Unsere Webseite verwendet Cookies!

Diese dienen lediglich einigen Komfortfunktionen des Forum. Es werden keine Cookies anderer Webseiten oder Dienste gesetzt, da wir solche nicht verwenden.


Sollten Sie die Nutzung von Cookies ablehnen, so werden Sie bei jedem weiteren Seitenaufruf erneut mit der Einblendung belästigt, da wir ohne Cookies nicht die Möglichkeit haben Ihre Verweigerung in Ihrem Browser zu speichern.
Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir daran wegen der geltenden Gesetzgebung leider nichts ändern können.

Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie HIER
Diese Seite finden Sie auch am Fuß der Seite verlinkt

E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Kleinanzeigen kostenlos

Meine Kleinanzeigen


Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XF (x250)  >>  Runterschalten unsauber | 2.2 D
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
Saminteressiert
registrierter Benutzer
Hamburg



Verfasst am: So 14 Aug, 2022 15:00    Titel: Runterschalten unsauber | 2.2 D  

Hallo liebes Forum,
ich habe eine Sache an meinem neuen gebrauchten XF 2014 2.2D gemerkt und hoffe, dass mir jemand Klarheit beschafft:

Wenn ich den XF starte und los fahre, dann schaltet er sehr unsauber runter. Wenn ich 20 km/h fahre und im zweiten Gang bin, ich keine Pedale drücke, dann wird der Jaguar ja logischerweise langsamer.
Wenn er dann runterschaltet in den ersten Gang, dann fühlte sich so an, als ob der Jaguar die Motorbremse stark benutzt. Es ist kein Ruckeln, sondern als ob der XF von sich aus auf die Bremse tippt.
Ich kann es relativ schwer beschreiben. Ich hoffe, ihr versteht es :D

Unabhängig vom Geschwindigkeit und Gangwahl. Es nur die ersten Kilometer so, danach läuft es einigermaßen normal. Sprich, immer im kalten Motorzustand
Ich bin seit langem kein Wandler gefahren, aber ein Audi A4 als Mietwagen war deutlich besser im schalten in den ersten Kilometer.

Kommt euch das bekannt vor, liegt hier ein Schaden bevor oder ist alles normal? Was meint ihr?

Termin zur Probefahrt bei Jaguar steht schon. LG
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Saminteressiert
registrierter Benutzer
Hamburg



Verfasst am: Mi 17 Aug, 2022 18:52    Titel:  

Kann mir wirklich niemand seine Erfahrung teilen? Ich möchte doch nur wissen, ob euch das Phänomen bekannt ist oder nicht.

Ich freue mich über Antworten. Lg
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Bayern_jag
registrierter Benutzer
Mainburg



Verfasst am: Mi 17 Aug, 2022 19:29    Titel:  

Hallo Sam

wievielt ist denn Dein XF schon gelaufen? Wurde schon mal ein kompletter Getriebeservice gemacht und wann?

So ein paar Informationen wären schon interressant.

Hast Du auch einen Namen?

Mit Grüssen aus der Holledau

Peter
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Saminteressiert
registrierter Benutzer
Hamburg



Verfasst am: Mi 17 Aug, 2022 20:21    Titel:  

Hallo Peter,
danke für dein Beitrag. Der Jaguar hat aktuell 90.000 Kilometer auf der Uhr. Ist 8 Jahre alt. Ein Getriebeservice wurde noch nicht durchgeführt.

Ich habe bereits mit einem ZF Partner in Hamburg telefoniert. Der Meister meinte am Telefon, nachdem ich meine Situation geschildert habe - folgendes:

"Ich bin mir sicher, dass ein Schaden am Getriebe vorliegt. Eine Probefahrt würde kein Sinn machen. Bitte vereinbaren Sie ein Termin, damit wir das Getriebe zerlegen und ins ZF - Hauptwerkstatt zusenden. Rechnen Sie mit paar Tausende von Euros" - sehr eigenartig!

Ich werde mal in einer Jaguar fachwerkstatt fahren.

Aber trotzdem interessiert mich sehr, ob es jemanden von euch gibt, der ein 2.2 fährt/fuhr und mir seine Schaltvorgänge erklären können. LG Murat Akademie Saminteressiert
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Bayern_jag
registrierter Benutzer
Mainburg



Verfasst am: Do 18 Aug, 2022 9:01    Titel:  

Hallo Murat,

mein XF 2,2 D hat zwischenzeitlich 165000km runter. ich habe beim ZF partner in München bei ca. 90000 km eine Getriebespühlung machen lassen. Mein Getriebe schaltet sauber ist aber beim Gasgeben aus dem Stand relativ träge aber OK.

Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass das Getriebe bei dieser Laufleistung schon hinüber sein sollte. ich würde mal zu einer freien Werkstatt oder auch zu Jaguar fahren und dort mal das Getriebeöl nachsehen lassen. Vielleicht ist zuwenig Öl drinnen. Wenn der Wagen länger gestanden ist könnte ich mir solche Effekte auch vorstellen.

Ein Automatikgetriebe überholen zu lassen kostet richtig Geld. Beim Passat >8000€ z.B. In Ebay stehen immer mal gebrauchte Getriebe
https://tinyurl.com/yckzksnj
Das ist vielleicht am Ende eine Alternative

Grüsse aus der Holledau

Peter
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Saminteressiert
registrierter Benutzer
Hamburg



Verfasst am: Do 18 Aug, 2022 15:55    Titel:  

Hallo Peter,
ich danke dir für dein Beitrag. Ich habe mir für morgen ein Termin beim örtlichen Jaguar Werkstatt genommen, inkl. einer Probefahrt. Dann wird gesehen, ob das wirklich etwas nicht in Ordnung ist oder ich einfach zu sensibel bin.
Ein Getriebeölwechsel werde ich auch durchführen lassen. Ich hoffe dann, dass das Problem behoben wird. Vorallem beim Runterschalten ist es echt teilweise schlimm..

Eine Überholung oder ein AT - Getriebe wird im schlimmsten Fall wahrscheinlich nicht lohnen. LG
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
jaegerxe
registrierter Benutzer
Oberhausen



Verfasst am: Fr 19 Aug, 2022 8:56    Titel: .  

Soweit ich weiß empfliehlt ZF alle 60000km eine Getriebespülung inkl. Ölwechsel. Meine Erfahrung ist der das nach einer Spülung das Getriebe viel besser und weicher schaltet, so wie am ersten Tag.
Ich würde eine Getriebespülung machen lassen. Hat bei mir damals 600 Euro gekostet.
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Ozelot_89
registrierter Benutzer
Günzburg



Verfasst am: Sa 20 Aug, 2022 2:06    Titel:  

Bei der Wandlerautomatik empfiehlt ZF den Ölwechsel nach spätestens 120.000km oder nach 8 Jahren. Bei höherer Beanspruchung wohl schon bei 80.000 km bzw. nach 6 Jahren. Wenn ich mir wiederum das Datenblatt des Getriebeöls Lifeguardfluid 8 anschaue, (was ja bei der 8HP Automatik zum Einsatz kommt) empfiehlt ZF hier den Wechsel erst bei 150.000 ohne eine zeitliche Begrenzung zu nennen... Entweder ist man sich selbst uneinig oder mag es einfach daran liegen, dass es stark von der Beanspruchung des Getriebes abhängt. Ich glaube eher letzteres.

Meine Automatik schaltet jedenfalls nach fast 180tkm und 10 Jahren immer noch einwandfrei und sehr weich, sodass ich mir nicht sicher bin, ob der Vorbesitzer hier vielleicht schon mal was hat machen lassen. Um Gewissheit zu haben, werde ich deshalb mal einen prophylaktischen Ölwechsel durchführen, da auf der Innenseite der Ölwanne das Produktionsjahr steht. Ich bin gespannt, was ich erfahren werde.
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Saminteressiert
registrierter Benutzer
Hamburg



Verfasst am: Mi 24 Aug, 2022 11:52    Titel:  

Hallo,
vielen Dank euch zwei. Ja, dann werde ich auch ein Ölwechsel durchführen. Eine Spülung ist mir wiederum zu teuer, für ein "Versuch" - ich habe echt Angst, dass der Jaguar ein Getriebeschaden hat. Bin mehr als 1.000 Kilometer gefahren und kann daher folgendes beobachten:

- Motor ist Kalt:
Hochschalten merkt man deutlich in allen Gängen.
Runterschalten ist ruckelartig. Als ob der Wagen von sich aus eine starke Bremsung bzw. die Motorbremse eingreift, sobald er runterschaltet.

- Motor ist Lauwarm:
Hochschalten merkt man bisschen in allen Gängen.
Runterschalten ist bisschen ruckelartig. Der Wagen fühlt sich so an, als ob er kurz auf die Bremse tippt.

- Motor ist warm:
Hochschalten merkt man beim Anfahren (1 auf 2. Gang), sonst läuft er butterweich
Runterschalten merkt man zwar, ist aber erträglich.

-Motor ist heiß (Nach Autobahnfahrt):
Hochschalten merkt man beim Anfahren, sonst läuft er Butterweich
Runterschalten merkt man ganz leicht. So wie es sein soll!

Was denkt ihr, Mechanisches Schaden (was könnte die Ursache sein?), oder am Getriebeöl?

LG
Murat
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Bayern_jag
registrierter Benutzer
Mainburg



Verfasst am: Mi 24 Aug, 2022 13:46    Titel:  

Hallo Murat,

für einen Getriebeölwechsel, bei der ZF-Automatik ist eigentlich immer eine Spühlung mit Austausch der Ölwanne (wegen des Filters) notwendig. Einen Ölwechsel in dem Sinne wie bei einem Motor bringst Du ohne Spühlung nicht zustande, da Du nur einen Bruchteil des Öls rausbringst. Der Dreck bleibt drinnen. Einen einfachen "Ölwechsel" halte ich deshalb für rausgeschmissenes Geld.

Mit Grüssen aus der Holledau

Peter

XF 2013, XKR 2007
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Ozelot_89
registrierter Benutzer
Günzburg



Verfasst am: Mi 24 Aug, 2022 19:32    Titel:  

Servus Murat,

Da hat Peter schon recht. Der einfache Ölwechsel wird in deinem Fall wahrscheinlich nicht sehr viel bewirken. Deswegen würde ich dir auch raten, erstmal den Ölstand zu überprüfen. Dabei sollte man aber wissen was man macht. Der Ölstand wird bei einer Getriebe-Öltemperatur von 30-50°C und bei laufenenden Motor überprüft. Auffüllen bis das Öl aus der Bohrung der Einfüllschraube läuft. Dazwischen mal die einzelnen Fahrstufen durchschalten und für jeweils 10 Sekunden halten. Sobald nur noch einzelne Tropfen aus der Bohrung kommen, stimmt der Ölstand. Neue Öl-Einfüllschraube verwenden! und gutes Gelingen :)

Grüße,
Rob
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
andreas2411
registrierter Benutzer
Süd-Hessen



Verfasst am: Sa 27 Aug, 2022 9:15    Titel:  

Servus Sam,

ich habe das gleiche Modell 2.2D mit nun 150tkm.
Was du beschreibst empfinde ich auch so. Nur im Sommer, nach langer Fahrzeit schaltet das Getriebe butterweich. Auch eine Ölspülung bei TE 100 hat nichts daran geändert. In den Wintermonaten ist es bei kaltem Getriebe eigentlich eine Katastrophe. Beim runterschalten von 3 auf 2 auf 1 hat man das Gefühl es ist eine Motorbremse eingebaut. Könnte sein dass das Öl einfach eine Spur zu dickflüssig ist um Reserven für den Sommer zu haben.
Ich glaube man muss sich einfach damit abfinden.

Grüße, Andreas
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Saminteressiert
registrierter Benutzer
Hamburg



Verfasst am: Sa 27 Aug, 2022 20:14    Titel:  

Hallo,
Peter, Rob, Andreas und alle anderen hier im Forum.

Ihr habt sehr vieles an interessante Infos geschrieben. Erstmal danke dafür.

Ich habe mich dafür entschieden, zumindest eine Getriebespülung durchzuführen. Kein reines Getriebeölwechsel. Für mich ist das saubere Schalten sehr wichtig. Das ZF-Getriebe soll ja einer der besten Getriebe auf dem Markt sein. Daher auch der Kauf eines Jaguars XF.
Jetzt, wo die Temperaturen langsam wieder absteigen (von 30 auf 20 Grad), merke ich, dass das Getriebe im warmen zustand schön schaltet. Nur vom ersten in den zweiten Gang, spürt man immer ein Ruck. Im kalten Zustand schaltet er sehr schlecht hoch und runter (Hochschalten mit einem Ruck, Runterschalten mit einem Schieben/Bremsen).

Denkt ihr, es könnte ein mechanisches Problem sein oder sollte ein reines Getriebespülung + Software helfen?

Habe dazu gemerkt, dass beim Schalten von D auf R und umgekehrt, man es deutlich spürt (aber kein Ruck). Hatten aber alle meine Autos mit einem Wandler, daher hacke ich es als "Normal" ab.

Als Zusatzinfo: Sobald ich im kalten Zustand, während der Fahrt, von D auf N schalte, gibt es keinen Ruck/Bremsen beim zurückschalten. Mit dem Schaltwippen merke ich ständig ein Ruck. Unabhängig von der Temperatur.

Was meint ihr?

LG Murat
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Astrocruiser56
Sponsor 2022
Lilienthal



Verfasst am: So 28 Aug, 2022 12:58    Titel:  

Hallo Murat,

lass erstmal die Getriebespülung bei einem kompetenten Betrieb machen, der auch das richtige Getriebeöl einfüllt und die Füllstandsmenge bei der korrekten Öltemperatur einstellt. Weitere Änderungen würde ich zuerst nicht vornehmen.

Wunder sind dabei nicht zu erwarten, aber das Öl sollte ja ohnehin möglichst komplett gewechselt werden, also ist das vermutlich kein herausgeworfenes Geld.

Wichtig ist, dass sich der Erfolg oft erst nach einer Fahrleistung von 500 km bemerkbar macht, also gib dem Getriebe danach ruhig etwas Zeit.

Bei meinem Fahrzeug, allerdings ein X-Type Benziner mit japanischem JATCO-Getriebe, bemerkte ich nach der Spülung (ohne Filterwechsel und ohne Reinigeranwendung) tatsächlich alsbald weichere Schaltvorgänge, zusätzlich waren Geräusche schlagartig weg, die wohl auf einen zu niedrigen Ölstand vor der Spülung zurückzuführen waren. Die Jaguar-Werkstatt hatte da etwas verbockt, bevor ich mich zu einer Spülung entschloss.

Viele Grüße
Jürgen
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Saminteressiert
registrierter Benutzer
Hamburg



Verfasst am: Mo 29 Aug, 2022 12:07    Titel:  

Hallo Jürgen,
vielen Dank für dein Beitrag.

Ja, tatsächlich kann es auch sein, dass bei mir der Getriebeölstand zu wenig ist. Werde ich vor dem Getriebespülung mal erwähnen und prüfen lassen (kann man es eigentlich als Laie selber prüfen?).
Ich werde definitiv zu einem Getriebespezi aka. ZF - oder ähnliches gehen.
Ich hoffe aber echt, dass es damit getan ist. Ein Schaden am Getriebe wäre jetzt nicht so schön..

LG Murat
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Astrocruiser56
Sponsor 2022
Lilienthal



Verfasst am: Mo 29 Aug, 2022 14:54    Titel:  

Hallo Murat,

je nachdem, welche Möglichkeiten man hat, ist die Ölstandskontrolle etwas mühsam (die Kontrollschraube befindet sich unter dem Getriebe, der Wagen muss gerade stehen, die Öltemperatur muss gemessen werden und jemand muss die Gänge durchschalten. Ich habe dem Betrieb, der bei mir die Getriebespülung durchgeführt hat (in Stuhr bei Bremen) die entsprechenden Seiten aus dem englischen Werkstatthandbuch kopiert und die haben das im letzten Schritt gut erledigt.

Eine Beschreibung der Ölstandskontrolle für den XF findest Du im Abschnitt IV hier: https://www.xkjaguar.com/jaguar-zf-6hp26-und-6hp28-getriebeoel-und-filterwechsel/.

Wichtig ist, die korrekte Kontrollschraube für den Überlauf zu finden. Wenn man die falsche Schraube lockert, kann das Bremsband für den Rückwärtsgang gelöst werden, dann war es das mit dem Rückwärtsfahren, denn erst muss das Getriebe zerlegt werden. So kann das jedenfalls beim X-Type passieren, beim XF weiß ich es nicht.

Hast Du denn schon einen geeigneten Betrieb für die Spülung in Deiner Nähe gefunden? Wenn es ZF nicht machen will, kämen zum Beispiel Werkstätten in Frage, die nach dem System von Tim Eckart arbeiten. Auf der Homepage, www.automatikoelwechselsystem.de, findest Du unter "Kundenliste" die entsprechenden Werkstätten.

Beim XF Diesel kann es Probleme geben, an die Anschlüsse vom Getriebeölkühler zu kommen, weil der Dieselpartikelfilter im Weg sein könnte. Deshalb fahre in jedem Fall vorher zu der Werkstatt und lass dort nachsehen, ob und wie das Spülgerät angeschlossen werden kann und ob die Adapter vorrätig sind.

Viele Erfolg und viele Grüße
Jürgen
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Bayern_jag
registrierter Benutzer
Mainburg



Verfasst am: Mo 29 Aug, 2022 19:46    Titel:  

Hallo Jürgen,
wieso sollte ZF die Getriebespühlung nicht machen wollen?
In München habe ich sowohl beim 2,2d XF als auch bei meinem XKR bei ZF die Spühlung machen lassen. Soviel ich weiss sind bei beiden die Getriebe von ZF .

Andererseits sollte im Grunde jede auf Automatikgetriebe spezialisierte Werkstatt das können .

Mit Grüssen aus der Holledau

Peter
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Astrocruiser56
Sponsor 2022
Lilienthal



Verfasst am: Di 30 Aug, 2022 15:25    Titel:  

Hallo Peter,

vermutlich hatte ich es aus anderen Beiträgen so in Erinerung, dass ZF-Betriebe eher einen Ölwechsel vorschlagen bzw. eine Getriebeüberholung, falls es dazu einen Anlass geben sollte.

Aber ich mag mich geirrt haben. Auf der ZF Homepage habe ich gestern gelesen, dass je nach Problemanalyse auch Getriebespülungen gemacht werden.

Grüße aus dem Nordwesten

Jürgen
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Saminteressiert
registrierter Benutzer
Hamburg



Verfasst am: Di 30 Aug, 2022 16:02    Titel:  

Hallo,
ich danke euch, für die erneute Beiträge. Ich habe mich informiert, und tatsächlich leider keine direkte ZF-Werkstatt in Hamburg gefunden. Höchstens ein ZF-Partner, der mir bereits am Telefon ein Austauschgetriebe verkaufen wollte. Sehr unseriös!

Ich bin dann heute zu einem Getriebespezi bei mir in der nähe und ein weiteren Jaguar - Fachwerkstatt gegangen. Bei beiden Unternehmen wurde jeweils eine kleine Probefahrt durchgeführt (5 Minuten). Beide male wurde eines gesagt "Ist jetzt nicht so schlimm. Ich gehe nicht von einem Mechanischen Schaden aus, ein Getriebeölspülung sollte helfen".

Kostenvoranschlag von knapp 700€ inkl. MwSt beim Getriebespezi.
Habt ihr eventuell eine Ahnung, was eine Getriebespülung bei Jaguar kostet?
Freue mich über eine kurze Rückmeldung.

LG Murat
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Bayern_jag
registrierter Benutzer
Mainburg



Verfasst am: Di 30 Aug, 2022 16:19    Titel:  

Hallo Murat ,
für eine Getriebeölspühlung mit Filterwechsel (=unterer Gehäusedeckel) ist das OK. So um den Dreh rum habe ich bei meinen 2 Karren auch bezahlt.

Grüsse

Peter
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Saminteressiert
registrierter Benutzer
Hamburg



Verfasst am: Di 30 Aug, 2022 17:41    Titel:  

Hallo Peter,
vielen Dank für das teilen deiner Erfahrung.

Dann werde ich ein Getriebeölspülung durchführen lassen. Vielen Dank auch an das Forum!

Lieben Gruß

Murat
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Knobi
registrierter Benutzer
Ostfildern



Verfasst am: Mi 31 Aug, 2022 15:16    Titel:  

Hallo,

also ich würde ebenfalls eine Spülung durchführen lassen.
Das erste mal beim 6-Gang XF bei Km 100000 hatte ich das Öl wechseln und eine Spülung machen lassen.
Die Dreckbrühe war ziemlich schwarz, in der Ölwanne fand sich einiges an Ablagerungen.
Die Fahrt nach Hause war wesentlich leiser, die Schaltung arbeitete wesentlich besser.
Bei KM 200000 war das Öl bei weitem nicht so verdreckt, Ablagerungen an der Ölwanne wesentlich weniger.

Bevor Du da größere Arbeiten machen lassen willst, probier das erst einmal aus.

Gruß Knobi
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Ozelot_89
registrierter Benutzer
Günzburg



Verfasst am: Do 01 Sep, 2022 21:03    Titel:  

Inzwischen habe ich auch meinen Automatik-Ölwechsel durchgeführt und ich muss sagen im Großen und Ganzen hätte ich mir den Anblick nach 10 Jahren schlimmer vorgestellt. Die Magnete in der Ölwanne waren zwar erwartungsgemäß voller Schlamm und die Wanne selbst ziemlich verschmutzt, das Öl selbst war aber noch nicht pechschwarz, eher hellbraun (neu ist es ja grün). Und weil die elektrische Ölsaugpumpe eh schon eingesaut war, habe ich das Differential-Öl gleich mitgewechselt.

Der Nachteil bei dieser Methode ist, dass man lediglich 4 Liter von den insgesamt 8,5 Liter aus dem Automatikgetriebe bekommt, deshalb werde ich das Prozedere nach ca. 2000km nochmals wiederholen. Danach sollte der Effekt zumindest ähnlich wie bei einer Ölspülung sein. Aber bereits nach dem ersten Ölwechsel und dem zurücksetzen der Adaptionswerte, war das Schaltverhalten schon spürbar sanfter als vorher.

Ursprünglich hatte ich zwar geplant, den Wechsel in einer ZF Niederlassung durchführen zu lassen aber dann wiederum über 700€!, lediglich für einen Ölwechsel zu bezahlen, da komm ich als Schwabe irgendwie nicht mit klar :D
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Saminteressiert
registrierter Benutzer
Hamburg



Verfasst am: Di 06 Sep, 2022 16:27    Titel:  

Moinsen,
Ich danke euch zwei, für die weiteren hilfreichen Antworten.

Ich will gerne ein Update geben:
Ich war bei Jaguar. Die haben gesehen, dass 1,5L an Getriebeöl gefehlt hat und es aufgefüllt. Daraufhin wurde ein Software aufgespielt, der dafür sorgt, dass er beim runterschalten nicht die Gänge stark reinhaut - im kalten Zustand.

Habe am nächsten Tag gemerkt, dass er etwas besser im kalten Zustand runterschaltet.
Aber immer noch schaltet der XF auch im warmen Modus mal die Gänge Butterweich, mal sehr hart.
Ich habe ein ZF-Partner bei mir in der Nähe gefunden. Der ist auch bereit, eine Premium ZF-Getriebeölwechsel durchzuführen. Kostenvoranschlag kommt morgen.

Kann mir jemand seine Erfahrung teilen, was ein Premiumölwechsel bei ZF kostet? Beim 8HP-Getriebe, 2.2D mit 200PS?

@Ozelot_89:
700€ bei ZF?! Hast du den 8HP (2.2D mit 200ps)?
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Saminteressiert
registrierter Benutzer
Hamburg



Verfasst am: Fr 09 Sep, 2022 16:48    Titel:  

Hallo,
ich möchte bei einer freien Werkstatt, der ZF-Partner ist, gerne ein Premium Getriebeservice durchführen lassen.
Das Problem ist, dass der Meister, der für die ZF Autos zuständig ist, anhand meines Fahrzeugscheines NICHT beurteilen kann, welche Getriebe genau in mein Jaguar XF gebaut ist.
Also ob ZFHP70H oder doch der ZFHP50X?

Ich hoffe, ihr könnt helfen.
Fahrzeugdaten:

Jaguar XF 2.2D mit 200 PS Facelift 2014.

Lg
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Mars63
registrierter Benutzer
S-type 2001 - 3.0 V6 Fladungen - Bay. Rhön



Verfasst am: Fr 09 Sep, 2022 17:36    Titel: leck suchen  

wenn 1.5 ltr gefehlt haben, solltest du ein besonderes augenmerk auf den verlust legen
denn diese menge ist schon extrem, da muss das leck VOR dem spülen gefunden werden

grüssle
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Saminteressiert
registrierter Benutzer
Hamburg



Verfasst am: Fr 09 Sep, 2022 20:48    Titel:  

Hi,

sorry, meinte nicht 1,5L sondern nur 1L. Habe mich vertauscht.
Der Mechaniker meinte, es sei nicht schlimm. In dem Wagen passen 8-9L rein und daher sind diese nicht mal 1L an Getriebeöl nicht die Rede wert.
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Mars63
registrierter Benutzer
S-type 2001 - 3.0 V6 Fladungen - Bay. Rhön



Verfasst am: Fr 09 Sep, 2022 21:03    Titel: ... trotzdem  

ja, auch wenn es 'NUR' 1 ltr ist
ist das für das getriebe erst mal - trotz schaltschwierigkeiten - zu verkraften
(ich finde ja, dass 1 ltr ziemlich viel ist)

aber trotzdem ... wo ist das öl geblieben??
wenn das nicht geprüft wird, hast du eine spülung und irgendwann den selben fehler
weil dann wieder 1 ltr vom öl fehlt???

ich würde hier sehr genau darauf achten

grüssle
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Ozelot_89
registrierter Benutzer
Günzburg



Verfasst am: Sa 10 Sep, 2022 14:07    Titel:  

Servus Murat,

um auf deine Frage zurück zu kommen: nein, ich fahre den 3.0d mit 275PS und dem ZF 8HP70 Getriebe. Aber preislich gesehen wird es für die Getriebespülung kaum einen Unterschied machen, welche 8 Gang Variante man fährt, denn die Ölkapazität dürfte bei allen identisch sein. Die letzte beiden Zahlen geben nur Aufschluss darüber, für wie viel Drehmoment das jeweilige Getriebe ausgelegt ist, sprich, bei meinem 8HP70 sind es 700NM. Die Preise der Getriebespülung bei ZF kann man auch binnen weniger Minuten selbst googeln. z.B stößt man dann auf Beiträge in einem BMW-Fourm aus dem Jahr 2020. Und dort sind von 726€ FP für den Premium Ölservice die Rede. Günstiger wird es in der Regel kaum, angesichts immer weiter ansteigenden Preisen.

Gruß,
Rob
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Zwergerl
registrierter Benutzer
Österreich



Verfasst am: Mo 12 Sep, 2022 3:59    Titel:  

Hallo, Was ist an so einer Spülung so teuer? Das Öl kanns ja nicht sein. Dauert das so lange, oder muss da so viel zerlegt werden?
Lg
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Bayern_jag
registrierter Benutzer
Mainburg



Verfasst am: Mo 12 Sep, 2022 8:07    Titel:  

Hallo, Was ist an so einer Spülung so teuer? Das Öl kanns ja nicht sein. Dauert das so lange, oder muss da so viel zerlegt werden?
Lg


Bei einer Getriebeölspühlung muss auch der Filter gewechselt werden und der ist , soviel ich weiss in der Ölwanne integriert. D.h. Ölwanne muss runter und wird komplett getauscht.
Bei der Spühlung wird auch mehr Öl durchgepummt als letztendlich im Getriebe verbleibt.
Abhängig vom Fahrzeug müssen für den Zugang zu den Spühlanschlüssen auch Teile weg gebaut und danach wieder angebaut werden.

Fasst man alles zusammen, so gehen für mich die +/- 700 € schon in Ordnung. V.a. wenn wie in meinem Fall der ZF Betrieb in München sitzt und entsprechend hohe Nebenkosten und Lohnkosten hat.

Grüsse aus der Holledau

Peter
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Ozelot_89
registrierter Benutzer
Günzburg



Verfasst am: Mo 12 Sep, 2022 20:38    Titel:  

Gerade das Öl ist sehr teuer und seit der russischen Invasion gehen auch die Preise für das ZF Lifeguardfluid durch die Decke. Inzwischen kostet der Liter im Netz zwischen 25€-30€. Ich bin deswegen auf einen günstigeren Lieferanten ausgewichen aber auch dieser hat seinen Preis für den Liter verdoppelt.

Ein weiterer Kostenfaktor ist natürlich der integrierte Ölfilter in der Ölwanne. Mit dieser tollen Konstruktion hat sich ZF nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Das hätte man auch anders lösen können, wenn man gewollt hätte...
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
pmscali
registrierter Benutzer
Marktrodach



Verfasst am: Di 13 Sep, 2022 7:00    Titel:  

Warum den anders lösen?

in der Ölwanne sammelt sich nunmal der meiste Dreck, diese gehört ersetzt mitsamt Filter, Fertigungstechnisch ist das halt auch einfacher zu lösen, die Ölwanne zu reinigen steht in keinen Verhältnis zum Neukauf. davon abgesehen darf das eh kein Privatman machen ohne Ölabscheiteanlage.
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Saminteressiert
registrierter Benutzer
Hamburg



Verfasst am: Di 13 Sep, 2022 17:19    Titel:  

Hallo Freunde,
war lange Zeit im Forum net aktiv, will euch aber gerne ein Update geben. Vorab: Vielen Dank für eure zahlreichen Antworten. :)

Also, ich habe etwas weiter weg von mir ein ZF-Servicestelle gefunden, der auch ein ZF - Getriebeservice anbietet. Für die Reinigung des Mechatronik, wechsel der Ölwanne, 9 Liter Getriebeöl usw. will ZF ca. 750€ inkl. MwSt. Finde ich sehr fair.

Das Problem: Aktuell ist kein ZF-Getriebeöl für das 8HP verfügbar. Lieferzeit - ungewiss! Toll, nun muss ich warten, bis ich das passende Getriebeöl bekomme und weiterhin mit Ruckeln des Getriebes leben...

Mein Jaguarhändler möchte für ein Liter Getriebeöl 90€. Mehr als Lächerlich.. :/ Ich brauche 9 Liter..

Jut, ich melde mich dann im Therad, sobald es Neuigkeiten gibt. :)
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Ozelot_89
registrierter Benutzer
Günzburg



Verfasst am: Di 13 Sep, 2022 23:14    Titel:  

@pmscali, wenn du das so als praktikabel und absolut logisch empfindest, tauschst du dann auch deine Motorölwanne beim Ölwechsel mit? Denn dort sammelt sich nämlich auch der meiste Dreck.
Da bedarf es auch keiner Ölabscheideranlage, ein alter Lappen, etwas Bremsenreiniger, sowie 3min Arbeitsaufwand haben früher für die Reinigung der Ölwanne inkl. der Magnet(e) ausgereicht. Neuer Filter rein (der nur ein Bruchteil kostete) und das wars. Definiere also "in keinem Verhältnis". Aber es ist jetzt nun mal so wie es ist...

@Saminteressiert
Mist, das habe ich schon befürchtet aber danke für's Update. Wollen wir hoffen, dass dein ATF bald wieder lieferbar ist.
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
pmscali
registrierter Benutzer
Marktrodach



Verfasst am: Mi 14 Sep, 2022 7:04    Titel:  

@Ozelot

ein Ölwechselintervall beim Motor und Getriebe ist jetzt schon ein Unterschied, ob alle 20.000-30.000km oder bei 120.000km plus.

und ja in der Tat kommt bei mir die Motorölwanne raus und wird komplett gereinigt, spätesten ab 120tkm. sieht man ja gut wenn nach dem Ölwechsel das Öl gleich wieder Schwarz wird, dann ist die auch voll mit Ablagerungen.
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Ozelot_89
registrierter Benutzer
Günzburg



Verfasst am: Fr 16 Sep, 2022 10:54    Titel:  

Ich finde es schon ziemlich amüsant, dass ausgerechnet jemand, der alle 120tkm seine Motorölwanne abschrauben möchte, nur um diese zu reinigen, wiederum bei der Reinigung der Getriebeölwanne von "Unverhältnismäßigkeit" spricht. Warum?
Außerdem müsste für den Ausbau der Ölwanne bei vielen längs eingebauten Motoren erstmal der Vorderachsträger abgelassen werden, da dieser oft im Weg sitzt u.v.m... Ich würde also sagen, Aufwand, Kosten und Nutzen stehen wohl eher bei der Motorölwannen- Reinigung in keiner Relation zueinander.
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Zwergerl
registrierter Benutzer
Österreich



Verfasst am: Fr 16 Sep, 2022 14:01    Titel:  

Ich bin ja auch ein Sparfuchs und finde manches Überteuert. Aber mit Nitro die Ölwanne auswaschen und so? Ja, ein integrierter Ölfilter in der Getriebeölwanne ist blöd, aber hey, was kostet die Wanne? 100€, als Nachbauteil? Auf ein Autoleben gerechnet ist das nicht SO viel.
Ich werde bei der Spülung auch sparen, besorge mir die Teile selbst und gehe damit zu einem Freund mit einer freien Werkstätte. Und als Öl kommt mir da nicht das "goldene" original ZF rein, sondern MANNOL ATF AG60 das die Spezifikationen genauso erfüllt, zu ca 120€/20L.

So komm ich mit einem schönen Trinkgeld auf die Hälfte der oben genannten Beträge.
LG
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Ozelot_89
registrierter Benutzer
Günzburg



Verfasst am: Fr 16 Sep, 2022 23:26    Titel:  

Habe ebenfalls das Mannol AG60 drin und kostentechnisch kann und möchte ich mich überhaupt nicht beschweren. Die originale ZF-Wanne ist teilw. sogar günstiger als so mancher "Nachbau" aber ich brauch eben 2 davon, da ich ja wie oben schon erwähnt den Wechsel ein zweites mal durchführen muss, um den Effekt einer Spülung zu erzielen. Und das erfordert wiederum einen neuen Filter, sprich nochmal eine komplett neue Getriebeölwanne...
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Zwergerl
registrierter Benutzer
Österreich



Verfasst am: Sa 17 Sep, 2022 8:02    Titel:  

Verstehe ich das richtig, Du baust die Wanne ab, wechselst das Öl, fährst einige Zeit damit (wie lange?), danach nochmal Wannen und Ölwechsel und das war dann Deine Getriebespülung? Geht das? Ich dachte da war was von wegen 10-20L Öl durchsausen lassen und so?
Und hat jemand von Euch bitte die Ersatzteilnummer der Ölwanne zur Hand?
Danke und LG Konstantin
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Ozelot_89
registrierter Benutzer
Günzburg



Verfasst am: Sa 17 Sep, 2022 10:38    Titel:  

Ja richtig. Es ist eben die unkonventionelle Art das Getriebe zu spülen, wenn man kein Getriebespülgerät zur Hand hat, was auch bei den meisten Werkstätten der Fall sein dürfte. Den 2ten Ölwechsel führe ich dann so nach ca. 2.000 - 3.000 km durch, also demnächst. Ich benötige für diese Methode insgesamt gute 10L ATF + 2L Reserve. Es gibt aber auch ganz klar Nachteile. Man hat erstens den doppelten Arbeitsaufwand und zweitens kommt man mit dieser Methode nur auf einen Frisch-Öl-Anteil von ca. 75%, da sich ja neues und altes Öl im Wandler immer wieder vermengen aber damit kann ich gut leben.

Die Teilenummer der Ölwanne von ZF lautet 1087.298.364.

Grüße,
Rob


Zuletzt bearbeitet von Ozelot_89 am So 18 Sep, 2022 22:51, insgesamt einmal bearbeitet
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Zwergerl
registrierter Benutzer
Österreich



Verfasst am: So 18 Sep, 2022 12:28    Titel:  

Danke Rob, habe jetzt 2 Ölwannen um zusammen 70€ incl Versand auf eBay erstanden. Scheint mir eine schöne günstige Lösung zu werden. Bühne reicht?
LG Konstantin
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Ozelot_89
registrierter Benutzer
Günzburg



Verfasst am: So 18 Sep, 2022 23:38    Titel:  

70€ für 2 Ölwannen? Das klingt aber schon sehr billig und nicht unbedingt nach ZF. Die ZF-Wannen werden u.a. auch mit einer Montageanleitung geliefert, die ich dir nur sehr ans Herz legen kann, gerade wenn man so einen Wechsel zum ersten mal macht. Denn es gibt auch Drehmomente zu beachten, so wie eine genaue Anzugsreihenfolge der Schrauben, damit die Ölwanne am Ende auch wieder dicht wird. Bühne reicht, ich persönlich empfinde aber eine Grube für diese Arbeit als praktischer. Und nicht zu vergessen: eine Ölpumpe!

Grüße,
Rob
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Zwergerl
registrierter Benutzer
Österreich



Verfasst am: Mo 19 Sep, 2022 3:31    Titel:  

Hallo Rob, würdest du die Anleitung bitte hier rein stellen? Dankeschön.
LG Konstantin
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Ozelot_89
registrierter Benutzer
Günzburg



Verfasst am: Mi 21 Sep, 2022 21:17    Titel:  

Servus Konstantin,

Die Anleitung findest du sicher auch im Netz, oder alternativ als Tutorial, wie hier z.B von Meyle:
https://youtu.be/2HSbZiDnMfY

Grüße,
Rob
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Zwergerl
registrierter Benutzer
Österreich



Verfasst am: Do 22 Sep, 2022 8:45    Titel:  

Dankeschön :)
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Cookieerklärung
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: