Unsere Webseite verwendet Cookies!

Diese dienen lediglich einigen Komfortfunktionen des Forum. Es werden keine Cookies anderer Webseiten oder Dienste gesetzt, da wir solche nicht verwenden.


Sollten Sie die Nutzung von Cookies ablehnen, so werden Sie bei jedem weiteren Seitenaufruf erneut mit der Einblendung belästigt, da wir ohne Cookies nicht die Möglichkeit haben Ihre Verweigerung in Ihrem Browser zu speichern.
Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir daran wegen der geltenden Gesetzgebung leider nichts ändern können.

Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie HIER
Diese Seite finden Sie auch am Fuß der Seite verlinkt

E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Kleinanzeigen kostenlos

Meine Kleinanzeigen


Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XJ40 - XJ81 - X300  >>  Keien Benzinförderung, kein Start möglich
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
autuno
registrierter Benutzer
Berlin



Verfasst am: Mi 27 März, 2024 23:04    Titel: Keien Benzinförderung, kein Start möglich  

Liebe Katzenfreunde, ich brauche mal euren Rat!
Mein XJ40 gind nach dem Start aus und sprang nicht mehr an. Als alter Automechaniker habe ich zuerst an die Zündung gedacht, doch das Kabel 4 der Zündspule an Masse gehalten, es produzierte Funken.
Also habe ich die Benzinleitung am Einspritzrohr abgeschraubt und gestartet - Kein Sprit, aha!
Das Benzinpumpenrelais ist im Motorraum (1990er). Auf der Klemme 30 (Dauerplus) ist Strom. Überbrücke ich die sie mit einem Draht zu Kl. 87 läuft die Pumpe und Sprit kommt. Jetzt wird's spannend. Auf Kl. 85 des Relais wird Strom gegeben, wenn ich die Zündung einschalte. Der Strom kommt vom Hauptrelais und versorgt die Spule mit Strom, die andere Klemme 86 liegt eigentlich an Masse, damit die Spule arbeitet. Laut Schaltplan im Haynes Handbuch führt das Kabel aber in den Zentralcomputer, wo sich seine Spur verliert. Dort sollte sie an Masse gelegt werden, wenn verschieden Parameter gegeben sind. Aber es gibt keinen Masseschluß!
Was nun?
Was für Daten sind dafür verantwortlich, hat jemand eine Idee dazu, ich könnte nun durch Teile-Weitwurf die verschiedenen Sensoren erneuern. Die Lambdasonde spielt eine Rolle, vielleicht der Luftmassenmesser, der Kurbelwellensensor, oder die Sensoren für Lufttemperatur, Wassertemperatur oder womöglich der Schalter im Getriebe?
Gibt es Teile die gerne ausfallen? Muß ich womöglich Den ECU Computer selbst tauschen?
Ich bin für alle Tipps dankbar, Gruß Frank
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
flatsix911
registrierter Benutzer
Wuppertal



Verfasst am: Do 28 März, 2024 0:04    Titel:  

Moin,

ich habe nur einen Schaltplan ab 1993, aber im Prinzip läuft das so wie von dir beschrieben. Wenn das Motorsteuergerät also keine Masse an den Steuerkreis des Relais anlegt müsste erst mal geprüft werden, ob die Masse auch am pin Ausgang des ECM nicht feststellbar ist, weil auch ein Kabel oder Steckerproblem zwischen Relais und ECM die Ursache sein kann. Durchgang messen zwischen ECM Stecker und Relais erweitert die Prüfung.

Wenn das ECM die Masse dann tatsächlich nicht schaltet ist sicher keiner der genannten Sensoren der Grund, die legen nicht die Spritpumpen still. Von den Sensoren kommt eigentlich nur der OT Geber infrage, wenn dessen Signal fehlt weiss das ECM nicht wo der 1. Zylinder steht.

Ansonsten fällt mir Wegfahrsperre oder Inertia Switch ein, wenn dein Auto sowas hat. Auslesen des Fehlerspeichers hilft vielleicht auch weiter.

Grüße, Guido
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
autuno
registrierter Benutzer
Berlin



Verfasst am: Do 28 März, 2024 1:08    Titel:  

Hallo Guido,
Danke Dir für Deine schnelle Antwort. Der Fehlerspeicher sagt leider nichts, ich habe den Verdacht, das das Dingens mit den Knöpfen schon länger eine Macke hat. Mist!
Der Inertia Switch war mir immer suspekt, den kann ich mir ja mal anschauen. Zum Glück hat das Auto auch keine Wegfahrsperre, das minimiert hier auch mal die Fehlerquellen.
Ich hatte neulich das Armaturenbrett wegen der Heizung auseinander, vielleicht habe ich mir da einen Wackelkontakt in eine Steckverbindung gebaut, die dann Wochen später zuschlug. Immerhin habe ich die komplette Relaisplatte losgeschraubt und mitsamt den Kabelsalat nach unten gleiten lassen, hatte eine englische Anleitung so vorgeschlagen. Zitat: "Und wenn sie alles auseinander haben, gönnen sie sich eine Pause und bewundern sie das Design der elektronischen Komponenten, die werden sie hoffentlich nie wieder sehen müssen!". Englischer Humor halt.
Der Kurbelwellensensor ist ein guter Tip, der scheint mir auch ein wichtiger Baustein zu sein.
Ich forsche weiter ...
Gruß Frank
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
newyankee
registrierter Benutzer
HH



Verfasst am: Do 28 März, 2024 8:54    Titel:  

Für den 1990 sollte dieser Plan passen (http://jagrepair.com/images/Electrical/Elect-Tech%20All2/90%20Sedan%20Electrical.pdf). Das Benzinpumpenrelais wird hier vom Motorsteuergerät mit Masse versorgt. Das würde ich prüfen.
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
autuno
registrierter Benutzer
Berlin



Verfasst am: Fr 29 März, 2024 18:32    Titel:  

Hallo Newyankee!
Erstmal vielen Dank für die Handbuchseiten. Wenn ich die Zündung einschalte, liefert die Klemme 86 am Relais Strom wie es sein soll Die Klemme 87, über die das ECM die Masse liefern soll ist tot.
Ich werde also mal wieder zur Relaisplatte unterm Handschuhfach gehen und die ganzen Steckverbinder prüfen. Der Übeltäter sollte am pink/braunen Kabel zu finden sein.
Jetzt mache ich erstmal eine Woche Urlaub
Gruß Frank
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
flatsix911
registrierter Benutzer
Wuppertal



Verfasst am: Sa 30 März, 2024 19:50    Titel:  

Moin Frank,

zu beachten ist noch, dass üblicherweise aus Sicherheitsgründen die Kraftstoffpumpe nur mit Spannung versorgt wird wenn auch ein Drehzahlsignal da ist. Das soll verhindern dass munter Sprit gepumpt wird während das Auto z.B. mit Zündung an auf dem Dach liegt.

Es wird also so sein, dass die Masse vom ECU nur an Klemme 85 angelegt wird, wenn der Motor mindestens mit dem Anlasser dreht.

Außerdem müsste der OT-Geber i.O. sein, wenn ein Zündfunke da ist.

Grüße, Guido
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
autuno
registrierter Benutzer
Berlin



Verfasst am: Sa 30 März, 2024 20:12    Titel:  

Hallo Guido!
Guter Gedanke, ich werde mal die Prüflampe auflegen, wenn der Anlasser dreht. Bei meinem Triumph rasselte die Pumpe schon los, wenn du den Schlüssel auf Zündung gedreht hattest. Den OT Geber werde ich demnächst mal rausnehmen und einen anderen einbauen. Im Handbuch hab ich inzwischen auch gelesen, daß der OT Geber auch ein Signal gibt, die Zündspule arbeiten zu lassen. Bei mir war ein Zündfunke da. Jetzt kann es natürlich sein, dass das OT-Signal verschieden ausgelegt wird im Computer.

Ich mach' erstmal Urlaub und bin in 14 Tagen wieder unter der Motorhaube.
Gruss aus Berlin Frank
Wer liefert was?
Kleinanzeigen kostenlos        
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Cookieerklärung
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: