Unsere Webseite verwendet Cookies!

Diese dienen lediglich einigen Komfortfunktionen des Forum. Es werden keine Cookies anderer Webseiten oder Dienste gesetzt, da wir solche nicht verwenden.


Sollten Sie die Nutzung von Cookies ablehnen, so werden Sie bei jedem weiteren Seitenaufruf erneut mit der Einblendung belästigt, da wir ohne Cookies nicht die Möglichkeit haben Ihre Verweigerung in Ihrem Browser zu speichern.
Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir daran wegen der geltenden Gesetzgebung leider nichts ändern können.

Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie HIER
Diese Seite finden Sie auch am Fuß der Seite verlinkt

E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Kleinanzeigen kostenlos

Meine Kleinanzeigen


Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XJ Serie 1 bis 3  >>  Gefunden XJ coupe convertible
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
churchi
registrierter Benutzer
Schüttorf



Verfasst am: Di 22 März, 2022 11:46    Titel: Gefunden XJ coupe convertible  

Nachdem ich längere Zeit meine Katzenliebe vernachlässigt habe und mich mehr meinen englischen Leichtbauten verschrieben hatte konnte ich an dieser Garage leider nicht vorbei.
Ein Coupe in England auf Cabrio gesägt, vermutlich durch Avon oder Lynx.
Schlimmes Tuning in den 80gern mit Plastik und Serie 3 Teilen .
Rost und noch mehr Rost.
Falscher Motor drin und Rechtslenker.
Wer kann da wiederstehen?
Wer liefert was?
      
churchi
registrierter Benutzer
Schüttorf



Verfasst am: Di 22 März, 2022 12:06    Titel: Bilder vom Tatort  

Bilder



IMG_20220313_083827_497.jpg



IMG_20220313_083827_579.jpg



IMG_20220313_083827_631.jpg



Zuletzt bearbeitet von churchi am Di 22 März, 2022 12:59, insgesamt einmal bearbeitet
Wer liefert was?
      
churchi
registrierter Benutzer
Schüttorf



Verfasst am: Di 22 März, 2022 12:21    Titel: Bilder vom Tatort  

Bilder
Wer liefert was?
      
dontpanic
registrierter Benutzer
Wiesbaden



Verfasst am: Di 22 März, 2022 20:53    Titel:  

Gibt es eine VIN zu dem Auto?

Und vielleicht noch ein paar Details?

Auf jeden Fall viel Glück mit dem Projekt.
Wer liefert was?
      
Willi
Sponsor 2022
Stuttgart



Verfasst am: Di 22 März, 2022 22:53    Titel:  

Respekt.
So eine Baustelle muß man sich erst mal selber antun .

Grüße, Willi
Wer liefert was?
      
churchi
registrierter Benutzer
Schüttorf



Verfasst am: Mi 23 März, 2022 10:38    Titel:  

Danke für die guten Wünsche.
Die Vin liefere ich nach, habe den Wagen eingelagert.
Müsste sich aber aus den englischen Zulassungen ergeben, die gottlob vorhanden sind.
Meiner Frau gegenüber habe ich behauptet, dass wir mit dem Wagen in 5 Jahren fahren können...
Das Vorgehen ist zugegebenermaßen ein riesiger Aufwand, aber auch relativ klar.
Ich werde den Wagen für mich wieder aufbauen.
Original soll es ein 4,2l Daimler gewesen sein.
Ich werde das Jaguar Heritage Zertifikat demnächst anfordern.
Im Moment werkelt ein 3,4l unter der Motorhaube.
Der Wagen wird komplett demontiert und mit Wasserhöchstdruck entlackt, dann schauen wir mal, was so übrig bleibt.
Ich denke, dann wird jemand sein Blechbieger und Kunstschweißerdiplom an dem Wagen machen können, der obenrum noch ganz ok. wirkt. Der komplette Boden und die Schweller nebst Radläufen und die unteren 20 cm der Türen dürften zu ersetzen sein.
Ich könnte mir dann gut vorstellen den Wagen auf Linkslenker umzubauen.
Im Sammelsurium war auch ein V12 HE enthalten aus einer Serie 3.
Ich habe aber vor den Wagen komplett Serie 2 mit vollem Chromornat zu machen.
Mal sehen.
Wer liefert was?
      
XJ12_Fahrer
registrierter Benutzer
Bad Homburg



Verfasst am: Mi 23 März, 2022 13:24    Titel:  

Respekt, allein die Karosseriearbeiten und die Lackierung werden aufwändig. Wenn man jetzt noch die Umrüstung auf Linkslenker und die Rückrüstung auf Karosserie- und Anbauteile der Serie 2 einbezieht, der Innenraum muss gemacht werden, das Verdeck, da fallen so Kleinigkeiten wie Überholung der Achsen und der Elektrik nicht mehr ins Gewicht.

Vor der Fertigstellung weiß niemand, wie sich die aufgeschnittene Karosse beim Fahren verwindet, eine TÜV Abnahme stelle ich mir spannend vor.

Da muss die Liebe also sehr groß sein, ich bin hin und her gerissen, ob ich kondolieren oder gratulieren soll....

Beste Grüße

Andreas
Wer liefert was?
      
Argonaut-10
registrierter Benutzer
München



Verfasst am: Mi 23 März, 2022 13:59    Titel:  

das muss was mit Liebe auf den ersten Blick zu tun haben. Aber... wenn er wirklich so gemacht wird, dann hat man am Ende etwas, das man zu 100% kennt und viele Jahre jede Menge Spass haben kann.
Ich würde mich freuen, wenn du uns mit Bildern über die verschiedenen Zustände up-to-date halten könntest.

Alles gute

Argonaut
Wer liefert was?
      
Nichtschwimmer
Sponsor 2021
Mannheim



Verfasst am: Mi 23 März, 2022 14:22    Titel:  

Moin,

viel Spass, ein Mann muss tun was er tun muss. Ich würde:

- auf Linkslenker umbauen, da sowieso alles neu muss
- nicht mit Wasser entlacken sondern chemisch und danach KTL beschichten https://www.klassiker-restaurierung.de/de/entlackung/. Mit Wasser wird man keine gute Entrostung schaffen und nur die Stellen behandeln auf die der Wasserstahlt direkt trifft. Billiger wird´s auch nicht
- zusätzliche Karosserieversteifungen einbauen
- die kompletten Türhäute erneuern
- mit einer Richtbank arbeiten. Die Spaltmaße an der Tür hinten sind schon bedenklich klein (ich habe eine Celette mit allen Traversen und Türmen zu verkaufen)

Einen 4.2-Motor einschl. Vergaseranlage habe ich auch noch über. Hast du eine Vorstellung, was die Restauration kosten wird?

Grüße Udo
Wer liefert was?
      
churchi
registrierter Benutzer
Schüttorf



Verfasst am: Do 24 März, 2022 11:38    Titel: Ein Mann, ein Ziel :-D  

Ich bin mir bewusst, dass das ein Projekt wird, dass viel Leidensfähigkeit in mentaler und finazieller Hinsicht erfordert.
Dies wird meine 3. Komplettrestauration und ich bin sicher, alles was schief gehen kann, wird schief gehen.

Ich finde das Cabrio aber genauso, wie das Coupe unfassbar schön.

Ich werde das nicht selber machen, insofern wird das auch teuer.
Ich kann weder Karosseriebauer, noch Lackierer.
Dafür habe ich aber meine Finger in der [url] k2m.gmbh[/url].
Deswegen wird er auch wasserentlackt, mit der Chemie habe ich keine guten Erfahrungen gemacht, besonders bei übereinander liegenden Falzen und Hohlräumen. Es bleiben fast immer Reste zurück.
Der 911 von einem Freund hat nach 2 Monaten auf dem neuen Lack Blasen geworfen.
Wie man es macht, macht man es verkehrt.
Ansonsten gehe ich mit Udos Plan d´accord.
Wenn es los geht werde ich berichten und natürlich auch Bilder machen.[/url]
Wer liefert was?
      
dontpanic
registrierter Benutzer
Wiesbaden



Verfasst am: Do 24 März, 2022 17:15    Titel:  

Wow, das wird in der Tat interessant. Wenn du nicht selber schraubst, sondern die Arbeiten an Profis vergibst, dann ist die wichtigste Aufgabe die Auswahl einer langfristig vertrauenswürdigen Werkstatt. Auch wenn einzelne Gewerke dann ausgelagert werden, sollte man einen kompetenten Ansprechpartner haben, der das Projekt federführend von Anfang bis Ende begleitet. Ich habe einige Jahre und viel Geld vergeudet, bis ich den gefunden hatte - und dann hat es noch mal einigen Jahre und viel Geld gekostet, bis mein Cabrio fertig war.

Vorher würde ich allerdings doch schon mal die Historie grob versuchen zu klären. Ist es wirklich ein Serie 2 Coupe als Basis gewesen? Dann könnte es ab Ende der 70er bis in die 80er von Avon oder Lynx umgebaut worden sein. Oder ist es eine Serie 3? Dann wäre es einer von diversen einzelnen Umbauten, die sich wahrscheinlich nicht einem bestimmten Coachbuilder zuordnen lassen.

Für mich war das ein ganz wichtiger Punkt, dass ich die Historie des Wagens möglichst gut belegen kann. Und der Abstand zwischen Baujahr und Umbau sollte möglichst innerhalb von zehn Jahren liegen, sonst könnte es Probleme mit der H-Zulassung geben. Falls eine dieser Voraussetzungen nicht erfüllt ist, würde ich mir an deiner Stelle noch einmal ernsthaft Gedanken darüber machen, ob man sich nicht eine andere Basis für so ein Projekt sucht. Es gibt immer mal wieder was im Angebot - und verglichen mit den Restaurationskosten spielt der Kaufpreis für die Basis praktisch keine Rolle.

Herzlichen Gruss

Joachim
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Cookieerklärung
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: