E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XJ Serie 1 bis 3  >>  30.07.2013 - XJ40/XJ81-Vorder- und Rücksitze - Einbau in XJ-S2....!!
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 2 von 4Gehe zu Seite Zurück    |  1, 2, 3, 4  Weiter
Autor weitere Bemerkungen
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: Di 10 Sep, 2013 21:05    Titel: Ist doch nur ein....  

....Zwischenspiel !! Heute habe ich das Leder geordert. Bevor ich aber die alte Haut herunternehme, wird das angepaßte Gestell samt zurechtgestutzter Schaumstoffe in das Auto reingehalten....so sah das nach dem Einsatz des Elektromessers aus; die alten Bezüge sind nur provisorisch drübergezogen und mit Kabelbindern festgemacht. An den korrigierten Seiten ist natürlich jetzt zuviel Material, welches recht störrisch an der Seite drückt..der Weg ist aber gangbar.

Zum Vergleich nochmal die Prospektunterlage mit der "keilförmigen Pfeife"...

Gruß - Peter aus FFM




Folie10.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


VdP-Prospekt-image005.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Brettpritt
registrierter Benutzer




BeitragVerfasst am: Di 10 Sep, 2013 21:46    Titel:  

Gut! Ich behalte das im Auge bzw. im Hinterkopf...du hast bei Bedarf die exakten Maße...ich hab da schon einen Set auf dem Radargerät...
Wer liefert was?
      
Red-XM
registrierter Benutzer
32120 Hiddenhausen



BeitragVerfasst am: Di 10 Sep, 2013 22:57    Titel: XJ40/XJ81-Vorder- und Rücksitze - Einbau in XJ-S2....??  

Mal ganz wertneutral betrachtet, muss ich sagen, dass mir die Außenseiten der Sitze in der "angepassten" Form besser gefallen, als im Original. Für mein Empfinden sind die Proportionen so stimmiger!

Habe es heute endlich geschafft, ein vom Blickwinkel halbwegs passendes Foto von der Rückseite meiner XJ-40 Lehen zu schießen, sodaß man Übereinstimmungen und Abweichungen schon besser erahnen kann. Die Breite im oberen Rand derLlehne stimmt mit der S-1-Lehne überein, die Aufhängungen sind bei der 40-er Lehne 4 Stück statt 3 bei der Serie I und sie sitzen bei der 40-er ca. 25 mm höher; das ist in etwa auch das Maß, um welches die Lehne höher über die Hutablage steht.
Also werde ich am lebenden Objekt entscheiden müssen, ob ich nun die Lehne im unteren Bereich entsprechend umarbeite oder die Lücke zur Hutablage entsprechend verkleide, da es durch die neu gebaute, dickere Hutablage nur noch etwa 15 mm sind.
Das Anpassen der Aufhänger für die Rückenlehne ist wegen der recht ähnlichen Konstruktion wie beim XJ-81 kein besonderes handwerkliches Problem, da habe ich schon andere gelöst.Und die Form der Lehne ist bis auf die etwas größere Höhe nahezu identisch, ohne die seitliche Krümmung der 81-er Lehne.

Gruß,
Hans



 Beschreibung:

Download
Wer liefert was?
      
Red-XM
registrierter Benutzer
32120 Hiddenhausen



BeitragVerfasst am: Mi 11 Sep, 2013 8:57    Titel: XJ40/XJ81-Vorder- und Rücksitze - Einbau in XJ-S2....??  

So ist das nun mal; manchmal hat man eben eine Lösung und muss dann nur noch das passende Problem dafür suchen! ;=))

Die Aufhängerleiste bei der XJ-40-Rückenlehne läßt sich nicht so ohne Weiteres abnehmen, also werde ich eben in den zu den Aufhängehaken der Serie I passenden Bereichen jeweils zur Verlängerung entsprechende Metallstreifen an die serienmäßige Metallschiene schrauben. Immer frei nach dem Motto "Wo ein Wille ist, da ist auch ein Gebüsch!"



 Beschreibung:

Download
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: Mi 11 Sep, 2013 14:45    Titel: das sieht bei meiner....  

....XJ81-Rücksitzlehne natürlich wegen der "Einzelsitzlösung" ein wenig anders aus: Die beiden Einzelsitze werden durch die oben querlaufende Schiene, die voll demontierbar ist, UND durch die Armauflage samt Ablagefach zusammengehalten.

Hallo Hans,

Wie halten denn die Kopfstützen in Deiner XJ40-Rücksitzlehne ? Es sieht aus, als ob diese Konstruktion ähnlich der S3-Lösung wäre; das wäre ein wenig schwach.....schau Dir das mal genau an.

Die Befestigung an der Karrosserie kann man m.E. leicht anpassen. Wie ist denn die Montagefolge ?

Baut man zuerst die Rücksitzlehne rein, indem man Sie flachlegt und die unteren Eisen befestigt und klappt dann nach oben, sodaß die oberen Befestigungen über die oberen Laschen gleiten können und drückt dann die ganze Rücksitzlehne nach unten ?...Oder müssen die unteren befestigungslaschen nach unten hervorstehen und so mit der Karrosserie verschraubt werden, nachdem die Rücksitzlehne von oben nach unten auf die 4 Laschen oben geschoben wurde ??

Hast Du die Garnitur selbst ausgebaut ?

Gruß - Peter aus FFM

PS: die Häute in "Porsche sand beige" sind heute schon eingetroffen - es kann losgehen.....ich habe genug Material bestellt, um letztlich auch die Türpappen zu machen......im kommenden Winter.....




Folie11.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


Folie12.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


Folie13.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: Mi 11 Sep, 2013 15:51    Titel: die Abschnitte....  

....sehen soooo aus:



Folie14.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


Folie15.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


Folie17.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Red-XM
registrierter Benutzer
32120 Hiddenhausen



BeitragVerfasst am: Mi 11 Sep, 2013 17:57    Titel: Re: Mi 11 Sep, 2013 13:45 Titel: das sieht bei meiner....  

Hallo Peter,
selbst ausgebaut hab' ich nur die Sitze in der Serie I, die XJ-40-Sitze habe ich bereits ausgebaut übernommen. Zu den Kopfstützen möchte ich mal meinen, dass es ähnlich der Serie III gelöst ist, allerdings habe ich kein Vergleichsstück zur Hand. Werde nachher mal versuchen Detailbilder zu schießen, soweit es geht.

Zur Montagefolge würde ich sagen (zumindest bei der Serie I) erst oben einhängen, dann unten verschrauben. Ist nicht ganz eindeutig zu sagen, da bei mir die Rückenlehne an den unteren Laschen überhaupt nicht verschraubt war! Aber ich denke mal, dass es der Weg des geringsten Widerstandes ist, erst oben einzuhängen und dann unten zu fixieren, solange die Sitzfläche eh' noch draußen ist.

Gruß,
Hans




RL_1.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


RL_2.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: Mi 11 Sep, 2013 18:14    Titel: so sieht das...  

...bei meiner S2 auch aus. Bei S1 + S2 gab es aber noch keine Schiebedächer....wie später für S3-Fahrzeuge ab Werk bestellbar. Der Schiebedachantrib saß dann aber da hinten genau in der Mitte, spätestens da wurde die mittlere Halterung modifiziert (siehe Fotomontage).

Für die untere Befestigung der XJ48/ XJ81-Rücksitzlehne muß ich das Gebilde erst wieder in den Wagen halten; wenn Du diese Bleche mal verdrehst, merkst Du, daß die Bleche nach oben beweglicher sind als wenn diese nach unten geschwenkt sind...deshalb kam die Frage. Wenn alle Stricke reißen, wird das einfach so hingebogen, daß es schließlich paßt :-)) - werde Fotos machen...




Rücklehne-S3-Dieter-McLoed.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


Rücklehne hinten-Montage.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Red-XM
registrierter Benutzer
32120 Hiddenhausen



BeitragVerfasst am: Mi 11 Sep, 2013 20:08    Titel: XJ40/XJ81-Vorder- und Rücksitze - Einbau in XJ-S2....??  

Richtig, Peter!

Was nicht paßt, wird passend gemacht!
So wie es wieder ein wenig trockener ist, werde ich mir mal die 40-er-Rückenlehne schnappen und zur Halle rauffahren um sie an Ort und Stelle im Wagen zu halten bzw. einzuhängen; dann sieht man schon wieder mehr.
Hab vorhin mal paar Maße genommen, um Morgen mal zu checken wie das alles so im richtigen Leben aussieht.

Weiß übrigens jemand zufällig, ob die 1970-er Serie I hinten schon Befestigungspunkte für Sicherheitsgurte hat?

Gruß,

Hans




RL_4.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
jagscrew
registrierter Benutzer




BeitragVerfasst am: Do 12 Sep, 2013 2:05    Titel:  

Hallo Hans,

anbei die entsprechende ET-Seite aus dem Katalog für XJ6 S 1.

Es ist nicht ersichtlich ob die Gurtbefestigungspunkte in allen Karosserien ab 1968 vorhanden sind.

Gruss

Hans




Seat-Belts-XJ-06-S-I.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: Do 12 Sep, 2013 8:01    Titel: wenn schon vorgesehen....  

.....dann müßten da doch Löcher und Gewinde erkennbar sein, oder ?

Hallo Hans,

brauchst Du Fotos zu der Lage dieser Befestigungspunkte ? Kannste von meinem S2er haben.......

Gruß - Peter aus FFM
Wer liefert was?
      
Red-XM
registrierter Benutzer
32120 Hiddenhausen



BeitragVerfasst am: Do 12 Sep, 2013 8:17    Titel: Sicherheitsgurte  

Hallo Hans,

das hilft mir schon mächtig weiter! Wie auf meiner Anlage zu ersehen, hatte ich in der originalen "Mützenablage" jeweils links und rechts eine Bohrung von ca. 20 mm, mit einem schwarzen Kunstoff-Stopfen verschlossen, mit der ich zunächst nicht viel anfangen konnte. Trotzdem hab ich diese sicherheitshalber bei Neuanfertigung der Hutablage mit übernommen und nur die Lederbespannung darüber durchlaufen lassen.
Für mich läßt das darauf schließen, dass es an den Stellen irgendwelche Befestigungen gibt; werde nachher mal an den Stellen suchen!

Vielen Dank schon mal,

der andere Hans




Punkte.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Red-XM
registrierter Benutzer
32120 Hiddenhausen



BeitragVerfasst am: Do 12 Sep, 2013 10:07    Titel: Sicherheitsgurte  

Hallo Peter,

schätze mit der Zeichnung von jagscrew sollten die Dinger schon zu finden sein.

Trotzdem Danke fürs Angebot!

Gruß,

Hans
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: Fr 13 Sep, 2013 14:18    Titel: Die Quertraversen.....  

.....sind m.E. am Leichtesten so zu verändern, bzw. zu ergänzen:

Die vorhandenen vorderen Traversen bekommen einen tiefen Einschnitt, der dann wiederum mit einem kräftigen Blech - links und rechts aufgebogen - sauber verschweißt geschlossen und somit ausgesteift wird. Die sehr flachen hinteren Traversen werden neu hergestellt und auf die Bodenbleche aufgepunktet.

Unterhalb der dunkelgrauen Teile sitzt die Motrmechanik für die Vordersitze (die auch mit den Sitzen vor und zurückfährt) und oberhalb ist das Sitzgestell mit Lehne und Polstern aufgesetzt.

Man sieht deutlich den Konstruktionsgedanken von Jaguar, weil die in den frühen Serien eingebauten hohen vorderen Querträger so weit reduziert wurden, daß die Vordersitzmechanik ausreichend Bewegungsfreiheit bekam. So mache ich das jetzt auch.

Gruß - Peter aus FFM




130913-Quertraversen-im Chassis.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


130913-Quertraversen-im Chassis-02.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


130913-Quertraversen-im Chassis-03.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Red-XM
registrierter Benutzer
32120 Hiddenhausen



BeitragVerfasst am: Fr 13 Sep, 2013 17:40    Titel: Sicherheitsgurte  

Hallo Peter,

Befestigungspunkte für die hinteren Gurte sind vorhanden! Nur die beiden äußeren unten muss ich erneuern, sind nahezu völlig weggegammelt :=(
Läßt fast vermuten, dass da an den Stellen im hinteren Kotflügel der nasse Dreck hochgeschleudert wird und auf ungeschütztes Blech trifft; werde mir das Elend mal genauer anschauen, sobald der XJ wieder auf der Bühne steht. Dann kann ich am ehesten sehen, was ich unternehmen kann um selbiges in Zukunft zu unterbinden.
Jedenfalls kann ich die beiden Befestigungspunkte so nicht nutzen; die restlichen Punkte sind alle in Ordnung und verwendbar.

Gruß,
Hans




Punkte_2.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: Fr 13 Sep, 2013 18:33    Titel: Ach ja....  

....mein Lieber,

wenn ich ja jetzt nicht aus eigener Erfahrung so genau wüßte, wie das alles da bei Deinem XJ aussieht.....das ist viel Arbeit !! - Mach mal die Schaumstoffe an der Rücksitzwand weg und nehme mal die dämmende Matte aus der Rücksitzmulde heraus - schau Dir das Blech da hinten nur genau an. Es sieht nach Wasser im Innenraum da hinten aus. Heute weiß ich, wo das Wasser da hinten überall herkommen kann....will Dir aber keine Angst machen.

Eines ist sicher: wenn Du da hinten nicht alles trocken = dicht hast, fault Dir der Karren weg, ohne daß Du es merkst.

Gruß - Peter
Wer liefert was?
      
Red-XM
registrierter Benutzer
32120 Hiddenhausen



BeitragVerfasst am: Fr 13 Sep, 2013 19:48    Titel:  

Hallo Peter,

ich gehe mal stark davon aus, dass irgendwann mal an den hinteren Seitenscheiben Wasser in die Bude gekommen ist, da ja auch die beiden hinteren Türpappen hin waren und sehr deutliche Feuchtigkeitsspuren zeigten. Werde also kurzfristig die entsprechenden Türdichtungen austauschen.
Auf jeden Fall werde ich hinter dem Schaumstoff und unter den Dämm-Matten nach dem Rechten schauen, wenn eben drin, gleich Morgen.
Werde dann berichten, wie es da hinter und drunter so ausschaut!

Gruß,

Hans
Wer liefert was?
      
jagscrew
registrierter Benutzer




BeitragVerfasst am: Fr 13 Sep, 2013 23:12    Titel:  

Hallo Peter,

wenn ich die Vordersitz-Längsträger auf der 3D-Darstellung betrachte, gewinne ich den Eindruck, daß sie fast waagerecht verlaufen.
Ein weiterer Grund für diese Montageart ist sicher die motorisch betriebene Vor- und Rückwärtsbewegung.
Auf der Ebene ist der Kraftauwand für Vor- und Rückwärts dann wahrscheinlich identisch.

Hallo Hans,

Peter hat recht, wenn er auf eine eingehende Inspektion der Bleche im Rücksitzbereich hinweist.
Bei den meisten Automarken dringt im Lauf der Jahre Wasser im Fensterdichtungsbereich ins Innere.
Der zweite Problem-Bereich sind mehr oder weniger geschützte Hohlräume.
Bei XJ's habe ich schon Rostlöcher in der Rückwand zum Kofferraum gesehen.
Außer den äußeren sichtbaren Bereichen der hinteren Radläufe und Schweller werden sehr oft auch die inneren Stützbleche und die Umgebung ( Längsträger ) der Schubstreben-Aufnahmen in Resto-Berichten erwähnt.
Der im Forum schon öfters erwähnte Fiboy hat diesen Bereich sehr gut verstärkt.

http://jaguar.fiboy.com/images/xj_sill_reinforcement.jpg

Gruss

Hans
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: Sa 14 Sep, 2013 9:24    Titel: Längsschienen-Lage und Rost am "Hintern"  

Hallo Hans,

1. zur Längsschienen-Lage:

Florian hatte schon am Anfang dieses Threads die Höhenlagen der vorderen und hinteren Längsschienenauflager beschrieben. Da gibt es eine Höhendifferenz von ca. 40 mm (!!) - im übrigen ähnlich der S1-S3 - Schräglage....

Die Auflage liegt insgesamt lediglich ca. 70 mm tiefer als bei unseren Boliden, weil die ganze Mechanik diese Höhe von ca. 70 mm braucht. Ich stelle dazu mal ein Foto ein....

2. zum Rost am "Hintern"

ich hatte mal ne Plastiktüte am betriebsheißen Mittelschalldämpfer "eingefangen". Die ist verqualmt. Als der Qualm mir unter der Sitzbank und aus dem Kofferraum entgegenkam....bin ich auf die Suche gegangen. Erst als ich alle Verkleidungen entfernt und per Eisstrahlen alles blank hatte, mußte ich 2007 erkennen, daß ich ein "Sieb" spazierenfuhr !!! - Ein ziemliches Elend - damals !!

Gruß - Peter aus FFM




IMG_2878.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: So 15 Sep, 2013 12:27    Titel: habe dazu....  

...mal 2 Videos auf Youtube eingestellt:

http://www.youtube.com/watch?v=wTUFfsmMZ6w

http://www.youtube.com/watch?v=3QAED8-2OPg

Eines zeigt die Längsverstellung - das andere zeigt die Neigungsverstellung.....Gruß - Peter aus FFM

PS: man sieht daran ganz gut die Einbau-Befestigungspunkte am Chassis und die Sitzgestellbefestigungspunkte an der Vordersitzmechanik oben...


Zuletzt bearbeitet von Peter Hilgenstock am So 15 Sep, 2013 13:44, insgesamt einmal bearbeitet
Wer liefert was?
      
Red-XM
registrierter Benutzer
32120 Hiddenhausen



BeitragVerfasst am: So 15 Sep, 2013 13:20    Titel:  

Hallo Peter,

mal wieder sehr hilfreich!

Gruß,

Hans
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: Mo 16 Sep, 2013 13:02    Titel: zur Längsschienen-Lage...  

...kann ich das noch konkretisieren....



130913-Quertraversen-im Chassis-05.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: Mi 18 Sep, 2013 10:46    Titel: eventuell....  

....muß der Einschnitt in die vordere Quertraverse noch breiter angelegt werden, weil die Sitzfläche nach vorne und hinten geneigt werden kann bzw. höhenverstellbar ist....das muß man hardwaremäßig ausprobieren. Es darf halt auch keine gequetschten Pfoten geben.....



130918-Quertraversen-im Chassis-07.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


130918-Quertraversen-im Chassis-06.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


130919-Quertraversen-im Chassis-08.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: Mi 25 Sep, 2013 8:51    Titel: die Überarbeitung....  

....läuft auf vollen Touren (am Auto selbst ght ja NIX....) und so habe ich in Zusammenarbeit mit RED-XM die Quertraversengeometrie nochmals exakt nachgemessen und 3D-dargestellt. Dabei fiel auf, daß das Bodenniveau vor dem vorderen Querträger 22 mm HÖHER (!!) liegt als hinter dem vorderen Querträger. Kenn jemand die Gründe hierfür ??

Immerhin ist es gut dafür, daß die Fondpassagiere ihre Füße unter den Vordersitzen abstellen können. Die vor den Vordersitzen auf die Bodenbleche geschraubten Steuerelektroniken - dagegen - tragen ziemlich nach oben auf und sind im Original ziemlich klotzig abgedeckt. Gut: Fahrer und Beifahrer greifen mit ihren Oberschenkeln gut darüber weg, aber "schön" ist was anderes.

Bei dieser Gelegenheit (Anschauung eines Schlacht-XJ81) habe ich mal ein wenig Einblick in die Elektrik dieser Fahrzeuge bekommen und verstehe jetzt, weshalb viele "Schrauberkollegen" meinen, daß es die Oldtimerei bald nicht mehr geben wird - oder zumindest in einer ganz anderen Form. Berge von Kabeln, Steuerkästchen, Sicherungskästen hier und da - gräßlich !!! Dabei habe ich für Elektrik/ Elektronik viel übrig....mache das sogar gerne. Ob das aber alles so gut dokumentiert ist, wie man es braucht, um daran etwas machen zu können ? Ich habe das ja schon bei meinen ersten Versuchen - rund um die Vordersitz- und Spiegelelektronik - zu spüren bekommen. Es geht gerade noch - bedeutet aber viel Arbeit.

Heute geht es an die Verkabelung und währenddem arbeitet der Sattler an der "neuen Haut"....




130923-Quertraversen-im Chassis-15.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


130923-Quertraversen-im Chassis-16.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


IMG_3055.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Brettpritt
registrierter Benutzer




BeitragVerfasst am: Mi 25 Sep, 2013 9:36    Titel:  

...schätze mal.....umgekehrt...man hat aufgrund der elektrischen Sitzverstellung den Bereich unter dem Sitz um 22mm absenken müssen, damit noch eine akzeptable Kopffreiheit herauskommt und die Fondpassagiere irgendwo mit ihren Füssen hinkönnen...
Wer liefert was?
      
jagscrew
registrierter Benutzer




BeitragVerfasst am: Mi 25 Sep, 2013 10:55    Titel:  

Hallo,

in vielen Autos gibt es eine Bodenwanne im Bereich der Fonds.

Eine weitere Theorie dazu ist, die Oberkante der Rücksitze kann dadurch abgesenkt werden und man hat mehr Kopffreiheit oder die Dachlinie kann im Bereich des Kopfes entsprechend tiefer verlaufen.

Gruss

Hans
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: Mi 25 Sep, 2013 11:53    Titel: meint Ihr wirklich....  

....daß die hinter der Traverse liegende Bodenblechebene tiefer liegt, als die gesamte Bodenblechebene der S1-S3-Modelle ?

Ich glaube das nicht, bevor ich nicht eine Maßzeichnung sehe, aus der die Maße der Bodenfreiheit erkennbar sind. Die S1-S3-Modelle setzen bei meiner Garagenabfahrt schon auf; das würde ja bedeuten, daß ein XJ81 diese Hürde niemals nehmen könnte, zumal die Längsträger der XJ81 nochmal 30 mm mach unten herausragen, während die Längsträger der S1-S3-Modelle Bodenbündig abschlißen (lediglich die Blechstege ragen ca. 10-12 mm nach unten).

Mir ist das ja egal - ich bekomme den ganzen Kram schon richtig da hinein - wollte nur mal wissen, wo die Gründe für diese Bodenverformungen am XJ40/XJ81 liegen.

Gruß - Peter aus FFM
Wer liefert was?
      
Red-XM
registrierter Benutzer
32120 Hiddenhausen



BeitragVerfasst am: Mi 25 Sep, 2013 13:18    Titel:  

Vielleicht kann ja mal einer der XJ_40/81-Fahrer die Bodenfreiheit unter besagter Absenkung messen, sodaß wir mit Serie I-III vergleichen können? Ich will sehen, dass ich gleich mal bei meiner Serie I versuche zu messen; an die Serie II komme ich zur Zeit leider nicth dran, die steht auf der Bühne in der Werkstatt.

Gruß,

Red-XM
Wer liefert was?
      
jagscrew
registrierter Benutzer




BeitragVerfasst am: Mi 25 Sep, 2013 13:56    Titel:  

Hallo Hans und Peter,

unabhängig von der Form der Karosserieunterseite ist die Bodenfreiheit maßgeblich.

Bei Geländewölbungen ist noch der max-mögliche Winkel bezogen auf Achsabstand und tiefsten Karosseriepunkten zwischen den Achsen und auch an den vorderen und hinteren Überhängen zu berücksichtigen.

In der Praxis findet eine derartige Berechnung normalerweise nicht statt. Wenn man befürchtet, dass die eigene Ein-/Abfahrt ein Problem bereiten könnte empfielt es sich das Auto voll zu packen und vorsichtig über die kritische Stelle zu fahren.

Zurück zum XJ Bj. 1986 - 1994.

Ich habe oben nur eine allgemeine Theorie aufgestellt.
Zwischenzeitlich habe ich in meinem Sammelsurium die angehängte Skizze vom XJ aus den Baujahren gefunden.
Es sieht so aus, als ob unterhalb der Vordersitze eine Wanne angeordnet ist, die sich nicht im Fond fortsetzt.

Bei der Anpassung der Sitze an Dein Auto spielt das auch keine Rolle, da Du ja die Sitzkonstruktion daran anpasst.
Sitzänderung in der Breite spielen dabei meiner Ansicht nach keine Rolle.

Wichtig ist, dass die Ergonomie der Sitzflächenhöhe (Sitzvorder- und Rückkante) und die mögliche Personengrösse berücksichtigt werden.

Nach Deinen ausgezeichneten Vorabeiten ein paar ferntheoretische Überlegungen, wie ich weiter vorgehen würde.

Nach Fertigstellung der Sattlerarbeiten kann die Rückbank wahrscheinlich direkt eingepasst und Befestigungskorrekturen vorgenommen werden.

Für die Anpassung der Vordersitze zuerst die senkrechten Masse der Vorder- und Hinterkante zum Karosserieboden.der bisher eingebauten Sitze ermitteln.
Sollten die Sitzflächenlängen der bisherigen Sitze von denen der neuen abweichen, kann man daraus auch den Sitzwinkel ermitteln
Zusätzlich den äußersten vorderen Punkt, wenn der Sitz nach vorn verschoben wird.

Auf einer stabilen Holzplatte zwei Metall- oder Holzschienen im Abstand von den neuen Sitzschienen mit vier höherverstellbaren Schrauben installieren.
Fertiggestellten Vordersitz auf den Schienen festschrauben. Sitzfläche in die mittlere Normalposition bringen.
Die Stellschrauben für die Anpassung der Höhe Vorder- und Hinterkante bis zu den Massen der bisherigen Sitze justieren.
Draufsetzen und die Sitze ausprobieren. Zweite Person das Ganze überprüfen/begutachten lassen.

Wenn das abgeschlossen ist können an dem Sitzmodell alle Masse für den Einbau in der Serie II abgenommen werden.

Ob die Prototyp-Entwicklung etwas länger dauert, spielt meiner Ansicht nach keine Rolle, da die bisherigen Sitze vorhanden sind.

Gruss

Hans




Karosserie-01-XJ-86-94.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Red-XM
registrierter Benutzer
32120 Hiddenhausen



BeitragVerfasst am: Mi 25 Sep, 2013 14:22    Titel: Bodenfreiheit  

So, habe gerade eben mal gemessen bei der Serie I mit folgendem Ergebnis:
Gemessen an der Poition des roten Punktes (Wagenboden ist eben, ohne Absenkungen) komme ich auf ziemlich genau 18 cm. Es können im Endeffekt durchaus 1-2 mm weniger sein, da im Fahrzeug zur Zeit die komplette innenausstattung fehlt.

@jagscrew: Hi Hans, kannst du die Skizze auch in höherer Auflösung schicken, z.B. an meine Mailadresse info@carma-car-service.de ? Bis 50 MB am Stück ist okay. ich kann beim Vergrößern der hier bereitgestellten Skizze leider nicht ein einziges Maß mehr lesen.

Gruß,

der andere Hans




Bodenfreiheit_S-1.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
jagscrew
registrierter Benutzer




BeitragVerfasst am: Mi 25 Sep, 2013 16:33    Titel:  

Hallo,

damit klappt es besser

Gruss

Hans




Karosserie-03-XJ-86-94.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: Mi 25 Sep, 2013 16:51    Titel: supertoll !! Wir kommen gut weiter....  

Hallo an beide "Hänse",

diese Skizze hätte ich auch sehr gerne in höherer Auflösung per E-Mail. Ich würde dann eine Überblendung aus S1-S3 gegenüber dieser Schnittskizze anfertigen.

Ich erkenne sowohl die "Mulde" unter dem hinteren Teil der Vordersitze, als auch - und das ist dann logisch - die beiden Anstiege nach vorne und nach hinten. Jetzt ist mir da schon wieder einiges klar geworden.

Vielen Dank auch an den Hans (jagscrew) für den Tip für das weitere Vorgehen. Du siehst das genau richtig: ich habe alle Zeit der Welt, weil ich ja sowohl meinen S2-Fahrersitz als auch noch eine derzeit eingebaute S3-Sitzgarnitur habe. Also: immer mit der Ruhe....dicke Zigarre und ein Gläschen Cognac :-))

Immerhin hat "Fiboy" solche Sitze in einen MKII oder in den Vorgänger eingebaut - dann schaffen wir das in die S1 oder S2 allemal.

Derzeit bin ich an der Vordersitzelektronik - habe die Kabel und Stecker alle zusammen und werde demnächst die Funktionsproben durchziehen: Testbatterie, Testverkabelung mit Sicherungen und los geht´s....wenn dann alles brummt und surrt, wie ich das gerne möchte, werden auch die Bezüge fertig sein. Dann wird der ganze Kram in der Garage aufgebaut und ausprobiert. Geht das dann alles - dann kommt der Einbau in den Wagen dran.

Gruß - Peter aus FFM

PS: die "Pfeifen" der Sitz- und Lehnenflächen werden aus gelochtem Leder hergestellt. Der Sattler hatte diesen meinen ausdrücklichen Wunsch vergessen auszuführen und muß die eine bereits genähte Fläche nun halt nochmal machen....da ich das aber zum letzten Male ausführen lasse, bin ich hart geblieben :-))
Wer liefert was?
      
jagscrew
registrierter Benutzer




BeitragVerfasst am: Mi 25 Sep, 2013 19:15    Titel:  

Hallo Hans und Peter,

der zweite Bildanhang mit der Grösse 1792x935 72dpi entspricht der Ursprungsdatei, die ich habe.
Zumindest sind damit die Zahlen halbwegs erkennbar.

Eine Verbessrung ist nur mit entsprechender Software - oder schwache Linien auf einem Ausdruck nachzeichnen und dann wieder einscannen - möglich.

Wenn das bei Euch nicht möglich ist, vielleicht hat jemand im Forum diese Zeichnung in besserer Qualität.

Gruss

Hans

( der schon mal, angesteckt durch Eure Aktivitäten und dem virus sedilis, mit prüfendem Blick, Zollstock und langsam reifenden Änderungsplänen um XJC- und VdP-Sitze tanzt. )
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: Mi 25 Sep, 2013 19:23    Titel: jetzt muß ich doch....  

....mal schmunzeln, Hans (jagscrew) - kann aber nur Mut machen: es wird sich lohnen !! Originalität hin oder her - ich hab´s nun gerne mal bequem bzw. komfortabel - bin halt inzwischen auch verwöhnt und wieder ein paar Jährchen älter.

Gruß - Peter aus FFM
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: Mi 25 Sep, 2013 20:11    Titel: hier mal ein ....  

....erster Versuch eines Vergleiches; je genauer die Unterlage, umso besser kann ich das machen. Ich habe hier nur 1 Längenmaß zum einzoomen benutzt....



130925-Vergleich.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


130925-Vergleich-02.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Red-XM
registrierter Benutzer
32120 Hiddenhausen



BeitragVerfasst am: Mi 25 Sep, 2013 21:59    Titel: XJ40/XJ81-Vorder- und Rücksitze - Einbau in XJ-S2....??  

So macht das richtig Spaß, an einer Lösung zu tüfteln!

@Hans: Na, da kann man doch schon mal was mit tun! Da sehen sogar meine leicht getrübten Adleraugen Details!

@Peter: Super, jetzt wird verschiedenes schon etwas klarer. Habe mir eben so überlegt, dass es ja auch, wenn in meinem Fall denn erforderlich, rein von der handwerklichen Seite betrachtet keine unlösbare Aufgabe sein wird, im Bereich vor der Rückbank die Bodenbleche der Serie I sowohl links als auch rechts vom Längsträger um das erforderliche Maß abzusenken, oder?
Gleichzeitig leuchtet jetzt ein, wieso sich bei Montage der Rückbanklehne am Türausschnitt keine Lücke ergibt und andererseits dafür ein Spalt im Bereich der Hutablage verbleibt, die es zu schließen gilt.
Ich bin überzeugt, dass es bei rund 18 cm Bodenfreiheit bei meiner Serie I ohne Probleme vertretbar ist, die Bleche beispielsweise um etwa 25 mm abzusenken. Wenn ich da so an den XM denke, der bei tiefster Stellung des Hydractive-Fahrwerks auf der Autobahn gerade mal noch mickrige 6-6.5 cm zu bieten hat ....; immer frei nach dem Motto "Ameisen, Köpfe runter!"
Da ich so oder so wohl die Seitenschweller neu werde fertigen müssen, da Limora mit dem Hintern nicht hoch kommt, wäre es auch kein Thema, die Schweller etwas höher zu fertigen, sodaß diese abgesenkten Wannen nicht ohne Bühne erkennbar wären; die originalen Längsträger der Serie I blieben ja davon unbeeinflußt.. Es würde sich vielleicht optisch sogar positiv auswirken, da die Karrosse im Mittelstück mit der Unterkante tiefer kommt und wie dezent tiefergelgt wirkt. Werde das mal auf dem Wege der Bildbearbeitung an einem geeigneten Foto der Serie I abchecken.

Für heute wünsche ich erst mal angenehmes Flohbeißen allereits, kratzen müßt Ihr schon selber!

Guts Nächtle,

Hans



 Beschreibung:

Download
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: Mo 30 Sep, 2013 19:47    Titel: ein bisschen....  

....Handwerk gefällig ? Der Sattler gibt sich Mühe: die Kopfstützen bereiten Extraarbeit > die Form entsteht durch nachträgliches Aufschäumen der fertigvernähten und auf die UK aufgezogenen Bezüge - im Prinzip so, wie man einen Ball aufpumpt....!! Das bedeutet, daß der PU-Schaum an den Lederrückseiten festklebt....kann man nur sehr schwer lösen und neu machen. Naja - es wird aber....langsam....!

Gruß aus FFM - Peter




Folie1a.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


Folie2a.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
XKRcab
registrierter Benutzer
Mittelstetten



BeitragVerfasst am: Mo 30 Sep, 2013 22:24    Titel:  

Oh Mann oh Mann

Peter du bist ein wahnsinniger

( im positiven Sinne )

Alle Achtung vor dem was du da machst

Grüße patrick
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: Di 01 Okt, 2013 20:16    Titel: heute....  

...habe ich mal die modifizierte Rücksitzlehne in den Wagen eingepasst: paßt, sitzt, wackelt und hat Luft !! - Die Mühe hat sich gelohnt und die Lehnenteile gehen jetzt sofort zum Sattler :-))



Folie3a.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


Folie4a.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


Folie5a.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: Di 01 Okt, 2013 20:19    Titel: und weiter....  

mit den Details: das S3-Loch gibt es nicht mehr und die Lücke zur Hutablage wird so unterfüttert, daß sie nicht mehr zu sehen sein wird !!....morgen kommen weitere Ergebnisse vom Sattler....



Folie6a.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Red-XM
registrierter Benutzer
32120 Hiddenhausen



BeitragVerfasst am: Di 01 Okt, 2013 20:37    Titel: XJ40/XJ81-Vorder- und Rücksitze - Einbau in XJ-S2....??  

Hi Peter,

das sieht definitiv besser aus, als die originale Ausstattung!

Respektvolle Grüße,

Hans
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: Do 03 Okt, 2013 10:10    Titel: wer hat so ein Teil ?  

Hallo Kollegen,

ich bin auf der Suche nach so einem Teil, welches auf der Hitablage in der Mitte aufsitzt und die Innenraumluft nach hinten durch die Kondensatauffangwanne abziehen läßt (siehe Foto). Das Teil greift formal zwischen die beiden Einzel-Rücksitzlehnen.

Gruß - Peter aus FFM




131003-Heckablage-Abdeckung.png

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
jagscrew
registrierter Benutzer




BeitragVerfasst am: Do 03 Okt, 2013 19:48    Titel:  

Hallo Peter,

ich habe mir die Lufthutzen beim VdP Bj. 74 und Bj. 78 angeschaut.

Meiner Meinung nach lohnt es sich nicht, die Originalteile zu nehmen.
Beide sind eingedellt/-gesackt. Das Trägermaterial ist genauso labrig wie die Hutablage.
Die Lufthutzen sind am Fenster ca. 3 cm hoch und verlaufen zu den Sitzen schräg nach unten.
Zwischen Fenstergummi und Lufthutzen ist ein Spalt von ca. 3-5 mm
Die Kanten sind gerundet.
Der Lufteinlass am Fenster ist bei den beiden Baujahren verschieden.
Weitere Masse habe ich auf der beigefügten Skizze angegeben.

Ich werde mir die Teile aus ca. 6 - 8 mm kochfest verleimtem Sperrholz ( gibt es in F vielleicht als Bootsbausperrholz-Rest beim Speck in Schwanheim oder in einem Modellbau-Geschäft ) und darunter zwei keilförmigen seitlichen Holzleisten fertigen
Die Kanten runden und dann beziehen. Der Bezug geht über die Oberkante der Rücksitzwand bis zum Bezug der Mittelarmlehne.
Befestigt wird die Lufthutze von unten an der Hutablage.

Gruss

Hans




43-Lufthutze.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: Do 03 Okt, 2013 20:32    Titel: sehr hilfreiche Skizze...  

Hallo Hans,

OK - das hilft schon mal sehr; das ist wieder mal so ein Detail, an dem man ein wenig herumfeilen kann. Deine Vorgabe wird eingearbeitet :-))

Vielen Dank - Peter aus FFM
Wer liefert was?
      
Brettpritt
registrierter Benutzer




BeitragVerfasst am: Do 03 Okt, 2013 20:36    Titel:  

Augen auf und über den Tellerrand.......z.B. kleines Melamintablett aus der Metro umfunktionieren oder einfach einen Acrylplattenzuschnitt mit Heissluftfön über Rundrohr biegen...
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: Do 03 Okt, 2013 21:12    Titel: wir werden....  

....die "Wackeldackelabschußrampe" schon hinkriegen :-)) Gruß - Peter aus FFM
Wer liefert was?
      
jagscrew
registrierter Benutzer




BeitragVerfasst am: Do 03 Okt, 2013 23:51    Titel:  

Hallo Peter,

ob sich Hund und Katze vertragen ?

Hallo Uli,

dass es noch andere Materialien als Holz gibt ist klar.

Ich habe nur die VdP-Lösung geschildert und was ich machen werde.

Die Lufthutze bei Peter, wenn sie ähnlich wie beim VdP sein soll, wird sowieso der geänderten Hutablage und den Sitzmassen entsprechend ein Neuentwurf sein.

Gruss

Hans
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: Fr 04 Okt, 2013 7:59    Titel: das wäre doch gelacht...  

Hallo Hans,

ich habe ja ein wenig Zeit und kann auch solch eine "Nichtigkeit" in Ruhe recherchieren. So habe ich durch den Beitrag von RED-XM erkannt, daß bei den XJ40/XJ81-Modellen da hinten eine Art "Wanne" eingeschoben ist, die an ihrer hinteren Aufwölbung (entlang des Heckfensters) Öffnungen für die Innenraumentlüftung aufweist. Somit gibt es bei diesen Modellen diesen Mittelaufsatz gar nicht mehr.Auch nicht schlecht !!

Wackeldackel is ja sowieso nich - und so brauche ich auch eigentlich keinen "Mittelaufsatz" - wenn da nicht von der Serienlösung so ein häßliches Loch in der Hutablage wäre.

Unter Umständen hebe ich die Ebene der Hutablage insgesamt an und bilde Fugen aus, durch die die Innenraumluft nach unten/hinten/außen entweichen kann. Die Sicherheitsgurt-Aufroller müssen ohnehin leicht gestelzt aufgesetzt werden. Dann ist das da hinten eine durchgehende Fläche....für was auch immer :-) - Vielleicht kann man ein Sonnenrollo verdeckt unterbringen - das nutze ich in meinem VW sehr oft.

Gruß - Peter aus FFM
Wer liefert was?
      
jagscrew
registrierter Benutzer




BeitragVerfasst am: Fr 04 Okt, 2013 10:00    Titel:  

Hallo Peter,

wenn ich mir das Bild aus Deinem Beitrag vom Di 01 Okt, 2013 20:19 betrachte, ist die Lösung mit der angehobenen Hutablage wahrscheinlich die eleganteste.

Die Rücksitzlehne kann dann zwischen den Sitzen hinter der Mittel-Armlehne durchgehend von unten bis oben über die Kante bezogen werden.

Die Hutablage ist eine glatte Fläche, die sich in der Mitte der Rücksitzbank in einer Höhe mit dem Bereich zwischen den Sitzen anschliesst.

Dabei ist die Höhe ähnlich wie z. Zt. die Abdeckung des Luftkanals, d. h. kein Problem mit dem Druckausgleich.

Schlitze oder Löcher für den Luftausgleich sind wahrscheinlich nicht notwendig.
Damit sich kein Schwitzwasser auf dem hinteren Rand der Hutablage sammelt ist ein Spalt - ähnlich wie bei der VdP-Hutze - zwischen Fenster(-Rahmen) und Hutablage von 3 bis 5 mm sinnvoll.
Zusätzlich können noch ein oder zwei Einbuchtugen im mittleren Bereich - wie bei den VdP-Hutzen - angebracht werden.
Stilistisch finde ich die vom Bj. 74 eleganter.

Auch Rollos können versenkt integriert werden.

Wie das Ganze aussieht, wird Dir ein Pappmodell nach Installation der Rücksitzlehne zeigen.

Gruss

Hans
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: Sa 05 Okt, 2013 19:03    Titel: bin gerade leicht am rotieren....  

....da die Versuche, die einzelnen Elektrik-/Elektronikbauteile so zusammenzustecken, wie ich sie im Schlachtwagen vorgefunden hatte, nicht zu dem erwünschten Erfolg geführt haben.

Daraufhin habe ich zuerst einmal die S2-Sitzschienen von den S2-Vordersitzen gelöst. Die passen ja mal auf jeden Fall auf die Konsolen im Fahrzeug. Wenn ich jetzt ein Adapterblech auf die 4 S2-Sitz-Befestigungspunkte schraube und ein paar Löcher so bohre, daß die XJ40/XJ81-Vordersite darauf festgeschraubt werden können, habe ich wenigstens die zurechtgemachten Vordersitze schon mal im Wagen. Dabei ist mir jetzt aufgefallen, daß die S2-Befestigungspukte in der Längsrichtung 335 mm auseinanderliegen und in der Breite 445 mm. Somit liegen die XJ41/XJ81-Befestigungspunkte lediglich 55 mm nach innen versetzt - das sollte ja relativ einfach - wenigstens zu Testzwecken realisierbar sein.

Etwas kleinlaut muß ich zugeben, daß das ehrgeizige Ziel, den ganzen elektromechanischen Schnickschnack zu integrieren, dann nicht erreicht zu haben, aber ein paar Teilziele wären ja dennoch erreicht (lange Lehnen, bessere Sitzform, Picnic-tables..etc).

Wenn es keine Memory-Funktion sein muß, reichen ja für die 5 Motoren auch ca. 10 kleine Relais über die Serienschalter geschaltet - fertig !! Auch damit könnte man sich auf Dauer zufrieden geben......oder ich probiere noch ein wenig weiter - muß mir die Schaltung genauer anschauen....habe ja noch immer Zeit, da der Wagen ja noch nicht brummt.

Gruß - Peter aus FFM
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: Sa 05 Okt, 2013 22:56    Titel: In den Steuergeräten....  

....sitzen diese Relais ja doch. Das muß doch gehen !! Schauen wir uns das mal genauer an:

die Sekundär-Musik spielt sich an den Kontakten 3, 4 und 5 ab; das Primär-Geschehen dann wohl auf den Kontakten 1 und 2. Unter dieser Annahme gehe ich das morgen auf der Werkbank im Keller nochmal an....wenn´s wieder so regnet wie heute :-))

Gruß - Peter aus FFM




131005-Relais.png

Zur Vollansicht Bild klicken.


Relais-LD308063-01.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


IMG_2929.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


Zuletzt bearbeitet von Peter Hilgenstock am So 06 Okt, 2013 17:56, insgesamt einmal bearbeitet
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: So 06 Okt, 2013 17:27    Titel: ausgetüftelt....  

....ist bisher lediglich die Funktion des hinteren Absenkens und Anhebens des gesamten Sitzes über 2 Relais eindeutig steuerbar. Die restlichen Funktionen sind wohl abhängig davon, daß die restlichen Relais aus der Ruhestellung in die Arbeitsstellung bewegt werden. In der Ruhestellung liegt wohl Minus vom Kontakt 3 kommend an Kontakt 4. In der Arbeitsstellung wird wohl Plus vom Kontakt 5 kommend auf Kontakt 4 gegeben und dadurch der Motor in Bewegung gesetzt....

Vielleicht ist es schneller, so eine Platine selbst herzustellen und die Relais da draufzulöten und zu verdrahten - das ist jedenfalls kein Hexenwerk !!

Gruß- Peter aus FFM




Folie1a.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


Folie2.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: Mo 07 Okt, 2013 13:43    Titel: und parallel dazu....  

....geht es beim Sattler weiter: die gelochten Innenflächen werden gerade angefertigt....Gruß - Peter aus FFM



IMG_3033.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


IMG_3034.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


IMG_3035.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Brettpritt
registrierter Benutzer




BeitragVerfasst am: Mo 07 Okt, 2013 16:53    Titel:  

....hattest du evtl. mal über passend grüne Keder nachgedacht? Ansonsten sieht Kappnaht bzw. Doppelstep sehr gut aus...und Kompliment an den ausführenden ollen Wergkopp, Zuschnitt und Nähen ist absolut "fadengerade" bzw. "lochgerade" !!!
Schön zu sehen, dass noch sehr ordentlich gearbeitet wird!

Anm. der Redaktion für die Jüngeren unter euch:

Werg, mittlerweile fertig gezupft, in 5 kg Säcken für die klassische Polsterei
• Stopfwolle aus Hanffasern
• Naturbelassen
• Schadstofffrei
Wer liefert was?
      
Red-XM
registrierter Benutzer
32120 Hiddenhausen



BeitragVerfasst am: Mo 07 Okt, 2013 19:31    Titel: Sattlerarbeiten  

Hallo Peter,
endlich bin ich wieder aus Prag zurück, sogar recht gut erholt!
Habe mir die Fotos gerade angeschaut und muss sagen, das ist mal einje wirklich saubere Arbeit! Hut ab vor dem Mann, der nimmt seine Arbeit offensichtlich noch ernst!

Morgen wird es dann auch bei mir wohl wieder ein wenig weitergehen am Kater, ich will endlich mit den LPG-Schläuchen zum Ende kommen (und mal wieder nach meinem anscheinend verschollenen Sibirier forschen, ob es den noch gibt oder ob er schon eingefroren ist.

Gruß,

Hans
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: Mo 07 Okt, 2013 20:50    Titel: ...der Mann liest u.U. mit.....  

Hallo an Alle Mitleser,

die Autosattlerei Renner hier in FFM ist mit das Beste, was man hier wohl bekommen kann. Herr Renner und seine sehr guten Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen haben ja auch seinerzeit meine Sonderwünsche an den Konsolen erfüllt und dabei gezeigt, was sie können.

Herrn Renner habe ich an seinem Rechner gezeigt, wie er sehen kann, ob und wann mein Wagen die Werkstatt in Wörsdorf verlässt. Spätestens dann nämlich muß er die Sitze wenigstens so haben, daß ein provisorischer Einbau möglich ist. Ich habe mir vorgenommen, bis dahin die Elektrik/ Elektronik einbaufertig haben zu wollen....

Vielen Dank - schon mal von mir - für das Lob an Herrn Renner !! So etwas tut immer gut......es ist auch für mich eine Augenweide und ich freue mich schon jetzt darauf, zum ersten Male innerhalb von 20 Jahren auf Sitzen Platz nehmen zu dürfen, wie ich mir das in diesem Wagen immer gewünscht habe - hat lange genug gedauert.

Hier nun die ersten beiden Schaltschemen für den Motor, welcher das Anheben und Absenken der Vordersitze nur vorne bewirkt. Man kann jetzt sehr gut sehen, wie die Schaltung aufgebaut ist. Bei diesem Beispiel wird jeweils nur 1 Relais erregt - das andere bleibt in Ruhestellung.

In dieser Art muß ich jetzt alle 5 Motore mit ihren jeweils 2 Ansteuerungen = noch weitere 6 Darstellungen anfertigen, um endgültige Klarheit zur Funktion zu haben. Die beiden Stellungen HH und HR (Anheben und Absenken der Vordersitze nur hinten) ist ja bereits dargestellt.

Gruß - Peter aus FFM

....schön wär´s gewesen, wenn es funktioniert hätte - muß wohl leider noch ein wenig "gründeln"....oder kennt sich da einer aus ??




Folie1.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


IMG_3123.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


IMG_3124.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


Zuletzt bearbeitet von Peter Hilgenstock am Mi 09 Okt, 2013 17:12, insgesamt einmal bearbeitet
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: Mi 09 Okt, 2013 17:10    Titel: OK: die Rücksitzfläche....  

....ist fertiggestellt !! - Soooo kann es weitergehen !! Ich freue mich schon darauf, so ein schönes Teil einbauen zu dürfen.

Gruß aus FFM - Peter

PS: da geht man gerne wieder in den Keller und pfriemelt an der Elektronik herum....




IMG_3119.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


IMG_3121.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


IMG_3132.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Red-XM
registrierter Benutzer
32120 Hiddenhausen



BeitragVerfasst am: Mi 09 Okt, 2013 23:27    Titel: XJ40/XJ81-Vorder- und Rücksitze - Einbau in XJ-S2....??  

Hallo Peter,

meinen vollen Respekt für die saubere Arbeit! Die Leutchen hätten vielleicht bei Jaguar Innenausstattungen bauen sollen, dann wäre die Qualität erheblich besser! Denn was ich da so beim Ausbau der Serie I-Garnitur und beim Aufarbeiten der XJ_40-Garnitur geserhen habe, war so pralle nun wieder auch nicht!

Wenn Dein Wagen erst einmal fertig ist und ich dann noch dazu in der Lage bin, muss ich den einfach sehen und bewundern! So etwas ist dann Balsam für die Seele.

Gruß,

Hans


Zuletzt bearbeitet von Red-XM am So 13 Okt, 2013 21:00, insgesamt 2-mal bearbeitet
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: Do 10 Okt, 2013 7:57    Titel: Zu Absatz 2...  

Du bist doch jünger als ich....; für meinen Teil sehe ich das ganz optimistisch.....:-))

Gruß - Peter aus FFM
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: So 13 Okt, 2013 20:21    Titel: Detailfrage zu den ELT-Anschlüssen....  

....in den XJ40/XJ81-Bereich gestellt:

http://www.jaguar-forum.de/forum/viewtopic.php?p=255268#255268

Vielleicht weiß aber auch einer von Euch in diesem Punkt Bescheid.....würde mich freuen - Gruß - Peter aus FFM
Wer liefert was?
      
jagscrew
registrierter Benutzer




BeitragVerfasst am: Mo 14 Okt, 2013 1:41    Titel:  

Hallo Peter,

in Deinem Beitrag vom 6. Okt. 2013 hast Du schon die Möglichkeit des eigenen Schaltungsentwurfs angesprochen.

Das ist wahrscheinlich einfacher als sich mit der gesamten Elektronik des Spenderfahrzeuges zu befassen.

Selbst wenn Du die passenden Teile findest sind wahrscheinlich noch einige Hürden zu überwinden.

Allein schon der Gedanke an die Platzfindung für alle benötigten Platinen ist interessant.

Geht man von den Basics aus hat man Elektromotoren mit Drehrichtungswechsel und Endabschaltung.

Die Stromversorgung erfolgt über Schaltrelais, die durch die Bedienerschalter angesprochen werden.

Das Prinzip von mehreren ansteuerbaren Motoren ist bei den Fenstern ähnlich.

Wenn die vorhandenen Relais nicht steckbar sind kann man sie durch entsprechend starke aus anderen Autos ersetzen.

Die Schalter hast Du. Der Rest sind Kabel, Sicherung/en) und Schaltungsentwurf.

Falls die Motoren in der letzten Stellung verharren ist das die Memory-Funktion. Meistens werden die Vordersitze nur von einer bestimmten Person benutzt.

Vom XJ Bj. 1986 - 1994 habe ich zwei verschiedene Sitzschaltungs-Zeichnungen aus denen man eine eigene Schaltung ableiten kann.

Falls Du keinen Schaltplan hast kann ich sie Dir per e-mail schicken.

Gruss

Hans
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: Di 15 Okt, 2013 20:28    Titel: Ersatzschaltung....  

Hallo Hans,

vielen Dank für die Tips. Noch bin ich guter Dinge, das irgendwie mit Teilen der XJ40/XJ81-Elektrik lösen zu können. Dennoch habe ich Plan B und C und so habe ich mir mal eine Relaisschaltung aufskizziert, mit der ich Schalt- und Arbeitsströme auseinanderhalten kann - anders als bei der Fensterheberschaltung mit den Riesen-Wippschaltern.

Ich könnte so die beiden Schaltergruppen komplett und die Relais auf neu anzufertigenden Platinen und die Originalstecker weiterverwenden....

Eventuell gibt es aber auch "Umschaltrelais", sodaß die Schaltung einfacher ausfallen könnte. Den Memory-Kram brauche ich - wenn überhaupt - nur, wenn meine Frau und meine Töchter doch wieder mal den XJ fahren wollen...das ist nicht auszuschließen !!

Das wird schon irgendwie !

Inzwischen kommen die Lederarbeiten gut voran (Vordersitzflächen und picnic-Table-Lehenrückseiten sind fertig) und die Sitzschienentechnik der S2- Typen (Handbetrieb) sind auch bereitgestellt. Das wäre dann Plan D :-))

Gruß - Peter aus FFM




IMG_3168.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


IMG_3170.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


131015-Ersatzschaltung-IMG_3173.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Red-XM
registrierter Benutzer
32120 Hiddenhausen



BeitragVerfasst am: Di 15 Okt, 2013 22:41    Titel: XJ40/XJ81-Vorder- und Rücksitze - Einbau in XJ-S2....??  

Hallo Peter,
die Sitze sind ja wirklich vom Allerfeinsten! Wenn Sir Lyons die sehen könnte, würde er seine Polsterer wahrscheinlich mit dem nächstbesten gebrauchten Teebeutel erschlagen, so eine Qualität hat Jaguar ab Werk wohl nie geliefert!
Wenn Dein Kätzchen fertig ist, wird es unter Garantie besser als im Neuzustand sein! Allein schon die Innenausstattung mit den vorgenommenen Verbesserungen ist einfach zum Niederknien.

Gruß,

der andere Hans
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: Mi 16 Okt, 2013 8:02    Titel: Kirche im Dorf...  

Hallo Hans,

bedenke, daß Jaguar den schwierigen Weg versucht hat zu gehen, ein Oberklassefahrzeug zu noch vertretbaren Preisen herzustellen und an den Mann zu bringen. Das ist ein schlechterdings kaum machbarer Spagat....wie sich ja letztlich auch gezeigt hat.

Du kennst meine Maxime: ich versuche die Details so zu ändern, wie sie in dieser Zeit hätten ausgeführt werden können, wenn der Rotstift nicht in dem tatsächlich eingetretenen Maße zugeschlagen hätte.

Dazu kommt, daß das alles handgefertigte Nullserie ist; meine Helferlein geben sich schon richtig Mühe und das macht insgesamt auch den Spaß an der Sache - für jeden Beteiligten !!

In diesem Sinne geht es weiter - Gruß - Peter aus FFM
Wer liefert was?
      
Red-XM
registrierter Benutzer
32120 Hiddenhausen



BeitragVerfasst am: Mi 16 Okt, 2013 9:08    Titel: Bischofsitz...äh..Kirche im Dorf  

Hallo Peter,

Du hast schon irgendwo Recht, für den damaligen Preis des Wagens war die gebotene Qualität schon verdammt gut, vor Allem wenn man sie mit dem von den damaligen Mitbewerbern gebotenen vergleicht; das Preis/Leistungsverhältnis war aus meiner Sicht durchaus in Ordnung! Man muss halt das Gebotene mit den seinerzeit üblichen Standards in Relation setzen. Wenn der XJ in der damaligen Form weitergebaut worden wäre und nur die üblichen Facelifts erfahren hätte, wäre das eine oder andere Detail im Laufe der Jahrzehnte sicherlich auch qualitativ besser gelöst worden; speziell wenn der Hersteller auf das Feedback der Kunden geachtet hätte.

In Deinem speziellen Fall passt dann natürlich der Spruch perfekt, den ich schon für meine Heckscheibe liegen habe: "Made in the UK, perfected in my garage". Aber das ist ja auch haargenau das, was wir mit unseren Katzen vorhaben. Und gerade die XJ der Serien I-III sind es auch absolut wert, da sie nun mal zeitlos schöne Stilikonen sind, an die maximal 2-3 Modelle anderer Hersteller wie z. B. Maserati oder Mercedes heranreichen im Bereich große Limousinen; undas über einen Zeitraum von fast 50 Jahren.
Jedenfalls werden wir nach Fertigstellung den Genuß von Automobilen haben die es in exakt geicher Form nicht noch einmal gibt!, was die gemachten Anstrengungen allemal wert ist.

Gruß,

Hans.
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: Mi 16 Okt, 2013 10:01    Titel: Elektik/ Elektronik gelöst ??!!  

Hallo Mitlesende ( - leidende),

das Elektrik-/ Elektronikproblem scheint gelöst !! Ein paar Kabelverbindungen haben noch gefehlt (ich werde das noch genauer dokumentieren) und da liefen die Motoren erstmals gezielt auf Tastendruck vom Sitzgruppenschalter aus !!!! JUBEL !! - Nun wird die Ersatzbatterie wieder richtig geladen und dann wird der Versuchsaufbau richtig an die Sollspannung gehängt - habe nämlich bemerkt, daß bei Aufdrehen des Eisenbahntrafos (als variable Teststromquelle) die richtigen Funktionen mehr und mehr kamen je höher ich gedreht habe.

Da ich das Steuergerät aber nicht überlasten wollte, habe ich mich erst einmal so herangetastet. Es ist gut möglich, daß die Art des Gleichstromes "Modellbahn -Trafo vs. Autobatterie" auch noch - wie seinerzeit bei dem Steuergerät der Klimaanlage - eine Rolle spielt. Ich rechne jedenfalls jetzt sehr stark damit, daß heute Abend nach Anschluß der Ersatz-Autobatterie die Vordersitzmechanik voll steuerbar ist.

Das ist das Ziel der Übung und somit ist klar, daß ich mich umgehend und nachhaltig um die beiden Quertraversen jeweils unter den Vordersitzen kümmern muß. Alles wird jetzt ziemlich gleichzeitig fertig - das ist gut so !!

Gruß - Peter aus FFM


Zuletzt bearbeitet von Peter Hilgenstock am Mi 16 Okt, 2013 18:07, insgesamt einmal bearbeitet
Wer liefert was?
      
Red-XM
registrierter Benutzer
32120 Hiddenhausen



BeitragVerfasst am: Mi 16 Okt, 2013 10:53    Titel:  

Womit einmal mehr bewiesen wäre: Geht nicht, geibt's nicht!

Hans
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: Mi 16 Okt, 2013 18:46    Titel: Vordersitz-Elektrik/ Elektronik  

Also Kollegen - es geht !!

Zwar noch nicht mit der Memory-Funktion aber die Motoren laufen entsprechend der gedrückten Tasten - auch wenn mehrere Tasten gleichzeitig gedrückt werden....solange nicht widersprüchlich (was gar nicht geht)....alles OK !! Die Lehnenneigungsverstellung und die Kopfstützenverstellung habe ich jetzt noch nicht "Life" angesteuert, weil die Vordersitzgestelle derzeit ja noch beim Sattler sind. Das sollte aber passen....sagen die Messgeräte....

Unten hänge ich nochmals eine Zeichnung an, die in braunen, vermaßten Linien mit 2 braunen Dreiecken die Sitzschienenlage und -Befestigungspunkte bei den S2 und S3-Limousinen zeigt. Man kann recht gut erkennen, wie bei den XJ40/XJ81 im Prinzip der ganze Motorklappmatismus einfach "drunterkonstruiert" wurde....die darüber aufbauenden Sitze wurden gar nicht verändert !!

einen schönen Abend - Peter aus FFM


Zuletzt bearbeitet von Peter Hilgenstock am Do 21 März, 2019 22:43, insgesamt einmal bearbeitet
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: Fr 18 Okt, 2013 16:32    Titel: Neues von der Vordersitzschmiede  

heute kam das "AUS" für die manuelle Lösung auf Basis des von mir geplanten Längsschienen-Adapters. Die S2/ S3-Längsschienen sind breiter als die XJ40/XJ81-Vordersitzflächen !!!! - Somit passen die Schienen nicht unter die Sitzflächen. Würde man die Sitzflächen höher aufbauend auf die Längsschienen setzen, lägen die Sitzflächen ca. 40 mm zu hoch.

Das geht gar nicht. Somit ist auch dieser Ausflug beendet - die Original XJ40/XJ81-Vordersitz-Unterkonstruktion muß nachgebaut werden.

Heute konnte ich mal die Welt der Vordersitz-Lehnen von innen betrachten: da ist schon eine Menge Technik vergraben worden - seht selbst....




IMG_3181.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


IMG_3190.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: Sa 19 Okt, 2013 16:04    Titel: Alles GUT !!: auch die Vordersitz-Memory-Funktion ist verfügbar  

Hallo Kollegen und potentielle Nachahmer,

das war jetzt wieder einmal richtig gut und hilfreich !! Dank "michaelo" aus dem XJ40/XJ81-Bereich hatte ich die beiden Seiten aus dem Fahrerhandbuch. Ich habe sofort nach Erhalt der beiden Seiten per eingestelltem Foto die Memoryfunktion der Vordersitze so - wie beschrieben - ausprobiert und siehe da: das funktioniert AUCH, wie es da steht !!

Jetzt bleiben lediglich noch die Kabel für die "seat back lights", für die Lumbarstütze, für die Sicherheitsgurtmeldung und für die Sitzheizung so anzuschließen, daß diese Funktionen auch noch korrekt benutzt werden können - das aber sind jetzt "kleine Fische" gegen das bereits herausgefundene. Es geht hier um die beiden 10-poligen weißen Stecker LB42 und LB43, die auf beiden Seiten neben den Steuergeräten liegen und von denen jeweils 9 Kabel in den Tiefen der XJ40/ XJ81-Mittelkonsole verschwinden. Ich habe die wegführenden Kabel schon so gut es ging verfolgt und so lang wie möglich abgeschnitten. Die Schaltpläne dazu habe ich auch und die Einzelfunktionen habe ich auch bereits über die beiden Steckerverbindungen hinweg ausgetestet - geht alles !!

Jetzt kann der Um- und Einbau beginnen. Vielen Dank an ALLE Mitwirkenden - Gruß - Peter




IMG_2561.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 2 von 4Gehe zu Seite Zurück    |  1, 2, 3, 4  Weiter
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: