E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

          

Kleinanzeigen von / für User

Meine Kleinanzeigen


Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XK8, XK-R, ab 2006   >>  Radsturz XKR
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
TSB685
registrierter Benutzer
Bremerhaven



Verfasst am: Fr 07 Jan, 2022 18:11    Titel: Radsturz XKR  

Hallo an die Gemeinde,

habe mir neulich einen MY2012 XKR zugelegt. Das Auto wurde mir von einem seriösen Händler als unfallfrei und im scheinbar tadellosen Sammlerzustand verkauft (17.200 km Laufleistung). Auch der TÜV hatte nichts zu bemängeln. Die Reifen und Felgen sind nagelneu.

Auf den ersten paar hundert KM stellte ich dann fest, dass das Auto bei optisch exakt mittiger Lenkradstellung ganz leicht nach links zog. Also wollte ich mir heute die Spur einstellen lassen. Folgendes Vermessungsprotokoll wurde erstellt (s. Anhang).

Wie ihr sehen könnt, ist der Radsturz der Vorderräder, insb. vorn rechts, vollkommen aus dem Limit. Wie kann so etwas sein?

Könnt ihr bestätigen, dass der Radsturz des X150 nicht verstellbar ist? Der Mechaniker hat es zwar über die Exzenterschrauben versucht, aber der besonders aus dem Limit laufende Negativsturz von -2°07' vo. rechts konnte auch mit größerem mechanischen Kraftaufwand auf nicht mehr als -2°06' erhöht werden. Nur minimale Korrekturen waren insgesamt möglich. Die Spur wurde bei festgestelltem Lenkrad eingestellt.

Resultat: Das Auto zieht jetzt noch viel stärker nach links. Ich muss das Lenkrad ca. 5-10° nach rechts gedreht halten, damit das Auto geradeaus fährt!

Was soll ich jetzt tun? Was habt ihr für Ideen hierzu?


Zuletzt bearbeitet von TSB685 am Fr 07 Jan, 2022 21:04, insgesamt einmal bearbeitet
Wer liefert was?
      
thocar
registrierter Benutzer
Rödental / Schliersee



Verfasst am: Fr 07 Jan, 2022 19:29    Titel:  

Servus Namenloser in den hohen Norden,

wenn das Auto vor der Vermessung nur leicht nach links gezogen hat und das Lenkrad gerade stand, würde ich mir nach diesen Achs-Werten noch eine weitere Meinung einholen.

Ich hatte fast die gleiche Problematik bei einem Volvo XC90. Auto zog leicht nach links, Lenkrad stand mittig. Deshalb habe ich im Rahmen einer fälligen Durchsicht beim Volvo-Händler die Achsvermessung mit in Auftrag gegeben.

Der XC90 fuhr nach der ersten Vermessung echt schlimm. Nach dreimaliger Achsvermessung ohne Verbesserung bin ich zu meinem Reifenhändler. Der leider nicht mehr dort arbeitende Monteur war das absolute Achsmess-Genie.

Bei der Eingangsmessung stellte sich heraus, dass die Werte absolut falsch waren. Auto ordentlich vermessen, Probefahrt, alles perfekt.

Ich habe danach das Messprotokoll mit dem Meister in der sonst 1a arbeitenden Volvo-Werkstatt besprochen. Er hat daraufhin den Achsmesstand sofort gesperrt und eine Wartung durchführen lassen. Es stellte sich heraus, dass nichts mehr passte und deshalb keine vernünftige Messung möglich war.

Nur so als Idee.

Gruß Thomas
Wer liefert was?
      
TSB685
registrierter Benutzer
Bremerhaven



Verfasst am: Fr 07 Jan, 2022 20:53    Titel:  

Hallo Thomas,

es wäre natürlich zu hoffen, dass die Lösung so einfach wäre. Klar, kann ich mir noch eine zweite oder dritte Meinung einholen. Eins kann ich aber schon mal sagen:

Man kann - vor dem Auto stehend - mit bloßem Auge erkennen, dass das Rad vo. rechts einen deutlich negativen Sturz aufweist, während das linke fast senkrecht gerade steht. Die Messwerte bestätigen also das visuell Wahrnehmbare.

Mir stellt sich nun zunächst die Frage, ob der Radsturz überhaupt nachjustierbar ist. Ich stoße diesbezüglich im Netz auf widersprüchliche Aussagen. Als ich die Frage heute direkt einem Meister aus einer Jaguar-Vertragswerkstatt am Telefon stellte, hieß es sofort "ist nicht verstellbar". Als dann der heutige Mechaniker das Telefon an sich nahm, fachsimpelte man in Sachen "Exzenterschrauben", dass es ja durch diese vielleicht doch ginge ( ? ). Der Machaniker schraubte und zerrte, aber viel ging, wie gesagt, nicht, wie die "Nachher"-Spalte des Messprotokolls zeigt.

Wenn der Radsturz nämlich gar nicht eingestellt werden kann und wenn die Achsvermessung doch einwandfrei war, dann sehe ich eine dunkle Wolke (Fass ohne Boden) aufziehen, was die Ursachenforschung/-behebung angeht...
Wer liefert was?
      
thocar
registrierter Benutzer
Rödental / Schliersee



Verfasst am: Fr 07 Jan, 2022 21:03    Titel:  

Da hast Du wohl recht, wenn man die Fehlstellung deutlich sieht.

Vielleicht hat der Vorbesitzer doch mal einen Bordstein mitgenommen und am Querlenker ist was verzogen.

Blöde Situation, man kann schließlich nicht alle Teile auf Verdacht wechseln und jedesmal zur Achsvermessung fahren.

Ich drück die Daumen.

Gruß Thomas
Wer liefert was?
      
thocar
registrierter Benutzer
Rödental / Schliersee



Verfasst am: Fr 07 Jan, 2022 21:56    Titel:  

Da hast Du wohl recht, wenn man die Fehlstellung deutlich sieht.

Vielleicht hat der Vorbesitzer doch mal einen Bordstein mitgenommen und am Querlenker ist was verzogen.

Blöde Situation, man kann schließlich nicht alle Teile auf Verdacht wechseln und jedesmal zur Achsvermessung fahren.

Ich drück die Daumen.

Gruß Thomas
Wer liefert was?
      
_wolf_
registrierter Benutzer
München



Verfasst am: Sa 08 Jan, 2022 10:00    Titel:  

Ich hatte mal ein Schlagloch mitgenommen und im Rahmen des jährlichen Service die Achse vermessen lassen.
Die Spur war verzogen und wurde nachjustiert.

Gruß Wolfgang
Wer liefert was?
      
TSB685
registrierter Benutzer
Bremerhaven



Verfasst am: Sa 08 Jan, 2022 12:01    Titel:  

Um was für ein Fahrzeug handelte es sich, Wolfgang?
Wer liefert was?
      
_wolf_
registrierter Benutzer
München



Verfasst am: Sa 08 Jan, 2022 12:07    Titel:  

Sorry - hatte ich vergessen zu erwähnen.
Ich habe ein XK-R Cabrio, Bj. 2010.
Wer liefert was?
      
TSB685
registrierter Benutzer
Bremerhaven



Verfasst am: Sa 08 Jan, 2022 12:15    Titel:  

Und hast du auch mitbekommen, wie der Sturz verstellt wurde? Über die Exzenterschrauben?

Mein XKR stand gestern auf allen vier Pfoten auf der Vermessungsbühne. Der Mechaniker versuchte mit bloßer Muskelkraft an den Exzenterschrauben zu drehen, während das Auto mit seinem gesamten Eigengewicht auf den Rädern stand.

Da kommt mir nämlich die Überlegung, dass es schwierig bis unmöglich sein könnte, einen negativen Sturz zu verringern, während das Rad voll belastet ist. Da würde es mich nicht wundern, warum da gestern kaum etwas ging. Wenn das Fahrzeug allerdings frei "schwebt", so dass die Räder entlastet sind, müsste es doch leichter gehen?

Gibt es hier KFZ-Mechaniker/-fachleute, die ihre Expertise teilen könnten?
Wer liefert was?
      
_wolf_
registrierter Benutzer
München



Verfasst am: Sa 08 Jan, 2022 12:18    Titel:  

Ich war nicht dabei ...kann also nicht sagen, wie die Einstellung des Sturzes abgelaufen ist.
Da vertraue ich schon auf meine Werkstatt.

Gruß,
Wolfgang
Wer liefert was?
      
fabs84
registrierter Benutzer
Schney



Verfasst am: Sa 08 Jan, 2022 18:37    Titel:  

Erstmal vorab um deine Frage zu beantworten: ja man kann den Sturz einstellen.

Natürlich steht das Auto sowohl beim Vermessen als auch beim Einstellen auf den Rädern.
Sonst wäre eine realistische Einstellung gar nicht möglich!
Die Teller auf denen die Räder stehen, sind quasi schwimmend - somit kann man problemlos Änderungen vornehmen. Das Fahrzeuggewicht spielt hier keine Rolle mehr.

Ich habe letzten Jahr Tierferlegungsfedern eingebaut und danach die Spur eingestellt bzw. einstellen lassen.
Mutter lösen und an der Exzenterschraube drehen. Der Einstellungsbereich ist eigentlich sehr groß und sollte das Rad in die korrekte Position bringen. Anschließend wird dann die Spur (Vorlauf/Nachlauf) noch über die Spurstangenköpfe eingestellt - fertig!
Wer liefert was?
      
TSB685
registrierter Benutzer
Bremerhaven



Verfasst am: Sa 08 Jan, 2022 18:53    Titel:  

"Die Teller auf denen die Räder stehen, sind quasi schwimmend - somit kann man problemlos Änderungen vornehmen. Das Fahrzeuggewicht spielt hier keine Rolle mehr."

- OK, danke. Mittlerweile habe ich das auch in Erfahrung bringen können und verstanden.

Dann wäre nun also zu ergründen, warum das Drehen an der Exzenterschraube keinerlei bzw. nur sehr wenig Auswirkung hatte...

Und dann noch die Frage: Vorspur oder Nachspur beim XKR?
Wer liefert was?
      
Benno
registrierter Benutzer
Geestland



Verfasst am: Sa 08 Jan, 2022 19:04    Titel:  

Hallo TSB685,

Du kannst mal bei Andreas Wetzel anfragen, Tel. 04708/679, der hat hier in Geestland, Erfahrung und immer wieder Jags auf dem Hof stehen.

Gruß Benno
Wer liefert was?
      
fabs84
registrierter Benutzer
Schney



Verfasst am: Sa 08 Jan, 2022 19:05    Titel:  

Wie du auf deinem Messprotokoll erkennen kannst, steht da ein + Wert
Somit handelt es sich um Vorspur / \
Wer liefert was?
      
TSB685
registrierter Benutzer
Bremerhaven



Verfasst am: Sa 08 Jan, 2022 19:15    Titel:  

Ja, wobei es vorher eine "neutrale" Spur war, s. linke "Vorher"-Spalte (0°). Die Vorspur hat der freie Mechaniker so eingestellt, in der Auffassung, dass dies bei schnelleren Fahrzeugen, Sportwagen etc. so angebracht sei. Er bat mich jedoch, noch einmal mit dem Hersteller abzuklären, ob für den XKR eine neutrale oder Vorspur empfohlen sei...
Wer liefert was?
      
fabs84
registrierter Benutzer
Schney



Verfasst am: Sa 08 Jan, 2022 19:21    Titel:  

Vorspur sorgt für einen guten und ruhigem Geradeauslauf.
An deiner Stelle würde ich das so lassen, außer du bist persönlich unzufrieden mit der Geometrie und Fahrverhalten.
Wer liefert was?
      
TSB685
registrierter Benutzer
Bremerhaven



Verfasst am: Sa 08 Jan, 2022 19:31    Titel:  

Danke, Benno, für deinen Tipp! Ich werde dort mal anrufen.

Danke auch für die Bestätigung bzgl. der Vorspur.

Aktueller Stand: Auto zieht stark nach links und stellt Verkehrssicherheitsrisiko dar. Korrigiert mich bitte, wenn ich falsch liege, aber es sieht momentan so aus, als müsste unbedingt der Radsturz angepasst und die Spur anschließend neu eingestellt werden.

Ich halte euch auf dem Laufenden, wenn ihr mögt.
Wer liefert was?
      
fabs84
registrierter Benutzer
Schney



Verfasst am: Sa 08 Jan, 2022 21:41    Titel:  

Habe mir das Protokoll gerade nochmal angeschaut.
Da der Sturz nichts mit dem "nach links ziehen" zu tun hat und die Spur lediglich fürs gerade stehen des Lenkrads zuständig ist, liegt dein Problem wohl ehr beim Nachlauf.
Bin mir aber nicht sicher ob man den beim XK einstellen kann.
Viel Glück
Wer liefert was?
      
TSB685
registrierter Benutzer
Bremerhaven



Verfasst am: So 09 Jan, 2022 12:28    Titel:  

Meine Laienverständnis sagt mir, der Nachlauf sollte links wie rechts identisch sein?

Wir sind uns aber schon einig, dass der Sturz auf jeden Fall in die Limits gebracht werden sollte und Vorderräder, die - von hinten betrachtet - in etwa so stehen ... \ \ ... , dafür sorgen, dass der Wagen nach links zieht?
Wer liefert was?
      
fabs84
registrierter Benutzer
Schney



Verfasst am: So 09 Jan, 2022 13:30    Titel:  

Erst jetzt erstmal eine vielelicht blöde aber simple Frage:
zieht er generell nach links (Hände weg vom Lenkrad) ? oder nur wenn du das Lenkrad gerade festhälst ?

Generell ist es ja so, dass sich die beiden Räder ihren Weg (Ausrichtung/Position) suchen wenn man sie lässt (also Lenkrad nicht festhalten) Deshalb gleicht sich links zu rechts meist aus und es fährt geradeaus... aber eben nur meist - es gibt Ausnahmen.
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: