E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werksttten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XJ Serie 1 bis 3  >>  Gummi-oder PU-buchsen einbauen?
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
hendyschlumpf
registrierter Benutzer
Voigtsdorf



BeitragVerfasst am: Do 23 Apr, 2009 18:42    Titel: Gummi-oder PU-buchsen einbauen?  

Ist es sinnvoll, statt der Standart-Gummibuchsen die teureren PU-Buchsen zu verwenden? Die Katze soll später moderat und nicht sportlich bewegt werden werden.
Wer liefert was?
      
tuba10
registrierter Benutzer
Kärnten



BeitragVerfasst am: Do 23 Apr, 2009 21:26    Titel:  

PU Buchsen sind härter - ich würde sie in sehr beanspruchten Bereichen vorziehen, zB Lenkung
Lg Marius
Wer liefert was?
      
xj12-baerle
registrierter Benutzer
Neustadt/Weinstrasse



BeitragVerfasst am: Fr 24 Apr, 2009 9:38    Titel:  

Hallo,

ich hatte Stoßdämpfer gekauft, Originalteile /Lagerware , alleine durch die Pressung der originalen
Schaum-Buchsen am Kotflügel mittels Scheiben + Mutter ohne einen Meter gefahren zu sein rieselte und
bröckelte das Material davon. Ich halte es schon für fortschrittlich die Polybuchsen zu verwenden. Meine Lenkung
ist nun herrlich direkt und spiellos . Bei der Lenkung ist es auch so, daß Öl die originalen Gummibuchsen aufweicht.
Die Folge ist eine Lenkung ,die sich in den aufgeweichten Buchsen verschieben kann - nicht schön bei hohen Geschwindigkeiten. Und genau dort sammelt sich gerne Öl an .
Nach diesen Erlebnissen habe ich alles auf Polybuchsen umgestellt : Lenkung, Stoßdämpfer, Stabi, Querlenkerstreben,
Querlenkerbuchsen. Trotzdem wirkt dadurch nichts hart und gibt auch keine "knarzenden" Geräusche von sich .

Ergänzung:

die Buchsen sind von V12s http://www.v12s.com/indxcc.html
-es gibt alles einzeln oder im Set für 498.- $ = 376.- Euro , darin enthalten sind komplette Schubstreben vorne und die
Buchsen der Schubstreben hinten (radius arm ), Lenkung, Querlenker unten+oben, Stabi,Stoßdämpfer
-V12s bietet auch über Ebay an , Suche = Jaguar XJ* polyurethan oder http://stores.shop.ebay.com/v12s_Polyurethane_W0QQ_fsubZ789549QQ_sidZ8074725QQ_trksidZp4634Q2ec0Q2em322
Wer liefert was?
      
hendyschlumpf
registrierter Benutzer
Voigtsdorf



BeitragVerfasst am: Mo 27 Apr, 2009 13:41    Titel:  

Danke. Damit habt ihr mir schon sehr weitergeholfen.
Wer liefert was?
      
schmittmann
registrierter Benutzer
Düsseldorf



BeitragVerfasst am: Mo 27 Apr, 2009 17:28    Titel:  

Hi Christian,

ist aber nicht so besonders günstig, oder habe ich da was übersehen? Der Buchsensatz für die Lenkung kostet dort satte $ 68,--, bei Limora liegt der Satz dagegen bei moderaten € 23,60....

Gruß
Tom
Wer liefert was?
      
xjs-racer
registrierter Benutzer
Süddeutschland/ Schwaben



BeitragVerfasst am: Mo 27 Apr, 2009 19:00    Titel:  

hallo
dann würde ich mal den vergleich zwischen den limora teilen und den anderen starten-.

ergebnis erklärt sich von selbst.

gruß

xjs-racer
0173/9553648
Wer liefert was?
      
xj12-baerle
registrierter Benutzer
Neustadt/Weinstrasse



BeitragVerfasst am: Di 28 Apr, 2009 7:53    Titel:  

Hallo,

die Einzelteile gegeneinander habe ich noch nicht verglichen .
Wenn ich jedoch bei Limora alle relevanten Fahrwerksbuchsen für
Vorder- und Hinterachse addiere komme ich auf über 500.- Euro für einen
Komplettsatz . Und das sieht nicht günstig aus ...
Wer liefert was?
      
schmittmann
registrierter Benutzer
Düsseldorf



BeitragVerfasst am: Di 28 Apr, 2009 8:26    Titel:  

Hallo,

ich hatte nur mal die Angebote aus dem ebay-shop verglichen, da ich selber Interesse an den Lenkungsbuchsen hatte. Die restlichen Teile habe ich nicht miteinander verglichen und da sprang mir halt der Preisunterschied ins Auge. Inwiefern es da Qualitätsunterschiede gibt, kann ich nicht beurteilen, denke aber, dass viele Lieferanten vom selben Hersteller beziehen.

Wären es Teile für einen Golf, sähe das sicher anders aus ;-)

Gruß
Tom
Wer liefert was?
      
xj12-baerle
registrierter Benutzer
Neustadt/Weinstrasse



BeitragVerfasst am: Di 28 Apr, 2009 8:59    Titel:  

Hallo Tom ,

seltsamerweise hat V12s im Ebayshop höhere Preise als auf der Website im Shop.
Das sollte man unbedingt beachten . Normalerweise verhält es sich eher umgekehrt ...
Wer liefert was?
      
Woolfi
registrierter Benutzer
Dreieich / Frankfurt



BeitragVerfasst am: Di 28 Apr, 2009 23:07    Titel:  

Man kann die Diskussion, ob originale Gummibuchsen oder PU-Teile, öfters im Forum beobachten. Ich spiele auch mit dem Gedanken, die Vorderachsgummis an meinem EV12 auf PU umzurüsten.
Heute kamen mir aber Bedenken. Ich habe mit einem Meister von Porsche gesprochen, der einen alten 911 auf PU-Buchsen umgerüstet hat und mir dringend davon abgeraten hat, weil das Fahrverhalten zu "rumpelig" wird. Er sagte mir, dass sich Komfort und Geräuschdämpfung zu sehr ins Unangenehme verändern. Für die rennstrecke ja, fürs cruisen nein.
Da man hier im Forum auch öfters schon positive Urteile über PU-Buchsen lesen konnte, frage ich mich, ob diese deutlichen Bewertungsunterschiede eventuell aus unterschiedlichen "Härtegraden" des PU-Materials herrühren können.
Ich weiß auch von einem EV12 aus dem Bekanntenkreis, dessen Fahrwerk in Richtung sportlicher/härter verändert wurde, aus dem die PU-Buchsen wieder ausgebaut wurdem, weil das Fahrverhalten zu unkomfortabel wurde.
Mit freundlichen Grüßen Wolfgang Gatza
Wer liefert was?
      
xj12-baerle
registrierter Benutzer
Neustadt/Weinstrasse



BeitragVerfasst am: Di 28 Apr, 2009 23:57    Titel:  

Hallo ,

vielleicht bin ich für diese Beurteilung nicht sensibel genug , da ich im Alltag einen brettharten 2-Sitzer fahre.
Dagegen kommt mir mein XJ mit PU-Buchsen vor wie ein Schwebesofa :-)

Aber interessant wär´s schon Vorher - Nachherberichte hier beschrieben zu sehen !

Was mich noch interessiert - das sind Teile am Fahrwerk , nicht gerade sichrheitsunrelevant , müssen solche
Teile irgendeiner Prüfung unterzogen werden ? (worden sein ?)
Wer liefert was?
      
Woolfi
registrierter Benutzer
Dreieich / Frankfurt



BeitragVerfasst am: Mi 29 Apr, 2009 7:54    Titel:  

Beurteilungsschwankungen können theoretisch drei Ursachen haben:
1. Unterschiedliche Härte verschiedener PU-Buchsenhersteller.
2. Verschiedene Fahrzeuge leiten aufgrund unterschiedlicher Fahrwerkskonstruktionen die Verhärtung der Buchsen unterschiedlich an die Karosserie weiter.
3. Unterschiedlich sensible Fahrer oder Fahrer mit unterschiedlichen Vorlieben.
Interessant wäre es , wie schon XJbearle schrieb, von verschiedenen Umrüstern ihre Vorher-Nachherempfindung beschrieben zu bekommen.
Hat jemand schon mal umgerüstet und die Buchsen danach aufgrund einer als zu stark empfundenen Fahrwerksverschlechterung wieder ausgebaut ? Bitte melden !
Mit freundlichen Grüßen Wolfgang Gatza
Wer liefert was?
      
Woolfi
registrierter Benutzer
Dreieich / Frankfurt



BeitragVerfasst am: Mi 29 Apr, 2009 10:53    Titel:  

Es scheint so, das PU nicht gleich PU ist und es Buchsen unterschiedlicher Härte gibt.
"Weichmacher sind Stoffe, die bei Zusatz zu Polymeren die Verformbarkeit (Dehnbarkeit, Weichheit, Biegsamkeit, Flexibilität, Elastizität) der erhaltenen Kunststoffe im Vergleich zu den reinen Polymeren erhöhen. Dabei gehen Weichmacher aber keine chemische Reaktion mit dem Material ein, sondern verändern es nur physikalisch. Dabei werden z.B. Elastizitätsmodul und Glastemperatur gezielt erniedrigt.
Die wichtigsten Kunststoffe, die Weichmacher enthalten sind Polyvinylchlorid (vorwiegend werden Phthalate als Weichmacher eingesetzt), Kautschuk (vorwiegend kurzkettiges Polybutadien, Naphthole und Paraffine, für Spezialtypen auch Ester), Phenolharz, Polyurethan-Elastomere, Nitrolacke (Alkydharze auf Ricinusölbasis), Kleb- und Dichtstoffe."

Mit freundlichen Grüßen Wolfgang Gatza
Wer liefert was?
      
phantomphlyer
registrierter Benutzer
Reute im Breisgau



BeitragVerfasst am: Mi 29 Apr, 2009 12:38    Titel:  

Ein Entscheidungskriterium könnte die oft wahrhaft lausige Qualität, insbesondere in puncto Haltbarkeit, von Repro-Gummteilen sein. Ich denke, daß die PU-Teile da besser sind, allerdings habe ich bisher nur mit den Puffern an den Querstabiverbindungsstangen entsprechende Erfahrungen gesammelt. Axel
Wer liefert was?
      
GvA
registrierter Benutzer
Oberkirch



BeitragVerfasst am: Mi 29 Apr, 2009 15:30    Titel:  

Ich sehe das Thema sehr zwiespältig weil die PU-Buchsen in jedem Fall eine Veränderung der Fahreigenschaften darstellen. Bei der Menge der verschiedenen Fabrikate am Markt ist es kaum möglich wirklich in Erfahrung zu bringen was man da kauft.

Es ist in jedem Fall ein Eingriff in die Originalität des Fahrzeugs und gerade beim XJ Serie 1-3 würde ich keine Kompromisse beim Fahrkomfort und der Geräuschdämmung machen. Zudem sind die PU-Buchsen eine Wertminderung. Im FIVA-Paß wäre das dann ein "modified" Fahrzeug genauso wie e-Types mit Getrag-Getriebe, Mk2 mit nachgerüsteter Servolenkung und andere Schweinereien. Das versaut nur den Spaß am Fahren mit dem Auto.

Die originalen Gummisilente halten doch bei artgerechter Haltung wirklich eine Weile. Es gehört halt bei diesen Autos dazu daß man die Gummis nach 10 Jahren mal wechselt und daß dadurch Arbeit und Kosten entstehen.

Schlechte Nachfertigungen kann man vielleicht vermeiden indem man bei den richtigen Händlern einkauft und nicht einfach das billigste Teil nimmt. Bei einigen Händlern bekommt man auch kompetente Auskunft zur Qualität von Nachfertigungsteilen.

Gruß
Gerhard
Wer liefert was?
      
Woolfi
registrierter Benutzer
Dreieich / Frankfurt



BeitragVerfasst am: Mi 29 Apr, 2009 15:55    Titel:  

"Bei einigen Händlern bekommt man auch kompetente Auskunft zur Qualität von Nachfertigungsteilen."
Könnten Sie solche Händler nennen ?
MfG Wolfgang Gatza
Wer liefert was?
      
phantomphlyer
registrierter Benutzer
Reute im Breisgau



BeitragVerfasst am: Mi 29 Apr, 2009 16:41    Titel:  

Oha. Meine Erfahrung ist, daß praktisch alles, was nicht durch Glück oder Zufall noch "Original Old Stock" ist, als Repro von englischen Großhändlern kommt (SC, SNG oder Martin Robey). Und wo die produzieren lassen, na ja. Axel
Wer liefert was?
      
GvA
registrierter Benutzer
Oberkirch



BeitragVerfasst am: Mi 29 Apr, 2009 17:02    Titel:  

Beispielweise Manners und SNG. SC Parts ist oder gehört zu Limora.

Die diversen Gummibuchsen müssten ja auch bei Jaguar Classic Parts zu bekommen sein. Dort sollte die Qualität ja wohl stimmen.

Bei SNG gibt's immer ein Originalteil (sofern verfügbar) und eine billige Kopie. Wenn ein Teil nicht Original ist steht es wenigstens dabei. Und bei Manners sind die Leute am Telefon sehr kompetent. Seit ich einmal dort vor Ort war bestelle ich recht gerne dort. Die gesammelten Fahrwerksgummis für meinen jüngsten Serie 1 Kauf habe ich dort vor Ort gekauft und mittlerweile auch verbaut. Bin zufrieden. Wie langlebig die Sachen sind kann ich natürlich erst sagen wenn sie auseinanderfallen..

Anderes Beispiel: Türdichtungen. Da man für die Serie 1 ja kaum die kurzen Dichtungen für die hinteren Türen bekommt habe ich allen möglichen Mist schon angedreht bekommen. Bei Manners hatten sie Dichtungen am Lager die einen absolut originalen Eindruck machen. Am Daimler habe ich Thailand-Ware die hinten nicht passt und vorne die Türen kaum zugehen. Bei Manners habe ich nun "echten" Ersatz gefunden. Wüsste nicht wo ich sonst die SWB-Türdichtungen überhaupt bekommen hätte.

Gruß
Gerhard
Wer liefert was?
      
Ribolla
Sponsor 2020
Graz



BeitragVerfasst am: Di 01 Sep, 2020 7:13    Titel: Vielleicht das Optimum: XJS-Buchsen  

Ich versuche neuerdings, zu jedem positiv erledigten Thema ein Feedback zu geben:

Nachdem meine 2009 verbauten PU-Buchsen komplett hinüber waren, habe ich zum Thema auch im Jag-Lovers Forum gesucht. Dort wird eindringlich vor PU-Buchsen gewarnt, weil diese zu Rissen an den Aufnahmekonsolen führen können.

Stattdessen wird empfohlen, die späten XJS-Buchsen an den unteren beiden Aufnahmen zu verwenden, oben die klassische Gummibuchse.

Habe ich jetzt verbaut (funktioniert ohne Komplettausbau, Absenken reicht).

Ergebnis: Sehr präzises Lenkverhalten, aber nicht stössig.




902E87C8-07EB-4538-8F02-35BF53E3898C.jpeg



DDD79A03-AF20-4077-BFD0-7619841CEFA3.jpeg



Lenkungsbuchsen.png

Wer liefert was?
      
Nichtschwimmer
Sponsor 2020
Mannheim



BeitragVerfasst am: Di 01 Sep, 2020 8:16    Titel:  

Moin,

Könntest du diese Diskussion bei den jag-lovers verlinken. ich hab's nicht gefunden. Grds. belasten härtere Buchsen die Aufnahmen stärker. Das trifft aber auch für verhärtete oder defekte Giummibuchsen zu. Abgerissene Aufnahmen hatte ich bei meinem Triumph TR 250 mit Gummibuchsen an der Vorderachse und am Differential. PU gibt es in unterschiedlichen Härtegraden. M.E. sollte man möglichst weiche PUs die dem Original nahekommen verwenden.

Grüsse Udo
Wer liefert was?
      
Frank12
Sponsor 2020
Volmarstein



BeitragVerfasst am: Di 01 Sep, 2020 17:02    Titel:  

Hallo in die Runde,
Schön das Ihr das Thema aufgegriffen habt. Ich baue bald die Hinterachse aus um sie zu überholen. Hatte im Sommer nur in der Sonne gesessen ;-) und nichts am Auto gemacht. Meine Baustelle ist etwas ausgeufert, es sind so viele Teile demontiert worden, dass ich die Frontscheibe oben auf dem Schlafzimmerschrank deponieren musste.
Für meine Zwecke würden auch die normalen Gummibuchsen reichen, ich fahre nur 2-3tkm im Jahr. Wenn die 10 Jahre halten würden wäre ich zufrieden.

@Gerhard, da ich auch neue Türdichtungen für S1 brauche werde ich mal bei Manners nachfragen.

Lg Frank
Wer liefert was?
      
Nichtschwimmer
Sponsor 2020
Mannheim



BeitragVerfasst am: Di 01 Sep, 2020 18:08    Titel:  

Moin,

es gibt unterschiedliche Qualitäten. Wenn´s länger halten soll, dann Buchsen von Metalastik. Billiges Reprozeug geht schon vom anguggen kaputt.

Grüße Udo
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: