E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
F-Pace, Performance SUV  >>  Tieferlegen nur durch Federn
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
Zumsel
registrierter Benutzer
Thedinghausen



BeitragVerfasst am: Sa 28 Jan, 2017 10:40    Titel: Tieferlegen nur durch Federn  

Hallo erst einmal,
ich bin Neu hier und möchte allen zu diesem super aussehenden F-Pace Beglückwünschen.
Ich habe da gleich mal eine Frage?
Da mir der F-Pace mit 20 Zoll Felgen etwas zu viel Luft im Radkasten hat, möchte ich wissen
ob jemand die Änderung mit Federn empfehlen kann, oder seiner schon tiefer gelegt hat?
Ich spiele mit dem Gedanken ihn nur über die Federn abzusenken, da ich es bei meinem T5
auch so gemacht hatte und das Fahrverhalten sich nicht verschlechtert hatte.
Der aufwand ist dabei ja nicht so groß als wenn man ein komplett geändertes Fahrwerk nimmt.
Wer liefert was?
      
fpaceMY18
registrierter Benutzer
Aschaffenburg



BeitragVerfasst am: Sa 27 Mai, 2017 8:13    Titel: Tieferlegung F-Pace  

Würde mich auch interessieren.

Die SUVs haben ja generell sehr viel Freifraum zwischen dem Reifen und den Kotflügeln.

Ich denke eine moderate Absenkung (ca. 30mm) durch den Einbau von anderen Federn sieht optisch toll aus (ohne übertrieben zu wirken) und dürfte den Fahrkomfort kaum nachteilig verändern.

Hat hier jemand Erfahrung was die Tieferlegung des neuen F-Pace angeht? Korrektur von Spur/Sturz etc. nach dem Einbau problemlos? Fahrverhalten? Adaptives Fahrwerk + Dynamics (falls vorhanden) alles ok?
Wer liefert was?
      
Jaguar2017
registrierter Benutzer
06618



BeitragVerfasst am: Sa 27 Mai, 2017 8:52    Titel:  

Halte ich persönlich gar nichts von, gerade bei einem verstellbaren Fahrwerk.

Der Wagen ist optisch für 22 Zoll Räder gedacht und dann gehören halt auch keiner Kinderwagenräder drauf.

Meiner sieht mit 22 Zoll jedenfalls echt klasse und optisch stimmig aus.

Habe hinten lediglich noch 15 mm Distanzscheiben montiert und die Blades entfernt.
Wer liefert was?
      
fpaceMY18
registrierter Benutzer
Aschaffenburg



BeitragVerfasst am: Sa 27 Mai, 2017 11:14    Titel:  

@Jaguar2017

Die 22" sind mitbestellt, aber ich finde der F-Pace sieht auch mit den 22" sehr "hochbeinig" aus.

Deinen Beitrag über die Spurverbreiterung habe ich gelesen. Das mit den 15mm pro Rad mache ich auf jeden Fall, bei der Tieferlegung bin ich mir noch nicht sicher und hoffe hier auf Feedback von jemandem der solche Federn verbaut hat.
Wer liefert was?
      
Sailingblue
registrierter Benutzer
München



BeitragVerfasst am: Sa 27 Mai, 2017 13:23    Titel:  

@Jaguar2017

Bin zwar auch kein Freund von Tieferlegungen, aber die Aussage, dass 20-Zoll-Felgen "Kinderwagenräder" sein sollen, bringt mich zum Schmunzeln...
Wer liefert was?
      
Jaguar2017
registrierter Benutzer
06618



BeitragVerfasst am: Sa 27 Mai, 2017 21:24    Titel:  

Alles ist relativ, auf einem VW Polo mögen 20 Zoll Räder Eindruck schinden, auf einem F Pace der von den Gesamtproportionen her für 22 Zoll ausgelegt ist wirken 20 Zöller hingegen halt etwas unterdimensioniert...
Wer liefert was?
      
Sailingblue
registrierter Benutzer
München



BeitragVerfasst am: So 28 Mai, 2017 11:01    Titel:  

Naja, einen Polo mit 20-Zoll finde ich persönlich nicht beeindruckend, sondern peinlich. Wir haben offenbar einfach einen unterschiedlichen Geschmack.

Ich glaube, dass es bei jedem Modell eine sportliche, aber optisch noch ausgewogene Felgen/Reifen-Kombination gibt, und dass das selten die größtmögliche ist. Beim XF zum Beispiel sind es die 19-Zöller. Wer mehr auffallen will, wählt noch größere Räder, mit allen Nachteilen, die damit verbunden sind - angefangen bei den utopischen Aufpreisen, die Jaguar dafür verlangt.

Die Aussage, dass der F-Pace nur mit den 22-Zöllern optisch stimmig ist, käme meiner Ansicht nach einem Armutszeugnis für die Designer gleich. Ich finde das Design des F-Pace generell gelungen, es muss nicht unbedingt durch enorm große Räder "gerettet" werden.
Wer liefert was?
      
Jaguar2017
registrierter Benutzer
06618



BeitragVerfasst am: Mo 29 Mai, 2017 9:14    Titel:  

Ein Polo mit 20 Zoll muss nicht unbedingt peinlich aussehen

https://data.motor-talk.de/data/galleries/0/35/715/37354185/20zoll-polo-789636892001686878.jpg

Es ging ja nur darum zu erwähnen, dass eine 20 Zoll Felge an sich noch nichts bedeuten muss.

Auf einem Polo wirkt sie groß, auf einem F Pace wie das Rad von einem Kinderwagen, sprich halt etwas klein.

Und mit 22 Zöllern finde ich auch nicht dass der F Pace hochbeinig wirkt sonder stimmig.

http://www.sportwagen-suv-magazin.de/wp-content/uploads/2015/09/Jaguar-F-Pace-SUV.jpg
Wer liefert was?
      
marcuspk
registrierter Benutzer
braunschweig



BeitragVerfasst am: Mo 29 Mai, 2017 9:29    Titel:  

Sicherlich ist es wie stets im Leben Geschmackssache... Aber sorry.. der Polo auf dem Bild sieht peinlich aus.
Allein das die Räder nicht mittig im Radhaus stehen führt dazu, das diese übergroßen Felgen aussehen als wenn
sie nicht in das Auto passen würden.
Genau so ein "NoGo" für mich ist das z.B. Skoda "eckige" Radhäuser um runde Reifen baut (Kodiaq, Yeti).. Geht gar nicht.

Bei einem SUV finde ich das die genau so aussehen sollen... Würde ich das nicht haben wollen (will ich nicht), kann ich
ja genau das kaufen was anders ist.. XE/XF/XJ.. Aber wie gesagt.. Geschmackssache. Halte auch nix von Spurplatten etc.

Jedes Fahrzeug hat mMn eine stimmige Reifengröße.. 19° beim XF.... 18/19" beim XE... Beim F Pace habe ich mir noch keine
Gedanken gemacht.. Aber 18" an einem FType sieht schon bissl komisch aus. Auch wenn der dann vielleicht sogar besser zu fahren ist.

Soweit meine Gedanken dazu...

VG Marcus
Wer liefert was?
      
fpaceMY18
registrierter Benutzer
Aschaffenburg



BeitragVerfasst am: Mo 29 Mai, 2017 14:11    Titel: 22 Zoll  

@ Jaguar2017

Sicher ist es immer eine Geschmacksfrage. Jeder hat andere Prioritäten und auch ein andere Bild davon was man "schön" findet.

Das Bild von dem weißen F-Pace mit den 22 Zöllern von deinem Link ist absolut stimmig. Genau so soll (meiner Meinung) nach ein F-pace aussehen.

Aber serienmäßig sieht das nicht so aus mit den Abständen zum Kotflügel - hier ist bedeutend mehr Abstand. Ich war heute bei unserem Händler vor Ort und habe die "Luft" zwischen Kotflügel und Reifen gemessen. Hier waren zwar nur 20 Zöller verbaut, aber auf den Bildern im Netz sieht es mit den 22 Zöllern nicht wesentlich anders aus.

Um die Optik von dem weißen mit den 22" zu erreichen braucht es glaube ich ein wenig Nachhilfe was die Federn angeht.

Das ist auch der Grund warum ich mit dem Gedanken spiele andere Federn zu verbauen.
Wer liefert was?
      
Jaguar2017
registrierter Benutzer
06618



BeitragVerfasst am: Mo 29 Mai, 2017 20:36    Titel:  

Sofern man nie ins Gelände oder in hohen Schnee möchte und mit geringerer Bodenfreiheit leben kann dann kann man das schon machen, aber dann sollte man vielleicht gleich das ganze Fahrwerk tauschen und nicht nur die Federn.
Wer liefert was?
      
marcuspk
registrierter Benutzer
braunschweig



BeitragVerfasst am: Mo 29 Mai, 2017 22:33    Titel:  

Wobei mal ehrlich. .

Schon als ich in den 80ern meinen Polo G40 tiefer gelegt hatte war klar:
Kürzere Federn bedeutet: besch.. Komfort, schlechte Straßenlage. . hoher Verschleiß der Stoßdämpfer. .
Null Gewinn an realer Straßenlage. Stoßdämpfer arbeiten nicht mehr richtig.

Ich verstehe nicht warum man 60.000 Euro für ein Auto bezahlt um es dann kaputt zu basteln.
Ja mag "geiler" aussehen. . Aber wozu kaufe ich dann ein SUV ?
Mir wäre das Geld für diese Spielerei zu schade da sie nur Nachteile hat. Sicher.. abgestimmtes Fahrwerk mit passenden
Stoßdämpfern.. teuer aber gut.. hoppelt auch nicht so peinlich.

Mag böse klingen aber das ist was für 6 Jahre alte BMW in denen komische Gestalten Kreise um komische Parkplätze mit noch komischeren Leuten drehen und ihren "SUV" über Bahnschienen tragen.. :)

Ein Auto sieht orig. ab Werk immer am besten aus.

vlG Marcus


Zuletzt bearbeitet von marcuspk am Di 30 Mai, 2017 8:41, insgesamt 3-mal bearbeitet
Wer liefert was?
      
Jaguar2017
registrierter Benutzer
06618



BeitragVerfasst am: Di 30 Mai, 2017 8:26    Titel:  

Wobei man da ein klein wenig differenzieren muss, Tuning ist nicht gleich Tuning und es gibt ja z. B. bei Porsche auch Tuning ab Werk.

Mein Porsche konnte und habe ich daher bereits tiefer gelegt, mit Distanzscheiben und mit einer Sportabgasanlage versehen ab Werk gleich so bestellt. Da ist dann aber halt auch alles stimmig, wurde extra dafür entwickelt und ist keine nachträgliche Bastelarbeit, so was finde ich dann schon ok.

Quasi ein ganz dezentes Tuning ( Verfeinern ) das man dann auch erst auf den zweiten Blick erkennt und sieht, alles andere ist bei solchen Autos wirklich unwürdig und wirkt eher peinlich.
Wer liefert was?
      
fpaceMY18
registrierter Benutzer
Aschaffenburg



BeitragVerfasst am: Di 30 Mai, 2017 11:12    Titel: F-Pace Tieferlegung  

So sehe ich das auch. Dezente optische Anpassung hat nicht viel mit "komischen Leuten" zu tun. Hier geht es um ein wenig mehr sportlichen Look - so wie mit den 15mm Distanzscheiben. Die finde ich Klasse und das hat nichts mit "Tuning" zu tun.

Bei den Federn bin ich mir nicht sicher, deshalb versuche ich ja Meinungen einzuholen von Leuten die damit Erfahrung gemacht haben.

Was ich bis jetzt gelesen habe, ist das nur Federn den Fahrkomfort nicht, oder nur sehr gering verändern (härter). Stoßdämpfer etc. bleibt alles Original. Hier hat Jaguar sicher sehr gute Arbeit geleistet.

Die Bodenfreiheit würde sich um 3cm auf ca. 18,5cm verringern. Wir fahren keine Wege die man auch nicht mit einem normalen PKW fahren würde etc., von da her wäre dies eher zweitrangig. 99% aller SUV sehen max. mal eine Schotterpiste. Hier geht es eher um die hohe Sitzposition und das geräumige Feeling etc., als um volle Geländetauglichkeit.

Ich habe mal ein paar Bilder anhängt (20 Zoll Bereifung). Nach den 3cm tiefer wäre der Abstand zwischen Reifen und Kotflügel ringsrum ähnlich - auch bei 22" (@ Jaguar2017 - so wie auf dem Link mit dem weißen und den 22" - hier ist auch ein gleichmäßiger Abstand was toll aussieht). Das wäre eine dezente Anpassung mit guter optischer Wirkung.

Würde mir helfen Feedback zu bekommen von jemandem der andere Federn verbaut hat. Weniger hilfreich wären Beiträge von Leuten die gegen jede Veränderung sind bzw. bei denen nichts mehr Original am Auto ist.
Wer liefert was?
      
Jaguar2017
registrierter Benutzer
06618



BeitragVerfasst am: Di 30 Mai, 2017 17:28    Titel:  

Also wenn dann kämen für mich, sofern es nur Federn sein sollen, nur die verstellbaren Federn von KW in Frage :

http://blog-de.kwautomotive.net/stufenlose-tieferlegung-fur-jaguar-f-pace-erhaltlich/

Qualitativ ist für mich zum einen KW über jeden Zweifel erhaben und zum anderen sind die Federn in der Höhe stufenlos von 15 - 30 mm verstellbar, womit man die Möglichkeit hat je nach Rad und Geschmack individuell zu variieren und wenn es sein muss sogar je nach Jahreszeit.

Ach ja, 849,-- Euro incl. Märchensteuer kostet der Spaß + Aus- und Einbau, im Angebot von KW allerdings aktuell nur für die Allradmodelle mit den adapt. Dämpfern, steht aber ja alles im Text drin.

By the way, der F Pace auf den Bildern von KW hat aber definitiv auch Spurverbreiterungen drauf, das sind nicht nur die Federn von KW...

Und das scheinen auf den Bildern die vollen 30 mm Tieferlegung zu sein, war mir persönlich schon zu viel wäre, 15 mm würde ich machen, viel mehr nicht. Sonnst bleibt die SUV Optik für mich irgendwie auf der Strecke.

15 oder 20 mm tiefer und 15 mm Distanzscheiben pro Rad, ich denke das könnte in der Kombination ganz nett ausschauen.

Die 15 mm Distanzscheiben habe ich ja schon drauf, vielleicht probiere ich das mit den Federn doch mal noch aus, nur mal so zum Spaß, knapp 1.000,-- Euro sind ja gerade noch vertretbar, ein ordentliche Handtasche ist auch nicht viel billiger...
Wer liefert was?
      
fpaceMY18
registrierter Benutzer
Aschaffenburg



BeitragVerfasst am: Mi 31 Mai, 2017 6:13    Titel:  

@Jaguar2017

Mein F-Pace soll ja erst im August kommen, von da her kann ich mich aktuell nur "umschauen" und noch nichts am Fahrzeug machen.

Falls Du die höhenverstellbare Federn einbauen solltest sag bitte Bescheid wie sich das Fahrverhalten/Fahrwerk ändert.

Du hast ja auch die 22" Zoll drauf und deiner ist schon "eingefahren". Kannst Du mir bitte die Maße durgeben wie viel cm der Abstand vom Reifen zur Kotflügelkante ist (oben + rechts + links).

Bei dem was ich bei 20" gemessen habe waren es grob 7cm re/li und 11cm oben.

Zu den Spurverbreiterungen:
Ich habe hier ein Bild angehängt und das Metermaß bündig an den Kotflügel gedrückt, so dass man ca. den Abstand zwischen dem Rad und dem Kotflügel sehen kann. Kannst du das gleiche Bild machen mit deiner Spurverbreiterung, dann könnte man genauer sehen wie das Rad nach der Spurverbreiterung im Radkasten steht.
Wer liefert was?
      
Jaguar2017
registrierter Benutzer
06618



BeitragVerfasst am: Mi 31 Mai, 2017 20:37    Titel:  

Habe leider keine so schicke Sandalen wie du auf dem Bild sonst hätte ich auch ein Photo gemacht.

Aber ich habe nachgemessen und bei mir sind oben auch ( vorne + hinten ) 11 cm Abstand zwischen Reifen und Karosse.

Finde bei einem SUV muss der Abstand oben mehr sein wie seitlich sonst sieht so ein Fahrzeug nicht nach SUV sondern nach Van oder Limousine aus.

Aber wenn es seitlich 7 cm sind dann könnte man 2 cm ( 20 mm ) tiefer gehen und hätte dann oben immer noch 2 cm mehr Abstand wie seitlich...
Wer liefert was?
      
fpaceMY18
registrierter Benutzer
Aschaffenburg



BeitragVerfasst am: Do 01 Jun, 2017 6:56    Titel:  

@Jaguar2017

Kann dir meine tollen Treter gerne mal ausleihen :-).

War der Meinung das durch die großen Räder re/li eher weniger Abstand sein müsste. Hast Du das adaptive Fahrwerk mit den verschiedenen Einstellungen? Eventuell ist hier ein Unterschied zu der Serie?

Wenn der Abstand ringsrum gleich wäre, dann würde ich keine Tieferlegung machen, da ich auch der Meinung bin das oben immer ein wenig mehr Luft sein muss als re/li.
Wer liefert was?
      
Jaguar2017
registrierter Benutzer
06618



BeitragVerfasst am: Do 01 Jun, 2017 8:19    Titel:  

Ja meiner hat das adaptive Fahrwerk, keine Ahnung ob das in der Höhe einen Unterschied macht, das müsste man mal beim Händler erfragen.
Wer liefert was?
      
svarta_drake
registrierter Benutzer
Hessen



BeitragVerfasst am: Do 07 Sep, 2017 14:50    Titel:  

Hi,
es ist egal ob du 20" oder 22" drauf hast.
Der Abstand wird immer der gleiche sein.
Denn der Umfang der Räder ist der gleiche.
Bei den 20" hast du auf der Felge eben dann einfach mehr Gummi als auf der 22".

Wenn dem nicht so wäre müsste bei einer Änderung der Felgengröße das Tacho nachjustiert werden.

Gruß
Svarta_drake
Wer liefert was?
      
Venedigermandl
registrierter Benutzer
Nördliche Kalkalpen



BeitragVerfasst am: Do 07 Sep, 2017 16:42    Titel:  

Ein vom Werk extra hoch gestelltes Fahrzeug wie den F-Pace tiefer legen - ist das g'scheit?
Wer liefert was?
      
fpaceMY18
registrierter Benutzer
Aschaffenburg



BeitragVerfasst am: Do 07 Sep, 2017 17:47    Titel:  

Ich wollte ursprünglich den F-Pace auch ca. 20-30mm tiefer legen, habe mich dann aber dagegen entschieden und nur die Spurverbreiterungen (je Rad 15mm -> s. Beitrag von Jaguar2017) drauf gemacht.

Gute Wahl wie ich im nachhinein denke. Bin froh das ich mich überzeugen habe lassen, dass die Tieferlegung nicht ganz "SUV-Konform ist". Aber ist am Ende reine Geschmacksache.
Wer liefert was?
      
Burnie
registrierter Benutzer
Graz/Ö



BeitragVerfasst am: Fr 08 Sep, 2017 11:11    Titel:  

Finde diese Diskussion recht erheiternd.

Sehe es aus der Sicht der Entwicklung (war recht lang in der Fahrzeugarchitektur):

Basis ist eine PKW Plattform, Marketing/Vertrieb will einen SUV (weils grad hip ist und gerne gekauft wird)

Das gesamte Team legt sich schon in der Machbarkeitsstudie voll ins Zeug, damit die vom Marketing gefoderten Parameter "Bodenfreiheit" und "Reifengröße" mit einer Baukastenplattform in Einklang zu bringen sind.

Irgendwann hat man es dann geschafft, der Designer parallel hat schon die nächstgrößeren Räder in Augenschein genommen, es zwickt sogleich wieder mit der Stirnwand und dem Wendekreis, weil der Einschlag begrenzt werden muss.

Weiter gehts in der Konzeptphase:
Marketing kommt auf die Idee, das Fahrzeug in USA als Light Duty Truck zu homologieren. Klar, handfeste Vorteile bei Steuer und auch Emissionierung macht nen Unterschied.
Also, nochmal rauf mit der Kiste, 200mm müssen sein.
Die Kollegen vom Fahrwerk ächtzen, die Gelenkwinkel sind am Ende, die Achskinematik gehört schon wieder korrigiert.
Der Gewichtsmanager bekommt schon den dritten Tobsuchtsanfall.
Der Fahrversuch baut schon wieder den Erprobungsträger um.
In der Logistik stapeln sich die Teile für die Fahrwerksabstimmung.
Der Projektleiter dreht an der Terminschraube, weil der Markt das Auto am Liebsten sofort verkaufen will.

In der Serienentwicklung dann darf nicht mehr so viel gedreht werden, der Designer will nochmal den Höhenstand korrigieren, doch die Homologation gibt ein Veto ab.
Der Fahrversuch ist bereits in der Feinabstimmung, das Fahrwerk gibt separate Federn für alle 30kg Achslastunterschied frei, damit das Auto in jeder Ausstattung und Motorkombination immer gleich hoch dasteht.

Viele Kilometer, Simulations- und Shakerstunden später ist das Auto "fertig", ab in den Verkauf, schön wars.

Auto kommt zum Kunden.
Und dann wird in irgendeiner Werkstatt eine billige Feder reingeklopft, welche weder nen Dauerlauf noch eine saubere Abstimmung gesehen hat, welche nicht wirklich zu den Kennlinien der Dämpfer passt, nur damit die Radsichel (oder auch Wheelgap genannt) kleiner wird ;-)

Nein, keine Kritik, kann jeder mit seinem Auto machen, wie er will, aber warum kauft man dann einen SUV?

LG
Bernhard
Wer liefert was?
      
Brummm
registrierter Benutzer
Düsseldorf



BeitragVerfasst am: So 10 Sep, 2017 20:09    Titel:  

Danke, Bernhard - absolut köstlich, inhaltlich hoch interessant und ausgesprochen unterhaltsam zu lesen (ist nicht ironisch gemeint)! :-)

Ein SUV tieferlegen ... Sachen gibt's ...
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Cokkieerklärung
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: