E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XK120-150, D Type, E-Type, MK, 420(G), S-Type  >>  5-Gang Getriebe für E-Type Serie 1 4.2, wer kann liefern? (Getrag sinnvoll oder nicht ?)
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 2 von 2Gehe zu Seite Zurück    |  1, 2
Autor weitere Bemerkungen
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2018
Hamburg



BeitragVerfasst am: Sa 11 Feb, 2012 19:21    Titel:  

Moin Chris,

heute waren 500.000 Leute auf dem Eis rund ums Alstervergnügen. Das letzte Mal 1997. Auch auf allen Alsterkanälen waren Kind und Kegel unterwegs. Die vielen Buden waren gut besucht und der Lumumba war köstlich. Platz für Oldis gäbe es nicht viel auf den Eisflächen -); Ein gelungener Tag...

Allen noch ein schönes Wochenende.

Gruß
Rainer
Wer liefert was?
      
Chris R.
Sponsor 2017
Düsseldorf



BeitragVerfasst am: Sa 11 Feb, 2012 20:41    Titel: Neid!  

Moin Rainer,

Auch haben wollen! Nur leider habe ich Dienst an diesem WoE, sonst wäre ich nach HH gekommen.

Viel Spaß!

Chris R.
Wer liefert was?
      
Woolfi
registrierter Benutzer
Dreieich / Frankfurt



BeitragVerfasst am: Mo 27 Feb, 2012 19:34    Titel: Frühlingsrätsel für Getriebeprofessoren  

Verfasst am: Mo 27 Feb, 2012 19:32 Titel: Großes Frühlingsrätsel

--------------------------------------------------------------------------------

Der Frühling kommt in Riesenschritten und damit auch mein Frühlimgsrätsel für alle selbsternannten "Getriebeprofessoren" .
Einer der stärksten Jaguar-Fahrzeuge die jemals mit Straßenzulassung auf die Menschheit losgelassen wurden, war ein Lister XJS Coupe. V12, 7 Liter Motor , 2 Turbolader und mehr als 600 PS. Wenn da Vollgas gegeben wurde, "droschen" mehr als 800 Newtonmeter gnadenlos auf Getriebe, Kardandwelle und Differenzial ein. Also ein richtiges Turbo-Monster und keine 4,2er "Töffelmöhre".
Jetzt die große Frage: Welches Getriebe hatten die Techniker von Lister auserkoren, um die Brachialgewalt dieses Motors sicher auf die Straße zu bringen:

- ein schweres US-"Traktorengetriebe" in Übergröße
- das englische Selbstbastelmodell , Marke "Fizzliputzli"
- oder solide Wertarbeit aus Südwest-Deutschland ?

Das war im vorletzten WWM die 1 Euro Frage, die Oma Kasulke aus Botrop wie aus der Pistole geschossen richtig beantworten konnte. War ja irgendwie auch nicht anders zu erwarten.
Wer in Fragen der Technik nicht so sicher ist, dem will ich einen kleinen Hinweis geben: Der erste Buchstabe der Getriebemarke ist ein G, wie auch der letzte. "Gemegg" ist allerdings nicht richtig !
Ich bin mal gespannt, wer von den Technikfüchsen hier als erster die richtige Antwort gibt ? Die Präsidiumsmitglieder vom DSC (Düsseldorfer Segel-Club) sind natürlich zu diesem edlen Wettstreit auch herzlichst eingeladen. Moses darf nicht mitmachen, weil der nur abliest.

Gespannt auf richtige Antworten wartend verbleibt Wolfgang Gatza
Wer liefert was?
      
oport
registrierter Benutzer
NRW



BeitragVerfasst am: Mo 27 Feb, 2012 21:50    Titel:  

Lass mich raten Wolfgang: Du hast die aktuelle Classic & Sportscar gelesen, oder?
Das Lister-Gerät ist allerdings auch wirklich böse.
Aber ich bekenne mich schuldig: Ich habe auch ein Getrag 265 im E und bin zufrieden :-))

CU Olaf
Wer liefert was?
      
Gast





BeitragVerfasst am: Di 28 Feb, 2012 8:04    Titel: Er kann es nicht lassen......  

Lieber Hr. Gatza, ich lese sehr viel aber gebe das gelesene nicht in einem Stammtisch Gespräch an Nichtwisser weiter. Grüße nach Südhessen von DEM alten MOSES www.jaguar-literatur.de
Wer liefert was?
      
Franz_vm
registrierter Benutzer
Karlsruhe



BeitragVerfasst am: Di 28 Feb, 2012 10:12    Titel:  

hier im Forum schrieb mal jemand Getrag 265 bedeutet 26,5mkp max. Drehmoment. Wie passen dazu 800Nm = 81,6mkp?
da paßt was nicht zusammen oder??

Franz
Wer liefert was?
      
Woolfi
registrierter Benutzer
Dreieich / Frankfurt



BeitragVerfasst am: Di 28 Feb, 2012 10:37    Titel:  

Hallo Franz !
Doch, paßt anscheinend schon. Ist eben deutsche Wertarbeit ! Finde doch mal einen E-type Besitzer, der mit seinem Getrag nicht zufrieden ist.
Natürlich ist dein Einwand zutreffend, dass das Getrag für 265 Nm ausgelegt ist und der Lister Motor 3 x so viel Drehmoment hat. Über kurz oder lang dürfte das Getriebe das Drehmoment nicht aushalten. Es wurde vermutlich ausgewählt, weil es kaum Alternativen gab, wie du früher schon mal geschrieben hattest. Wenn meine Information stimmt, wurde zuerst ein Getriebe von ZF verbaut und später auf Getrag gewechselt.
Ich habe vor vielen Jahren in der AMS gelesen, dass in einen großen ALPINA-BMW ein Getrag eingebaut wurde, dessen Zahnoberflächen irgendwie "gehärtet" wurden. Ich habe ganz dunkel den Begriff "Kugelstrahlen" im Gedächtnis. Denkbar ist also, dass von Getrag ein paar speziell behandelte Getriebe geliefert wurden.
Große amerikanische Getriebe (Corvette, u. ä. ) haben eventuell nicht in den Tunnel des XJS gepaßt.
Ich habe mal eine Kiste Getrag Reste aufgekauft. Ein Zahnrad hatte ausgebrochene Zähne. Es war vorher in einem EV12 verbaut , der einen getunten 7,6 Liter Motor und eine eisenharte Rennkupplung hatte. Offensichtlich war des Getriebe den Kräften bei hartem Umgang nicht gewachsen.
Für einen normalen E-type mit 4,2er Motor schient es nach allem , was ich in den letzten 12 Jahren gehört habe, aber voll ausreichend zu sein.
Gruß Wolfgang Gatza




ListerGetrag.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
oport
registrierter Benutzer
NRW



BeitragVerfasst am: Di 28 Feb, 2012 11:38    Titel:  

Huch, hier gibt es ja sofort interessante Diskussionen. Ich wollte mit meinem kleinen Post nicht behaupten, dass der Lister ein Getrag 265 eingebaut hatte, das habe ich bei mir im E eingebaut. Es ging doch eher prinzipiell um Getrag im Jaguar, und das in diesem Lister ein Getrag (welches in welcher Form genau wird wahrscheinlich keiner mehr wissen) läuft und offensichtlich auch damit klarkommt....

CU Olaf
Wer liefert was?
      
Woolfi
registrierter Benutzer
Dreieich / Frankfurt



BeitragVerfasst am: Di 28 Feb, 2012 13:05    Titel:  

"Lieber Hr. Gatza, ich lese sehr viel aber gebe das gelesene nicht in einem Stammtisch Gespräch an Nichtwisser weiter."
Das finde ich aber ausgesprochen bedauernswert. Für unseren monatlichen Burago- und Kettcar-Stammtisch kleiner Nichtwisser (Aber die Meute ist wissbegierig und lernwillig, wie man unschwer erkennen kann.) wäre ein Mann ihres Kalibers mit seinem umfangreichen Faktenwissen zweifelsfrei eine außergewöhnliche Bereicherung gewesen.

Schade, schade, schade meint Wolfgang Gatza




AutomechanikerlehrgangKleinA.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Gast





BeitragVerfasst am: Di 28 Feb, 2012 13:34    Titel:  

Die Bilder von Ihrem Stammtisch hatten Sie doch vor Jahren bereits hier eingestellt. Naja , manche Menschen sprechen immer noch sehr viel über Vergangenes und glauben auch noch daran.Trotz allem Grüße von DEM alten MOSES
Wer liefert was?
      
Woolfi
registrierter Benutzer
Dreieich / Frankfurt



BeitragVerfasst am: Di 28 Feb, 2012 13:54    Titel:  

Wir sehen uns hoffentlich wie jedes Jahr wieder in Essen !
MfG Wolfgang Gatza
Wer liefert was?
      
phantomphlyer
registrierter Benutzer
Reute im Breisgau



BeitragVerfasst am: Di 28 Feb, 2012 13:58    Titel:  

Dann ist es ja alles klar und wir können diesen Fred mit gutem Gewissen schließen..................gute Güte. Axel
Wer liefert was?
      
Franz_vm
registrierter Benutzer
Karlsruhe



BeitragVerfasst am: Di 28 Feb, 2012 14:57    Titel:  

Hallo zusammen

so langsam wird mir das Niveau hier zu flach. Wir bleiben auf technisch anspruchvollen Level, ja?

Es ist einfach nicht wahr, daß Getriebe jeden Unsinn an Kombination aushalten. Man kann jedes mechanische Teil kurzfristig überlasten aber nur bis zu dem Punkt wo die Bruchgrenze erreicht ist. Auch vermeintliche deutsche Wertarbeit muß sich den Gesetzen der Festigkeitslehre beugen.
Bei Getrieben sind hier zwei Lastfälle kritisch, Lagerbelastung aus Drehzahl und Lastmoment und zweitens das max. Drehmoment, daß die Zahnflnken übertragen können. Der erste Fall geht auf die Lebensdauer der Lager in Verbindung mit Pitting auf den Zahnflanken, der zweite führt zu sofortigen Ausfall.

Je nach Getriebelieferant, gelten hier unterschiedliche firmeninterne Sicherheitsfaktoren für die Konstrukteure, denen auch noch die Kostenkontrolle im Nacken sitzt. Und da ist nun mal kein Faktor 3 drin.
Hier ein Beispiel aus der Praxis:
Richmond 6speed OD Getriebe freigegeben für 500 ft/lbs = 700Nm der Gänge 1-5 und im OD 375ft/lbs=525Nm. Beim vielleicht 8-10. Beschleunigungstest mit 675Nm Bruch ohne jede Vorankündigung bei etwa 225km/h und Block des Getriebes!.

Gruß
Franz




IMG_2698.JPG

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
NCC1701DATA
registrierter Benutzer
Duisburg



BeitragVerfasst am: Di 28 Feb, 2012 16:14    Titel:  

"Finde doch mal einen E-type Besitzer, der mit seinem Getrag nicht zufrieden ist. "

So jemanden zu finden, ist ja auch schwierig: Es hat doch praktisch niemand den Vergleich. Und wer den Frevel begeht auf 5 Gänge umzurüsten ist per se schon mit dem Ergebnis zufriedener, als mit den original nur 4 Gängen. Also erst mal den Ball flacher halten: Bisher habe ich hier noch keine Ersthandmeinung vernommen, die von etwas anderem als dem Getrag berichten kann. Ich werde jedenfalls das Risiko eingehen und meiner Katze ein modernes Plug-And-Play "Upgrade" gönnen. Immerhin kann ich - wenn es der Gesetzgeber zum Erhalt des H_Kennzeichens verlangen sollte - völlig unproblematisch zurückrüsten. Wenn ich dann in ein paar Jahren repräsentative Erfahrungen gesammelt habe, werde ich es Euch Pharisäern wertfrei mitteilen.
Wer liefert was?
      
miner53
registrierter Benutzer
44534 Lünen



BeitragVerfasst am: Di 28 Feb, 2012 16:21    Titel:  

Hallo Franz,

wie schwer war denn das Auto? Und welche Reifen waren denn da aufgezogen?

Gruß

Miner53
Wer liefert was?
      
Franz_vm
registrierter Benutzer
Karlsruhe



BeitragVerfasst am: Di 28 Feb, 2012 16:36    Titel:  

oh Gott, da fragst du was!
Gewicht incl. Fahrer und allem drum und dran etwa 1100kg
HA 285/30x18 Michelin
Wer liefert was?
      
miner53
registrierter Benutzer
44534 Lünen



BeitragVerfasst am: Di 28 Feb, 2012 17:10    Titel:  

Hast du in einem früheren Post nicht mal was von einer Nachbau Cobra erwähnt. Die Eckdaten deuten jedenfalls sehr darauf hin.
Na ja. Beim 10. Beschleunigungsversuch, dem Drehmoment, und vor allem einem sehr guten Grip (bei den Reifen) könnte man dem Getriebe das Schwächeln ja nachsehen. Obwohl, eine abgerissene oder verdrehte Kardanwelle währe billiger gewesen.

Gruß
Miner53
Wer liefert was?
      
Woolfi
registrierter Benutzer
Dreieich / Frankfurt



BeitragVerfasst am: Di 28 Feb, 2012 17:31    Titel:  

"So jemanden zu finden, ist ja auch schwierig: Es hat doch praktisch niemand den Vergleich."
Für was bauche ich einen Vergleich ? ? ? Ich fahre seit 12 jahren eine EV12 , der mittlerweile einen leicht getunten 6,0er Motor hat, mit einem Getrag 265 und bin zufrieden. Bis jetzt hält es. Auch ein Bekannter, der seinen getunten 6,0er EV12 seit 10 Jahren hart rannimmt, hatte bis jetzt keine Probleme mit diesem Getriebe.
Schaltet sich gut und hält. Was will ich mehr ?
@Franz: Das kommt davon, weil Richmond Zahnräder statt aus Kruppstahl aus "Krokant" herstellt. Das kann ja nicht gutgehen.
Mfg Wolfgang Gatza


Zuletzt bearbeitet von Woolfi am Mi 29 Feb, 2012 10:03, insgesamt einmal bearbeitet
Wer liefert was?
      
NCC1701DATA
registrierter Benutzer
Duisburg



BeitragVerfasst am: Di 28 Feb, 2012 18:10    Titel:  

Wenn Du zufrieden bist - gut.
Trotzdem weiß hier niemand, ob eine moderne "Plug/Play"-Variante vielleicht nicht noch besser ist. Oder vielleicht schlechter. Irgendjemand muss es ja mal ausprobieren. Der bin dann wohl ich. Wie versprochen: Ich werde berichten.
Wer liefert was?
      
Franz_vm
registrierter Benutzer
Karlsruhe



BeitragVerfasst am: Di 28 Feb, 2012 18:55    Titel:  

@Miner53
die Kardanwelle ist nicht mein Problem, die habe ich auf 2000Nm und 7000U/min ausgelegt.
Mein Problem ist die Antriebswelle links die baue ich inzwischen mit einem geraden Farbstrich von Flansch zu Flansch ein, wenn der Strich etwa 1/3 bis halb herum geht kommt die nächste rein. Ich glaube ich sollte jetzt endlich mal abnehmen, weil immer nur die linke fällig ist :-))))....

Gruß
Franz
Wer liefert was?
      
Durango2k
registrierter Benutzer
Göttingen



BeitragVerfasst am: Di 28 Feb, 2012 20:52    Titel:  

Das kenne ich nur vom Mercedes 6.9er. Der hat die Teile in Korkenzieher verwandelt.

Carsten
Wer liefert was?
      
Woolfi
registrierter Benutzer
Dreieich / Frankfurt



BeitragVerfasst am: Di 28 Feb, 2012 23:25    Titel:  

Ist das wirklich so, dass Antriebswellen durch hohes Drehmoment verdreht werden können ?
Wird das "wirksame" Drehmoment nicht durch das Losbrechmoment der Hinterräder begrenzt ?
Wenn im ersten Gang die Hinterräder durchdrehen, wenn der Motor z. B. 400 Nm hat, dürfte das die Antriebswelle verdrehende Dreh-Moment nicht größer sein können, wenn ein Motor mit 800 Nm eingebaut wäre. Oder verstehe ich das falsch ?
MfG Wolfgang Gatza
Wer liefert was?
      
Durango2k
registrierter Benutzer
Göttingen



BeitragVerfasst am: Di 28 Feb, 2012 23:49    Titel:  

An sich richtig. Aber wie das mit dem IMPULS aussieht, also kurzzeitigen Spitzen, hm, das ist dann anders....

Carsten
Wer liefert was?
      
Woolfi
registrierter Benutzer
Dreieich / Frankfurt



BeitragVerfasst am: Mi 29 Feb, 2012 0:57    Titel:  

Dieser Anbieter hat seit 28 Jahren Erfahrung im "Getriebebusiness" und bietet vielfach erprobte und verkaufte Komplettsätze an. Aufgrund der langen Erfahrung des Anbieters halte ich dieses Angebot für noch am interessantesten. Auch der Preis liegt noch im Rahmen des Erträglichen.
http://www.5speeds.com/6cylkit.html

Ein anderer interesanter link:
http://etypeuk.com/forum/viewtopic.php?t=671&postdays=0&postorder=asc&start=0&sid=345290f9ff579ca4ba92b08eb5dbfdbf

Vielleicht hilft's hofft Wolfgang Gatza
Wer liefert was?
      
Woolfi
registrierter Benutzer
Dreieich / Frankfurt



BeitragVerfasst am: Mo 26 März, 2012 19:34    Titel:  

In Essen auf der Techno Klassika habe ich mit einem Anbieter gesprochen, der einen kompletten Satz mit Glocke, Nachbaugetriebe mit Tremex Rädersatz und den anderen benötigten Telen für 3800 Euro PLUS Mwst anbietet. Er ist anscheinend der Importeur des Getriebes des US-Anbieter "The driven man". Für den V12 kostet es 500 Euro mehr. Brutto sind das aber auch schon über 5000 Euro.
Dieses Getriebe ist kompakt und mit drei verschiedenen Übersetzungen des 5ten Ganges lieferbar.
http://www.thedrivenman.com/Jaguar/E-type/Transmission.htm
Mit freundlichen Grüßen Wolfgang Gatza


Zuletzt bearbeitet von Woolfi am Do 29 März, 2012 15:47, insgesamt 3-mal bearbeitet
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2018
Hamburg



BeitragVerfasst am: Di 27 März, 2012 22:58    Titel:  

Moin zusammen,

ich denke die Kardanwelle hält trotz der kleinen 74mm Kreuzgelenke unsere Jaguar Motoren beim Bechleunigen mit 300-500Nm schon aus, denn die Bremskräfte bekommen sie ja nicht ab. Anders sieht's mit den beiden Antriebswellen und den innenliegenden Scheibenbremsen der IRS aus. Ein hinterer Bremssattel bringt bei guten Bedingungen mehr als 2.000Nm auf das Rad, die dann auf die Kreuzgelenke und Antriebswelle zwischen Radnabe und Bremse wirken.

Ansonsten kann ich unserem Captain Kirk von der Enterprise ;-) nur recht geben und so bin ich schon auf seinen Umbau gespannt. Vergleiche und Erfahrungen gibt's hier keine. Von keinem der genannten 5-Gang Getriebe-Fahrern haben sich 5 oder gar 500 positiv oder negativ geoutet, um überhaupt von einer objektive Auswertung sprechen zu können. Hier im Forum werden nur immer Einzelgeschichten wieder gegeben. Wolfgang ist mit seinem GETRAG zu Frieden und bei Peter ist der Schaltmechanismus im Guss gebrochen.

Aber als Alternative geht auch ein 4-Gang mit OD wie bei den 3 Grafen vom Gotcha Historic Racing Team im Austin Healey mit 240 PS und der wird nicht zur Eisbude gefahren...

http://www.gotcha-historic-racing-team.de/index.php?option=com_content&view=article&id=48&Itemid=64

Gruß
Rainer
Wer liefert was?
      
20m/sek.
registrierter Benutzer
Hamburg + Österreich



BeitragVerfasst am: Mi 28 März, 2012 11:32    Titel:  

@ Rainer-HH "Aber als Alternative geht auch ein 4-Gang mit OD wie bei den 3 Grafen vom Gotcha Historic Racing Team im Austin Healey mit 240 PS und der wird nicht zur Eisbude gefahren".

Das Argument überzeigt mich nicht denn in ihrem E Type ist ein
5 Gang ZF Stahlguss verbaut!
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2018
Hamburg



BeitragVerfasst am: Mi 28 März, 2012 20:39    Titel:  

Günther, so kannst Du nicht vergleichen, der Healey hat 240 DIN PS an den Hinterrädern, davon träumt jeder originale E-Type ;-) Der wird in einem Rennen so hart gefahren wie wir addiert im ganzen Leben. Ok, vielleicht etwas übertrieben, aber das sind Rennfahrzeuge und wer die Jungs schon fahren gesehen hat, weiß wovon ich rede. Und der S1 von denen ist ein Geschoss. Der hat 350 PS;-) Der fährt echte 280Km/h und beschleunigt wie ein neuer Porsche...

Man sollte nicht die alten Getriebe und ODs unterschätzen. Die wurden gerne auch bei allen E`s genommen...

Gruß
Rainer
Wer liefert was?
      
20m/sek.
registrierter Benutzer
Hamburg + Österreich



BeitragVerfasst am: Fr 30 März, 2012 12:01    Titel:  

Man sollte nicht die alten Getriebe und ODs unterschätzen. Die wurden gerne auch bei allen E`s genommen... ???

Leider hat bisher, trotz mehrfacher Bitten, noch niemand einen Erfahrungsbericht mit einem Jaguar OD Getriebe im E-Type hier eingestellt. Auch ist mir bisher noch niemand bekannt der den E auf Jaguar OD umgebaut hat!
Es wäre sehr interessant zu wissen wie lange bzw. wie viele Km, so ein OD Getriebe bei sportlicher Fahrweise, (nicht Rennen) im E überlebt!?
Wer liefert was?
      
etyper62
registrierter Benutzer
NRW



BeitragVerfasst am: Fr 30 März, 2012 12:28    Titel:  

> Auch ist mir bisher noch niemand bekannt der den E auf Jaguar OD umgebaut hat!

Hatten wir das Thema nicht schon einmal?
Ich hatte mal einen 2+2 mit nachträglich eingebautem OD gesehen. Außer als bei einem 2+2 geht das meines Wissens auch nicht.
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2018
Hamburg



BeitragVerfasst am: Fr 30 März, 2012 14:15    Titel:  

Günther, hier im Forum hat einer seinen E mit dem ab 65er 4-Gang + OD umgebaut.

Wie auch ich gibt es einige, die einen MKII mit 3.8l und dem o.g. Getriebe serienmäßig fahren. Ich denke, ob er nun 2 x HD6, 3 x HD8 oder auch nur die beiden US-Strombergs hat, wird sicherlich in Leistung und Drehmoment keine Quantensprünge im Unterscheid machen, so dass der OD plötzlich völlig überlastet wäre ;-) Der OD ist auch nur ein Schongang, der die Drehzahl bei schnellen Fahrten herabsetzen soll. Er geht auch nur im 4-ten Gang rein. Ich bewege meinen MKII sehr sportlich. Ich glaube auch es geht nur mit dem 2+2 und so wird der Kreis die das könnten wieder kleiner. Ob ein OD den EV12 aushält weiß ich nicht.

In diesem Forum, in dem jahrelang immer nur die gleichen 30 Leute immer nur das gleiche schreiben, lässt sich sicherlich keine adäquate Statistik zu einem E-Type mit 4-Gang + OD, oder mit einem GETRAG oder irgend einem anderen nachträglich umgebauten Getriebe ermitteln. Hier drehen wir uns immer nur im Kreis...

Gruß
Rainer
Wer liefert was?
      
taxus012
registrierter Benutzer
71384 Weinstadt



BeitragVerfasst am: Fr 30 März, 2012 14:53    Titel: Getriebe, + Overdrive  

Sehr geehrter Herr Günther

Habe vor nicht allzulanger Zeit darauf hingewießen, daß für e-Types (2+2) das OD-Getriebe
eine praktische(da kompatibel) und preiswerte (gebrauchte aus den xj) Lösung darstellt.
Bin sehr zufrieden damit.

Herzliche Güße an alle.
Peter Eiber

P.S.:
Daß überwiegend die gleichen Leute sich hier zu Wort melden, liegt sicher auch in den
vorhandenen Sachwissen und Kennerschaft begründet (ist nicht ironisch gemeint), die
vielen anderen (z.B. mir) nicht gegeben ist.
Wer liefert was?
      
20m/sek.
registrierter Benutzer
Hamburg + Österreich



BeitragVerfasst am: So 01 Apr, 2012 21:43    Titel:  

An die geschätzten "Vorredner"!
Nach meiner Meinung macht es einen nicht unerheblichen Unterschied ob man einen Limousine oder einen E-Type bewegt!
Ich habe beide und fahre den 4,2 S1 OTS anders als den 3,8 S welcher ein OD Getriebe hat, allein schon auf Grund der verschiedenen Charaktere der Wagen.
Weiters ist die Frage zu stellen wie viele Km so eine OD- Getriebe hält und da meine ich nicht im Jahr 2-500 Km sondern ab 10 000 aufwärts Gesamtlaufleistung in einem E.
Nicht umsonst hat sich Jaguar immer gegen ein OD im E gesperrt obwohl die Nachfrage stark vorhanden war und durch die Limousinen das Teil ohnedies verfügbar war, und wenn man einen OD aus einer Limousine mit größerer Laufleistung und forscher Fahrweise einmal zerlegt gesehen hat weiß man auch warum
Wer liefert was?
      
Durango2k
registrierter Benutzer
Göttingen



BeitragVerfasst am: So 01 Apr, 2012 22:14    Titel:  

Ich (und Peter Crespin) kennen noch KEINEN, der mal in einem E ein OD zerlegt hätte.

Ich hab schon ein XJ6- Getriebe hier, mit OD, und baue das auch in meinen 2+2 ein.

Dann werden wir ja sehen :-)

Carsten
Wer liefert was?
      
Rainer-HH
Moderator
Sponsor 2018
Hamburg



BeitragVerfasst am: Mo 02 Apr, 2012 22:53    Titel:  

Moin Günther,

ich will hier nun nichts besserwissen, aber wie jemand seinen E-Type, XK, MKII oder XJ bewegt hat nichts mit der Hardware, sondern mit dem Fahrer zu tun. Der eine fährt 1.500Km mit seinem E-Type und der andere benutzt den MKII als Daily Driver 15.000Km im Jahr. Du musst nicht von Dir auf andere schließen.

Man kennt doch die Engländer und auch Jaguar. Das der E-Type für deutsche Autobahnen schlecht übersetzt war wusste man natürlich bereits damals. Aber wozu ein OD oder neues Getriebe ändern, wenn keiner in der US-Hauptzielgruppe das wollte. Statt den 2+2 auf ein OD zu bauen, lieferte Jaguar den E-Type mit der sehnlichst gewünschten Automatik. Da ändert kein Engländer bzw. Jaguar noch was auf einen OD. War nicht wirtschaftlich.

Mittlerer Weile haben schon einige Ihren E-Type oder XK auf 4-Gang mit OD umgebaut oder so einen gekauft. Nicht weniger als auf GETRAG und Co. Einfach mal im Netz Googeln und auch hier im Forum. Dazu gehören hier Jupi und Taxus012 im S1, librue im EV12 und sicherlich noch andere. Warum sollte ein OD im E-Type nicht halten, wenn die ODs im Rennsport benutzt werden und auch im XJ6 und XJ12 ihre Dienste 30Jahre lang tun. Und sag jetzt nicht, die fahren alle nur ganz gemütlich oder nur wenige Kilometer im Jahr ;-) Wenn man diesen wie einen 5-Gang benutzt und ihn für die unteren Gänge sperrt, geht auch nichts kaputt. Auch unser charmante Udo ;-) hat sich schon zu modifizierten ODs für den Rennsport geäußert. Ein weiterer Punkt, das Risiko Probleme mit dem H-Kennzeichen zu bekommen ist sicherlich auch sehr viel niedriger als mit einem 5-Gang Getriebe. Aber wie gesagt, hier outen sich nicht viele zu ihren Jags, obwohl ein paar tausend in Deutschland fahren. Wir sind nur immer die gleichen 30 die immer schreiben...

Gruß
Rainer
Wer liefert was?
      
NCC1701DATA
registrierter Benutzer
Duisburg



BeitragVerfasst am: Di 03 Apr, 2012 6:12    Titel:  

"Trotzdem weiß hier niemand, ob eine moderne "Plug/Play"-Variante vielleicht nicht noch besser ist. Oder vielleicht schlechter. Irgendjemand muss es ja mal ausprobieren. Der bin dann wohl ich. Wie versprochen: Ich werde berichten."

So, die Kiste ist gestern schon mal angekommen. Das Getriebe sieht "von aussen" schon mal sehr gut aus - was ja natürlich überhaupt nichts über das Innenleben aussagt.
Die Kommunikation mit dem Anbieter per Mail war sehr gut, wie auch die gesamte Abwicklung des Auftrags.
Ich werde weiter berichten.
Wer liefert was?
      
alfauwe
registrierter Benutzer
Wolfschlugen



BeitragVerfasst am: Di 10 Apr, 2012 19:40    Titel: Getrag  

Hallo,
habe jemanden kennen gelernt der die Getrags aufmacht, anschaut, grundsätzlich in diesem Zusammenhang alle Synchronringe wechselt. Schadhafte Teile werden ausgetauscht.
Da gibt es also noch alles.
Die Firma kennen nur Insider.
Aktuell liegen die Getrags für den Umbau auf Jaguar bei um 2000 € und auf Lager.
Sofort lieferbar mit Garantie! Schwäbische Wertarbeit.
Bei Interesse pn an mich.
Gruß
Uwe
Wer liefert was?
      
Yellowcat
registrierter Benutzer
München



BeitragVerfasst am: Mi 13 Jun, 2018 16:37    Titel: Jaguar E Type Serie II Roadster Umbau auf Getrag Getriebe  

Hallo
ich habe mir das passende 265 Getriebe besorgt und den Umbausatz(Adapterplatte). Mein Mechaniker sagt, da braucht man auch eine andere Kupplung, weil sonst die Zahnkränze nicht passen. Stimmt das und wenn ja welche Kupplung sollte man nehmen?

Gruß
Michael
Wer liefert was?
      
Rome55
registrierter Benutzer
Apeldoorn/ Niederlaende



BeitragVerfasst am: So 17 Jun, 2018 21:15    Titel:  

Hallo Michael,
Mit nur getrag und adapterplatte hat ihre mechaniker noch etwas zu machen : traeger,centrierung,shifter, pilot lager, und kardanwelle anschluss.
Aber mit kupplung hat er recht wenn er meint die kupplungsscheibe. Die ist von getrag metrisch von jaguar " !!
Schicken sie eventuell mail zu roger.meeuwissen@gmail.com ich liefere schon lange zeit getrag fur jaguar . Gr Roger
Wer liefert was?
      
Woolfi
registrierter Benutzer
Dreieich / Frankfurt



BeitragVerfasst am: Mo 18 Jun, 2018 17:58    Titel:  

Wenn man lange googelt, findet man die technischen Angaben zur Verzahnung der Getrag Eingangswelle.
Damit kann man nach einer Kupplungsscheibe mit gleichen Werten zu suchen.
So habe ich eine Kupplungsscheibe (Fiat Ducato) für meinen EV12 mit Getrag gefunden.
Mit freundlichen Grüßen Wolfgang Gatza
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 2 von 2Gehe zu Seite Zurück    |  1, 2
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Cokkieerklärung
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: