Unsere Webseite verwendet Cookies!

Diese dienen lediglich einigen Komfortfunktionen des Forum. Es werden keine Cookies anderer Webseiten oder Dienste gesetzt, da wir solche nicht verwenden.


Sollten Sie die Nutzung von Cookies ablehnen, so werden Sie bei jedem weiteren Seitenaufruf erneut mit der Einblendung belästigt, da wir ohne Cookies nicht die Möglichkeit haben Ihre Verweigerung in Ihrem Browser zu speichern.
Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir daran wegen der geltenden Gesetzgebung leider nichts ändern können.

Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie HIER
Diese Seite finden Sie auch am Fuß der Seite verlinkt

E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Kleinanzeigen kostenlos

Meine Kleinanzeigen


Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XJ Serie 1 bis 3  >>  XJ12 - Ser 2 - CO%, Leerlauf Gemisch zu fett (warum? -alles scheint ok zu sein)
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
detroiter
Sponsor 2022
Landkreis Eichstätt



Verfasst am: So 03 Apr, 2022 18:09    Titel: XJ12 - Ser 2 - CO%, Leerlauf Gemisch zu fett (warum? -alles scheint ok zu sein)  

Hallo zusammen,
habe leider beimTÜV erfahren müssen, dass mein XJ12 Ser 2 zu fett im Leerlauf läuft. Im Abgas wird ein CO% von 4 bis 5 % gemessen. Den Wert habe ich auch bei mir in der Werkstatt beim Nachmessen bekommen.

Die Plastik Einstellschraube am ECU ist bereits an der niedrigsten Stelle (komplett Gegenuhrzeigerrichtung).

Ich habe sämtliche Sensoren per Werkstatthandbuch getestet und finde nichts offensichtliches...
- Lufttemperatursender
- Kühlwassertemperatursender
- Throttle Position Sensor
- Drucksensor
- Kaltstarteinrichtung

Ich finde nichts was dem ECU evtl. ein falsches Signal sendet.
Der Motor läuft rund bei 750 Umdrehungen im Leerlauf.

Kann es etwas mit dem Benzindruck sein? Ich habe letztes Jahr die Benzinpumpe getauscht, aber keine Änderung im Fahrverhalten bemerkt. (NACHTRAG: Benzindruck gemessen, mit 1,9 bar i.O.)

Oder kann die ECU irgendwie schlecht sein?

Vielen Dank im Voraus für die Hilfe.
Carter im Altmühltal
Wer liefert was?
      
XJ12_Fahrer
registrierter Benutzer
Bad Homburg



Verfasst am: Di 05 Apr, 2022 6:13    Titel:  

Hallo Carter,
da sich keiner an das Thema heran traut, antworte ich mal. Der V12 hat leider die Eigenschaft, dass er durch die häufigen Zündungen pro Kurbelwellendrehung nicht optimal arbeitende Zylinder mitreißt, sodass eine Fehlfunktion meist erst bei Leistungsabruf auffällt.

Der hohe CO Gehalt weißt auf eine nicht vollständige Verbrennung hin, der Jag müsste sehr deutlich nach unverbranntem Sprit stinken.

Grundsätzlich kommen drei Komponenten als Fehlerquelle in Frage:
1. Gemischaufbereitung
2. Luftzufuhr
3. Zündung

Wurde vor dem TÜV Termin etwas verändert (auch Werkstatttermin)?
Ist ein Unterschied beim Abgasdruck zwischen den beiden Endrohren spür- oder sichtbar (Taschentuchtest)?
Gibt es optische Unterschiede im Abgas im kalten Zustand auf beiden Seiten (weiße Wolken)?

Auf welcher Seite hat der Prüfer gemessen?
Hat der Motor Kraft bei sehr langsamen Rollen (Kriechen), also rangieren mit sehr wenig Gas, oder droht er dann auszugehen?
Beste Grüße
Andreas
Wer liefert was?
      
rhptbl
registrierter Benutzer
Bad Laer



Verfasst am: Di 05 Apr, 2022 16:29    Titel:  

Na da hast du ja eine schöne Suchaufgabe :-(. Zwei Verdächtige kannst du auch noch leicht ausschließen: 1) der full throttle switch, wenn der nicht öffnet sorgt er für Anfettung, 2) der full throttle vacum switch, auch der sorgt bei Vollgas für Anfettung (ich weiss nicht genau, ob deine Motorgeneration den schon hat). Beides willst du nicht. Dann würde ich den throttle position sensor nachmessen, der steuert letztendlich die Sprittzufuhr. Der Motor kriegt im Leerlauf zwar nur für 750U/min Luft, aber evtl. mehr Sprit als Ihm zusteht. Die CO Schraube am Anschlag könnte ein Indiz sein, das durch einen mangelhaften TPS die ECU hier nicht weiter regeln kann.

Letztendlich würde ich den Zündzeitpunkt prüfen, ungenügende Frühzündung könnte auch eine Ursache sein - da sollten sich andere Experten einmal zu Wort melden. Ich würde am TPS mal ansetzen.
fetter Gruß
Rüdiger
Wer liefert was?
      
detroiter
Sponsor 2022
Landkreis Eichstätt



Verfasst am: Di 05 Apr, 2022 20:38    Titel:  

Herzlichen Dank für die Hilfe!
Das Problem muss in der zentralen Steuerung sein, weil ich ähnliche Abgaswerte von beiden Seiten ablese.

Noch eine Idee kam von diesem Video. Der Typ hat ziemlich viel XJ12 Erfahrung...

https://youtu.be/x3rQErJ0oQI

Angeblich wird der Membran im Manifold Pressure Sensor / MAP Sensor / Unterdruck Sensor irgendwann undicht. Der Sensor dann versagt angeblich in Richtung fett, auch wenn der Motor normal zu laufen scheint.
Das klingt plausibel, denn der Unterdruck Sensor ist ausschlaggebend für die Einschaltdauer der Einspritzdüsen.

Also, ich habe jetzt einiges noch zu testen am Wochenende. :-)
Wer liefert was?
      
detroiter
Sponsor 2022
Landkreis Eichstätt



Verfasst am: Mi 06 Apr, 2022 16:06    Titel:  

Also, TÜV heute bestanden. Rüdiger, deine Vermutungen gingen in die richtige Richtung. Das Problem war tatsächlich die Throttle-Position.

Die TPS Scheibe soll im Leerlauf einen Kontakt schließen und Kurzschluss zwischen Pin 17 und Pin 12/47 melden. An meinem Fahrzeug gibt es überhaupt keinen Spielraum... wenn die Drehscheibe nicht komplett zurück zum Anschlag dreht, wird der Kontakt nicht geschlossen. So war es, weil die Throttle-Stangen ein bisschen zu stramm eingestellt waren. Alles gereinigt und neu eingestellt, und jetzt dreht die Throttle-Scheibe komplett zurück zum Anschlag, und das Leerlauf-Gemisch senkt ordentlich.

Danke nochmal Andreas und Rüdiger für die Tips.

Vg
Carter
Wer liefert was?
      
rhptbl
registrierter Benutzer
Bad Laer



Verfasst am: Mi 06 Apr, 2022 16:49    Titel:  

Na bitte, dann haben wir ja beide was gelernt.

Gruß vom stolzen Hobbyschrauber
Rüdiger
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Cookieerklärung
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: