E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

          

Kleinanzeigen von / für User

Meine Kleinanzeigen


Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XJS + XJ-S  >>  Problem beim Anlassen
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
Chillaxer
registrierter Benutzer
Lindlar



Verfasst am: Mo 10 Mai, 2021 14:00    Titel: Problem beim Anlassen  

Hallo zusammen,

gestern beim Starten gab es nur ein lautes Klacken, aber der Anlasser drehte sich nicht.
Das passierte 3- oder 4-Mal, dann drehte sich der Anlasser.
Bei dem gestrigen schönen Wetter habe ich den Wagen durch Köln und das Bergische Land bewegt, dabei diverse Freunde besucht und das kürzlich erworbene 95er Cabrio präsentiert. Ich schätze, dass ich den Wagen gestern noch zehn bis fünfzehn Mal gestartet habe, stets problemlos.
Da ich in drei Wochen einen Urlaubstrip mit dem Wagen plane und das Problem nach Möglichkeit vorher beheben möchte, hier nun meine Frage:
Ist es eher ein Problem des Anlassers oder des Relais? (Das laute Klacken ließ mich ein Relais-Problem vermuten, aber mein technisches Autowissen ist eher mittelmäßig.)

Wie immer: Dank im Voraus für alle Antworten.

Gruß
Stefan
Wer liefert was?
      
XJ12_Fahrer
registrierter Benutzer
Bad Homburg



Verfasst am: Mo 10 Mai, 2021 14:49    Titel:  

Hallo Stefan,

ist wohl eher ein Thema des Anlassers, der Hubmagnet auf dem Anlasser hängt vermutlich fest. Ein Relais klackt üblicherweise nicht so laut.

Beste Grüße

Andreas
Wer liefert was?
      
Chillaxer
registrierter Benutzer
Lindlar



Verfasst am: Mo 10 Mai, 2021 15:11    Titel:  

Hallo Andreas,

vielen Dank für die zügige Antwort: Mein technisches Halb- oder Unwissen bedingt sofort die nächste Frage: Kann man den Anlasser in Stand setzen oder sollte ich den austauschen?

Beste Grüße
Stefan
Wer liefert was?
      
beemer
registrierter Benutzer




Verfasst am: Mo 10 Mai, 2021 19:00    Titel:  

Hallo Stefan,

wenn es laut klackt, dann sollte der Magnetschalter des Anlassers anziehen und funktionieren. Dann ist auch das Startrelais in Ordnung. Das Klacken des Startrelais unter der Motorhaube dürfte man im Fahrzeug kaum wahrnehmen können. Das Klacken des Magnetschalters vom Anlasser schon eher. Lediglich der Anlasser selbst scheint nicht zuverlässig zu drehen. Das kann verschiedene Gründe haben. Ich würde als erstes das Massekabel zum Anlasser überprüfen und dessen Anschlüsse ggf. reinigen/festschrauben. Sollte das nichts erbringen, würde ich als Nächstes die Schleifkontakte vom Anlasser prüfen.

Good luck
Tom
Wer liefert was?
      
Chillaxer
registrierter Benutzer
Lindlar



Verfasst am: Mo 10 Mai, 2021 19:10    Titel:  

Hallo Tom,

vielen Dank für die konkreten Empfehlungen, werde ich befolgen..

Gruß
Stefan
Wer liefert was?
      
Thomas_Schmid
Administrator
Dülken



Verfasst am: Di 11 Mai, 2021 7:39    Titel:  

Die Kohlen des Anlasser überprüfen, wenn die noch sauber anliegen und noch Federspannung haben, sind die OK.
Die Plusverbindung vom Magnetschalter zum Startermotor reinigen, Anlasser reinigen und an der Stelle gleich die Lagerbuchsen säubern und fetten.
Den Ausrückmechanismus säubern und fetten.

Dann den Magnetschalter gründlich prüfen.
Im Magnetschalter können die Schaltkontakte zerbruzzelt sein, da ist die Frage wie die aufgebaut sind.
Bei glatter Auflagefläche der Kontakte wenn der Magnet anzieht, kann man die meist sehr einfach wieder blitzeblank machen.
Da dort aber gerne Schräge Flächen verwendet werden, muss man in dem Fall sehr behutsam arbeiten und beim Schleifen auf den Winkel achten.
Trifft man den Winkel nicht sauber, also die Platten haben beim Anziehen des Schalters keine grosse Auflagefläche, sondern nur kleine Berührungspunkte, dann ist die Reparatur nur sehr kurz haltbar. Grund ist, dass kleine Kontaktflächen direkt wieder wegschmoren bei den Strömen die dort laufen.
Also immer möglichst grosse Kontaktflächen schaffen.

Wenn dann noch immer nichts dreht, die Leiterbahn im Startermotor vom Plusanschluss zu den Kohlen.
Oftmals geht von dort schlicht und einfach ein Kupferblech was auf der Rückseite der Kontaktschraube befestigt ist zu den Kohlen. Das kann Vibrationsrisse haben. Wenn dem so ist, ein Kupferrohr zersägen flachdrücken und eine Kopie fertigen und einbauen. Habe ich auch schon mal gemacht, für den handwerklich nicht unbegabten alles machbar.

Sollten die Wicklungen des Anlassers defekt sein....
Tja dann wars das, solange neu Wickeln lassen teurer ist als Ersatzanlasser. So selten, dass man neu wickelt sind die Teile bei den Jaguaren nicht.
Wer liefert was?
      
Chillaxer
registrierter Benutzer
Lindlar



Verfasst am: Di 11 Mai, 2021 13:01    Titel:  

Hallo Thomas,

Dank deiner Anleitung werde ich sicher herausfinden, wo der Fehler verborgen liegt.
Besser geht's nicht.
Tausend Dank.

Gruß
Stefan
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: