E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
Korrosionsschutz + Karosserieinstandsetzung  >>  Hohlraumplan für Hohlraumkonservierung
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
ural
registrierter Benutzer
Alsdorf



BeitragVerfasst am: Mi 19 Aug, 2009 12:25    Titel: Hohlraumplan für Hohlraumkonservierung  

Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einem Plan zur Hohlraumkonservierung für einen DD6 Bj.: 1990 Serie III.
Im Werkstatthandbuch steht nichts darüber drin und Google bringt nicht viel. Wer hat so einen Plan ?
Wo muss man bohren und wo welche Löcher nutzen.
Möchte zuerst mit Fertan alles ausspritzen und dann mit Mike Sanders Fett konservieren.
Vielen Dank für Eure Hilfe

Gruß

Hans
Wer liefert was?
      
dd6dd
registrierter Benutzer
Dresden



BeitragVerfasst am: Sa 29 Aug, 2009 15:14    Titel:  

Ein kleinformatiger Hohlraumplan ist in enm Oldtimer Markt Sonderheft aus 2006 (Rostschutz) zu finden. Fertan ist nicht verkehrt, aber unbedingt auf großzügiges Spülen ALLER Ecken achten...sonst hält der Spaß nicht lange...und vorher so viel wie möglich vom Dreck und Losen Rost ausblasen, dann mit Wasser spülen, danach Fertan und besonders gründlich spülen...dann in ner warmen Halle oder an einem warmen Sommertag das Fett verarbeiten...läuft da einfach besser mit der Verarbeitung...

Grüße,
Markus.
Wer liefert was?
      
Ribolla
Sponsor 2018
Graz



BeitragVerfasst am: So 30 Aug, 2009 8:05    Titel: fertan  

Mike Sanders ist sicher sehr gut, aber auf Fertan sollte man unbedingt verzichten. Das beweisen alle einschlägigen Tests, zuletzt in der Oldtimer Praxis September 09.

Einerseits bekommt man die Suppe trotz aller Flutung nie mehr raus, andererseits rostet es unter der Fertan-Schicht erwiesenermaßen munter weiter, auch wenn man noch so viel Fett drüber sprüht. Glaubt einem alten Alfista!

Viel besser ist es, das Sander-Fette (oder ein gleichwertiges Produkt) direkt auf den Oberflächenrost aufzutragen. Bei tieferer Korrosion hilft ohnehin nur Schweissen.

Viel Erfolg

Ribolla
Wer liefert was?
      
ural
registrierter Benutzer
Alsdorf



BeitragVerfasst am: Mo 31 Aug, 2009 12:10    Titel:  

Hallo,

vielen Dank und die Fertannummer werde ich streichen. 2 Gründe: 1. habe ich die Zeitung am WE auch gelesen und die Hohlraumschweller gesehen und 2. in der letzten Woche habe ich mit einem Fachbetrieb im Bergischen gesprochen und dieser hat auch gemeint, das nur das Fett das Beste sei und man auf Fertan verzichten sollte.

@DD6dd
Hast Du dieses Sonderheft noch? Könntest Du mir eine Kopie oder einen Scan zukommen lassen?

Vielen Dank

Gruß

Hans
Wer liefert was?
      
Gerhard P
registrierter Benutzer
Aachen



BeitragVerfasst am: Fr 25 Sep, 2009 18:39    Titel:  

Hallo Hans,

dieses Sonderheft von Oldtimer Markt ist mit 16 Seiten. Ich würde einfach dort bei der Verlagsgesellschaft in Mainz anrufen.
Telefonnummer 06131-992-0 Fax -100
oder Leserservice 06131 – 992164 und nach dem Heft 9/2009 von Oldtimer Markt fragen.
Kostet nicht viel.

Gruß Gerhard
Wer liefert was?
      
jrtmaster
registrierter Benutzer
Düren



BeitragVerfasst am: Mo 11 Jan, 2010 10:43    Titel: Fluid Film  

Hallo Jag-Gemeinde,

beim meinen 99 S-Type zeigte sich nach ca. 7 Jahren ein leichter Rostansatz an den Schwellern unterhalb der Türen. Hier im Besonderen betroffen die Stellen die Punktgeschweisst sind. Als Korrisionschutz bieten sich die Produkte und die Dienstleistung von Mike Sander an. Da mir diese jedoch als zu aufwendig erschienen bin ich auf Produkte von Fluid Film ausgewischen. Hierzu habe ich mir eine kleines Ölkännchen mit Pumphebel besorgt. Am Fahrzeug habe ich die Befestigungsstopfen der Schweller entfernt. In das Ölkännchen habe dann erhitztes Fluid Film NAS eingefüllt. Durch die Öffnung in den Schwellern habe ich in der Folge das flüssige Korrosionschutzfett eingebracht. Als erster Erfolg war erstmal nichts zu sehen. Erst nach zwei Wochen war zu erkennen, dass sich das Korrosionschutzfett am gesamten Schweller entlang gezogen hatte. Monate später als das Fahrzeug mehrfach in der Sonne stand, tauchte das Fett sogar in den Karosseriefalzungen im Radkasten auf.

In den Türen war nach 7 Jahren zwar kein Rost zu sehen, jedoch war der komplette Korrosionschutzwachs in den Türen aufgeplatz und teilweise abgefallen. Zum Schutz der Türen habe ich diese mit Fluid Film AR ausgepinselt.
An den Türen und an den Schwellern hat sich seither nichts mehr an Rost gezeigt.

Korrosiionschutzfett hat gegenüber Wachs den Vorteil, dass es Dauerelastisch ist und eine sehr unterschätze Kriecheigenschaften hat.

Gruss jrtmaster
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: