenktem Kopf befindet, mit dem man die untere, innen zwischen den Vergasern liegende Halbzollmutter der Strombergergaser an einem EV12 mit relativ wenig "Gefummel" auf bekommt.
Bei mir im gebrauchten Set war auch noch der gleiche Schlüssel in 7/16, den ich mir auf knapp 1/2 Zoll aufgefeilt habe, damit er mit weniger Spiel auf der Mutter sitzt. Außerdem habe ich den Kopf in der 'Außenweite' schlanker geschliffen, damit er leichter auf die eng umbaute Mutter zu stecken ist. Man hat damit zwei Veregaserschlüssel, die an dieser 'verflucht' engen Stelle gute Dienste leisten.
https://www.ebay.de/itm/284289617534?hash=item4230fb4e7e:g:QxcAAOSwcFxgUdN0

Man kann sich einen solchen Maulschlüssel auch neu in 1/2 Zoll einzeln für ca. 8 Euro plus Porto im Internet bestellen. Er läßt sich unter "ELORA" No. 146 , 1/2 finden, EAN = 4022989026570.
Mit ein bisschen Übung hat man die Mutter in max. 2 Minuten auf und ab, falls Sie sich leicht mit der Spitze des Zeigefingers abdrehen läßt. Ansonsten geht das Abdrehen mit dem im ersten Posting weiter oben von mir dargestellten umgeschliffenen 13er Maulschlüssel auch ganz gut. Er eigent sich aber weniger für die erste feste 1/8 Umdrehung.
Bevor man die Vergaser wieder anschraubt, sollte man das Gewinde reinigen und leichtgängig machen, damit man die Mutter mit zwei Fingerkuppen wieder rel. bald auf den Stehbolzen "einfädeln" und bis fast zum Anschlag drehen kann.

Mit freundlichen Grüßen Wolfgang Gatza
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: