E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

          

Kleinanzeigen von / für User

Meine Kleinanzeigen


Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
I-Pace  >>  Stromkosten... Je nach Tarif schwanken die Kosten "Volltanken" zwischen 5,00 € (Angebot leider beendet) und 37,50 €
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
XF-Driver
registrierter Benutzer
Electri-City



Verfasst am: Mo 22 Jul, 2019 9:30    Titel: Stromkosten... Je nach Tarif schwanken die Kosten "Volltanken" zwischen 5,00 € (Angebot leider beendet) und 37,50 €  

An die I-Pacer...

"Ladekosten" zu sparen, gehörte nicht zu meinen primären Kauf-Faktoren, ist mittlerweile eine schöne Challenge...

Kostenfreie Lader
Erfreulicher Weise liegen in meinem täglichen Bewegungsprofil kostenfreie 50 kW Lademöglichkeiten. Mein Zeitinvest ist okay und ich verbinde es regelmässig mit Einkäufen (was meine Frau erfeut). In Fällen eines längeren Aufenthalts (Essen gehen, Übernachtung, Kino) "suche" ich aktiv kostenfreie 11/22 kW-Lademöglichkeiten.

Eigene Wallbox
Meine Wallbox nutze ich, um das letzte Tröpfchen (95%->100% SOC) bzw. das erste Töpfchen zuladen (0%->10% SOC). Im Winter werde ich evtl. den Wagen per App an der Wallbox hängend vor einer Fahrt vorkonfigurieren (Klima&Batterie).

Kostenpflichtige Lader
Ich unterscheide zwischen AC (11 kW = 22 kW = max 7 kW), 50 kW DC und >>50 kW DC (HPC), da sich sowohl Ladezeit als auch Kosten wesentlich unterscheiden. Zudem kommt es darauf an, welche Ladekarte (mit welchem Tarif) man nutzt.
Wie üblich gibts auch hierfür Anbieter, z.B. www.chargeprice.app. Der listet pro Ladesäule die Tarife ...
http://rwrbrille.at/2019/02/ein-loesungversuch-gegen-den-ladetarifdschungel/

Karten
Ich habe mich aktuell für Plugsurfing (Jaguar-Partner), Maingau und NewMotion (Shell) entschieden. Es ist ratsam, sich regelmässig vor größeren Touren zu informieren um überteure Tarife zu umgehen. Da ich wegen des I-Pace ausschliesslich DC-Lader suche (um "schnell" zu landen), suche ich Anbieter von Pauschaltarifen wie z.B. IONITY (Merken Sie sich die Zahl „Acht“. Denn bis auf Weiteres zahlen Sie an allen IONITY-Ladestationen in Europa – bei direkter Bezahlung über Ihr Smartphone – pro Ladevorgang einen Festpreis: 8 Euro, 8 Britische Pfund, 8 Schweizer Franken, je nach Standort. In Skandinavien beträgt der Preis 80 norwegische, schwedische oder dänische Kronen.)

Fazit meiner ersten 15.000 km
Direkt angefallene Ladekosten für AC/DC-Laden: 27,26 Euro für 86,71 kWh.
Private Wallbox zeigt 277,63 kWh an.
Tripcomputer B (läuft durch): Verbrauch 25,2 kWh, Rekuperation 637 kWh.
Interessant: Bisher hat mein I-Pace noch keinen HPC gesehen (zu hohe 50 kW-Lader Dichte).


=> Neubewertung meiner privaten Lade-Situation: Ein gesonderter Autostrom Tarif (www.youtube.com/watch?v=Ekbmz-yY5aQ) rechnet sich nicht, da ich zu wenig daheim lade. Belasse die Wallbox am Haustarif-Zähler ("Allgemeinstrom"). Hoffe weiterhin auf eine AC-Ladeflat ähnlich ELE stromFlat Mobil (180 €/Jahr). Um meine Ladekosten im Griff zu behalten, sind meine "Notausgänge" sind die Waydo-Flat (85 €/Monat (AC/DC)) bzw. die Autostrom Monatsflat M von LEW (39,99 €/Monat (rein AC)).


Zuletzt bearbeitet von XF-Driver am Sa 30 Nov, 2019 13:32, insgesamt 19-mal bearbeitet
Wer liefert was?
      
XF-Driver
registrierter Benutzer
Electri-City



Verfasst am: Mo 14 Okt, 2019 13:28    Titel: Plugsurfing bucht 5 Monate später 1335 € für 129,91 KWh ab  

Ich denke dies ist eine Post wert... auch wenn er aus einem anderen Forum stammt und dorthin verlinkt...
https://www.goingelectric.de/forum/viewtopic.php?f=103&t=51393

Mit welchem Partner hat sich da denn Jaguar zusammen getan?
Wer liefert was?
      
XF-Driver
registrierter Benutzer
Electri-City



Verfasst am: Fr 22 Jan, 2021 15:23    Titel: OHRFEIGE für IONITY! Alexander Bloch von Auto-Motor-Sport watscht die "Stromapotheke" auf TikTok ab!  

...das muss jetzt auch mal sein...

www.youtube.com/watch?v=Ltza9n1hHqQ

...und was der Spass mit dem Jaguar Partner plugsurfing kosten würde wollt Ihr nicht wissen....

Ich machs doch... Direkt von der plugsurfing Webseite kopiert (Stand 22.01.2021)
Laden zu Festpreisen - Jetzt in Deutschland verfügbar
Wir haben einen Festpreis für das Laden in Deutschland eingeführt, so dass Sie immer genau den Ladepreis kennen, egal ob Sie die Plugsurfing App oder den Ladeschlüssel verwenden. Der Plugsurfing Festpreis ist der transparenteste Weg Preise für das Laden von Elektroautos zu gestalten. Es bedeutet, es gibt einen Preis für das Laden an AC-Ladestationen, und einen Preis für das Laden an DC Ladestationen - immer und überall. Festpreise für Deutschland: 0,49€/kWh (AC), 0,69€/kWh (DC) & 1,09€/kWh (Ionity).
Wer liefert was?
      
jag-711
registrierter Benutzer
Catania/Via Balero 2-1



Verfasst am: So 31 Okt, 2021 9:08    Titel: Energie-Kostenvergleich EV mit normalen Autos.  

Hallo,

Also wenn ich das recht verstehe, dann ist der Schnitt 25,2 kWh auf 100km - richtig?

XF-Driver schrieb Mo 22 Jul, 2019 9:30:
Fazit meiner ersten 15.000 km
Direkt angefallene Ladekosten für AC/DC-Laden: 27,26 Euro für 86,71 kWh.
Private Wallbox zeigt 277,63 kWh an.
Tripcomputer B (läuft durch): Verbrauch 25,2 kWh, Rekuperation 637 kWh.
Interessant: Bisher hat mein I-Pace noch keinen HPC gesehen (zu hohe 50 kW-Lader Dichte).


Die Preise aus dem letzten Beitrag sind:

XF-Driver schrieb Fr 22 Jan, 2021 15:23:
Festpreise für Deutschland: 0,49€/kWh (AC), 0,69€/kWh (DC) & 1,09€/kWh (Ionity).

Kosten pro 100km entsprechend den 3 vorherigen Festpreisen:

bei 0,49€ = 12,35€/100km

bei 0,69€ = 17,39€/100km

bei 1,09€ = 27,47€/100km

Falls mir bei der Hochrechnung ein Fehler unterlaufen ist, bitte ich um freundliche Korrektur. Danke.

Vergleich mit den aktuellen Höchstpreisen an der Tankstelle (Stand Ende Oktober 2021). Diesel 1,69€, Super 1,99€ - um es einfach zu halten nur 2 Sorten. Ergebnis = Menge des Kraftstoffes, die für das gleiche Geld auf 100km verbraucht werden kann.

1. bei 0,49€ = 12,35€/100km | Diesel für 1,69€/l = 9,04l | Super 1,99€/l = 6,21l

2. bei 0,69€ = 17,39€/100km | Diesel für 1,69€/l = 10,03l | Super 1,99€/ = 8.74l

3. bei 1,09€ = 27,47€/100km | Diesel für 1,69€/l = 16,25l | Super 1,99€/ = 13,8l

Es kann also bei den gleichen Kosten die errechnete Menge konventioneller Kraftstoff (Diesel/Benzin) verbraucht werden.

zu 1. bei 0,49€/kWh und Diesel 1,69€/l sind 9,04l weit mehr als der Verbrauch auf 100km, den ich mit meinen X-Type 2.0D Estate Bj 08-2004 locker mit Winterreifen bzw. Sommerreifen erreichen kann - ca. 6,5-7,5l/100km.
Ein normaler niedrig motorisierter Benziner ist ebenso mit 6,21l/100km fahrbar.

zu 2. bei 0,69€/kWh ist beim Diesel mit 10,03l/100km ein mittlerer SUV möglich.
Ein Benziner kann etwas höher motorisiert sein.

zu 3. bei 1,09€/100km ist beim Diesel mit 16,25l/100km der Vergleich mit einem schwerem Geländewagen wie Mercedes G-Modell möglich.
Beim Benzin mit 13,8l/100km ist z.B. jeder Jaguar XKR/XJR mit Kompressor und 400-550PS sowie viele Sportwagen bei nicht allzu agressiver Fahrweise möglich.

Unter Vorbehalt der Richtigkeit der Berechnung - kann jeder selbst nachrechnen - bezeichne ich das obige beschriebene EV als luxuriös, was Marke, Kaufpreis und Energiekosten betrifft.

Viel Spaß damit
Wer liefert was?
      
XFztolk
registrierter Benutzer
Innsbruck



Verfasst am: Mi 03 Nov, 2021 8:06    Titel:  

Ich Lade bis jetzt ausschliesslich zu Hause

wenn man ca24cent pro KW berechnet siehts richtig gut aus
zu bedenken 50% kommen mindestens von meiner PV vom Dach

und auch ich bin ein iner Kurzstreckenfahrer und Nachmittags ab 14 00 Uhr zu hause

[img]file:///C:/Users/User/Desktop/unnamed.png[/img]

1144Kw geladen und ca 6300km gefahren stimmt überrraschend mit der Wallbox zusammen
Leider bekomm ich das bild nicht zum Beitrag funkt nicht
Wer liefert was?
      
jag-711
registrierter Benutzer
Catania/Via Balero 2-1



Verfasst am: Mi 03 Nov, 2021 9:26    Titel: Durchschnittlicher Strompreis Haushaltskunden Deutschland 2021  

Hallo,

Der durchschnittlicher Strompreis für Haushaltskunden in Deutschland liegt 2021 laut Internetsuche bei ca.

31,94 Cent/kWh
Gemäß 2 Quellen

Dann sieht meine obige Vergleichsrechnung für EV besser aus, wenn man zu Hause die Batterie auflädt.

Ciao

Martin
Wer liefert was?
      
XFztolk
registrierter Benutzer
Innsbruck



Verfasst am: Mi 03 Nov, 2021 9:34    Titel:  

Wirst recht haben
Jedoch in Tirol - Österreich im schnitt pro Kw 24 cent incl Steuern

und eine PV am Dach wo ich mir von März bis Oktober tgl ohne das Haus zubelasten rund20kw tgl vom dach ziehen kann

man muss halt immer brav an den stecker wenn man zu hause ist
Wer liefert was?
      
pony_gt
registrierter Benutzer
Laupheim



Verfasst am: Mi 03 Nov, 2021 16:00    Titel:  

Ich tanke auch ganz brav von meiner eigenen PV Anlage für 0,21ct. Das wäre der Wert für die Einspeisung.
Bis jetzt war das immer ausreichend. Aber ich muss auch dazu sagen, dass ich zu 99,5% keine Strecken über 150km einfach habe.

Grüße
Uwe
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: