E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
X-Type  >>  EBC Red Stuff und Turbo Groove Brake Discs bereits verbaut??
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
BigMadMo
registrierter Benutzer
Syke



BeitragVerfasst am: Mi 29 Dez, 2010 20:22    Titel: EBC Red Stuff und Turbo Groove Brake Discs bereits verbaut??  

Hallo Forum,

kurze Frage(n): bei mir steht ein Wechseö der Bremsbelege und Scheiben an.
Nachdem ich hier im Forum etwas mitgelesen habe, bin ich auf EBC Bremsscheiben und Belege gekommen:

http://www.ebcbrakesdirect.com/car/parts_disc.asp?part=disc&make=JAGUAR&model=X%2DType&year=2%2E2+TD+%282005%2D%29
Hier die "Turbo Groove Brake Discs"

http://www.ebcbrakesdirect.com/car/parts_pad.asp?part=pad&make=JAGUAR&model=X+Type&year=2%2E2+TD+%282005%2D%29
Hier die "Red Stuff"-Ausführung.

Ich weiß, dass das für einen 2,2D mit 155PS etwas überdimensioniert ist, würde es aber trotzdem gern verbauen.
Frage daher, hat hier jemand diese Kombi auf seinem 2,2D bereits verbaut und sind dies die richtigen Größen sind (habe von EBC soeben eine Rückfrage bekommen, ob ich bestätigen kann, dass diese Teile bei mir passen)??

Danke für eure Antworten und Guten Rutsch (im übertragenen Sinne)...
Wer liefert was?
      
xxxx
registrierter Benutzer




BeitragVerfasst am: Mi 29 Dez, 2010 20:31    Titel:  

Hallo,

ich habe diese Kombination verbaut, mehr Infos findest Du hier:

http://www.jaguar-forum.de/forum/viewtopic.php?t=23680

lg.
Wer liefert was?
      
BigMadMo
registrierter Benutzer
Syke



BeitragVerfasst am: Mi 29 Dez, 2010 20:38    Titel:  

Danke für die fixe Antwort...
Der von Dir genannte Link hatte mich auf EBC gebracht. Ich war allerdings etwas verwundert, dass ich eine Rückfrage von dort bekam und die Form und Maße der bei mir verbauten Teile benennen sollte - und dass, nachdem ich die Teile über deren Konfigurator ausgewählt hatte.

Werde dann aber aufgrund Deiner Antwort und den anderen Erfahrungsberichten die Teile bestellen.

Noch eine Frage: hattest Du auch mal die Green Stuff Bremsbeläge und die Standardscheiben von EBC verbaut? Macht dies einen spürbaren Unterschied zu der von mir gewählten Kombi?

Danke udn Gruß
Dirk
Wer liefert was?
      
xxxx
registrierter Benutzer




BeitragVerfasst am: Mi 29 Dez, 2010 21:44    Titel:  

hallo,

die angeführten ebc-artikel im ersten beitrag sind schon die richtigen.

ich hatte mal auf einem fahrzeug (kein jaguar) die brembo max mit den greenstuff belägen.

lt. ebc sind die redstuff besser für ein fahrzeug wie den x-type geeignet als die greenstuff.
angeblich sollen die redstuff auch etwas schonender zur bremsscheibe sein.

wenn du den bremsenthread schon gekannt hast, kennst du auch meine meinung
zum thema ebc.

ich werde die ebc scheiben und die redstuff nicht mehr kaufen,
bei mir fliegen die scheiben raus, sobald die beläge "fertig" sind.

lg.
Wer liefert was?
      
Jay1980
registrierter Benutzer
Südtirol / Italien



BeitragVerfasst am: Do 30 Dez, 2010 14:45    Titel:  

Die Belägeauswahl ist leider sehr dünn beim X-Type.

Bei den Scheiben sind Tarox eine gute Wahl, die verziehen sich nicht.
Gelochte Scheiben würde ich generell nicht kaufen.
Selbst sehr gute Fabrikate bekommen Löcher um die Risse.
Die Folge davon ist dann ein sehr lautes Bremsgeräusch.
Billige Scheiben können sogar reißen.

Bei Tarox sind alle Scheiben wärmebehandelt.
Nicht nehmen würde ich aber die Sport Japan, die haben Schlitze und leider auch Löcher.
Tarox selbst schreibt sogar auf der Homepage, dass sich hier Risse bilden können und das ganz normal ist.

Ich habe Tarox G88 auf dem X-Type (und noch auf 2 anderen Fahrzeugen).
Leider hat Tarox bei den Belägen aber nur das Einstiegsmodell für den X-Type in Programm.
Deshalb hab ich dann Green Stuff Beläge genommen.
Ich bin mit der Kombination zufrieden.

Allerdings hat man schon oft von sich ablösenden EBC-Belägen gehört.
Wer liefert was?
      
Wee Kitty
registrierter Benutzer
Rheinland, NRW



BeitragVerfasst am: Do 30 Dez, 2010 15:10    Titel:  

... und leider sind die Tarox vielleicht nicht nur die besten, sondern die teuersten Scheiben.
Wer liefert was?
      
Jay1980
registrierter Benutzer
Südtirol / Italien



BeitragVerfasst am: Fr 31 Dez, 2010 9:51    Titel:  

Ich weiß nicht was andere kosten.
Außerdem hab ich dank Direktbestellung 20% bekommen.
Das wird aber von Deutschland aus vermutlich nicht funktionieren.

Ansonsten taugen ja vielleicht einfache Brembo-Scheiben als Serienersatz.
Die gibt's für die VA z. B. bei Autoteile Ralf Schmitz für 145 €.
Wer liefert was?
      
Totti-Amun
registrierter Benutzer
Weymouth, Dorset, UK



BeitragVerfasst am: Mo 03 Jan, 2011 19:01    Titel:  

@ XType_Austria: Wenn Du die nicht mehr verbaust, welche denn dann zukünftig?

Ich werde wohl die ATE Powerdiscs nehmen mit ATE Belägen, die hören sich immer noch am vernünftigsten an...
Wer liefert was?
      
xxxx
registrierter Benutzer




BeitragVerfasst am: Mo 03 Jan, 2011 20:30    Titel:  

@Totti-Amun:

werde ebenfalls auf ATE PD u. ATE Beäge wechseln.

lg.
Wer liefert was?
      
Warmduscher
registrierter Benutzer
Bayern



BeitragVerfasst am: Mo 03 Jan, 2011 21:51    Titel:  

Beim lesen dieses und anderer Threads wundere ich mich immer ein wenig, wie scheinbar wahllos im bunten Salat der Bremsteile-Anbieter herumgestochert wird.

Eine Strategie, was jeweils mit der Auswahl an Bremsteilen bezweckt werden soll, kann ich da meist nicht erkennen.

Man könnte sogar den Eindruck gewinnen, das es weniger um die technischen Eigenschaften geht. Hauptsache keine Originalteile, hauptsache optisch irgendwie anderes als die langweiligen Serienteile, hauptsache irgendwas mit "Turbo", "Power", "Performance" oder "Sport" und dann natürlich möglichst billig...

Aber dieser Eindruck wäre doch falsch, oder ?

W.
Wer liefert was?
      
Totti-Amun
registrierter Benutzer
Weymouth, Dorset, UK



BeitragVerfasst am: Di 04 Jan, 2011 6:59    Titel:  

Daß die Serienbremsen nicht gerade das gelbe vom Ei sind, ist ja hinlänglich bekannt. Daher die Suche nach einer besseren Lösung, Warmduscher.
Oder hast Du eine bessere Idee? Probieren geht über studieren...
Wer liefert was?
      
Jay1980
registrierter Benutzer
Südtirol / Italien



BeitragVerfasst am: Di 04 Jan, 2011 9:23    Titel:  

ATE Powerdiscs sind aber auch nicht das Gelbe vom Ei.
Auch das kann man nahezu überall nachlesen.
Wer glaubt, dass die sich nicht verziehen wird sich täuschen.

Da würde ich wie gesagt eher Brembo Serienersatz probieren.

@Warmduscher: bei den Tarox kann ich mit gutem Gewissen behaupten dass die viel besser sind als Serienscheiben.
Da will ich erst sehen wer die verzogen bekommt. Allerdings haben die Scheiben auch Ihren Preis.
Wer liefert was?
      
Warmduscher
registrierter Benutzer
Bayern



BeitragVerfasst am: Di 04 Jan, 2011 13:33    Titel:  

In welcher Disziplin sind die Serienbremsen nicht gerade das Gelbe vom Ei, welche Eigenschaften sollen verbessert werden ?

ATE Powerdiscs sind billige Ersatzbremsscheiben einfacher Qualität - wie eben die "normalen" ATE Bremsscheiben, nur mit ringförmige eingefrästen Nuten.

Bei der Herstellung von Brembo Serienersatz-Bremsscheiben regiert auch der Kostendruck, aber nicht ganz so stark wie bei ATE & Co. Zumindest für einige Brembo AfterMarket Scheiben werden sogar unterschiedliche Gußlegierungen verwendet.

Tar-ox hingegen ist was ganz anderes. Das sind Bremsscheiben mit einer besonders hohen Hitzebeständigkeit. Dies wird durch Wärmebehandlung im Fertigungsprozess erreicht. Im Vergleich zu den meisten Gußlegierungen haben die von Tar-ox auch einen etwas höheren Reibwert.

Und das sind eben die Extreme die mich so verwundern. Auf der einen Seite Spezialbremsscheiben für hohe Hitzebelastung, auf der anderen Seite zum Beispiel Billigbremsscheiben mit Nuten zur optischen und in geringerem Maße technischer Verbesserung drin.

Tar-ox finde ich übrigens gar nicht so teuer. Die sind ihren Preis schon wert. Meines Erachtens viel preis-werter als ATE, Zimmermann & Co. Und Tar-ox sind noch nicht die teuersten Bremsscheiben. Richtig teuer wird es bei mehrteiligen Scheiben, z. B. von CTF. Diese werden u. a. von Sandtler in D und Bremsa in der Schweiz angeboten.

Verzogen bekommt man Tar-ox Scheiben auch. Aber es stimmt schon, um sie dauerhaft (und nicht nur im heissen Zustand) verzogen zu bekommen, muss schon eine arge Behandlung bzw. Mißhandlung erfolgen. Meistens raucht vorher schon ein anderes Teil der Radbremse ab.

Von den als "verzogen" diagnostizierten Bremsscheiben sind eh nur ein Teil tatsächlich verzogen, d. h. haben Seitenschlag. Meistens führen Matieralveränderungen und / oder Einträge in der Reibfläche zu Symptomen, welchen dann "Verzug" als Ursache unterstellt wird.

W.
Wer liefert was?
      
Totti-Amun
registrierter Benutzer
Weymouth, Dorset, UK



BeitragVerfasst am: Di 04 Jan, 2011 14:33    Titel:  

In nun 23 Jahren, in denen ich Autos fahre, kann ich mich nicht entsinnen, jemals eine Scheibe zum Verziehen gebracht zu haben. Wie geht das bei normaler Fahrweise? Wenn ich rasen will, nehme ich den Ferrari.
Mich drängt zu neuen Scheiben und Belägen derzeit die miserable Bremsleistung. Meine Scheiben haben bisher auch keine Riefen o.ä., aber irgendwie muß sich die Bremsleistung ja verbessern lassen. Selbst der Peugeot meiner Frau bremst besser (bissiger)...
Wer liefert was?
      
Jay1980
registrierter Benutzer
Südtirol / Italien



BeitragVerfasst am: Di 04 Jan, 2011 15:01    Titel:  

Also das ist nun wirklich Blödsinn.
Bei 90% der Autos reicht eine 180-50 Bremsung mit 4 Personen um die Bremsbeläge dauerhaft ins Jenseits zu schicken.
Scheiben verziehen ist nicht viel "schwieriger". Also von daher...
Wenn man das als Rasen bezeichnet, meinetwegen. Dann oute ich mich jetzt als Raser.
Man bedenke bitte auch dass es Leute gibt die in den Bergen wohnen, das sind völlig andere Anforderungen.

Und gerade das was du erreichen willst wird sich durch andere Scheiben und Beläge nicht oder nur unwesentlich verbessern.
Das kann ich dir aus Erfahrung sagen. Die Tarox-Scheiben und EBC-Beläge haben da bei mir nichts wesentliches bewirkt.
Dafür tritt auch bei Pässefahrten kein Fading mehr auf (im Gegenteil, sie bremsen warm noch besser als kalt).
Und das war auch der Zweck des Austausches.

Das maue Ansprechen liegt hier vermutlich eher am Druckaufbau und den Bremsleitungen.
Da könnte man es vielleicht mit Stahlflex-Leitungen versuchen.

@Warmduscher:
ich denke wenn man 2 Produkte vergleicht die man nicht aus Erfahrung kennt weiß man auch nicht zwingend dass sie nicht vergleichbar sind.
Das würde ich nun also niemand vorwerfen.

Ich für meinen Teil bin mir sicher dass ATE und Tarox 2 verschiedene Klassen sind.
Bei Tarox gibt's auch Leute die damit regelmäßig Rennstrecke fahren, wie gesagt, ich hab noch nie von verzogenen Tarox gehört.
Dennoch würde ich jetzt nicht gerade Geld darauf wetten. Aber vermutlich kocht da eher vorher die Bremsflüssigkeit

Sandtler bzw. Bremsa würde ich persönlich nicht kaufen.
Die Austauschscheiben halte ich für überteuert und sie sind für mich nicht auf dem Niveau von Tarox.
Zu den kompletten Anlagen kann ich nichts sagen, aber ich bin und werde kein Freund mehr von gelochten Scheiben.
Wer liefert was?
      
Warmduscher
registrierter Benutzer
Bayern



BeitragVerfasst am: Di 04 Jan, 2011 15:47    Titel:  

@ Totti-Amun

Könnte es sein das der derzeite Eindruck von "miserabler Bremsleistung" vom Ansprechverhalten herrührt ? Das gefühlte Anfangsbremsmoment hat aber nichts mit der tatsächlichen Leistungsfähigkeit zu tun. Gerade unter den kleineren Autos gibt es da viele Blender. Man tippt das Bremspedal an und das Ding geht sofort in die Knie. Um den gleichen Effekt zu erreichen muss man bei anderen Autos richtig draufdrücken.

@ Jay1980

Für Blödsinn halte ich die Aussage, das bei 90% der Autos eine 180-50 Bremsung mit 4 Personen reicht um die Bremsbeläge dauerhaft ins Jenseits zu schicken. Das machen sogar manche billigen Beläge aus Ebay bzw. China mit.

Bremsscheiben von Sandtler und Bremsa kann man nicht pauschal beurteilen. Sandtler bietet mittlerweile als "Sandtler Bremscheiben" eine extreme Bandbreite an. Von billigen gelochten Scheiben z. B. aus dem Hause Zimmermann bis zu teuren hochwertigen mehrteiligen Scheiben, die in der Qualität (nicht mit den genauen Eigenschaften) mit Tar-ox vergleichbar sind.

W.
Wer liefert was?
      
Totti-Amun
registrierter Benutzer
Weymouth, Dorset, UK



BeitragVerfasst am: Di 04 Jan, 2011 16:03    Titel:  

@ Warmduscher:

Ich hatte ja vor meinem derzeitigen 2.2d Estate schon kurzzeitig einen 2.0d Estate, den nun meine Mutter fährt. Ab und an fahre ich den auch, damit der mal bewegt wird. Ich meine, der spricht früher an, spontaner und eben bissiger auf den ersten Metern der Bremsung. Ich meine damit, ich brauche subjektiv weniger fest aufs Pedal treten.

Aktuell habe ich bei mir Bosch Bremsbeläge drauf, wenn ich das richtig sehe. Ganz normale Scheiben, keine Ahnung von wem die sind. Ich möchte nach dem Winter vorn Scheiben und Beläge tauschen, weil die weitestgehend runter sind, hinten nur Beläge.

Grüße

Totti
Wer liefert was?
      
Jay1980
registrierter Benutzer
Südtirol / Italien



BeitragVerfasst am: Di 04 Jan, 2011 17:24    Titel:  

@Warmduscher:
Ich fahre weder chinesische Autos noch verwende ich chinesische Ersatzteile.
Trotzdem habe ich leider schon derart schlechte Erfahrungen mit Serien-Bremsbelägen machen müssen.
Wie dem auch sei, wer es nicht glaubt kann und soll es schlicht bleiben lassen. Ich hab ja nichts davon.

Bei Sandtler habe ich schon unterschieden und gesagt Tausch-Scheiben würde ich nicht da kaufen, egal welcher Typ das nun ist.
Da ist es mir auch egal ob die Scheiben mehrteilig sind.
Denn dass das über die Qualität genau null Aussagekraft hat dürfte bekannt sein.
Wer liefert was?
      
Warmduscher
registrierter Benutzer
Bayern



BeitragVerfasst am: Mi 05 Jan, 2011 13:45    Titel:  

@ Totti-Amun

Dein derzeitiger 2.2d Estate hat ja die gleiche Bremsanlage wie der kurzzeitige 2.0d Estate. Wenn die beiden Katzen auch sonst noch vergleichbar sind (Gewicht) ist das doch eine gute Möglichkeit, dem vermuteten schlechteren Ansprechen der Bremse auf die Spur zu kommen.

Die häufigsten Ursachen von Bremsproblemen - insbesondere bei neueren Autos mit ihren vergleichsweise gross dimensionierten Bremsen - liegen daran, das die Bremsscheiben nicht regelmässig frei gebremst, d. h. von Rost und Ablagerungen befreit werden.

Wenn sonst alles in Ordnung ist kann das Ansprechverhalten durchaus an einer dafür ungünstigen Paarung von Bremsklötzen und Bremsscheiben liegen.

W.
Wer liefert was?
      
Warmduscher
registrierter Benutzer
Bayern



BeitragVerfasst am: Mi 05 Jan, 2011 15:40    Titel:  

@ Jay1980

Auch wenn Du chinesische Ersatzteile nicht verwendest - streng genommen hast Du welche empfohlen.

Denn Brembo AfterMarket Bremsscheiben werden zum Teil in China gefertigt. (ATE ebenso) Ob Brembo Scheiben für den Jaguar X-Type aktuell aus China kommen kann ich nicht sagen, sie könnten auch aus Mexiko oder dem Werk in Dabrowa, Polen stammen.

Die ganze Produktions-Globalisierung macht es noch schwerer, Bremsteile bzw. deren Anbieter zu beurteilen. Ein und dasselbe Teil kann heute aus einer ordentlichen Giesserei und Fertigung in Deutschland oder Italien kommen, die nächste Charge dann aus China. Natürlich erzählen die Anbieter was von 100% gleicher Qualität, aber inwieweit das wirklich so ist....ich glaube es nicht. Der grösste Faktor bez. Qualität ist jedoch der Kostendruck, bzw. der Gewinndruck. Bei solchen Marken wie ATE und Brembo müssen in der Vetriebskette eine ganze Reihe von Händlern jeweils mit Gewinn versorgt werden, und die Transportkosten schlagen bei schweren Teilen wie Bremsscheiben auch noch zu Buche.

Sandtler entwickelt sich auch in die Richtung. Zumindest die Sandtler Scheibentypen "RS" und "RS-A" kommen - bzw. kamen bis vor einiger Zeit - noch von einem italienischen Spezialhersteller, den ich durchaus empfehlen kann. Für Katzen gäbe es da allerdings nur als Sonderanfertigung was, und die Preise sind schon beim normalen Lieferprogramm entsprechend der Qualität hoch. Beispielsweise kosten Scheiben der Formate um 310mm für Audi pro Stück über 200,- (einteilig "RS") bzw. über 400,- (zweiteilig "RS-A"). Und angesichts dieser Preise wirken die Tar-ox Scheiben auf einmal gar nicht mehr soo teuer....

Sandtler habe ich übrigens nur als Beispiel genannt, nicht als Empfehlung. Mir stinkt die Art, wie sie "ihre" Bremsscheiben vermarkten, in der Werbung deren Qualität und Herkunft verschleiern.

Und Brembo AM Scheiben halte ich zwar bei weitem nicht so "gut" wie gemeinhin durch den Namen Brembo assoziiert wird, aber für deutlich besser als die Ware von ATE.

W.
Wer liefert was?
      
Wee Kitty
registrierter Benutzer
Rheinland, NRW



BeitragVerfasst am: Mi 05 Jan, 2011 17:07    Titel:  

@ Warmduscher

Was zeigt Dein Pic?

Zum Thema Produktsuche, Bremsscheiben: Bei meiner Suche hatte ich die Intention Bremsscheiben für den X Type zu finden, die nicht schneller wegrotten, als ich sie kaputtfahren kann und die zudem nicht mehr kosten, als die Originalteile. Ich habe mit den ATE Powerdisks Teile gefunden, die nicht nur weniger kosten als die Original Jaguar Teile sondern, die zudem mit diversen Produktvorteilen daherkommen.

- Sie sind jetzt etwa halb runter und rosten noch nicht.
- Die Nut ist ein guter Verschleiss-Indikator. Ich sehe sofort, ob die Scheiben noch i. O. sind, auch ohne nachzumessen
- Die Nut sorgt für schnelleres Ansprechen bei Feuchtigkeit
- Die Nut erleichtert den Abtransport von Dreck. Partikel (z.B. Sand) müssen nicht den ganzen Belag durchwandern.

(Letzteres sorgt für eine Riefenfreie Oberfläche)

Was will man mehr. Für weniger Geld, mehr Leistung als beim Original. Da brauche ich nicht lange nachzudenken. Die Nut ist allerdings recht schmal, so dass sie sich gern mit Abrieb zusetzt. Das ist bei den Tarox und Turbo Grove Disks vielleicht besser. Zum Thema Tarox habe ich mich bei einem Händler beraten lassen. Auf Grund meines Familienkutschenfahrstils meinte dieser jedoch, dass das die Tarox für mich rausgeschmissenes Geld seien. Ich würde die Performance der hochgekohlten und wärmebehandelten Scheiben nicht abrufen können. Das bedeutet aber nicht etwa, dass die Tarox länger halten. Tarox sind nur dann Klasse, wenn man von seiner Scheibe erwartet, dass man sie auch thermisch fordern kann (z.B. bei Passfahrten oder auf der Rennstrecke). Das kommt bei mir aber nicht vor.

Insofern sind die ATE Powerdisks für mich, ganz ohne gestochere, die richtige Wahl. Sie sind günstiger und besser.


Zuletzt bearbeitet von Wee Kitty am Mo 17 Jan, 2011 18:46, insgesamt 2-mal bearbeitet
Wer liefert was?
      
xxxx
registrierter Benutzer




BeitragVerfasst am: Mi 05 Jan, 2011 19:30    Titel:  

@Warmduscher:

Welchen Bremsenhersteller würdest Du bei "normalen" Bremsscheiben und -belägen
f. den X-Type empfehlen?

Danke.

lg.
Wer liefert was?
      
Wee Kitty
registrierter Benutzer
Rheinland, NRW



BeitragVerfasst am: Mo 17 Jan, 2011 18:39    Titel:  

Schweigen im Walde!?
Wer liefert was?
      
xxxx
registrierter Benutzer




BeitragVerfasst am: Fr 21 Jan, 2011 18:37    Titel: EBC Redstuff defekt!  

Hallo,

Neuigkeiten von der Kombination EBC Turbo Groove / RedStuff:

Bei einer Fahrwerkskontrolle hat der Mechaniker bemerkt, dass
sich ein Innenbelag von den Redstuff Belägen "aufgelöst" hat.

Anbei 2 Fotos:

lg.
Wer liefert was?
      
Wee Kitty
registrierter Benutzer
Rheinland, NRW



BeitragVerfasst am: Fr 21 Jan, 2011 19:35    Titel:  

Interessantes Bild! Ist der an der Kontaktfläche "abgerostet", oder abgerissen und dann an der Kontaktfläche verrostet.
Wer liefert was?
      
xxxx
registrierter Benutzer




BeitragVerfasst am: Fr 21 Jan, 2011 19:51    Titel:  

Lt. Werkstatt abgebrochen!

Laufleistung ca. 20.500km und noch ca. 8mm Restbelag.
Wer liefert was?
      
Wee Kitty
registrierter Benutzer
Rheinland, NRW



BeitragVerfasst am: Fr 21 Jan, 2011 21:05    Titel:  

Ab ist ab! Interessant ist aber die Frage: Wie kam es zu dem Bruch? Da schweigt sich die Werkstatt aus.
Wer liefert was?
      
xxxx
registrierter Benutzer




BeitragVerfasst am: Fr 21 Jan, 2011 21:33    Titel:  

Warum schweigt sich sie Werkstatt aus,
was sollen die mir sagen?!

Haben mir die EBC Teile weder verkauft noch eingebaut.
Wer liefert was?
      
Jay1980
registrierter Benutzer
Südtirol / Italien



BeitragVerfasst am: Sa 22 Jan, 2011 10:30    Titel:  

Das ist leider keine Ausnahme bei EBC.
Ich hab selbst erst von solchen Fällen gehört als ich meine Green Stuff schon verbaut hatte.
Mit denen ist bis jetzt aber noch alles in Ordnung.
Wer liefert was?
      
BigMadMo
registrierter Benutzer
Syke



BeitragVerfasst am: Do 03 Feb, 2011 12:02    Titel:  

Hallo Forum,

ich habe die von mir beabsichtigte Kombination verbaut und wollte mal nach den ersten 800km ein kurzes Feedback geben.

Positiv:
- deutlich besseres Ansprechverhalten (sowohl trocken als auch nass) im Vergleich zu den Serienteilen, die immerhin gut 63tkm gehalten haben
- deutlich reduziertes Aufkommen von Bremsstaub (Felgen werden nicht mehr so gelblich)
- subjetktiv empfundener verbesserter Druckpunkt
- ebenfalls subjektiv empfundener kürzerer Bremsweg

Negativ:
- deutlich lautere Bremsgeräusche (gerade bei stärkeren Bremsvorgängen)

Weitere hier angesprochene negative Punkte bleiben mir hoffentlich erspart....
Wer liefert was?
      
DMayer
Sponsor 2017
Ludwigsburg



BeitragVerfasst am: Do 28 Jun, 2018 10:51    Titel:  

Ich habe die EBC greenstuff schon mehrfach an meinem MGF verbaut. Derzeit fahre ich auf diesem greenstuff vorne und blackstuff hinten mit EBC Standart.Scheiben. Dies nach telefonischer, kompetenter Beratung durch at-rs.de bzw. bremsenheinz.de .

Preise (2012):
Bremsscheiben vorne 75€
Bremsscheiben hinten 75€
Greenstuff vorne 50€
blackstuff hinten 28€
Netto, jeweils +19% MWst=270€ gesamt

Laufleistung 53.000 km.

2015 Beläge wie oben : 108 € (brutto)

Ich habe damit noch nie Probleme gehabt und bin mit der Bremsleistung voll zufrieden.
Der X-type ist natürlich ein anderes Kaliber ( MGF Leergewicht 1075 kg, X-Type ca. 1550 kg).

Im englischsprachigen Forum werden meist die EBC redstuff empfohlen.

Ich werde mich einfach wieder beraten lassen, ob es
a.) ATE Powerdisc und ceramic pads
b.) EBC Standart-Scheibe und greenstuff oder redstuff
c.) EBC Turbo-groove oder black-dash Disc
werden.

Preislich ist da auch ein ganz schöner Unterschied :-(
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen:



Gebrauchte Jaguarteile ab 1994  XJ, XK, XF X & S-Type X-Type