E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

          

Kleinanzeigen von / für User

Meine Kleinanzeigen


Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XK120-150, D Type, E-Type, MK, 420(G), S-Type  >>  USA E-Type Serie 3 1974,Seatbelt-Alarm : Wer kennt dieses Bauteil ?
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
Pelikan-Fla
registrierter Benutzer
HAMBURG



Verfasst am: Di 04 Aug, 2009 18:11    Titel: USA E-Type Serie 3 1974,Seatbelt-Alarm : Wer kennt dieses Bauteil ?  

Hallo Leute, ich bin am Verzweifeln !!! Habe ein tierisches Elektrikproblem mit meinem V 12. Es ist ein Modell aus 1974 (April) und frisch aus den Staaten importiert. Ein sog. Fasten Seatbelt Alarm ist installiert und der funktioniert nur wenn er will. Ständig leuchtet die Handbremsleuchte, welche ja mit dem System gekoppelt ist. Handbremsschalter und Bremsöltank sind OK. Egal ob ich mich anschnalle oder nicht, ich kann starten und fahren, bis plötzlich der akustische Alarm kommt, die Anzeige zwischen Tacho und Dzm aufleuchtet um dann nach kurzer Zeit wieder zu verstummen, bis zum nächsten mal....
Nun wollte ich heute starten(angeschnallt) und der Anlasser kommt nicht, obwohl Spannung am Starter Relais ist,aber dafür fängt die Seatbelt Warning wieder an zu piepen! Also neues Relais eingebaut : ohne Erfolg, gleicher Fehler. Das Piepen kommt von einer mir unbekannten Baueinheit, welche beschriftet ist mit "SMITH 074 CODE FAR 1101/01" welche sich hinter der Instrumententafel zwischen den Sicherungen an der Feuerwand montiert befindet. Große Frage: Wer kennt das Teil und weiss, wie man damit umgeht, hat vielleicht ein Schaltplan davon.
Auf Grund der vielen Kabel, welche in den Kasten laufen kann es sich meiner Meinung nach nicht um die Seatbelt Warning von Herrn Jaguar-Lucas handeln. Ich versuche mal ein Foto anzuhängen, wenn das nicht klappt würde ich mich über emails >rainer-kahl@web.de freuen.




V 12 unbekanntes Bauteil.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


V 12 Verdrahtung und Sicherungen.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Jagman
Administrator
Köln



Verfasst am: Di 04 Aug, 2009 20:40    Titel:  

Klingt mir eher wie ein Kabel das irgendwo scheuert und mit Masse Kontakt hat....
Bei mir war das "irgendwo" das lilafarbene das auch den Buzzer auslöst , links neben der Lenkradstange unter dem Armaturenbrett. Schau doch mal dort, ob nicht etwa ein Stecker lose ist . Das beschriebene Gerät habe ich bei meinen V12ern nie gesehen. Ist das wirklich wichtig ? Scheint es ggf. ein spätes 1974er Original zu sein? - oder später zugebaut?
Ich würde es rausnehmen und verkabeln wie im Schaltplan.
Vorher prüfe mal, ob es nicht mit der Beifahrersitz-Kontaktplatte zusammenhängt. Wenn dort keiner mit seinem Gewicht den Sitz eindrückt , darf nichts leuchten. (Wackelkontakt in der Verkabelung zur Gurtpeitsche?)
Soweit erstmal Jagman
Wer liefert was?
      
Gast





Verfasst am: Mi 05 Aug, 2009 9:02    Titel:  

Stecker raus und alles ist Gut. Gruß DaM Ps. Das Teil kommt von Hrn. Schmitz und nicht von Hrn. Lukas
Wer liefert was?
      
Pelikan-Fla
registrierter Benutzer
HAMBURG



Verfasst am: Mi 05 Aug, 2009 19:19    Titel: Seatbeltalarm - Probleme.... Dem Täter auf der Spur !  

Hallo Jagman, erst einmal vielen Dank für Deine spontane Antwort zu meinem Problem. Ich habe heute mal den Beifahrersitz
rausgenommen und fest gestellt, dass der Sitzkontakt aus einem dosenähnlichen Plastikgebilde besteht in dessen Zenit einmal
ein Druck / Schiebe oder sonstwas Hebel saß. Also keine Kontaktschaltung, wenn jemand den Sessel belegt. Merkwürdig ist,
daß im inaktivem Zustand eine Spannung von ca. 2,5 Volt zu messen ist. Das riecht verdammt nach einem Kabelbruch oder durchgefeuerter Elektronik von Herrn Smith (ich weiß...). Schaltkontakt an der Gurtpeitsche ist OK. Da mein Fehler auch
bei Solofahrt auftaucht,denke ich es liegt mehr "vorn, Richtung Sicherungskasten".
Ich besitze tatsächlich ein Exemplar der letzten tausend gefertigten E-Types (1S2 5....) aus dem Monat April 1974. Das diese
Smith-Box n i c h t der Serie entspricht (nachträglich eingebaut) glaube ich nicht, denn sie ist fachmännisch installiert, das kann also kein Ami gewesen sein.... Na, und der Name Smith steht ja für was. Auf der Sitzkissendose steht er übrigens auch.

Na, ich werde mal weiter graben und suchen. Wenn ich fündig geworden bin, gebe ich Bescheid.

Grüße aus Hamburg
Rainer K.
Wer liefert was?
      
autofahrer
registrierter Benutzer
Duesseldorf



Verfasst am: Mo 08 Nov, 2021 14:51    Titel: smith seat belt buzzer box  

hat jemand eine ahnung was diese buzzer box genau macht?
die funktion verstehe ich sehr wohl.
ich suche aber einen schaltplan , wie das ding intern arbeitet.
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: