E-Type, XJ40, XJ6, S-Type, X-Type, aktuelle Modelle, Kaufberatung
Zur Foren-Übersicht

Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen
Registrieren
Passwort vergessen?

Termine (diese Woche)
Termine (Druckversion)
Termine selber eintragen

Forum-Sponsor werden
Statistik
Hilfe
Werben im Forum

"Fragenbeantworter"
  (Werkstätten + Teile)
 wer liefert was

Webmaster
Impressum

Jaguar Classic & New Car Forum  
Größtes Jaguarforum weltweit in deutsch - gegründet 1997
Dienstleistungsempfehlungen:
1. Teilehändler, neu + alt
Oldiehändler
2. Werkstätten u.
Restaurierungen
3. Jaguar-E leihen, Touren,
Kaufberatung Ausfahrtziele
4. Specials: Literatur Ausstattung
Speichen Holz Versich. Zubehör
5. Blecharbeiten, Lack
strahlen, Chrom, Rostschutz
6. Jaguar-Vermittlung
Offiz. Jaguarhäuser
S-Type   >>  Schaltkonsole: Hebel bleibt im "P" hängen
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
Autor weitere Bemerkungen
f.rufer
registrierter Benutzer
Basel



BeitragVerfasst am: Sa 06 Mai, 2017 9:43    Titel: Schaltkonsole: Hebel bleibt im "P" hängen  

Hatte nach einem Zwischenhalt auf der Autobahn das Problem, dass ich beim S-Type 2003, 2,5, plötzlich nicht mehr den Wählhebel aus dem "P" nehmen konnte. Die Pannenhilfe konnte das Problem lösen und ich durfte einfach nach dem abstellen des Motors nicht mehr ins "P" gehen. In der Garage konnte man mir (Ferien) das Problem nur so lösen, dass man den Lösebolzen blockiert hat und ich jetzt aufpassen muss, dass ich nie im fahrenden, oder rollenden Zustand den Wählhebel ins "P" schalte. Frage: Laut Garage muss die ganze Schaltkonsole ersetzt werden. In der Schweiz kommt dies angeblich auf fast Fr. 1000.-- ohne Arbeit. Was gibt es für alternativen?
Freundliche Grüsse
Fredy
Wer liefert was?
      
chris0712
registrierter Benutzer
Waldshut



BeitragVerfasst am: Sa 06 Mai, 2017 15:12    Titel:  

Hallo Fredy,

Tante Google ist voll mit deinem Problem! Ich denke wenn da noch keiner was an der Schaltkulisse abgebrochen hat, ist der Bremslichtschalter defekt.

Gruß,
Christoph
Wer liefert was?
      
f.rufer
registrierter Benutzer
Basel



BeitragVerfasst am: Sa 06 Mai, 2017 15:50    Titel:  

hallo Christoph
nein es liegt nicht am Bremslichtschalter, sondern am Magnetschalter für das Lösen des Wählhebels aus dem "P". Alle diese Möglichkeiten wurden bereits kontrolliert. Wie geschrieben, der Pannendienst hat das Problem lösen können (ausser, dass ich nicht mehr ins "P" gehen darf und die Garage hat anschliessend das Teil so blockiert mittels Kabelbinder, dass ich jetzt normal fahren kann, aber aufpassen muss nicht im falschen Moment den Wählhebel ins "P" zu schieben. Ebenso kann man jetzt ohne Probleme den Wählheben bedienen ohne das Bremspedal zu betätigen. Alle anderen Möglichkeiten sind ausgeschlossen, es muss eine neue komplette Schaltkonsole montiert werden, warum auch immer komplett. Hier wollte ich wissen, wer schon das gleiche Problem hatte und was es in Deutschland kostet.
Gruss Fredy
Wer liefert was?
      
chris0712
registrierter Benutzer
Waldshut



BeitragVerfasst am: Sa 06 Mai, 2017 16:11    Titel:  

Hallo Fredy,

da must du entschuldigen, hab ich wohl deine Frage nicht richtig verstanden. Wenn es eindeutig der Magnetschalter ist, also Spule unterbrochen oder mechanisch defekt, gibt es da wohl keinen einzelnen Ersatz dafür und die Werkstatt hat recht. Ruf doch einfach mal in Deutschland beim Schuble in Schallstadt an und frag ihn. A5 bis Schallstadt sind ca. 65 km von Basel. Ist zwar kein offizieller Jaguar Händler mehr, hat aber mindesten 40 Jahre mit Jaguar Erfahrung.

LG,
Christoph
Wer liefert was?
      
Mars63
registrierter Benutzer
Winnenden - S-type 2001 V6



BeitragVerfasst am: Sa 06 Mai, 2017 16:37    Titel:  

wo liegt denn diese spule?

in der schaltkulisse? dann gibts die auch gebraucht
und so wie ich die kabel und anschlüsse kenne, sollte der austausch ohne hebebühne möglich sein

dies nur als bsp - kenn dein auto nicht
http://www.ebay.de/itm/Jaguar-S-Type-04-07-2-7D-152KW-Schaltkulisse-Schalthebel-2R83-7K004-AU-/132097935512?fits=Make%3AJaguar%7CModel%3AS-Type&hash=item1ec1a68898:g:QA0AAOSwCGVX3Mn-

prüfen schadet nicht
grüssle
Wer liefert was?
      
chris0712
registrierter Benutzer
Waldshut



BeitragVerfasst am: Sa 06 Mai, 2017 16:48    Titel:  

Hallo Mars63,

ich glaube dem Fredy geht es darum was die Reparatur, also Material + Arbeit in Deutschland kosten würde. Ich hab das ja auch erst falsch gelesen.
Ich denke aber, dass die wenigsten hier den Fehler schon hatten und eine neue Schaltkulisse drin haben.
Also bleibt ja nur übrig einen Händler in Deutschland anzurufen und zu fragen.

Gruß,
Christoph
Wer liefert was?
      
chris0712
registrierter Benutzer
Waldshut



BeitragVerfasst am: Sa 06 Mai, 2017 17:10    Titel:  

Also ich hab mir jetzt mal verschiedene Bilder angeschaut. So wie ich das sehe sind das 4 Schrauben und ein Stecker, mehr nicht.
Also gebrauchte kaufen und learning bei doing..........

Gruß,
Christoph
Wer liefert was?
      
Mars63
registrierter Benutzer
Winnenden - S-type 2001 V6



BeitragVerfasst am: Sa 06 Mai, 2017 17:11    Titel:  

... ich will ja keine neue kiste aufmachen, was 'günstig' oder 'teuer' bedeutet

aber gerade wenn er in der Schweiz für das teil ohne einbau 1000 CHF zahlt
wird die arbeitszeit bei uns nicht weniger

ich finde - gerade WEIL es ein wenig bekannter fehler an einem bauteil ist - sollte man auch über ein gebrauchtes nachdenken
es ist ja kein verschleissteil oder etwas wie ein Türschloss, das in jedem 2ten älteren Jaguar auch mal ausfällt
und man mit einem gebrauchten schloss oft nicht lange freude hat.

mit einer guten/ persönlich bekannten werkstatt MUSS man auch mal reden können, ein mitgebrachtes oder dort erworbenes, aber gebrauchtes teil einzubauen. Das grösste problem, was die werkstatt damit immer hat: die gewährleistungspflicht
aber die kann man sich auf der rechnung auch als bemerkung ausschliessen lassen, besonders, wenn man es selbst anspricht
das macht eindruck - das ist auch in der Schweiz sicher möglich.

Grüssle
Wer liefert was?
      
chris0712
registrierter Benutzer
Waldshut



BeitragVerfasst am: Sa 06 Mai, 2017 17:57    Titel:  

Na dann haben wir ja nun alle Alternativen aufgeschrieben und der Thread kann geschlossen werden.

Gruß,
Christoph
Wer liefert was?
      
Mars63
registrierter Benutzer
Winnenden - S-type 2001 V6



BeitragVerfasst am: Sa 06 Mai, 2017 17:59    Titel:  

nicht ganz!

ich weiss leider immer noch nicht, ob der sperrhebel mit spule in der kulisse sitzt

das wäre dann doch für den nächsten, der so einen fehler hat nicht ganz unwichtig
bei mir ist es erst mal nur neugier

Mars
Wer liefert was?
      
chris0712
registrierter Benutzer
Waldshut



BeitragVerfasst am: Sa 06 Mai, 2017 18:43    Titel:  

Hallo Mars,

würde er außerhalb sitzen, könnter er ja nicht einen Bolzen betätigen der die Wahlsperre verursacht. Außerdem schreibt es Fredy ja auch in seinem 2. Posting.
Moellerr wird aber bestimmt noch die Explosionszeichnung dazu einstellen.

Gruß,
Christoph
Wer liefert was?
      
Mars63
registrierter Benutzer
Winnenden - S-type 2001 V6



BeitragVerfasst am: Sa 06 Mai, 2017 19:02    Titel:  

du hast recht, danke für den hinweis
manchmal liest man zu schnell drüber weg
hab zwar was mit kabelbinder und werkstatt mitbekommen, aber das wort konsole überlesen

und: ""würde er außerhalb sitzen, könnter er ja nicht einen Bolzen betätigen der die Wahlsperre verursach""
würde ich mich mittlerweile nicht wundern, wenn es da noch einen anderen mechanismus gibt - elektronisch natürlich

und du hast sicher auch recht, dass moellherr noch was dazu einstellen wird :-)
dann ist auch meine neugier wieder mal befriedigt

schönes wochenende
Mars

PS: doch mechanisch, hab da mal vorbereitet .....
Wer liefert was?
      
f.rufer
registrierter Benutzer
Basel



BeitragVerfasst am: So 07 Mai, 2017 8:03    Titel:  

Liebe Jaguarfreunde.
ich möchte Euch allen danken, für die Unterstützung von meinem Problem an der Schaltkulisse meines älteren Jaguar S-Type. Es hat mir aber folgendes gezeigt, dass ich hier vermutlich ein selteneres Problem habe, das noch nicht viele kennen, wenn überhaupt. Werde mich an meine Garage wenden und vermutlich noch an einen Ersatzteilhändler. Werden sehen was herauskommt. Danke für Eure Rückmeldungen
Fredy aus Basel
Wer liefert was?
      
moellerr
registrierter Benutzer
Kassel



BeitragVerfasst am: Mo 08 Mai, 2017 2:30    Titel:  

Hallo zusammen,

da ich um eine Zeichnung zum Thema gebeten wurde, hier noch nachträglich die Antwort von mir ;-)

Leider habe ich keine Explosionszeichnung zum J-Gate, aber trotzdem zwei aus meiner Sicht nützliche, schematische Darstellungen.

Die erste zeigt das J-Gate des Vorfacelifts (also für das Ford 5R55N-Getriebe).
Die zweite Darstellung zeigt das J-Gate des Facelifts (ZF 6HP26, in diesem Fall sogar das des XJ, erkennbar an der weiteren Taste neben dem Sportmodus).

Beim Facelift erfolgt die Sperrung mittels Magnetschalters, der sich im J-Gate befindet (linke Seite hinten). Ebenso befindet sich auf der linken Seite auf halber Höhe eine Notentriegelung, an die man herankommt, wenn man die (Holz)Abdeckung des J-Gates entfernt. Auf diese Weise kann man bei einem Defekt des Magnetschalters, des Bremslichtschalters oder zum Beispiel der Batterie den Wählhebel aus der Position "P" heraus verstellen.

Auf dem dritten Bild (ist aus dem oben aufgeführten ebay-Angebot) sieht man sehr gut den Mechanismus der Sperre und die Notentriegelung. Das Bild habe ich um 180 Grad gedreht, da es die Unterseite zeigt und sonst etwas verwirrend ist.

Gruß
moellerr


Zuletzt bearbeitet von moellerr am Mo 08 Mai, 2017 5:31, insgesamt einmal bearbeitet
Wer liefert was?
      
moellerr
registrierter Benutzer
Kassel



BeitragVerfasst am: Mo 08 Mai, 2017 2:40    Titel:  

Hallo Fredy,

zwei Sachen noch, die mich interessieren:

1. Wenn Du seit mehreren Tagen den Wählhebel nicht mehr auf "P" stellen kannst, dann kannst Du doch auch gar nicht mehr den Zündschlüssel abziehen, denn das geht nur in "P". Wie regelst Du das? Zuhause ev. durch eine Garage, aber unterwegs?

2. Wenn die Werkstatt das Problem provisorisch mit Kabelbinder gelöst hat, dann haben sie mit Sicherheit den Sperrmechanismus permanent in der "Offen"-Stellung fixiert und somit die Sperre außer Kraft gesetzt. Dadurch könntest Du aber doch auch jederzeit wieder problemlos in "P" schalten und Dir (theoretisch) sogar die Reparatur schenken oder habe ich da einen Denkfehler?

Gruß
moellerr

P.S.: Sorry, habe gerade nochmal Deine Beiträge gelesen. Ich hatte es bislang so verstanden, dass Du generell nicht in "P" schalten darfst. Aber das hatte sich ja durch den Einsatz des Kabelbinders in der Werkstatt erledigt, so dass jetzt alles wieder funktioniert (leider ohne erforderliches Drücken des Bremspedals) und Du nur Angst hast, während der Fahrt mal versehentlich in "P" zu schalten.

Ich denke, diese Gefahr ist durch die Kabelbinder-Lösung nicht größer als vorher, denn die Sperre verhindert nur das Verstellen aus "P" heraus, nicht aber das Zurückstellen auf "P". Sogar in der Bedienungsanleitung wird explizit darauf hingewiesen, während der Fahrt nicht auf "P" zu schalten, folglich muss es generell möglich sein!

Ich würde an Deiner Stelle also gar nichts unternehmen und mir das Geld sparen. Der Automatismus, auf die Bremse zu treten, bevor man "R" oder "D" wählt, ist ohnehin vorhanden und ansonsten kannst Du nicht mehr falsch machen als das, was in der Vergangenheit ohnehin schon möglich war :-)
Wer liefert was?
      
Wieseldiesel
registrierter Benutzer
EUDSSR



BeitragVerfasst am: Mo 08 Mai, 2017 6:47    Titel:  

hallo, zu diesem Thema habe ich auch eine Frage, die mich schon lange beschäftigt: wenn man Zündschlüssel und die
alte Fernbedienung physisch trennt(oder alternativ eine zweite fernbedienung nimmt) , kann man dann bei steckendem Zündschlüssel (bei laufendem Motor) aussteigen und das Auto von aussen verriegeln?
Wer liefert was?
      
Mars63
registrierter Benutzer
Winnenden - S-type 2001 V6



BeitragVerfasst am: Mo 08 Mai, 2017 8:45    Titel:  

... probier das doch einfach mal aus

zündschlüssel drin, und türen zu gab es schon mit problemen bei den türschlössern (Hgrrrrrr)
und da er ja in der fahrstufe selbst veriegelt .... muss das ja möglich sein
grüssle
Wer liefert was?
      
surfer5678
registrierter Benutzer
Hannover



BeitragVerfasst am: Mo 15 Mai, 2017 18:45    Titel:  

Moin,

so, mich hat das Problem Wählhebel letzte Woche auch erwischt. Beim morgendlichen Ausfahren aus der Garage wollte der Hebel auch nicht aus der P-Position. Da ich morgens um 5 Uhr fahre (also im Dunklen) und der Wagen rückwärts in der Garage steht, konnte ich gleichzeitig im Rückspiegel sehen, das die Bremsleuchten nicht brannten. Nach dem vierten, fünften Tritt auf Bremspedal ging es wieder, auch die Lichter brannten. Ergo konnte es nur der Bremslichtschalter sein.
Ich bin dann Freitag sofort zum Freundlichen, da ich keine Lust hatte, irgendwo mit total defekten Schalter liegen zu bleiben. Schalter war natürlich nicht auf Lager, wurde aber heute geliefert. Habe den Wagen also heute Nachmittag wieder bekommen.
Da nun sicher die Fragen nach den Kosten kommen, hier die Antwort: Pi mal Daumen 110 Euronen, davon 35 für den Bremslichtschalter. Ich meine, für Jaguar-Verhältnisse ein Schnäppchen und allemal billiger, als liegenbleiben und Abschleppen lassen.

Gruß
Michael

PS:
Noch ein kleiner Nachtrag: Während des Ausfalls gab es im linken Display die Fehlermeldung "Handbremse gestört" und im rechten Display "Tempomat nicht verfügbar". Ging der Schalter, waren die Fehermeldungen weg.
Wer liefert was?
      
moellerr
registrierter Benutzer
Kassel



BeitragVerfasst am: Di 16 Mai, 2017 6:19    Titel:  

Hallo Michael,

na, das hat doch super geklappt.

Kein Liegenbleiben, kein Abschleppen und nur etwas über hundert Euro. Was will man mehr?

Bezüglich der weiteren Fehlermeldungen: Die sind völlig normal, da die Steuergeräte der Parkbremse und des Tempomats das Signal vom Bremspedal für deren Funktion benötigen. Ich dachte allerdings, dass der Tempomat einen eigenen zusätzlichen Schalter am Bremspedal sitzen hat, aber vielleicht war das nicht bei allen Ausführungen der Fall (hab da jetzt nicht extra in den Unterlagen nachgeschaut).

Ich habe übrigens vor ein paar Tagen mal die Abdeckung des J-Gates entfernt (geht ohne Werkzeug, ist nur gesteckt) und aus Neugierde mal den Notschalter ausprobiert. Man, lässt der sich schwer drehen (gegen den Uhrzeigersinn) und dann noch in so einem blöden Winkel. Wenn man ihn dann endlich erfolgreich gedreht hat, sieht man, dass dadurch der Stift des Magnetschalters am anderen Ende des J-Gates herauskommt, dort den Sperrmechanismus betätigt (siehe Bild Nr. 3 in meinem Beitrag weiter oben) und man somit den Hebel aus "P" entfernen kann.
Ich muss allerdings sagen, dass es wesentlich einfacher ist, gleich einen Schraubenzieher zu nehmen und den Sperrmechanismus direkt zu verstellen. Geht viel schneller und hat die gleichen Auswirkungen. Ist der Hebel erst einmal aus "P" heraus verstellt, so schaut der Stift dauerhaft etwas aus dem Magnetschalter heraus, bis man den Wählhebel wieder in "P" zurückschiebt und er wieder "einrastet".

Gruß
moellerr
Wer liefert was?
      
surfer5678
registrierter Benutzer
Hannover



BeitragVerfasst am: Di 16 Mai, 2017 20:17    Titel:  

Moin moellerr,

Dein Foto 3 hatte ich vorsichtshalber schon ausgedruckt im Handschuhfach liegen (falls der ADAC-Fall eingetreten wäre).

An die Abdeckung des J-Gates habe ich mich noch nicht rangetraut, da ich das schöne Auto nicht beschädigen will. Das gleiche gilt für die Deckenkonsole. Ich würde gern (wie alle anderen Innenleuchten auch) die Birnen gegen LED's austauschen. Da hier im Forum aber schon mal stand, daß das Ding nur sehr schwer und teilweise mit Gewalt zu öffnen ist, habe ich es bisher sein gelassen. Noch ist der Wagen so gut wie im Originalzustand, und das soll so bleiben.

Die Fehlermeldungen habe ich noch ergänzt, damit Betroffene wissen, wo sie suchen müssen. Mit Handbremse und Tempomat kommt man nicht unbedingt auf den Bremslichtschalter. Dies gilt allerdings nur für den 2. Facelift (ab 2004), da ja erst dort die 2 Displays verbaut wurden.

Gruß
Michael
Wer liefert was?
      
moellerr
registrierter Benutzer
Kassel



BeitragVerfasst am: Di 16 Mai, 2017 23:17    Titel:  

Hallo Michael,

die Abdeckung des J-Gates kann man problemlos entfernen, indem man zunächst den Aschenbecher öffnet.

Dadurch hat man von der Seite des Aschenbechers her genug Grifffläche, um die Abdeckung nach oben zu ziehen. Bei mir dauerte das keine 10 Sekunden. Das Material ist wider Erwarten sehr dick und gut verarbeitet.

Ganz anders sah das bei der Dachkonsole aus. Ich habe mich da an die Originalskizze zum Entfernen von Jaguar gehalten, aber ziemlich rumgeflucht, da das ganze Konstrukt extrem fest saß. Da ich sie aber unbedingt abnehmen wollte (ebenfalls Wechsel der kompletten Innenraum-Glühlampen auf LED), habe ich weitergemacht und es schlussendlich auch geschafft.

Bevor ich sie wieder montiert habe, bog ich allerdings die Metallklammern so zu meinen Gunsten, dass sie nun fest genug sitzen und selbst bei Benutzung des Brillenfaches alles an seinem Platz bleibt, ich aber dennoch ohne großen Kraftaufwand jederzeit die Dachkonsole wieder abnehmen könnte ;-)

Gruß
moellerr
Wer liefert was?
      
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Drucklayout  |  darauf antworten Seite 1 von 1
 
Webmaster  |  Forum-Sponsor werden  |  Impressum  |  Datenschutz
Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Beiträge oder Inhalte verlinkter Seiten.
Hilfreiche Werkstätten
und Club-Favoriten,
von Mitgliedern empfohlen: