E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

          

Kleinanzeigen von / für User

Meine Kleinanzeigen


Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XJ Serie 1 bis 3  >>  Motor stirbt im warmen Zustand ab (S1 4.2 Bj. 1970).
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
baerle1
registrierter Benutzer
München



Verfasst am: So 01 Aug, 2021 15:22    Titel: Motor stirbt im warmen Zustand ab (S1 4.2 Bj. 1970).  

Hallo Zusammen,
ich hatte gestern das Problem, dass der Gute nach ca. 15km warm fahren an der Ampel (Automatik auf „D“) an Drehzahl verloren hat und ausging. Dann auf „P“ wieder ohne Problem gestartet. „D“ eingelegt, Gas gegeben kleiner Move dann wieder abgestorben als würde die Kraft zum Fahren fehlen. Gleiches Spiel mehrfach wiederholt und dann den JAG gefrustet abgestellt. Heute morgen geholt und wieder ohne Probleme zurück gefahren.
Jedoch bin ich etwas verunsichert wieder längere Strecken zu fahren (leider ist meine Werkstatt auch nicht gleich um die Ecke). Hat jemand vielleicht eine Idee zur Fehlersuche und -Behebung (Zündspule etc.).

Vergaser sind letztes Jahr komplett überholt worden, Benzinpumpen auch beide neu.

Vielen Dank!
Rainer
Wer liefert was?
      
Fam_mueller
registrierter Benutzer
Stadtbergen



Verfasst am: So 01 Aug, 2021 15:52    Titel:  

Hallo Rainer,

ich hatte solch ein Phänomen im Frühjahr bei meinem 645 BMW (16 Jahre alt).
Solange er im Kaltlaufbereich war lief alles problemlos. Sobald er in Warmregelbereich wechselte wurde der Effekt "kaum Kraft beim Anfahren" immer stärker. Wenn normale Betriebstemperatur konnt ich an einer Ampel nicht mehr losfahren und ist beim Gasgeben sofort abgestorben. Solange er in Bewegung war hat man nichts gemerkt. Lief ganz normal.

Nach langer Suche hat sich herausgestellt, dass ein viel zu hoher Unterdruck im Kurbelgehäuse aufgebaut wurde. Ursache waren die defekten Membrane der beiden Kurbelgehäusebelüfter.

Evtl. hat dein XJ? auch solche Belüfter und die Membranen sind auch eingerissen aufgrund des Alters.

Kann natürlich auch viele andere Ursachen haben.

VG
Dieter
Wer liefert was?
      
Thomas_Schmid
Administrator
Dülken



Verfasst am: Mo 02 Aug, 2021 8:42    Titel:  

Für eine Ferndiagnose, reichen diese Fakten nicht aus, da gibt es zuviele Möglichkeiten....
Verdachtsmässsig ist natürlich wenn dies nach Erreichen der Betriebstemperatur auftritt, immer eine Abmagerung in Betracht zu ziehen. Sprich Falschluft.
Alternativ das Gegenteil, wenn der trotz erreichen der Betriebstemperatur nach wie vor mit Kaltstartgemisch versorgt wird eine Überfettung, die er bei Fahrt durchaus noch mitmacht, im Leerlauf aber nicht mehr.

Ist eben erstmal das einzige Indiz, dass er beginnt zu zicken, wenn er so grade komplett Betriebswarm wird.

Simuliere das ganze doch mal vor der Garage und teste dann mal mit Bremsenreiniger ab.
Überall wo Luft herkommen kann, nen kleinen Spritzer und abwarten ob er die Drehzahl ändert, dann nächste Stelle.
Unterdruckleitungen bis hin zum Vakuumbehälter, Ventil davor, BKV, Verteiler....
Das ganze Unterdrucksystem.

So sollte sich das Problem zumindest erstmal eingrenzen lassen.
Wer liefert was?
      
baerle1
registrierter Benutzer
München



Verfasst am: Mo 02 Aug, 2021 18:56    Titel:  

Hallo Zusammen, vielen Dank für die Tips. Eine Ferndiagnose ist natürlich immer schwierig….Dann werde ich zuerst einmal das Unterdrucksystem prüfen und ggf. falls erforderlich die Teile ersetzen.
Vg Rainer
Wer liefert was?
      
Nichtschwimmer
Sponsor 2021
Mannheim



Verfasst am: Mo 02 Aug, 2021 19:49    Titel:  

Evtl. hat dein XJ? auch solche Belüfter und die Membranen sind auch eingerissen aufgrund des Alters.

Die Kurbelwellenentlüftung sitzt vorne am Motor. Dort gibt es einen feinen Sieb, der mit der Zeit zugehen kann. Wenn du das Vakuumsystem ausgeschlossen hast, würde ich die Suche mit der Zündspule/Zündsystem fortsetzen.

Grüße Udo
Wer liefert was?
      
pfljag
registrierter Benutzer
München



Verfasst am: Di 03 Aug, 2021 11:52    Titel:  

Für mich klingt das nach einem Problem mit der AED - also dem automatischen Choke.
Der ist Bi-Metall gesteuert und arbeitet scheinbar nicht korrekt.

Kurbelgehäusentlüftung halte ich für eher unwahrscheinlich. Wie Udo schrieb ist das beim 4,2 nur ein Sieb, and dem Ölk kondensert. Ansonsten geht das einfach der Überdruck aus dem Kurbelgehäuse raus. Sollte der so massiv sein dass der Motor abstirbt wäre einer oder mehrere Koblenringe stark verschlissen und ein Revision stünde an -das ist aber nichts was plötzlich auftreten kann.

Viel Erfolg
Peter
Wer liefert was?
      
baerle1
registrierter Benutzer
München



Verfasst am: Di 03 Aug, 2021 18:14    Titel:  

Hallo Zusammen, nochmals Danke für die weiteren Hinweise. Ich hoffe mal das es nicht die Kolbenringe sind…kann es schaden mal Liqui Moly Visco-Stabil Viscostabil Ölzusatz Zusatz einzufüllen? Gibt es ansonsten nebenerhöhten Ölverbrauch noch weitere Symptome woran ich das festmachen könnte? Startverhalten ist unverändert gut.
Vg Rainer
Wer liefert was?
      
pfljag
registrierter Benutzer
München



Verfasst am: Mi 04 Aug, 2021 6:34    Titel:  

Hallo Rainer,

ich denke nicht dass es die Kolbenringe sind - zumindest nicht für das beschriebene Fehlerbild.
Dazu dürfte der Fehler nicht kurzfristig aufgetreten sein.
Ein Öl Additiv würde ich mir sparen - das hilft meinst nur dem Hersteller :-)

Den Blow-by stellt man zum einen mit dem Ölverbrauch fest, zum anderen durch das excessive Austreten von Gas/Ölgemisch an der Kurbelgehäuseentlüftung.
Ich würde aber bei einem XK Motor Ölverbrauch bis 1 Liter/500km als tolerabel betrachten.

Wie ich sehe kommst Du aus München. Wir haben hier einen Jaguar-Stammtisch (www.Jaguarfreunde.net).
Falls Interesse melde Dich

Grüße
Peter
Wer liefert was?
      
Thomas_Schmid
Administrator
Dülken



Verfasst am: Mi 04 Aug, 2021 8:39    Titel:  

Mit defekten Kolbenringen würde er auch nicht mehr sauber laufen, also weder kalt noch warm.

Wie gesagt, Falschluft, oder eben der elektrische Choke, das sind die beiden Fehlerquellen, die sich eben mit dem Übergang zur Betriebstemperatur typischerweise bemerkbar machen.
Klär die beiden Punkte erstmal ab, bevor du an was anderes gehst.

Und tu dir selber einen Gefallen, machs mit System, wenn du einmal anfängst auf Verdacht Teile zu tauschen, verschleierst du die wirkliche Ursache nur und ebnest den Weg für eine teure und langwierige Suche des Fehlers.
Ganz in Ruhe, erstmal sauber diagnostizieren, dann erst Teile tauschen.
So findest du den, mit etwas Glück nur 50Cent teuren Fehler, bevor du hunderte investiert hat und er noch immer nicht läuft.
Wer liefert was?
      
baerle1
registrierter Benutzer
München



Verfasst am: Mo 16 Aug, 2021 22:25    Titel:  

Hallo Zusammen,
bin jetzt erst am WE dazu gekommen nachzuschauen (augenscheinlich nichts gefunden und gesehen) und habe auch alle Schlauchschellen der Unterdruckschläuche nachgezogen. Dann am FR Abend wieder ein paar km gefahren (ca. 20km). Ging erst einmal gut. Am SA bei wärmeren Temperaturen wieder ein Versuch gestartet. Irgendwie hatte ich gleich das Gefühl, dass die Wirkung der Bremse etwas nachgelassen hat als würde Druck im System fehlen. Dann nach etwas Fahrtzeit wieder das gleiche Problem. Auto wieder abgestellt und nach ein paar Stunden abgeholt. Wirkung der Bremse noch schlechter (sehr langer Pedalweg bis Bremswirkung spürbar) aber wenigsten noch nach Hause in die Garage gekommen. Besteht da ggf. irgendein Zusammenhang?
@Peter ich komme gerne mal beim Stammtisch vorbei wenn wieder alles funktioniert. Derzeit kostet mich der Engländer zu viel Nerven…
Beste Grüße
Rainer
Wer liefert was?
      
Thomas_Schmid
Administrator
Dülken



Verfasst am: Di 17 Aug, 2021 7:19    Titel:  

evtl ist die Unterdruckleitung zum BKV defekt, oder das Ventil darin.
Könnte ja sein, dass sich der Fehler erst bei Erwärmung bemerkbar macht und er dann Falschluft bekommt.
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: