Unsere Webseite verwendet Cookies!

Diese dienen lediglich einigen Komfortfunktionen des Forum. Es werden keine Cookies anderer Webseiten oder Dienste gesetzt, da wir solche nicht verwenden.


Sollten Sie die Nutzung von Cookies ablehnen, so werden Sie bei jedem weiteren Seitenaufruf erneut mit der Einblendung belästigt, da wir ohne Cookies nicht die Möglichkeit haben Ihre Verweigerung in Ihrem Browser zu speichern.
Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir daran wegen der geltenden Gesetzgebung leider nichts ändern können.

Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie HIER
Diese Seite finden Sie auch am Fuß der Seite verlinkt

E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Kleinanzeigen kostenlos

Meine Kleinanzeigen


Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XK120-150, D Type, E-Type, MK, 420(G), S-Type  >>  Drehmoment
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
brooklands
registrierter Benutzer
Westmünsterland



Verfasst am: Mi 01 Feb, 2017 19:38    Titel: Drehmoment  

Hallo zusammen,

kann mir jemand sicherheitshalber aus seiner Erfahrung/technischer Literatur diese Daten für einen E-Type Motor, Serie 1, 4.2., bestätigen?

MOTOR TECHNISCHE DATEN FUR ALLE TYPEN
Anzugsmoment (mkg)
Zylinderkopf 7.5
Schwungscheibe 9.2
Hauptlager 11.5
Pleuelstange 5.1

Danke und Grüße
Manfred
Wer liefert was?
      
fiska-etyp
Sponsor 2022
95643 Tirschenreuth



Verfasst am: Fr 03 Feb, 2017 16:16    Titel:  

Hallo Manfred
In meinen technischen Unterlagen stehen die gleichen Daten,
dazu Nockenwelle 2,0 mkg
Mit diesen Daten habe ich meinen Motor zusammengebaut.
Läuft seit 50.000km
Gruß Karl
Wer liefert was?
      
brooklands
registrierter Benutzer
Westmünsterland



Verfasst am: Fr 03 Feb, 2017 16:25    Titel:  

Vielen Dank Karl. Mein Motorbauer ist verunsichert, da die alten Pleuelschrauben mit Kronenmuttern und Splintsicherung waren, die neuen Schrauben von SNG mit normaler Mutter ohne Splintsicherung sind. Lt. SNG ziehen sie sich jedoch zusammen - so meine laienhafte Ausdrucksweise.

Grüße
Manfred
Wer liefert was?
      
fiska-etyp
Sponsor 2022
95643 Tirschenreuth



Verfasst am: Fr 03 Feb, 2017 18:13    Titel:  

Hallo Manfred
Das gleiche Problem hatte ich auch.
Die neuen Schrauben sind Dehnschrauben und halten ohne Sicherung.
Müssen meines Wissens beim Ausbau und wieder Zusammenbau
auf Länge gemessen oder ausgetauscht werden, so wurde mir gesagt.
Verschleißlänge weis ich allerdings nicht.
Hatte allerdings Bedenken bei der Montage, aber keine Probleme im Betrieb.
Gruß Karl
Wer liefert was?
      
Chris R.
registrierter Benutzer
Düsseldorf



Verfasst am: Fr 03 Feb, 2017 19:41    Titel: Dehnschrauben  

Dürfen nur ein einziges Mal entsprechend den Vorgaben angezogen und nachgespannt werden. Wiederverwendung ist untersagt.

Es gibt dazu nette Erlebnisse.
Z.B. Wird beim BMW die Ölpumpe im Motor mit drei Dehnschrauben angeschraubt. Bei den 4L-V8 war es ein bekanntes Problem, daß diese sich lösten. BMW hat das Problem immer geleugnet! Ich habe, wie viele andere auch diese Schrauben nur mit zusätzlicher Verklebung eingesetzt. Bei nachsehen lagen bei mir 2 der 3 Schrauben in der Ölwanne.

Nach dieser Erfahrung traue ich den Dingern nicht mehr.

Bastlergrüße
Chris R.
Wer liefert was?
      
jphdittmar
registrierter Benutzer
hannover



Verfasst am: Sa 04 Feb, 2017 13:21    Titel:  

Dein Anzugsmomente für die pleuellagerdeckel stimmt und ist für die gesicherten und ungesicherten Müttern gleich.
Dehnschrauben gibt es am xk Motor keine,
Die Länge zu messen ist jedoch eine gute Idee. Eine Wiederverwertung der Schrauben ist untersagt weil die max zugfestigkeit mit jeder Montage sinkt.
Auch bei originalen Jaguar pleuelschrauben kann bereits bei der ersten Montage diese zur dehnschraube werden und dann ggf. im Betrieb abreissen.
Bei meiner letzten Revision musste ich 2 Schrauben verwerfen.
Das kann man durch messen ausmerzen.
Eine Dehnung von 0.13 mm ist normal, viel mehr sollte man nicht tolerieren.
Das Anzugsmomente der hauptlager wurde später auf 9,96 mkg zurückgenommen.
Warum weiß ich nicht, bauliche Änderungen am Block oder den lagerdeckeln hat es nicht gegeben.
Die Lager selbst haben sich mehrfach geändert wobei die neuen eher wieder der ürsprünglichen Konstruktion entsprechen und die Motoren zur Zeit des reduzierten Drehmomentes eher kurzlebiger waren.
Ich habe mich für das alte Anzugsmoment entschieden.
Für di nockenwellenlagerdeckel habe ich allerdings lediglich 1,24 mkg.
Die Angabe stammt vom xj 6 für die alten Motoren mar nichts vorgeschrieben.

Mit freundlichen Grüßen Jens
Wer liefert was?
      
pknobel
Sponsor 2022
Rankweil



Verfasst am: Sa 26 März, 2022 15:52    Titel: Kurbelwellenriemenscheibe Anzugsdrehmoment  

Hallo zusammen kann mir jemand das Drehmoment für die Kurbelwellenriemenscheibe mitteilen. 4.2 e Type 1966 Lg Peter
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Cookieerklärung
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: