E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

          

Kleinanzeigen von / für User

Meine Kleinanzeigen


Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
Werkstätten dt. u engl. , Örtl.Jaguar-Reparateure, Teilehändler  >>  Quo vadis Jaguar Land Rover?
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
edgeofthenoise
registrierter Benutzer
Berlin



Verfasst am: So 12 Sep, 2021 21:14    Titel: Quo vadis Jaguar Land Rover?  

Ein Erfahrungsbericht - und über Tipps würde ich mich wirklich freuen!

Ich fahre seit 08/2018 einen Jaguar F-Type als Leasingfahrzeug eines Händlers in NRW. Das Fahrzeug wurde im Rahmen eines 3-jährigen Leasings erworben und bis vor kurzem war ich wirklich ein Fan von Fahrzeug und Marke.

Im Juli diesen Jahres hat das Fahrzeug einen Marderschaden erlitten. Seit Mitte Juli befindet sich das Fahrzeug bei einem Berliner Vertragshändler zur Reparatur. Eine Instandsetzung des Fahrzeugs ist bisher nicht möglich, da essentielle Ersatzteile (Kabelbäume) seit 2 Monaten nicht lieferbar sind. Eine Teillieferung der notwendigen Teile wird derzeit für Mitte Oktober vorhergesagt. Für einen weiteres Teil gibt es noch nicht einmal einen festen Liefertermin.

In der Zwischenzeit ist das 3-jährige Leasing ausgelaufen und musste durch mich um 6 Monate bei der Jaguar Bank verlängert werden, da das Fahrzeug derzeit, selbstredend, nicht beim Ursprungsautohaus zurückgegeben werden kann. Ein Entgegenkommen des Vertragshändlers oder der Jaguar Bank konnte ich nach mehrfachem Austausch nicht erwirken. Was hingegen weiterhin sehr gut funktioniert, ist die rechtzeitige monatliche Abbuchung der Leasingrate - für ein Fahrzeug, welches ich unverschuldet nicht nutzen kann.

Am Enttäuschendsten empfinde ich dabei, dass keine der Parteien (zwei Jaguar Vertragshändler, Finanzierungsbank der Marke) an einer ganzheitlichen Kundenerfahrung und einer lösungsorientierten Herangehensweise interessiert scheint. Es findet keine übergeordnete Kommunikation im Sinne des Kunden statt. Jede Seite wälzt das Problem auf "den Hersteller" ab, hebt hilflos die Hände und hofft auf Verständnis des Kunden. Mein Verständnis hierfür ist mittlerweile aufgebraucht.

Ist dies wirklich der Anspruch einer Premiummarke wie Jaguar Land Rover?
Wer liefert was?
      
pmscali
registrierter Benutzer
Marktrodach



Verfasst am: Mo 13 Sep, 2021 9:26    Titel:  

Ab zum Anwalt.

das ganze Leasingzeug mit nehmen wo alles geregelt ist und der setzt dann schon nen Brief auf, und ab da wird das dann alles Funktionieren, geht leider manchmal nicht anders.
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: