Unsere Webseite verwendet Cookies!

Diese dienen lediglich einigen Komfortfunktionen des Forum. Es werden keine Cookies anderer Webseiten oder Dienste gesetzt, da wir solche nicht verwenden.


Sollten Sie die Nutzung von Cookies ablehnen, so werden Sie bei jedem weiteren Seitenaufruf erneut mit der Einblendung belästigt, da wir ohne Cookies nicht die Möglichkeit haben Ihre Verweigerung in Ihrem Browser zu speichern.
Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir daran wegen der geltenden Gesetzgebung leider nichts ändern können.

Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie HIER
Diese Seite finden Sie auch am Fuß der Seite verlinkt

E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Kleinanzeigen kostenlos

Meine Kleinanzeigen


Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XK120-150, D Type, E-Type, MK, 420(G), S-Type  >>  Mal eine Frage von einem Lernwilligen (betreffs Rost am Unterboden)
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
Emerald_Dream
Sponsor 2021
Bonn



Verfasst am: So 02 Jan, 2022 17:27    Titel: Mal eine Frage von einem Lernwilligen (betreffs Rost am Unterboden)  

Hallo allerseits,

ich hoffe, ihr seit alle gut ins Neue Jahr gekommen.

Älteres britisches Metall rückt langsam, aber sicher in meinen Fokus, in diesem Fall aus den 60ern. Ich habe dazu schon seit einiger Zeit was im Auge, bin aber in der aktuellen Situation noch nicht so recht willens gewesen, physisch mir den "potentiellen Neuerwerb" anzusehen. Ein Bild aus der Beschreibung macht mich aber etwas stutzig.

Das Bild hänge ich mal an den Post an. Mein Eindruck ist, es könnte sein, daß da einfach großzügig Unterbodenschutz über einen rostigen Boden geschmiert wurde, um den Rost zu überdecken. Die Wagenheberaufnahmen sehen jedenfalls sehr von der braunen Pest befallen aus.

Meine Frage ist: stimmt mein Eindruck? Oder kann man das von dem Bild her noch nicht sagen? Gibt es irgendwas anderes, was euch dazu einfällt?

Viele Grüße,
Thomas

P.S.: wenn der Gebrauch des Bildes gegen Forenregeln verstossen sollte - ist zwar nur ein Ausschnitt, aber er erlaubt Rückschlüsse auf die Anzeige - gebt mir bitte Bescheid, dann lasse ich das wieder verschwinden.




Clipboard01.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Frank12
Sponsor 2021
Volmarstein



Verfasst am: So 02 Jan, 2022 18:04    Titel:  

Hallo,
Ich finde nicht das hier Unterbodenschutz über den Rost gestrichen wurde. Der Wagen hat einfach einen Zustand, wobei man davon ausgehen muss, dass schon längere Zeit nichts am Unterboden usw gemacht wurde.
Man müsste die neuralgischen Stellen einmal untersuchen, wenn dort keine Durchrostungen zu finden sind, ist es ok.
Aufhalten könnte man den Rost mit einer Hohlraumversiegelung mit speziellen Fetten.

LG Frank
Wer liefert was?
      
pfljag
registrierter Benutzer
München



Verfasst am: Mo 03 Jan, 2022 10:08    Titel:  

Hallo Thomas,
ich habe mir auch mal die anderen Bilder des Anbieters angesehen.
Nach meiner Einschätzung ist der Unterbodenauftrag nicht übermäßig kritisch. Der Rostansatz an den Vorderkanten der Wagenheberaufnahme ist normal und kommt speziell bei den eingeschobenen Gummisverschlüssen öfter mals vor.

Was mich aber etwas stutzig macht ist des Zustand der äusseren Schweller. Ist nicht ganz gut zu sehen uns muss sicherlich noch genau vor Ort betrachtet werden: Es scheint mir so als wäre auf die Aussenseite in voller länge ein Blech aufgestetzt worden. evtl. um Rostschäden zu verdecken.

Sichbar an der rechten oberen Bildkante und auf einem weiteren Bild auf der Webseite, wo es scheint als wäre ein über die ganze Länge laufender Spalt/Kante vorhanden die dort eigentlich nicht hingehört.

Sollte das vor ort als ok herausstellen dann halte ich die Preisstellung für ok-

Grüße
Peter
Wer liefert was?
      
kejaguar
registrierter Benutzer
Paderborn



Verfasst am: Mo 03 Jan, 2022 11:49    Titel:  

Hallo,
bei der Bewertung von Rost vertraue ich nicht mehr auf Bilder!!
Da sind schon ganz andere hereingefallen.
Anschauen und vor Ort prüfen ist sicherer!

Viele Grüße von

Klaus
Wer liefert was?
      
ultrarare2
registrierter Benutzer
Erdesbach



Verfasst am: Mi 05 Jan, 2022 21:06    Titel:  

naja, bei diesem 420 G ist bestimmt was geschweisst...eben das blech auf voller länge und oben am schweller seitlich platzt auch spachtel ab, der wagen ist seit oktober 2020 inseriert , und mehrmals reduziert worden.
aber einen ungeschweissten bekommt man nicht für 10k und ungeschweisste rhd sind eh gaaaanz selten.
da er tüv und dt papiere und sofort zulassungsfähig zu sein scheint und der verkäufer bestimmt mittlerweile auch für unter 10k verkauft denke ich man sollte ihm eine chance geben...
ein mk10 bzw 420g ist einfach die beste aller limousinen
Wer liefert was?
      
Emerald_Dream
Sponsor 2021
Bonn



Verfasst am: Mi 05 Jan, 2022 21:32    Titel:  

Hallo allerseits,

lieben Dank für eure Antworten! Das hat mir wirklich weitergeholfen, ich dachte, ich hätte was gesehen, was von vornherein ein K.O.-Kriterium gewesen wäre ... aber so was muß man sich wirklich vor Ort ansehen. Und in meinem Fall in fachkundiger Begleitung.

Ja, der Wagen steht schon sehr lange inseriert, trotz TÜV und wirklich niedrigem (und schon öfter gesenktem Preis). Ich kann mir das auch nur erklären damit, daß der Sprung in einen Mark X / 420G ein selbst für Fachleute kaum kalkulierbares Risiko ist, da viele Karosserieteile nicht mehr oder nur noch zu "Verkäufer-Wunschpreisen" zu bekommen sind. Um viel anderes von der Technik her kann man sich noch herummogeln oder es handelt sich um Teile, die auch in anderen Jaguars aus der Zeit verbaut sind, das geht also so einigermassen ... aber auch nicht eben so GANZ einfach, denke ich.

Trotzdem würde ich zustimmen, der mk10 hat einfach einen ganz eigenen Reiz an der Grenze zwischen der "alten Welt" und moderneren Fahrzeugen. Die Technik war für die frühen 60er auch schon sehr weit vorne, viel weiter als bei einem vergleichbaren Rolls Royce oder Bentley aus der Zeit - und mit fast genau so viel Holz, Leder und Gediegenheit .... um diesen hier allerdings so gediegen hinzubekommen braucht man Geduld und wahrscheinlich auch ziemlich tiefe Taschen.

Ich muß da ein wenig mehr planen und es wird Zeit brauchen, bevor ich mich auf ein derartiges Abenteuer einlasse bzw. einlassen kann. "Günstig in der Anschaffung", ja, aber mittlerweile weiß ich auch ganz gut, daß es damit so was von nicht getan ist ... Aber mal sehen, manche Situationen ändern sich schneller als erwartet ;-)

Jedenfalls noch mal vielen Dank für eure Antworten. Ich lerne gerne dazu, auch wenn das im Moment erst mal hinter einem Bildschirm und derzeit nicht an neuen "lebenden Objekten" stattfindet. Obwohl der X300 sich natürlich über eine Zweitkatze freuen würde ;-)

Viele Grüße aus Bonn
Thomas
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Cookieerklärung
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: