Unsere Webseite verwendet Cookies!

Diese dienen lediglich einigen Komfortfunktionen des Forum. Es werden keine Cookies anderer Webseiten oder Dienste gesetzt, da wir solche nicht verwenden.


Sollten Sie die Nutzung von Cookies ablehnen, so werden Sie bei jedem weiteren Seitenaufruf erneut mit der Einblendung belästigt, da wir ohne Cookies nicht die Möglichkeit haben Ihre Verweigerung in Ihrem Browser zu speichern.
Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir daran wegen der geltenden Gesetzgebung leider nichts ändern können.

Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie HIER
Diese Seite finden Sie auch am Fuß der Seite verlinkt

E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Kleinanzeigen kostenlos

Meine Kleinanzeigen


Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XJS + XJ-S  >>  Top Sattler, Innenausstattung NEU
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
rhptbl
registrierter Benutzer
Bad Laer



Verfasst am: Di 15 Feb, 2022 11:35    Titel: Top Sattler, Innenausstattung NEU  

Liebe Freunde der englische Fahrzeugpflege und Erhaltung,

nach langem Suchen habe ich nun einen Autosattler beauftrag meine Innenausstattung neu zu beledern. Gemacht wurden Vordersitze, Rücksitze und der Deckel der Mittelkonsole. Dabei wurde die Sitzheizung erneuert und die internen Schläuche der Lordosenstütze ersetzt. Und hier das Ergebnis:

Beste Grüße
Rüdiger

Ausgeführt durch Fa. Bokemeier in Hille




jp1.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


jp3.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


jp2.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
OldAndi
registrierter Benutzer
Im Lande



Verfasst am: Di 15 Feb, 2022 14:21    Titel:  

Hallo Rüdiger ,

Sieht gut aus ;-) ich vermute mal, du hast alles in Echtleder machen lassen ?

VG
Andi
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
rhptbl
registrierter Benutzer
Bad Laer



Verfasst am: Di 15 Feb, 2022 17:56    Titel:  

Ja, insgesamt ca. 11 m², das hat so gerade gereicht. Leder kommt aus England. Farbe passt sehr gut.
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Peter-XJS
registrierter Benutzer
Münster + Osnabrück



Verfasst am: Di 15 Feb, 2022 22:45    Titel:  

Leder kommt aus England.

Wo ist der Vorteil?

Welche Nation ist für besonders gutes Leder bekannt? Italien wohl auch nicht, wie ich erfahren habe/musste.

Gruss

Peter

...nicht falsch verstehen, es gibt so weit ich weiss, kein Land, welches besonders gutes Leder produziert, englisches Leder, ob im XJ oder XJS ist m.E. qualitativ eher übel......
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
XJ12_Fahrer
registrierter Benutzer
Bad Homburg



Verfasst am: Mi 16 Feb, 2022 8:46    Titel:  

Die Frage ist: was ist die Definition für gutes Leder? Haltbarkeit, Haptik?

Das Leder des "echten" XJ finde ich persönlich gut, bei entsprechender Pflege sind die originalen Sitzflächen auch nach Jahrzehnten weich wie ein guter Hirschlederhandschuh, ohne Abnutzungserscheinungen oder aufgeplatzte Nähte und das Leder nimmt sehr schnell die Körpertemperatur an (Qualitätskriterium der Gattin). Das Leder der Daimler Version fühlt sich deutlich fester an, was kein Nachteil sein muss.

Ich finde Neufertigungen gelungen, wenn das Leder der Bezüge keine Falten wirft, und die Nähte gleichmäßig auf den Untergrund verlaufen. Dies ist bei der Polsterform des XJS mit seiner Kombination aus glatten und gesteppten Flächen und in Abhängigkeit vom Zustand der Sitzpolster sicher nicht so einfach.

Beste Grüße

Andreas
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Nichtschwimmer
Sponsor 2022
Mannheim



Verfasst am: Mi 16 Feb, 2022 10:04    Titel:  

Moin,

ich habe gehört dass Poltrona Frau aus Italien und Connolly aus GB ganz gute Leder herstellen. Hier bei uns in der Region gibt es in Weinheim eine Gerberei im Freudenberg-Konzern die auch hochwertiges Leder macht. Freudenberg war ursprünglich eine Lederproduzent und hat als Lederersatz den Vliesstoff erfunden. Einige Produkte kennen wir, z.B. Vileda. Auch der Simmering wurde dort entwickelt. Ich habe vor vielen, vielen Jahren dort gearbeitet und die Entwicklung neuer Produkte begleitet. Leider habe ich das meiste was ich mal über Leder wusste vergessen. Aber die Anforderungen an Autoleder sind hoch: Strapazierfähigkeit, Haptik, Temperaturverträglichkeit etc. Wenn's billig produziert wird, kann nichts Gescheites dabei rauskommen.

Was die Sattler angeht, das selbe Problem wie überall im Handwerk. Finde mal einen Guten der dann auch noch Zeit hat. Und selbst dann bekommt man nicht unbedingt perfekte Arbeit. Falten, Wellen, ungleiche Nähte, schiefe Keder sollten nicht sein. Ich kaufe mittlerweile Sitzbezüge und Innenausstattung bei BAS in England und lasse die Bezüge von einem nebenberuflichem Sattler aufziehen.

Grüsse Udo
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Peter-XJS
registrierter Benutzer
Münster + Osnabrück



Verfasst am: Mi 16 Feb, 2022 10:39    Titel:  

Moin,

ich mag es gern wenn das Leder etwas dicker ist.

Beim XJC ist es okay, aber etwas dickeres Leder würde für meinen Geschmack einem solchen Klassiker besser stehen.

Die XJS-Sitze sind ohnehin nur in Teilleder ausgeführt, die Qualität ist aber insgesamt nicht doll. Ich habe bei jedem XJS die Sitze ausbessern, Teilbereiche ersetzen und dann jeweils nachfärben lassen, optisch ist es jetzt okay. Gibt nichts schlechteres als ungepflegte Sitze.
Nachfärben ist in der Klassiker-Szene zwar verpönt, ich habe aber gute Erfahrungen damit.

Gruss

Peter




20210806_140041_Easy-Resize.com.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Nichtschwimmer
Sponsor 2022
Mannheim



Verfasst am: Mi 16 Feb, 2022 13:09    Titel:  

Nachfärben ist in der Klassiker-Szene zwar verpönt, ich habe aber gute Erfahrungen damit.

Moin,

ich sehe das wie du. Wenn´s gut gemacht ist finde ich Teilersatz und farblich anpassen sinniger als alles rausreißen und komplett neu. Die originale Substanz erhalten und aufarbeiten ist völlig o.k. Nachfärben auch. Es sollte nur professionell gemacht werden. Mit dem Schwämmchen selbst was drauftupfen bringt nur ein kurzes Vergnügen und bunte Hosen.

Grüße Udo
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
schmittmann
registrierter Benutzer
Düsseldorf



Verfasst am: Mi 16 Feb, 2022 13:50    Titel:  

Nach-/Umfärben funktioniert auch ohne bunte Hose und kann auch lange halten. Ich habe vor14 Jahren eine komplette Garnitur für meinen XJ S1 von beige und schwarz auf rot umgefärbt. Die originalen Sitze waren hin und neu beziehen wollte ich damals nicht. So habe ich gebrauchte Sitze gefärbt mit Lederspray der Fa. FGS Lederfarben. Sitzflächen sind ja meistens aus Leder, der Rest aus Ambla (Kunstleder). Das hat prima geklappt und auch gehalten.

rüße
Tom




DSC00167.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


DSC00168.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Peter-XJS
registrierter Benutzer
Münster + Osnabrück



Verfasst am: Mi 16 Feb, 2022 14:01    Titel:  

Sieht super aus!!

Rotes Leder finde ich sowieso endgeil.

Hast du Bilder vom ganzen Auto für uns?

Gruss

Peter

....hier die aufbereiteten Sitze aus meinem XJ-Coupé




IMG-20210825-WA0005_Easy-Resize.com.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
schmittmann
registrierter Benutzer
Düsseldorf



Verfasst am: Mi 16 Feb, 2022 14:33    Titel:  

Das sieht doch gelungen aus!!!

Hier nochmal mein XJ, den ich aber seit 4 Jahren nicht mehr habe...




XJS1-1.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


XJS1-2.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Peter-XJS
registrierter Benutzer
Münster + Osnabrück



Verfasst am: Mi 16 Feb, 2022 14:55    Titel:  

Schönes Auto. Bandfilter in der WSS steht den Oldies auch immer sehr gut.

Gruss
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
chund
registrierter Benutzer
Auerbach im Vogtland



Verfasst am: Mi 16 Feb, 2022 17:35    Titel:  

Moin Rüdiger,

so ein wenig habe ich auch Erfahrung mit der Neubelederung beim XJS, ich glaube, wir haben uns da im Nachbarforum auch schon ausgetauscht.

Die Falten auf der Rücksitzbank würden MIR nicht so gefallen, auch erscheinen mir die Pfeifen der Vordersitze nicht so, wie damals in Engeland zusammengenäht, vielleicht sah das bei Deinem Auto auch mal im Original anders aus.
Habe noch ein Bild von einem Vordersitz meines XJS angehängt.

Korinthenkackermodus aus...sonst sieht das sehr gelungen aus, bestimmt umweht Dich ein guter Duft nach echtem Leder, wenn Du die Tür vom Coupe aufmachst.

Viel Spaß,
Gruß Andreas




L1020270.JPG

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
rhptbl
registrierter Benutzer
Bad Laer



Verfasst am: Do 17 Feb, 2022 10:17    Titel:  

Hallo Andreas,

die Falten in der Rücksitzbank sind nicht dem Sattler geschuldet sondern meinem noch nicht ganz perfekten Einbau des Bauteils, da hat noch keiner drauf gesessen. Dein Sitz sieht tatsächlich anders aus als meiner. Die horizontalen Doppelnähte hatten meine Sitze auch im Original nicht. Das seitens Jaguar (Ford) verarbeitete Leder lies nach 30 Jahren in der Haptik sehr zu wünschen übrig, steinhart und in der Oberfläche nicht schön. Sowohl das Originale wie auch das neue Leder sind deutlich glatter als das deinige.

Das neue Leder schient deutlich dicker zu sein. Die Rückseiten der Sitze waren im Original mit Kunststoff bezogen und sind nun vollständig mit Leder bezogen.

Gruß Rüdiger
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
ogre
registrierter Benutzer
Sehlde



Verfasst am: Fr 18 Feb, 2022 10:22    Titel:  

Hallo zusammen,
als notorischer Lederausstattungsfan hier noch meine Erfahrungen zur Qualität derselben:

Das Leder im 87er XJ40 Sovereign (nur Sitzflächen sind Echtleder) ist nach 100.000 km noch makellos, da offensichtlich dick lackiert. Der Farbunterschied zu den Kunstlederteilen (Seiten und hinten) ist sehr offensichtlich, was mich manchmal etwas ärgert, da so noch nicht einmal "der schöne Schein" gewahrt wird. Die Farbe heißt "Barley" ("Gerste") - das ist ein sehr helles Braun.

Der 2000er XK8 ist in "Ivory" ausgestattet, allerdings hat man hier nicht so dick aufgetragen, so dass es Risse in der Beschichtung und abgeriebene Stellen (nach 140.000 km) gibt. Das Leder an sich ist weicher und fühlt sich weniger kunstledrig an, als im XJ40. Ist wohl auch nur auf den Sitzflächen Echtleder - aber kein Unterschied zu den anderen Teilen erkennbar.

Dazu kenne ich noch die Lederausstattungen aus meinen Volvo (480 und S70, 90er Jahre) - die sind richtig derb und robust, aber nicht unbedingt so schön. Das schwarze erinnert mich immer etwas an die Schulranzen meiner Kindheit (nach 400.000 km noch toll in Schuss mit feinen Rissen in der Lackierung); das beige ist etwas feiner (aber neben einer Naht auf der Fahrersitzfläche nach 250.000 km eingerissen).

Das bisher beste Leder hat mein 96er Citroen XM Exclusive - das ist wie bei einem sehr guten Ledermöbel. Weich und robust - das können die anderen offenbar nicht. Beziehungsweise nicht zu diesem Preis.
Ich kann nicht sagen, was der Vorbesitzer während der 268.000 km vor meinem Besitz damit gemacht hat oder ob es gar mal ersetzt wurde (wofür ansonsten nichts spricht) - aber es ist komplett fast wie neu. Keine Risse, keine Farbabplatzungen oder -abtrag, einfach wunderbar. Man streicht ab und an sogar mal rüber, weil es so toll aussieht und sich anfühlt. Farbe ist Schwarz. Ich bin mir nicht sicher, möchte aber unterstellen, dass alles, was wie Leder aussieht, hier auch Echtleder ist.
Soviel mal als Beitrag zu "französischem" Leder ;-)

Knautschige Grüße,
ogre
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
pfljag
Sponsor 2022
München



Verfasst am: Fr 18 Feb, 2022 12:42    Titel:  

Hallo Ogre.

das Jaguar Leder bis zu diesen Baujahren war immer ein oberflächenlackiertes Leder (Conolly Leder, auch wenn es am ende nicht mehr von Fa. Conolly gefertigt wurde).

Conolly Leder war eigentlich ein Kutschenleder. Die Brüder Conolly haben eine Farbe entwickelt die elastisch blieb und daher auf dem flexiblen Leder nicht gebrochen ist (zumindest nicht wenn es neu war :-) ).
Das Leder selbst ist durch die Lackierung strapaziertfähig und wasserabweisend (wichtig auch für Cabrios) aber leider sehr hart. Nach Jahren des Gebrauchs neigt es zu Brüchen. Zu Kutschenzeiten war es aber das non plus Ultra, welcher Ktuscher will schon auf dem offenen Bock auf einem voll Wasser gesogenem Sitz Platz nehmen.
Aus der Zeit hat Conolly auch seinen guten Ruf und seine damalige Alleinstellung.
Conolly wurde auch von Volvo lange verwendet, mein damaliger 740 Turbo aus 85 hatte das auch noch drin.

Das eigentlich technisch bessere Leder ist Anilinleder - ein meist durchgefärbetes Leder, das damit seine weiche Oberfläche behält. Da nicht lackiert auch nicht wasserabweisend, dafür weniger anfällig für Brüche.
Das dürfte in Deinem Franzosen verarbeitet sein - damit ist das ganze deutlich weicher und wohnlicher. Anilinleder ist auch in den meisten deutschen Autos nach 1950 verarbeitet.

Für high End gab es noch Schweinsleder, verarbeitet wie Anilin Rindsleder aber nochmal deutlich weicher aber auch Verschleißanflälliger.

Allen Ledern gemeinsam ist dass sie aus Kostengründen immer stärker gespannt wurden oder teilweise auch gespalten wurden um aus der Haut mehr Fläche zu bekommen. Somit wurden die auch immer dünner und ist dann nicht mehr so strapazierfähig wie früher.

Grüße
Peter
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Peter-XJS
registrierter Benutzer
Münster + Osnabrück



Verfasst am: Di 08 März, 2022 10:03    Titel:  

Moin,

geht doch nichts über ein gepflegtes Auto: https://www.youtube.com/watch?v=UDIydEt4bfY

Gruss

Peter
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Woolfi
registrierter Benutzer
Dreieich / Frankfurt



Verfasst am: Mo 14 März, 2022 10:40    Titel:  

1. Autoleder muss im Gegensatz zu Möbelleder UV-beständig sein.
2. Die Firma Reinke in Hamburg beliefert Fachetriebe mit Autoleder. Leder z. B. für die Spitzenmodelle der Autohersteller (z. B. Audi A8) sind sehr hochwertig und haben einen schönen Griff.
3. Billigere Leder sind stark "gedeckt", das heißt mit Kunststoff beschichtet, damit sie lange gut aussehen. BMW "Montana" hat man manchmal für 20 Euro pro qm bekommen.
4. Seit vielen Jahren streiche ich meine Autoleder so alle 2 - 4 Jahre mit Lederöl aus dem Reitsport ein. Dadurch bleibt es immer schön weich und riecht nicht. Einen Liter davon gibt es in ebay ab 8 Euro. In fabrlos und schwarz. Wenn man an den Kanten von schwarzem Leder oder in Oberflächenrissen helle Stellen hat, werden die wieder dunkler.
5. Ich konnte auch keine Geruchsbelästigung feststellen.
6. Das schwarze Leder des Moto-Lita Lenkrades meines EV12 ist ca. 34 Jahre alt und wird von mir seit 2001 regelmäßig eingefettet oder eingeölt. Im Breich zwischen "acht und zehn Uhr", wo es ständig mit Handschweiß in Berührung kommt, sieht das Leder wie nagelneu aus.
7. Wenn man gedeckte Leder einölt, dauert es z. T. mehrere Monate bis das Öl eingezogen ist. Steht der Wagen im Sommer ein paar Tage in der prallen Sonne, so dass der Innenraum sich stark aufheizt, zieht das Öl in wenigen Tagen komplett ein. Wenn man danach das Leder zusätzlich mit einem Baumwolltuch abreibt, ist sicher kein Öl mehr auf der Oberfläche vorhanden, das in Kleidung einziehen könnte.
Solchermaßen geölt, bleibt das Leder Jahrzehnte weich.
8 . Conolly Leder hatte laut Aussage des Importeurs vor ca. 18 Jahren keine gute Qualität. "Es gibt besseres" sagte er zu mir damals.
9. In ebay gibt es 250ml-Dosen mit Lederbalsam sehr günstig. Das ist Fett mit Bienenwachs und hat auch gute 'lederpflegende' Wirkung.
10 . Wichtg ist nicht irgendein besonders ausgefuchstes und teures "Lederpflegemittel", sondern dass das Leder behandelt wird. Ich habe neulich einen viel gefahrenen E-Type gesehen, der vor ca. 20 Jahren neu beledert wurde, aber anscheinend nie gefettet oder geölt. Auf mein Anraten hat man die Sitze in ca. 15 Minuten eingeölt und eine sehr deutliche Verbesserung der optischen Erscheinung und des Griffs erzielt. Das geht schnell und billig und die Pflegewirkung hält lange an. Für 2 Sitze braucht man mit einem 5 cm breiten Flachpinsel zusammen maximal 10 Minuten. Draupinseln, verteilen, und in die Sonne stellen. Geht schnell und wirkt gut.
11. Am Markt angebotene Lederpflegemittel enthalten zum Teil 'anionische Tenside'. Das sind die Substanzen die in ALLEN Reinigungsmitteln enthalten sind. Gut für die oberflächliche Reiningung des Leders. Aber was soll ich mit Waschmittel IM Leder ?

Wer gut ölt, der gut sitzt meint Wolfgang Gatza
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Peter-XJS
registrierter Benutzer
Münster + Osnabrück



Verfasst am: Mo 14 März, 2022 12:04    Titel:  

Hallo,

womit bekommt man das Leder am besten glänzend?

Geruss

Peter
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Woolfi
registrierter Benutzer
Dreieich / Frankfurt



Verfasst am: Mo 14 März, 2022 12:59    Titel:  

Ich habe auf die Lederbespannung meines Armaturenbretts "Schuhglanz fabrlos" gepinselt , einziehen lassen und mit einem Lappen poliert. Das Leder bekam damit mehr Glanz. Ich vermute aber, dass das auf Ledersitzen nicht gut funktioniert, weil sich die sehr dünne spiegelnde Oberfläche von den Textilien abgetragen wird.

Grundsätzlich verarbeiten die Sattler heute, wenn man schwarz bestellt, eher ein sehr dunkles, mattes, anthrazitfarbenes Leder. Selten findet man noch glänzende, tiefschwarze Autoleder, wie sie früher verarbeitet wurden. Die 'stumpf-sinnigen' Sattler sehen diese Unterscheide oft nicht oder sehen bewußt darüber hinweg, um das 'schwarze' Leder, welches sie auf Lager haben, an den Mann zu bringen. Wenn er Pech hat, ärgert sich der Kunde dann den Rest seiner Besitzzeit über die 'Fehlfarbe'. Bei der Bestellung hat er selbst in der dunklen Werkstatt den Unterschied nicht erfaßt und sitzt dann in der 'Falle'.
Mit freundlichen Grüßen Wolfgang Gatza


Zuletzt bearbeitet von Woolfi am Do 17 März, 2022 18:40, insgesamt einmal bearbeitet
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Peter-XJS
registrierter Benutzer
Münster + Osnabrück



Verfasst am: Mo 14 März, 2022 15:43    Titel:  

Okay, danke für die Ausführungen. Also du meinst, altes Leder kann man nicht mehr zum glänzen bringen?

Gruss

Peter
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Woolfi
registrierter Benutzer
Dreieich / Frankfurt



Verfasst am: Mo 14 März, 2022 16:05    Titel:  

Ich würde mit Schuhglanz farblos ausprobieren was geht.

Mit freundlichen Grüßen Wolfgang Gatza
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Peter-XJS
registrierter Benutzer
Münster + Osnabrück



Verfasst am: Mo 14 März, 2022 16:41    Titel:  

Ich würde mit Schuhglanz farblos ausprobieren was geht.

Danke, das versuche ich morgen.

Gruss

Peter
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
OldAndi
registrierter Benutzer
Im Lande



Verfasst am: Mo 14 März, 2022 22:05    Titel:  

Also wenn sich jemand mit und um die Behandlung von Leder auskennt ,sind das diese Kollegen hier . In der Oldiwelt wohlbekannt . Mehr Expertise geht nicht .

https://www.lederzentrum.de/?gclid=EAIaIQobChMInI6PosDG9gIV4I9oCR1_6wbmEAAYASAAEgLLMfD_BwE
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Peter-XJS
registrierter Benutzer
Münster + Osnabrück



Verfasst am: Do 17 März, 2022 14:28    Titel:  

So, ich habe jetzt mal die Sitze mit Schuhglanz farblos eingerieben. Das ist in der Konsistenz etwas fester als normales Lederfett.

Die Sitze glänzen prima. Bin nun gespannt, wie lange der Glanz hält/bleibt, wenn die Sitze benutzt werden. Ich werde berichten.

Gruss

Peter
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Woolfi
registrierter Benutzer
Dreieich / Frankfurt



Verfasst am: Do 17 März, 2022 18:44    Titel:  

Bevor man sich mit besseren Textilien darauf setzt, würde ich die Sitzflächen noch mal intensiv mit einem Baumwolltuch abreiben.
Falls der Glanz nicht lange hält, kann man das auch in wenigen Minuten wiederholen,
Ich bin auch auf das mittelfristige Ergebnis gespannt.
Mit freundlichen Grüßen Wolfgang Gatza
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Nichtschwimmer
Sponsor 2022
Mannheim



Verfasst am: Do 17 März, 2022 19:42    Titel:  

Moin,

warum müssen Autositze glänzen? Das sind doch keine Schnürschuhe.

Grüße Udo
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Peter-XJS
registrierter Benutzer
Münster + Osnabrück



Verfasst am: Do 17 März, 2022 20:07    Titel:  

Ich mag es gern wenn die Sitze glänzen, ausserdem sieht der "Liebhaber" direkt, dass es altes Leder ist.
Neues Leder ist meistens matt. In meinem Flachkühler-Coupé ist das leider so, die Sitze vorn sind neu beledert (original MB Qualität), inkl. Armlehnen und Kopfstützen. Die Rückbank ist alt, die Seitenverkleidungen, Ablagen usw. auch, alles ist natürlich farblich einheitlich bzw. angeglichen, aber die Sitze vorn wirken zu neu, altes glänzendes Leder wäre mir lieber. Stichwort: sympathische Patina. Der Laie merkt das alles nicht, so jedenfalls meine Erfahrung. Gute Bekannrte, die keine Verträge mit Klassikern haben, haben das bisher nicht bemerkt.

Ich hatte sogar altes Leder aus einem Schlachter vor etlichen Jahren in Reserve gekauft, aber es reichte leider nicht.

Gruss

Peter
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Peter-XJS
registrierter Benutzer
Münster + Osnabrück



Verfasst am: Fr 18 März, 2022 21:45    Titel:  

Die neutrale Schuhglanz-Creme war heute leider schon komplett eingezogen, von Glanz also fast keine Spur mehr.

Schade, nun fette und poliere ich seit einigen Jahren bereits die Sitze, auch mit Sattelfett, insbesondere im XJC, das Leder ist zwar erheblich weicher geworden, was mir natürlich auch sehr gut gefällt, aber es will einfach nicht glänzen.

Damit werde ich dann wohl leben müssen.....naja, gibt schlimmeres.

Gruss

Peter
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Woolfi
registrierter Benutzer
Dreieich / Frankfurt



Verfasst am: Sa 19 März, 2022 0:16    Titel:  

Fett oder Öl macht ein Leder IMMER stumpf. Das kann nie glänzen.
Wachs muss auf der Oberfläche sein. Es gibt Lederbalsam, der aus Fett UND Bienenwachs besteht. Da sehe ich eher die Chance, dass das Leder nach dem Polieren der Wachsoberfläche glänzt. Beim Autolack funktioniert das auch mit Wachs.
Aldi verkauft hin und wieder Schuhpflegemittel. Ich habe mir Schuhglanz farblos gekauft und mein lederbespanntes Armaturenbrett damit glänzender hinbekommen.
Mit freundlichen Grüßen Wolfgang Gatza
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Peter-XJS
registrierter Benutzer
Münster + Osnabrück



Verfasst am: Sa 19 März, 2022 11:44    Titel:  

Ich habe mir Schuhglanz farblos gekauft und mein lederbespanntes Armaturenbrett damit glänzender hinbekommen.


Das Leder ist vermutlich relativ neu und wird anschliessend auch nicht mehr angetastet, da hält das vielleicht besser.

Vielleicht lasse ich mir mal den Rücken und das Gesäss einwaxen und fahre anschliessend 2-3 Stunden nackt mit dem XJC durch die Landschaft. .....damit könnte ich womöglich besseren und dauerhaften Glanz hinbekommen.

Sonnige Grüsse

Peter
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Cookieerklärung
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: