E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
Modell übergreifend  >>  Jaguar goes BMW?????
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
ural
registrierter Benutzer
Alsdorf



BeitragVerfasst am: Sa 26 Sep, 2015 8:22    Titel: Jaguar goes BMW?????  

Guten Morgen Zusammen,

ich fahre nun seit mehreren Jahren Jaguar und war vorgestern beim Jaguar Händler, um sich über XE und F-Pace zu informieren. Ich fahre einen DD6 (90), ein XJ C 4.2 (78) und einen S-Type V8 (2001). Die beiden ersten sind Hobby und der S die Kilometerschlampe (mit Gasanlage).
Nun habe ich mir die neuen mal angeschaut und es sind absolut tolle Fahrzeuge. Was mir aber aufgefallen ist, ist die Ausstattungsliste. Diese ist aus meiner Sicht absolut mit der von der Marke aus München vergleichbar, wenn nicht sogar von den Funktionen her identisch. Im letzten Jahr war ich bei der Firma D. in Dingolfingen. Diese baut die Kabelbäume, die Innenausstattung und die Elektronik der Marke aus München. Hier sah man Poster mit Jaguar Emblem.
Auch die Aufpreisliste ist fast identisch.....
Ich kenne die Blauweißen von Firmenwagen her und habe für bestimmte Dinge in der Ausstattung meine Vorlieben. Mein alter 5er Kombi kostet nun fast identisch dem F-Pace in einer fast identischen Konfiguration. Das fällt natürlich auf und ich habe nun alles mal genau verglichen. Gleiche Preispolitik ??? Gleiche Ausstattung ????? Verliert hier der Jaguar seine Eigenständigkeit die wir wir lieben und uns von der Masse immer unterschieden hat?

Gruß

Hans
Wer liefert was?
      
x308__xj8
registrierter Benutzer
Teuschnitz



BeitragVerfasst am: Sa 26 Sep, 2015 10:49    Titel:  

Das ist kein Jaguar Phänomen alleine ... in Zukunft werden die Hersteller mehr und mehr amerikanische Paket-Wahl-Angebote etablieren. Konfiguriere einmal einen Jaguar oder BMW in den USA. Da stehen dir diverse Pakete zur Verfügung und gut isses.

Darüber würde sich natürlich jeder Deutsche aufregen, weil er hier 50 Euro und dort 500€ zuviel bezahlen müsste, weil im Paket A etwas fehlt und im Paket B drei Sonderausstattungen zuviel enthalten sind.

Diese Sonderkonfigurationen bis ins letzte Detail führen ja bei der Sparpolitik und just-in-time-Produktion tatsächlich dazu, dass Kabelbäume "regelrecht" maßgefertigt werden, statt wie früher alle spezifischen Modelle einen kompletten Kabelbaum hatten.

Aber ... noch kann man Deutsche mit solchen Sonderausstattungs-Verrenkungen ordentlich das Geld aus der Tasche ziehen. Porsche beweisst in nahezu "vorbildlicher" Perfektion, Porschefahrer sollen froh sein, dass sie überhaupt 4 Räder und ein Lenkrad in der Basisausstattung bekommen :-)))))
Wer liefert was?
      
Warmduscher
registrierter Benutzer
Bayern



BeitragVerfasst am: Sa 26 Sep, 2015 11:38    Titel: Immer dieses Porsche-Bashing im Forum !!!  

Das Porsche Fahrzeuge minimal ausgestattet werden um den Käufer mit zahlreichen Extras das Geld aus der Tasche zu ziehen ist eine böswillige und falsche Unterstellung.

Richtig ist vielmehr, das Porsche auch mit dem Weglassen von Sonderausstattungen dem Käufer das Geld aus der Tasche zieht. Die RS Modelle kosten fünfstellige Summen mehr, und man bekommt im Gegenzug weniger Extras als bei der Basisausstattung. Zum Teil wurde sogar auf banale Dingen wie Unterbodenschutz und ordentliche Türgriffe verzichtet.

Apropos Innenausstattung - Teile dafür und Kabelbäume von Dräxlmaier sind keine Schande. Das Unternehmen rüstet vor allem teure Luxusautos damit aus. Die Mitarbeiter dafür werden gut bezahlt, die im tunesischen Werk bekommen z. B. (2013) 125 Euro im Monat. Gut, davon kann man auch in Tunesien nicht leben, aber da kann ja Dräxlmaier nichts dafür. An anderem Stadort war Dräxlmaier so menschenfreundlich, dass über Nacht alle Maschinen und Produktionsmittel entfernt und die Fabrik zugesperrt wurde, damit am nächsten Tag die Leute nicht mehr so schwer arbeiten müssen...

W
Wer liefert was?
      
V8JagFan
registrierter Benutzer
Mönchengladbach



BeitragVerfasst am: So 27 Sep, 2015 12:19    Titel:  

Warmduscher ist ja ein richtiges Genie, verzichtet man bei Wagen die eigentlich ausschließlich für die Rennstrecke gedacht sind etwa tatsächlich auf Komponenten die mehr wiegen? Mensch, dann müssten ja alle Rennfahrzeuge ja deutlich günstiger sein als Serienwagen, sind alle entkernt und haben meist nichtmal Klima und Radio, sind doch nur je 15-20 Kg die man da einspart. Und Porsche verzichtet sogar tatsächlich auf vollwertige Frontembleme bei einigen Modellen, genauso wie bei Ihren Rennfahrzeugen werden diese nur aufgeklebt um einige Gramm zu sparen.

Am besten du schreibst Galileo Mystery, die sollen sich das Ganze mal genauer ansehen, ich wittere schon den nächsten großen Skandal aus dem VW Konzern..

Was wäre das Forum nur ohne deine scharfsinnigen Kommentare..
Wer liefert was?
      
Kickstarter
registrierter Benutzer
Ludwigsburg



BeitragVerfasst am: Mi 25 Nov, 2015 19:50    Titel:  

Die Aufpreise etc. werden vom Marketing fest gelegt und haben selten was mit den tatsächlichen Kosten zu tun. Da Jaguar nun einen recht ähnlichen Kundenkreis wie BMW anspricht, kommen zwangsweise auch die recht ähnlichen Zahlungsbereitschaften (und damit die Aufpreise) zustande (genau so wie das Angebot sich stark ähnelt).

@WD: Ja, gut das es in Deutschland ein Betriebsverfassungsgesetzt und Betriebsräte gibt

@V8: Die RS-Modelle sind für die Straße und geben dem Fahrer das Gefühl, in einem Rennwagen zu sitzen. Wenn ich mich recht erinnere, ist der typische RS-Käufer im Schnitt nochmal 8 Jahre älter als der durchschnittliche Käufer des entsprechenden Normalmodells, d.h. er nähert sich den 70 und kauft den RS in dem Bewustsein, das er das schnellste Auto hat, was er aber nie ausfahren würde.
Wer liefert was?
      
jacks
registrierter Benutzer
Unner Frangn



BeitragVerfasst am: Mi 02 Dez, 2015 22:07    Titel:  

Die Ähnlichkeit zu BMW kommt vielleicht dadurch zustande,dass Jaguar soweit ich gehört habe,fleißig Ingenieure bei BMW "eingekauft" hat.Sollte der Qualität keinen Abbruch tun,wenn dies tatsächlich so ist und dafür spricht ja die Ähnlichkeit,ist das für Jaguar eher von Vorteil,sind die bayrischen Motorwerke doch ganz oben in der Zuverlässigkeitsstatistik ;)
Grüße
Nicole
Wer liefert was?
      
KaeptnKaos
registrierter Benutzer
Wien, EUdsSR



BeitragVerfasst am: Fr 04 Dez, 2015 7:21    Titel: Das überrascht...  

...mich sehr!

Nachdem ich den F-Pace gekauft habe - was in der Sequenz ja kurios ist - habe ich bei BMW unter "X3" gestöbert. Ich habe unter anderem die Größenangaben, Kofferraumvolumen, etc. verglichen. Dabei habe ich natürlich auch den Konfigurator von BMW und jenen von Jaguar vergleichend verwendet.

Zu dem hier angesprochenen "Phänomen": der Jaguar orientiert sich am Markt. Die Pakete sind meines Erachtens "Zusatzverkäufe!". Hier sind teilweise Dinge enthalten, die keiner braucht. Ich habe etwa aus der Liste ein einziges Paket gewählt, sonst nur einzelne Ausstattungsmerkmale geordert. Weil ich die Zusatzpunkte in den Paketen nicht brauche und daher auch nicht zahlen will.

Bei BMW ist es ähnich, wenn auch etwas anders! Und: ich kann sagen, dass es bei Jaguar Features gibt, die ich so bei BMW nicht fand (ich wollte ja vergleichen, also weiß ich, dass es so ist: etwa heizbare Windschutzscheibe). Umgekehrt ist das sicher auch der Fall, allerdings habe ich das nicht verglichen, weil ich am BMW ja tatsächlich nicht interessiert war/bin.

Was bei BMW auffiel: man sieht auf den Photos Merkmale, die man tatsächlich gar nicht wählen kann (etwa Holzleisten am Armaturenbrett und den Türen: n Photos angezeigt, in der Ausstattung nicht wählbar, bestimmte Farben in Kombination mit bestimmten Paketen nicht wählbar (bleiben nur mehr drei Farben zur Auswahl..)).

Apropos Farbe: bei Jaguar fehlt ebenso Mut zur Farbe, wenngleich noch etwas mehr da ist, als bei BMW (2 Rottöne...). Es gibt in beiden Fällen kein Hellblaumetallic, kein Hellgrünmetallic. Bei Jagura fehlt Primerose-Yellow, ebenso wie eine Innenfarbe mittel-/dunkelgrün! Marketingstrategen meinen woh, es gäbe den Anspruch nicht. Und Verkäufer liefern vermutlich kein Feed back, was der Markt abfragt. Und daher wird alles immer mehr uniform! Auch bei den Innenfarben! EIn Jaguar innen nicht in komplett hellbeige?! Das ist neu und zugleich schade!

Was die Einzelpreise anbelangt, muß ich auch widersprechen: es sind die Preise nicht wirklich ident; sie sind durchaus unterschiedlich! Zum Beweis: man möge doch den Konfigurator benützen!

Grosso modo: der Jaguar gefällt mir optisch weit mehr als die unter Beulenpest leidende Form von BMW. Warum dioe BMW und Mercedes heute den Mazdas nacheifern, wird mir ein Rätsel bleiben...
Wer liefert was?
      
Ich
registrierter Benutzer




BeitragVerfasst am: Fr 04 Dez, 2015 19:06    Titel:  

Oh, da tust Du aber den Mazdas Unrecht - die aktuellen Modelle sind recht klar und stringent und dabei für meinen Geschmack auch ansehnlich designt. BMW und insbesondere Mercedes übertreiben es hingegen mächtig mit dem Sammelsurium von Falten, Kurven, Kanten, Biesen, Rundungen etc. Es ist ja schon wohltuend für die Augen, dass Mercedes jedenfalls von diesen a....backigen Kotflügelausbuchtungen wieder abgerückt ist!
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: