Unsere Webseite verwendet Cookies!

Diese dienen lediglich einigen Komfortfunktionen des Forum. Es werden keine Cookies anderer Webseiten oder Dienste gesetzt, da wir solche nicht verwenden.


Sollten Sie die Nutzung von Cookies ablehnen, so werden Sie bei jedem weiteren Seitenaufruf erneut mit der Einblendung belästigt, da wir ohne Cookies nicht die Möglichkeit haben Ihre Verweigerung in Ihrem Browser zu speichern.
Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir daran wegen der geltenden Gesetzgebung leider nichts ändern können.

Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie HIER
Diese Seite finden Sie auch am Fuß der Seite verlinkt

E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Kleinanzeigen

Schnellsuche Kleinanzeigen

Meine Kleinanzeigen


Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
Experten

  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

 23.7.24 naechster
JaguarStammtisch
in Koeln
(offen fuer jeden)
ab 19h    Ort:
MOTORWORLD
danach wieder im
Beckmanns.koeln
weitere Termine
Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XJ Serie 1 bis 3  >>  DD6, S3 1986,Delenair 2 Kilima keine Kühlung
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
6double
registrierter Benutzer
Würenlos



Verfasst am: So 28 Apr, 2024 14:18    Titel: DD6, S3 1986,Delenair 2 Kilima keine Kühlung  

Hallo zusammen, hatte in einem anderen threat vor 3 Jahren mal berichtet, dass ich zu hohe Kühlleistung hatte (im Winterkaum Heizung und wenn nur aus den oberen Düsen) und einen T-drift nach kalt nach einiger Fahrtstrecke. Konnte das Problem seinerzeit lösen mit Verstellung des Potis am Verstärker, die ja links am Klimakasten sitzt. Hat prima funktioniert, im Winter warm im Sommer kalt. Jetzt habe ich keine Kühlleistung mehr, weder bei Einstellung auf T= min bei Defrost, Auto oder high. Der Kompressor kuppelt ein und die Gebläse laufen auf Höchstleistung. Wenn ich die Anlage abschalte und wieder einschalte, kommt für einen kurzen Moment kühle aber nicht kalte Luft, kurze Zeit später hat die Luft in etwa den AT Wert. Die Schläuche vom Verdampfer zum Benzinkühler und Kompressor haben die gleiche Temp wie die Leitung zum Kühler über Trocker zum Verdampfer. Ich habe in Erinnerung, dass der Schlauch zum Benzinkühler /Kompressor immer sehr kalt war. Die Anlage ist zuletzt 2017 mit R132A befüllt worden (nur 3500km seit dem gefahren) aber ich hatte wegen eines defekten Oelkühlers und der notwendigen Reinigung des Motors, auch den Klimakühler zwar ausgebaut aber keine Leitungen entfernt, etwa 4 Monate auf dem Motor liegen. Ich habe nicht gesehen, dass hier Leitungen abgeklemmt waren. Der Fehler tritt jedoch auf seitdem ich den Wagen wieder zusammen gebaut habe. Bei Start und auf den ersten km, vernehme ich auch ein heulendes Geräusch von vorne rechts aus dem Motorraum, was nach kurzer Fahrtstrecke verschwindet. Hat jemand eine Idee? Vielen Dank und Gruss
Wer liefert was?
Kleinanzeigen        
pfljag
registrierter Benutzer
München



Verfasst am: So 28 Apr, 2024 16:35    Titel:  

Wenn der Kompressor arbeitet muss die Leitung zum Benzinkühler sehr kalt sein - in der Regel auch mit kondenswasser behaftet sein.

Wenn es das nicht mehr ist dann arbeitet der Kompressor nicht mehr. Er schaltet zu und dreht mit? Das Geräusch am Anfang macht mich eigentlich stutzig - dreht er wirklich? Oder nur die vordere Riemenscheibe?

Fürs Nichtdrehen gibst mehrere Gründe - der häfuigste ist zu wenig Druck im System. Bei 4 Monaten in ungewöhnlicher Lage kann schon mal was entweichen. Evtl. ist es gerade noch so viel dass der Kompressor zuschaltet aber zu wenig für eine nennenswerte Kühlleistung.

Ohne einen Klimabetrieb der die Anlage evakuiert und damit feststellen kann wieviel Kühlmittel noch drin ist wird es wohl leider nicht gehen.

Noch eine Frage zu den Potis die die gedreht hast:
Mein DD6 heizt zwar, aber eigentlich nur auf den beiden letzten Rasten und am Besten dann wenn der Knopf gezogen ist - also die Regelung aus. Meine Vorgänger XJ (wenn ich mich reicht erinnere) haben super geheizt und starteten mit dem Heizen eigenlich schon auf 50% Stellung.

Ich vermute eine falsche Einstellung der Temp. Sensoren. Hilft das das Poti drehen? Welche und wo hast du gedreht? Vielviel Grad drehung etwa ist erforderlich? in welche Richtung?

Danke für die Hilfe

Peter
Wer liefert was?
Kleinanzeigen        
6double
registrierter Benutzer
Würenlos



Verfasst am: Mo 29 Apr, 2024 9:51    Titel:  

Hallo Peter, besten Dank. Bzgl einkuppeln des Kompressors-die vordere Riemenscheibe dreht ja immer, beim Einkuppeln muss die Scheibe dahinter auch drehen was sie tut. Bei meiner Anlage, kann ich keinen Knopf ziehen-mein Wagen ist von 1986. Bei weiterer Püfung gestern fiel mir auf, dass ich weder das Relais habe klacken höhren noch haben sich die Klappen bewegt (ausser Klappe Amaturenbrett oben mitte öffnete 100%) wenn ich den Temperaturwahlschalter von 75 in Richtung kalt drehe. Der Verstärker befindet sich über/hinter dem Relais auf der Unterseite der Klimakiste auf der Fahrerseite. Ich habe da nur EIN kleines Poti, welches ich zunächst hin und her bewegt habe und dann von 7 auf 10 Uhr gestellt habe- also etwa 65° im Uhrzeigersinn. Ja muss sicher doch mal den Füllstand prüfen lassen. Ist immer schwierig eine Werkstatt zu finden die noch das alte Kühlmittel verwenden. Gruss Michael
Wer liefert was?
Kleinanzeigen        
pfljag
registrierter Benutzer
München



Verfasst am: Mo 29 Apr, 2024 21:17    Titel:  

Hallo Michael,

Wenn der Kompressor wie von Dir beschrieben einkuppelt ist zumindest etwas Druck im System vohanden.
Ich denke es fehlt einfach Kältemittel. Das könnte dir eigentlich jede Werkstatt nachfüllen - probier es doch mal bei ATU (sonst für Jag nicht brauchbar aber Klima geht) wenn die wieder eine Aktion Klimaservice haben.

Danke für die Info mit dem Poti.
Ich habe ein DD6 1992 -> also Delanair 3.
Da scheint kein Poti vorhanden zu sein.

Grüße
Peter
Wer liefert was?
Kleinanzeigen        
6double
registrierter Benutzer
Würenlos



Verfasst am: Fr 03 Mai, 2024 16:53    Titel:  

Hallo Peter, habe die Anlage heute befüllen lassen-sie war fast leer. Die Werkstatt hat noch R12 (-: allerdings kein Kontrastmittel mehr. Ein erster Test war erfolgreich, die Finger frieren fast ab , wenn man sie vor den Luftaustritt in der Mitte des Armaturenbrettes hält ((-:. Bleibt abzuwarten ob sie das KM hält, oder ob es doch eine Undichtigkeit gibt und ich vielleicht den Kühler beschädigt habe, obwohl ich nach Ausbau vorsichtig auf weiche Lappen gelegt habe. Nun, der Oelkühler war aj auch undicht, vieleicht hat der Klimakühler auch etwas abbekommen. Das sonderbare heulende Geräusch ist nach Fahrantritt immer noch da und verschwindet nach etwa 5 km. Viele Grüsse Michael
Wer liefert was?
Kleinanzeigen        
beemer
registrierter Benutzer
XJ-S V12 Conv. 1990



Verfasst am: So 05 Mai, 2024 10:14    Titel:  

Servus,

hört sich so an, als handele es sich um das gleiche Phänomen, wie bei meinem XJ-S V12. Das ereignet sich dort genau so, wie beschrieben. Nur nach Kaltstart tritt dieses Geräusch oft aber nicht immer auf, um nach vielleicht 3 - 4 Minuten mit langsam höher werdender Frequenz dann zu verschwinden. Es verändert sich nicht mit der Motordrehzahl. Es hört sich ungefähr so an, als würde Luft durch ein Leck gepresst, das sich dann allmählich verschließt. Man kann sich einen aufgepusteten Luftballon vorstellen, durch dessen zusammengedrücktes Ventil man die Luft in den verschiedensten Tönen wieder entweichen lassen kann.

Mir stellt sich die Frage, welches Aggregat oder Ventil kurz nach dem Start, mit Unterdruck beaufschlagt tätig ist, an dem sich ein Luftleck befinden könnte, das bei steigender Motortemperatur sich wieder verschließt. Kaltstarteinrichtung oder Klimakiste? Im Motorraum konnte ich das Geräusch bisher nicht wahrnehmen.

Spannende Sache das. Auch ich würde mich freuen, wenn jemandem dazu etwas einfiele.

Gruß
Tom
Wer liefert was?
Kleinanzeigen        
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Cookieerklärung
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: