E-type S1 Coupe Reifengröße

Von Beitrag   bis 
Jaguar Classic & New Car Forum -> XK120-150, D Type, E-Type, MK, 420(G), S-Type

#1: E-type S1 Coupe Reifengröße Autor: FrancosStuttgart BeitragVerfasst am: Mi 17 Jan, 2018 22:37
    ----
Habe für meinen E-type Serie 1 Coupe 6x15 Zoll Felgen von Dayton gekauft.
Welche Reifengröße ist zu empfehlen bzw bekomme ich eingetragen bzw.sieht am besten aus?
205/70/15 oder 195/75/15 oder....?
Welcher Reifen ist zu erschwinglichen Preisen erhältlich?

Franco

#2:  Autor: brooklandsWestmünsterland BeitragVerfasst am: Do 18 Jan, 2018 7:34
    ----
Franco, meine Empfehlung Dunlop 185 VR 15.

Grüße
Manfred

#3:  Autor: Mark_SWeitramsdorf, Germany BeitragVerfasst am: Do 18 Jan, 2018 10:13
    ----
Hallo Manfred,

ich gebe Franco recht.

Ich habe die 205/70 drauf.

Die Hinterradreifen berühren leicht die Gummi Anlaufscheiben im ausgefederten Zustand. Die Motordrehzahl erhöht sich leicht, da der Abrollumfang etwas kleiner ist. Kannst Du selber in Netz rechnen lassen. Aufpassen 185 er Reifen haben auch 80% Niederquerschnitt.

Er liegt dann ca. 5mm tiefer.

Gruß

Mark

#4: Klare An- und Aussage: Autor: Chris R.Düsseldorf BeitragVerfasst am: Do 18 Jan, 2018 10:51
    ----
185 VR15! Alles andere paßt nicht und sieht sch... aus. Auch wenn die Inselaffen manches Mal skurrile Lösungen haben, mit der Reifenwahl hatten sie Recht. Allerdings würde ich Felgen 5,5x15 genommen haben, das sieht authentischer aus und die breiteren Felgen nutzen nichts sind nur teurer.
Aber die Nummer ist ja wohl durch.

Bastlergrüsse
Chris R.

#5:  Autor: Gerhard MeyerWedemark BeitragVerfasst am: Do 18 Jan, 2018 19:25
    ----
Hallo,

meinen E Serie II OTS habe ich kurze Zeit nach dem Kauf vor 25 Jahren auf Felgen 6 x 15 von Leberfinger
und Reifen 205/70 VR 15 umgebaut. Die Reifen an der Hinterachse haben genügend Platz zur Karosserie
und sind eingetragen. Die Straßenlage ist mit den breiteren Reifen bedeutend besser als mit den 185er, der
Wagen liegt viel satter auf der Straße. Das einzige Problem, wo bekommt man die Reifen in der Größe heute
einigermaßen preiswert her?

Gruß, Gerd

#6:  Autor: FrancosStuttgart BeitragVerfasst am: Do 18 Jan, 2018 22:10
    ----
Danke für das Feedback....bin aber immer noch am grübeln.

Die 6x15 Felgen habe ich schon vor einigen Jahren gekauft,damals konnte es nicht breit genug sein.
War mir auch fast sicher die 205er zu montieren,damals gabs den Pirelli P4000 noch günstig....

Nach Jahren der Restauration habe ich aber das Gefühl etwas schmäler sieht optischer vielleicht doch besser aus.
Nun habe ich aber die 6 Zoll Felgen.....und nun ist die Restauration soweit fertig das die Reifenwahl ansteht....
Ein Kompromiss wäre vielleicht ein195er Reifen.Hat jemand diesen montiert?

Bekomme ich eigentlich egal welchen VR Reifen (205/195/185) ich montiere diesen eingetragen?

Grüße Franco

#7:  Autor: brooklandsWestmünsterland BeitragVerfasst am: Fr 19 Jan, 2018 7:32
    ----
Chris, die Dayton-Felgen gibt es bei Leberfinger nicht in 5;5, daher auch bei meinem S1 Dunlop SP 185 VR 15 auf 6x15.

Grüße
Manfred

#8: @ Manfred Autor: Chris R.Düsseldorf BeitragVerfasst am: Fr 19 Jan, 2018 9:51
    ----
OK, hab‘ ich nicht gewußt. Meiner hat die originalen Felgen mit 185ern und ich finde, das gehört so und paßt zu dem Auto. 1965 hat noch niemand über breite Schluffen etc nachgedacht. Das ist heute eben Hip. Aber ein derartiges Auto pimpen? Würd‘ ich nicht machen.

Bastlergrüsse
Chris R.

#9:  Autor: kejaguarPaderborn BeitragVerfasst am: Fr 19 Jan, 2018 10:39
    ----
Hallo,
für z.B. 1965 waren 185er aber schon sehr breite Reifen!

Schöne Grüße von

Klaus

#10:  Autor: jphdittmarhannover BeitragVerfasst am: Fr 19 Jan, 2018 11:59
    ----
Ein interessanter Aspekt in der Diskussion fällt mir noch ein.

In der markt Haben Sie vor Jahren mal verschiedene Rad/Reifenpaarungen verglichen und das Ergebnis war für mich eher unerwartet.
Die grenzgeschwindigkeit auf der Kreisbahn war lange nicht so viel besser wie ich (und die Tester) erwartet haben. Das Handling im Grenzbereich wurde durch die Breiten Reifen jedoch bei fast alllen Autos problematischer.
Der Grenzbereich wird schmaler.
Und aus eigener Erfahrung kann ich sagen die hatten Recht. Selbst einem Mini kann man problematisches Fahrverhalten anerziehen wenn die Reifen zu breit werden.

Mit freundlichen Grüßen jens

#11:  Autor: Chris R.Düsseldorf BeitragVerfasst am: Fr 19 Jan, 2018 12:32
    ----
Das wars, was ich mit „ nutzt nix“ meinte. Breite Reifen machen eigentlich nur im Rennmodus Sinn. Da sind die Mischungen weicher, die Temperaturen höher und die Reifen kleben am Asphalt. Die Leute in den Autos können aber auch fahren und damit umgehen. Trotzdem fliegen noch welche ab. Auf der Straße sind die breiten Reifen nur ein optisches Gimmik und teurer noch dazu. So ganz am Rande sind auch noch die in der Radaufhängung etc. auftretenden Kräfte und Gewichte erheblich höher, wofür die in der Regel nicht ausgelegt sind. Beim Rennwagen werden die Teile nach den Renneinsãtzen gecheckt und ggf. getauscht. Aber wer will das bei einem Straßenauto schon alle Nase lang machen. Man sollte sich es also gut überlegen, ob breite Felgen und Reifen Sinn machen...
Und: sind wir nicht alle mehr oder weniger aus dem „Poseralter“ raus?

Bastlergrüsse
Chris R.

#12:  Autor: fiska-etyp95643 Tirschenreuth BeitragVerfasst am: Fr 19 Jan, 2018 13:44
    ----
Hallo Franco
meinen E S I Cabrio habe ich seit 1998.
Als ich das Auto gekauft habe, waren 205 70 VR15 Fabrikat weis ich nicht mehr drauf
Später habe ich umbereift auf 205 65 VR15 Michelin, Im Frühjahr kommt der
3 Satz Michelin aufs Auto. Felgen 6,5 X 15 Curly Hub.
Der kleinere Abrollumfang spielt keine Rolle da ich eine 3.07 Achse und 5 Gang Getrag habe.
Man kann aus Allem eine Glaubensfrage machen, für meine Geschmack sieht
das Auto so am besten aus.
Außerdem sind diese Reifen überall zu einem vernünftigen Preis zu haben.
Und wer mit breitern Reifen nicht fahren kann, der kanns auch mit schmäleren nicht besser.
Freue mich schon auf viele Komentare und verbleibe
mit freundlichen Grüßen
Karl

#13:  Autor: KickstarterLudwigsburg BeitragVerfasst am: Sa 20 Jan, 2018 22:43
    ----
Bei mir hatte der TÜV 1996 eingetragen:

185VR15
185/70VR15
205/70VR15

alles auf Originalfelgen, obwohl 205/70 mindestens 5,5 Zoll breite Felgen braucht.

Alle o.g. Reifen sollten auf 6 Zoll Felgen zulässig sein, ob es an die Katze passt ohne zu schleifen?

#14:  Autor: BillWiesbaden BeitragVerfasst am: So 21 Jan, 2018 19:21
    ----
Hallo Franco,

bisher ist ja schon fast alles gesagt und fast alle denkbaren Varianten sind aufgeführt, - es bleibt eine persönliche Geschmachsfrage.
Allerdings ist 185VR15 auch die teuerste Variante.

Was noch nicht erwähnt wurde:
die breiteren (205/70R15) Reifen ergeben deutlich höhere Lenkkräfte. Zumindest beim Rangieren spielt das eine Rolle und falls Dein S1-Coupe ein 3,8er ist, gehört hierzu noch eine direktere Lenkung als beim 4,2er. Es wären dann die höchsten Lenkkräfte.

Gruß . . . Bill

@Chris: ich dachte, Du hättest Dich schon aus der Szene abgesetzt. Oder war das nicht Dein Coupe, das kürzlich offeriert wurde?

#15: @ Bill Autor: Chris R.Düsseldorf BeitragVerfasst am: So 21 Jan, 2018 23:02
    ----
Noch isser da, noch...

Bastlergrüße
Chris R.

#16:  Autor: FrancosStuttgart BeitragVerfasst am: Mo 22 Jan, 2018 9:38
    ----
Also vielen Dank für all die Tipps.........tendiere momentan zum 185er.

Eine letzte Frage....Was macht den Unterschied zwischen 185/15 und 185/70/15?
Durchmesser,Umfang?
Liegt einer tiefer?

Grüße Franco

#17:  Autor: jphdittmarhannover BeitragVerfasst am: Mo 22 Jan, 2018 12:00
    ----
Die Zahl hinter dem / ist die Angabe der Reifenhöhe in Prozent der Breite.

Der Unterschied ist also das der 185/70 dtl kleiner ist bei gleicher Breite. Also ist der reifen etwa 4cm kleiner im Durchmesser.

185 müsste eigentlich 185/80 heissen

Der 205/70 ist 2cm breiter als der 185er bei in etwa gleichem Durchmesser.

Mit freundlichen Grüßen jens

#18: @Franco Autor: Chris R.Düsseldorf BeitragVerfasst am: Do 25 Jan, 2018 18:49
    ----
Hab‘ mal nachgesehen: 185/70 VR15 hat meiner drauf. Ich finde das OK so, obwohl der Reifen etwas kleiner ist, als ein /80er.
Sowas ist als Michelin XWX für knapp 310€ zu haben, Dunlop und Vredestein kosten die Hãlfte. Ist also erträglich.

Bastlergrüsse
Chris R.

#19:  Autor: KickstarterLudwigsburg BeitragVerfasst am: Fr 26 Jan, 2018 23:43
    ----
Hier noch die Normdaten der Reifen:

Größe Abrollumfang Breite max
185/82VR15 2055mm 196mm
185/70VR15 1975mm 193mm
205/70VR15 2045mm 210mm

Die Toleranz beim Abrollumfang ist +1,5% -2,5%
185/82VR15 war die korrekte Formel für die allgemein 185VR15 bezeichneten Reifen, die mit 185/80 bezeichneten Reifen entsprechen einer EU-Direktive und haben praktisch die gleichen Abmessungen.
Wichtig: Je nach Hersteller können sich leicht abweichende Abmessungen ergeben!

Wirklich kritisch ist, das die alten Speichenfelgen Reifen mit Schläuchen brauchen, die aktuellen Reifen aber alle mit TL für Schlauchlos gekennzeichnet sind.

#20:  Autor: wagstefanFrankfurt BeitragVerfasst am: Fr 09 Feb, 2018 17:23
    ----
Guter Punkt. Aber ich hatte mal gehört, dass die Hersteller explizite Freigabe für:

- Geschwindigkeit (heute müssen Reifen +10% ab können - theoretisch sind VR-Reifen nur bis 240 km/h zugelassen, der E-Type bei +10% schon 264 km/h schnell. Auch wenn das in fast allen Fällen nur ein weit entfernter theoretischer Wert ist, der TÜV ist manchmal sehr pingelig - und ja, ich habe ein Datenblatt mit Reifenanforderungen für ein 63er Coupe mit: 185 / 80 WR 15 und 205/70 WR 15)
- und Schlauchnutzung ausgegeben haben

Große Ausnahme: Pirelli. Hier gibt es für den sehr weit verbreiteten P4000 nach einem heftigen Unfall (liegt schon einige Jahre zurück) ein explizites Verbot für Schlauchnutzung vor. Angeblich hätte der Reifen innen Produktionswülste, die die Schlauchseiten mit der Zeit aufscheuerten. Trotzdem ist er weit verbreitet und es hat sich seit dem nichts Weiteres ereignet (nach meinem Kenntnisstand)

Und die 185VR15 ist wohl eine alte Reifenbezeichnung mit der Maximal-Freigabe, da diese damals für die schnellsten Autos genutzt wurden und es nichts Zugelassenes für noch höhere Geschwindigkeiten gibt.

ACHTUNG: das sind alles Punkte, die man mir in der Zeit mitgegeben hat. Ggf. kann sich der ein oder andere Punkt als unwahr herausstellen - will ich nur fairerweise gesagt haben.

Good luck!

Stefan

#21:  Autor: jphdittmarhannover BeitragVerfasst am: Sa 10 Feb, 2018 12:27
    ----
Im Grundsatz so richtig nur das es einen WR Reifen nicht gibt nur w, der VR reicht für den E-Type der V eben nicht..

Mit freundlichen Grüßen jens

#22: Auf meinem S1, 4,2 Autor: Chris R.Düsseldorf BeitragVerfasst am: Sa 10 Feb, 2018 12:32
    ----
sind 185/70VR15 drauf. Damit hat er sein H-Kennzeichen bekommen und den TüV problemlos passiert. Ich sehe mich damit auf der sicheren Seite. Auch die Coopercraft-Bremsen haben das H-Kennzeichen nicht verhindert. Also so what?

Bastlergrüsse
Chris R.

#23:  Autor: fiska-etyp95643 Tirschenreuth BeitragVerfasst am: Mo 12 Feb, 2018 10:11
    ----
Hallo Chris
Sind deine Coopercraft Bremsen im Schein eingetragen?
Wen ja hast du Glück gehabt.
Meines Wissens gibt es keine Freigabe für Coopercraft-Bremsen.
Wurde mir letztes Jahr in Stonelight so bestätigt.
Wenn der Prüfer nicht genau hingeschaut hat, hast du zwar TÜV
aber deine Zulassung ist hinfällig.
Ich fahre in meinem E eine XJ 12 Bremsanlage alles eingetragen.
Lasse mich gerne aufklären
Mit frerundlichen Grüßen
Karl

#24: @ Karl Autor: Chris R.Düsseldorf BeitragVerfasst am: Mo 12 Feb, 2018 13:45
    ----
Da ich den Wagen im Ausland in diesem Zustand gekauft habe, spielt das hier keine Rolle. So sagte es der Gutachter jedenfalls.
Kann sein, daß es etwas anderesist, wenn ich erst hier den Umbau mache.

Bastlergrüsse
Chris R.

#25:  Autor: Rainer-HHHamburg BeitragVerfasst am: Mo 12 Feb, 2018 13:53
    ----
es geht immer ALLES gut, solange „kein Kläger und kein Richter“ ;-) Erst mit dem und/oder einem Sachverständigen z.B. bei Unfall mit Todesfolge wird’s richtig unangenehm...

Gruß
Rainer

#26:  Autor: Rainer-HHHamburg BeitragVerfasst am: Mo 12 Feb, 2018 13:58
    ----
Umbau in anderen Ländern? Andere Länder und andere Sitten interessieren in der BRD nicht :-) In jedem Land nur die geltenden Vorschriften.

Gruß
Rainer



Jaguar Classic & New Car Forum -> XK120-150, D Type, E-Type, MK, 420(G), S-Type
Seite 1 von 1