E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

          

Kleinanzeigen von / für User

Meine Kleinanzeigen


Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
Fahrzeugpflege  >>  Reifendruck besser höher oder niedriger?
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
berni55
registrierter Benutzer
Hamburg



Verfasst am: So 29 Aug, 2021 17:02    Titel: Reifendruck besser höher oder niedriger?  

Hallo Leute,

was ist eigentlich besser: Sollte der Reifendruck eher etwas höher oder niedriger sein?
Wer liefert was?
      
barthold89
registrierter Benutzer
Düsseldorf



Verfasst am: So 29 Aug, 2021 17:06    Titel:  

Ich habe den Reifendruck immer etwas höher, als er sein sollte.
Wer liefert was?
      
marcelhe
registrierter Benutzer
Bremen



Verfasst am: So 29 Aug, 2021 17:13    Titel:  

Es ist auf jeden Fall auch immer besser einen etwas erhöhten Reifendruck zu haben,
als einen zu niedrigen Reifendruck.

0,2 bis 0,3 sind echt unproblematisch.

"
Experten empfehlen den Luftdruck in Winterreifen lieber höher als zu niedrig zu halten. Denn dadurch können Temperaturschwankungen im Winter besser ausgeglichen werden. Da es nicht möglich ist – außer Sie haben einen neuen PKW mit einem RDKS – den Luftdruck permanent den wechselnden Außentemperaturen anzupassen, kann es bei einer länger andauernden Kälte sinnvoll sein, die Winterreifen mit 0,2 bis 0,3 bar mehr zu befüllen. Schließlich hat ein hoher Reifendruck weniger negative Konsequenzen als ein zu niedriger. Die sollte man sich stets vor Augen führen.

Quelle: https://www.winterreifen.net/reifendruck/

"
Wer liefert was?
      
Willi
Sponsor 2021
Stuttgart XK8 Cabrio BJ 1998



Verfasst am: So 29 Aug, 2021 19:13    Titel:  

Hallo,
ich fahre mit dem immer möglichst niedrigsten Druck. Beim XK8 ist die Angabe z.B vorne 1,9 - 2,2bar. Mit 1,9 bar ist der JAG wesentlich komfortabler. Bei mehr Druck verbraucht man weniger Sprit, da die Auflagefläche geringer ist. Damit habe ich allerdings auch einen längeren Bremsweg. Hmmm..........
Jaguar sind komfortable Reisebegleiter, also weniger Luft.
So meine Meinung.
Grüße, Willi
Wer liefert was?
      
XJ12_Fahrer
registrierter Benutzer
Bad Homburg



Verfasst am: Di 31 Aug, 2021 13:46    Titel:  

Das hängt sehr stark von dem verbauten Reifen ab, jeder Reifen ist Bestandteil des Federsystems. Mit steigendem Druck wird der Reifen härter und der Federungskomfort nimmt spürbar ab. Fahrbahnunebenheiten werden dann deutlich an die Karosserie weitergereicht.
Zu bedenken ist zudem, das der Reifendruck bei Sonneneinstrahlung und im Fahrbetrieb deutlich ansteigen kann. Das kann man bei Fahrzeugen mit RDKS sehen, im kalten Zustand warnt das System "Reifendruck unterschritten", fährt man 3 km hört der Spuk wieder auf, da der Reifendruck steigt.
Bei meinem Fahrzeug soll ein höherer Reifendruck zu einer Einsparung des Spritverbrauches von 0,1 Liter führen, dies ist allerdings bei den verbauten Reifenmodell nicht der Fall. Zudem nimmt die Seitenführung in langgezogenen Kurven drastisch ab, sodass das Fahrzeug bei hohen Geschwindigkeiten sehr nervös wird.

Daher fahre ich die Reifen meiner Fahrzeuge eher am unteren Limit, der Fahrkomfort ist mir persönlich wichtiger.

Beste Grüße

Andreas
Wer liefert was?
      
Willi
Sponsor 2021
Stuttgart XK8 Cabrio BJ 1998



Verfasst am: Di 31 Aug, 2021 16:37    Titel:  

Dann sind wir uns ja alle einig :)
Im Winter eher mehr Druck - wegen Temperatureinbruch und dann ggf. zu wenig Druck
Im Sommer eher weniger Druck, wegen möglicher steigenden Hoch-Sommertemperaturen und dann zu viel Druck.

Grüße, Willi
Wer liefert was?
      
Interessent
Sponsor 2021
Aschaffenburg



Verfasst am: So 05 Sep, 2021 22:30    Titel:  

Dear all,

es gibt noch einen zusätzlichen Aspekt.

Jaguar gab verschiedene Luftdruckwerte je nach gefahrener Geschwindigkeit und Zuladung an. Bei meinem 73er Daimler Sovereign 4.2 z.B.:

bis 160 km/h ohne Gepäck
vorn 1,75, hinten 1,8 kg/cm²

bis 160 km/h mit Gepäck
vorn 1,75, hinten 2,1 kg/cm²

lange Fahrten über 160 km/h
Erhöhung um 0,42 kg/cm²

Der Daimler reagiert mit den Dunlop Sport 205/70 VR 15 sehr positiv auf den niedrigeren Wert, er fährt sich sicher, aber viel komfortabler. Und 160 km/h will ich dem Motor bei der kurzen englischen Automatik-Übersetzung lieber nicht zumuten. Ich lasse ihn 3.500 bis 4.000 U/min drehen, das sind dann so echte 130 km/h lt. Navi-Anzeige. Dann halten sich auch die Windgeräusche im Rahmen und das Reisen wird zum Genuss.

Gruß aus Unterfranken

Rüdiger
Wer liefert was?
      
GerhardUn
registrierter Benutzer
Hannover



Verfasst am: Do 16 Sep, 2021 18:22    Titel:  

Ich mache meist etwas mehr Durck drauf und bisher keine Probleme damit gehabt
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: