E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XK120-150, D Type, E-Type, MK, 420(G), S-Type  >>  Getriebeöl MK2 3.8 mit Overdrive aus dem Jahre 1962
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
nanoumaus
registrierter Benutzer
Mallorca



BeitragVerfasst am: Fr 23 Apr, 2010 9:16    Titel: Getriebeöl MK2 3.8 mit Overdrive aus dem Jahre 1962  

Ich bin verunsichert das die Angabe im "nachgedruckten" Werkstatthandbuch betreffend Getriebeöl richtig ist. Laut Buch soll man normales Motorenöl in das Getriebe eingefüllt. Gerne möchte ich hier über das Forum mir eine Bestätigung holen was ich gefahrenlos in das Getriebe und das Differenzial einfüllen darf. Das betreffende Fahrzeug ist ein MK2 aus dem Jahre 1962 mit der 3.8 Liter Maschine 4-Gang mit Overdrive. Vielen Dank!!!
Wer liefert was?
      
Gast





BeitragVerfasst am: Fr 23 Apr, 2010 10:26    Titel: Flüssigkeiten........................  

Getriebe oel spec. HD 20/30, Hinterachse 90 EP. Grüße vom Team des www.jaguar-literatur.de Archiv

Zuletzt bearbeitet von Gast am Fr 23 Apr, 2010 11:45, insgesamt einmal bearbeitet
Wer liefert was?
      
Woolfi
registrierter Benutzer
Dreieich / Frankfurt



BeitragVerfasst am: Fr 23 Apr, 2010 10:36    Titel:  

Nur zum eigenen Verständnis:
Soll in das Getriebe ein Motoröl der Spezifikation 20/30 eingefüllt werden oder ist das ein spezielles Getriebeöl mit dieser Spezifikation ?
Mit freundlichen Grüßen Wolfgang Gatza
Wer liefert was?
      
Gast





BeitragVerfasst am: Fr 23 Apr, 2010 11:43    Titel: ???????????????????????????????????????  

Natürlich Motoroel, Hr. Gatza und schon wieder etwas dazu gelernt? fragt das Team vom www.jaguar-literatur.de Archiv
Sie stellen aber auch manchmal komische Fragen !
Wer liefert was?
      
Woolfi
registrierter Benutzer
Dreieich / Frankfurt



BeitragVerfasst am: Fr 23 Apr, 2010 12:01    Titel:  

Danke für die Antwort.
Könnte es sein, dass es Sinn macht ein 0W30 Motoröl in das Getriebe einzufüllen, um damit die Schaltbarkeit bei kaltem Getriebe zu verbessern ?
Fragt lernbegierig Wolfgang Gatza
Wer liefert was?
      
Woolfi
registrierter Benutzer
Dreieich / Frankfurt



BeitragVerfasst am: Fr 23 Apr, 2010 12:04    Titel:  

Danke für die schnelle Antwort. Nächste Frage: Könnte es sein, dass es sinnvoll ist ein modernes 0W30 Motoröl einzufüllen, um damit die Schaltbarkeit bei kaltem Getriebe zu verbessern ?
Mit freundlichen Grüßen Wolfgang Gatza
Wer liefert was?
      
Gast





BeitragVerfasst am: Fr 23 Apr, 2010 12:14    Titel: Getriebeoel spec. für MK II.............................  

Haben Sie sich jetzt einen MK II zugelegt ? fragt das Team vom www.jaguar-literatur.de Archiv
Wer liefert was?
      
Willi
Sponsor 2018
Stuttgart



BeitragVerfasst am: Fr 23 Apr, 2010 14:10    Titel:  

Hallo Wolfgang,

da das moderne Öl nun doch viele Zusätze drin hat und deren Wirkung wir nicht kennen , würde ich keinerlei Risiko eingehen und ein " zeitgemässes " HD 30er Öl nehmen.

Frage an Moses ,

In welchem Zyklus sollte das Getriebeöl gewechselt werden ?
" Normales " Öl soll laut Hersteller ja immer ein natürliches Zerfalldatum haben ( wenn das Grundöl auch schon ein paar Millionen Jahre alt ist) .

Gruß Willi
Wer liefert was?
      
Woolfi
registrierter Benutzer
Dreieich / Frankfurt



BeitragVerfasst am: Fr 23 Apr, 2010 14:38    Titel:  

" Normales " Öl soll laut Hersteller ja immer ein natürliches Zerfalldatum haben.
Das könnte (???) auch ein Marketingtrick aller deren sein, die am Ölwechsel verdienen. Es gibt ja mittlerweile moderne Autogetriebe, die eine lebenslange Ölfüllung haben sollen.
Für die in meinem Leben gesparten doppelten TÜV-Gebühren, häufigen Motorölwechselintervalle, überflüssigen Werkstattbesuche und Kraftstoffkosten (Kerzen weiß wie Schnee) spiele ich mit dem Gedanken, mir einen schönen MKII zu kaufen. In Essen sah ich einen Dunkelgrünen für 39000 Euro mit XJ40 Technik, der dummerweise einen deutlich veränderten ("modernisierten") Innenraum hatte, der mir immer noch im Kopf herumspukt.
MfG Wolfgang Gatza
Wer liefert was?
      
Willi
Sponsor 2018
Stuttgart



BeitragVerfasst am: Fr 23 Apr, 2010 14:58    Titel:  

Hallo,

ich frage deshalb nach dem Wechselintervall , da ich das letzte mal einen Getriebe-Ölwechsel nach Problemen mit dem Overdrive vor ca. 5 Jahren gewechselt hatte. Und seither nicht mehr. Dieser Ölwechsel damals beseitigte die Probleme.
Jetzt kommt natürlich die Frage auf , ob man erst bei Problemen wechseln sollte ( was natürlich Quatsch ist, da es auch zu spät sein kann) , oder in welchem Zeitraum denn ?

Gruß Willi
Wer liefert was?
      
Gast





BeitragVerfasst am: Fr 23 Apr, 2010 15:37    Titel:  

Lt. damaligen Wartungsintervallplan des Fzg. Herstellers alle 16000km Getriebeoelwechsel. Grüße Das Team vom www.jaguar-literatur.de Archiv
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2018
Hamburg



BeitragVerfasst am: Fr 23 Apr, 2010 19:01    Titel:  

Moin zusammen,

ich hatte mich letztes Jahr auch penibel um Getriebe- und Differenzialöl informiert und da ich für die heißen Sommer Reserven möchte habe ich mich für halbsynthetische Classicöle von Miller entschieden.

Die haben ein halbsynthetisches Getriebeöl für den Classic Motorsport namens "Sport Transmission Oil 80W90 Artikelnummer 5519/0 für das Getriebe speziel mit Laycock OD entwickelt, mit dem ich nun seit 4.000Km blendet fahre. Auf Grund etwaiger Bundmetalle sollte man nicht zu konzentrierte EP- und Additiv-Öle verwenden. Ein falsches Öl kann auch beim Ein- und Ausschalten des OD ruckeln, bzw. bei falscher Viskosität im kalten und heißen Zustand den Schaltvorgang massiv verschlechtern. Wenn ein halber Liter Öl fehlt kann es schon sein, dass der OD garnicht schaltet, gleiches gilt bei verstopftem Sieb und Druckmechanismus.

Da der MKII 3.8l ein Thorton Lamellen Sperrdifferenzial hat muss auch hier ein spezielles Öl rein, sonst kratzt und rupft es bei engen Kurven. Von Jaguar gibt es einen originalen 100ml Zusatz, der das verhindert. Auch hier habe ich mich für ein halbsynthetisches Öl entschieden, dem CRX LS 80W90 Artikelnummer 5490/0 von Miller speziel für LSD, eben auch für den historischen Motorsport.

Ich denke, dass man unseren alten Teilen diese wenigen Liter Hochleistungsöle alle 15-20TKm gönnen kann.

http://www.millersoils.de/Millers%20Oils%20Deutschland.htm

Ganz links über den "Onlineshop" und "Oldtimeröle" und auf "welches Öl" dann auf "J" und "Jaguar" und auf den Autotyp. Dann bekommt man alle spezifischen Öle angezeigt. Ich finde eine gute Hilfe von denen.

Gruß
Rainer
Wer liefert was?
      
Miromente
Sponsor 2018
Ludwigsburg



BeitragVerfasst am: Mo 16 Apr, 2018 20:07    Titel:  

Hallo Rainer,
damit es auch mir sonnenklar wird, du schreibst du hast "CRX LS 80W90 Artikelnummer 5490/0 von Miller speziel für LSD" verwendet. Muss du dann noch den Jaguar Original-Zusatz verwenden oder genügt ohne?
Viele Grüße
Frank
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2018
Hamburg



BeitragVerfasst am: Di 17 Apr, 2018 6:38    Titel:  

Moin Frank,

Ja, den Jaguar Zusatz für das Lamellen Sperr Diff braucht man dann nicht mehr zusätzlich zu geben. Da das Miller nicht mehr lieferbar nehme ich nun bei allen LSD‘s das Castrol Axle Z Limited Slip 90, braucht ebenfalls kein weiteren Zusatz. Das hat die Originale Freigabe beim GKN-LSD in den Jags und der Liter kostet nur 6€.

Gruß
Rainer
Wer liefert was?
      
Miromente
Sponsor 2018
Ludwigsburg



BeitragVerfasst am: Di 17 Apr, 2018 7:35    Titel:  

Danke Rainer,
ich habe noch das Millers da und werde das erst mal verwenden und dann auf das Castrol wechseln. Millers bekommt man manchmal noch Restbestände, aber 6 EUR für das Castrol sind schon ein guter Preis.
Viele Grüße
Frank
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: