Unsere Webseite verwendet Cookies!

Diese dienen lediglich einigen Komfortfunktionen des Forum. Es werden keine Cookies anderer Webseiten oder Dienste gesetzt, da wir solche nicht verwenden.


Sollten Sie die Nutzung von Cookies ablehnen, so werden Sie bei jedem weiteren Seitenaufruf erneut mit der Einblendung belästigt, da wir ohne Cookies nicht die Möglichkeit haben Ihre Verweigerung in Ihrem Browser zu speichern.
Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir daran wegen der geltenden Gesetzgebung leider nichts ändern können.

Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie HIER
Diese Seite finden Sie auch am Fuß der Seite verlinkt

E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Kleinanzeigen kostenlos

Meine Kleinanzeigen


Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XK120-150, D Type, E-Type, MK, 420(G), S-Type  >>  Bremsen-Upgrade Mk2
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
Rainer Lindner
registrierter Benutzer
südl. München



Verfasst am: Mi 16 Feb, 2022 15:11    Titel: Bremsen-Upgrade Mk2  

Servus an alle,

ich überarbeite zur Zeit unseren Mk2 und da komme ich wie üblich zu den Radbremszylindern, die zwischenzeitlich hübsch teuer geworden sind für die kurze Zeit, die sie i.d.R. halten.

Meine Favoriten, ZEUS Uginox, bekomme ich wohl eher nicht durch den TÜV (oder mittlerweile doch?), aber wohl geht es mit der 3-Kolbenbremse vom XJ vorne - und was würde man hinten am besten nehmen ? Ich bin mit der Bremsleistung seit vielen Jahren durchaus glücklich, ich möchte nur gerne eine verbesserte Haltbarkeit ggü. dem Original und das Ganze möglichst ohne Umbau der Substanz.

Da hier einige eine Menge Erfahrung mit dem Thema haben, würde ich mich über aktuelle Hinweise freuen.

Beste Grüsse
Rainer
Wer liefert was?
      
Nichtschwimmer
Sponsor 2021
Mannheim



Verfasst am: Mi 16 Feb, 2022 16:36    Titel:  

Hallo,

wo liegt das Problem mit der Haltbarkeit?

Grüße Udo
Wer liefert was?
      
Rainer Lindner
registrierter Benutzer
südl. München



Verfasst am: Mi 16 Feb, 2022 18:06    Titel:  

Servus Udo,

ich habe den Eindruck, dass die Zylinder reichlich schnell korrodieren und fürchte, dass das mglw. bauartbedingt ist. Jedenfalls sehe ich im Vergleich zu unseren anderen Kisten relativ häufig Undichtigkeiten (bei den anderen praktisch seit ewigen Zeiten nie), und wenn ich mir die Bauteile dann anschaue, finde ich die i.d.R. nicht in einem Zustand, dass ich sie überholen und wiederverwenden wollen würde.

Deshalb hatte ich vor Jahren schon mal überlegt, auf Uginox umzurüsten, aber das scheint eben TÜV-mässig nicht zu gehen. Klar, könnte man präventiv die Teile auseinandernehmen und überholen bevor was schadhaft wurde, aber zumindest in meinem Fall ist das praxisfremd. Übrigens die Gummidichtungen waren immer ok. Flüssigkeit regelmässig getauscht und Auto häufig genutzt.

Daher die Frage.

Beste Grüsse
Rainer
Wer liefert was?
      
Nichtschwimmer
Sponsor 2021
Mannheim



Verfasst am: Mi 16 Feb, 2022 20:58    Titel:  

Moin,

das Problem kommt wird durch Wasser in der Bremsflüssigkeit verursacht. Bremsflüssigkeiten sind hygroskopisch und binden mit der Zeit Wasser. Deshalb und aufgrund der Gefahr von Dampfblasen muss man sie reglmässig wechsel (z.b. jährlich). Ob die MK2 Bremsen diesen Prozess stärker fördern, weiss ich nicht. Wenn die Bremsflüssigkeit o.k. sollte es nicht rosten. Längere Standzeiten sind auch nicht gut.

Wenn überholen, dann sind Edelstahlbremsen sicher sinnvoll. Zum TÜV kann ich nichts sagen. M.E. entsprechen die Zeusbremsen aber der originalen Bauart. Warum gibt es Probleme.

Für die XJ oder z.B. die SNG upgrade Bremsen spricht m.E die bessere Performance.

Grüsse Udo
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2021
Hamburg



Verfasst am: Mi 16 Feb, 2022 21:29    Titel:  

Moin Rainer aus dem Süden,

ich hatte damals meinen 3.8 MKII vorne mit den 3-Pod nebst geschlitzten Scheiben gekauft. Hinten Serie. Einfach genial die Bremsen. Da überbremst nichts, passt mit dem schweren Motor perfekt zusammen. Ich habe mich aber nie mit der Konstruktion beschäftigt, aber Du musst schon einiges vom XJ6/ ES2 übernehmen.

Viele Grüße
Rainer aus dem Norden
Wer liefert was?
      
Rainer Lindner
registrierter Benutzer
südl. München



Verfasst am: Do 17 Feb, 2022 16:20    Titel:  

Vielen Dank Euch,

das Problem liegt m.E. bei den Mk2-Bremsen darin, dass die Dichtung am Kolben fixiert ist und nicht im Zylinder. Dadurch ist bei neuen und neuwertigen Bremsbelägen der Kolben sehr weit im Zylinder eingedrückt und die Dichtung sitzt mithin auch nahe am Boden des Zylinders. Die Bremsflüssigkeit, die letztlich auch das von ihr benetzte Material vor Korrosion schützt, befindet sich ausschliesslich dahinter. Vor der Dichtung in Richtung aussen ist das Metall der Luftfeuchtigkeit ausgesetzt, geschützt nur durch die Staubmanschette, aber nicht benetzt mit Bremsflüssigkeit. Bei eigentlich allen anderen Systemen, die mir so einfallen, befindet sich die Dichtung im Zylinder und dort ziemlich weit aussen. Wenn der Kolben eingedrückt wird, ist alles, Zylinder und Kolben, weitreichend mit Bremsflüssigkeit benetzt. Das verhindert besser die Korrosion als bei dem Prinzip Mk2. Vorausgesetzt natürlich, die Bremsflüssigkeit wird ordentlich gewartet.

Schade, dass die Bremsen vom XJ für den Mk2 nicht plug and play sind.

Hat denn jemand eigene Erfahrungen mit Zeus-Produkten und dem TÜV ?

Beste Grüsse
Rainer
Wer liefert was?
      
pfljag
registrierter Benutzer
München



Verfasst am: Do 17 Feb, 2022 18:08    Titel:  

Hallo Rainer,

das Problem mit den MK2 Bremszylindern ist zwar gelegentlich da. Wenn ich bei meinem MK2 schaue sind über die gut 30 JAhre die ich das Auto besitze 2x solche Undichtigkeiten aufgetreten - und da nur rechts vorne, also da wo mehr Dreck hinkommt. Beide male lies sich das problemlos mit Ausschleifen der Laufbahn und neuer Dichtung beseitigen.

Zeus Bremsen gibt es nach meinem Wissen noch keine ABE oder ähnliches - dürfte mit dem Tüv daher eher schwierig werden wenn Du es eingetragen haben willst (was ich empfehlen würde- nicht eingetragen wäre mir das im Falles eines kapitalen Unfalls zu heiß)

Soviel ich weiß sollten die XJ Sättel die gleichen Aufnahmen wie beim MK2 haben. Das Problem der Eintragung wird aber das gleich bleiben.

Ich würde bei den orignalen Bremsen bleiben. So wie Du bin ich auch der Meinung dass die Bremsleistung ausreichend ist. Und das Verschleißthema sollte doch irgendwie in den Griff zu bekommen sein. Worst case mit einem Edelstahl Liner oder etwas Schutz auf den freiliegenden Wandungen.

Viel Erfolg
Peter
Wer liefert was?
      
Nichtschwimmer
Sponsor 2021
Mannheim



Verfasst am: Do 17 Feb, 2022 18:46    Titel:  

Hallo,

hier mal Bilder der Bremse von innen. Der rote Pfeil zeigt die Korrosionsspuren. Beide Bremsen habe ich überholt und sie sind bis jetzt dicht. Vorher waren beide richtig fest. Bei der neueren Bremse war der Kolben verrostet, die Korrosion am Sattel war außen im unkritischen Bereich. Die Korrosion an der älteren Bremse ist außerhalb des Bereichs in der die Dichtung läuft. Wie´s aussieht wenn die Beläge komplett weg sind, weiss ich nicht. Es stellt sich die Frage, warum die Bremse nicht noch weiter außen verrostet ist. Vielleicht hat bei abgefahrenen Belägen die Dichtung oder der dickere Teil der Kolbens angelegen. Wenn die Bremse keine Vorerkrankungen hat, überholt wurde und alles schön mit Bremspaste beschmiert wurde sollte so schnell nichts passieren.

Als Alternative gibt´s auch das:[url] https://www.sngbarratt.com/English/#/DE/parts/20abd700-6505-44a4-a500-c19b47765074?fromCategory=BRAKING(1179)[/url]. Wenn´s eingetragen werden soll, würde ich beim TÜV anfragen, das Problem schildern und erzählen dass entweder Zeus oder die Konversion alternativlos sind. Warum sollte es nicht eingetragen werden?

Grüße Udo




Bremse.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


Bremse2.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2021
Hamburg



Verfasst am: Do 17 Feb, 2022 18:55    Titel:  

Moin Udo,

das sind aber Girling Bremsen, der MKII hat ringsum die von Lucas, wie der S1.

Hallo Peter,

die XJ 3-Pod passen nicht ohne Umbau der Achsschenkel.

Viele Grüße Rainer
Wer liefert was?
      
Nichtschwimmer
Sponsor 2021
Mannheim



Verfasst am: Do 17 Feb, 2022 19:29    Titel:  

Moin Rainer,

das ist die Girling-Bremsen aus meinem S1, die auch in den MK2 passen. https://www.sngbarratt.com/English/#/DE/parts/7b5cdd45-c00f-4e89-bb51-e1cada6521f1?fromList=Classic%20Saloons(4)%20%3E%20Mk%20II%20%2F%20Mk%202%203.4,%203.8%20%26%20340(25)%20%3E%20FRONT%20BRAKES%20-%20FITTED%20FROM%20154315%20TO%20166511,%20176938%20TO%20179831,%20203576%20TO%20210000,%20230001%20TO%20232601,%20216374%20TO%20223585%20Assembly(2258)&fromCategory=Node%20PISTON%20AND%20CYLINDER%20ASSEMBLY%20(VBO.5505)(Node%20Id%202221520)

Lukas-Bremsen? Mir sind nur Dunlop-Calipers bekannt. Die funktionieren aber nach dem selben Prinzip wie die Girling.[url] https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/bremszylinder-dunlop-1-11-16-fuer-jaguar-xk-mk-brake-caliper/1965880123-223-3006[/url]

Grüße Udo
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2021
Hamburg



Verfasst am: Do 17 Feb, 2022 19:34    Titel:  

Ich meinte die Serie Dunlop, mit den separaten Einheiten. sorry. Ja, nur die Durchmesser der Zylinder/ Koben unterscheiden sich.

Viele Grüße Rainer
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2021
Hamburg



Verfasst am: Do 17 Feb, 2022 19:41    Titel:  

Moin Udo,

das Problem mit Deinen Dunlop-Girling auf den Fotos ist, dass die dummerweise wie damals üblich den Gummiandichtring im Kolben haben, nicht wie ab den 70iger in den Zylindern. Daher fressen immer die Zylinder. Ist hingegen vorne der Gummidichtring im Zylinder, fressen immer die Kolben, aber die kann man für ein paar Euronen wechseln. Das Problem kenne ich auch vom MGA.

Viele Grüße Rainer
Wer liefert was?
      
Nichtschwimmer
Sponsor 2021
Mannheim



Verfasst am: Do 17 Feb, 2022 20:20    Titel:  

Moin Rainer,

Das ist das Problem über das wir hier reden. Die "alten" Bremsen sind sicher suboptimal, die neueren in denen der Kolben in der Dichtung läuft sind in jeder Hinsicht besser - technischer Fortschritt. Man muss für sich entscheiden was man will, besser oder original.

Grüsse Udo

P.S. Einen Vorteil haben die alten Bremsen. Wenn die Bremsen richtig, richtig fest sind und die Bremsscheiben so runter sind, dass sie einen Rand haben, muss man nur die Schrauben lösen und sie sind ab. Bei den neueren hat man Arbeit.


Zuletzt bearbeitet von Nichtschwimmer am Fr 18 Feb, 2022 9:13, insgesamt einmal bearbeitet
Wer liefert was?
      
Rainer Lindner
registrierter Benutzer
südl. München



Verfasst am: Fr 18 Feb, 2022 8:31    Titel:  

Servus zusammen,

als erstes freut es mich, dass das Thema Fahrt aufgenommen hat und Eure Beiträge wirklich wertvoll und informativ sind. Vielen Dank!

Ich hätte gut damit leben können, wenn die betroffenen Zylinder mit meinen Mitteln hätten aufgearbeitet werden können. Aber auch auf meiner kleinen Drehbank kam nur zum Vorschein, dass die Korrosion einfach zu tief gedrungen ist und das Bauteil als Bremse (Einkreis!) daher Schrott war.

Interessant finde ich die - wohl hinteren - Bremsen, die Udo abgebildet hat. Da ist die Dichtung im Zylinder und die Bohrungen passen auch für den Mk2 ?

Der 340er hatte vorne auch andere Bremsen ? Dann könnten diese doch auch an den älteren Mk2 passen ?

Die Geschichte mit den einfach abnehmbaren Einheiten ist mir natürlich auch klar, da hab ich auch schon bisweilen profitiert. Das ist schon wahr.

Das Inlinern mit Uginox hört sich auch nicht ungut an. Habt Ihr da eine Adresse, wo man so etwas bekommen kann ? Gibts da Nachteile ?

Würde mich nochmal über Eure Inputs freuen.

Beste Grüsse
Rainer
Wer liefert was?
      
Nichtschwimmer
Sponsor 2021
Mannheim



Verfasst am: Fr 18 Feb, 2022 9:47    Titel:  

Moin,

das erste Bild (Großaufnahme,) innen ist eine 2 1/8"" Girling-Bremse aus meinem E-Type S1. Lt. Teilenummer passt die in den E-Tpy S1 und 1,5. XK150, MK2 und anderer Saloons aus dieser Zeit. Die Dichtung sitzt im Kolben.

Die andere Bremse ist eine Hinterachsbremse vom E-Type S3. Dichtung im Sattel, Überholung idealerweise mit Edelstahlkolben gut machbar, wenn nich alles Schrott. Ab dem S2 wurde diese Bremse verbaut. Vorne passt die sicher nicht in den MK2. Hinten wahrscheinlich ich auch nicht. Ich glaube dass die Aufnahmen von IRS und Starrachse unterschiedlich sind.

Was meinst du mit "Inlinern"? Eine Edelstahlhülse in den Zylinder einsetzen? Das ist (theoretisch) möglich, m.E. aber nicht sinnvoll. Frag mal beim Jagman dem Forumsbetreiber an.

Grüße Udo
Wer liefert was?
      
Rainer Lindner
registrierter Benutzer
südl. München



Verfasst am: Fr 18 Feb, 2022 11:32    Titel:  

Servus Udo,

ja, es war mein Gedanke hinten die vom E-Type Serie 2 aufwärts zu montieren und vorne evtl. eine spätere vom 340, der wohl nicht mehr die separaten Einheiten hatte.

Und Inliner war die Idee mit der Hülse.

Ich frag mal nach.

Dank Dir !

Beste Grüsse
Rainer
Wer liefert was?
      
Nichtschwimmer
Sponsor 2021
Mannheim



Verfasst am: Fr 18 Feb, 2022 13:10    Titel:  

Hallo,

m.W. hat der 340 noch die "alten" Bremsen vorne. Damit wäre nichts gewonnen. Ich würde auch nicht die möglicherweise performanteren Bremsen (E-Type S2) hinten montieren. Ich habe eine solche Hülse im HBZ, funktioniert ohne Probleme. Die Fertigung einer Hülse und das Ausdrehen des Zylinders müßte eine Dreherei hinbekommen. Die Aktion wird wahrscheinlich relativ teuer. Edelstahl oder komplettes Upgrade wäre aus meiner Sicht besser.

Grüße Udo
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Cookieerklärung
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: