E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XK120-150, D Type, E-Type, MK, 420(G), S-Type  >>  MK II oder Daimler V8
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
Gerhard_L
registrierter Benutzer
Regensburg



BeitragVerfasst am: Di 11 Jun, 2002 19:16    Titel: MK II oder Daimler V8  

Hallo,

als absoluter Oldtimer Neuling hoffe ich, daß mir jemand helfen kann. Da ich mich in die Form des MK II "verliebt" habe, möchte ich gerne mir diesen Traum erfüllen. Kann mir jemand sagen, worauf ich beim Kauf achten muß, was die kritischen Punkte sind.
Würde auch gerne mit jemanden in Kontakt tretten, der solches Fzg. selbst restauriert hat, und Erfahrungen weiter geben kann.

Danke und schöne Grüße

Gerhard
Wer liefert was?
      
Holger
registrierter Benutzer
Haldensleben



BeitragVerfasst am: Di 11 Jun, 2002 21:30    Titel: Re: MK II oder Daimler V8  

Hallo Gerhard !
Stöbere doch erst einmal alle Dich betreffenden Beiträge im Forum durch ! Da vergehen kurzweilig Stunden ... Du liest
leidvolle Kommentare aber auch hoffnungsmachende und anspornende Hilfsantworten.
Sicher findest Du auch auf diesem Wege einige Cracks
zu diesem Thema die Du auch anmailen kannst.
Kaufberatung wie für E-Type oder XJ unter www.jaguar-club.de sind mir nicht bekannt.
Viel Spaß beim Träumen und beim Traumerfüllen - Wichtig aber: Lass Dir Zeit bei der Suche nach der richtigen Katze -
nur nicht hudeln !


Wer liefert was?
      
Dr.John
registrierter Benutzer
53639 Königswinter



BeitragVerfasst am: Di 11 Jun, 2002 23:10    Titel: Re: MK II oder Daimler V8  

Hallo Gerhard,

Setz dich mal mit einem Markenklub in Verbindung. Vielleicht lässt Dich auch mal eins der Klubmitglieder ans Volant, damit du weißt wie sich so ein altes Kätzchen fährt. Und dann noch reichlich lesen. Gibt ne Menge Literatur über den MK 2. Übrigens soll der Daimler eine wesentlich besser Straßenlage haben, wegen des andern Motors.
Im Übrigen: Nie alleine eine Kaufentscheidung treffen. Lieber augiebig mit sachverständigem Klubmitglied oder Gutachter das Fahrzeug anschauen. Falls das was kostet, ist es sicher gut investiert. Habe am Wochenende einen weißen MK2 aus Düssseldorf gesehen der in der Werkstatt zur Motorüberholung steht. Der Besitzer hatte den Wagen unlängst für 25000 € gekauft. Jede Menge falsche Teile, Verkaufslackierung und so weiter. Letztlich keine ehrliche Basis zum Restaurieren. Um diesen Wagen auf Vordermann zu bringen, müsste der Besitzer mindestens noch mal das Doppelte aufbringen. Erspar Dir solche Erfahrungen.

Viel Glück bei der Suche

Dr. John
Wer liefert was?
      
mietzekatze
registrierter Benutzer
Krefeld



BeitragVerfasst am: Mi 12 Jun, 2002 0:17    Titel: Re: MK II oder Daimler V8  

Hallo Gerhard,

leider gibt es auch beim MK II viele Blender, also sehr gut aussehend aber Schrott darunter. Gut restaurierte Exemplare
sind nach wie vor nicht eben billig (Classic Data Zustand 2
MK II 3,8 ca. 28.000,- € Ausgabe I/01) und nicht häufig zu finden!

Mit Glück und Suche kannst Du ein gutes Fahrzeug für um die 20.000,- € finden. Rechtslenker sind etwas preiswerter, Linkslenker etwas teurer (ca. 10%) als die o.g. Preise. Sonderausstattungen wie 4-Gang Overdrive oder Faltschiebedach erhöhen den Wert um je ca. 5%.

Zustand 2 heist: "Guter Zustand, Mängelfrei, aber mit leichten !! Gebrauchsspuren, Original oder fachgerecht und aufwendig restauriert, keine fehlenden oder zusätzlich montierten Teile".

Neben den üblichen Schwachstellen des XK-Motors (Ölverlust, Verschleiß, falsche Vergasereinstellungen) und den Getriebeproblemen besonders bei der Automatik-Version
(meistens Borg-Warner 35) hat er eine sehr robuste Technik.
Im Prinzip muß man den MK II wie jeden anderen, ca. 40 Jahre alten Gebrauchtwagen durchchecken.

Also:

Was wurde bisher gemacht. Nur Fotos (möglichst identifizierbar, dass diese auch von dem Auto stammen) oder Rechnungsbelege sind wirklich aussagekräftig. Glaube grundsätzlich nicht an Aussagen des Verkäufers, die nicht belegbar sind!!

Motorcheck: Kompression, Ölverlust, Fahrverhalten, Gasanahme, Leistung, Leerlaufruhe. Tip: der Wagen muß
aus dem Stand unter Last absolut ruckfrei und ohne jedes zögern sauber hochdrehen.

Antrieb: Kein Getriebeknirschen beim Schalten, keine Mahlgeräusche, alle Gänge müssen sauber schalten, bei Automatik einwandfreie Bedienbarkeit des Wählhebels, kein Durchrutschen beim Beschleunigen unter Vollast.

Achsen: Kein Spiel in Vorderachse, sauberer Geradeauslauf,
kein knirschen und knacken beim Lenken im Stand, Radlager fester Sitz ohne Spiel.

Auspuff dicht und möglichst nur Flugrost.

Gesamte Elektrik funktionsfähig, alle Anzeigeinstrumente prüfen, jeden Schalter ausprobieren, Ladekontrolle muß im leicht erhöhten Leerlauf (ab ca. 900 Upm) ausgehen

Bremse auf gleichmäßige Wirkung und rubbelfreies (meist verzogene Bremsscheiben) Bremsverhalten prüfen, Dichtigkeitsprüfung des gesa´mten Bremssystems

Karosserie: Wagenheberaufnahmen gerade und rostfrei!!
Vorderwagen insbesondere an Scheinwerfern, hinter der Stoßstange und den Radläufen ohne jede Blasenbildung (Rost)

Heckabschlußblech, Radläufe hinten, Spats, Kofferraumboden
ohne Blasen oder Rostbefall. Schweller und besonders die Schwellerspitzen genau prüfen

Ganz wichtig: Karosserie nach Sichtprüfung mit einem Dickschichtmeßgerät (misst die Lackdicke bzw. Spachtelstärke bis zum Blech - wenn welches da ist) oder Magneten genau kontrollieren. Damit findest Du immer jedes Spachtelnest!!

Fahr mit dem Wagen immer auf eine Bühne und laß ihn wie bei einer Vollabnahme durchchecken, entweder durch Clasic Data Sachverständige oder den TÜV. Das kostet zwar 70 - 90 €,
ist aber sehr gut angelegtes Geld.

Das sind wohl die wichtigsten Punkte, alles weitere hängt von Typ, Zustand und Historie des Fahrzeuges ab.

Denke daran, dass die Restaurierung eines schlechten Wagens
weit mehr kostet, als gleich einen guten zu kaufen, auch wenn ein vermeintlich günstiger Einstandspreis manchmal sehr verlockend sein mag. Es gibt genug Beispiele für Autos, bei denen aus günstigen 15.000,- € (leichte Mängel, aber fahrbereit und zugelassen, dann doch 45.000,- € oder mehr wurden)

Vermeintlich leichte Rostschäden (kleine Bläschen, halb so schliimm sagt der Verkäufer) kosten schnell 5 oder 8 Tausend €, wenn der Spachtel mal abgeschliffen ist und der ganze Murks sichbar wird. Das passiert übrigens sogar vermeintlichen Profis im Rausch der ersten Probefahrt und dem toll glänzenden Lack!

So, nun viel Spaß bei der Suche.

Grüße Till
Wer liefert was?
      
Moggi_de
registrierter Benutzer
Bergisch Gladbach- Refrath



BeitragVerfasst am: Mi 12 Jun, 2002 9:27    Titel: Re: MK II oder Daimler V8  

Hallo Gerhard,
grandioser Entschluß einen MK2 zu kaufen, Gratulation!!
Stand vor gut 2 Jahren genauso fiebrig vor diversen MK2 Fahrzeugen, .... diese wunderschöne Form, .... und man kann sogar Familie und Hobby ein wenig verbinden ( dachte ich ).

Nun, meinen Vorredner kann ich mich nur anschliessen, nie die Entscheidung selbst treffen und nicht unbedingt nach Gutachten gehen, da steht teilwiese ganz schöner Mist drinne und man kauft wahrscheinlich das erst beste Auto nach der Farbe oder wegen der schönen Speichenfelgen.

Mein Fahrzeug war ein echt guter 2er nach Gutachten!! und was hatte ich davon? Diverse Ölundichtigkeiten, vieles wurde mittlerweile ausgetauscht und überholt ( Vergaser komplett, Vorderachse, Auspuffanlage, Kupplung, Dichtungen; Interieurteile.... ) und so steckt man schnell 10T€ in das Auto ohne viel zu sehen, obwohl ich sehr vieles selbst erledigen kann.

Daimler oder MK 2 ich glaube ist reine Geschmackssache. Mir gefällt der Jaguar besser, ob die Motormehrleistung des Jag ein Pro- Argument ist sei dahingestellt. Ich persönlich lasse meine Katze schön und flott schnurren ohne jedoch die Maximalleistung abzurufen und "das ist auch gut so"

Resumee nach all den vernüftigen Argumenten, es ist das schönste, öligste und rostigste Hobby der Welt und ich würde mir den Jag wiederkaufen, wenn da nicht das Familien-Veto wäre.
PS: In 2001 habe ich kein einziges akzeptables Auto ( Mk2 3,4 RHD Bj 65-67 in Zustand ~3) unter 15 T€ gesehen.


Gruß Martin
Wer liefert was?
      
hajo_wolf
registrierter Benutzer




BeitragVerfasst am: Do 13 Jun, 2002 6:31    Titel: Re: MK II oder Daimler V8  

Hallo Gerhard,

ich überhole seit nun mehr als drei Jahren einen Daimler V8, bislang - ausser den sehr geringen Schweißarbeiten die nur einen Tag benötigten - alles in Eigenarbeit. Wenn Du Lust auf einen Erfahrungsaustausch hast, melde Dich.

Gruß

Hajo
Wer liefert was?
      
Schmitz
registrierter Benutzer




BeitragVerfasst am: Do 13 Jun, 2002 10:57    Titel: Re: MK II oder Daimler V8  

Hallo Gerhard !

Auch von mir herzlichen Glückwunsch zu Ihrer Wahl.

Ich kann mich den anderen Schreibern nur anschließen.

Ich besitze meinen Wagen, einen 3,4 Liter Bj. 1962, nun

seit über 12 Jahren und konnte in dieser Zeit einige

Erfahrungen sammeln. Außerdem verfüge ich über eine

Menge an Informationsmaterial. Sollten Sie also Fragen

haben, stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Wenn Sie in der Nähe von Bonn wohnen, könnten Sie sich

das Fahrzeug auch gerne einmal, auch auf der Hebebühne,

ansehen. So könnten Sie sich einen optischen Eindruck

verschaffen.




Viele Grüße


W. Schmitz
Wer liefert was?
      
Dr.John
registrierter Benutzer
53639 Königswinter



BeitragVerfasst am: Do 13 Jun, 2002 22:41    Titel: Re: MK II oder Daimler V8  

Hallo Schmitz,

Wohne in der Nähe und habe seit 5 Wochen meinen MK2, 3.4 L. Interesse an Treffen? Meine Selbst-Schrauber Erfahrungen sind bislang nur begrenzt und mein Beruf verbietet ölige Fingernägel.

Würde mich freuen. Mail mal!

Grüße      Dr. John
Wer liefert was?
      
Schmitz
registrierter Benutzer




BeitragVerfasst am: Di 18 Jun, 2002 10:30    Titel: Re: MK II oder Daimler V8  

Hallo Dr. John !


Ich habe Ihre Nachricht leider erst gerade gelesen.

Ein Treffen wäre eine gute Idee.

Habe ich Sie und Ihren Wagen vielleicht am Sonntag an

einer ARAL-Tankstelle in Bonn-Beuel gesehen ?

Für Ihre Antwort hier meine Telefonnummer:

0228 / 47 17 27 (zwischen 17 und 20 Uhr).

Eine Antwort ist natürlich auch auf diesem Weg möglich.



Viele Grüße


W. Schmitz
Wer liefert was?
      
MK2AmStaff
registrierter Benutzer
Neuss



BeitragVerfasst am: Sa 22 Jun, 2002 0:09    Titel: Re: MK II oder Daimler V8  

Hallo,
ich restauriere seit Juni 2000 einen MK2 3.4, Vollrestauration, ich habe bis heute keinen Tag bereut, es war bis jetzt eine aufregende Zeit und sicher nicht immer heiterer Sonnenschein, man braucht schon starke Nerven dazu. Ich denke dass ich Ende September die Tüv- und H-Abnahme habe.
Jetzt habe ich mit der Entwicklung einer Homepage mit dem Motto "MK2 Restaurationsprojekt"  begonnen, ist zwar noch nicht fertig aber jeden tag ein bischen mehr. Schaut doch einfach mal 'rein in www.jagman-mk2.de und sagt mir mal wie es Euch gefällt. Bin auch gerne zu einem Erfahrungsaustausch oder auch zu einem gelegentlichen Treffen bereit.
Gruss....Ulrich
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: