Unsere Webseite verwendet Cookies!

Diese dienen lediglich einigen Komfortfunktionen des Forum. Es werden keine Cookies anderer Webseiten oder Dienste gesetzt, da wir solche nicht verwenden.


Sollten Sie die Nutzung von Cookies ablehnen, so werden Sie bei jedem weiteren Seitenaufruf erneut mit der Einblendung belästigt, da wir ohne Cookies nicht die Möglichkeit haben Ihre Verweigerung in Ihrem Browser zu speichern.
Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir daran wegen der geltenden Gesetzgebung leider nichts ändern können.

Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie HIER
Diese Seite finden Sie auch am Fuß der Seite verlinkt

E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Kleinanzeigen kostenlos

Meine Kleinanzeigen


Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XJS + XJ-S  >>  Klima - XJS 4.0 Bj. 1991 ( Facelift ) - rechter Lüfter läuft ohne Zündung!
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
wohe
Sponsor 2022
Vorderweidenthal



Verfasst am: Mo 30 Mai, 2022 11:24    Titel: Klima - XJS 4.0 Bj. 1991 ( Facelift ) - rechter Lüfter läuft ohne Zündung!  

Guten Tag liebe Katzenfreunde!

Ich habe letzte Woche mein Anliegen zu einem Uralt-Thread bei den XJ rein gestellt, da ging es um das selbe Problem bei einer Delanair.

Der rechte Lüftermotor geht nicht mehr aus, läuft auf niederer Drehzahl weiter trotz abgezogenem Zündschlüssel. Motor ausgebaut, Schnelllaufrelais getauscht und...Motor läuft immer noch.
Jetzt habe ich ein wenig Hoffnung, daß womöglich Peter, der bereits vor über 10 Jahren die Delanair-Klimatechnik verinnerlicht hatte wie kein anderer, den ein oder anderen Tipp zur Eingrenzung des/der Fehler hat. Die Unterschiede sollten in dem Bereich ja gering sein zwischen XJ und XJS.

Grundsätzlich funktioniert die Klima, auf Fahrerseite sowie Beifahrerseite laufen die beiden Lüfter, lassen sich manuell auch in die versch. Geschwindigkeiten schalten, auf Automatik regelt es wie es soll ( nur, der recht Lüfter läuft permanent) der linke Lüfter jedenfalls läuft korrekt..

Allerdings - am Steuergerät PIN 15 liegen permanent 4 V an, für links an dem Pin nicht, nur in Wählschalterstellung nach ganz unten, auf das Ventilatorsymbol, liegen an PIN 15 ebenfalls 0, irgendwas MV an. Testweises anstöpseln eines anderen Steuergerätes brachte keine Änderung. Woher also kommen die 4V an PIN 15? Liegen übrigens auch bei abgestecktem Motor an.....wie gesagt, der linke Motor läuft in allen Betriebsbereichen wie erwünscht, bzw. geht korrekt aus.

So, nun hoffe ich auf fachkundige Tipps und Anregungen, momentan bin ich mit meinem Latein nämlich am Ende.

Viele Grüße
Wolf
Wer liefert was?
      
beemer
registrierter Benutzer




Verfasst am: Di 31 Mai, 2022 16:52    Titel:  

Hallo Wolf,

zwar bin ich nicht Peter und habe ad hoc auch leider keinen Tipp für dich parat, aber vielleicht kann ich mit einem Schaltplan helfen. Kennst du schon die nachfolgende Quelle?
http://www.jagrepair.com/JaguarXJSElectricalOBDIIcodes.htm

Ob nun der Plan für 90/91er Modelljahr zutrifft oder der für das '92er Modelljahr, kann ich nicht sagen. Es dürften aber im 6- und 12-Zylinder die gleichen Klimakomponenten verbaut sein. Vielleicht sind dir die Pläne ja bei der Fehlersuche behilflich. Wenn dein Auto ein Facelift aus '91 ist, dann müsste eigentlich der Plan zum Modelljahr '92 zutreffen. Dort gibt es aber 3 x einen Pin 15 am Steuergerät.

Hast du schon versucht, durch Ziehen der betreffenden Sicherung den Lüfter zum Schweigen zu bekommen?
Am Lüfter liegt über die betreffende Sicherung Dauerplus an.

Ein Pin 15 bringt mich zum Lüfterschalter. Dieser schaltet allerdings Masse durch zum Steuergerät.

Am Lüfter selbst sind dem Plan nach Dioden und Transistoren verbaut. Wenn da was abgeraucht ist, könnte es theoretisch zu der Symptomatik führen. Daher würde ich den Stecker des rechten Lüfters abziehen und lüferterseits die beiden Pins im Stecker mit dem pinkfarbenen Kabel (K) und mit dem pink-schwarzen Kabel (KB) durchmessen. Es sollte an beiden keine Spannung anliegen.

So weit meine Gedanken zu deinem Problem. Berichte mal, was du herausfindest.

Gruß
Tom
Wer liefert was?
      
wohe
Sponsor 2022
Vorderweidenthal



Verfasst am: Di 31 Mai, 2022 18:10    Titel:  

Hallo Tom!

Vielen Dank für Dein Feedback, die Seite kannte ich noch nicht, habe aber eine DVD mit Repair Manual.
Durch die Pläne auf Jagrepair muss ich mich mal durcharbeiten, auf den ersten Blick ist zumindest die Qualität so gut, daß ich nicht dauern raten muss was denn da nun steht...

Die Delanair Klimaanlagen sind schon alle relativ gleich konstruiert, Unterschiede sind wohl v.a. bei den Sensoren und Klappen oder Stellmotoren....

Die Sicherung habe ich schon gezogen, da geht er natürlich aus, ebenso wenn ich die Hauptstromversorgung abklemme. Das Steuerkabel hingegen ändert nichts am Zustand.

Pin 15 am Steuergerät gibt es nur einen, es sind 3 Steckplätze zu je 15 Pins und genau, das ist auch laut Plan auf Jagrepair für "RB", also Right Blower. Anliegen sollten 0,0xxx MV.
K und KB muss ich nochmal messen, weiß ich nicht mehr, ob ich da schon dran war, ist aber erstmal eine gute Spur. Relais habe ich ja getauscht...3 Stück aus meinem Teilelager, ich denke mal eines wär min. O.K. Die Lüftermotoren habe ich mir 2011 richten lassen, Diode und Transistor könnten natürlich schon wieder hinüber sein, nach ca. 25TKM.

Jetzt hab ich leider erstmal die nächsten Tage keine Möglichkeit für Hebebühne, aber die Kabel sind da ja gut zugänglich und die Messung geht schnell.. Aber abgesehen davon, die Bühne steht bei einem KFZ Meister ;-)

Ich werde in jedem Fall berichten was ich herausfinde.
Grüße
Wolf
Wer liefert was?
      
ultrarare2
registrierter Benutzer
Erdesbach



Verfasst am: Di 31 Mai, 2022 19:17    Titel:  

der grund dafür ist der darlington transistor oben aufm lüftergehäuse....der schaltet masse aufs relay, welches dauerplus hat...
transistor tauschen , dann ruhe...und ganz wichtig den isolator unterm transistor
Wer liefert was?
      
wohe
Sponsor 2022
Vorderweidenthal



Verfasst am: Mi 01 Jun, 2022 8:42    Titel:  

Hallo Ultrarare2!

Ich hatte ja gehofft der Motor selbst ist O.K.,schliesslich sind die Bauteile 2011 neu gekommen und einen Transistor kann ich nicht messen.
Die Begründung zu dem Defekt ist aber absolut einleuchtend, ich berichte nach meiner Messung der Kabel bzw. dem Tausch des Transistors.

Grüße
Wolf
Wer liefert was?
      
beemer
registrierter Benutzer




Verfasst am: Mi 01 Jun, 2022 9:36    Titel:  

Hi Wolf,
du schreibst von PIN 15 und RB = Right Blower. Das RB im Plan steht für die Kabelfarbe (rot mit schwarzem Streifen). Solltest du diesen PIN meinen, dann bezieht der normalerweise negative Spannung über den Lüfterschalter in Stellung "high".

Was mich stutzig macht ist, dass du schreibst, selbst wenn der rechte Lüftermotor abgesteckt, also vom Steuergerät getrennt ist, liegt an PIN 15 (RB) Spannung an, was laut WHB nicht korrekt sei. Wenn das bei abgestecktem Lüftermotor so ist, dann kann der Fehler eigentlich nicht am Lüfter bzw. seiner Peripherie (Transistor) liegen. Aber wir sind im Bereich der Elektronik...

Wenn du die Messung durchführst am lüfterseitigen Stecker, dann miss in beide Richtungen. Also einmal die eine Messspitze an den betreffenden PIN am Stecker, die andere an Masse sowie auch umgekehrt, also eine Messspitze an Batterieplus, die andere an den betreffenden PIN. Gibt es da keine Auffälligkeiten, sollte der Fehler woanders liegen.

Dem Schaltplan nach zu urteilen liegt am Relais nicht Dauerplus an, sondern lediglich am Lüftermotor. Das Relais bezieht Plus vom Steuergerät über PIN 1 des mittleren Steckers (O = Kabelfarbe orange).
Wer liefert was?
      
wohe
Sponsor 2022
Vorderweidenthal



Verfasst am: Mi 01 Jun, 2022 11:04    Titel:  

Hi Beemer,

ja richtig, RB ist die Kabelfarbenbezeichnung...das habe ich mit RH und LH aus der Komponentenübersicht verwechselt.
Ich war nicht ganz bei der Sache, hatte am Montag einen Wildunfall und war auf Teilesuche für unseren "EinsatzWagen"...

Und ja, mit abgeklemmter Leitung liegt an Pin 15 die hohe Spannung an, ausser auf der Aus-Stellung des Betriebswahlschalters. Daher hatte ich ja selbst den Motor ( wie gesagt wurde auch mal repariert) ausgeschlossen.
Ebenso habe ich Sensoren ausgeschlossen, die wirken ja zentral und nicht Seitenspezifisch und der Ausgang für den linken Motor ist ja o.k.
Und, ein anderes Steuergerät brachte keine Änderung am Symptom, daher habe ich da auch nicht gemessen.

Meine Messung an K und KB ergab nix ungewöhnliches, womöglich benötige ich aber feinere Messpitzen, oder einfach ein gutes Multimeter speziell im MV Bereich sind die Schwankungen zu arg. Ich mess aber besser nochmal und in Ruhe.

Und was ich auch nicht zusammen bekomme, der Lüfter läuft, obwohl nur B und N angeschlossen sind und trotzdem die hohe Spannung an dem PIN 15 anliegt.

Bis ich jetzt die ganzen Bauteile verstehe....Elektrik, ich liebe es!

Übrigens, der korrekte Plan zum Auto ist der 90/91er auf Jagrepair, der passt zum Auto und ist identisch zu meinem Manual, allerdings besser lesbar.
Jetzt bin ich nochmal mit dem Plan raus und bin doch nicht sicher, denn Zum Lüfter habe ich kein Braunes sondern ein braun/weißes Kabel, das wäre der 92er... confused!

Ich berichte weiter.
Vielen Dank und viele Grüße
Wolf
Wer liefert was?
      
beemer
registrierter Benutzer




Verfasst am: Mi 01 Jun, 2022 14:28    Titel:  

Und was ich auch nicht zusammen bekomme, der Lüfter läuft, obwohl nur B und N angeschlossen sind und trotzdem die hohe Spannung an dem PIN 15 anliegt.

Gut, dann haben wir schon mal den richtigen Plan zum Auto. Sind die Kabelfarben am Fahrzeug auch so (B = schwarz = Masse und N = braun = Dauerplus)?

Wenn wirklich nur B und N angeschlossen sind und O, KB, K und G nicht, dann kann die nötige Masseverbindung, die den Lüfter laufen lässt, nur über den Schalter vom Relais stattfinden. Das würde bedeuten, dass damit etwas nicht stimmt (verdreckt, korrodiert etc.) und dadurch der Stromkreis nicht völlig getrennt wird. Die Spule vom Relais erhält "+" vom Steuergerät über Leitung O nur dann, wenn das Steuergerät den Befehl gibt "max. Lüfterdrehzahl". Dann zieht das Relais an, schließt den Schalter und Masse wird von B zum Lüfter geleitet, worauf dieser mit voller Leistung läuft. Alle Teilleistungen, z.B. in Lüfterschalterstellung "low" oder im Automatikbetrieb, werden über den Transistor geregelt. Je nach Höhe der anliegenden Spannung (+) vom Steuergerät kommend über Kabel K, lässt der Transistor, der wie ein regelbarer Widerstand wirkt, mehr oder weniger "-" von G zum Lüfter fließen, der sich so mehr oder weniger schnell dreht.

Ich kenne den Stecker zum Lüfter nicht. Welche Leitungen im Schaubild sind getrennt, wenn der Stecker abgezogen ist?


Zuletzt bearbeitet von beemer am So 19 Jun, 2022 11:07, insgesamt einmal bearbeitet
Wer liefert was?
      
wohe
Sponsor 2022
Vorderweidenthal



Verfasst am: Mi 01 Jun, 2022 15:51    Titel:  

Sorry, ich habe mich wirklich getäuscht. Es ist der Plan für die 92er, ich habe jetzt gerade erst mal die Kabelfarben am Steuergerät geprüft. Die Abweichungen sind gering, aber vorhanden.
Der Rest der Schaltung sieht für mich gleich aus, auch die Kabelfarben im Blower. Allerdings ist die Zuleitung zum Motor NW und nicht N wie im alten Plan. Dort messe ich übrigens korrekte 12,5V bei Zündung aus.

Also läge es doch an dem Transistor, wie könnte ich den Motor durchmessen ohne was zu grillen?
Ich müsste ja zu einer der Masseleitungen irgendwas messen...?!?

Und Relais habe ich mehrfach getauscht, der Lüfter läuft auch nur mit niederer Drehzahl und lässt sich hochregulieren, würde ja auch auf den Transistor hindeuten.
An P und K bzw. SAC3-7 ind SAC4-2 muss ich jetzt nochmal messen, ich meine mich nämlich zu erinnern auf P in jeder Stellung ausser "Aus" 10,3V gemessen zu haben, erinnere mich aber nicht an die übrigen Einstellungen...und dann hätte das Steuergerät was. Denn laut diesem Plan stimmen die 4V an SAC2-15 (PIN 15) bei inactive!

Grundsätzlich gehen 2 Stecker in den Motor, die Namen müsste ich raus suchen. Auf einem liegen NW und B, auf dem anderen der ganze Rest, der Ambient Temperatur Sensor geht ebenfalls über diesen Stecker.
Somit sind O, KB, KG, G sowie YR, G und S abgeklemmt.

Ich blick zwar immer noch nicht durch, aber Dank der Hinweise bin ich jetzt zumindest mit dem korrekten Plan auf der Suche. Und höchstens einige Wochen, dann verstehe ich evtl. auch das Zusammenspiel der Bauteile und Schaltungen ( schäm).

Viele Grüße
Wolf

Nachtrag: Wer weiß wie ich das Steuergerät identifizieren kann?....Bildupload geht nicht. Darauf steht nur:
360033557, Handschriftlich ein B sowie die Nummer 003521
Wer liefert was?
      
ultrarare2
registrierter Benutzer
Erdesbach



Verfasst am: Mi 01 Jun, 2022 17:50    Titel:  

Leute, es ist der Transistor...
Ich hatte hier schon bestimmt 20 xjs über die Jahre mit genau diesem Problem...der Transistor schaltet die Masse übers Gehäuse vom Lüfter durch auf das Relay
Meist ist unterm transistor so ne Art Gummimatte durchgescheuert und lässt dann die Verbindung zu, manchmal ist es der Transistor auch intern
Egal welches Baujahr , von 1980 bis 1996
Wer liefert was?
      
beemer
registrierter Benutzer




Verfasst am: Mi 01 Jun, 2022 17:53    Titel:  

...ok - die Lüfterverdrahtung ist in beiden Fällen gleich. Ob die Dauerplusleitung zum Lüftermotor nun braun ist oder braun mit weißem Streifen interessiert nicht. Auch die Leitungen zum Innenraumsensor (YR, G und S) spieln hierfür keine Rolle.

Und die gemessenen 4 V scheinen nun ja auch korrekt zu sein, wie auch meine Vermutung, dass dein Auto Modelljahrgang '92 sein müsste, da Facelift. Vorfacelift ging bis Mitte '91, in der zweiten Jahreshälfte '91 startete Modelljahrgang '92. Daher auch im Schaltplan der Hinweis oben "1992 MY" (Model Year). Das hat nicht unbedingt etwas mit dem Baujahr oder der Erstzulassung zu tun.

Wenn alle anderen Leitungen ab sind und nur die schwarze Masseleitung und die braun/weiße Dauerplusleitung angeschlossen sind und damit der Lüfter, wenn auch nur langsam, läuft, dann kann der Fehler nur beim Schalter vom Relais liegen oder, wie ultrarare schon geschrieben hat, der Transistor ist hinüber und lässt auch ohne Erregerstrom vom Steuergerät Strom (-) zum Lüftermotor durch. Da du schon verschiedene Ralais ausprobiert hast, würde ich nun an deiner Stelle tatsächlich den Transistor tauschen. Den kann man zwar bestimmt auch durchmessen, dazu solltest du dich aber in das Thema einlesen. Ist es damit nicht behoben, dann guck dir das Relais an.

Wird schon.

Gruß
Tom
Wer liefert was?
      
beemer
registrierter Benutzer




Verfasst am: Mi 01 Jun, 2022 18:01    Titel:  

...ich bin inzwischen auch sicher, dass es der Transistor ist.

Aber wenn dieser Masse zum Relais schalten würde (wie auch immer das gehen soll), würde vermutlich nichts passieren, da das Relais einerseits fix mit Masse verbunden ist und nur anzieht, wenn es andererseits "+" vom Steuergerät erhält, welches aber abgeklemmt ist.

(s. Schaubild oben: Über Leitung O wie orange erhält das Relais, wenn denn dieser Schaltplan zutrifft, eine Spannung vom Steuergerät. Wenn man sich jetzt die gegenüber liegende Seite vom Relais anguckt, dann ist die, leicht erkennbar, mit Masse verbunden. Daraus schließe ich, dass vom Steuergerät her nur "+" ans Relais geliefert werden kann damit's funktioniert und um so im Relais den Direktkontakt zwischen Masse und Lüftermotor herzustellen, worauf der Lüftermotor mit max. Drehzahl läuft. Der Fall läge anders als der aktuelle. Der Lüfter läuft nur langsam, wenn ich es recht verstanden habe. Ich bin beileibe kein Elektroniker, doch ich könnte mir vostellen, dass ein alternder Transistor entscheidende Merkmale allmählich verliert und z.B. auch ohne Erregerstrom seitens des Steuergeräts einen Stromkreis schließt, auch dann, wenn er das gar nicht sollte. So könnte der Transistor allmählich seine Sperrfunktion verloren haben, was den Lüfter laufen lässt.

Zumindest ich hätte es so verstehen wollen.

Schön auch, dass wir uns im Ergebnis einig sind: Transistor tauschen.

Schöne Grüße
Tom
Wer liefert was?
      
wohe
Sponsor 2022
Vorderweidenthal



Verfasst am: Do 02 Jun, 2022 9:01    Titel:  

Hallo Tom, hallo Ultrarare2,

ich saß gestern noch einige Stunden mit dem Multimeter in der Garage.
Was soll ich sagen, es kann nur der Transistor sein.
Steuerleitungen und Schalter machen was sie sollen und auch wenn der Transistor 2011 neu kam und ich das Bauteil nicht messen kann, so ist es die einzige bleibende Option.

Wenigstens habe ich damals die kleine Platine geschraubt und nicht genietet....

Leute, Ihr seid die Besten!
Vielen Dank für die Unterstützung, sobald ich den Transistor erneuert habe melde ich mich ob alles läuft.

Grüße
Wolf
Wer liefert was?
      
wohe
Sponsor 2022
Vorderweidenthal



Verfasst am: Fr 10 Jun, 2022 8:35    Titel: Defekt bestätigt - Darlignton Transistor ist hin:  

Kurzes Update:

Ich habe die Platine von einem Elektroniker messen lassen und der Transistor ist hin, irgend ein Defekt im inneren. Die Isolation war es jedenfalls nicht.
Sobald der neue Transistor eingelötet ist, mach ich mal ein Bild von der Platine. Dann versteht Ihr, warum ich (zumindest optisch) zunächst einen Defekt am Motor ausgeschlossen habe....
Ich habe mir damals Peter Hilgenstock zum Vorbild genommen, der mir hilfreich zur Seite stand und habe das Klimasystem praktisch komplett neu aufgebaut.

Grüße
Wolf
Wer liefert was?
      
beemer
registrierter Benutzer




Verfasst am: Fr 10 Jun, 2022 10:24    Titel:  

Quod erat demonstrandum
Wer liefert was?
      
wohe
Sponsor 2022
Vorderweidenthal



Verfasst am: Do 23 Jun, 2022 13:50    Titel:  

Schäm....ich hatte ja versprochen ein Foto der Platine zu machen, habs aber leider vergessen.
Bemerkt habe ich es erst beim einsetzen des Handschuhfaches und ausbauen muss ich es hoffentlich frühestens in 11 Jahren erneut.

Im Gegensatz zu den üblicherweise mit Lötzinn überzogenen Platinen sehen meine aus wie neu, die habe ich damals nämlich ebenfalls "restaurieren" lassen und dabei alle Bauteile erneuert.

Jetzt schurrt die Katze wieder wie sie soll und nach dem Wechsel des Querlenkerlagers hinten links gehts' zum TÜV für die H-Zulassung.

Grüße
Wolf
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Cookieerklärung
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: