E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
XK120-150, D Type, E-Type, MK, 420(G), S-Type  >>  Drezahlmesserumbau von Generator auf Zündspulenimpuls
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
Micha_H
registrierter Benutzer
Kreis Düren, NRW



BeitragVerfasst am: Fr 13 Jun, 2014 21:59    Titel: Drezahlmesserumbau von Generator auf Zündspulenimpuls  

Hallo liebe Jag-Freunde,

ich war länger nicht online und die Restauration meines MK II zieht sich leider auch wie Gummi. Manchmal gehen halt Familie und Job vor. Aber es wird langsam, die Karosse ist zurück vom Karosseriebauer, die Maske steht jetzt so da wie es sein soll und die Karosse steht schon beim Lackierer .

Alle Kleinteile sind fertig und der Motor läuft samt Getriebe und OD regelmäßig, zur Freunde der Nachbarschaft, auf dem provisorischen Prüfstand probe :-), ist aber jetzt eingestellt und schnurrt wie ein Kater.

Also muss ich mich mal um die kniffeligen Sachen kümmern.

Ich hab vor etwa vier Jahren einen interessanten Beitrag im Netz gefunden, der postuliert hat, dass die Drehzahlmesser mit Generator oft bedenklich falsch gehen und manche XK Maschine hierdurch überdreht wurden. Der Vorschlag war ein Umbau auf Zündspulenimpuls. Was auch recht einfach geht, es wird eine kleine Elektronik dazwischen geschaltet und vom originalen Drehzahlmesser nur noch das Drehspulinstrument angesteuert. Flux hab ich mir vor vier Jahren das Wander-IC ein LM2917 auch gleich bestellt.

Heute nun das Problem, ich kann diesen Beitrag nicht mehr finden, so ein Mist. Was Google besser vergessen sollte ist auch nach Jahren noch zu finden, aber ich hab lange gesucht, aber ich kann es nicht mehr finden.

Bevor ich jetzt per IC Datenblatt die Schaltung neu entwerfen und testen muss die Fragen: Kenn jemand den Beitrag und kann dieser hier referenzieren oder mir schicken, wäre wirklich toll, denn das elektrische Innenleben meines Drehzahlmessers habe ich schon stillgelegt und auf den Klemmen liegt nur noch die Drehspule.

Gruß
Michael
Wer liefert was?
      
jagscrew
registrierter Benutzer




BeitragVerfasst am: Sa 14 Jun, 2014 11:15    Titel:  

Hallo Michael,

die Leute, die Ihre Motoren mit falsch anzeigenden DZM's überdrehten hatten wohl auch einen falsch anzeigenden Tacho und Ohrschützer auf, damit sie das Motorgeräusch nicht hören.

Anbei ein Link zu elektronisch angesteuerten DZM's.

http://www.ragnars-frosch.de/Smiths-DZM-deutsch-english.pdf

Eine wesentliche Aussage in dem Artikel ist, mechanische und auch elektronische Bauteile altern und die DZM's sollten nach längerer Benutzung inspiziert und kalibriert werden.
Das wurde wahrscheinlich von den oben erwähnten Fahrern auch nicht gemacht. Ein gut gewarteter analoger DZM versieht seinen Dienst mindestens 10 Jahre ziemlich genau.

Falls der Schaltplan in dem Artikel für eine Umstellung nicht reicht und hier im Forum keiner einen hat, versuch es doch mal in den Elektronikforen oder frage bei den bekannten Elektronikhändlern an.

Gruss

Hans
Wer liefert was?
      
Micha_H
registrierter Benutzer
Kreis Düren, NRW



BeitragVerfasst am: So 15 Jun, 2014 19:58    Titel:  

Hallo,

ja, ich dachte auch das Problem sollte, wenn es existiert, lange bekannt sein. Dennoch, mein Generator war ohnehin defekt, also habe ich mir das IC bestellt.

Ich hab das Datenblatt gelesen, dann war klar, es ist ganz einfach.
Hab die passende Applikationsschaltung nur minimal geändert, dann geht es.



Jetzt kommt aber der Drehzahlmesser ins Spiel, wenn ich die Anzeige mal langsam steigere und mal ganz schnell, kommen bei gleichen Stromwerten deutlich unterschiedliche Anzeigewerte heraus.Da stecken locker 500u/min drin.

Ich denke die Rückstellfeder ist etwas schlaff geworden, denn aus kleinen Anzeigewerten heraus wird auch der Nullpunkt nicht immer erreicht. Dann fällt der Reibungswert stärker ins Gewicht und es kommt zu diesem Fehler.

Ich muss mal schaun, ob die Rückstellfeder einstellbar ist. Hat das schon mal jemand gemacht?

Gruss
Michael
Wer liefert was?
      
Christian_M
Sponsor 2018
Elsarn/Niederösterreich



BeitragVerfasst am: So 19 Feb, 2017 10:43    Titel: Drehzahlmesserumbau  

Hallo!

Hat noch jemand Erfahrung mit dieser Art des Umbaus? Bei meinem MK2 stehe ich gerade vor der selben Frage.

LG Christian
Wer liefert was?
      
jagwaugh
registrierter Benutzer
Zürich



BeitragVerfasst am: So 19 Feb, 2017 12:21    Titel:  

Christian,

Es ist eine Weile her, aber Ich hab ein paar Schaltung gemacht (Selber installiert 1x, für anderen produziert & die haben es selber installiert 3x) nach angehängten .pdf. Soweit ich erinnere musste ich nichts an der Schaltung ändern.

Mike Eck (www.jaguarclock.com) bietet ein Umbau Dienst an, die Schaltung ist von Ihm.



 Beschreibung:

Download
Wer liefert was?
      
Micha_H
registrierter Benutzer
Kreis Düren, NRW



BeitragVerfasst am: So 19 Feb, 2017 18:11    Titel:  

Hi,

hab meine Schaltung vor einigen Tagen erst ins Auto gebaut, läuft. Ich habe aber noch keine Checkes gemacht ob die Anzeige jetzt richtig ist. Ob die Leitung von der Zündspule bis hinter das Armaturenbrett ins Radio einstreu kann ich auch noch nicht sagen da das Radio noch nicht drin ist.

Ich habe eine andere Schaltung genommen mit einem LM2917 und nur die Diode durch eine 4,7V Z-Diode getauscht, was die Auslöseschwelle auf 4,7V anhebt.



Gruß
Michael
Wer liefert was?
      
Micha_H
registrierter Benutzer
Kreis Düren, NRW



BeitragVerfasst am: Di 06 Jun, 2017 6:35    Titel:  

Hi,

kann das jetzt positiv abschließen, Schaltung ist jetzt ca. 1000km drin:

- Anzeige geht prima, auch nicht irgendwie nervöser oder anders, sieht genau so aus wie bei einem originalen Instrument
- Zündpulse sind im Radio nicht zu hören, ist aber eine 123 drin, nicht der originale Verteiler mit Kontakt.

Gruß
Michael
Wer liefert was?
      
V8Saloon
registrierter Benutzer
Kornwestheim



BeitragVerfasst am: Di 06 Jun, 2017 8:28    Titel:  

Hallo Micha,

wenn Du eine 123 eh drin hast, verstehe ich die Motivation aber nicht, denn die bietet ja einen Drehzahlbegrenzer.
Wer liefert was?
      
Micha_H
registrierter Benutzer
Kreis Düren, NRW



BeitragVerfasst am: Di 06 Jun, 2017 10:37    Titel:  

Hi,

hatte zwei Motivationen:

- In UK Foren wurde berichtet, dass die Drehzahlmesser teils massiv falsch gehen. > Kann ich nur so wiedergeben.
- Mein Generator oder Drehzahlmesser war ohnehin defekt, also hab ich es dann umgebaut, da das Werk im Instrument selbst OK war.

und ... weils geht ...

Gruß
Michael
Wer liefert was?
      
jagwaugh
registrierter Benutzer
Zürich



BeitragVerfasst am: Di 06 Jun, 2017 10:44    Titel:  

Micha,

Ich glaube V8's Frage war eher betreffend der Drehzahlbegrenzer: "Du hast jetzt ein Hund, wieso willst du auch selber bellen?"
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: