welchen Motor habe ich?

Von Beitrag   bis 
Jaguar Classic & New Car Forum -> XK120-150, D Type, E-Type, MK, 420(G), S-Type

#1: welchen Motor habe ich? Autor: Katzenfreund68Leipzig BeitragVerfasst am: Di 15 Jan, 2019 9:14
    ----
Hallo,

ich habe einen Motorblock mit der Nummer gemäß Bilder. Von welchem Jaguar stammt er? E-Type? Kann mir jemand helfen?

Dankeschön und viele Grüße,
Andreas

#2:  Autor: mmoedderKöln BeitragVerfasst am: Di 15 Jan, 2019 9:27
    ----
Hallo Andreas,

die Nummer gehört zu einem long-stud Block aus einem XJ6 Serie 1.

Gruß Michael

#3:  Autor: Katzenfreund68Leipzig BeitragVerfasst am: Di 15 Jan, 2019 11:19
    ----
Danke für die schnelle Antwort - dann gehört der Beitrag ja in einen anderen Bereich (XJ). Was heißt long-stud? Verdichtung ist 9:1, richtig?

VG
Andreas

#4:  Autor: pfljagMünchen BeitragVerfasst am: Di 15 Jan, 2019 15:45
    ----
Hallo Andreas,

-9 bezeichnet die Verdichtung (gab 7/8/9) also 9:1

Bei den Blöcken gab es 2 varianten.
Die Stehbolzen für den Zylinderkopf waren entweder ganz unten im Block verschraubt (long stud) oder etwas weiter oben.
Enstprechend gibt es auch 2 Stehbolzenlängen die nicht untereinander austauschbar sind,

Grüße
Peter

#5:  Autor: mmoedderKöln BeitragVerfasst am: Di 15 Jan, 2019 20:47
    ----
Hallo Andreas,

Die Frage zur Verdichtung hat Peter ja schon geklärt, wobei hier die Kolben massgeblich sind, so kann aus einem -9 Block mit flachen Kolben auch ein Motor mit Verdichtung 7:1 werden.
Zu den Stehbolzen ist noch anzumerken das es mehr als zwei Längen gibt, auch beim long-stud Block sind die jeweils äusseren Stehbolzen kurz, die restlichen Bolzen gehen dann tatsächlich durch den Wassermantel und sind knapp oberhalb der Kurbelwelle eingeschraubt. Konstruktiv ist das eine schöne Lösung, da die Bolzen allerdings im Wasser stehen, sind sie auch mal korrodiert und können abreissen, ist mir bisher glücklicherweise noch nicht passiert. Diejenigen an denen die Bügel zum Aufhängen des Motors verschraubt sind, sind dann nochmal etwas länger, so dass bei einem solchen Block 3 verschiedene Längen verbaut sind.
Auf alle Fälle sollttest du den Teilekatalog konsultieren, bevor du eventuell neue Stehbolzen bestellst.

Gruß Michael

#6:  Autor: KickstarterLudwigsburg BeitragVerfasst am: Di 15 Jan, 2019 23:21
    ----
Noch ein Tipp zur Motorüberholung: Wenn Kopf und Block geplant werden, erhöht sich zwangsläufig die Verdichtung. Will man das ursprüngliche Verdichtungsverhältnis beibehalten, also einen Kolben nehmen, der eine Stufe unter der Originalversion ist. Ich spreche da aus leidvoller Erfahrung und muss jetzt Ultimate tanken.
Da der XK-Motor ein Langhuber ist und zudem noch relativ lange Pleuel hat, spielt das Verdichtungsverhältnis keine große Rolle bei der Leistung und beim Verbrauch.

Motor-Nummern: http://www.jag-lovers.org/xk-lovers/library/engine_numbers.htm
Fahrgestell/Motornummern-Kombinationen: https://xks.com/files/Jaguar%20Technical%20Information/vin-breakdowns-xk-early-sedan-e-type-early-xj.pdf



Jaguar Classic & New Car Forum -> XK120-150, D Type, E-Type, MK, 420(G), S-Type
Seite 1 von 1