Unsere Webseite verwendet Cookies!

Diese dienen lediglich einigen Komfortfunktionen des Forum. Es werden keine Cookies anderer Webseiten oder Dienste gesetzt, da wir solche nicht verwenden.


Sollten Sie die Nutzung von Cookies ablehnen, so werden Sie bei jedem weiteren Seitenaufruf erneut mit der Einblendung belästigt, da wir ohne Cookies nicht die Möglichkeit haben Ihre Verweigerung in Ihrem Browser zu speichern.
Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir daran wegen der geltenden Gesetzgebung leider nichts ändern können.

Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie HIER
Diese Seite finden Sie auch am Fuß der Seite verlinkt

E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Kleinanzeigen kostenlos

Meine Kleinanzeigen


Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XJS + XJ-S  >>  belüftete Bremsscheiben Hinterachse ??
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
Katzenfreund68
registrierter Benutzer
Leipzig



Verfasst am: Do 24 März, 2022 10:45    Titel: belüftete Bremsscheiben Hinterachse ??  

Hallo zusammen,

nach langer Abwesenheit (habe meinen E-Type verkaufen müssen) nun wieder erneute Hobbyaufnahme ;-)

Dazu eine Frage zu den hinteren Bremsen:
Gibt es auch innenbelüftete Scheiben für die Hinterachse? Also die Variante der innenliegenden Scheiben? Hab mal sowas gesehen…..wo kamen die Scheiben her?

Vielleicht hat ja jemand eine Idee?

Danke Euch im Voraus.

VG
Andreas
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
MG
Sponsor 2022
63069 Offenbach



Verfasst am: Do 24 März, 2022 14:43    Titel: Innenbelüftete Bremsscheiben Hinterachse  

Hallo Andreas,

schau mal unter diesem Link: http://www.rob-beere-racing.co.uk/newproducts.html#ventedrear

Da bekommst Du Deine Wunschbremse.
In meinen E-Type habe ich das auch eingebaut. Ist aber ein ordentliches Stück Arbeit und die Hinterachse muss
dazu raus.

Viel Erfolg.
Grüße Michael
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Katzenfreund68
registrierter Benutzer
Leipzig



Verfasst am: Do 24 März, 2022 15:14    Titel:  

Hallo Michael,

danke für den Tipp!

Was sagt denn der TÜV dazu? Oder liefert Rob Beere eine ABE mit????

VG
Andreas
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
MG
Sponsor 2022
63069 Offenbach



Verfasst am: Do 24 März, 2022 15:36    Titel: Innenbelüftete Bremsscheiben Hinterachse  

Du kannst Fragen stellen.
Rob Beere baut Teile für den Renneinsatz sowie Modifikationen für den Straßenverkehr.
Allerdings gibt es in England keine ABE und für Deutschland wirde er bestimmt nicht
eine ABE-Prüfung veranlassen.
Der TÜV hat meine E-Type wollwollen aufgrund des hervorragenden Zustands geprüft und für würdig
für eine Plakette befunden.

Grüße Michael
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Katzenfreund68
registrierter Benutzer
Leipzig



Verfasst am: Do 24 März, 2022 19:47    Titel:  

So, hab mal in UK angefragt. Ja sicherlich wird’s keine ABE für Dtl. geben, da hast Du bestimmt recht. Muss ich mal schauen was der TÜV-Mann sagt.

Original waren aber immer Vollscheiben verbaut, oder? Bei allen Jag‘s mit der IRS-Achse?

Danke Dir / Euch!

Grüße
Andreas
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Surfmischi
registrierter Benutzer
München



Verfasst am: Fr 01 Apr, 2022 7:24    Titel: belüftete Bremsscheiben Hinterachse ??  

Hallo Andreas,

warum sollen es belüftete Bremsscheiben werden?
Ich fahre meinen XJS u.a. auch voll beladen auf Bergstraßen wie z.B. den Zirler Berg (600 Höhenmeter mit 16% Gefälle). Ich habe dabei nie Brems-Fading (hitzebedingtes Nachlassen der Bremswirkung). Und wenn, dann sicher nicht an der Hinterachse.
Klar, bei allen PKWs bremsen die vorderen Bremsen sicherheitsbedingt mehr (Beim Pfeil sind die Federn auch hinten). Mein Eindruck ist aber, dass beim XJS die Verteilung der Bremswirkung besonders stark über die Vorderachse geht.

Was ich nicht beurteilen kann, ob bei den innen liegenden Bremsen der Hinterachse (bei Dir) die Wärmeabfuhr so viel schlechter ist wie bei außen liegenden Bremse (bei mir).

Grüße aus München,
Michael
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
MG
Sponsor 2022
63069 Offenbach



Verfasst am: Fr 01 Apr, 2022 14:46    Titel: Innenbelüftete Bremsscheiben hinten XJS  

Hallo Michael,

mit Deinem XJS mit außenliegenden Bremsscheiben, auch da gibt es innebelüftete Exemplare, bist Du von dem Fadingproblem nicht betroffen. XJS mit außenliegenden Bremsscheiben und Handbremse haben im Normalbetrieb keinerlei Fadingprobleme mit den hinteren Bremsen und keine Probleme mit der Handbremse.

Alle XJS mit innenliegenden Bremsscheiben sind von Fading betroffen. Versuche mal mit so einem Auto, was immerhi so knapp 2 T. wiegt, nur mit der Bremse z.B. das Timmelsjoch herunterzufahren. Spätestens an der 3. Spitzkehre ist die Bremswirkung weg. Hat mir ein Freund mit seinem XJS bei einer Ausfahrt mal unabsichtlich vorgemacht.

Der Grund für den Bremsausfall ist ganz einfach. Die Bremszangen werden zu heiß, die Hitze kann nicht abgeführt werden, die Bremsflüssigkeit fängt an zu kochen und es kann kein Druck mehr aufgebaut werden. Das Bremspedal fällt bis auf das Bodenblech. Bremswirkung null.

Ich versuche die Ursache mal zu beschreiben.

Das Differential selbst ist schon eine Hitzequelle. Dem Differential schadet das nicht unbedingt, aber diese Hitze wird mangels Kühlung nicht abgeführt. Bei Bremsvorgängen heizen sich die Bremsscheiben über die Bremszangen und Brembeläge zusätzlich auf und mangels Kühlung kann die Hitze nicht abgebaut werden sondern verbleibt in den Bremszangen und wird von diesen in die Bremsleitungen geleitet. Das führt dann zum Kochen der Bremsflüssigkeit.
Zusätzlich wird die Hitze von den Bremsscheiben über die Steckachsen noch zusätzlich ins Differential geleitet und kann dort auch nicht abgeführt werden. Das schädigt auf Dauer die Simmeringe der Steckachsen. Das Ergebnis - Ölundichtigkeiten des Differentials.
Im Grunde sind innenliegende Bremsscheiben eine tolle Sache. Allerdings nur bei Fahrzeugen, die im Sporteinsatz gefahren werden. Durch diese Bauweise veringern sich die ungefederten Massen und die Straßenlage wird verbessert. Man findet diese Bauweise bei vielen Sportwagen dieser Zeit (z.B. Iso Grifo).
Im täglichen Gebrauch hat diese Bauweise, nach meiner Ansicht, mehr Nach- als Vorteile. Abgesehen vom zu schneller Erhitzen in Verbindung mit Fading und dem vorzeitigen Ausfall der Simmeringe wird auch die Wartung der Handbremse sowie das Wechseln der Bremsbeläge zur Tortur. Oft ist es einfacher und schneller die Achse für diese Arbeiten auszubauen. Fast jeder XJ und XJS Fahrer hat einen Horror vor diesen Wartungsarbeiten. Die gehen so richtig ins Geld. Für Selbstschrauber gibt es ein paar Tricks, die die Arbeiten etwas erträglicher machen. Dennoch bleibt es immer noch ein ordentliches Stück Arbeit. Kann man icht mal so eben in der Garage machen.
Insofern ist die Frage nach innenbelüfteten hinteren Bremsscheiben absolut berechtigt. Beim E-Type, dem S-Type, dem 420er sowie dem MK10 ist das Problem nicht so ausgeprägt. Diese Autos sind bis auf den MK10/420G erheblich leichter und die MK10/420G werden sicher nicht im Renntempo über Pässe gejagt. Bei den E-Typen hat Jaguar Luftkanäle verbaut, die zusätzliche Kühlluft an die hinteren Bremszangen leiten. Das hilft auch etwas. Für E-Typen der Serie 1 bis 2 gibt es im Zubehör kleine Propeller die zwischen Kardanwelle und Differential zur Kühlung der Bremsen eingebaut werden. Zudem waren in diesen Autos überwiegend Schaltgetriebe verbaut. Das hat man ja in der Fahrschule gelernt. Man fährt einen Berg in dem Gang runter in dem man hochgefahren ist.
Bei den XJ6/12 und XJS wurden fast nur noch Automatikgetriebe verbaut und kaum eine Fahrer denkt heute daran, dass man auch bei einem Automatikgetriebe die Gänge manuell anwählen kann zumal bei modernen Autos die Bremsen standfest sind.
Bei den XJ6/12 der Baureihe Serie 1 bis 3 sowie den XJS treten diese Probleme durch das hohe Fahrzeuggewicht wesentlich früher auf. Ein XJS Convertible wiegt mal locker 2 Tonnen. Da reichen schon zügige Fahrten im Vogelsberg (z.B. Schottenring) bzw. Odenwald und Spessart um die hinteren Bremsen an ihre Grenzen zu bringen.
Dabei muss man diese Autos noch nicht einmal arg fordern. Es reicht am Beginn der Bergabfahrt einfach den Fuß aufs Bremspedal zu stellen und mittels Bremse die Geschwindigkeit bergab zu regulieren. Das schafft jeder Normalofahrer.

Ich hoffe, meine Infos sind etwas hilfreich.

Viele Grüße Michael
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
XJ12_Fahrer
registrierter Benutzer
Bad Homburg



Verfasst am: Sa 02 Apr, 2022 8:30    Titel:  

Hallo Michael,

na, ja auch bei modernen Fahrzeuge sind die Bremsen nur bedingt standfest. Auf bergigen Abfahrten bringe ich jede moderne Bremse an ihre Grenze, wenn ich permanent auf der Bremse stehe, auch moderne Fahrzeuge erreichen mittlerweile das Gewicht eines XJ-S.

Das Problem ist der häufige Bremseinsatz der Fahrer*innen (dass musste jetzt mal raus), die Bremsscheibe hat keine Zeit mehr Temperatur abzubauen. Als Ergebnis schaukelt sich die Temperatur der Scheibe immer weiter hoch. Dabei spielt es keine Rolle, ob sie thermisch abgeschirmt in der Felge sitzt oder am inneren Differential.
Bei stärkeren Motorisierungen werden von den Herstellern Luftleitbleche verbaut, aber auch das ist nur ein Feigenblatt und schiebt das Problem auf der Zeitachse nach hinten, mit den Nachteilen, dass aller Unrat auf die Bremse geschleudert wird und einseitig auf der Innenseite wirkt.

Mich wundert allerdings der beschriebene Effekt des Verlustes der Bremsleistung verursacht durch die Hinterachse, denn 80 % der Bremsleistung wird an der Vorderachse erbracht, bedeutet, sie gibt zuerst auf.

Ansonsten stimme ich zu, der Zeitaufwand für die Überholung der Hinterachse ist gigantisch, insbesondere wenn man wirklich alle Teile überholt. Jaguar verwendete an der Hinterachse Lager statt Buchsen, was die Teilekosten noch mal nach oben drückt, das Lagerspiel muss nach der Montage geprüft und ggf. mit Shims eingestellt werden usw.

Beste Grüße

Andreas
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
MG
Sponsor 2022
63069 Offenbach



Verfasst am: Sa 02 Apr, 2022 15:40    Titel: Innenbelüftete Bremsscheiben hinten XJS  

Hallo Andreas,

auf Deinen Beitrag möchte ich hiermit antworten und eventuell vorhandene Lücken füllen.

1. An außen liegende Bremsscheiben lassen sich Wärme erheblich einfacher und effizienter abführen als an innenliegenden Bremsscheiben. Das ist einer der Gründe für die Montage am Radträger. Abgesehen davon hat es praktische Gründe die in der Wartung liegen. Wartungsarbeiten sind mit weniger Zeitaufwand und damit kostengünstiger zu erledigen.
2. Bei innenliegenden Bremsscheiben muss nicht nur die durch das Bremsen entstandene Wärme sondern zusätzlich noch die Wärme vom Differential abgeführt werden. Was mit einfachen Bremsscheiben nicht wirklich funktioniert. Innenbelüftete Bremscheiben haben viel mehr Reserven und erledigen die Aufgabe besser.
3. Die Luftkanäle z.B. beim E-Type sind so konstruiert, dass kein „Unrat“ auf die Bremszange bzw. Bremsscheibe geschleudert wird. Lediglich bei Regenfahrten kann Wasser auf die Bremsen kommen. Was wiederum eher hilfreich als schädlich ist. Die Bremsen werden schneller und besser abgekühlt.
4. Innenbelüfte Bremsscheiben funktionieren ähnlich wie eine Turbinenschaufel. Durch die Kühlrippen wird Luft angesaugt und durch die Kanäle zum Scheibenmittelpunkt gesaugt und dort ins Freie abgeleitet. Die durch das Bremsen entstandene Wärme wird damit gut abgeführt. Eine innenbelüftete Bremsscheibe ist wesentlich standfester als eine Standardbremsscheibe. Zudem neigt sie weniger zu Verzug durch Überhitzung.
5. Wer sich mal zum Großglockner verirrt hat, kann dort die Erlkönige verschiedener Autohersteller bei Bremsentests erwischen. Die modernen Autos mit ihren modernen Bremsen packen die Abfahrten alle problemlos. Als z.B. der Jaguar F-Type eingeführt wurde, war es das Auto mit den größten an einem Serienfahrzeug verbauten Bremsen. Insofern widerspreche ich Deinen Aussagen zu modernen Autos und ihren Bremsen. Natürlich haben alle Bremskonstruktionen einen durch die Konstruktion definierten Punkt an dem sie ausfallen können und werden. Man denke nur an explodierende Bremsscheiben bei diversen Formel1 Rennen. Dennoch sind moderne Bremsen erheblich standfester als die in unseren alten Autos verbauten Bremsen. Gleichzeitig sinken die Anforderungen an die Fahrer.
6. In dem Beitrag ging es um innenbelüftete Bremsscheiben an der Hinterachse und nicht um die allgemeine Bremsproblematik. Die Vorderradbremsen waren nicht das Thema. Aber ich gehe gerne nochmal darauf ein.
Bei innenliegenden Bremsscheiben wie bei den XJS und XJ6/12 ist bei Bergabfahrten die Hitzentwicklung gewaltig und geschieht sehr schnell. Damit entfällt schon mal die Bremswirkung der Hinterräder. Diese fehlende Bremswirkung müssen nun die vorderen Bremsen zusätzlich erbringen. Das führt logischerweise ebenfalls zu einer schnelleren und stärkeren Wärmeentwicklung. Das Ergebnis, die vorderen Bremsen fallen ebenfalls aus.
Was ich nicht verbindlich sagen kann, ist, wie schnell sich die Hitze der kochenden Bremsflüssigkeit von den Bremsen bis zum Hauptbremszylinder ausbreitet. Scheint aber ziemlich schnell zu gehen.
7. Wer das bezweifelt, der kann sich das beigefügte Foto von meinem damaligen DD6 anschauen. Den hat ein Jaguarfreund, nachdem er seinen XJS bei einer Timmeljochabfahrt nach der 3. Spitzkehre mit ausgefallenen Bremsen abgestellt hatte und ich ihm meinen DD6
zur weiteren Abfahrt überlassen habe, wie auf dem Bild zu erkennen, vor der letzten Kurve mit ausgefallenen Bremsen so „abgestellt“.
Ich weiß also sehr genau worüber und wovon ich schreibe. An dem DD6 haben nach 15 Minuten noch die Bremsen aus den Radkästen gequalmt und die Bremsflüssigkeit hat sehr gut hörbar in den Bremsflüssigkeitsbehältern am Hauptbremszylinder gekocht. Zudem hat er mir die Handbremse zerstört. Ein Mann der von sich behauptet, er sei schon mit Vorkriegsautos über die Alpen gefahren und weiß dann nicht, dass man auch bei einem Automatikgetriebe einen kleinen Gang einschalten kann.
8. Noch einige Worte zu Bremsflüssigkeiten und Bremsbeläge. Je länger und damit älter die Bremsflüssigkeit ist, umso mehr Wasser hat sie aufgenommen. Damit sinkt der Siedepunkt in erschreckender Weise auf sehr niedrige Werte. Ein Bremsausfall kommt dann wesentlich schneller. Deshalb sollte spätestens alle zwei Jahre die Bremsflüssigkeit erneuert werden. Heute werden Bremsflüssigkeiten der Spezifikation DOT4 mit einem Siedepunkt von ca. 240°C angeboten. Für unsere Autos sind seitens Jaguar nur Bremsflüssigkeiten der Spezifikation DOT4 freigegeben. DOT5.1 ist laut den Herstellern zwar zu DOT4 kompatibel aber es gibt keine Freigabe von Jaguar. Wer sich das in die Bremsen einfüllt, verliert die Betriebserlaubnis und macht das auf eigenes Risiko. Was bei einem Unfall mit Personenschaden der durch Bremsausfall verursacht wurde, zu erheblichen strafrechtlichen Folgen führt.
Bei der Auswahl der Bremsbeläge hat man inzwischen die Wahl zwischen billigen und guten Bremsbelägen. EBC bietet eine schöne Auswahl mit verschiedenen Temperaturwerten und ABE an. Da kann sich jeder die für seine Fahrweise passenden Beläge aussuchen. Es kommt nicht nur auf die Temperaturwerte der Bremsbeläge, sondern auch auf die Reibwerte und somit auf die Materialpaarung zwischen Bremsbelag und Bremsscheibe an. Das ist dann manchmal Glücksache die richtige Paarung zu finden.
9. Bei den Kosten zur Hinterachswartung meinte ich nicht den Einbau neuer Lager etc. Mein Fokus lag auf den Einstellarbeiten der Handbremse sowie dem Belagwechsel. Das alleine ist schon ein ordentlicher Kostenfaktor durch den dazu erforderlichen Zeitaufwand. Müssen dann noch die Simmeringe an den Steckachsen erneuert werden, bleibt es weiterhin zeitaufwändig und teuer. Wenn man das alles machen muss, kann man auch gleich die Lager der Querlenker sowie die Radlager erneuern. Das geht dann in einem Aufwasch. Eine Achsüberholung schlägt so mit ca. 8.000,00 bis 10.000,00 € so richtig ins Kontor.

Eigentlich wollte ich in meinem ersten Beitrag nur zu den hinteren innenliegenden und innenbelüfteten Bremsscheiben der Hinterachse schreiben und eine Lösung dazu anbieten. Jetzt ist es mit diesem Beitrag doch erheblich ausführlicher geraten als ursprünglich geplant.

Ich hoffe, meine Infos sind hilfreich.

Viele Grüße an die Runde
Michael




P9050051kl.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Surfmischi
registrierter Benutzer
München



Verfasst am: Mo 04 Apr, 2022 11:58    Titel: Innenbelüfte Bremsscheiben  

Vielen Dank an Andreas und Michael für die vielen technischen Ergänzungen und Erklärungen.
U.a. solche Beiträge machen das Jaguar-Forum für mich lesenswert.

Ich habe gelernt, dass die Wärmeabfuhr bei den innen liegenden Bremsscheiben scheinbar deutlich schlechter ist als von mir gedacht.
Was bei meinem 95er XJS 4.0 Coupe wohl auch noch eine entlastende Rolle spiel, ich komme niemals auf 2 Tonnen, auch nicht voll beladen. Ein klein wenig helfen auch folgende Änderungen: Keine Reserverad (hinten minus 21kg), demontierte Klimaanlage (vorne minus 14kg). Und mein Auto ist nur in der kalten Jahreshälfte angemeldet.

Zum Thema Bergstrassen:
Wer schon auf der Groß-Glockner-Hochalpenstrasse (kurze Stelle mit max. Gefälle 12%) oder am Timmelsjoch (an wenigen Stellen max. Gefälle 14%) schon Bremsprobleme bekommt, sollte mal seine Bremsanlage vom Fachmann überprüfen lassen und auf keinen Fall den Zirler Berg von Seefeld nach Innsbruck runter fahren (sehr langes Gefälle mit 16%).

Einen Fehler muss ich korrigieren, auch wenn das nur ein kleines Detail ist und nichts an den anderen Aussagen ändert:
"Innenbelüfte Bremsscheiben funktionieren ähnlich wie eine Turbinenschaufel. Durch die Kühlrippen wird Luft angesaugt und durch die Kanäle zum Scheibenmittelpunkt gesaugt und dort ins Freie abgeleitet."
Richtig ist: Die Kühlluft in der belüfteten Bremsscheibe fließt von innen (achsnah) radial nach außen! Wie in einem Radialverdichter dank Zentrifugalkraft.

Allzeit Gute Fahrt und gutes Bremsen,
Michael
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Katzenfreund68
registrierter Benutzer
Leipzig



Verfasst am: Di 12 Apr, 2022 16:23    Titel: größerer Durchmesser Bremsscheibe verfügbar? oder kleinere Beläge?  

Hallo,

vielen vielen Dank für die sehr ausführlichen Beiträge - echt super!!!!!

Ich habe mich aber auf Grund der fehlenden Berge (außer einigen Brücken ;-) ) gegen die belüfteten Scheiben entschieden. Dann wären die Bremssättel auch zu bearbeiten, das Thema ist aber ein Eigenes.....

Nun habe ich eine andere Herausforderung. Die normalen Jag-Scheiben haben einen Außendurchmesser von ca. 264mm. Ich brauche aber größere Scheiben, ca. 275mm Durchmesser. Oder alternativ Bremsbeläge mit einer kleineren Auflagefläche (ca. 5mm kleiner).

Das Bild verdeutlicht das Problem: Die Beläge stehen über die Bremsscheibe hinaus. Das finde ich nicht gut, oder ist es unproblematisch?

Achso, nicht wundern, es ist kein Jag, nur Teile des Achsaufbaus sind vom Jag übernommen.

Vielleicht hat ja einer eine Idee.....

Dankeschön und viele Grüße,
Andreas



 Beschreibung:

Download
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Nichtschwimmer
Sponsor 2022
Mannheim



Verfasst am: Mi 13 Apr, 2022 10:35    Titel:  

Moin,

da passt was nicht. Entweder hast die falschen Beläge oder die falschen Scheiben drin. Hast die deine Scheiben mal ausgemessen? Ob eine größere Scheibe passt, weiss ich nicht, glaube ich auch nicht. Fahren würde ich so nicht.

Grüße Udo
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
OldAndi
registrierter Benutzer
Im Lande



Verfasst am: Mi 13 Apr, 2022 20:01    Titel:  

Es wirkt ja nur ein Teil der Beläge und somit nicht volle Bremsleistung . Es würde sich ja bei Abnutzung ,eine Stufe in die Beläge schleifen . Ich schließe mich Udo an , da müsst Ihr Dringend nochmal ran. Würde so auch nicht fahren .
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Katzenfreund68
registrierter Benutzer
Leipzig



Verfasst am: Do 14 Apr, 2022 12:33    Titel:  

Ich hab mal etwas recherchiert......hab ein Bild einer nicht restaurierten Bremsanlage - diesmal tatsächlich von eine Jag gefunden.

Wenn man genau hinsieht, sieht es hier aber auch so aus, als ob die Beläge über die Scheibe hinausstehen. Gibt es eventl. unterschiedliche Beläge???

Achso, Scheiben hab ich gemessen - 264mm. Also der normale Durchmesser. Wo wurden denn noch solche Scheiben verbaut, die ggfs. etwas größer sind?

VG
Andreas



 Beschreibung:

Download
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
OldAndi
registrierter Benutzer
Im Lande



Verfasst am: Do 14 Apr, 2022 16:47    Titel:  

schau mal hier da steht nichts über . https://www.classic-cars-service.de/projekte/hinterachse-jaguar-e-type/

Ggf . die falschen Klötze verbaut ?, wenn Scheibe korrekten Durchmesser hat .
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Nichtschwimmer
Sponsor 2022
Mannheim



Verfasst am: Do 14 Apr, 2022 17:17    Titel:  

[img]Wenn man genau hinsieht, sieht es hier aber auch so aus, als ob die Beläge über die Scheibe hinausstehen.[/img]

Moin,

die Beläge stehen nicht über die Scheibe hinaus. Die Bremsscheibe ist innen eingezogen, deshalb die optische Täuschung. Man sieht´s auch an der Farbe: Rost = Scheibe, grau = Belag.

Grüße Udo
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Katzenfreund68
registrierter Benutzer
Leipzig



Verfasst am: Fr 15 Apr, 2022 11:31    Titel: Bremsbeläge zu groß?  

Hallo,

hab noch was gefunden......auch hier sieht es aus, als würden die Beläge überstehen. So richtig kann ich mir eine optische Täuschung gerade nicht vorstellen.....

Gibt es eventuell unterschiedliche Beläge? Die die bei mir zu groß sind habe ich ebenfalls mal hochgeladen. Theoretisch müsste der Belag ca. 5mm "niedriger" sein.

Bin echt etwas durcheinander.

VG
Andreas



 Beschreibung:

Download

 Beschreibung:

Download

 Beschreibung:

Download
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Nichtschwimmer
Sponsor 2022
Mannheim



Verfasst am: Fr 15 Apr, 2022 13:42    Titel:  

Moin,

Bilder sind so eine Sache. Im obere Bereich scheint der Belag zu passen, weiter unten sieht es so aus als stünde er über. Es könnte aber auch eine optische Täuschung aufgrund der Oberflächenstruktur sein. Wie dem auch sei, selbst wenn es Bilder mit überstehenden Belägen gibt, heisst das noch lange nicht, dass das o.k. ist. Ich habe noch nie ein Auto gesehen, bei dem die Beläge überstehen. Ich habe es aber schon oft erlebt, dass Teile nicht passen oder falsche Teile eingebaut wurden.

Grüsse Udo
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
OldAndi
registrierter Benutzer
Im Lande



Verfasst am: Fr 15 Apr, 2022 14:27    Titel:  

Ich habe es aber schon oft erlebt, dass Teile nicht passen oder falsche Teile eingebaut wurden.

Ganz genau so ist es!

Warum sollte denn vorgesehen sein ,dass die Beläge, welche in entsprechender Größe hergestellt wurden , überstehen ? Reduziert sich doch dadurch die Auflagefläche an der Scheibe und respektive auch die Bremsleistung .

VG
Andi
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Rookie
registrierter Benutzer
Gladbeck



Verfasst am: Fr 15 Apr, 2022 16:34    Titel:  

So wie´s aussieht passt der Bremssatteladapter nicht. Hast du den selber gebaut? Normalerweise ist zwischen Außenrand Bremsscheibe und Bremssattel nur wenige mm Luft. Bei dir kann man im unteren Bereich ja einen ganzen Finger reinstecken. Oben sieht es etwas besser aus. Also ich meine, der Bremssattel muss unten näher zur Achsmitte geschwenkt werden. Das geht nur mit einem anderen Adapter. Vielleicht kann man den auch falsch rum einbauen?
Gruß Guido
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Nichtschwimmer
Sponsor 2022
Mannheim



Verfasst am: Fr 15 Apr, 2022 18:53    Titel:  

Moin,

das könnte es sein, der Adapter sieht nicht original aus. Der ist gefräst, ich kenne nur geschmiedete Adapter. Es stellt sich die Frage warum dieser Adapter eingebaut wurde. Möglicherweise ein nicht originales Differential. Hat der XJS überhaupt einen Adapter für die Bremsen? Auch die Inbusschraube am Sattel erscheint mir verdächtig. Normalerweise sind dort Sechskantschrauben. Möglicherweise ist die Betriebserlaubnis erloschen. Ich würde folgendes prüfen: welches Diff. Ist verbaut, werden die Bremsen mit oder ohne Adapter am Diff. befestigt, wenn ja mit welchem Adapter, hat die Scheibe die originalen Abmessungen. Wenn der TüV nicht auf beiden Augen blind ist, fällt das auf und wenn was passiert gibts ein Problem. Wie Andi schon feststellte wird die Bremswirkung hinten suboptimal sein. Und wie die Handbremse passt weiss ich auch nicht.

Grüsse Udo
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
uaw2001
registrierter Benutzer
Wershofen



Verfasst am: Sa 16 Apr, 2022 18:42    Titel:  

Hallo Jaguarfreunde,
Meine Frage passt zwar nicht genau zum Thema, aber vielleicht hat jemand von Euch Erfahrung mit Bremsflüssigkeit nach dort 5.1. Sie soll speziell in Fahrzeugen mit ABS besser funktionieren und einen höheren Siedepunkt haben. Außerdem soll der Korrosionsschutz im Vergleich zu dort 4 verbessert worden sein. Die neue Bremsflüssigkeit soll mit Bremsflüssigkeit nach dort 4 mischbar sein. Weiß jemand, ob die neue Bremsflüssigkeit bedenkenlos in unseren XJS verendet werden kann?
Viele Grüße
Udo
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Katzenfreund68
registrierter Benutzer
Leipzig



Verfasst am: Sa 16 Apr, 2022 20:56    Titel:  

Kurz nochmal zurück zu den Bremsen……

Ja, der Adapter ist gefräst. Original gegossen, ABER: mit dem originalen Adapter sieht es genauso aus. Also die Geometrie Differential zum Bremssattel und somit zur Außenkante des Belages ist nicht verändert bzw. veränderbar.

Einfachste Erklärung wäre der Durchmesser der Bremsscheibe. Ich hab mal in der E-Type-Fraktion eine Frage zu den ganz frühen Modellen eingestellt - vielleicht gab es ja minimale Unterschiede in den Abmessungen.

Zur Bremsflüssigkeit hab ich nur gelesen, dass DOT 4 und 5.1 mischbar wären, 5.0 aber nicht kompatibel ist……wenn ich jetzt nix durcheinander gebracht habe….

VG
Andreas
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Nichtschwimmer
Sponsor 2022
Mannheim



Verfasst am: So 17 Apr, 2022 8:55    Titel:  

Hallo,

lt. WHB ist der Durchmesser der Serie 1 3.8 Bremsscheiben hinten 25,4 cm (Dunlop-Bremsen). Die späteren Girling-Bremsen (ab Serie 2) haben einen Durchmesser von 26.4 cm. Das ist auch der Durchmesser der hinteren Bremsen für E-Type Serie 3 bis Jaguar XJ / XJS mit innenliegenden Bremsen. Du benötigst Bremsscheiben im Durchmesser 26.4 cm. Eine Scheibe mit einem Durchmesser von 27,5 cm ist mir nicht bekannt. Ich weiss auch nicht ob man so was verbauen kann, ist z.B. genug Platz zum Wishbone. Das gilt auch für dickere, belüftete upgrade-Bremsscheiben. Solange du nicht geprüft hast, was in deinem Auto verbaut ist und ob das den originalen Maßen entspricht (Differential, Bremsadapter, Bremsscheiben, Bremssättel, Bremsbeläge) wirst du dich im Kreis drehen.

Grüße Udo
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Katzenfreund68
registrierter Benutzer
Leipzig



Verfasst am: So 17 Apr, 2022 9:39    Titel:  

Hallo Udo,

Du hast recht, ich drehe mich etwas im Kreis. Hatte gehofft die frühen Scheiben sind größer und nicht kleiner……

Es handelt sich um ein Kleinserienfahrzeug welches aus diversen Komponenten zusammengestellt wurde. U.a. Diff vom Jaguar, Bremssattel vom Maserati, diverse Alfa und Fiatteile, Technik aus Amiland……

Die Bremskomponenten sind wie beschrieben original, ich denke dass die Scheibe dann doch nicht vom Jag ist. Bloß wer hatte noch vergleichbare Scheiben verbaut????

Ich hab zwei Scheiben die genauso wie beim Jag sind, aber 300mm Durchmesser. Die sind natürlich zu groß, aber irgendwoher kommen die ja auch. Notfalls müssen die auf die 275mm abgedreht werden.

VG
Andreas
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
OldAndi
registrierter Benutzer
Im Lande



Verfasst am: So 17 Apr, 2022 12:16    Titel:  

Also die von Udo beschriebenen Scheiben (Maße) für den XJS, gibt es zu kaufen . Da muss man nicht rumfräsen . SNG ist da eine gute Anlaufstelle . Ich denke wenn man einheitlich wieder alles auf Original bringt ,sollte alles wieder funzen .
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Nichtschwimmer
Sponsor 2022
Mannheim



Verfasst am: So 17 Apr, 2022 13:26    Titel:  

Moin Andreas,

wie können die Bremskomponenten original sein, wenn die Bremssättel vom Maserati sind? Diff. vom Jaguar, welches Dana oder Salisbury? Du benötigst verschiedene Scheiben. Hast du jetzt deine Scheibe ausgemessen oder nicht? Was ist überhaupt dein Ziel, weiter am Kleinserienfahrzeug rumbasteln oder das Auto einen Zustand versetzen in dem es sicher funktioniert und du keine Probleme mit der Betriebserlaubnis, Versicherungsschutz und TÜV hast. Bei Änderungen an der Bremsanlage ist eine Einzelabnahme erforderlich wenn du keine ABE hast, z.B. auch bei anderen Bremsscheiben. Ich kann dir nur empfehlen alle italienschen Bremsteile, gefräste Adapter etc. durch originale Teile zu ersetzen. Dann passt alles zusammen und funktioniert. Alle Teile sind bei den üblichen Händlern zu erwerben und bei SNG auch nicht übertrieben teuer.

Grüsse Udo
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Katzenfreund68
registrierter Benutzer
Leipzig



Verfasst am: So 17 Apr, 2022 13:51    Titel:  

Hallo Udo,

ich rüste ja gerade alles auf original um. Hab leider keine originale Bremsscheibe, da der Vorbesitzer alles an der Bremsanlage verbastelt hatte. Das war zum Fahren definitiv zu gefährlich.

Es ist ja kein XJS, auch kein Jaguar , die Zusammenstellung der o.g. Komponenten (Salisbury-Diff) war original der Auslieferungszustand.

Ich danke Euch sehr für die Recherche und Hinweise. Vielleicht finde ich ja noch raus woher die eigentlichen Scheiben kommen. Werde dann berichten.

VG
Andreas
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
OldAndi
registrierter Benutzer
Im Lande



Verfasst am: So 17 Apr, 2022 14:34    Titel:  

Diff. vom Jaguar, welches Dana oder Salisbury?

Dies zu ergründen ,ist wichtig vor dem Kauf . Denn JAG ,hat für einen gewissen Zeitraum ein Diff. von Dana verbaut .Selbiges braucht eine andere Scheibe die meines Wissens ,auch schwerer zu beschaffen ist .


Zuletzt bearbeitet von OldAndi am So 17 Apr, 2022 15:13, insgesamt 2-mal bearbeitet
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Nichtschwimmer
Sponsor 2022
Mannheim



Verfasst am: So 17 Apr, 2022 15:04    Titel:  

Es ist ja kein XJS, auch kein Jaguar

Super, die Information hätte ich mir früher gewünscht.
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
OldAndi
registrierter Benutzer
Im Lande



Verfasst am: So 17 Apr, 2022 15:12    Titel:  

Kein XJS ??? :-(((( Grrrrrrrr...
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Katzenfreund68
registrierter Benutzer
Leipzig



Verfasst am: So 17 Apr, 2022 15:48    Titel:  

Hallo,

ich hatte am 12.April, 16.23Uhr geschrieben dass es kein Jag ist.

Ist vielleicht im allgemeinen Thema untergegangen, oder???

VG
Andreas
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
MG
Sponsor 2022
63069 Offenbach



Verfasst am: Mo 25 Apr, 2022 20:27    Titel: Belüftete Bremsscheiben hinten  

Hat den niemand bemerkt, dass an dem selbstgefrästen Halter eine Dreikolben Bremszange vom E-Type Serie III verbaut wurde. Die gehören an die Vorderachse. An der Hinterachse werden kleinere Zweikolbenzangen mit kleineren Belägen verbaut.
Wenn man die richtigen Bremszangen verbaut hätte, würden auch die Bremsbeläge passen.
Wer baut denn so einen Unsinn zusammen. Das ist doch lebensgefährlich.
Wer an Bremsen Hand anlegt sollte schon wissen was er tut.
Hier noch eine Ergänzung zu meinem DD6 vom Timmelsjoch. Der Ratschlag in einer Werkstatt die Bremsen überprüfen zu lassen macht in der Regel Sinn. Bei meinem DD6 waren die direkt vor Fahrtantritt komplett überprüft und für in Ordnung befunden worden. Der Bremsausfall lag nicht am Zustand der Bremsen sondern am Fahrer und an den zu Fading neigenden Bremsen.
Jetzt noch ein Satz zu Bremsflüssigkeit DOT5.1. DOT 5.1 ist laut Herstellern mit Bremsflüssigkeiten der Spezifikation DOT 4 kompatibel. Dennoch kann ich von der Verwendung nur abraten. Bremsflüssigkeiten der Spezifikation DOT 5.1 haben für Jaguar keine Freigabe vom Hersteller und beim Einsatz von DOT 5.1 erlischt die Betriebserlaubnis. DOT 5.1 wird nach meinem Wissensstand im Rennsport und bei Motorrädern eingesetzt. Es gibt meines Wissens keinen PKW Hersteller, der in seine Neufahrzeugen DOT 5.1 ab Werk einfüllt. DOT 5.1 ist angeblich mit DOT 4 kompatibel aber keiner garantiert, dass es die Gummimanschetten in den Bremszangen und Bremszylindern nicht angreift. DOT 4 in der Hochtemperaturversion von ATE ist die erste Wahl für die Bremsen unserer JAGs.

Ich hoffe, meine Info's sind hilfreich.

Viele Grüße an das Forum
Michael
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
XJ12_Fahrer
registrierter Benutzer
Bad Homburg



Verfasst am: Di 26 Apr, 2022 8:42    Titel:  

Der Wechsel der Betriebsflüssigkeiten beeinflussen nicht die Gültigkeit der Betriebserlaubnis, daher ist ein Wechsel problemlos möglich. Allerdings wird dies immer wieder gebetsmühlenartig vorgetragen.

Ob ein Wechsel allerdings Sinn macht, steht auf einem anderen Blatt.

Nach meinem Kenntnisstand steigt mit der DOT Zahl zwar der Siedepunkt der Bremsflüssigkeit, allerdings mit dem Nachteil der gesteigerten Neigung zur Wasseraufnahme. Zudem steigt auch die Aggressivität gegen Gummiverbindungen, was gegebenenfalls einen vorgezogenen Tausch der Gummileitungen erforderlich macht.

Durch die steigenden Temperaturen der Beläge und Scheiben sinkt zuerst der Reibwert und dadurch Bremsleistung des Gesamtsystems. Der sinkende Siedepunkt der Bremsflüssigkeit ist nur bei überzogenen Wartungsintervallen ein Thema.

Aus meiner Sicht macht bei den "Standzeugen" nur eine Wechsel der Bremsflüssigkeit auf DOT 5 (Silikon) Sinn, da die Wechselintervalle entfallen. Allerdings sollen vor dem Wechsel ebenfalls alle Gummiteile einschließlich der Dichtungen gewechselt werden.

Beste Grüße

Andreas
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Nichtschwimmer
Sponsor 2022
Mannheim



Verfasst am: Di 26 Apr, 2022 10:03    Titel:  

Hat den niemand bemerkt, dass an dem selbstgefrästen Halter eine Dreikolben Bremszange vom E-Type Serie III verbaut wurde.

Moin,

da bin ich mir nicht sicher. Die Bremszangen von meinem E V12 sehen jedenfalls etwas anders aus. Dreikolben scheinen es aber zu sein. Dass die Bremsen an der HA nicht original und gebastelt sind, wurde oben schon geschrieben.

Zu den Bremsflüssigkeiten https://www.oldtimer-markt.de/nachrichten/Eine-Frage-des-Safts. Nach meinem Wissen besteht das Problem bei Bremsen die nur für DOT 3 zugelassen sind. Hier können DOT 4 und 5.1 Dichtungen etc. beschädigen. Aber welcher Oldi hat noch die originalen Gummidichtungen und Bremsschläuche drin? Bei Ersatzprodukten vor allem wenn sie auch China kommen, weiss niemand was das für ein Gummi ist, ob der sich schon von alleine auflöst oder schon von Anfang an undicht ist. So beim (neuen) HBZ von SNG meines E-Types der schon nach einem Jahr mit DOT 4 inkontinent wurde.

Grüße Udo

P.S. Der Öldrucksensor und der Schalter für die Warnleuchte Choke haben nur 1/2 Jahr gehalten.
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Cookieerklärung
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: