E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XJ Serie 1 bis 3  >>  20.12.2013 - Fahrerfahrungen ab 2014 nach Motor- und Fahrwerksrestauration 2012-2013
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 14 von 16Gehe zu Seite Zurück    |  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10 ... 13, 14, 15, 16  Weiter
Autor weitere Bemerkungen
stephan_Lk
registrierter Benutzer
Lübbecke



BeitragVerfasst am: So 05 März, 2017 8:00    Titel: Dach Serie 3 ist zur Serie 2 verändert worden  

Guten Morgen Peter,

was ich von damals als Neuheit kommunizierte Veränderung zur Serie 2 noch weiß, ist, dass das Dach der Serie 3 hinten um 2 cm angehoben worden ist, um den "Herrschaften" einen leichteren Einstieg zum Fond zu ermöglichen. Innen hat das dann natürlich auch Auswirkungen auf die Kopffreiheit gehabt, die gerade bei verbautem Schiebedach bei der Serie 2 als wohl zu gering bemängelt worden ist. Ein Problem, dass sich bei der Serie 40 dann ja wiederfand, das aber durch einen Formhimmel mit einer "Hutausbuchtung kurz vor der Heckscheibe so naja gelöst worden ist. Dafür klebten dann die Augen quasi am Himmel. So habe ich das zumindest mit meinen 181 cm stets empfunden, wenn ich bei Vater mal mitgefahren bin.

Schönen Sonntag
Stephan

P.S. Deinen "Verdacht", dass auch die Seitenscheiben der Serie 2 steiler stehen als die der Serie 3 sehe ich bereits, wenn ich mir daraufhin die alten Prospekte genau ansehe. Ebenfalls muss die Frontscheibe verändert worden sein.
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: So 05 März, 2017 12:41    Titel: Dazu recherchierend....  

Hallo Stephan und alle Interessierten,

es ist wie immer: wenn man mal etwas an der Oberfläche kratzt.......:

ich erinnere mich an verschiedene Anmerkungen bei z.B. bei Nigel Thorley und lese in den "einschlägigen Bibeln" nach.....siehe Link unten......

Da steht etwas von höheren Seitenscheiben, von tiefer nach unten greifenden Scheiben, von weniger "colaflaschen", von anders geneigten Heck- und Frontscheiben usw. usf......kann ja jeder nachlesen.

So richtig objektiviert mit nachvollziehbaren Maßangaben finde ich da wenig.

Die Frontscheibe setzt - das habe ich ja hier schon einmal dargestellt - am Fuß der A-Säule in Höhe der Fensterlinie um mehr als 70 mm weiter nach vorne versetzt an (!!) ..... kommt oben aber nahe dem S2-Punkt an. Die S3-Frontscheibe ist zwar ähnlich geneigt - reicht aber höher hinauf und geht in den Ecken notwendigerweise lange nicht so um die Ecke, wie die S2-Frontscheibe.

Die S2-C-Säule ist extrem filigran gegenüber der S3-C-Säule (!!) - auch das ein Hinweis dafür, daß die S2-Heckscheibe in den Eckbereichen stärker gebogen ist als die S3-Heckscheibe und das S3-Dach Ist hinten nicht wirklich höher, sondern nur etwas "gerader" nach hinten herausgeführt (nicht nach unten wölbend, wie beim S2). In dieser "Ecke" hat kein Fond-Passagier mehr seinen Kopf und schon gar nicht mehr seinen Hut (heute wird deutlich weniger Hut getahren, als noch vor 40 Jahren....).

Ja - es richtig, daß die S3-Heckscheibe weiter hinaufreicht; andernfalls wäre da ein Schlitz offen geblieben. Ich wünschte, ich könnte hier mal ein paar vergleichende Messungen vornehmen......diese Autos haben schon eine deutlich unterschiedliche Anmutung !!

Ein Original S3-Himmel liegt bei mir in der Garage.....zum Maßnehmen....!! Der fällt mir nach den jetzt vorliegenden Kenntnissen aber glatt zwischen den begrenzenden Dachholmen nach unten durch - auch wenn er die SSD-Kassette noch richtig überdeckt. Wenn die SSD-Kassette am nächsten MI unter das Dach geschraubt sein wird nehme ich Maß ! Dann kann ich ein Modell für den neuen Himmel anfertigen......

Übrigens: die Anmerkung in Nigel Thorlef´s Buch bezüglich der notwendigen Neukonstruktion des "Pavillons" wegen der SSD-Kasette ist vollkommener Unsinn: die Maße von der Sitzfläche bis Unterkante Rohdach sind u.a. durch eine andere Ausformung der Sitze deutlich reduziert. Dazu kommt dann ein Abzug von 40mm für die SSD-Kasette !! Rund um die SSD-Öffnung gibt es zwar eine minimale Verstärkung; diese ist aber nicht einmal bis sn die seitlichen Dachholme herangeführt. Die zusätzliche Aussteifung kann man fast vergessen - sie reicht gerade einmal zur Randaussteifung der SSD-Öffnung - mehr nicht !! Die Kassette ist letztlich nur unter das Dach gehängt und an 6 Punkten befestigt. Wenn man sich diese Punkte genau anschaut, kommt man zu der Erkenntnis, daß die recht steife Kassette auch nicht statisch als Scheibe unter dem Dach wirken kann. Alles Käse !!

Da ich die Sitze und deren Unterkonstruktion komplett von S2 über S3 auf XJ81-Standard umgebaut habe, komme ich der deutlich tieferen Sitzposition im S2 mit einer mehr als 10cm längeren Rücklehne á la XJ81 mit dem Kopf noch angenehm Luft zum künftigen Himmel habend auf dem Fahrersitz unter (bei meinen 1,80m Länge). Meine Fondgäste sind so "betört" - die sagen NIX mehr - außer: soviel Platz hatte man damals schon ?....und eine Klimaanlage ??? - und elektrische Fensterheber ???? - TOLL !!!!

einen schönen Sonntag - Peter aus FFM

https://www.icloud.com/sharedalbum/de-de/#B0B5fEtEvGmpVYO
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: Mo 06 März, 2017 17:38    Titel: so inetwa herrscht jetzt Klarheit: Dachbreite S2 und S3 oben an B-Säule  

Hallo Kollegen,

Dank Macus (Bentley) und meinem heutigen Nachmessen (ohne Chromleisten an den Dachrinnen) rechne ich:

1.345 mm 3D-CAD (ungenau)

1.305 mm am S2
- 1.225 mm am S3
--------------------------
80 mm Differenz

Danke - das liegt im Bereich der Langloch-Ausgleichsmöglichkeit - Gruß - Peter




Folie1.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


Folie2.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


Folie3.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Egast
registrierter Benutzer
EU



BeitragVerfasst am: Di 07 März, 2017 9:00    Titel:  

Hallo Peter,

ich habe 1.218 mm gemessen.

HERZlichen Gruss gen FFM,
Egon
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: Di 07 März, 2017 18:36    Titel: SSD: jetzt wird es langsam ernst.....  

Hallo Mitleser,

noch immer gibt es den "Weg zurück" - aber so langsam kommt der "point of no return" immer näher. Heute wurden die restlichen 4 Halter für die SSD-Kasette an die seitlichen Dachholme befestigt (ich konnte gerade noch verhindern, daß man an die Statik dieser Holme gegangen ist.....nur um die Halter höher einsetzen zu können - dabei habe ich jede Menge Einstellmöglichkeiten in alle Richtungen). Ja, hier ist jetzt "Mitdenken" gefragt !!

OK: das S2 Dach ist stärker gewölbt - das war ja hinlänglich bekannt - also sollte die Dichtung in der Wagenmitte ca. 7mm klaffen. Mal sehen wie das aussieht, wenn die Kassette an den Seiten relativ gut angedrückt montiert steht......spannend.....finde ich !!!

Innen geht das jetzt seinen Gang - da sehe ich kein großes Problem. Man sieht sogar jetzt schon, wie das mit der Kopfhöhe wird. Das hatte ich natürlich vorher mit einer 40mm dicken Schaumstoffplatte simuliert und für OK befunden.

Außen wurde heute die erste Schablone erzeugt: mit einem Kamm, dessen Zinken alle einzeln höhenverschieblich sind, kann die Dachwölbung sehr präzise abgegriffen werden und danach wird ein Schablonenblech geschnitten und fein nachgefeilt bis kein Licht mehr durch die Fuge scheint. Dann hat man 1 Schablone. Möglicherweise müssen davon 6 - 8 Stück angefertigt werden, damit der SSD-Deckel später auch sauber in der Wölbung liegt.

Es geht weiter.....Schritt für Schritt.

Mal was anderes: gibt es Interessenten für einen Nachbau ?

bei dem ganzen Prozeß entsteht notwendigerweise 1 massiver Stahlrahmen, um den die Original-Dachhaut umzubördeln geht. Diesen Stahlrahmen herzustellen kostet einen Betrag "X". mit jedem "Nachahmer" würde sich dieser Rahmen besser amortisieren. Ich würde die Adresse des Rahmenherstellers weitergeben, wenn der Rahmen sozusagen ausgeliehen würde.

Das nur nebenbei gefragt.....viel Spaß beim weiterlesen - Gruß - Peter aus FFM

Im Link stehen die Fotos einzeln:

https://www.icloud.com/sharedalbum/de-de/#B0B5fEtEvGmpVYO




Folie1.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


Folie2.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
rheinstern
registrierter Benutzer
Düsseldorf



BeitragVerfasst am: Mi 08 März, 2017 17:53    Titel: Der Hammer...  

...auch wenn es sicher ohne Hammer gehen muss :-)
An den Nachbau werde ich mich mit Sicherheit nicht ran trauen.
Welche Karosseriewerkstatt macht so etwas? Oder machst du das mit einem Freund in Eigenregie?
Ich ziehe so oder so meinen Hut!
(Oder muss der eh runter weil der Luftraum durch das Schiebedach so knapp wird, dann muss jeder zwangsläufig den Hut ziehen? ;-) )
Bin auf jeden Fall sehr gespannt auf das Endergebnis.

Ganz lieben Gruß aus Düsseldorf
Norbert
Wer liefert was?
      
stephan_Lk
registrierter Benutzer
Lübbecke



BeitragVerfasst am: Mi 08 März, 2017 18:20    Titel: Das macht richtig Kopfschmerzen ...  

Hallo Peter,

wenn man die Bilder sieht, kann man kaum glauben, dass der Wagen bis Juni wieder zusammengebaut sein soll. Da hast Du Dir aber 'ne richtige Großbaustelle eingerichtet. Frontscheibe raus, Armaturenbrett raus, Mittelkonsole raus, Heckscheibe raus, Bestuhlung raus - ich krieg langsam Kammerflimmern.

ABER - Du gehst das höchst professionell an. Wie das allerdings mit den Umbördelungsarbeiten am Dach gehen soll, ich weiß es wirklich nicht. ABER - alles ist machbar. Menschen fliegen sogar auf den Mond.

Ich drücke trotzdem alle Daumen.

Lieben Gruß aus Minden
Stephan
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: Mi 08 März, 2017 19:45    Titel: Tempo ????  

Hallo Kollegen,

heute habe ich mir den 2.halben Tag nach dem Einsatz am vergangenen Montag "frei" genommen und habe dafür gesorgt, daß der SSD-Wagen auf den Kasettenschienen ordentlich hin- und hergleiten kann....die Züge ordentlich eingefettet sind.....und 2 Löcher durch die beiden Blech-Ebenen im SSD-Wagen und im SSD-Deckel gehen und so das Maß in der Dachebene vorgeben.

Parallel dazu haben die Mitarbeiter der Fa. Schad die fehlenden 4 seitlichen Halter von innen an die seitlichen Dachholme montiert.

Auf dem Trockendock = Gestell habe ich die Kassette mal fertig montiert (inklusive SSD-Deckel) und das Hin- und Herfahren - von Hand schiebend - studiert - inklusive Anhebung in der Schlußphase des Schließvorgangs > sehr aufschlußreich und sehr einfache Mechanik !!!

Jetzt haben alle Beteiligten gestaunt wie das aussieht, als ich "die S3-Brocken", die ich aus dem S3-Dach herausgeschnitten und in die Einzelteile zerlegt und statisch "weich" gemacht habe..., in der richtigen Reihenfolge an die richtige Stelle wiedereingelegt habe: das paßt alles und das S3-Dachblechteil liegt am Ende sauber an der SSD-Deckeldichtung genau an der Rille an, wo der Deckel sich früher angedrückt hat. meine Rechnung scheint aufzugehen - warum eigentlich denn auch nicht ??

OK: jetzt wieder alle oberen Teile runter und Kassette samt SSD-Wagen rein ins rohe Auto ! Gut, daß innen alles roh ist - denn da wird ja schon auch "Rohbau" betrieben......da wird gebohrt, getrennt, gesägt.....heftig geackert !! Der Zusammenbau ist - in Ruhe ausgeführt - in 3 Tagen erledigt !!! - Keine Sorge !!

Jetzt ist es an der Zeit den Antrieb einzubauen: Maß genommen....passend unter den Verstärker unter der Hutablage samt Kondensatauffangwanne ......4 Befestigungslöcher gebohrt und das Rechteckfenster für die Antriebs Befestigungen in die Rückwand eingeschnitten - DANK EGON - kein Problem !!

Hm.....auch hier zeigen sich Geometrieunterschiede der S3 (Spendenfahrzeug - SWB) zur S2 (Empfängerfahrzeug - LWB): die Bowdenzüge sind gut 10cm zu kurz !!! Stammt das SSD etwa aus einem SWB ???? So ein Mist !! - Man denkt sich ja schier einen Wolf und macht 5.000 Planungspurzelbäume und dann soooooo ein Anfängerfehler ??? OK - das ist kein Problem, solange die "Seelen" lang genug sind.....: da werden einfach 2 Hülsen mit 102 mm Länge - 1 Hülse je Seite dazwischen gesetzt - dann sollte auch die Führung entlang der C-Säulen/ Dachholme hinten möglich sein. "Bentley" hat ja auch einen 12er....da müßte ich erkennen, wie weit die Enden von den Innenseiten der hinteren Radhäuser entfernt sind !!!

Am Schluß habe ich den guten alten Modellbahntrafo an den SSD-Motor angeschlossen und "Gas" gegeben: ALLES GUT !!! Der SSD-Wagen gleitet wunderbar lautlos hin und her .... ganz sauber bis in die Endstellungen.

Daß das Ganze so gut klappt, liegt an einem ausgezeichneten Teamwork im Hause der Fa. Schad - an dieser Stelle: ein herzliches Dankeschön !! Alle Prozesse greifen optimal ineinander - selbst der Heckschaden kann ab nächster Woche wieder weiterbearbeitet werden; die Lackvorbereitung steht an....

Das war ein ordentlicher Schritt nach vorne !!! Jetzt kann Herr Bauer vom BCC in Glottertal kommen und den Stand der Dinge beurteilen. Er bzw. sein Mitarbeiter haben die erforderliche "Umbördel-Erfahrung".....ich hoffe, daß er den Job annimmt.

seht selbst: https://www.icloud.com/sharedalbum/de-de/#B0B5fEtEvGmpVYO

Das hin- und her....Schiebevideo stelle ich nachher auch in YouTube ein unter:

https://youtu.be/uvQkuoCOwlQ

Gruß - Peter aus FFM
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: Mi 08 März, 2017 23:18    Titel: und damit es nicht langweilig wird......  

......hier die ganze Liste der ToDos:

1. Heckschaden bis zur notwendigen Herausnahme der Heckscheibe
2. Nichtunfallbedingte „Pickel“ auf dem Kofferdeckel verschwinden dadurch kostenneutral
3. herausgenommene Heckscheibe läßt Dachreparatur „Pickel“ JETZT sinnvoll erscheinen
4. Dachreparatur läßt Schiebedacheingriff JETZT sinnvoll erscheinen
5. Teppich muß erneuert werden
6. Kabel (Zusatzverbraucher) müssen neu und besser verlegt werden
7. Zusatzsicherungen müssen eingebaut werden
8. Innovale-Technik muß endgültig eingebaut werden
9. Luftkanal vor Frontscheibe muß endgültig fertig gemacht werden
10. B-Säulenverkleidung muß fertig gemacht werden
11. Hutablage muß fertig gemacht werden

da sind einige "Leichen" aus den letzten beiden Jahren dabei, die nach dem Motto "außen hui und innen pfui" liegengeblieben sind. Jetzt wird das erledigt :-))

Gruß - Peter aus FFM
Wer liefert was?
      
Egast
registrierter Benutzer
EU



BeitragVerfasst am: Do 09 März, 2017 8:35    Titel:  

Lieber Peter,

MAN(N) wächst mit seinen Aufgaben ... das Wichtigste ist (schon) in Bewegung ... und ALLES braucht seine Zeit.

Weiterhin viel Glück, Ausdauer und Geduld,

Egon :-)
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: Do 09 März, 2017 8:46    Titel: dann......  

Guten Morgen lieber EGON,

........müßten wir beide "größer" sein, oder ? Ich weiß: das SSD-Projekt ist schon eine ziemliche Wahnsinnstat....aber: was ich mir mal in den Kopf gesetzt habe ....... bringe ich meist auch zu einem Ergebnis ....außer dem Vinyldach - das hat jetzt mal endgültig "ins Gras gebissen" !!!

liebe Grüße - Dein Peter
Wer liefert was?
      
Egast
registrierter Benutzer
EU



BeitragVerfasst am: Do 09 März, 2017 9:59    Titel:  

Zitat:
aber: was ich mir mal in den Kopf gesetzt habe ....... bringe ich meist auch zu einem Ergebnis ...


Lieber Peter,

ja ich weiss ... und das bewundere ich .... immer wieder.

HERZliche Grüsse,
Dein Egon

NS. Ich bin allerdings froh, dass "meine" Aufgaben weniger aufwendig sind.




1-P1040481.JPG

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: Do 09 März, 2017 11:12    Titel: Och.......  

Hallo EGON,

........das sieht ja auch nicht so ganz ohne aus; wir beide wissen: so etwas kommt vor und muß dann halt auch mal sein, aber viele unserer Kollegen haben vor so etwas gehörig Bammel.

@ ALL:

Ich komme gerade wieder von meiner "Baustelle" und habe gerade einen mittleren Schock erlitten:

Wie ich mir das so vorgenommen habe, habe ich heute 2 Sondierungslöcher durch mein Originaldach gebohrt - schön säuberlich geführt von den gestern durch beide SSD-Wagen- und Deckelebenen - und dann den SSD-Deckel oben auf mein Dach gelegt und 2 Gewindestäbe durch die Lochachsen gesteckt und lose verschraubt. Dann habe ich die Abstände zu den Seiten und nach vorne gemessen..........Seiten gut - gerade liegt das Teil auch - ABER: der Abstand zwischen Frontscheibenoberkante und SSD-Vorderrand ist schätzungsweise mal locker 60mm zu groß !!!

Kein Unglück, aber die Kassette innen muß ich dann eben ca. 60mm nach vorne versetzen !!!

Jetzt die Frage in die Runde:

Hat einer der Kollegen ein SSD in einer S2-Limousine oder S2-Coupé ? Wenn ja: Bitte nennt mir doch mal den Abstand von Hinterkante Frontscheibendichtung oben bis Vorderkante SSD-Öffnung in Wagenmitte !! Das wäre eine große Hilfe - ich komme sonst nicht weiter !!

Beim S3 sind das 233 mm; gemessen habe ich vorhin 293 mm......

Die Sache mit der Dachwölbung ist weniger gravierend, als bisher gemessen und gedacht (bewältigbar !!)

Danke in die Runde - Gruß - Peter aus FFM




Folie1.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


Folie4.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


Zuletzt bearbeitet von Peter Hilgenstock am Sa 11 März, 2017 17:23, insgesamt einmal bearbeitet
Wer liefert was?
      
stephan_Lk
registrierter Benutzer
Lübbecke



BeitragVerfasst am: Fr 10 März, 2017 8:28    Titel: Abstand von Ende Frontscheibendichtung zum SSD-Vorderrand  

Könnte dabei wieder zu bedenken sein, dass das Maß bei einem SWB ein anderes ist als bei einem LWB? Und fehlen jetzt noch 6 cm mehr an Bowdenzügen? Ich höre mich mal um, mein Nachbar hat gefühlt ca. 25 Oldtimer, darunter viele Jaguars und ein Schulfreund ist Schrauber aus Passion (nach abgeschlossenem Maschinenbaustudium) und repariert nur englische und italienische Oldtimer. Da kommen die Leute mit kaputtem 12 Zylindermotor hin und er baut alles auseinander, repariert den und stellt alles neu ein für ca. ein Drittel des Geldes, dass eine Jaguar-Werkstatt (ca. 15.000 €) dafür haben will.

Schönen Tag an alle Mitlesenden
Stephan
Wer liefert was?
      
Dirk Albrecht
registrierter Benutzer
25364 Brande-Hörnerkirchen



BeitragVerfasst am: Fr 10 März, 2017 14:10    Titel: SWB  

SWB kann das Spenderfahrzeug, ein XJ Serie 3, nicht sein. Seit Dezember 1974 gibt es keine XJ-Limousine mehr als SWB, ergo sind alle XJ Serie 3 LWB. Ab Mai 1975 fiel deshalb beim XJ Serie 2 die Bezeichnung L auch weg.

Die Unterschiede in den Maßen resultieren daher wohl aus den unterschiedlichen Neigungen von Frontscheibe und A-Säulen beim XJ Serie 2 und 3.
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: Fr 10 März, 2017 18:17    Titel: unterschiedliche Neigungen S3 gegen S2...  

Hallo Dirk,

.....da werden wir auch noch dahinterkommen.....kann man ja mit dem iPhone messen :-))

Habe heute mal den zerschnittenen (weil bei Demontage gebrochenen) S3-Himmel mitgenommen und in den Wagen unter das SSD gehalten und einigermaßen lagegerecht mit Panzerband fixiert. Jetzt konnte ich ganz leicht an den Rändern sehen und messen, was Sache ist:

.....z.B. vorne, wo der Innenrückspiegel befestigt wird sollten die Geometrien vielleicht ja so ungefähr übereinstimmen. Da messe ich eine Differenz von ca. 35 mm (ich schiebe aber 50 mm nach vorne). Würde ich den Himmel (samt SSSD-Kassette) jetzt einfach 50 mm nach vorne schieben, dann käme der vordere Himmelrand an die Kante zur Frontscheibe und der hintere Himmelrand würde sich von der Kante der Heckscheibe in gleichem Maße entfernen. Da sah es aber ganz gut aus. Also - RICHTIG: die Strecke zwischen diesen beiden Punkten ist beim S3 kürzer. Die Himmel-Details sehen beim S3 aber auch deutlich anders aus, als beim S2. Während der S2 hinten und vorne ein recht breites ausgeformtes Randprofil hat, gibt es beim S3 nur eine schmale Blende, die die hintere Fuge zwischen Himmel und Heckscheibe deckt und vorne......ja, da sehe ich eigentlich NIX !! Da liegen die Sonnenblenden so, daß die Fuge zwischen Himmel und Frontscheibe verdeckt scheint......oder sehe ich das falsch ???

An den seitlichen Himmelrändern fehlt jedenfalls ordentlich Himmelmaterial !! Das sind gute 50 mm Mehrbreite auf die ganze Länge, die dann mit einer Abkantung nach unten zu versehen wären, damit man das Ganze dann an den seitlichen Dachholmen festmachen kann. Das bekommt man mit einem Alu-Blechwinkel 50/30 sicher gut in den Griff. Den Winkel kann man über ein Rollenwerkzeug schieben und so auf die richtige Himmel- und Dachwölbung in Richtung der Fahrzeuglängsachse bringen......geht also alles !!

Das zuvor gesuchte Maß HK Frontscheibendichtung zu VK SSD-Öffnung wird sich also dann auf 235 mm einstellen und damit mit der Vorgabe von "Bentley" - gemessen am S3 - übereinstimmen.

So lasse ich es jetzt gut sein.

Gruß - Peter aus FFM




01-Himmel -SSD-Öffnung.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


02-Spiegelbefestigung.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


Folie1.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: Sa 11 März, 2017 16:56    Titel: Himmel: Randbedingungen an Front- und Heckscheibe....  

Hallo Mitlesen,

Wochenende: Zeit zur Vorbereitung !! Schauen wir doch mal nach den "Hardware-Unterschieden".......: Der S3-Himmel hat ja die ausgearbeiteten Mulden, in die die Sonnenblenden verschwinden, wenn diese nicht gebraucht werden. Das bedeutet ja nichts anderes, als daß der S3-Himmel (ohne SSD) in der Fläche eben nicht so preß unter das Stahlblech geklemmt liegt, wie der S2-Himmel, oder ? Könnte da die von mir so dringend erwünschte Dämmung versteckt sein ?

Was vorne die Sonnenblenden-Mulden können, ist hinten eine über volle Breite durchgehende "Kopfmulde", die es den Fondgästen angenehmer machen soll. Die gibt es übrigens in meinem VW ganz genau sooooo......wie auch die Sonnenblenden-Mulden :-))

Egal wie: bei Einbau eines SSD baut die Kassette 40 mm nach unten auf und insofern kaschieren die Sonnenblendenmulden den Höhenübergang ausgezeichnet (die hintere Kopfmulde eher mäßig). Ein Detail, welches Eingang in meinen Umbau finden könnte. Geht denn das ? Der Himmel geht an den Seiten auch erst einmal schräg nach oben, bevor er an das seitliche Dachrandprofil gelangt und dort nach unten abknickt. An den Seiten muß ich die vorher schon erwähnten 50mm "dazuerfinden".

Dazu die Hardware-Kontrolle in den Randbereichen:

Lediglich in den Ecken bis in die A- und C-Säulenabgänge liegen hier die Unterschiede !! Bei der A-Säule müßte das zu meistern sein - bei der deutlich schmaleren S2-C-Säule wird das schon eher Probleme geben. Die Verkleidungsteile der Seitenränder sind halt völlig anders konstruiert: während beim S2 die Seitenverkleidung des Dachholmes in die C-Säulenverkleidung übergeht, geht sie beim S3 in die A-Säulenverkleidung über. Derzeit sehe ich deshalb, daß ich hierfür auf den Teilen der S2-Lösung aufbaue und versuchen werde, an der Heck- und Frontscheibe in Richtung S3-Lösung zu gehen. Das wird an den Übergängen zu den Eck-Säulen schwierig.....

Gruß - Peter aus FFM




Folie1.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


Folie2.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


Folie5.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: So 12 März, 2017 14:54    Titel: wie vermutet......  

.......schlägt sich die Minderbreite des S3-Daches auch innen z.B. an der Sonnenblendenanordnung nieder. Ohne jetzt an den entsprechenden Himmelteilen vergleichend messen zu können, kann man das aber auch schon an den Sonnenblenden selbst messen: auf jeder Seite messe ich wieder die 50 - 55 mm !! Mag sein, daß da noch ein wenig Spiel drin ist....aber viel kann das nicht sein !!

Man hat da ja keine Wahl, weil die Befestigungspunkte im Blech vorgegeben sind. bei einem neuen S3-Himmel (wie von Daniel als Tip empfohlen) sind die Bohrungen ja nicht vorhanden und meine Verbreiterungen li + re laufen einfach von vorne bis hinten durch, sodaß auch das "passen" wird bzw. passend gemacht werden kann.

Ich sehe Land......

Gruß - Peter aus FFM




Folie3.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


Folie4.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


Folie5.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: So 12 März, 2017 16:36    Titel: überlagert...  

.....sieht es dann etwa so aus - geht !! Und mit dem bei Frank Herda bestellten S3-Himmel zusammen kann ich die beiden Randstreifen auch paßgenau ansetzen....inklusive ausprobieren und langsam annähern....



Folie2.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


Folie3.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: Di 14 März, 2017 17:15    Titel: so ganz nebenbei......  

......wenn man schon das Alles um- und umgräbt, denkt man an das eine oder andere Detail, welches einem in den vielen Jahren doch zunächst in einschlägigen Büchern und dann als Ersatzteil mal so über den Weg gelaufen und irgendwie ins Netz gegangen ist. So auch die S1-Sonnenblendenhalter, die einfach ein klein wenig aufwendiger gestaltet waren.

Eigentlich die gleiche Form und das gleiche Prinzip - halt ein wenig "wertiger", wie man dazu heute wohl sagt. Die Welle, die in die Sonnenblende ragt, muß nur ein wenig angeschliffen werden und dann sollte das passen - seht selbst :-))

Gruß - Peter aus FFM




Folie4.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Red-XM
registrierter Benutzer
32120 Hiddenhausen



BeitragVerfasst am: Di 14 März, 2017 17:32    Titel:  

Hallo Peter, mit den Haltern hast Du mal wieder absolut recht! Die S-1-Halter sehen eindeutig am wertigsten aus ! Die Halter der Serie 3 sind so lala, die von der Serie 2 ein schlechter Witz.

Ich find sowieso, dass so manches Detail in der Serie 1 einfach schöner und stimmiger gelöst worden ist, wie beispielsweise das Schalterklavier..

Gruß,
Hans
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: Di 14 März, 2017 17:47    Titel: den S2-Witz......  

.....habe ich selbst "verbrochen": zuerst hatte ich einen helleren Himmle neu bezogen bekommen und alle Kunststoffteile demzufolge hell gespritzt. das war nach der Alcantara-Aktion aber zu hell. da kam die Idee, diese zu hellen Füße mit Alcantara zu beziehen. Ich hatte nur noch Reste und eigentlich keine Lust mehr.....ja, und genauso sieht das halt aus !! OK - für mich stand fest: Du hast ja noch die bessere Lösung in Reserve, aber die Stangen waren für die Haltestellen einfach "zu fett". Lange habe ich überlegt, wie ich das jetzt hinkriege....und immer wieder habe ich die S1-Halter zur Seite gelegt.

JETZT ist die Zeit gekommen: ganz in Ruhe wird das Detail jetzt ausgeknobelt....die Wellen geschliffen und die Blenden operabel gemacht....in den Wagen so eingeschraubt, daß sie in die S3-Mulden des neuen S3-Himmels passen. Zurnot werden auch neue Blenden angefertigt, damit die Konturen der Mulden auch 100%ig mit den Konturen der Blenden übereinstimmen - dabei auch die 50mm Mehrbreite des S2-Daches gegenüber dem S3-Dach paßgenau aufgenommen ist. Sooo macht die Sache Spaß !!

Gruß - Peter aus FFM

PS: @ RED-XM: was macht der "ROTE" ?? UND: Kennst Du Ian Cullums "Schalterklavier" aus einem modernisiertem MK2 ??




Folie5.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


Folie8.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


Folie9.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


Zuletzt bearbeitet von Peter Hilgenstock am Di 14 März, 2017 18:36, insgesamt einmal bearbeitet
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: Di 14 März, 2017 18:16    Titel: apropos S1-Schalterklavier....  

Hallo RED-XM,

ja, da ist noch eine S1-Genialität, die zu verwirklichen - bzw. umzusetzen - mich extrem reizt: das 3-Teilige Armaturenbrett !!!!

Wenn man die Entwicklung der Armaturenbretter über verschiedene Marken und Typen analysiert, kann und muß man feststellen, daß die Armaturenbretter zuerst denkbar einfach gestaltet waren....dann zu einer gewissen Blüte gediehen um alsdann geradezu zu verarmen. Eine Vorstufe der Verarmung ist im S1 eingebaut: da ist gerade noch die 3-Teiligkeit gegeben aber der Versatz der Ebenen ist schon minimalisiert. Im S2 gibt es nur noch 1 durchgehendes Brett - wie armselig !!!

Will man da eingreifen, ist das aber ein "3D-Akt".........Nachtigall, ick hör Dir trapsen........jetzt machen wir erst einmal in Schiebedach.......!!

Gruß - Peter aus FFM

PS: ein Foto zum Thema "Schalterklavier aus einem S2........




Folie6.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


Folie7.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Gast





BeitragVerfasst am: Di 14 März, 2017 19:29    Titel:  

Sind das Bilder eines S2 Innemraumes?
Sieht ja bombastisch aus. Vor allem diese Lüftaustritte - sehr schön!

Ist das etwa Serie bei einem S2 oder wurde da gezaubert?
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: Di 14 März, 2017 20:01    Titel: gezaubert ??  

Hallo T.J.,

JA - hier sind "Zauberer" am Werk - und auch "JA": selbst in Deinem Wagen gibt es noch immer 1 Runddüse als Relikt einer langen Rundüsengeschichte in englischen Autos !!!! Jeder Jaguar XJ-S1 hatte davon noch 3 Stück, davon sogar 2 Stück im "Silber-Look". die große formale Luftdüsen-Verwirrung kam mit dem XJ-S2:

schwarzes Kunststoffmaterial - damals z.B. am Golf 1 als "Rallye-Look" in den Markt gepreßt (halt einfach billiger in der Herstellung) - hielt seinen triumphalen Einzug....auch im XJ-S2 und das in aufgeschlossen neumodisch rechteckiger Form - mal stehend (an den Seiten) mal liegend und doppelt so breit, wie die anderen hoch (in der Mitte des Armaturenbrettes) - sorry m.E. Stil- und kulturlos - aber dafür noch mit einem Silberfilzer fein säuberlich garniert. Im S3 fiel dann auch noch dieser "EyeLiner" weg und der schwarze Kunststoff führte sein unförmiges - weil krumm und schiefes - Eigenleben. Darüberhinaus wurden die Instrumentenringe auch alle noch mattschwarz gespritzt, damit da NIX blendet - schade !!!!

Das alles ging mir 1992 vom ersten Tage meines XJ-Lebens energisch gegen den Strich, aber erst viel später habe ich begonnen, mich von diesen Tiefen des Jaguar-Innendesigns nachhaltig zu lösen. Man kann das hier im Forum ganz gut nachlesen.

Nach und nach hat der eine oder andere Kollege hier nachgezogen.

Bentley und Rolls Royce haben z.B. schon lange verchromte Runddüsen (sogar mit elektrischen Einstellmechanismen) in ihren Fahrzeugtypen verbaut. Man kann diese schönen Teile sogar in Autos der XJ-Baujahre sehen und deshalb den H-Prüfern sogar als zeitgemäßes Zubehör verkaufen !!! Man bekommt diese Teile mit allem Drum und Dran auch heute noch als Ersatzteile oder in der Bucht !!! Mit ein wenig Fingerspitzengefühl sind diese schönen Teile schnell ggfs. in ein neues Armaturenbrett eingebaut (die Schablone hierfür ist verfügbar) - Ein Kinderspiel !! so ein Stück fatzengerades Holzbrett ist auch mit endlicher Zeit furnierbar und dann eben auch mit dem Wunschfurnier !! So entsteht Dein eigenes individuelles Armaturenbrett. In der Oberklasse kannst Du so etwas für erhebliches Geld als Extra erwerben :-)).

So einfach ist das - Gruß - Peter




Folie1.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Gast





BeitragVerfasst am: Di 14 März, 2017 20:58    Titel:  

Ich werde Ausschau nach den Chrom Luftdüsen halten.
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: Mi 15 März, 2017 14:46    Titel: Pickel am Dach....  

Hallo werte Mitleser,

........haben sich nicht von unten nach oben entwickelt !!! Endlich herrscht Klarheit: das Dach wurde angeschliffen.....zuerst ganz vorsichtig.....dann stellenweise bis herunter auf das blanke Blech; Ergebnis: die Pickel haben ihre Ursache in Auswirkungen von Außen (oben) nach innen (unten) !! das ist jetzt zweifelsfrei nachvollziehbar.

Also ist der Schaden in der Zeit eingetreten, in der mein Wagen auf fremdem Gelände stand; das ist eingrenzbar, weil der Wagen in der zeit zwischen MRZ 2010 bis DEZ 2013 nur auf 4 Fremdgeländen stand und in dieser zeit nicht fahrfähig war.

Es ist Schnee von gestern und jetzt hat die liebe Seele endlich Ruh !! Von nun an geht´s bergauf :-))

Gruß - Peter aus FFM




Folie1.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Egast
registrierter Benutzer
EU



BeitragVerfasst am: Mi 15 März, 2017 16:20    Titel:  

Lieber Peter,

schön, wenn die liebe Seele nun Ruhe hat.

Übrigens erinnert mich dein Foto vom geschliffenen Dach an ein Bild, welches mir heute Morgen vor die Linse kam.

HERZliche Grüsse vom "Mare Baltico",
Egon




P1040530.JPG

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: Mi 15 März, 2017 17:40    Titel: na, da würde ich.......  

.......das "Mare Baltico" auch vorziehen !!!

Heute Abend dürfte aber das Pickel-Elend auch endgültig beseitigt sein - Gruß - Peter




Folie2.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


Folie3.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: Do 16 März, 2017 13:52    Titel: Theorie und Praxis......  

.........mal sehen, ob die 3D-CAD brauchbar ist:

https://www.icloud.com/sharedalbum/de-de/#B0B5fEtEvGmpVYO

Heute habe ich mal die in SSD-Randnähe aus der 3D-CAD ermittelten Linien ausplotten lassen und will die Konturen der Dachwölbung ausschneiden und anlegen......

Gruß - Peter aus FFM
Wer liefert was?
      
Gast





BeitragVerfasst am: Do 16 März, 2017 16:47    Titel: Was mich interessiert...  

Warum macht sich ein Mann diese Arbeit?

Und diese Frage ist noch nichtmal provokant gemeint!

Ist es die Liebe zur Sonne?
Findest du ein Schiebedach schön?
Willst du es einfach nur machen weil du sehen willst, ob du es kannst (das ist viel zu oft der Grund für meine Aktionen)
Möchtest du dein Auto aufwerten?
Oder gar eine Kombi aus mehreren Gründen?

Respektierende Grüße aus H

T.J.
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: Do 16 März, 2017 20:57    Titel: Hm......  

......einfach, weil wir in jedes neue Auto seit 1977 (zufällig das Baujahr meines XJ12...) ein Schiebedach bestellt haben !!! .....und nur einen einzigen Gebrauchtwagen OHNE Schiebedach in dieser Zeit erworben haben: den XJ12 !!!

Mehr gibt es dazu nicht zu sagen - Gruß - Peter aus FFM

PS: kleine Korrektur: es gab 3 Gebrauchte seit 1984:

1. Mazda 626: bekam sofort = noch vor Übernahme ein Webasts-Glasdach (mit Gummiwulst) nachgerüstet
2. Jaguar XJ12: ist in Arbeit
3. Phaeton 4: wurde bewußt MIT Schiebedach ausgesucht (ohne hätte keine Chance gehabt)


Zuletzt bearbeitet von Peter Hilgenstock am Sa 18 März, 2017 14:16, insgesamt 2-mal bearbeitet
Wer liefert was?
      
stephan_Lk
registrierter Benutzer
Lübbecke



BeitragVerfasst am: Fr 17 März, 2017 8:00    Titel: Schiebedach und Klimaanlage  

Guten Morgen,

ich kann den Wunsch, trotz Klimaanlage ein Schiebedach im Fahrzeug haben zu wollen, äußerst gut nachvollziehen. Frische Luft ist einfach durch nichts zu ersetzen. Und kalte Luft ist eben nicht frische Luft. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.

Schönen Tag
Stephan

Anmerkung HI: "Frische Luft"....geht mit den Seitenfenstern ja auch.....aber anders. Nun habe ich ja schon auch diesen Weg dadurch verändert, daß ich die S1-Ausstellfenster nachträglich eingebaut habe.....aber auch das ist anders......OK: ich will es einfach ANDERS 😜 !!
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: Fr 17 März, 2017 18:33    Titel: Theorie und Praxis.....  

.........die auf der 3D-CAD-Basis erzeugten Schablonen haben erstaunlich gut gepaßt !! So ermuntert wurde heute die vom S3 ausgeschnittene Dachmaske mit dem exakten SSD-Ausschnitt auf dem S2-Dach aufgelegt, ausgerichtet, fixiert und angezeichnet. Danach wurden zur Überprüfung die Höhen der einzelnen relevanten Punkte entlang des späteren Sol-Lochrandes abgenommen.

Damit ging es wieder in die 3D-CAD: jetzt kann ich den Abkantrahmen als stehendes Stahlblech mit beliebiger Dicke konstruieren, die Abwicklung zeichnerisch darstellen und eine Datei erzeugen, die als Basis für einen Laserzuschnitt in den Stahl verwendet werden kann.

Da sind dann noch ein paar Prüf- und Anpassungsschritte durchzuführen, aber dann steht das Ganze.

seht selbst.....Gruß - Peter aus FFM

https://www.icloud.com/sharedalbum/de-de/#B0B5fEtEvGmpVYO
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: So 19 März, 2017 11:15    Titel: Karosseriebauer unter Euch ??  

Hallo Mitleser,

gibt es jemanden unter Euch, der mir die unten gestellte Frage beantworten kann ? Morgen will ich die CAD-Vorarbeit für den Kannrahmen abschließen, damit die Laserarbeit gestartet werden kann.....

Gruß - Peter aus FFM




Folie1.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


Folie2.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


Zuletzt bearbeitet von Peter Hilgenstock am So 19 März, 2017 11:25, insgesamt einmal bearbeitet
Wer liefert was?
      
Gast





BeitragVerfasst am: So 19 März, 2017 11:20    Titel: Leider kann ich nicht darauf antworten  

Obwohl ich wünschte, ich könnte.
Würde mich endlich mal revanchieren für die ganze Hilfe von Dir.
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: Do 23 März, 2017 21:35    Titel: auf Seite 9 dieses Treads am 18.05.2016......  

......schrieb "Ribolla":

"Bernd Bauer von BCC Glottertal hat diesen Umbau schon öfter gemacht und verfügt auch über die nötigen Schablonen. Vor 8 Jahren ist er mit der Flex zum Schrottplatz gefahren und hat dort mein Schiebedach geholt und eingebaut, das bis heute wunderbar funktioniert. Bei längeren Autobahnfahrten ist die Hebefunktion optimal, zugfreie und geräuscharme Belüftung, vor allem im Hochsommer."

Nun: seit gestern - 23.03.2017 - steht mein Wagen genau dort - warum wohl ?!!

Diesmal soll es kein BMW-SSD sein, sondern ein Jaguar-SSD !!

Wir werden sehen, wie das geht oder welchen Schwierigkeiten die BCC-Mannschaft dabei begegnet - Gruß - Peter aus FFM
Wer liefert was?
      
stephan_Lk
registrierter Benutzer
Lübbecke



BeitragVerfasst am: Fr 24 März, 2017 6:39    Titel: BCC Glottertal ...  

.... das scheint eine Top-Adresse zu sein. Wer aus solchen Schrotthaufen "neue" E-Types dengeln kann, der bekommt auch ein Schiebedach eingebaut. Die einzige Schwierigkeit beider guten Vordenke liegt ja eigentlich nur noch um Umbördeln. Das Unternehmen würde ich mir gern mal live ansehen. Bei mir tritt jetzt Beruhigung ein, weil Dein MIXJ so besonders schön und erhaltenswert ist.

Auf geht's nach HH
Stephan
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: Fr 24 März, 2017 20:37    Titel: Wenn schon HH....  

......dann: http://www.disch-fachbuchhandlung.de !!!!

und für Jaguar:

http://www.disch-fachbuchhandlung.de/cat/index/sCategory/83

Ein Besuch hier lohnt sich - bringe aber ein wenig Zeit zum Schmökern mit !!!

Meine Tips vom letzten Ausflug - vorgestern - dorthin:

http://www.jaguar-forum.de/forum/viewtopic.php?p=355022#355022

Das 1. Buch ist wunderschön und durchaus auch für nicht-E-Type-infizierte Leser interessant !!!

Viel Spaß in HH - Peter aus FFM
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: Sa 25 März, 2017 20:01    Titel: das Auto ist fernab.....  

.....da kann man an details vor Ort arbeiten:

Der S3-SSD-Antrieb liegt ja bekanntlich fernab vom SSD-Geschehen ( Motor - ein ziemlicher Kawenzmann - im Kofferraum und durch 2 lange Bowdenzüge mit dem SSD-Schlitten verbunden).

Anders beim XJ40/81-SSD-Antrieb: kürzestmögliche Verbindungen durch die 2 Bowdenzüge nach vorne in die Mitte der SSD-Kassette führen direkt an einen nicht halb so großen Motor, der direkt an die Ssd-Kassette geschraubt ist. Die Verkleidung am Himmel ist gut genutzt: Innenraumbeleuchtung SSD-Bedienung etc. finden ihren sinnvollen Platz.

Warum also nicht umrüsten ? "Fiboy" hat ja gleich die XJ40/81-SSD-Lösung komplett in seinen XJC eingebaut - da war mir die SSD-Breite jedoch zu gering !!! Die Idee mit dem Antrieb gefällt und löst die Probleme an der ohnehin viel schmaleren C-Säule !!!

Die S3-Bowdenzüge sind zu kurz und die S2-C-Säule bietet nicht den erforderlichen Platz, die störrischen Bowdenzüge gut in Richtung Rücksitz-Rückwand zu führen. Also: Loch wieder zumachen und SSD-Antrieb modifizieren !!

Gruß - Peter aus FFM




Folie1.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


Folie2.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


Folie3.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: Sa 01 Apr, 2017 15:57    Titel: Und was sollte jetzt geschehen ?  

Im fernen Glottertal sollte jetzt damit begonnen werden, den Abkantrahmen herzustellen und nach unten so zu unterstützen, daß dieser stabil und rundum schlüssig unter das Innendach gestellt und sanft an das Innendach angepreßt steht - inetwa wie ein Tisch. Nicht ganz einfach, denn die Bodenbleche sind bilden ja keine ebene Fläche. Da sind die Längssicken in den Blechen, die Leitungen unter den Bodenblechen und die Querträger unter den Vordersitzen zu berücksichtigen und kraftschlüssig so zu umbauen, daß da nichts verdrückt oder gequetscht wird und trotzdem der Abkantdruck ausgehalten wird.

In den Beispielsfotos (mein Dank geht hier an "Ribolla") kann man die 4 Stützen in den Ecken der SSD-Fläche erkennen und sehen, wie diese durch die ganze Höhe des Innenraumes verlaufen (deshalb mußte der Innenraum komplett ausgeräumt werden). Man darf voraussetzen, daß die Abstützung letztlich bis auf den Hallenboden durchzuführen ist, weil da nichts wackeln oder schwingen darf, wenn die Abkantung vorgenommen wird.

Das Originaldach muß m.E. auch von oben durch aufgepreßte Holzbalken daran gehindert werden, sich während der Abkantung ungewollt aufzuwölben.

OK: das sind alles Gedanken, die sich der fernab sitzende Laie - u.U. völlig unsinnigerweise - jetzt macht; der Fachmann wird es schon richten !!

Gruß - Peter aus FFM




Folie12.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


Folie13.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
stephan_Lk
registrierter Benutzer
Lübbecke



BeitragVerfasst am: So 02 Apr, 2017 7:11    Titel: Oh Mann, oh Mann - was für ein Desaster  

Guten Morgen Peter,

ich hab's ja immer gewusst, das kann nicht gut gehen. Hoffentlich ist der Hallenboden stabil genug. Das Dach muss m.E. von oben mit viel Kraft beschwert werden, damit sich die Säulen des Daches nicht verziehen. Aber da können die ja den gesamten Federweg des Fahrwerks zu ausnutzen.

Ich drücke weiterhin alle Daumen
Stephan :-)
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: So 02 Apr, 2017 10:14    Titel: wir stellen einfach.......  

......in Australien einen Auffangbehälter auf .... sicherheitshalber 😜😜😜 - Gruß - Peter aus FFM
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: Sa 08 Apr, 2017 18:06    Titel: es geht weiter.....  

Während bei BCC in Glottertal an der Projektierung des Abkantrahmens aktiv gearbeitet wird (man merkt das an den Fragen, die inzwischen gestellt werden....), ist in FFM der S3-Himmel eingetroffen. Daniel hat recht: das ist ein ganz ordentlich gefertigtes GFK-Teil - halt leider mit dem Schaumstoffkaschierten Himmelstoff.....aber das kann man ja ändern.

Jetzt kann ich die Anpassung des S3-Himmels an meine S2-Umgebung vorantreiben; da ich den SSD-Motor nach vorne nehmen will, muß der Himmel vorne im Bereich des Innenrückspiegels umgearbeitet werden. Jaguar hat auch dafür eine Umgebung und so werde ich keine allzu großen Probleme bekommen.

Ganz nebenbei habe ich auch eine gebrauchte, getönte und heizbare Heckscheibe organisiert, damit die Schäden an der Stromzu- und -ableitung und an den einzelnen Heizfäden auch mal beseitigt sind....

Gruß - Peter aus FFM




Folie14.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


Folie15.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


Folie16.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: Di 11 Apr, 2017 13:36    Titel: einfache Operation ??:  

...habe heute mal die Maße am S3-Himmel genommen und in "der Bucht" versucht, einen XJ40/81-Himmel zu finden, aus dem man diesen Konsolenansatz herausschneiden und in die S3-Mitte einarbeiten könnte. Solange da noch nix passiert, kann man das ja ganz leicht übereinanderlegen, anreißen und - wenn es denn eben paßt - einschneiden, einpassen und einlaminieren. Ein Klacks !!

Eventuell wird dann sogar der Himmels- und -einbau zum Kinderspiel, denn: schaut einmal in die WHB-Anleitung für XJ40/81 !!

Da sieht man nämlich, daß der Ausschnitt vorne - in der Mitte - in Richtung B-Säule bewegt und gedreht wird. Dadurch gewinnt man ca. 25 cm in der Länge !!! Evtl. bekommt man deshalb so den Himmel unbeschädigt und ohne Demontage der Front- oder Heckscheibe herausgenommen und wieder eingesetzt !!! Das wäre ein erheblicher Fortschritt.

https://www.youtube.com/watch?v=U8jSqXVKwDg

Gruß - Peter aus FFM




Folie2.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


Folie3.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


Folie4.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: Di 11 Apr, 2017 14:52    Titel: ....und als PDF-Anhang....  

....die Anleitung zur Himmeldemontage im XJ40/ 81


 Beschreibung:

Download
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: Do 13 Apr, 2017 10:30    Titel: der wöchentliche Anruf......  

........in Sachen SSD ergab:

man ist dabei, den SSD-Deckel = oberste Ebene inklusive darunterlegender Verstärkung so in Form zu bringen, daß dieser an allen 4 Rändern mit dem Original-S2-Dach im geschlossenen Zustand fluchten wird. Dieser Vorgang gestaltet sich - eben wegen der darunterlegenden Verstärkung - schwierig, soll aber wohl heute Abend auch abgeschlossen sein. Das aber habe ich erwartet.

Danach geht der in Form gebrachte Deckel an den Stahlbauer. DER soll jetzt = nach Ostern auf der Basis des Deckelrandes den Abkantrahmen herstellen. Das ist m.E. ein guter Weg.

Interessant ist für mich, daß der BCC-Mitarbeiter in Glottertal genau das am Objekt festgestellt hat, was ich in meiner 3D-CAD-Arbeit am XJ12-Modell schon bemerkt habe: Wenn ich das Netz auf dem Dach in den Knotenpunkten mit einer Höhenquote belege, ist der höchste Punkt in der Mitte an der Hinterkante der SSD-Öffnung. JEDER andere Höhenpunkt auf der Mittellinie nach vorne entlang hat andere Werte, aber auch jeder andere Höhenpunkt im Netz nach rechts (und symmetrisch auch nach links) hat wiederum einen anderen Wert !! Das ist wie bei einem Ball !! Das ganze ist meßbar !!

Ich werde weiter berichten - schöne Ostern - Peter aus FFM




Folie1.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


Folie2.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


Folie3.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: Do 13 Apr, 2017 18:01    Titel: SSD-Kontur.......  

......konkretisiert sich und wird nachvollziehbar:



Folie4.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


Folie5.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


Folie6.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: Fr 14 Apr, 2017 20:20    Titel: ich suche....  

.....den unten gezeigten Ausschnitt aus einem XJ40 oder XJ81 Himmel mit SSD; kann einer von Euch mir so ein Stück Himmel bereitstellen. Bitte ein Angebot per E-Mail......vielleicht als "Osterei" ??

Gruß - Peter aus FFM




Folie1.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: So 16 Apr, 2017 16:12    Titel: SSD-Einbauvorbereitung  

Da mich die Vorstellung geplagt hat, die temporären Stützen für den Kantrahmen könnten garnicht richtig den Druck nach unten abgebend geführt werden, habe ich mir nochmal ermittelt, wo diese etwa herunterkommen müßten: Glück gehabt: alle 4 berühren die Querprofile für die Vordersitze nicht. Wenn die Sitzschienenmimik mit den E-Motoren für die Vordersitzverstellung temporär ausgebaut ist, kann die Stützkonstruktion gestellt werden.

Die Höhenangaben habe ich nochmals ändern müssen, weil der höchste Punkt des Daches nicht in der Mitte der Hinterkante des SSD liegt, sondern einige cm weiter vorne. Somit kamen 0,43 mm auf alle Höhenangaben zusätzlich (Anhebung des NULL-Niveaus).

Ich bin gespannt, wie weit Theorie und Praxis auseinanderliegen werden. Der tatsächlich zur Anwendungskommende Abkantrahmen wird das genau zeigen.

Die Praktiker werden es schon richten - auch unter den Bodenblechen (Kraftstoffleitungen !!!) - Gruß - Peter aus FFM

PS: die untere Nachbearbeitung gilt !!




Folie2.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


Folie3.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


Folie4.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: Mi 19 Apr, 2017 13:49    Titel: währenddessen......  

.....mixt sich der Himmel neu zusammen: zu dem neuen S3-Himmel kommt morgen das Gebrauchtteil von Frank Herda, welches die seitlich abzuarbeitenden Ränder spendieren wird und ein XJ40/81-Ausschnitt zur Herstellung der Dachmittelkonsole. Schlußendlich soll die Figur sooo inetwa aussehen (und möglichst genau eingepaßt sein): sie ganz links !!

Die Heckscheiben - mal "Rand auf Rand" gelegt - zeigen eine weitestgehend gute Deckung !! Somit kann die Gebrauchterwerbung zum Eibau kommen .... sollte man sich vielleicht jetzt auch um eine Ersatz-Frontscheibe kümmern ?

Gruß - Peter aus FFM




Folie2.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


Folie1.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: Sa 22 Apr, 2017 7:58    Titel: .....und wieder einen Sprung zurück:  

Die Hutablage hatte ja vor gut 1 Jahr eine Luftgitter-Variation erhalten. Diese war formal aber nicht so ganz geglückt und zudem war es mir nicht gelungen, diese unsinnige "Mittelhutze" zu eliminieren.

Der derzeitige Fahrzeugzustand (innen komplett leer) läßt es zu, auch an dieses Detail nochmals ranzugehen:

Die XJ40-Hutablage mit den ordentlich eingearbeiteten Luftgittern wird entlang der Außenkanten so in Form gebracht, daß dieses Formteil - natürlich mit dunkelbraunem Leder - Brasil - bezogen in die S2-Hutablage paßt - diesmal dann ohne Mittelhutze und mit den Lautsprechern bündig eingearbeitet...

Gruß - Peter aus FFM




Folie1.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


Folie2.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


Folie3.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: Sa 22 Apr, 2017 14:03    Titel: .....und wieder nach vorne (innenräumlich gedacht):  

Zur Unterbringung des SSD-Motorantriebs - wesentlich zierlicher beim XJ40 vorne gelöst, als beim S3 hinten im Kofferraum - muß aber doch in der Mitte (Innenspiegelbereich) eine Dachkonsile ausgeformt werden. Auch das hat der Kollege "Fiboy" in Finnland bereits vorgemacht! Aus einem XJ40/81 mit SSD habe ich mir ein leicht beschädigtes Muster organisiert, welches ausschließlich dem Maßnehmen dient.

Sozusagen auf dem "Trockendock" konnte ich jetzt zunächst alle XJ40/81-Teile passend zusammenlegen und die Maße kontrollieren (geht jetzt auch mit dem Auto in der Ferne).

Da das S2-Dach ja gute 90mm breiter ist.....die SSD-Breite ist ja auch um 75mm breiter als beim XJ40/81....sind die S2-Sonnenblenden auch länger UND diese haben dazu noch die "Spiegelnasen", die bei Ausformung des mittleren-vorderen Himmelteiles zu einer Mitteldachkonsole stören werden. Jetzt zeigt sich übrigens deutlich, wie gut es war, die S3-SSD-Breite zu bevorzugen !!

Somit gilt es aber nun, einige kleine Korrekturen an den Spenderteilen durchzuführen, bevor die neue Alcantara-Bekleidung aufgezogen und der ganze Kram unter das Innendach montiert werden kann....dazu erhalte ich Anfang kommender Woche ein weiteres unbeschädigtes "XJ40/81-Himmel-Teilstück", welches ich dann ganz exakt passend einlaminieren kann !! Auch die Konsolendetails, wie z.B. die Leuchten, Schalter und Tasten werden verändert, damit diese zu den übrigen in meinem Wagen verarbeiteten Elementen wie Runddüsen und diverse Tastschalter passen.....das geht relativ einfach, weil man die in den Konsolenrahmen eigelegten Trägerplatten neu anfertigen und dort beliebige Teile einbauen kann......man darf gespannt bleiben :-))

Gruß - Peter




Folie1.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


Folie2.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


Folie3.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: Mi 26 Apr, 2017 18:24    Titel: ....und wie es.....  

.....hinter der Dachkonsole zugeht: vordergründig leistet diese Konsole ein wenig Funzelei -hintergründig gibt es die Konsole eigentlich nur, weil der SSD-Antrieb - zwar schon ordentlich klein - aber für einen durchgehenden Himmel doch einwenig zu groß ausgefallen ist und ein wenig nach unten aufträgt.

Möglicherweise gibt die spezielle S2-Dachsilhouette mit der größeren Aufrundung und dem nicht so weit hochgeführten Scheibenrand aber auch die Möglichkeit, den Himmel gerade durchlaufen lassen zu können. Ich werde das ausprobieren, um die formalen Veränderungen auch im Innenraum auf ein Minimum zu beschränken !!

Gruß - Peter aus FFM




Folie2.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


Folie3.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


Folie1.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: Mi 24 Mai, 2017 19:48    Titel: Grund für längere Sendepause:  

Hallo liebe Dauermitleser,

ich bin weder krank noch faul - es geht aber so recht nicht weiter; der Wagen steht sich im fernen Glottertal die Reifen eckig und wenn ich die Zeichen aus dem Süden richtig deute, dann wird da nicht so ganz mit dem der Lage entsprechenden erforderlichen Nachdruck voran gearbeitet.

Es hängt derzeit an dem Laserbetrieb, der den Abkantrahmen zur Anfertigung des SSD-Lochrandes herstellen muß. Dieser Auftrag wurde von BCC an einen benachbarten Metallbaubetrieb und von diesem an einen Laserbetrieb weitergegeben. Daß man so etwas "eng" und durch Terminvorgaben eingeschränkt nachverfolgen muß, wenn man es zeitlich nicht aus dem Ruder laufen lassen will, scheint BCC leider nicht ganz so klar zu sein.

Derzeit zeichnet sich die zwingende Konsequenz einer kurzfristigen Rückholung meines Fahrzeuges ab, damit die anderen Arbeiten nicht untragbar in Verzug geraten.

Neben dem "Plan A" gibt es natürlich auch die Pläne B, C und D :-)) !!

Plan B sieht die Stellung einer S2-Dachschale an BCC dar. Das entkoppelt das SSD-Geschehen von dem Projekt "Hochzeit Anfang September 2017". Die kann ja durchaus OHNE SSD stattfinden !!

Also: der 1.Rückholtermin war am 10.05.2017 für den Zeitraum 01.-06.06.2017 angekündigt. Evtl. geschieht die Rückholung aber schon vorher ....... !!

Es bleibt spannend - ein schönes langes Wochenende - Peter aus FFM


Zuletzt bearbeitet von Peter Hilgenstock am Do 25 Mai, 2017 9:43, insgesamt einmal bearbeitet
Wer liefert was?
      
rheinstern
registrierter Benutzer
Düsseldorf



BeitragVerfasst am: Mi 24 Mai, 2017 23:47    Titel: Die längere Arbeitspause  

scheint mir bei der derzeitigen Lage der Handwerker und auch der Industrie recht plausibel. Wenn BCC eine Metallbauer bauftragt hat ist bei diesem wahrscheinlich schon der Terminplan komplett voll, der wiederum hat an den genau so vollen Laserbetrieb weitere Arbeiten vergeben und freut sich wahrscheinlich, dass dieser nicht leifert, weil dann ist er ja nicht verantwortlich.
Wenn du da nur durch BCC Druck machen kannst würde ich den Wagen umgehend zurück holen, dass wird nichts, da halte ich fast jede Wette, so leid es mir tut.

Du kannst deinen Wagen aber auch dort lassen und entspannt bleiben. Ich habe heute die Info bekommen dass mein Automat wieder zusammengabut und montiert ist, letzte Abstimmungen im Fahrbetrieb laufen und Anfang kommender Woche kann ich wohl abholen. Ersatzfahrzeug für September für dich steht also im Notfall bereit :-).
Nein nein, lass dich nicht ärgern, aber wenn es aktuell nicht voran geht solltest du wirklich Plan B-D heranziehen.

Ebenso ein schönes sonniges langes Wochenende
Grüße aus Düsseldorf
Norbert
Wer liefert was?
      
Duesenschrieb
Sponsor 2019
Hofheim am Ts.



BeitragVerfasst am: Do 25 Mai, 2017 14:27    Titel:  

Hallo Peter,

das sind so die Momente, wo ich froh bin, dass die wacholderfarbene Katze trotz kleiner Imperfektionen zufrieden durch Frühjahr und Sommer schnurrt.

Ich drücke die Daumen, dass wider Erwarten die dummen Verzögerungen sich erledigen!

Beste Grüße aus dem Taunus
Roland, Genussfahrer
Wer liefert was?
      
Brettpritt
registrierter Benutzer




BeitragVerfasst am: Do 25 Mai, 2017 15:19    Titel:  

Hallo Peter,

wegen der paar Tage machst du dich verrückt....da ist dein Wagen in Frankreich mal locker für ein gutes Jahr oder auch 15 Monate weg und kommt von den teuren Experten defekter wieder......deshalb habe ich mich vom Coupe hier im Südwesten getrennt.
Wer liefert was?
      
Sir_Richfield
registrierter Benutzer
Coswig



BeitragVerfasst am: Mo 29 Mai, 2017 12:56    Titel: Keine Bange...  

Hallo Peter,

was sind schon ein paar Wochen Verzug bei derartig komplexen Aufgaben.
Die Stoßstangen meiner grauen Lady liegen schon seit genau 3 Jahren und 3 Wochen beim Galvaniker.
Aber mit Druck machen kommt man da nicht weiter, auch mit Geld kaum.
Es gibt aber auch erfreuliche Dinge von Handwerkern zu berichten: Letztens ein Kleinteil am Freitag zum verzinken gebracht, und am darauffolgenden Montag fertig wieder abgeholt.

beste Grüße
vom
Martin
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: Mo 29 Mai, 2017 13:06    Titel: Mitgefühl....  

Hallo Ihr Lieben "Mitleser, Mitdenker und Mitfühler",

als ehemaliger Architekt = "Mann vom Bau" wirft mich ja so leicht NIX um, aber für mich gibt es halt immer wieder einmal Dinge, die ich nun einfach einmal so durchziehen will, wie ich das für richtig halte. OK, da muß dann schon auch mal "Plan B" oder auch "C" oder "D" herhalten, aber Hochzeiten kann man nun einmal nicht "schieben".....

Also: mit BCC zeichnet sich jetzt seit heute eine "Plan B"-Lösung ab; der Wagen wird diese Woche noch nach FFM rücküberführt und eine Reservedachschale geht nach Glottertal !! So werden die Projekte jetzt entzerrt. Das SSD-Projekt kann laufen wie es will und die Hochzeit wird auf jeden Fall mit meinem Wagen gefahren - dann halt ohne SSD !!

Irgendwann einmal........mache ich dann mal einen "Dachaustausch" ...... oder auch nicht!!

Gruß - Peter aus FFM


Zuletzt bearbeitet von Peter Hilgenstock am Mo 29 Mai, 2017 15:11, insgesamt einmal bearbeitet
Wer liefert was?
      
rheinstern
registrierter Benutzer
Düsseldorf



BeitragVerfasst am: Mo 29 Mai, 2017 15:04    Titel:  

Also dass es nicht immer so läuft wie geplant ist ja klar und dass man für alte Fahrzeuge auch mal ein paar Tage oder Wochen länger auf Ersatzteile warten muss, auch klar. Wenn gar was nicht mehr zu kaufen ist und/ oder angefertigt werden muss, sowieso. Ein wenig Geduld und noch etwas mehr davon benötigt man schon. zumal der ausführende Betrieb ja auch ein bisserl Vorlauf einplanen muss und nicht unbedingt direkt nach Eintreffen eines Teiles starten kann, weil vielleicht gerade ein anderer Wagen auf der Bühne steht.
Ein gut geführter Betrieb sollte aber meiner Meinung nach eigentlich sein Timing einigermaßen im Griff haben, aber genau da liegt auch der Hase im Pfeffer. die guten Handwerker sind nicht unbedingt auch die guten Organisatoren. Beides zusammen ist leider eine seltene Kombination. Komischerweise ist dafür die Kombination schlechter Handwerker und schlechter Organisator deutlich leichter zu finden, oder täuscht der Eindruck.
Ich fand es auf jeden Fall sehr gut dass der gewählte Lackierer meines Vertrauens mir für meinen Peugeot einen Termin erst für Anfang September gegeben hat. Mal sehen wie lange es dann dauert, bis der Wagen zurückkommt.
Na. ja, die Vespa welche ich vor 6 Jahren gekauft habe steht auch noch vollkommen unberührt in der Garage, aber das ist ja dann mein Privatvergnügen.
Wenn aber meine Teile 3 Jahre bei einem Galvaniker liegen würden müsste der unschlagbar preiswert und dazu noch unschlagbar gut sein und dass dann noch in weitem Abstand vor jedem anderen Wettbewerber. Bist du sicher Martin, dass die Teile noch existieren ;-)?

Viele Grüße aus Düsseldorf
Norbert
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: Mo 29 Mai, 2017 15:45    Titel: "Plan B" hat sogar Vorteile......:  

1. Ich kann jetzt den Wagen ohne Zwischenstop fertig machen lassen
2. Das SSD kann komplett und paßgenau ohne störende Karosserie in die Dachschale eingebaut werden
3. Auch der neue Himmel kann fix und fertig in die Dachschale eingearbeitet werden
4. Auch die Entwässerung der Ssd-Kassette kann final vorbereitet werden
5. Die Sache mit dem SSD-Motor in der Dachkonsole kann final eingearbeitet werden
6. Wenn irgendetwas nicht klappt, ist die Fertigstellung des Wagens außer Gefahr
7. Eventuelle Undichtigkeiten an den Dachrinnen werden im Vorfeld eliminiert
8. Der Dachtausch kann präzise vorbereitet werden

Die Lösung beginnt mir zu gefallen :-)); andere haben gleich gesagt: mach doch gleich ein anderes Dach drauf !!! Ok: man dachte natürlich an ein S3-SSD-Dach.......DAS aber geht gar nicht !!!

Mal sehen, was die nächsten tage so bringen - Gruß - Peter aus FFM
Wer liefert was?
      
stephan_Lk
registrierter Benutzer
Lübbecke



BeitragVerfasst am: Di 30 Mai, 2017 4:22    Titel: Was für ein Aufwand ...  

Guten Morgen Peter,

ich habe stets im Hintergrund mitgelesen und war guter Dinge, dass BCC in Glottertal das schaffen würde, wenn DU die Werkstatt ausgesucht hast. Und als es dann dauerte und dauerte, kamen mir langsam Zweifel. Die sich ständig sowohl horizontal als auch vertikal verändernden "Krümmungen" quasi "von Hand" hinzubekommen, stelle ich mir äußerst schwierig vor, zumal das später ja nicht reingefuscht aussehen und auch dicht sein soll.

Aber besser erst einmal aufhören, als Deinen superschönen XJ zu verhunzen. Wenn ich es wäre, würde ich jetzt alles zusammenbauen und dann den Wagen einfach genießen.

Schönen Tag
Stephan
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: Di 30 Mai, 2017 8:14    Titel: "Brechstangenprojekte" .......  

Guten Morgen Stephan,

......sind generell nicht gut !! Um ein solches handelt es sich bei meinem SSD-Projekt. Ich habe das jetzt erst einmal ausgekoppelt. Allein dazu war die "Wartezeit" von März bis Mai 2017 gut. Um so schöner werden die kommenden Wochen und Monate des Zusammenbaus und der Wiederbelebung !! Das kenne ich ja nun schon :-))

Die Zeit wird neue Ideen und Projekte bringen ..... während in Glottertal am Dach gearbeitet werden mag - mal sehen !!!

herzliche Grüße - Peter aus FFM
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: Di 30 Mai, 2017 18:34    Titel: Pläne....  

.....in die Tat umsetzen ?: am Besten S -E - L - B - S - T !!!!......geht aber nicht......ich kann es nicht alleine !!!

1. Karosserie: es tut sich etwas - hier der Plan (leider) ohne SSD:

erledigt 31.05.2017 - bis 18:00 Uhr Anlieferung einer S2-LWB-Dachschale rot zum Transport nach Glottertal
erledigt 01.06.2017 - bis 18:00 Uhr Anlieferung des XJ12 durch IFF Langenbach; Mitnahme der Dachschale nach Glottertal
nicht nötig 02.06.2017 - bis 12:00 Uhr alternativ Anlieferung des XJ12 durch IFF Langenbach; Mitnahme der Dachschale nach Glottertal
weitere Beschaffung einer 2.Dachschale (silber) aus Höxter mit Transport nach Glottertal am 01. und 02.06.2017
02.06.2017 Wiederaufnahme der Arbeiten an der Karosserie: Heckschaden vom 18.01.2017 und Dachkorrektur nach Falschbehandlung in Wörsdorf
05.06.2017 Fotos vom 3.Reservedach aus Freising: jetzt kann ja eigentlich nichts mehr schiefgehen !!!
06.06.2017 - Durchsprache des weiteren Ablaufes bei Fa. Schad bis Fertigstellung aller Arbeiten an Karosserie und Lack inklusive Anbauteile
13.06.2017 Auftrag 2 Komponenten Korrosionsschutz mit 2 Wochen Trockenzeit
16.06.2017 Erstellung des Zeitplanes bis Übergabe an HI

24.06. bis 30.06.2017 weitere Lackvorbereitung
- Abdichtung Dachrahmen und A-Säulen gemäß Vorgabe Fa. Frey/ Zürich
- Metallbeschichtung und Spritzpolyester
- Auftrag finale Füllerschicht
- Abschließende Arbeiten für Endlackierung
erledigt am 12.07.2017 30.06. - 12.07.2017 2 Wochen Trocknungsphase = Zeitfenster für HI-Innenraumarbeiten
erledigt am 17.07.2017 15.07.2017 Endlackierung
erledigt am 29.07.2017 - 1. Start nach Reparaturbeginn 26.07.2017 Abschließende Montagearbeiten Fa.Schad, Endkontrolle und Übergabe an HI
Transport zum Sattler am 31.07.2017 31.07.2017 - Deadline Fa. Schad (innen roh - ohne Innenausbau) - Übernahme durch HI
erledigt am 31.07.2017 01.08.2017 - Übergabe an Sattler; Innenausbau durch HI bis 20.08.2017
erledigt am 10.08.2017 Fertigstellung Sattlerarbeiten "Dämmung und teppicneuverlegung komplett
erledigt am 14.08.2027 14.08.2017 - Rücktransport vom Sattler zum Karosseriebauer: Politur und Abnahme
erledigt am 16.08.2017 16.08.2017 - Übernahme des Fahrzeuges zur Komplettierung Türinnenverkleidungen und Sitzgruppe, Verdrahtung und Anschlüsse Mittelkonsole - 1. festfahrt schon am 16.08.2017 = 72 km problemlos !!
17.08.2017 - Komplettierung Innenausbau
18.08.2017 - Beginn Probefahrten und Gesamtfertigstellung durch HI bis 01.09.2017
20.08.2017 - lange Probefahrt nach Giengen (CW + GL nehmen an der "Teddy-Rallye" teil) ich will "Zaungast" spielen
21.08.- 31.08.2017 Finish HI
01.09.2017 - Deadline HI
04.09.2017 - Standesamtliche Trauung in FFM
09.09.2017 - Hochzeit in HH

Vom Karosseriebauer als sportlich - aber machbar bezeichnet.

2. "Plan B"; in der Ferne und zeitlich entkoppelt....in - von mir geschätzten - 50 Stunden.....

.......................................0. Alle Teile, die BCC noch braucht aus meinem Wagen herausnehmen bzw. demontieren (siehe Liste vom 29.05.2017)
.......................................1. Auftrag zur Herstellung des Abkantrahmens weiterlaufen lassen !!! bitte regelmäßig nachhaken !!
.......................................2. Wenn der Termin zur Übergabe des Abkantrahmens an BCC bekannt wird > Info an HI per E-Mail
erledigt am 08.08.2017 3. Mitteilung an HI per E-Mail, wenn Abkantrahmen an BCC übergeben wurde
4. Aufzeichnen der SSD-Öffnung auf Dachschale 235 mm hinter VK Frontscheibenfalz
5. „Anprobe“ des Abkantrahmens an Dachschale von innen
6. Nacharbeiten des Abkantrahmens bis überall satt an der Dachschale anliegend
7. Fixierung des Abkantrahmens unter der Dachschale
8. Herstellung des Grob-Dachausschnittes in die Dachschale
9. Herstellung des Fein-Dachausschnittes in die Dachschale vor Abkantung
10. Schritt 1 der Abkantung (auf ca. 90°)
11. Lösen des Abkantrahmens von der Dachschale
12. Unterlegen der S3-Unterkostruktionsteile auf der Innenseite, Ausrichtung und Einklebung mit Karosseriekleber
13. Verschweißen der senkrechten Sägeschnitte (evtl. schon vor der Einklemmung !!)
14. Schritt 2 der Abkantung (von 90° auf 180°)
15. Herstellung der Befestigungspunkte für die Schiebedachkassette
16. Montage der Schiebedachkassette
17. Montage des SSD-Deckels
18. hilfsweise Montage des SSD-Antriebes
19. Probeläufe des SSD und Einpassung in SSD-Öffnung/ Nachrichten der SSD-Kassette an der Dachschale
20. Herstellung der 4 Entwässerungsanschlüsse bis in Einleitung in die A- und C-Säulenstümpfe
21. Übergabe an HI

soviel die Theorie - und die Praxis ?????? Gruß - Peter aus FFM


Zuletzt bearbeitet von Peter Hilgenstock am Mi 16 Aug, 2017 21:13, insgesamt 14-mal bearbeitet
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: Do 01 Jun, 2017 14:46    Titel: Die 1.Dachschale......  

.....entpuppt sich als Flop:

https://www.icloud.com/sharedalbum/de-de/#B0B5fEtEvGmpVYO

......jetzt kommt der Rücktransport des Wagens.....und 3 Fotos der 2.Dachschale......sehen etwas besser aus !!

Gruß - Peter aus FFM
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: Mo 05 Jun, 2017 8:55    Titel: derzeit schon wieder "in der Mache".....  

......von oben Mitte wird es nach unten hinten gehen - so schätze ich; jedenfalls geht es jetzt mit der Karosserie voran !! 2 der 3 abgeschnittenen Reservedächer befinden sich jetzt schon nahe Glottertal und gehen morgen an BCC. Das Originaldach hat auch keine Pickel oder Löcher mehr....:-))

Jetzt geht es mir schon deutlich besser.......und die Termine stimmen wieder....!

Gruß - Peter aus FFM

PS: dazu kam noch das S2-Dach von Norbert aus Freising - leider so beschnitten, daß man nicht sauber an den serienmäßig vorhandenen Schnittstellen der Dachholme der A- und C-Säulen ansetzen kann, aber als Reserveblech für den SSD-Deckel kann es allemal sehr hilfreich werden!!




Folie1.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


Folie2.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


Folie3.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: Sa 10 Jun, 2017 13:38    Titel: .....die Reparaturen schreiten voran:  

Das originale Dach, der Kofferdeckel und die Kofferdeckelumrandung sind in Arbeit....



Folie4.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


Folie5.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.


Folie6.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Peter Hilgenstock
Moderator
Frankfurt am Main



BeitragVerfasst am: Mi 28 Jun, 2017 15:59    Titel: andere Frage: Lochblild S3-Kofferdeckel  

Hallo werte S3-Mitleser,

Derzeit bin ich am Überlegen, den klobigen S2-Kofferdeckelgriff gegen den zwar längeren, aber auch erheblich schlankeren S3-Kofferdeckelgriff zu ersetzen. Der S2-Griff hat bei dem Auffahrunfall leider Schaden genommen und guter Ersatz ist da leider sehr teuer. Anders ausgedrückt: man muß schon sehr von diesem Griff überzeugt sein, um hier auf Wiederbeschaffung in fahrzeuggerechter Qualität zu bestehen. Der S3-Ersatzgriff ist viel günstiger zu beschaffen......und liegt schon hier bei mir.

Nun die Fragen an die S3-besitzer und -Kenner:

Kann mir einer von Euch ein vermaßtes Lochbild übermitteln, damit ich den S2-Kofferdeckel entsprechend abändern (lassen) kann ? Am besten ein Foto mit einer eingearbeiteten Maßkette und Lochdurchmesserangaben.....

Noch eine Frage dazu: wie ist die senkrechte Schloßträgerplatte non innen in die Blechrundung eingesetzt und festgemacht, ohne daß die Platte sich in das Blech eindrückt ??

Habt Ihr vielleicht gute Fotos dazu ?

Vielen Dank - Peter aus FFM




Folie8.jpg

Zur Vollansicht Bild klicken.
Wer liefert was?
      
Lynx1812
registrierter Benutzer
Médoc, France



BeitragVerfasst am: Mi 28 Jun, 2017 19:09    Titel:  

Abend Peter

Nur aus Neugier: Wie kommt es, dass die Versicherung des Unfallverursachers Dir den S-2 Kofferdeckelgriff nicht ersetzt?

Wusste gar nicht, dass die von S-2 zu S-3 unterschiedlich sind, aber erstaunt mich nicht.
Ich fände diesen Wechsel einen schweren Eingriff in das Gesamtbild, was den Stil des S-2 aus den 70er Jahren ausmacht.

Du machst viele funktionale Veränderungen an Deinem Wagen, aber mit einem Argument das man gelten lassen kann: "Die Ingenieure selber hätten es damals getan, wenn sie es zur Verfügung gehabt hätten"; z.B. bequemere S-3 Sitze im S-2. ... Oder den S-3 Schiebedachmotor im S-2. etc. ...

Einverstanden, bei der Funktionalität, oder der Sicherheit (z.B. Rückleuchten).
Aber eine Änderung des Designelements Kofferdeckelgriff ... S-3 auf S-2 ... ?
Klar, dürfen tut man alles.

Wie gross ist denn der Preisunterschied?

Georges
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 14 von 16Gehe zu Seite Zurück    |  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10 ... 13, 14, 15, 16  Weiter
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: